Larian Studios

Neues Readme von OtRa

Posted By: Stone

Neues Readme von OtRa - 20/01/06 03:13 PM

Ich mache einfach mal wieder den Anfang
Nachdem uns das alte Readme nicht nur gut gedient sondern auch jede menge Spass bereitet hat hoffe ich das dies im neuen genauso gut weiter geht.

Ich muss mich da unwillkürlich an den dritten Post des alten Readme erinnern

In Antwort auf:

<---*betrachtet mitleidig den konfusen Krieger, der einsam in diesem Thread wartet, während die restliche Meute durch den Spiegel zurück ins Schiff marschiert um das Abenteuer fortzusetzen*

Ja, wie ??? Lassen Dich die Anderen nicht mehr mitspielen ?!!?



Ach nein, die Mörderblondine ist ja auch noch da....





Das stammte von Ddraigfyre, und zwar vom 19.03.04.
Das ist jetzt fast zwei Jahre her.
Zu diesem zeitpunkt konnte noch niemand ahnen was da in Gang gesetzt worden war, und das diese Geschichte über einen solangen Zeitraum bestand haben würde.
Das beste daran ist das die meisten noch dabei sind und das einige neue mitgewirkt haben und noch immer mitwirken und schon lange keine neuen mehr sind

Nur die Mörderblondine ist leider nicht mehr dabei, aber vergessen werden wir Rashida nicht.

Du wirst immer ein Teil des Ganzen sein.

Aber immerhin ist das hier fast so etwas wie ein Neuanfang, deshalb weg mit den trüben Gedanken

Ich heisse euch herzlich willkommen im neuen Heim.

Und ich hoffe das der konfuse Krieger auch diesmal nicht lange alleine in diesem Thread wartet ...


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 20/01/06 03:22 PM

Big betritt den neuen Raum und schaut sich um.

"Hallo Stone, noch ein bisschen neu und fremd hier. Aber das wird sich mit absoluter Sicherheit bald legen. "
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/01/06 03:23 PM

Ja, wir müssen halt noch ein bischen was machen um das ganze behaglicher zu machen.
Die Regeln brauchen wir, und einen Schnapps zum anstossen
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 20/01/06 03:35 PM

"Gut, dann würde ich vorschlagen, Du kümmerst Dich um die Regeln und ich richte weil die Getränke."
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/01/06 03:57 PM

*kommt mich Sack und Pack herübergewandert*

*stellt alles in eine Ecke*

Soll ich schon mal den Dreck und den Staub verteilen, damit wir uns gleich hier heimisch fühlen ?

Oder lasse ich lieber die Zeit ihr Werk tun ?

*rückt Stühle und Tische zusammen, um einen großen "Verhandlungstisch" aufzubauen*

*stellt ein paar Krüge hin*

Zu Trinken müßt ihr euch schon selbst besorgen !

*zündet die Kerzen im Kronleuchter an*

So, jetzt haben wir auch Licht !

*setzt sich irgendwo hin*

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/01/06 04:01 PM

Okay, erst die Arbeit dann das vergnügen.

Hallo Fremder
Diese Regeln gelten für uns alle.
Lies sie Dir durch und beteilige Dich wenn Du willst an dieser Geschichte.

1. Jeder kann jederzeit mitschreiben.

2. Aber bevor mitgeschrieben wird verlangen wir das jeder der neu dazustösst sich zuerst die bisherige Geschichte durchliest um sich einen eindruck der Welt zu verschaffen.

3. Diese Geschichte wird in der Gegenwartsform geschrieben, ausserdem ist der einsatz von Smilies verboten.

4. Kein Autor darf Figuren von anderen Autoren handeln, oder denken, oder antworten lassen wenn dies vorher nicht mit dem Autor der betreffenden Figur abgesprochen wurde.

5. Jeder Autor hält sich an die vorgaben der vorhergehenden Posts. Wenn einer schreibt das es Morgends beim Aufwachen furchtbar regnet dann regnet es für alle. Beschreibungen und umstände die dargestellt wurden müssen bei eigenen Posts berücksichtigt werden.

6. In diesem Readme dürfen nur diejenigen posten die sich auch an der Geschichte beteiligen.

Das sind wohl erstmal die wichtigsten. Es gibt aber noch ein paar mehr

Zum Beispiel darf keine der Figuren über unüberwindliche, unbezwingbare Kräfte oder Fähigkeiten verfügen.
Du willst ein mächtiger Magier sein? Kein problem. Aber auch ein Magier verbraucht seine Energie und kann nicht unendlich Feuerkugeln werfen oder ähnliches vollbringen.
Du willst lieber einen Krieger spielen? Auch kein Thema. Allerdings ist auch ein Krieger nicht unbesiegbar und unermüdlich.
Du willst einen eigenen neuen unvergleichen Charakter erfinden?
Ok, du darfst jederzeit neue Rassen mit neuen einzigartigen Fähigkeiten erfinden. Aber auch diese dürfen nicht zur Superkräften mutieren die jedes Problem mit einem Fingerschnippsen erledigen.
Aber das wird dann meist beim schreiben besprochen.


Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 20/01/06 04:45 PM

Damit ein Link nicht in Vergessenheit gerät: Die PDF-Version der OTRA für alle Neueinsteiger: http://www.xanlosch.de/indexp.php4?fn=romane&subid=otra
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 20/01/06 05:30 PM

6. In diesem Readme dürfen nur diejenigen posten die sich auch an der Geschichte beteiligen.

Naja - oder sich ernsthaft beteiligen wollen - schließlich müssen die ja einen Platz haben sich zu melden.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/01/06 09:16 AM

In Antwort auf:

6. In diesem Readme dürfen nur diejenigen posten die sich auch an der Geschichte beteiligen.

Naja - oder sich ernsthaft beteiligen wollen - schließlich müssen die ja einen Platz haben sich zu melden.




Ich dachte das sei klar Wobei man auch direkt in der Geschichte einsteigen kann.

Traveller hat es damals so gehalten.
Man muss auch keine erklärungen abgeben was für eine Art von Charakter man führt. Das wird ja in der Geschichte früher oder später deutlich.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 21/01/06 08:11 PM

UNS ist es klar - und im alten Read-Me stand es auch.
Aber wer hier neu einsteigt, und als erstes auf deine Regelzusammenfassung stösst...

Deswegen die Präzisierung.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 12:06 PM

Die Karte von Rechem

Die Weltkarte
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 12:10 PM

Gut, wenn ihr die Arbeit gemacht habt, können wir uns ja jetzt dem Vergnügen widmen ... *schleif einen riesigen Sack Feuerholz hinein*

Das Gesicht des kleinen Drachens nimmt einen sehnsüchtigen Ausdruck an und plötzlich erscheint in einer Ecke des Raumes ein drei mal drei Schritt großes Steinbecken ... oder war es nicht vielmehr schon immer dort gewesen? Der Trog ist mit glühenden Steinen und Holzstücken angefüllt und verfügt über einen kleinen Metallbehälter, mit dem ein gelbliches Pulver hinzugeschüttet werden kann - lieblich duftender Schwefel! Ein kaminähnlicher Schlot über der Anordnung verhindert, dass die Gefährten von Hitze oder Duft belästigt werden. Lu hatte inzwischen ja einiges über die Angewohnheiten der Ungeflügelten dazugelernt!

Mit einem lauten "Juchee!" stürzt sich der kleine Drache in den Steintrog und wühlt sich durch die köstliche Hitze. Glücklicherweise sind die Wände ausreichend hoch, so dass nichts aus dem Becken hinausfallen kann.

"Ist das schön!", jubiliert Lu als er wieder an die Oberfläche kommt. "Und wie geht es jetzt weiter?! Kaninchenfleisch gefällig? Wenn ihr mögt, könnt Ihr es über dem Becken grillen."
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 12:13 PM

Gerne, aber nur wenn Du solange auf den Schwefel verzichtest.
*Stone grinst dabei* Aber wie wäre es mit Buchenholz, verleiht dem Drachen von Welt auch einen angenemen Geruch.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 12:47 PM

Aha, jetzt weiß ich auch, wo die Schwefelhölzer und die geschwefelten Rosinen herkommen ...

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 12:49 PM

Drachen brauchen halt auch was zum knabbern und zum spielen.

Die Streichhölzer werden geknabbert, und die Rosinen sind zum bewerfen anderer da
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 01:12 PM

Das ist so eine Sache mit diesen spontanen posts. Ich müßte eigentlich immer erst recherchieren, befor ich etwas schreibe.

Ist die Stadtmauer aus Stein oder aus Palisaden gebaut ? Der Begriff "Mauer" legt zwar eine Steinumfassung nahe, aber ich habe sie mir immer aus Palisaden zusammengesetzt vorgestellt.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 01:17 PM

Ich weiss jetzt nicht ob es explizit als Steinmauer beschrieben wurde aber unter dem Begriff "Mauer" wie in Stadtmauer stelle ich mir schon eine aus Steinen (ob nun Naturstein oder Ziegeln) errichtete (oder auch gemauerte ) ... nun äh eben Mauer vor

Ausserdem wäre eine Stadt mit der größe Rechems doch mit einer Holzpalisade etwas seltsam ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 01:20 PM

Okay, ich habe mich immer an der Karte Rechems orientiert, und die sah mir nach Palisadenmauer aus.

DANN nämlich hätte auch der "Zaun" gestimmt !

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 01:22 PM

Ja das stimmt, die Karte stimmt halt von den Proportionen her nicht.
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 01:59 PM

In Antwort auf:

Drachen brauchen halt auch was zum knabbern und zum spielen.

Die Streichhölzer werden geknabbert, und die Rosinen sind zum bewerfen anderer da




"Pst, Przyjaciel Stone, Du verrätst noch alle Drachengeheimnisse ...".

Lu wühlt in seinem Brennholzstapel und fördert stolz mehrere Scheite Buchenholz zutage.
"Hier, für dich Przyjaciel Stone!", ruft er und ordnet sie unter einem Langohrbraten an. Als sich die Diskussion um Mauern und Palissaden dreht, reibt er sich - wie er hofft unauffällig - ein wenig Buchenholzasche auf den Körper. Ein Drache von Welt ... das wäre doch was! Und wenn auch vorerst nur der Geruch stimmt.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 02:00 PM

Ja, das macht das Ganze etwas schwieriger sich vorzustellen.
Ich muß sozusagen die Karte "aufblasen", um die richtigen Proportionen hinzubekommen.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 04:32 PM

Ähm Lu ... der Drache von Welt trägt seine Ohren heutzutage Aschefrei. Aber der Geruch
*brät schon mal ein paar Kaninchen*
Da bekommt man richtig Hunger
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 04:56 PM

Hastig greift Lu sich an die Ohren und schlackert diese heftig einige Male aus - um dann stirnrunzelnd inne zu halten. Verflixt, da hatte ihn der Krieger mächtig hochgenommen und er war auch noch darauf hereingefallen. Bis zu den Ohren war er mit der Asche doch gar nicht gekommen.
Gutmütig stimmt er in das Gelächter der Gefährten mit ein und gönnt sich einen kräftigen Bissen Kaninchen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 05:16 PM

Lass es Dir schmecken Lu

Lu kratz sich nachdenklich den Schwanzansatz.

"Hatte Glance uns nicht eine Art Geheimwort gesagt, damit wir auf das Schiff gelassen werden? Damit die Elfen wissen, dass wir zu den Guten gehören?", fragt er nachdenklich in die Runde. "Ich habe das Wort aber leider vergessen", gibt er dann reumütig zu. "Könntet ihr mir vielleicht ..."

Ich kann mich an eine Schnur mit drei Knoten für den Leuchtturmwächter erinnern, aber ein Passwort für das Elfenschiff?
Ich finde auch keine Stelle an der dies vorkommt, habe jetzt aber auch nicht alles nachgelesen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 22/01/06 05:52 PM

Es war ein Seil. Ich glaube Glance hatte es mir gegeben, als ich zum Kapitän bin? Bin mir aber nicht mehr sicher.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 09:15 AM

Quote:

Lass es Dir schmecken Lu

Lu kratz sich nachdenklich den Schwanzansatz.

"Hatte Glance uns nicht eine Art Geheimwort gesagt, damit wir auf das Schiff gelassen werden? Damit die Elfen wissen, dass wir zu den Guten gehören?", fragt er nachdenklich in die Runde. "Ich habe das Wort aber leider vergessen", gibt er dann reumütig zu. "Könntet ihr mir vielleicht ..."

Ich kann mich an eine Schnur mit drei Knoten für den Leuchtturmwächter erinnern, aber ein Passwort für das Elfenschiff?
Ich finde auch keine Stelle an der dies vorkommt, habe jetzt aber auch nicht alles nachgelesen.




Doch, doch - Post #213845 auf Seite 92 - vom 6. Dez 2004!
Earendur unterbricht ihn zustimmend, "Ich werde meine Wachen anweisen jeden eurer Gefährten zu mir zu lassen der als Kennwort den Namen "Aglandil" nennt!"

Drachen haben doch das bessere Gedächtnis - sie wissen zumindest, dass sie was vergessen haben
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 04:41 PM

Stone, deine Antwort impliziert, daß Wachen oben auf der Stadtmauer stehen. Tun sie das ? Ich war bisher immer davon ausgegangen, daß Wachen nur am Stadtinneren Teil der Mauer stünden ...


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 04:46 PM

Eine Mauer auf der nicht wenigstens ein paar Wachen nach draussen schauen ob da was aus dem Walde kommen könnte erscheint mir arg leichtsinnig.

Man könnte natürlich auch hoffen das eventuelle nächtliche Angreifer sehen das keine Wachen auf der Mauer stehen und dann denken das dies nur eine Falle sein kann und wieder abdrehen

Edit:

Hinzu kommt das, wenn die Mauer wirklich unbewacht wäre, die Gruppe gar keine schwierigkeiten haben dürfte in die Stadt zu kommen.

Und selbst wenn die Stadtmauer in Rechem unbewacht und schutzlos in dunkler Nacht die Stadt allen angriffen ausgeliefern sollte, für Stone, der aus dem schwer bewaffneten und Fremden ... unfreundlichen Groß Furtheim kommt ist allein der Gedanke das eine Stadtmauer unbewacht sein könnte vollkommen absurd und undenkbar


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 04:52 PM

Ja - patrouillierende Wachen auf langgestreckten Mauern sind elementare Militärtaktik - schon um die Jungs durch Bewegung vom Schlafen abzuhalten^^

EDIT: 'Aglandil' war übrigens nichts anderes als Glances Vornamen in elfischer Sprache (Aglandil Mòrsylvan A'Lodoss - Glanz des dunklen Waldes von Lodoss), das Claw das so vergessen konnte - <schnüff>
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:02 PM

@ Lu, ich muss Dir mal riesiges Kompliment machen. Deine Post's sehe ich bildlich vor mir.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:04 PM

In Antwort auf:

'Aglandil' war übrigens nichts anderes als Glances Vornamen in elfischer Sprache (Aglandil Mòrsylvan A'Lodoss - Glanz des dunklen Waldes von Lodoss), das Claw das so vergessen konnte - <schnüff>




Ist ja klar, so Namen können auch nur von den langlebigen Elfen kommen. Alle anderen sterben bevor sie das auswendig können
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:10 PM

In Antwort auf:

EDIT: 'Aglandil' war übrigens nichts anderes als Glances Vornamen in elfischer Sprache (Aglandil Mòrsylvan A'Lodoss - Glanz des dunklen Waldes von Lodoss), das Claw das so vergessen konnte - <schnüff>




Das ist ja das Problem. Im Laufe unseres langen Lebens lernen wir soviele Leute/Elfen kennen, wie soll man/Elfe sich da alle Namen merken?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:14 PM

Schon, aber Rechem ist die einzige Stadt weit und breit - wer wird sie schon angreifen wollen ?


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:17 PM

Marodierende Räuber, wilde Bestien, Dämonen - Groß-Furtheimer...?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:18 PM

Da ich von einem falschen Bild ausgegangen bin, müßte ich eigentlich meine Posts ändern.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:19 PM

Alle die wissen das die Rechemer so blöde sind und ihre Stadtmauer nicht bewachen. Wobei ich mich dann frage warum es denn überhaupt eine Stadtmauer gibt?
Nur um unseren Helden das Leben schwer zu machen oder was?

Eigentlich wissen wir nicht ob es andere Städte in der nähe gibt. Aber eigentlich (da Rechem ja nur Teil eines Herzogtums ist) kann man davon ausgehen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:26 PM

Ich gehe davon aus, dass jede größere Stadt (in dem 'Zeitalter' in dem unsere Geschichte spielt) eine Stadtmauer hat.

Wenn ich mich recht entsinne, gibt es sogar einen Wachturm. Und zwar an dem Tor, durch das wir zuerst gekommen sind.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 05:29 PM

In Antwort auf:

Ich gehe davon aus, dass jede größere Stadt (in dem 'Zeitalter' in dem unsere Geschichte spielt) eine Stadtmauer hat.

Wenn ich mich recht entsinne, gibt es sogar einen Wachturm. Und zwar an dem Tor, durch das wir zuerst gekommen sind.




Also mit der Stadtmauer waren wir uns ja schon einig schlieslich kann so ein Stadttor ja nicht in der freien Luft schweben. Also baut man eine Mauer die das Tor von beiden Seiten stützt.

Über Wachtürme können wir aber noch diskutieren
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 07:23 PM

Wollt ihr im Wald noch etwas »unterwegs« erleben oder soll ich Lu schon zum Schiff bringen?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 07:33 PM

Ich wäre dafür, wenn wir problemlos in die Stadt kommen würden. Irgendwann hätte ich Rechem gerne hinter uns gebracht.
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 08:04 PM

Du sprichst mir aus der Seele ...
Aber es gibt da ein paar Schwierigkeitenerfindungsrealitätsbewahrungsspezialistenmitschreiber in unseren Reihen ...
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 08:35 PM

Rechem fängt doch gerade erst an interessant zu werden immerhin ist unsere Gruppe erst vier Tage in Rechem.

Und schwierigkeiten gehören doch dazu, sonst könnten wir die Geschichte ja mit einem Satz erzählen.

Oh schreck, eine Weltbedrohung ... puh gerade noch mal geschafft.


Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 08:55 PM

@ Stone

Ach richtig ... komisch ... und mir kam es vor wie ein Jahr ...
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 08:57 PM

Das müsste man mal dem alten Einstein verklickern
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 10:20 PM

Rechem fängt doch gerade erst an interessant zu werden immerhin ist unsere Gruppe erst vier Tage in Rechem.


Achja, darum schreiben wir schon seit längerem (kann mich schon nicht mehr an den Einmarsch erinnern) daran.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/01/06 10:27 PM

Ich persönlich finde es etwas schade, daß sich die Gruppe bisher immer sehr im "heimlichtun" üben mußte ... ich hätte mir gerne einmal einen "full scale assault" auf den Marktplatz zwecks Eindecken mit Proviant & Ausrüstung gewünscht.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 24/01/06 10:00 AM

War da nicht noch die Ebene der Sandgeister - und erinnert mich das nicht an ein wanderndes Volk, das durch die Wüste zog - wie lange noch Mal? 40 Jahre...

Also - keine unnötige Hektik! - die da im Hintergrund sitzen und ihre Federn wetzen, könnten...
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 24/01/06 03:25 PM

Alrik, Bigclaw ich hoffe ihr nehmt es nicht übel das ich die drei einfach mal ans Seitentor geschrieben habe. Wenn einer von euch beiden das gerne selber Schreiben will einfach nur bescheid sagen Ich bin noch länger Heute im Forum und Morgen auch.
Da bisher zwichen dem Landhaus und der Stadt keine grösseren Tiere da waren sollte man davob ausgehen können das es auch auf dem letzten Stück keine gibt.
Wenn das jemandem zu einfach ist einfach melden.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 24/01/06 05:09 PM

@ Lu: Glances vollständiger elfischer Name ist Autorenwissen für Lu! - Nur Big Claw war dabei, als er ihm damals am Schiff in seinem Zorn herausplatzte. Der Kaptän und der Gesandte wissen ihn auch, aber ich gehe davon aus, die anderen Gefährten nicht.
Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 24/01/06 05:12 PM

So, nachdem Glance den 14ten Teil der OTRA verteilt habe, ist auch die PDF-Version fertig ! Der Link ist wie immer: http://www.xanlosch.de/index.php4?fn=romane&subid=otra

Aber dies ist nicht alles ! Auf der Seite befindet sich noch eine Zeichnung der gerade aktiven OTRA-Helden ! Wer nun alles denkt, dass ich zeichnen kann, den muss ich enttäuschen ! Die Namara war es und ich veröffentliche es nur

Viel Spass beim Lesen und anschauen der Zeichnung ! Kommentare, Kritik, Fehler und Anmerkungen wie immer: Sendet sie mir oder nehmt sie mit ins Grab !


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 25/01/06 02:11 PM

Hmm, Zeit um mal wieder eine Regel in erinnerung zu bringen.

Wenn editiert wird dann bitte hier eine Meldung ins Readme stellen.
Nach dem letzten Servercrash sichere ich die Geschichte täglich, und habe jetzt festgestellt das es drei editierte Post gibt zu denen es keine Meldung gibt.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 25/01/06 03:00 PM

Wenn ich jedemal melden würde, wenn ich Rechtschreibfehler korrigiere, dann hätten wir im Nu den Servercrash, weil das Readme viel zu groß wäre.

Ich editiere des öfteren Rechtschreibfehler, aber Inhalte nur selten - und wenn, dann lasse ich auch die Markierung "als editiert kennzeichnen" an, damit es jemand bemerkt.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 25/01/06 03:19 PM

Alrik, ich schreibe das aber nicht aus spass. Und ich will auch nicht ständig auf der Hut sein müssen ob die Geschichte sich im nachhinein geändert hat.

Ist es denn zuviel verlangt einfach hier eine kurze Meldung reinzustellen?
Nur weil Du die Markierung drin lässt heißt das noch lange nicht das ich sie auch bemerke. Denn nach einem kurzen Check was sich denn da inhaltlich verändert hat zähle ich mittlerweile vier editierte Posts. Also ist mir einer da schon gar nicht aufgefallen.

Und warum hast Du denn einfach so die Szene mit der Mauer umgeschrieben ohne was zu sagen?
Jetzt steht die bemerkungs Stones darauf zimlich im leeren Raum. Um so etwas zu vermeiden haben wir uns irgendwann einmal darauf geeinigt das was steht auch steht.
Wenn Du das gefühl hast das Dein Alrik sich da unklug verhalten hat warum ihn nicht einfach daraus lernen lassen?
Oder ist er schon perfekt?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 25/01/06 07:25 PM

In Antwort auf:

Und warum hast Du denn einfach so die Szene mit der Mauer umgeschrieben ohne was zu sagen?




Stimmt nicht :

In Antwort auf:

Da ich von einem falschen Bild ausgegangen bin, müßte ich eigentlich meine Posts ändern.




Was ich dann auch gemacht habe.

Wenn ich so etwas schreibe, ist das schon ein sehr deutlicher Hinweis, da ich es nicht auf mir sitzen lassen kann, "unkorrekte Bilder" zu schreiben.

Da ist es zu etwa 99 % sicher, daß ich umschreibe.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 25/01/06 07:31 PM

Dann sag es doch bitte beim nächsten mal in klaren Worten.
Kein müßte, sollte, könnte, will eigentlich oder auch nicht ... sondern Ich werde.

Oder noch viel besser, Ich habe.
Dann weis ich das ich einen Post noch mal kopieren soll damit die zusammenfassung auf dem richtigen Stand ist. Und 99% sind immer noch keine 100%, damit das Bild mal korrekt geschrieben wird
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 25/01/06 08:22 PM

*seufz*


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 09:10 AM

Alrik, Stone hat Recht - die Formulierung 'müßte eigentlich...ändern' impliziert, dass man es (wider beseres Wissen) NICHT tun wird. Das grosse 'ABER' schwingt da deutlich mit.

Der Konflikt zwischen 'unkorrekten Bildern' und 'ungenauer Sprache' ist ein ewiger... - oder sind die gar Verbündete?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 09:35 AM

Ich habe mir schon lange einmal überlegt, ob ich bei eurem Epos wohl mitmachen könnte. Ich wollte allerdings nicht einfach plötzlich in die Geschichte hineinschreiben.
Denn wenn, dann möchte ich schon einen Auftritt, der euch allen gefällt und nicht womöglich die Geschichte stört.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 12:20 PM

Hallo Pat

natürlich kannst Du mitschreiben. Jeder kann, darf und soll.
Wenn Du nur einen kurzauftritt willst dann kannst Du sicherlich einen der offenen Handlungsstränge aufgreifen.
Da wird es immer die möglichkeit geben einen NPC einzubauen der von Dir geführt wird.
Sag doch einfach mal was Du Dir vorstellst.



Und wenn Du längerfristig schreiben willst, nur zu.
Die Regelnsind ja soweit klar.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 12:27 PM

Wenn ich mitschreibe, dann aber auch richtig.
Ich will mich natürlich dementsprechend auch der Heldengruppe anschliessen.

Für mich als quasi Neuzugang wäre ich schon froh, wenn Du die wichtigsten Regeln nochmals kurz erläutern könntest (oder linken - ich habe sie auf die Schnelle im Readme nicht gefunden).


Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 12:39 PM

Pat, blätter einfach auf die erste Seite, dort steht eigentlich alles, was man am Anfang wissen muss.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 12:42 PM

Aber ja!

Du kannst gar nichts grundlegend falsch machen, wenn

- du die Zeitform beachtest (Gegenwart!);
- du keinen anderen Charakter als den deinen handeln lässt (außer wenn mit dem/den Co-Autor(en) abgesprochen);
- du den anderen Charakteren die Zeit lässt auf deine Handlungen zu reagieren.

Wenn du in den Direkt-Verteiler der Zusammenfassung aufgenommen werden willst, dann sende mir eine Mail-Adresse per PN. Ansonsten kannst du sie dir natürlich auch von Xanloschs Seite herunterladen. (Von mir Word-File, von Xan .pdf, je nachdem was dir lieber ist)

Alles Andere regelt sich im Read-Me.

Ach ja - und es gilt das Primat des ersten Postens!
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 01:18 PM

Ach ja! Ich habe die Regeln im originalen Readme-Thread gesucht!

Nun, ich habe die Gecshichte wirklich sehr grob überflogen - sie ist ja mittlerweile ziemlich lange!
Das soll aber kein Hinderniss sein, denn schliesslich wird ja auch mein Charakter keine Ahnung haben, was ihr Verrückten da vor habt.

Nun, ich werde noch ein paar neuere Passagen genauer lesen und dann meinen Charakter einfach auftauchen lassen - irgendwie.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 02:31 PM

So, es ist geschehen.

Ich füge mit Patarival den Blickwinkel eines neuen Charakters ein und stosse damit nicht gleich beim ersten Post mit euch zusammen. Das gibt mir (und euch) ein bisschen Zeit.

PM habe ich deaktiviert bei mir. Ich werde deshalb wohl auf Xanloschs Seite gehen und dort noch die Zusammenfassung lesen. Ich denke, ich habe irgendwo einen Link gesehen.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 02:44 PM

Herzlich willkommen im "Club".
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 02:51 PM

PM deaktiviert heisst doch nur, dass du keine empfängst?
Dass heisst du kannst mir ohne weiteres eine schicken!

Die word-files werden per normaler e-mail verschickt.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 03:38 PM

Willkommen an Bord Pat

Ich hatte bei dem aller ersten Teil der Zusammenfassung den Versuch gemacht ihn über das PM System des Forums zu verschicken. Das klappt nicht.
Viel zu viel an Text
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 04:02 PM

Willkommen in der Geschichte, Pat
Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 04:21 PM

Auch von mir ein willkommen Pat !

Die Zusammenfassung gibt es hier http://www.xanlosch.de/index.php4?fn=romane&subid=otra

Ich würd dir die komplette Geschichte empfehlen. Es sind ja nur 942 Seiten
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 06:21 PM

Eine leichte Bettlektüre also.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 08:42 PM

Ich freu mich mitzumachen.

Für mich ist das Präsens etwas gewöhnungsbedürftig. Musste zweimal einen Satz entvergangenheitisieren.

Ich hoffe, ich kann etwas Gutes zur Geschichte beitragen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 08:53 PM

Ja, das mit der Gegenwart ist nicht einfach. Aber Buad wollte so gerne ...


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 26/01/06 08:58 PM

Mir ist es auch viel lieber.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 04:20 PM

In Antwort auf:

Für mich ist das Präsens etwas gewöhnungsbedürftig. Musste zweimal einen Satz entvergangenheitisieren.




Willkommen im Club.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 06:07 PM

Ähh Alrik, ich glaube Dein "meinetwegen" im letzten OtRa Post von Dir bedeutet das Dein Alrik einverstanden ist als erster zu gehen. Deshalb warten Bigclaw und ich eigentlich
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 06:09 PM

Die nächste Geschichte können wir dann ja im Futur II schreiben ... öh, geschrieben haben werden gesollt dürfen. Nur so zur Abwechslung
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 06:11 PM

In Antwort auf:

Ähh Alrik, ich glaube Dein "meinetwegen" im letzten OtRa Post von Dir bedeutet das Dein Alrik einverstanden ist als erster zu gehen. Deshalb warten Bigclaw und ich eigentlich




Wie ? Ich habe es GENAU UMGEKEHRT verstanden !

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 06:14 PM

Du hast "Meinetwegen" erwidert auf "Alrik, ich würde vorschlagen, dass ihr zuerst geht und Stone und ich nach einer Weile nachkommen." - für mich klingt das recht eindeutig
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 06:16 PM

Mach Dir nichts draus Alrik wir sind da schon abgehärtet
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 06:41 PM

Scheinbar scheine ich *sehr* selektiv wahrzunehmen, zumindest hier. Ich hätte schwören können, daß Stone & Big Claw zuerst gehen wollten, und ich hinterher gehen sollte.

Was wahrscheinlich einiges über mein Selbstverständnis (hier) aussagt.



Ach, übrigens, ich habe im Grunde mit meinem Post eine Möglichkeit für Patarival angedeutet, in die Geschichte hineinzukommen : Als Neuankömmling oder als einer, der sie verfolgt ...

Das ist eher ein Nebenprodukt meines Geschriebenen geworden. Meine ursprüngliche Intention war das nicht, mir fiel erst hinterher auf, daß es so integriert werden könnte.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 27/01/06 11:39 PM

Oh, danke dass Du da für mich eine Möglichkeit suchst, besser in die Geschichte zu kommen.

Im Moment habe ich bereits eine Deiner Handlungsstränge schamlos ausgenutzt: Die Sequenz mit dem davonrennenden Einhorn und dem Pferd.
Patarival geht nun in die Richtung, wo die hergekommen sind und sollte somit eigentlich zu euch stossen.

Das mit den Neuankömmlingen ist keine schlechte Idee, denn bis jetzt hat Patarival noch keinen Grund, weshalb er durch den Wald geirrt ist. Und da Du den Handlungsstrang mit den Neuankömmlingen bereits gestartet hast, wäre es schade, wenn es für die Katz gewesen wäre.
Ich steige vermutlich da ein, sobald ich bei euch bin (was eigentlich bereist beim nächsten Post sein sollte).
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 04:13 PM

Was mir gerade bei Alriks Post auffällt.
verschwinden in der Dunkelheit,
Ist es nicht früher Morgen?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 04:16 PM

Alles was im moment geschieht sollte vor Tagesanbruch geschehen.
Nur Lu, der ja schon am Schiff ist, kann schon später in der Zeit sein.

Deshalb ist dunkelheit in ordnung
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 04:54 PM

Soviel ich weiß, ist es kurz vor Sonnenaufgang. Es sollte eigentlich noch dunkel sein.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 08:19 PM

@Patarival : Ich finde deinen Beitrag insofern nicht schlecht, als daß er jetzt quasi die Charaktere zwingt etwas zu tun ...

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 08:47 PM

Natürlich, wir fischen ihn aus dem Hafenbecken.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 09:13 PM

Ich hatte gehofft, ich käme aus dieser Sache raus, ohne nass zu werden.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 11:26 PM

Willkommen unter den OTRA-Schreibern, Namara
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 29/01/06 11:30 PM

Danke, Lurker.

@Pat: Ich hoffe, es war dir trocken genug.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 12:12 AM

Wer quer durch die ganze Stadt geschleift wird, könnte natürlich beim Aufwachen feststellen, dass sich eine Menge Pferdemist in seinen Klamotten angesammelt hat ... aber immerhin ist er nicht nass geworden
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 05:43 AM

Willkommen Namara
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 08:01 AM

Herzlich willkommen Namara.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 08:15 AM

Wie ist eigentlich die Reihenfolge des Eintreffens?
Lu kommt ja erst bei anbruch der Dämmerung an, das könnte nach unserem Eintreffen sein.
Was ist mit Alrik? Der folgt den Unbekannten. Kommt er noch auf das Schiff? Oder erst später?
Und wer schreibt den Empfang der einzelnen Gruppenmitglieder? Den ersten, der Elfenschiff Wachen kann wohl jeder schreiben. Aber den Kapitän, wenn dieser benachrichtigt wird?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 08:21 AM

In Antwort auf:

Danke, Lurker.

@Pat: Ich hoffe, es war dir trocken genug.




Hallo Namara!

Schön, dass Du Dich mit mir entschieden hast, bei diesem Abenteuer mitzuwirken.

Trocken genug, ja, meine aufgeschürften Knie werden es Dir danken.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 08:25 AM

Lu müsste eigentlich vor uns auf dem Schiff sein, vor Tagesanbruch.
Alrik könnze gleichzeitig mit Stone und Big eintreffen.
Das Zusammentreffen mit dem Kapitän könnte erfolgen, wenn alle an Bord sind.
Vielleicht ist Glance so nett und schreibt den Part des Kapitäns?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:16 AM

Hab ich doch bisher auch getan, oder?

Ich will nur warten bis sich klar abzeichnet wer mit wem wann wo ist, und dann irgendwie zusammenfassen.

An Bord geschrieben worden sind bisher Glance und Lurekar (schlafen den Schlaf der (Selbst-)Gerechten);
LuSer - ist mit einem Plumps gelandet und (bisher) ignoriert worden;
Big Claw und Stone.

Patarival muß einiges später an der Landungsbrücke 'angekommen' (worden) sein.

Alrik könnte über ihn stolpern - aber wäre Alrik der Typ, der ihn aufsammelt und an Bord bringt - oder eher, der ihn als ein weiteres Opfer einer alltäglichen Hafenschlägerei unbeachtet links liegen lässt? (Und ich rede von Held Alrik, nicht Autor Alrik!)

Insofern ich 'on board' schreiben soll/will ist mir Stones letzter Post, der die Gleichzeitigkeit der Ankunft LuSer - Big/Stone festschreibt etwas verfrüht - ich weiss - was steht, steht...




Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:19 AM

Sorry Bigclaw, zuviele "könnte" für meinen geschmack.
Ich habe mal was geschrieben das passen sollte.
Solange Alrik nicht schreibt das er nicht mehr den unbekannten folgt, solange kann er das Schiff nicht erreicht haben. Hauptsache ist das alle in der Stadt sind.

Lu, wenn Du willst kannst Du ja das besprochen loslassen ich denke in einer solcher Welt stehen die Händler und Handwerker früh auf.

Edit:
Glance, genau. Das problem war das Lu erst mit den ersten Sonnenstrahlen an Bord geflogen ist. Big und Stone allrrdings noch im dunkeln.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:22 AM

Hab ich doch bisher auch getan, oder?


Eben, deswegen habe ich das auch geschrieben.

Ja, Lu müsste vor uns angekommen sein. Und eigentlich sollte es eine gewisse Aufregung darüber gegeben haben. Es landet schließlich nicht jeden Tag ein Drache auf einem Schiff. Und sei er noch so klein.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:28 AM

Vor uns kann Lu gar nicht angekommen sein.
Weder von den Tagesbechreibungen noch von Deinem Post der unsere Ankunft beschreibt.
Eben wegen der fehlenden Aufregung.


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:34 AM

Stimmt, dazwischen müsste der "Aufregungs-Post".

Können/sollen wir das noch ändern?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:38 AM

Meiner Meinung nach ...


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:51 AM

Ich finde auch, das es so am besten passt. Ihr kommt an Bord, plaudert ein wenig mit der Wache, während ich Pat an der Landungsbrücke deponiere. Und während ich mich beim ersten Tageslicht in die Schatten zurückziehe, landet Lu auf dem Schiff.

Und danke für die netten Willkommensworte.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:52 AM

Also, ich hab noch mal nachgelesen, und mein Gefühl verstärkt sich - der Übergang jetzt ist sehr Ju-Jutsu.

Ich würde dezent dafür plädieren, den letzten Post zu löschen, und mir die Chance zu geben den NPC Part überhaupt zu schreiben - das konnte ich ja vorher nicht, weil ihr noch nicht da wart, Lu aber schon seine (spätere!) Ankunft geschrieben hatte.

EDIT: Was ich sagen will ist, dass so, wie's im Moment steht, jede bisherige Aktion von Earendur und der Besatzung auf dem Schiff nicht mehr vernünftig nachträglich beschrieben werden kann - ich es also in die Tonne haue.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:06 AM

Hallo an Namara !

In Antwort auf:

Was ist mit Alrik? Der folgt den Unbekannten. Kommt er noch auf das Schiff? Oder erst später?




Ich persönlich hatte eigentlich erwartet, daß Stone & BC auf mich treffen würden, kurz hinter dem Toreingang. Aber da wußte ich noch nichts von Patarival.

Ich denke, ich lasse Alrik noch ein bißchen schleichen, weiß aber nicht, ob er die Spur wiederfindet.

Könnte mit etwas Ausarbeitung ein interessanter Nebenplot werden.

Meine Gedanken dazu sind folgende :

- Die Neuankömmlinge sind Schmuggler
- Sie arbeiten entweder parallel zu den Piraten (haben also nichts mit ihnen zu tun), oder mit ihnen zusammen (ob die Zusammenarbeit eher lose oder eher intensiv ist, lasse ich offen)
- Die Wächter werden regelmäßig mit Alkohol und anderen Sachen bestochen, einmal von den Piraten, und ein anderes Mal von den "Neuankömmlingen"
- Gyldenstern / Rosenkranz gehen morgen oder übermorgen in Rente, was den "Neuankömmlingen" Sorge bereitet - nicht als mgliche Zeugen (die Wächter werden nichts verraten), sondern, weil die "Neuankömmlinge" nicht wissen, wie sich die Nachrückenden ihnen gegenüber verhalten werden.
- Gyldenstern & Rosenkranz werden sich zur Ruhe setzen, egal, ob in Rechem, Groß Furtheim oder in Landhäusern. Das ist egal. Sicher ist jedenfalls, daß sie in den nächsten Tagen keine Wächter mehr sein werden.
- Sollte es zur Aufdeckung von Schmuggel- / Piratenaktivitäten kommen, müßten sich die "Helden" also ranhalten, die beiden noch als Zeugen zu gewinnen zu können (falls das geht).
- Als Zeugen würden Gyldenstern & Rosenkranz schon aussagen - privat jedoch eher weniger (das meinte ich mit "die Wächter werden nichts verraten").

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:11 AM

nun- jetzt werden sie weder etwas verraten, noch in Rente gehen...

Nu sind sie tot.

Und das wird Fragen aufwerfen...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:12 AM

Schade.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:18 AM

Im *Original* haben die beiden doch überlebt, oder?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:23 AM

Uh, das weiß ich jetzt nicht mehr so genau. Ist so lange her.

Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:59 AM

Kaum ist man mal ein paar Tage im Krankenhaus (nichts Schlimmes) und schon geht hier die Post ab ...

Zunächst einmal: Herzlich willkommen Patarival und Namara!

Zweitens: Ja, ich will demnächst brav alle Änderungen im read me verkünden, auch wenn ich Nachrichten markiere oder unmittelbar auf Posts im read me hin ändere.

Drittens: Willkommen im Chaos! Ich glaube nicht, dass es viele Gruppen gibt, die eine kurze Wanderung Wald-Schiff mit so vielen Haken und Ösen versehen können wie wir ...

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 12:13 PM

Und nun jetzt? Gibt es Änderungen oder nicht?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 12:16 PM

Was Rosenkranz und Gyldenstern angeht, sow aren das ja die Wächter, die Patarival beraubt haben - aus Patarivals sicht wusste er natürlich nicht deren Namen.
Namara war dann so freundlich, ihre Vorfreude auf die Rente zu kürzen.

Den Schmugglernebenplot würde ich allerdings nicht einfach wegwerfen. Ich finde den Ausgangspunkt interessant: Wächter wurden getötet und ind er Stadt sind eine Menge Fremde. Zum einen ihr/wir und die Schmuggler. Da kann man doch was rausholen.

Was mich angeht, ich liege immernoch bewusstlos in der Gegend rum.
Sollte ich ein bisschen mehr Aufmerksamkeit auf mich lenken?


EDIT: Ich weiss nicht ganz, was Du mit den beiden Wächtern längerfristig wolltest, aber ich finde den Plottwist, dass sie getötet wurden (und dann auch noch wegen einem anderen Plottwist - sprich: Patarival) eigentlich ziemlich spannend.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 12:35 PM

In Antwort auf:

EDIT: Ich weiss nicht ganz, was Du mit den beiden Wächtern längerfristig wolltest, aber ich finde den Plottwist, dass sie getötet wurden (und dann auch noch wegen einem anderen Plottwist - sprich: Patarival) eigentlich ziemlich spannend.




Das mag ja sein, aber ich mag es generell nicht, wenn Menschen / Charaktere sterben. Mir hat schon der Leuchtturmwächter leid getan.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 12:48 PM

'To be a good writer, you must be ruthless'! (oder so ähnlich)

Nun - für mich hängt das davon ab, wie Stone sich entscheidet.
Wenn er zurückzieht (weil er mir keine Chance gab mit den NPCs zu agieren, nicht weil der Post daneben wäre) mach' ich eine NPC-Verbindung zwischen der Ankunft Glance/Lurekar, Big/Stone und LuSer - wenn nicht, dann - - lass' ich Earendur weiterschlafen? ( )



Aber irgendwie kann er ja nicht ewig ignorieren, was auf seinem Kahn vorgeht.

EDIT: Der Schmuggelplot ist keineswegs neu, sondern von Anfang an im Rechem-Teil angedeutet. Schon als die Gruppe die Stadt betrat, bevor wir die Hütte besetzten.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 01:03 PM

In Antwort auf:

EDIT: Der Schmuggelplot ist keineswegs neu, sondern von Anfang an im Rechem-Teil angedeutet. Schon als die Gruppe die Stadt betrat, bevor wir die Hütte besetzten.




Ich glaube auch, ich habe das noch im Hinterkopf gehabt, als ich das schrieb.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 01:26 PM

OTRA 15 ist soeben raus - bitte melden, wenn's wo NICHT ankommt)
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 01:31 PM

ich denke in einer solcher Welt stehen die Händler und Handwerker früh auf.

Der Stand der letzten Jahreszeitendiskussion war, dass es ungefähr Oktober/November ist. Falls wir uns in mitteleuropäischen Breiten befinden, dürfte die Sonne spät aufgehen, und eventuell sind schon so einige Leute auf den Beinen, wenn es hell wird. Kann natürlich sein, dass das Markttreiben usw. erst einsetzt, sobald die Sonne am Himmel steht, aber "früh" ist das dann eigentlich nicht mehr.

Das mag ja sein, aber ich mag es generell nicht, wenn Menschen / Charaktere sterben. Mir hat schon der Leuchtturmwächter leid getan.

Ich finde es allerdings sehr unglaubwürdig, wenn Charaktere oder Monster, die als böse und gefährlich charakterisiert werden, nicht ab und zu jemanden töten. Wenn die Piraten Skrupel hätten, Leute umzubringen, wären sie in ihrem "Beruf" sicher nicht erfolgreich. Außerdem spielt die Geschichte in einer mittelalterlich angehauchten Welt – da sollten die Sitten in vielerlei Hinsicht rauer sein als heute bei uns. Und wenn der Leser Mitleid mit getöteten Unschuldigen hat, versteht er bestimmt gut, warum die Gruppe so entschlossen gegen die Täter vorgeht.

@Glance: Ich fände es nicht schlimm, wenn der Kapitän mal etwas Schlaf nachholt – es war ja schon recht spät, als wir beide das Schiff verlassen haben.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 03:03 PM

Ändern wozu?

Es sollte doch erst einmal irgend jemanden den Kapitän wecken oder benachrichtigen.
Oder steht der immer bei der Schiffswache und hat (selbst wenn er wenig schläft) sonst nichts zu tun?

Und die zu erwartende eher gelangweilte reaktion auf Big Claws und Stones eintreffen braucht wohl kaum vertieft zu werden.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 03:26 PM

In Antwort auf:

Ich finde es allerdings sehr unglaubwürdig, wenn Charaktere oder Monster, die als böse und gefährlich charakterisiert werden, nicht ab und zu jemanden töten.




Ich persönlich denke, man kann das Attribut "böse" auch so charakterisieren, ohne jemanden zu töten. Der Tod sollte in einer Geschichte - das ist meine Meinung - wirklich nur das allerletzte Mittel sein.

Es gibt zum Beispiel in Star Wars Romanen wirklich unnötige[7i] Tode; ich habe mir da im Kopf meine ganz persönliche Liste zusammengestellt. Wie zum Beispiel der imperiale Offizier, der zuerst einen kleinen Rebellenkreuzer zerstört, und sich hinterher ergibt. Was soll das ? frage ich mich dann. Oder der Admiral, der sein eigenes Schiff (mit sich selbst) in die Luft sprengt, um der Übermacht an Gegnern zu entgehen - die in Wirklichkeit gar keine mehr ist, da nämlich im nächsten Moment die "rettende Kavallerie" eintrifft.

Von "symbolischen Toden" halte ich überhaupt nichts. Es muß schon logisch sein, z.B. bei einer direkten Konfrontation.


Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 03:39 PM

Ich bin da schon Deiner Meinung, Alrik: Ein Tod in einer Geschichte (vor allem, wenn es ein definierter Charakter ist - also nicht einfach jemand Gesichtsloses) sollte auch einen tieferen Grund haben.

Ich kenne Deine Beispiele nicht. Hat der Admiral vielleicht nicht gewusst, dass Verstärkung kommt? Brachte sich der Offizier aus Reue um? Ich weiss es nicht.

Aber ich denke, zu Namaras Charakter hat es ziemlich gut gepasst. In einem einzigen Abschnitt hat sie sehr deutlich gemacht, dass Menschen für sie kaum mehr als Schachfiguren sind, die auch ohne grossen Aufwand (bzw. Reue) aus dem Spiel genommen werden können.

Für den Leser ist das eine spannende Situation: Weshalb löscht sie einfach zwei Menschenleben aus, nur um ein drittes (Patarival) zu retten? - Hat sie gar irgend eine Verbindung zu Patarival?
Und: Wie mächtig ist sie tatsächlich?

Ich für meinen Teil bin gespannt, wie es mit Namara weitergeht!

Ja, ein Tod in einer Geschichte sollte immer einen Grund haben. Aber gerade zu Fantasy gehört der Tod nun einmal dazu.

Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 03:57 PM

Die 1.000 Seiten Grenze der OTRA-Geschichte (PDF-Version) ist nun endlich durchbrochen ! Beim letzten Teil haben noch einige Seiten gefehlt, aber diesmal ist es geschafft !

Die PDF-Version gibt es wie immer unter: http://www.xanlosch.de/index.php4?fn=romane&subid=otra
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 04:04 PM

Alrik ich kann Dich gut verstehen
Allerdings sind in unserer Geschichte von Anfang an NPCs ums leben gekommen. Sinnlos oder unnötig ist, denke ich, allerdings noch kein tod gewesen. Auch die jetzigen machen durchaus sinn. Der Leser weiß nun ganz genau was er von der neuen Figur zu halten hat.
Besser, wenn man nicht gerade vorhat den Geheimnisvollen zu spielen, kann ein einstieg gar nicht sein.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 04:07 PM

Ändern wozu?

Weil du in deiner Hast die im Read-Me angesprochene Unstimmigkeit zu bereinigen mir als NPC-Schreiber (Kapitän und Mannschaft) jede Möglichkeit genommen hast, bevor ich das Zwischenzeitliche auch nur Lesen konnte. Und das obwohl die Frage, ob ich das tun will, noch im Raum stand, und von mir nicht beantwortet war.


Nun gut - es gibt auch keinen zwingenden Grund darauf zu bestehen - aber in Zukunft berücksichtige bitte auch die NPC-Schreiber (Nicht nur ich), die manchmal nicht so schnell reagieren können, wie einzelne Charaktere. (Ich, in diesem Fall MUSSTE warten, bis ihr ankommt, denn es war absehbar, dass dies VOR der bereits geschriebenen Ankunft von LuSer sein würde. Und ich konnte es irgendwie nicht über mich bringen, die Reaktion darauf zu schreiben, (und es sollte eine geben, denn ein Drache IST was Besonderes) und danach die auf eure (die deutlich unspektakulärer ist, zumal Big ja auf dem Schiff bekannt ist), respektive auf Alriks, der ja immer noch nicht da ist!)
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 04:13 PM

Aber Du kannst doch die reaktion auf lus ankunft schreiben. Er ist doch gerade im anflug.
Und beanspruchst Du die komplette Schiffsmannschafft als Deine NPCs?

Wenn das so ist dann lösche ich halt. Sehe aber immer noch keinen trifftigen Grund dazu.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 04:24 PM

Beanspruchen? Nein - ich dachte nur es wäre logisch, dass wenn ich Earendur schreibe, ich auch die Manschaft unter seinem Befehl mit schreiben würde. Was nicht heißt, dass nicht Jemand von Euch eine Reaktion von Mannschaftsmitgliedern miteinbeziehen könnte.

Und ja - ich kann von hier aus weiterschreiben. Aber vor deinem Post, wäret ihr deutlich vor LuSer angekommen, eigentlich nur kurz nach Glance und Lurekar, und die Aktionen/Reaktionen des Kapitäns, bzw. der Mannschaft, wären anders verlaufen.

Der Zeitsprung, der jetzt drin ist, ist nicht soo auffällig, und inzwischen hab' ich mir ja Gedanken dazu machen können, also lass' es stehen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 04:38 PM

Aber vor deinem Post, wäret ihr deutlich vor LuSer angekommen, eigentlich nur kurz nach Glance und Lurekar, und die Aktionen/Reaktionen des Kapitäns, bzw. der Mannschaft, wären anders verlaufen.

Wäre dann aber zeitlich ganz verkehrt. Lu ist geflogen und es ist bekannt das er sehr schnell fliegt. Hätte er nicht die Pause auf dem Felsen eingelegt hätte er vielleicht sogar vor Glance und Lurekar eintreffen können. Da er aber das gerade aufgehende Tageslicht beschreibt, und Bigclaw in ihrem Post, mit erwähnung der morgendämmerung, dasselbe Zeitfenster uns zuweist, können die ankünfte nicht so weit auseinander liegen. Aber das wir Lu überholen? Das wäre aber eine läuferische Glanceleistung gewesen
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 04:57 PM

eine läuferische Glanceleistung
- der ist gut!

LuSer hat eindeutig das anbrechende Tageslicht beschrieben,
Big dagegen nur, „Wir müssen uns beeilen, der Sonnenaufgang steht kurz bevor und wir sollten auf dem Schiff sein, bevor es richtig hell ist“, - das lässt Spielraum.
Aber groß ist der nicht, OK.

Übrigens - irgendwo dazwischen sollte eigentlich auch das 'Ablegen' von Patarivals geschundenem Körper liegen. Nur zur gemeinsamen Beachtung. (Wir können wohl davon ausgehen, dass im Moment niemand auf dem Schiff in Richtung Kai schaut!^^)

Also - ich schreibe dann Reaktion von Mannschaft und Kapitän - Lu, darf ich deine Landung mit schildern (ohne Fiesematenten, ich versprech's!)? Ansonsten werde ich es teilen, aber dann musst du bis nach meinem ersten Post warten. Ach was, vergiss die Frage - ich WERDE teilen!
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 05:15 PM

Ich persönlich denke, man kann das Attribut "böse" auch so charakterisieren, ohne jemanden zu töten. Der Tod sollte in einer Geschichte - das ist meine Meinung - wirklich nur das allerletzte Mittel sein.

"Böse" ist sicher relativ. Aber nach allem, was historisch tatsächlich passiert ist - aus welch nichtigen Gründen Menschen auf grausamste Weise umgebracht wurden - wirkt es doch unglaubwürdig, wenn "Bösewichter" nicht töten. Dass es Menschen gibt, die keine Skrupel haben, andere umzubringen, ist nun mal Realität.

Von "symbolischen Toden" halte ich überhaupt nichts. Es muß schon logisch sein, z.B. bei einer direkten Konfrontation.

Natürlich sollte der Mörder irgendeinen Grund haben, aber ich finde nicht, dass dieser Grund immer treibendes Motiv für die Geschichte sein muss. Es gibt auch Leute, die töten, weil sie Spaß am Töten haben oder andere gerne leiden sehen. Die Piraten haben den Leuchtturmwärter umgebracht, weil sie dachten, er habe etwas mit dem verschwundenen (von euch verschleppten) Piraten zu tun, das hat Lurekar bereits erwähnt. Ich als Autor dachte, das könnte ein interessanter Aufhänger für Gewissenskonflikte der Charaktere sein, nur hat ihn leider niemand aufgegriffen. Aber ich halte weder den Tod des Leuchtturmwärters noch den der beiden Stadtwachen für einen "symbolischen Tod".

Seltsam fand ich da schon eher die Situation ganz am Anfang, wo die Gruppe die Ritter des Priesters im Handumdrehen erledigte, nur um einen Dämonenbeschwörer zu schützen, den sie gerade eben kennen gelernt hatte.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 05:54 PM

Seltsam fand ich da schon eher die Situation ganz am Anfang, wo die Gruppe die Ritter des Priesters im Handumdrehen erledigte, nur um einen Dämonenbeschwörer zu schützen, den sie gerade eben kennen gelernt hatte.

Das war aber auch eine komplexe Situation. Stone war sich gar nicht so sicher gewesen. Aber er wußte eben nichts von den hintergründen. Und ausserdem wurde der angriff letzt endlich von den Rittern des Priesters gestartet.
Stone hat sich da mehr selbst verteidigt als das er Bodasen verteidigt hätte. Das er dann im kampf die unterstützung des Magiers suchte ist klar.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 06:12 PM

@ Glance: Ich sehe es direkt vor mir. Köstlich.

Was Patarival betrifft, so sollte Alrik über ihn stolpern, aufsammeln und mitnehmen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 07:47 PM

@Big Claw : Klingt nicht schlecht ... Aber vom Schiff aus kann man ihn vielleicht auch schon sehen ... Ich überlege gerade, wie ich weiterschreiben werde ... Speziell, ob Alrik ihre Spur wiederfindet ...


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 07:51 PM

@ Alrik, im Moment dreht sich auf dem Schiff alles um Lu Ser's Landung. Und Du bist der Einzigste, der noch nicht an Bord ist. Ergo liegt Pat zu Deinen Füßen.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 08:01 PM

Ja, Patarival liegt so da und blutet vor sich hin (aus den geschundenen Knien).

Alrik, wenn Du willst, kann Patarival während seiner Bewusstlosigkeit ein bisschen was träumen und in seiner Muttersprache (ich glaube, es ist bereits klar etabliert, dass Patarival eine andere Sprache spricht) vor sich hin brabbeln, damit Alrik auf ihn aufmerksam wird.

Patarival macht ja einen ziemlich heldenhaften Einstieg in die Geschichte!
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 08:51 PM

Okay, ich lasse ihn dann mal zum Schiff kommen.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:14 PM

Ich habe meinen letzten post editiert. Glance hat mich auf einen Fehler in der benutzten zeitform aufmerksam gemacht. Da es also keine inhaltliche Änderung ist habe ich die Editmarkierung weggelassen.

Bisher "lies" die ankündigung des Drachen die Elfen sich umblicken, nun "lässt" es die Elfen ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:32 PM

Stones & Glances posts klingen irgendwie vertauscht ...

Ich hatte Probleme, den Fremden (OPatarival) zum Schiff zu bekommen ... mir klingt der Text irgendwie noch nicht richtig flüssig. Ich würde gerne von euch hören, was ich daran ändern könnte !

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:39 PM

Die Postreihenfolge stimmt schon

Kaum bei Bewußtsein, merkt der Fremde kaum, wie ihm geschieht.


Zweimal kaum, kaum oder?

Ich würde eher etwas wie "Gerade so bei Bew..." schreiben.

Achja, noch was. Das der Text nicht flüssig ist könnte an den abgesetzten Satzzeichen liegen. Mann, da stolpern die Augen ja jedesmal.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:45 PM

Hm, nein, ich meinte eigentlich mehr, daß ich noch nie verletzte Menschen irgendwohin geschleppt habe, und daher nicht weiß, wie ich das schriftstellerisch umsetzen könnte.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:54 PM

Achso

Mit Mühe schafft es Alrik, den Fremden hochzustemmen und zum Schiff zu schleifen. Kaum bei Bewußtsein, merkt der Fremde kaum, wie ihm geschieht.

In Sichtweite vom Schiff läßt Alrik den Fremden zu Boden gleiten, und wendet sich dem Schiff zu. Er sieht, wie sich von weit oben etwas wie ein rasender Komet dem Schiff nähert. „Das muß Lu sein !“ denkt er.


Wenn Du ihn hochstemmst, und dann später zu Boden gleiten lässt, warum schleifst Du ihn dann über den Boden?

Es ist verdammt schwer einen bewußtlosen Menschen (gehen wir mal von annähernd gleicher Masse aus) alleine zu tragen. Auch wenn Du Dir vermutlich vorstellst das Alrik sich einen Arm von Patarival über den nacken geworfen hat und nur dessen Füsse schleifen. Diese anstrengung sollte auf jeden Fall in den Post einfliesen. Sonst könnte man annehmen das Pat entweder sehr wenig wiegt oder Alrik doch heimlich trainiert
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 09:57 PM

Ich glaube, ich ändere das besser, und lasse ihn da liegen, während Alrik zum Schiff rennt, und Hilfe holt.

Edit : So, geändert. Richtig "flüssig" liest es sich für mich immer noch nicht, klingt aber jetzt halbwegs akzeptabel.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 10:42 PM

Ich habe noch schnell das ganze aus Patarivals Sicht geschrieben - plus ein wenig Backstory eingefügt.

Da ja nicht wirklich mehr Zeit vergangen ist, sollte das ja nicht stören, oder?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:46 PM

Gut geschrieben.

Der Name Mitarival hat mich etwas erstaunt ... Patarival, Mutarival, Mitarival, Kindrival und Haustierival ?


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 30/01/06 11:55 PM

Aber das Er sieht, wie sich von weit oben etwas wie ein rasender Komet dem Schiff nähert. „Das muß Lu sein !“ denkt er. passt gar nicht.

Lu hatte beschrieben, dass er sich fast auf Wellenhöhe dem Schiff nähert, und in dessen Deckung, um von Land nicht gesehen zu werden, fliegt.

Und ich habe in an der Reling auftauchen lassen! Von unten nach oben - soll ich das noch präzisieren?

Dass ich die Elfen in den Himmel habe schauen lassen war ja gerade das Missverständnis! (der Elfen^^)
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 12:07 AM

Wird es ein Mal einen Tag geben, an dem ich nichts editieren muß ?

Mir macht sowas immer zu schaffen, daß ich solche Dinge übersehe. Ich bin im Grunde Perfektionist, umso mehr tut es mir dann weh, wenn ich merke, daß ich etwas übersehen habe.



Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 12:15 AM

Du mußt nur an deiner selektiven Wahrnehmung arbeiten, Alrik. Beim Schnell-Lesen ein nachvollziehbarer Fehler. Am besten laut lesen, das verlangsamt enorm!

Ich habe jetzt Alrik Hilfe zukommen lassen - leider ging es auf die Schnelle nicht ohne Big etwas mit handeln zu lassen - ich hoffe du ratifizierst mir das, Big.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 06:33 AM

In Antwort auf:


Der Name Mitarival hat mich etwas erstaunt ... Patarival, Mutarival, Mitarival, Kindrival und Haustierival ?






Nun, Patarivals Bruder ist ja wirklich nur ein Nebencharakter. Da ich keine Nachnamen verwende, benutze ich die Endsilben eines Namens um eine klarere Familienzugehörigkeit zu machen.
Mit diesem (zugegeben etwas billigen) Trick wird ein Leser selbst in Wochen/Monaten/Jahren den Namen Mitarival sofort zu Patarival dazugehörend assozieren - ohne dass ich lang und breit darauf eingehen muss.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 06:39 AM

Gar nicht mal so billig. Ich selbst habe ja z.B immer das "Ferrwars Sohn" angehängt um eine zugehörigkeit, die in eine mittelalterliche Welt passen könnte, dar zu stellen. Aber irgendwie haben sich Nachnamen, oder ähnliches, nie wirklich in unserer Geschichte durchgesetzt. Die Idee nur kleine Teile eines Hauptnamen zu ändern um damit verwandschaftsbeziehungen dar zu stellen finde ich gut.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 09:42 AM

Ach ja Buad - soo lang hast du drauf warten müssen! - aber

Morde an Wächtern wird die Wächter aufrütteln, ohne Zweifel - die Bevölkerung 'in Massen' (die ihre unbestechlichen und todesmutigen Schützer ja kennen ) nicht ganz so schnell mMn.

Aber - da wär' noch die Episode von Stone - der seltsame Tod des unbescholtenen Mädchens - was immer Stone damit vorhat, aber die Entdeckung dieser Leiche, DAS wäre Öl im schwelenden Feuer!

EDIT: Es kommt Leben in das beschauliche Städtchen - was der Tod doch so alles bewegen kann.

Es wäre gut, wenn noch einer die Sicht der Magier schreiben würde - die sollten ja nicht nur im Elfenbeinturm sitzen.

Die Partei 'Herzog' schlage ich vor erstmal im Hintergrund 'in Reserve' zu halten.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 11:08 AM

Earendur wirft einen schnellen Blick über die andere Reling, und sieht einen Mann, und die Wache, die bereit ist, dem Mann pflichtgemäß den Zugang zum Schiff zu verwehren. Mit einem schnellen Blick auf Big Claw, die sich beim Klang der bekannten Stimme ebenfalls umgedreht hatte, fragt er, "Gehört der auch zu euch?".

Als Big Claw zustimmend nickt, ruft er der Wache zu, "Helft ihm, und lasst ihn an Bord!".


Earendur hat Big Claw, Alrik und Lurekar gestern schon mit dem Boot abholen lassen und zusammen mit ihnen (und Glance) an Bord gegessen. Er kennt Alrik also schon.

@Buad: Wieder ein sehr stimmiger Post
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 11:28 AM

Änderungshinweis Post #280265:

Glance hat mich mit seinem post hier daran erinnert, dass Rechem nicht einem Fürsten, sondern einem Herzog untersteht. Danke.

Was den Mob angeht: Die Stimmung ist doch ohnehin schon explosiv! Ich denke, dass es den Bürgern egal ist, wer ermordet wurde - ein falsches Wort könnte den Mob entfesseln. Entsprechende Randalierer warten vermutlich nur darauf, das Elfenschiff zu stürmen - mit allen Grausamkeiten, die bei solchen Gelegenheiten dazugehören. Deswegen halte ich die reaktion des Feldwebels durchaus für angemessen - ich schätze, er kennt seine Bürger recht gut udn weiß, auf was für einem Pulverfass er da sitzt. Und außerdem: Beide Wächter hatten Familie - Frauen und Kinder und Enkelkinder, die nicht unmittelbar mit der Wache zu tun haben. Vor allem die zwei Söhne des einen könnten den Drang nach Rache verspüren. EIgentlich hatte ich diese Familiengeschichte bewusst hinzugefügt, um aufzuzeigen, dass auch Wächter "gewöhnliche Menschen" sind, und dass auch ihr Tod als NPC durchaus eine Lücke hinterlassen kann (und sollte!) - mit allen Konsequenzen (Armut der Hinterbliebenen, Rachegelüste etc.). Der Tod der beiden Wächter war sehr stimmungsvoll und hatte einen Sinn - aber trotzdem sollten wir auch solche Charaktere nicht als beliebigen Verschleiß ansehen...
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 12:03 PM

@ Lurker - danke, das hatte ich vergessen.

@ Stone - Ich habe den Post EDITIERT, und die Referenz zu Big entfernt.

@ Buad - ist ja gut, der Erklärung bedurfte es doch gar nicht, ich hab' doch nur gemeint, dass wir die angesprochene Episode nicht aus den Augen verlieren sollten, weil die wirklich Funke am Pulverfass sein kann. Ansonsten finde ich auch, dass die Reaktion Dranners angemessen ist - der unterschwellige 'Elfenhass' war ja schon mehrfach in der Geschichte angesprochen worden.

Wenn ich andere Geschichten in der Laienschreiberwelt der Fantasy so anschaue, sind wir ausgesprochen wenig kampfbetont, und gar nicht blutrünstig, finde ich.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 12:22 PM

In Antwort auf:


@ Buad - ist ja gut, der Erklärung bedurfte es doch gar nicht, ich hab' doch nur gemeint, dass wir die angesprochene Episode nicht aus den Augen verlieren sollten, weil die wirklich Funke am Pulverfass sein kann.




Äh... ja. Ganz meine Meinung.

In Antwort auf:

Wenn ich andere Geschichten in der Laienschreiberwelt der Fantasy so anschaue, sind wir ausgesprochen wenig kampfbetont, und gar nicht blutrünstig, finde ich.




Wart's mal ab, wenn der Mob erst die Wache massakriert und anschliesend das Schiff stürmt.
Wenn gleichzeitg das mysteriöse Ungetüm die Stadt erreicht und sich durch die Straßen metzelt.
Wenn die Piraten just diesen Zeitpunkt gewählt haben, um mit zwielichtigen Kumpanen die Stadt von der Seeseite aus anzugreifen und zu bombardieren, um sie anschliessend zu plündern.
Und wenn zuguter Letzt auch noch der Streit zwischen Priestern und Magiern eskaliert un die Stadt in entfesselter magisch/heiliger Energie versinkt...

"Wisst ihr, was pasiert, wenn man beim Schreiben nicht aufpasst?"
"Nö - was soll schon groß passieren..."
"Könnt ihr euch noch an Rechem erinnern?"
"Rechem? Was soll das sein? Noch nie gehört."
"Seht ihr - das meine ich..."



p.s.: Bevor jemand auf falsche Gedanken kommt: Nein, ich habe nicht vor, ein Armageddonszenario einzuflechten...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 12:41 PM

... wobei die Elfen ja immernoch in der glücklichen Lage sind, sich schnell mit dem Schiff über alle Berge zu machen ...

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 12:42 PM

Nicht, wenn die Piraten von der Seeseite kommen.........
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 12:51 PM

Ja, okay, an die Piraten habe ich jetzt gar nicht gedacht, eigentlich eher an den Mob ...

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 02:31 PM

Ich hab' da 'nen schönen 'Nach LuSers Landung' Post im Kopf - ich hoffe er schlägt bald auf Deck auf (sonst lande ich ihn )
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 02:33 PM

Reiss ihn runter!



Die ganze Sache kumuliert äusserst spannend! Für Patarival entwickelt es sich dementsprechend gut, dass er wohl kaum in nächster Zeit vom Schiff kommen kann (zumindest nicht in Rechem) und somit wohl gezungen ist, bei der Gruppe zu bleiben.



Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 02:48 PM

Ich bin mir nicht sicher, ob das Schiff gegenwärtig ein wirklich sicherer Platz ist...
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 02:51 PM

Lu sitzt schon seit geraumer Zeit auf einem Stoßschutz des Schiffes und wartet ängstlich und höflich darauf, dass ihn jemand an Bord bittet. Bisher hat es nur noch niemand für nötig gehalten, einmal das Wort an ihn zu richten ...
Ein Autor lässt sogar einen fremden Charakter, der explizit den Sichtschutz des Schiffs ausnutzt, über der Reeling erscheinen ...
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 03:04 PM

- hm ja, du hast Recht.

Aber so wie du es beschrieben hast, habe ich es als 'von Deck aus nicht zu sehen' interpretiert. Jetzt habe ich natürlich auch ein ziemlich festgefügtes Bild von Segelschiffen, weil ich früher Modelle davon gebaut habe.
Jedenfalls habe ich dich deswegen 'erscheinen' lassen, damit man an Deck reagieren kann.

na gut - dann schau' ich mal, wie ich meine Posts deinem vorigen und deinem jetzigen anpasse <grübel>

EDIT: Hmm.

auf einen außen hängenden Stoßschutz des Schiffes, so dass seine Silhouette vom Land aus nicht zu erkennen ist.

Das heisst für mich, du bist auch von Deck aus nicht zu sehen. Schiffe sind 'bauchig', ihre breiteste Stelle, an der ein 'Stoßschutz' wäre, wäre nicht auf Deckhöhe - so meine Vorstellung. (Außen + hängend = tiefer)

Das widerum würde aber heissen, die Besatzung kann dich nicht 'lange angestarrt' haben, sondern erst als du auftauchtest - entweder in meinem Post, oder in deinem jetzt.

Wie machen wir's?


Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 04:09 PM

Breiteste Stelle des Schiffs und Sichtbarkeit von oben bei einem Blick über die Reeling schließen sich für mich gerade eben NICHT aus. Siehe auch meine PM

EDIT:
So, nun ist Lu eben schon längst an Deck gewesen (@ Stone: Vorsicht Änderung!). Sichtbarkeit gegeben. Und beim nächsten Mal malen wir am besten vorher ...
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 05:05 PM

Wenn die Piraten just diesen Zeitpunkt gewählt haben, um mit zwielichtigen Kumpanen die Stadt von der Seeseite aus anzugreifen und zu bombardieren

Auch wenn man sich Piratenschiffe gerne mit Kanonen vorstellt - ich wäre dafür, dass es in der OTRA-Welt keine Feuerwaffen gibt. Meiner Meinung nach passt das nicht besonders gut zum bislang beschriebenen technischen Entwicklungsstand an der Ostküste. Außerdem dürften Magier, die Feuerbälle schleudern, immer noch zuverlässiger sein als alles, was es historisch so an frühen Feuerwaffen gab.

Schiffe könnten mit Ballisten (eine Art übergroße Armbrust), Katapulten und Rammen bewaffnet sein. Und ein Magier an Bord könnte natürlich gut beim Gegner für Chaos sorgen. Wie ist eigentlich das Elfenschiff bewaffnet? Ich denke schon, dass die Besatzung in der Lage sein sollte, einen Mob aus gewöhnlichen Bürgern effektiv abzuwehren (z.B. indem sie die Planke einholt und ihre Bögen und Zauber auspackt).

Kanonen oder Pistolen sind in der Geschichte bisher nicht erwähnt worden, nur das Wort "Kanonenschlag" gab's mal, aber das könnte auch ein Feuerwerkskörper sein. Gegen Feuerwerk und Schießpulver (allerdings nicht unter diesem Namen) habe ich nichts. Auch primitive Bomben, die mit Katapulten geschleudert werden, könnte es geben - als "Griechisches Feuer" bekannte Brandsätze wurden sogar schon in der Antike geschleudert. Wie ist eure Meinung dazu?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 05:07 PM

EDITIERHINWEIS: Ich habe meine Posts #280172 und # 280266 der Situation wie LuSer sie sieht, angepasst. Ich denke so funktioniert es für uns Beide.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 05:15 PM

Ich unterstütze Lurkers Vorschlag voll!

{Wenn Alrasch endlich zu uns stößt (was in absehbarer Zeit geschehen wird, im Forum angemeldet ist er schon) wird er, glaube ich, diese Einschränkung mögen.
Es passt zu seinem angedachten Charakter.^^
Wobei das natürlich noch kein Kriterium für die jetzige Diskussion ist.}

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 05:45 PM

Ja, die alten Völker waren schon erfindungsreich. Und es gab nicht nur das "griechische Feuer". Beliebt war es auch, die Gegner mit Hornissennestern, Skorpionen, Schlangen, Blutegeln und anderem ekligen Getier zu beschießen, um Verwirrung zu stiften.

Auch die Verwendung von Giften war weit verbreitet. Die asiatischen Völker verstanden sich außerdem auf den Einsatz von giftigen Dämpfen.

Ein sehr beliebtes, wenn auch umstrittenes Mittel, war das einschleusen von schwerkranken Personen in das gegnerische Lager. Unsinnig dürfte dagegen das Beschießen gegnerischer Lager mit an Krankheiten verstorbenen Kadavern sein. Die Ansteckungsgefahr für die eigenen Reihen dürfte kaum auszuschließen sein. Obwohl auch das öffter praktiziert wurde.

Beliebt war auch die "psychologische" Kriegsführung. Die Schlacht um Pelusium wurde von dem Perserkönig Kambyses II ganz ohne Blutvergießen gewonnen. Die Soldaten banden einfach lebende Katzen vor ihre Schilde, die den Ägyptern heilig waren und nicht getötet werden durften. Pharao Psammetich III konnte nur kapitulieren. Ich glaube, das war eine Schlacht, ganz in Alriks Sinne.

Ich glaube, auch uns bieten sich unzählige Möglichkeiten,ohne den Einsatz von Feurerwaffen. Die Sache mit den Hornissennestern finde ich jedenfalls nicht übel.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 05:49 PM

Schade, wo ich doch gerade daran dachte für Stone eine Maschinengewehrarmbrust in die Geschichte zu schreiben.



Ich denke auch das wir auf Feuerwaffen gut verzichten können.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 06:02 PM

Ich kann mir auch keine Feuerwaffen, Kanonen oder Ähnliches in OTRA vorstellen. Das würde nicht in die Geschichte passen. Ausserdem hat Jeder seine speziellen Fähigkeiten, die im Laufe der Geschichte ja ausgebaut und verstärkt werden.

Apropos Feuerwaffen. Ich sage nur ein Wort: Lu Ser.
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 07:36 PM

Keine Feuerwaffen in Perfektion, ein einzelnes »Gewähr« könnte vielleicht irgendwann einmal eine witzige Kurzepisode bilden, wenn keiner Terry verrät, dass wir geklaut haben

Zum Thema Lu und Feuerwaffen hatten Glance und sein Bruder schon recht kreative Ideen. Allein die Vorstellung eines fliegenden Rumfasses mit Schlauch, auf dem ein meistenteils unsichtbarer Drache reitet, freundlich winkt und dann eine ru(h)mreiche Feuerlanze zwischen die Gegner wirft, hat mir damals die Lachtränen in die Augen getrieben. Wir arbeiten nur noch an einer abenteurerverträglichen Destillationapparatur. Ein Zwerg soll hier ja über eine Menge Alchemiekenntnisse verfügen. Allerdings ist er angeblich nur für die Herstellung diverser Teevarianten zuständig und nicht für Softdrinks wie Rum ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 07:49 PM

Wer ist Alrasch und was exakt ist ein "Stoßschutz" ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 08:23 PM

Alrasch ist Glances Bruder und verfolgt schon seit längerem unsere geschichte und hat mit Glance zusammen an dem Tempelpart, gestaltung des Siegelraums und ablauf der Heilung des Weltgewebes mitgearbeitet.

Ich habe ihn mal kennen gelernt. Ein netter Mensch.

Ein Stoßschutz kannst Du Dir als Puffer an der Aussenwand eines Schiffes vorstellen. Der soll harte zusammenstöße zwichen den Schiffen vermeiden wenn sie im Hafen nahe aneinander liegen.

Heutzutage sieht man meistens welche aus alten LKW Reifen, damals waren es wohl hauptsächlich Säcke die mit nicht mehr brauchbaren Textilabfälen aller Art gefüllt waren.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 08:59 PM

Heutzutage sieht man meistens welche aus alten LKW Reifen, damals waren es wohl hauptsächlich Säcke die mit nicht mehr brauchbaren Textilabfälen aller Art gefüllt waren. = Fender

In den Marinen bis ins 19te Jahrhundert verwendete man (zumindest für das Oberdeck) auch die zusammengerollten Hängematten der Mannschaft - sollte auch den Aufschlag der massiven Kanonenkugeln dämpfen, bzw. Holzsplitter auffangen, die ansonsten üble Verletzungen verursachen konnten, und oft genug auch haben.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 09:19 PM

Dann brauchten die armen Manschaften aber einen splitterfesten hintern

Edit:

Eine Bitte und eine Frage habe ich noch.

Zuerst die Frage.
Lu, wirst Du den plot mit dem Mädchen wie wir es besprochen hatten noch einbringen? Wäre mir wirklich sehr lieb da ich ausser dem konzept nichts mehr entworfen habe.

Die Bitte, bitte wartet mit dem weiterführen der Geschichte bis Lu den plot eingebracht hat. Oder falls sie nicht dazu kommt ich ihn geschrieben habe.
Tut mir leid das ich euch bremsen muss wo es mal wieder richtig vorwärts geht.
Aber wenn es plötzlich Mittag in der Geschichte ist dann wird es sehr schwer werden denn Plot noch einzubringen.
Lurker hat es ja schon einen wunden Punkt gefunden. Nämlich das die Bürger im Winter vermutlich schon im dunkeln aufgestanden sindum ihr Tagewerk zu erledigen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 09:23 PM

Oder gute Pinzetten. Gab es die damals eigentlich schon?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 09:37 PM

Pinzetten kennen Archäologen schon aus jahrtausende alten (Be)funden.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 09:39 PM

Oh - bis Mittag wird wohl noch viel passieren.^^

Kein Problem meinerseits.

Ich denke wir müssen nicht im Einzelnen unsere Morgentoilette beschreiben
Wir könnten später einen Sprung machen und uns alle am Frühstücksbuffet einfinden - wenn wir überhaupt dazu kommen...
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 09:51 PM

Aber vielleicht sollte Alrik noch auf den Verwundeten (den er ja gefunden hat) etwas näher eingehen? Würde, meiner Meinung nach, besser in die Geschichte passen.

Danach können wir ausgiebig frühstücken.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 10:00 PM

Im Moment schläft Patarival noch friedlich (meinen Dank an den Schiffsarzt). Ich denke, es wäre unrealistisch, Pat sofort zu wecken.
Geht ihr mal frühstücken, dann kann Patarival alleine aufwachen und unsere Helden bei ihrem Frühstück überraschen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 10:05 PM

Das stimmt schon, aber Alrik könnte sich (noch vor dem Frühstück) vorab erkundigen. Und dann den Gefährten von seinem 'menschlichen' Fund erzählen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 10:35 PM

Wenn der Arzt Alrik reinläßt.

Ich habe eigentlich ein ganz anderes Problem : Alriuk ist nicht wirklich bei der Gruppe. Ich weiß nicht, wie ich es schreiben könnte, daß er zu Big Claw, Stone, Glance und Lu stößt ... und wo ist Lurekar eigentlich ?

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 10:45 PM

Im Bett und schläft den Schlaf der (selbst)gerechten.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 31/01/06 10:49 PM

In Antwort auf:

Wenn der Arzt Alrik reinläßt.

Ich habe eigentlich ein ganz anderes Problem : Alriuk ist nicht wirklich bei der Gruppe. Ich weiß nicht, wie ich es schreiben könnte, daß er zu Big Claw, Stone, Glance und Lu stößt ... und wo ist Lurekar eigentlich ?





Glance: "Kommt mit - bessser wenn Lu bekannte Gesichter sieht", fordert er Alrik auf, und geht voraus an Deck.


@Alrik, es ist nun Dein Part mit an Deck zu gehen.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 08:38 AM

Bitte gern geschehen, Pat - bin mal gespannt was dein Charakter daraus macht wenn er aufwacht.

Zerschundene Kleider, frischgewaschenes Haar, Kopfschmerzen und keine Ahnung, wo er ist - so entstehen Legenden!
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 10:41 AM

In Antwort auf:


Zuerst die Frage.
Lu, wirst Du den plot mit dem Mädchen wie wir es besprochen hatten noch einbringen? Wäre mir wirklich sehr lieb da ich ausser dem konzept nichts mehr entworfen habe.





Die nächsten 2 Stunden muss ich noch ein bisschen fürs Büro schaffen, aber danach setze ich mich endlich ran. Ich beeile mich
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 11:56 AM

In Antwort auf:

@Alrik, es ist nun Dein Part mit an Deck zu gehen.




Ja, aber WO an Deck stehen sie ? Vorne ? Hinten ? In der Mitte ? Wohin muß der Charakter gehen ? Wie kann ich Alrik "dazuschreiben" ? Wie sieht das Deck überhaupt aus ?

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 12:33 PM

Nun - zuletzt hast du pepostet Auch Alrik hat die Begrüßungsszenerie betrachtet. Er fühlt sich sichtlich erleichtert, daß Lu es tatsächlich geschafft hat

Storytechnisch bringt dich das 'an Deck', und damit in unser aller Sichtweise, also absolut OK.

Wenn Du jetzt für's Ambiente das Schiff beschreiben willst, spricht da nichts dagegen - bisher hat das keiner 'en detail' getan. Zu berücksichtigen ist nur - es ist ein relativ großes, hölzernes Segelschiff (ohne Kanonen^^), und es ist elfisch (aus Andúneth), was sich in der Form der (reichlichen) Verzierungen deutlich macht.
Sonstige Ausgestaltung im Rahmen deiner Fantasie... (werd' ich bereuen das gesagt zu haben? )
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 03:44 PM

Oh, oh, oh, ich ahne Fürchterliches.
Das Elfenschiff hat nicht zufälligerweise Ruder? Viele Ruder.

Lu, hervorragender Post.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 03:56 PM

Toller Post, Lu!

Ich habe mir noch überlegt, ob ich eine weitere Traumsequenz von Patarival jetzt schon bringen sollte (wenn er doch gerade so bequem schläft), werde das jedoch nicht tun, da ich zum einen den Fluss nicht unterbrechen will und zum anderen finde ich, dass er im Moment recht erholt schlafen sollte und keine Fieberträume haben sollte.

Was das Schiff angeht, wollte ich noch schnell nachfragen, ob es eher sowas wie eine Galleone (also etwa ein Dreimaster mit meheren Unterdecks, einem Mitteldeck und hinten und vorne ein Oberdeck) oder doch eher etwas kleiner (Einmaster mit einem Unterdeck und einem "Führerhäuschen") ist?
Ausserdem, wie viele Elfen sind in etwa an Board (eher so um 50/60 oder 200 bis 300)?

Falls Patarival in der "Sick Bay" aufwacht, wäre es für mich interessant, ob er sich überhaupt durch das Schiff bewegen kann, ohne gleich von Wachen eskortiert zu werden.

Oh, und PS: Da ich hier schon mit mache, habe ich mich entschlossen, Private Messagess wieder zu aktivieren - also PM me.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 04:14 PM

Anmerkung zu LuSers - - Post.

Hatten wir in der Geschichte angesprochen, oder nur im Read-Me diskutiert, dass die Residenz des Herzogs außerhalb Rechems liegt? Je nach dem müsste angepasst werden.

@ Big - das Schiff hat keine Ruder - habe ich nicht deutlich SEGELschiff geschrieben?

@ Pat - es ist ein großes Schiff, und es ist kein Handelsschiff.
Ob es nun 2 oder 3 Masten hat, hat keiner definiert - aber 3-Master klingt gut, mMn. Da ohne Kanonen, sind erhöhte Aufbauten vorne und hinten als Schützenplattform wahrscheinlich.

Ein Unterdeck für Mannschaft, darunter ein weiteres für Vorräte etc. Das Lazarett würde ich im ersten Unterdeck platzieren (ganz nach unten, unter die Wasserlinie kam dies erst mit den Kanonendecks)

Zur Mannschaftsstärke - interessante Frage. Ein Dreimaster braucht ordentlich Segelpersonal. Da es ein Kriegschiff ist, auch noch zusätzlich eine, schwerer gerüstete, Kampftruppe.
Wenn ich ein mittleres Kriegsschiff des 17ten Jahrhunderts als Vergleich heranziehe (kein Linienschiff, das halte ich für übertrieben), dann kommen bei einer Fregatte immer noch ca 250 Mann zusammen. Die Koggen des früheren Mittelalters waren kleiner - ca 150 Mann?

EDIT: Gegenfrage - wieviele Einwohner hat Rechem?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 04:16 PM

@ Big - das Schiff hat keine Ruder - habe ich nicht deutlich SEGELschiff geschrieben?


@ Glance das war eine Scherzfrage.
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 05:38 PM

Wäre euch das Magistrat, die Akademie, der Tempel, der Hafen oder irgendein anderer Ort lieber als der Palast des Herzogs, der eventuell außerhalb liegt? Einen ganz konkreten Hinweis darauf habe ich nicht gefunde, jedoch hieß es mehrfach, dass die Stadtwerwaltung und der Herzog informiert werden sollen, was auf zwei unterschiedliche Machtzentren weist. Wenn der Herzog eh in der Stadt ist, warum sollte es noch ein zweites weltliches Machtzentrum geben? Diesen lustigen Städtefeuderalismus gönnt man sich vermutlich erst seit unseren Tagen ...
Noch können sie irgendwohin marschieren ...
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 05:42 PM

Lu, ganz fantastich
viel besser als alles was ich daraus gemacht hätte.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 07:23 PM

@Lu : Ich bin tief beeindruckt. *verneig*

Interessant auch die vereitelte Verbindung Schnapper - Stoerrebrandt ...


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 08:24 PM

Sehr schöner Post, Lu

Selbst wenn die Residenz des Herzogs außerhalb liegt (was auch im Readme nicht einvernehmlich geklärt wurde), kann er doch in Rechem einen Palast haben. Eventuell sind da auch Angehörige der Stadtwache untergebracht?

Da die Leute sich darüber aufregen, dass die Morde nicht aufgeklärt werden, wäre es logisch, dass sie sich dorthin wenden, wo sie den oder die Schuldigen vermuten. Die Akademie fände ich deswegen eine schlechte Wahl. Die Tempelritter haben immerhin "im Namen des Herzogs" agiert, aber die Polizeibefugnisse zum Aufklären von Morden vermute ich eher bei der Stadtwache. Und die scheint wiederum dem Magistrat zu unterstehen.
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 08:53 PM

Danke

Die Stadtwache untersteht in meinem Verständnis dem Magistrat und dieses wiederum letztlich dem Herzog.
Soll ich es also so stehen lassen und somit definieren, dass es analog Lurker einen Palast des Herzogs in der Stadt gibt, in der auch die Stadtwache oder zumindest die leitenden Teile davon untergebracht sind? Oder erscheint euch ein Zug vor das Magistrat realistischer? Mir persönlicher wäre der Versuch der Massen einer »Generalabrechnung« mit den Obersten der Stadt, also dem Herzog am liebsten (selbst wenn der persönlich gerade nicht anwesend ist), beuge mich da aber gerne der Mehrheit oder dem besten Argument.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 09:07 PM

Wenn ihr gestattet ...

Ich habe jetzt schon drei kleine Posts geschrieben und habe vor bis morgen noch ein paar zu schreiben.
Einer wird etwas Licht in das seltsame Gebilde Lorchem/Rechem bringen.
Einiges davon wird einen Teil der Geschichte beeinflussen.

Allerdings nicht das Hauptziel oder unseren Weg dahin.

Sondern mehr in der art das die losen Fäden aufgenommen werden und zu einem schönen Dicken Seil verarbeitet werden.
Nichts davon ist aber für mich zwingend. Wenn jemand einen teil davon lieber selbst herausarbeiten will dann lösche oder editiere ich den betreffenden Teil.
Ohne wenn und aber, versprochen

Mir ist in der Zeit der langen Nacht einiges an gedankenblitzen gekommen die ich seit der zeit immer wieder mal hin und her gewältzt habe.
Heute hat LuSers schöner Post eine art initialzündung bewirkt.

Ich muss das schreiben, sonst platze ch vermutlich.

Aber wie gesagt, es muss nicht alles so in der Geschichte drin bleiben.
Schaut es euch an, und sagt ob es euch gefällt oder nicht.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 09:57 PM

Nur um sicherzugehen (von wegen 'selektiver wahrnehmung' und so ) : Lurekar befand sich nicht bei der Begrüßung von Lu ?

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 09:58 PM

Nein, er schläft noch.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 10:08 PM

Vermutlich wird er aber bald geweckt ...

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 10:31 PM

Also ob Lurekar schläft, oder wo er sich rumtreibt, weiß im Moment nur er!

Lu - nach Stones Post(s) wäre bei dir der Magistrat als Ziel des Mobs besser, mMn.

Stone, mir gefällt das Leuchten deiner Gedankenblitze!

- die Distanz Braaken - Rechem könnte etwas kleiner als 1 Woche Marsch sein - 3 Tage?
- das 'Heer' ist vielleicht etwas übertrieben, angesichts von Grenzsicherungsaufgaben und relativer Friedenszeit, klingt es nach kompletten Heerbann - ein neutraleres 'seine Truppen' wäre unverbindlicher, 'seine Garde' vielleicht schon wenig. Im Falle eines 'Heeres', also einem reichlich Maß an Truppen, wäre es logischer , dass er auch ohne eigene Beteiligung ein Kontingent abordnet - bei relativer Knappheit an Truppen ist das von dir geschilderte Verhalten nachvollziehbarer.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 10:37 PM

- die Distanz Braaken - Rechem könnte etwas kleiner als 1 Woche Marsch sein - 3 Tage?


Kein Problem, ich wollte nur erstmal eine Zeitspanne drin haben.

- das 'Heer' ist vielleicht etwas übertrieben, angesichts von Grenzsicherungsaufgaben und relativer Friedenszeit, klingt es nach kompletten Heerbann - ein neutraleres 'seine Truppen' wäre unverbindlicher, 'seine Garde' vielleicht schon wenig. Im Falle eines 'Heeres', also einem reichlich Maß an Truppen, wäre es logischer , dass er auch ohne eigene Beteiligung ein Kontingent abordnet - bei relativer Knappheit an Truppen ist das von dir geschilderte Verhalten nachvollziehbarer.

Ach , eigentlich wollte ich da ja auch die Buadschen Milizen einordnen. Wieso ich jetzt doch wieder bei dem ururursprünglichen Heer hängen geblieben bin.

Vermutlich wegen dem Herr Herzog der vor dem Heer her zog.

Wie wäre das? Milizen, die auch in den Städten abteilungen haben (sozusagen als kleine erinnerung an den magistrat aber auch als erstlösung in kritischen Fällen)







Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 01/02/06 10:54 PM

Ja, finde ich gut - das würde den bereits angedeuteten Konflikt Stadtwachen/Milizen erklären. Darüberhinaus kann/soll der Herzog eine (Ritter-)Garde als Kerntruppe und ständige Begleitung haben. Dann mach aber aus dem 'Feldmarschall' einen - nun, warum nicht 'Marschall der Garde'? (Ansonsten Kommandeur, Hauptmann, Rittmeister,...)
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 02:53 AM

Willkommen in OTRA, Rei

@Pat: Kannst du bitte das Äußere deines Charakters noch etwas genauer beschreiben? Ich würde gerne abschätzen, welche Rückschlüsse Lurekar ziehen kann, wenn er ihn genau betrachtet (Körperbau, Schwielen, Narben, prunkvolle oder einfache Kleidung, offen getragene Waffen usw.)

@Stone/Glance: Eine Miliz ist nach heutigem Sprachgebrauch eigentlich eine nur kurz ausgebildete Truppe oder Bürgerwehr. Meiner Meinung nach sollte der Herzog eher mit gut ausgebildeten Soldaten durch die Lande ziehen. Unter der Miliz stelle ich mir mehr so die pflichtbewussten und diensteifrigen Bürger vor, die die Stadtwache bei Bedarf freiwillig unterstützen sollten, sobald sie mobilisiert werden. Buads Post habe ich so verstanden, dass die Miliz in Rechem ihren eigenen Kommandanten hat, der das Kommando nur ungern ganz an die Stadtwache abgibt.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:34 AM

Willkommen in der Geschichte Rei

Lurker,
was die bedeutung des Wortes Miliz angeht gebe ich Dir erstmal recht. Aber wir können die Herkunft des Begriffs ja daher ableiten das, als die Position des Herzogs eingeführt wurde dieser die verschiedenen Stadtmilizen übernahm.
Also mehr ein traditioneller Name als ein funktionsbeschreibender.
Gibt es beispiele für so etwas? Brauchen wir welche?

Ich denke halt nicht das es keine Truppen des Herzogs in den grösseren Städten gibt. Diese können ja, wenn der Herzog nicht da ist, dem Magistrat unterstehen.
Hat der Magistrat nun aber eigene Truppen, dann hätten wir ja noch eine dritte bewaffnete Partei in einer Stadt.
Ich denke das dies auch von den Kosten, vermutlich müsste die Stadt für die Unterbringung und Versorgung (Sold, Verpflegung) aufkommen eher unwahrscheinlich ist.
Vor allem da die Mitglieder des Magistrats aber wohl eher einen kaufmännischen Hintergrund haben dürften (Ausnahmen könnten Priester und Magier sein) ist davon auszugehen das die diese Kosten scheuen werden.

Nun haben wir aber schon die Wachen.
Diese unterstehen in jedem Fall dem Magistrat und können vom Herzog nicht befehligt werden.
Und wir haben die Milizen.
Wem unterstehen die?

Ich habe ja noch etwas Zeit zum Editieren, wir sollten aber im laufe des heutigen Tages zu einer Regelung kommen.

Heer (so wie es jetzt dasteht) oder Miliz (was einige ungereimtheiten klären würde, aber auch welche aufwerfen würde/könnte, die aber erklärbar sind), oder ein dritter neuer Begriff.



Dann noch eines was mir aufgefallen ist Lurker.
Am ende Deines Post beschreibst Du die Szene so als würde Lurekar wissen das dies Stones Statue ist. Ich bin aber der meinung das Lurekar die Figur nicht kennt. Vielleicht interpretiere ich Deine Formulierung ja auch nur falsch
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 07:54 AM

Einige Anmerkungen (obwohl ich das readme vor der geschichte lese und noch gar nicht weiß, was ihr in eurer Schreibwut da wieder fabriziert habt )

Zum Schiff:
Segelschiff udn Ruder schliessen sich nicht aus. Die Galeeren oder Galeoten der Mittelmeerkorsaren oder die sogenannten Barbareskengaleeren sind das besete Beispiel dafür. MMn wäre eine solche Kombination für ein Elfenschiff, dass ich mir schlank udn schnittig vorstelle, besonders geeignet.
Immerhin waren die Galeeren ausgesprochene Kriegsschiffe, sehr schlagkräftig, schnell und trotz ihrer erheblichen Größe ungeheuer wendig - mit einer diszipliniert geführten Galeere konnte man ank des zusätzlichen Antriebs (Ruder!) praktisch jedes Segelschiff ausmanövrieren, weshalb reine Segelschiffe (als Kriegsschiffe) in den Mittelmeerländern auch nicht den gleichen hohen Stellenwert hatten wie in anderen Teilen der Erde.

Ich persönlich würde für die Elfen eigentlich eine solche Galeere empfehlen - allerdings würde das nicht nur eine recht große Mannschaft erfordern (Ruderer!), sondern auch eine bestimmte Bauart des Schiffes (verhältnismäßig flach, wenig und nur flache Aufbauten).
Allerdings sind die Elfen ja wohl in diplomatischer Mission in Rechem? Möglicherweise unterhalten Elfen ja auch reine Segelschiffe als Kriegsschiffe - mit einer Galeere lässt es sich eigentlich schlecht Diplomatie betreiben (oder gerade besonders gut), denn immerhin ist eine Galeere vor allem ein Angriffsschiff... Was wird wohl der Gastgeber davon halten, wenn ein solches Schiff in seinem Hafen anlegt? Auf der anderen Seite - kein Wunder, dass die Bürger Rechems nicht gut auf die Elfen zu sprechen sind. Immerhin liegt in ihrem hafen ein Kreisgschiff, und es macht nie einen guten Eindruck, wenn man zu diplomatischen Gesprächen säbelrasselnd erscheint...

Aber warum soll es auch ein so großes Kriegsschiff wie eine Fregatte sein?
Viele Kriegsschiffe waren wesentlich kleiner - Sloops, barken oder Brigantinen - und trotzdem hervorragend für den kampf geeignet. Elfen sollten eigentlich wissen, worum es bei der Diplomatie geht - weshalb ich es für logischer finden würde, wenn ihr Schiff eine schnittige Barke mit ca. 80 Mann Besatzung wäre - als Kriegsschiff immer noch ein ernstzunehmender Gegner (vor allem wegen ihrer Wendigkeit und Flinkheit), aber bei weitem nicht so provokativ wie eine Fregatte mit einer kleinen Invasionsstreitmacht an Bord!

Zur Miliz:
Die Miliz sollte mMn nicht mehr als eine Bürgerwehr mit einem eigenen Kommandanten sein. Klar untersteht sie auch dem Herzog (wie die Stadtwache übrigens auch), der im Ernstfall das Oberkommando über alle bewaffneten Gruppierungen hat. Aber ich glaube mich zu erinnern, dass die Ritter des Tempels fürher oft auch als Ritter des Herzogs bezeichnet wurden, woraus abzuöleiten ist, dass Herzog und Priester hier den gleichen "Pool" benutzen. Mag sein, dass es in Rechem schon immer deswegen Komptenzrangeleien gibt, und das es zwar reine Tempelritter und eine reine Herzogsgarde gibt, die Grenze aber fliessend ist. Möglicherweise aber gibt es auch eine Abmachung zwischen Herzog und Priestern, nach der der eine der anderen Partei ihre Ritter in vollem Umfang zur Verfügung stellt?
Dementsprechend gäbe es drei bewaffnete Gruppierungen in Rechem: Die Stadtwache, die Miliz und die Ritter, die teils dem herzog als gardisten, teils dem Tempel als "bewaffneter Arm" zugeordnet sind.

So, und jetzt lese ich erstmal die geschichte...
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 09:01 AM

Lurker:

Meine Beschreibeung von Patarival ist in den einzelnen Posts verteilt. Aber Du hast recht, all zu genau habe ich ihn noch nicht beschrieben.
Was man bisher über ihn weiss: Seine Kleidung ist zerrissen, unter anderem trägt er einen grauen Umhang, er hat braunes, langes Haar, offensichtlich eine ziemlich grosse Beule am Kopf und an seinem Gürten hängen ein recht erbärmliches Schwert und ein Lederbeutel, der wahrscheinlich mit verschiedensten Dingen gefüllt ist, wirklich klar ist aber bis jetzt nur, dass ausländische Goldmünzen drin sind.

Ich werde beim nächsten Post noch etwas mehr Patarival-Beschreibung machen. Oder, wenn ihr möchtet, beschreibe ich ihn schnell im Readme.


Oh, und Hallo Rei! Habe ich auf Dir geschlafen?
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 09:11 AM

*später, nach dem Lesen der geschichte*

Ich bin beeindruckt! Nicht nur von Lus Text, bei dem ich tatsächlich das Gefühl hatte, das Werk eines professionellen Autors zu lesen, sondern von der ganzen Entwicklung, die die Situation nimmt bzw.wie sie von euch fortgesponnen wird!

Zum Herzog und seinem Heer: Die Lösung, die Stone für den Herzog vorschlägt, finde ich auf den ersten Blick gut gelungen. Allerdings würde auch ich das "Heer" durch etwas weniger gewaltiges wie "Leibgarde" oder so ersetzen. Es muss ja nicht spezifisiert werden, welche Größe eine solche Leibgarde hat - es könnte sich durchaus um 100 und mehr Elitesoldaten handeln - ausgesuchte Ritter. Aber gleich ein ganzes Heer? So ein Heer kostet und frißt das Land um sich herum auf - welche Stadt möchte schon ein Heer für einen Gerichtshof einladen? Anschliessend sind alle Vorräte aufgefuttert...
Dementsprechend fände ich auch das Auftreten eines "Feldmarschalls" für etwas übertrieben. Eventuell könnte der rang des Anführeres der Leibgarde ja einem solchen entsprechen, ohne ihn aber gleich offiziell zu führen? Man könnte das gegebenenfalls mit den "militärischen Beratern des Herzogs" umschreiben, die im Notfall auch die Befehlsgewalt über stationierte Streitkräfte (etwa die Ritter in Rechem) ergreifen können und auch berechtigt sind, ein Heer auszuheben.

Demzufolge wäre das dann -so wie ich es jetzt sehe - die vierte beawwfnete Organisation. Wobei sich die Herzogsgarde und die Ritter wohl nicht viel nehmen und eventuell auch einfach nur ein Synonym füreinander darstellen?

(Die Ritter setzten sich ja wohl schon aus Ausgewählten zusammen - die Herzogsgarde könnte darüberhinaus eine Auswahl aus den fähigsten Rittern darstellen, aber den gleichen "Ursprung" wie die "gewöhnlichen" Ritter haben.

Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 09:35 AM

Herzlich willkommen, Rei!

Vielen Dank, Stone, dass du mir diesen Wer-befiehlt-wem-Knoten gelöst und einen vernünftigen Vorschlag für die Machtstrukturen in der Stadt gemacht hast. Für mich klingt es mit den schon vorgebrachten Einwänden bezüglich Heer und Feldmarschall logisch begründet. Ob die Herzogsgarde nun aus »weltlichen« Elitesoldaten oder Rittern besteht, kann vielleicht vorerst auch einfach offen bleiben.

Ich habe in meinem Post den Herzogspalast daher in das Magistratgebäude geändert. Wenn der Magistrat die eigentlich handelnde Kraft in der Stadt ist, klingt dies vermutlich entgegen meiner vorherigen Argumentation logischer. Bei dieser hatte ich noch einen deutlich mächtigeren und stärker präsenten Herzog im Hinterkopf.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 09:37 AM

Widerspruch zu Galeere - sie haben sich außerhalb des Mittelmeeres nie bewährt, weil sie nicht hochseetauglich sind. Unser Schiff aber kommt vom sturmumtosten Andúneth.

So groß wie eine Fregatte? Eine Fregatte ist nach RN Klassifizierung ein Schiff der 5. (max 4.) von 6 Klassen . Die von Buad beschriebe Sloop wäre 6. Klassse, und damit das kleinste, was sich überhaupt 'Kriegsschiff' nennen darf. Insofern also nicht überzogen bedrohlich.
Außerdem hat das Schiff ja die Mission den Gesandten Finladrís zu unterstützen, sollte daher nicht völlig 'unrepräsentativ' sein.

Generell zu Zahlen - die Frage von Pat war zwar berechtigt, aber, und deswegen fragte ich im Gegenzug auch nach der Einwohnerzahl von Rechem, wir sollten auf die Relation aufpassen. Eigentlich solche konkreten Zahlenangaben tunlichst vermeiden.

Militär - ich sagte ja schon, dass ich dafür bin, dem Herzog eine ordentliche (Ritter-)Garde als Kerntruppe zu gönnen. In Stones Konzept wäre zum Beispiel Platz anzunehmen, dass relevante Gesellschaftsgruppen dazu einen Beitrag leisten (müssen) - so könnten kämpferische Novizen, von der Priesterschaft zur Weiterbildung als Ritter delegiert werden (dafür schickt der Herzog dann solche Ritter gelegentlich, auf Anforderung, zur Unterstützung von Priestern zur Jagd auf Dämonenbeschwörer) - die Magier könnten hier außen vor gelassen sein, da von ihnen keinerlei Nahkampf zu erwarten ist, respektive sie in ihrer Funktion als Magier wertvoller sind.

Die Milizen könnten die Gardisten in Ausbildung sein - dann braucht man ein paar Ausgelernte als Trainer, und hat einen Pool von nicht übermässig kampfstarken Truppen. Außerdem ist Rechem ja Hafen - also Außengrenze des Herzogtums, das allein würde eine kleine kasernierte Truppe rechtfertigen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 09:38 AM

Ich habe jetzt erstmal den Post den Herzog betreffend geändert.

Aus der Woche habe ich drei Tage gemacht.
Aus dem Herr eine Garde, dem Feldmarschall ein Gardehauptmann und die Stärke der Garde auf eine Zahl begrenzt die um die hundert Mann schwankt.
Den rest kann man in den folgenden Posts einbeziehen.


Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 11:26 AM

In Antwort auf:

So groß wie eine Fregatte? Eine Fregatte ist nach RN Klassifizierung ein Schiff der 5. (max 4.) von 6 Klassen . Die von Buad beschriebe Sloop wäre 6. Klassse, und damit das kleinste, was sich überhaupt 'Kriegsschiff' nennen darf. Insofern also nicht überzogen bedrohlich.




Nicht, dass es jetzt für die Geschchte eine entscheidende Rolle spielen würde (eher persönliches Interesse) - aber auf welche Klassifikation beziehst Du Dich da? Heutzutage mögen Fregatten zu den kleineren Schiffen gehören, aber im 17./18. irdischen Zeitalter gehörten sie neben den Linienschiffen zu den gewaltigsten Schlachtschiffen! Tatsächlich war oft der Übergang zwischen Linienschiff und Fregatte fliessend - sieht man mal von der besonderen Art des Einsatzes eines Linienschiffes ab (in einer Linien fahren). Oft genug waren Fregatten jedoch genauso groß und kampfstark wie ein Linienschiff, weshalb sich mir da eine so niedrige Kategorie nicht recht erschliessen will.
Sicher jedoch ist eine Fregatte (größenmäßig) keineswegs mit einer Sloop vergleichbar, sie ist größer als eine Barke und auch größer als eine Brigantine.
Ich für meinen Teil würde damalige Fregatten zu den Schlachtschiffen oder Schlachtkreuzern zählen - schwimmende Festungen, bis an die Zähne bewaffnet und einer kleinen Armee.
Bei aller Notwendigkeit eines repräsentativen Schiffes - es ist schwer, von den guten Absichten der Elfen überzeugt zu sein, wenn sie mit einem solchen Schlachtschiff vorfahren. Es wäre eine Demonstration der Stärke: "Geht auf unser Angebot ein - ihr seht ja, wie stark wir sind!"
Eine Art der Verhandlung, die ich den Elfen nicht zutrauen würde.

Und warum sollte ein besonders schnelles Kurierschiff nicht ebenfalls repräsentativ sein? Es würde seine Stärke aus überlegener Wendigkeit und Schnelligkeit ziehen - und zu dem Auftrag Finladris würde es wohl besser passen, sich nicht mit einem Kriegsschiff auf militärische Plänkeleien einzulassen sondern eher jeder Auseinandersetzung durch Geschwindigkeit aus dem Wege zu gehen, oder?
Eine Barke oder Brigantine etwa sind ja auch nicht gerade kleine Nussschalen, und den Elfen traue ich es durchaus zu, Schiffe dieser Größenklasse so elegant zu bauen, dass sie mehr als genug "repräsentative Wirkung" haben. Vor allem aber - und das scheint mir der wichtigste Punkt zu sein - stößt man seinen Verhandlungspartner nicht vor den Kopf, wenn man mit einem kampschwächeren Boot erscheint!

Das ist natürlich nur meine Meinung, und ich werde den Teufel tun, und auf ihr beharren! Wenn das Elfenschiff die Größe einer Fregatte haben soll, dann akzeptiere ich das ohne Widerrede - habe allerdings dann auch Verständnis für das Mißtrauen der Bürger Rechems gegenüber den Elfen und sehe deren Auftauchen in einem solchen schweren Schlachtschiff als diplomatisches Fettnäpfchen, in dem die Elfen der Länge nach ausgerutscht sind.

Aber irgendwie passt es vielleicht sogar zu den Elfen, wie sie einst von Traveller beschrieben wurden - immerhin ist der ganze Ärger ja den Elfen zuzuschreiben!

Nun, Zwerge wären natürlich mit einem U-Boot erschienen, wenn sie aus irgendeinem Grund nicht einen Tunnel direkt ins Herz von Rechem gegraben hätten...

P.S.: Übrigens gab es durchaus eine Reihe hochseetauglicher Galeeren ("Galeassen"). Nur verloren die Galeassen auf dem offenen Meer ihre zahlreichen Vorteile gegenüber den reinen Segelschiffen und waren diesen weit unterlegen - weshalb sie nur in flacheren Gewässern operierten und sich nicht durchsetzen konnten. Manchmal wird die Galeone als Nachfolger der Galeasse bezeichnet.

p.p.s., Edit: Noch mal durch den Kopf gehen lassen. Fregatten wurden in unserer Welt ja durchaus auch als Forschungsschiffe eingesetzt - würde also als Schiff für einen Abgesannten wohl doch passen. Zumal mir im Gedächtnis ist, dass Glance etwas von "unbewaffnet" erwähnte, als kein Kriegsschiff in *dem* Sinne?
Trotzdem sehe ich eine Fregatte noch immer als zweitgrößten Schiffstyp, nach dem Linienschiff also das größte Schiff. Die bisherigen Posts suggerieren bei mir dagegen ein wesentlich kleineres Schiff.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 12:41 PM

Hinweis : Ich werde meinen post dahingehend editieren, daß ich noch schnell eine Bemerkung fallen lasse, daß ich einen Verletzten aufgegabelt habe !

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 12:47 PM

Nicht, dass es jetzt für die Geschchte eine entscheidende Rolle spielen würde (eher persönliches Interesse) - aber auf welche Klassifikation beziehst Du Dich da? Heutzutage mögen Fregatten zu den kleineren Schiffen gehören, aber im 17./18. irdischen Zeitalter gehörten sie neben den Linienschiffen zu den gewaltigsten Schlachtschiffen!

Sorry - hätt' ich ausführen sollen - RN-Klassifizierung ist die 'Royal Navy' Klassifizierung des 17. Jahrhunderts, die damals Standard wurde (gelegentliche Anpassungen nicht ausgeschlossen) und bis zum Schluß des Segel-Kriegsschiffzeitalters Mitte des 19ten Jahrhunderts galt.

Klasse 1 - 3, waren die Linienschiffe (> 100 Geschütze, 80 - 100, 64 - 80).
Das zu Trafalgarzeiten übliche Standard-(Schlacht-)schiff war ein Schiff der 3. Klasse mit 74 Geschützen auf zwei Kanonen-Decks).

Klasse 4 - 5, waren Fregatten (grundsätzlich Eindecker, 36 - 44, respektive 28 -32 Geschütze) - Sie kämpften grundsätzlich NICHT 'in der Linie', sondern dienten als Aufklärer, in Support-Missionen (Geleitschutz, küstennahe Operationen) oder Einzelaufträgen außerhalb von Flottenverbänden, wie Piratenjagd, zum Beispiel. Ihr Motto - 'stärker als jedes kleinere Schiff, schneller als jedes grössere' - tatsächlich die wohl meist verbreitete Klasse, wegen der Kosten/Nutzen-Effizienz (auch im Unterhalt).

Klasse 6 - die kleineren, aber in der Regel schon dreimastigen Sloops, aus dem französischen auch Korvetten genannt.

(Die Amerikaner waren die ersten, die Fregatten bauten, die es mit den kleineren Linienschiffen aufnehmen konnten - aber erst im 19. Jahrhundert)

Nun sind die - kanonenfreien - Schiffe des Mittelalters entweder Galeeren/Galeassen gewesen, die ich hier als nicht geeignet sehe, oder, im Atlantik-/Ostseebereich, die (hansische) Kogge - das würde eher meinem Bild entsprechen.
Das einzig Andere, was in die Zeit passen würde, wären die Drachenboote der Nordvölker - das erscheint mir aber auch un-elfisch.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 01:06 PM

Danke für die Erklärungen.
Dann deckt sich unser Wissen ja doch: nach den Linienschiffen waren die Fregatten die größten Schiffe...

Ein Kogge sehe ich immer als recht klobiges Schiff - Vorgänger zur Karavelle -, dass kaum stromlinienförmig ist. Für ein elfisches Schiff stelle ich mir das zu "primitiv" vor.

Wie wäre es mit einem Typ ähnlich der aus dem arabischen Raum kommenden Schebecke?

Ein wenig exotisch, schlanker Rumpf, schnell und wendig und nicht zu groß - und zur Not sogar ruderbar, worauf man ja hier verzichten könnte udn das Schiff als reinrassiges Segelboot ansieht, wenn euch ein "Ruderboot" nicht recht ist .
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 01:16 PM

Mein Gedanke war zwar eher so Kraweel

aber die Schebecke gefällt mir noch besser!
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 01:27 PM

In Antwort auf:

Hinweis : Ich werde meinen post dahingehend editieren, daß ich noch schnell eine Bemerkung fallen lasse, daß ich einen Verletzten aufgegabelt habe !





Oh, dann macht mein Satz "Ganz offensichtlich haben diese Leute jemand anderen erwartet." nicht mehr ganz so viel Sinn.
Ich fand es eigentlich gar nicht schelcht, dass Alrik in der Hitze der Situation mich vergessen hat - ich meine, ich bin ja in seinen Augen ein Niemand.
Ist aber nicht so schlimm. Ich überlege, ob ich ihn stehen lasse (da sie ja alle auf Lurekar warten) oder was anderes hinschreibe.
(Der Post wurde sowieso sehr spät am Abend geschrieben. )


Was das Schiff angeht, so hatte ich mir jetzt was grösseres vorgestellt. Beispiel hätte ich jetzt nicht gerade zur Hand aber ich stellte mir was wirklich Grosses - Majestätisches - vor. Nicht unbedingt bis an die Zähne bewaffnet.
Ein reich verziertes Schiff mit grossen Kajüten, eines Königs würdig, wo man aufrecht stehen kann.

Sowas vielleicht? Eher ein Schiff, wie es Entdecker hatten. Aber ich denke da vermutlich zu weit und es passt nicht wirklich gut in das Szenario.
Ich habe "diese" Elfen noch nicht gut genug kennen gelernt, als das ich das wirklich einschätzen kann.



EDIT: Noch ein anderes Bild.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 02:26 PM

Stehen? - ja, ein guter Gedanke - Stehhöhe für hochgewachsene Elfen haben wir irgendwie vorausgesetzt.

Bei der Größe darfst du generell nicht unsere heutigen Maßstäbe anlegen. Ein Schiff von 300 - 400 to galt damals durchaus als 'groß'.

Generell geht es in der Diskussion auch mehr um Aussehen - nicht um Größe.
Nur, deine Frage zur Anzahl der Besatzung steht noch in Relation dazu - aber, wie ich bereits sagte, sollten wir uns vor allzu großer Konkretisierung hüten.

Grundsätzlich dürfte es sich auf einem Schiff dieser Art schwierig gestalten sich als Außenstehender unbemerkt zu bewegen.


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 03:08 PM

Zur Miliz: Klar, der Name kann auch von früher beibehalten worden sein, obwohl es keine Bürgerwehr mehr ist. Ich fände sie als Bürgerwehr und Hilfstruppe trotzdem überzeugender, nicht zuletzt deshalb, weil sie so kaum Kosten verursacht und wir schon zwei andere Truppen in der Stadt haben - Stadtwache und Tempelritter. Ich halte es auch für besser, wenn Tempelritter und herzogliche Garde verbunden sind, wie am Anfang der Geschichte angedeutet.

Zur Figur: Ob da "seine leuchtende Figur" oder "die leuchtende Figur" steht, macht meiner Meinung nach keinen großen Unterschied. Ich denke aber schon, dass Lurekar die Figur kennt: Erstens aus eurer Erzählung der Geschichte bis zum Tempel, zweitens aus der Begebenheit vor dem Landhaus, als Stone rief "Die Kristallfigur, die mir mein Vater gab." - Lurekar war da zwar schon ein Stück weggeschlendert, aber wenn es die Magier im Haus gehört haben, dürfte er es auch gehört haben.

@Pat: Ich fände es besser, wenn du deinen Charakter in der Geschichte beschreibst, denn das, was die Gruppe bemerkt, dürfte auch den Leser interessieren. Muskulös scheint Patarival ja nicht zu sein - kann man vielleicht abschätzen, in welchem Beruf er sein bisheriges Leben verbracht hat? Das Fehlen von Narben lässt eventuell den Schluss zu, dass er nicht viel gekämpft hat, obwohl er ein Schwert trägt? Erlaubt seine Kleidung Rückschlüsse auf seinen Stand? Kann man am Schnitt seiner Kleidung sehen, aus welcher Region er kommt (falls man diese Region kennt)? Wenn man ihn sprechen hört, kann man am Akzent oder Dialekt erkennen, woher er stammt? Solche Sachen meinte ich ... Lurekar zum Beispiel spricht mit dem Akzent der Westküste, was Glance beim ersten Zusammentreffen erkannt hat.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 03:34 PM

Ja, ich sehe das schon auch so, Lurker. Nur bis jetzt hatte Patarival noch nicht wirklich viel Interaktion mit der Gruppe. Was solche Dinge anbelangt.
Es ist mein Stil, dass ich Personen meist lange nicht beschreibe, sondern eher hin und wieder einen "Beschreibungsfragment" in die Handlung einstreue.
Das ist allerdings bei einer Round-Robin-Story nicht wirklich brauchbar, deshalb versuche ich, in jedem neuen Post jeweils ein bisschen was über Patarival zu erzählen. - Manchmal halt auch indirekt.

Deshalb fragte ich, ob ihr gerne hier im Readme vorab eine komplette Beschreibung hättet - und genau für solche Fragen, habe ich auch die PMs wieder aktiviert.

Was ich allerdings noch nicht weiss, ist der Herkunftsort von Patarival.
Ich habe zwar bereits geschrieben, dass er offensichtlich eine andere Sprache spricht und einen starken Akzent hat, wenn er in Gemeinsprache parliert.
Was das aber genau für ein Akzent ist, weiss ich ehrlich gesagt noch nicht.


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 04:25 PM

In der Geschichte selbst muss es ja keine lange und detaillierte Beschreibung des Charakters sein; ein paar eingestreute Sätze reichen auch. Ich fände es allerdings seltsam, wenn der Gruppe erst viel später ein paar Dinge an Patarival auffallen, die sie eigentlich gleich hätte bemerken müssen.

Falls es dir lieber ist, dass jeder sich selbst rauspickt, was seinem Charakter auffällt, und es in eigene Posts einbaut, kannst du natürlich auch im Readme beschreiben, was du dir in dieser Hinsicht zu Patarival gedacht hast. Dabei würde ich jedoch nicht alles verraten - für die Mitautoren ist es spannender, wenn Neuankömmlinge noch die eine oder andere Überraschung auf Lager haben, denke ich. Ich wüsste nur gern, in welche Kategorie dich Lurekar dem äußeren Anschein nach einordnen kann - Abenteurer, Handwerker, Händler, Magier ...? Er ist normalerweise ein aufmerksamer Beobachter und sollte einiges am Äußeren ablesen können.

Woher dein Charakter stammt, ist zumindest dann wichtig, wenn einer aus der Gruppe schon dort gewesen sein könnte und Dialekt oder Kleidung erkennen soll. Oder soll es irgendein entlegener Flecken sein, von dem noch keiner der anderen was gehört hat?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 04:56 PM

Du hast Recht. Ich werde gleich einen kleinen Post machen.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 05:00 PM

Zwei Gründe sprechen aus meiner Sicht gegen eine detaillierte (!) Charakterdarstellung im Read-Me

- die Gefahr, dass zuviel Autorenwissen in die Handlungen der Charaktere einfliesst;

- der Autor legt sich selbst fest, und verliert an Flexibilität für spätere Entwicklungen.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 05:29 PM

Recht hast. Ich schreib aber mal was kleines in die Geschichte.


EDIT: Ach Mist! Ich war zu langsam! Soll ich meinen Post löschen? So passt das nicht ganz so gut.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 05:32 PM

ERSTER!

Nein, nicht löschen, aber editieren - auch wegen

Die schwarzen, eng anliegenden Hosen sind erstaunlicherweise weit weniger löchrig, als seine geschundenen Knie nahe legen.

eigentlich ist es genau andersrum - der Heiler hat deine Knie geheilt (siehe dort) und deine Kleidung ist zerschunden - also passt es so rum nicht zusammen

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 05:49 PM

Äh... ja, stimmt ja! Das mit den Hosen habe ich jetzt total verkehrt gemacht. Danke!

Also, ich passe mal was an... muss überlegen...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 05:59 PM

In Antwort auf:

Was ich allerdings noch nicht weiss, ist der Herkunftsort von Patarival.
Ich habe zwar bereits geschrieben, dass er offensichtlich eine andere Sprache spricht und einen starken Akzent hat, wenn er in Gemeinsprache parliert.
Was das aber genau für ein Akzent ist, weiss ich ehrlich gesagt noch nicht.




Er könnte zur Zeit Händler, Nomade oder "Beduine" sein; das würde ganz gut zu einem Nebensatz passen, in dem das Einhorn gesehen worden ist ...

@Stone : Du hast da einen Fettdruck. Ich meine den zweiten. Soll das wörtliche Rede sein ? Falls ja, ist es vielleicht besser, sie in Anführungszeichen zu setzen.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:16 PM

Hallo Rei, schön das du auch mitmachtst.

Alrik, Patarival hat geschrieben, das er aus einem zerstörten Dorf kommt. Das passt nicht so gut auf Nomade oder Beduine.

Mal sehen, was wir wissen. Er weis viel, spricht mehrere Sprachen, kann nicht kämpfen, ist kaum (über)lebenstauglich und treibt sich trotzdem in der Wildnis herum. Eindeutig ein Naturforscher. Passt nur auf, das er nicht mit seinem Schmetterlingsnetz auf und davon ist, sobald er einen interessanten Krabbelkäfer sieht.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:19 PM

In Antwort auf:

Alrik, Patarival hat geschrieben, das er aus einem zerstörten Dorf kommt. Das passt nicht so gut auf Nomade oder Beduine.




Stimmt, aber er könnte ja der letzte Überlebende seines Dorfes sein, ein "letzter Mohikaner" also, sozusagen. Und damit gezwungen sein, "umherzuirren", um es einmal überspitzt zu formulieren.

Natürlich ist auch alles andere denkbar. Angriff von Dämonen ? Piraten ? Was weiß ich ?

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:23 PM

In Antwort auf:


Er könnte zur Zeit Händler, Nomade oder "Beduine" sein; das würde ganz gut zu einem Nebensatz passen, in dem das Einhorn gesehen worden ist ...

@Stone : Du hast da einen Fettdruck. Ich meine den zweiten. Soll das wörtliche Rede sein ? Falls ja, ist es vielleicht besser, sie in Anführungszeichen zu setzen.






Nette Idee, Alrik, Patarival ist aber weder noch.
Wie man bereits weiss, hatte er eine richtige Heimatstadt und verbrache dort die meiste Zeit mit Büchern. Passt also weder zum Nomaden noch zum Beduinen und Händler eher auch nicht (es sei denn, es wären Kassabücher ).

Ich habe meinen Post jetzt angepasst. Ich verpeche auch, dass ich über die nächsten paar Posts versuchen werde, zumindest Patarivals äusseres komplett zu beschreiben.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:25 PM

Gut gesehen Alrik und schon geändert.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:39 PM

Mann, ich bin ja sooo langsam.

PS: Naturforscher! Der war klasse, Namara!
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:43 PM

Herlich willkommen Rei.

@ Stone, mit Deinem Avatar scheint was nicht zu stimmen. Ich bekomme ihn nicht angezeigt. Weder auf dem Läppi noch auf dem Pc.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:51 PM

In Antwort auf:

Mann, ich bin ja sooo langsam.




Mach dir nix draus, daran gewöhnt man sich.

Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:54 PM

Dane für die Willkommensgrüße

Pat, wenn du langsam bist, bin ich eine Schnecke mit Krücken, mach dir also nix draus.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 06:57 PM

Nachträgliches Hallo an Rei !

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 07:36 PM

Sieht so aus als wäre Hellfighters Seite nicht mehr online. Mal sehen ob das für immer ist. Wenn ja muss ich wohl eine neue Heimat für meinen Avatar suchen.
Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:13 PM

Hallo Rei und willkommen in der Geschichte - wenn auch etwas spät von mir

Stone, wenn du den Avatar noch hast, schick ihn mir und er kommt bei mir mit drauf - langsam zum Avatar-Hoster werd
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:20 PM

Danke Xanlosch, ich habe DIr gerade eine Mail geschickt. Ich habe gerade mal "kostelose Homepage" gegoogelt.
Mal sehen ... was heißt es das man ftp braucht zum uploaden? (keine ahnung habe ich )
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:21 PM

Hab ich schon 'Hallo Rei' gesagt? - Nee, - wie unhöflich, aber zwischen drei Handlungsfäden und einer Schiffstypdiskussion ist das irgendwie verlorengegangen.


Äh - Big, der Kapitän hat schon alle Mann auf Kampfstationen gerufen und die Laufplanke einziehen lassen (Geht mal davon aus, dass es dann gemacht wurde als Alrik von Bord ging) - Was soll er NOCH machen, im Moment? Die Menge ist IM MOMENT auf dem Weg zum Magistrat, nicht zum Hafen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:22 PM

Sorry.
Ich werde editieren.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:31 PM

Rache!", brüllt Pizzio und "Rache!", antwortet die Menge. Selbst die Frauen stimmen in das Gebrüll mit ein und mit der Leiche im Arm schreitet Pizzio flankiert von Kalus und Sanibandas Brüdern in Richtung des Magistrats.


Lu, wie passt es das die Leiche fortgetragen wurde

Lieschen ist inzwischen von der stämmigen Köchin und zwei weiteren Dienstmädchen in einen kühlen Nebenraum gebracht worden. Ihre Freundin Traude rückt die Kleider der Toten sorgfältig zurecht und beginnt gemäß den Traditionen des Begräbnisrituals leise murmelnd ein langes Band in einem komplexen Muster um die Hände und Arme des Mädchens zu schlingen, um sie so auf den Übergang in die andere Welt vorzubereiten. Tränen tropfen immer wieder auf Lieschens Obergewand und hinterlassen kleine, dunkle

und gleichzeitig im Hause zur Beerdigung vorbereitet wird?
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:34 PM

Recht leicht:

Sanibandas Leiche wurde von Pizzio fortgetragen.
Das tote Dienstmädchen , das die Treppe hinuntergefallen war, wird von ihrer Freundin für die Beerdigung vorbereitet.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:37 PM

Achso, ich habe gar nicht mitbekommen das Du gleich reinen Tisch gemacht hast.


Ja so langsam nimmt es Gestalt an.

Rechem? Was für ein Rechem?


Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 08:54 PM


Stone, das Zuhaus deines Avatars ist nun http://www.xanlosch.de/avatare/stone-ava.jpg

Sag bescheid, wenn du ihn wechseln willst !

Den Rest beantworte ich dir via Mail

Sorry, fürs Offtopic !
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 09:32 PM

Bescheid
Posted By: alrasch

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 11:12 PM

Quote:

Ich unterstütze Lurkers Vorschlag voll!

{Wenn Alrasch endlich zu uns stößt (was in absehbarer Zeit geschehen wird, im Forum angemeldet ist er schon) wird er, glaube ich, diese Einschränkung mögen.
Es passt zu seinem angedachten Charakter.^^
Wobei das natürlich noch kein Kriterium für die jetzige Diskussion ist.}



Ja, diese Einschränkung ist spassig und natürlich genug (und wird interessant von Magie ergänzt)

Und ich bin ENDLICH Online!
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 11:23 PM

Na dann, herzlich willkommen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/02/06 11:37 PM

Von mir auch ein fröhliches Willkommen.


(Komisch, kaum ist der Januar vorbei, schon tauchen Massenhaft neue Mitstreiter auf ... )

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 01:28 AM

Willkommen, Alrasch ... wird Mainz etwa langsam zum Nabel der OTRA-Welt?

@Rei: Hmm, bist du gerade in deiner wahren Gestalt und für alle sichtbar an der Gruppe an Deck vorbeigeflattert? Nicht, dass ich auf etwas reagiere, was gar nicht stattgefunden hat ... es kam mir irgendwie so vor, als hättest du dich bislang vor den Elfen verborgen gehalten.

"Oh, nein, die arme Sanibanda!", jammert Selmia – wenn ich das richtig verstanden habe, müsste hier Salda sprechen, nicht Selmia, oder?

Stone hört dem herunter gekommenen Fremden kaum zu – Pat ist eigentlich von unter Deck heraufgekommen, nicht herunter. Oder meinst du heruntergekommen im Sinn von verwahrlost? Ist hier vielleicht missverständlich, außerdem haben ihn die Elfen bis auf die Klamotten doch wieder ganz gut zusammengeflickt. Oder hat Stone schon erkannt, wie verdorben Pat charakterlich ist?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 06:00 AM

In Antwort auf:

Willkommen, Alrasch ... wird Mainz etwa langsam zum Nabel der OTRA-Welt?






Auch von mir ein fröhliches Hallo, Alrasch!

Lurker, wenn Mainz der Nabel von OTRA ist, was ist dann Liechtenstein? ... Warte, sag es lieber nicht.


Stone, ich war auch erst etwas verwirrt von Deinem Post. Ich glaube, "heruntergekommen" im Sinne von verwahrlost müsste man zusammen schreiben.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 06:16 AM

Heruntergekommen im Sinne von das da ein Freizeichen zuviel war.
Und die Elfen haben nur die Haut von Patarival geflickt, nicht aber dessen heruntergekommenen Kleidungsstücke. Also keine Charakterfrage, wenn ich auch noch nicht sicher bin ob Stone das nicht anders sieht.
Vermutlich sieht er es anders ...

Hallo Alrasch, und willkommen im Forum (und bald auch in der Geschichte? )
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 07:14 AM

Jetzt gibt es ja plötzlich eine ganze Menge Leichen - hat da nicht jemand noch vor kurzem was von "wenig blutrünstig" geschrieben?

Jaja, wie Stone schon schrieb:

"Welches Rechem?"

Könnt ihr euch noch an die Ruinenstadt in der Nähe der Burgruine erinnern, wo die Gruppe ein Zusammentreffen mit blutrünstigen Dunkelelfen hatte? An den Namen *dieser* Stadt erinnert sich auch keiner mehr! Es sind die traurigen Überbleibsel einer früheren Autorengruppe...

Edit und p.s.: Ach ja, damit ich nicht als unhöflich gelte: Willkkommen auch von mir an alle OtRA-Neuzugänge!
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 09:55 AM

Es ist früh am Morgen, der Glance ist aufgegangen und hat die Diskussionsfrage des Tages:

Zur Geographie von Pat - die Grafschaft Korias 'weit im Südosten von Rechem'.
Wo sollen wir uns das auf der Karte vorstellen? Genau südöstlich landet man ziemlich schnell im Meer.

Das Mündungsgebiet des Furtheim-Rivers?

Oder doch das Gebiet an dem kleineren nördlicheren Fluß?

Was ist 'weit' für Patarival?

Ist Korias ein Teil von Lorchem? Oder von etwas Anderem? Oder souverän? (Man soll schon mal von kleinen, souveränen Herrschaften in abgelegenen Gebirgstälern gehört haben. )
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 10:29 AM

Guten Morgen Glance!

Jo Herrschaftszeiten! Südöstlich ist ja das Meer - und dann nichts mehr.
Ich ändere deshalb meine Bestellung auf Südwesten - und ändere das gleich auch dementsprechend.

Ich habe mir Korias als ausserhalb von Xanloschs Karte vorgestellt. Natürlich nur, wenn ich das auch darf.
Ein kleine, souveräne Grafschaft in einer Gebirgsregion im Herzen des Kontinents. Weit weg von jeglichen grösseren Gewässern.

Nun, was ist "weit" für Patarival?
In der Traumsequenz wird erwähnt, dass die ersten Samen der Pusteblume durch die Luft tänzeln. Das wäre dann wohl (irdisch) etwa April.
Im Moment steht der Wintereinbruch kurz bevor, was wohl (wiederum irdisch) in etwa Oktober/November wäre.
Das würde also bedeuten, dass Patarival sicher ein halbes Jahr lang unterwegs war.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 11:05 AM

Traveller hat die Karte gemacht.

Außerhalb der Karte - ist denkbar, 'Die Westküste' ist auch außerhalb, Mogador und Lodoss auch.
Und es soll ein Binnenland sein. Das wäre so etwa der untere linke Zippfel der Karte, oder knapp jenseits davon, also westlich von Groß-Furtheim, von dem wir nie gesagt haben wie weit es sich ausdehnt (allerdings ist es nach Stones Vorgaben eher ein großer Stadtstaat, kein Flächenstaat).

Handelsbeziehungen den Fluß entlang wären vorstellbar? Dann könnte man in Groß-Furtheim davon gehört haben? Von dort wiederum könnte man in Korias vom 'Thaugon' gehört haben...

Na ja - das überlasse ich euch, jetzt wo Korias nicht mehr im Meer versinkt!






Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 02:04 PM

Hallo Alrasch und herzlich willkommen!
Und da heißt es immer, alles neu macht der Mai ...

Lurker hat natürlich recht, Salda statt Selmia. Wenn man seine Konzepte immer noch dreimal umplant
Ist geändert. Und der Grammatikfehler am Ende des letzten Lu-Posts gleich mit-
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 02:12 PM

Lurker, wenn Mainz der Nabel von OTRA ist, was ist dann Liechtenstein? ... Warte, sag es lieber nicht.

Kommt drauf an, wie OTRA in der Landschaft liegt - mit dem Kopf nach Norden? Falls ihr so guten Käse habt wie die Schweizer, könnte Liechtenstein immerhin ein Fuß, äh Standpfeiler von OTRA werden

Wenn ich mich recht erinnere, hat die Gruppe für die Reise vom Tempel nach Rechem acht oder zehn Tage gebraucht. Falls Pat aus dem Südwestzipfel der Karte stammt und ein halbes Jahr unterwegs war, muss er ein extremes Schneckentempo eingelegt haben. Diese lange Zeitspanne ist nur dann zu erklären, wenn Korias weit außerhalb der Karte liegt, oder?

Die andere Frage ist, wie ist er nach Rechem gelangt? Ist er durch die Ebene der Sandgeister gestolpert, die nach bisherigen Beschreibungen sehr unwirtlich und gefährlich sein soll? Dann müsste er viel Glück und viel Wasser gehabt haben. Und wenn er von weiter südlich kam, wie hat er dann die Flüsse überquert? Falls er die Brücken benutzt hat, hat er dann die Straßen gemieden und nie jemanden getroffen, der ihm Auskunft geben konnte, wo er sich befindet?

Von Norden kann er auch schlecht herangeirrt sein - nachdem Stone geschrieben hat, dass Rechem die nächste Stadt Lorchems zu Groß Furtheim ist, müssen sich Braaken und die anderen Städte Lorchems wohl weiter nördlich befinden. Oder ist er immer schön an den Städten vorbeigeschrammt?

Pat, ich will dir nicht in deinen Charakter hineinreden, aber vielleicht würde es überzeugender wirken, dass er nicht weiß, wo er ist, wenn er ein Schiffbrüchiger wäre? In der Geschichte wurde schon gesagt, dass es um diese Zeit heftige Stürme auf dem Meer geben kann.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 02:29 PM

Stone, wenn ich in Deinem post auf Seite 1 dieses treads (#279007) auf die Karte von Rechem klicke, bekomme ich eine Aufforderung, mich bei AOL einzuloggen?

Die Weltkarte dagegen wird ohne Probleme angezeigt.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 02:38 PM

Ich seh das nicht ganz so kritisch. Die Zeitachse (April - Oktober) ist nur vage formuliert, und bisher hat keiner gesagt, dass er durchmarschiert ist - er kann sich gut irgendwo eine Weile aufgehalten haben. Wirklich geschildert, als Marsch durch die Wildnis hat er nur den letzten Teil seiner Reise. Davor kann Alles Mögliche passiert sein was für den Fortgang der Geschichte nicht relevant ist.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 02:48 PM

Ich bin froh, wenn man mich auf solche Dinge aufmerksam macht. Es ist halt immer etwas schwieriger, wenn man erst später dazustösst.

Nun, wie ich bereits sagte, stelle ich mir Korias schon als ziemlich weit ausserhalb der Weltkarte vor.
Ich nehme mal an, dass der Kontinent noch um einiges grösser ist, oder?

Ich habe mir natürlich schon eine ziemlich komplexe Hintergrundgeschichte für Patarival ausgedacht, die ich nach und nach - vor allem in Traumsequenzen - wiedergeben möchte.
Selbstverständlich ist Patarival nicht einfach ein halbes Jahr lang den Räubern schnurgerade nachgegangen. Er hat während dieses halben Jahres so einiges erlebt.

Dabei hat er die letzte Etappe seiner Reise magisch zurückgelegt.
Patarival sagt nur "Ich bin so weit gekommen?", was nicht heisst, dass er zu Fuss die Strecke zurück gelegt hat. Der Gesichtsausdruck hat Verzweiflung in sich, was durchaus bedeuten könnte (ich will ja nicht zu viel verraten), dass Patarival eher gegen seinen Willen so weit gekommen ist.


EDIT: Oha, ich bin mal wieder langsam. Das kommt davon, wenn man während des Postschreibens zwischendurch mal Kaffee macht.


Nochmals EDIT: Mit "letzte Etappe seiner Reise" meine ich selbstverständlich bevor er tatsächlich in der Geschichte aufgetaucht ist.
Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 03:49 PM

Buad, die Karten sind auch nochmal auf meiner Seite mit drauf.

Alrasch, willkommen an Board - oder auf der Strasse
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 05:39 PM

Ach übrigens, sollten nicht bald vielleicht die Ritter auftauchen, die den Priester einst begleitet hatten ?

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 06:49 PM

Das wäre wohl noch etwas früh. Seit sie sich vom Priester getrennt haben, sind erst rund 2 Tage vergangen. Bei uns in Rechem passiert ziemlich viel in ziemlich wenig Zeit
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 07:01 PM

[Zitat
@Rei: Hmm, bist du gerade in deiner wahren Gestalt und für alle sichtbar an der Gruppe an Deck vorbeigeflattert? Nicht, dass ich auf etwas reagiere, was gar nicht stattgefunden hat ... es kam mir irgendwie so vor, als hättest du dich bislang vor den Elfen verborgen gehalten.



Nun ich habe mir das Deck ziemlich groß vorgestellt und wer hat was flattern gesprochen Ich könnte doch genausogut von einem Schlupfwinkel zum nächsten geschlichen sein. Und ein etwa handgroßes Wesen wird bestimmt nicht so leicht auffallen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 07:42 PM

Ja, okay.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/02/06 09:07 PM

Buad, als ich die Karte von Rechem hochgeladen habe mußte ich mir natürlich eine art Homepage zulegen.
Da ich bei AOL bin dachte ich mir das die doch bestimmt auch etwas für ihre Kunden haben das nichts kostet. Gefunden habe ich dann die 1-2-3 Homepage.

Das ist aber alles nur eine bessere Visitenkarte und man darf auch nur ein Bild hochladen. Mit anderen Worten totaler Mist.
Aber am Anfang gab es keine Probleme, ich hatte die Karte sogar im alten Readme als angezeigtes bild verlinkt. Und das hat funktioniert.
Warum Du jetzt aufgefordert wirst Duch einzuloggen ist mir Rätselhaft.

Aber Xanlosch hat mir ein paar Tips gegeben (an der Stelle Danke Xanlosch für die E-Mail ), und ich schaue jetzt mal ob ich nicht doch wenigstens mal die Karte auf eine anständige Seite kriege.
Posted By: Xanlosch

Re: Neues Readme von OtRa - 04/02/06 09:40 AM

Wie ich schon schrieb, bei mir ist die Karte auch mit drauf - ich werde die beiden Karten mal noch als kleinere Vorschau-Bilder mit drauf packen, so dass diese auf der OTRA-Seite und auch hier verlinkt werden können.

@Stone: Wenn du noch weitere Fragen hast, dann weißt du ja, wen du fragen kannst.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 05/02/06 11:35 AM

Ich habe eine Frage zum Mob.

Kann ich sinngemäß schreiben, daß sich der Mob (geräuschemäßig) zuerst dem Hafen näheret, dann abbiegt, um zu seinem eigentlichen Ziel zu gehen ? Ich meine Straßen- und Geräuschemäßig.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 06/02/06 08:04 AM

Patarival:
Wieder jemand mit einer inneren Stimme?
Heißa - da steht erneut ein Exorzismus an, wenn die anderen das mitbekommen!
(Beim letzten ist Bodasen fast draufgegangen!)

Alrik:
Wurde nicht schon erwähnt, dass der Mob Richtung Magistrat zieht? Damit ist die Richtung der Geräuschkulisse ja praktisch vorgegeben...
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 06/02/06 08:57 AM

Yes, great plot-devices for the win!

Keine Sorge, Buad, einen Exorzismus braucht es bei Patarival sicher nicht.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 06/02/06 10:03 AM

...einen Exorzismus braucht es bei Patarival sicher nicht.

Oh naiver Geist - seit wann beurteilt der Besessene selbst, ob er besessen ist oder nicht? Diese schwierige Frage kann nur von erfahrenen Folte...- ähem - Fachkräften, geprüft und abschließend bewertet werden,
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 06/02/06 04:29 PM

Wobei es nach den meisten überprüfungen eher dann einen Inorzismus braucht um dem betreffenden das ergebniss mitzuteilen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 11:04 AM

Danke Glance, aber eigentlich warte ich noch auf eine Antwort von Pat.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 11:54 AM

Und? - Nun hat er mehr zu antworten!

Du könntest zwar Earendur bitten den 'Patienten' zu schonen, aber Earendur hat in einer kritischen Situation einen Fremden an Bord, da muß er sich dafür interessieren!
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 12:59 PM

Verzeih, Bigclaw, da Du keine direkte Frage gestellt hast, dachte ich, ich warte ein bisschen, da ich nicht die ganze Geschichte komplett an Patarival reissen wollte (ausserdem sagte doch Alrik, er wolle was schreiben).

Ich kümmer mich drum.

PS: Danke, dass Du mir meine Kopfschmerzen genommen hast. Jetzt wäre ich froh, wenn Du das im echten Leben auch noch tun könntest.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 01:13 PM

PS: Danke, dass Du mir meine Kopfschmerzen genommen hast. Jetzt wäre ich froh, wenn Du das im echten Leben auch noch tun könntest.

Sorry, aber soo weit reichen meine neu entdeckten Kräfte noch nicht.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 01:23 PM

In Antwort auf:

(ausserdem sagte doch Alrik, er wolle was schreiben)




Kommt noch, kommt noch. Zur Zeit überlege ich gerade, ob ich den Nebenplot ausweiten soll ... den mit den Schmugglern ...

Ich bin zur Zeit sehr wenig produktiv : Meine Winterdepression hat mich ziemlich im Griff. Wundert euch also nict, wenn ich kaum etwas schreibe.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 01:34 PM

Schade Bigclaw.


Aber Alrik, wäre es denn nicht genau das richtige, in fremde Welten zu entfliehen, wenn einem die Realität im Moment in Depression versetzt?

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 03:40 PM

- im Moment fehlt mir ein Anknüpfungspunkt Patarival in die Gruppe zu integrieren. Nach derzeitigem Stand (geheilt, Geld in der Tasche, keine Aufgabe, die einen der Helden interessiert) würde Earendur ihn (höflich, aber deutlich) bitten das Schiff zu verlassen.

Ist das so gewollt, Pat?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 04:03 PM

Mach Dir keine Sorgen, Glance.

Patarival ist - im Moment - auf seine eigenen Probleme fixiert. So lange bei euch noch nicht der Teufel los ist, wird Patarival keinerlei Anstalten machen, bei euch zu bleiben.
Trotzdem hat Patarival bereits indirekt drei Bindungen geknüpft: Zu Alrik (an Alriks Rettung "heute morgen" erinnert er sich), an Earendur (dessen Mannschaft ihn soweit geheilt und gewaschen hat) und an Bigclaw (die ihn von seinen Kopfschmerzen befreite).

Patarival wird bei der kleinsten Sache, die er für diese drei Retter tun könnte, alles stehen und liegen lassen und bei euch bleiben. (Warum wird zu einem späteren Zeitpunkt klar werden.)

Ich hatte erwartet, der wütende Mob würde schneller zum Schiff kommen.

Man könnte den armen Patraival vorerst wieder auf die Strasse setzen, sod [nocando] er wieder auftaucht, wenn's brenzlig wird.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 05:25 PM

@Alrik, sehr schöner, stimmiger Post.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 07:07 PM

Ich wollte gerne "dort unten" noch etwas auf meinen "Nebenplot" eingehen ...

Mir ist ürigens aufgefallen, daß sich Alrik in höchster Gefahr befindet : Tork will vielleicht einen der "Gefährten" (wenn er rauskriegt, daß Alrik den Verletzten gefunden hat), Janus sowieso ! , der Mob erst recht (wenn sie erstmal wissen, daß sie sich auf dem Elfenschiff befinden ... ) ... Nur die Wächter sind - bis auf FRollo - vielleicht noch einigermaßen sicher ... aber dann würde sich Alrik bestimmt einem durch eine Intrige eingefädelten Gerichtsverfahren gegenüberstehen ... wie er das alles überstehen soll ...

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 07:30 PM

Mir ist auch aufgefallen das Dein Alrik in keiner agenehmen Lage ist.
Vor allem wo er nicht weiss in welche richtung der Mob gezogen ist
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 07:43 PM

Exakt. Du hast es erfaßt.

Ich weiß übrigens noch *nicht* was sich da unten abspielen soll ... Wer Ideen hat : Her damit !


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 07:45 PM

Es besteht nicht zufälligerweise die Möglichkeit, dass Alrik im geheimen Keller der Familie Stoerrebrand gelandet ist?

Edit: wäre das eine Möglichkeit?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 07:47 PM

Hmm, willst Du Ideen lieber als PM haben? Das würde nicht alles gleich verraten.
Und wenn ja, dann solltest Du den interessierten vielleicht per PM einen groben überblick dessen geben was Du Dir vorstellst.
Sonst geht Dein eigener Ansatz vielleicht verloren.

Ich habe in letzter zeit einiges losgetreten, deshalb würde ich mich selbst da aber eher zurückhalten.
Solltest Du aber keinen "Mitstreiter" finden versuche ich auch gerne mir was einfallen zu lassen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 07:54 PM

Bei der Gelegenheit fällt mir etwas ein. Was ist mit Marrick???
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 07:56 PM

Gute Frage Bigclaw Was ist mit Marrik?


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 08:14 PM

Der sitzt in seinem Zimmer im Tempel und überlegt.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 08:30 PM

Hin und her gerissen zwischen Patarival, den er noch nicht einschätzen kann, Stone, der ihn höflich begrüßt, Big Claw, die ihn um Frühstück bittet, und seiner Mannschaft, die auf Kampfstationen steht und auf weitere Anweisungen wartet, greift sich an den Kopf.


Glance, wer greift sich an den Kopf?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 08:38 PM

Da kann man schon den Kopf verlieren. Und ihn dann suchen, um sich an Denselbigen greifen zu können.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 08:51 PM

Zuviel "Sleepy Hollow" gesehen ?

Ob ihr mir Ideen als PM sendet oder nicht, mache ich davon abhängig, für wie "geheim" ihr die haltet.

Bis jetzt wollte ich da lediglich eine Höhle der Schmuggler erscheinen lassen ... Und vielleicht einen Verbündeten dort auftauchen lassen ... - Einen, der nicht mehr Schmuggeln will.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 08:55 PM

Zuviel "Sleepy Hollow" gesehen ?

Ehrlich gesagt, ich habe den Film noch nie gesehen. Obwohl ich ein Fan von Jonny Depp bin.

@ Alrik, Du sprichst in Rätseln. Was aber gut ist, da wird die Überraschung größer.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 09:52 PM

In Sleepy Hollow hat doch auch jemand keinen Kopf, an den er sich fassen könnte ...

Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 07/02/06 09:53 PM

Wegen den Streich in der Kapitänskajüte könnt ihr euch ruhig was ausdenken. Vielleicht ein Stuhl, der zusammenbricht, obald man sich draufsetzt oder ein Fenster, dass sich nicht öffnenoder schließlen lässt. Irgendwas harmloses halt.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 12:09 AM

Glance, wer greift sich an den Kopf?

Recht haste! Hab's korrigiert.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 07:16 PM

Halten wir das Frühstück kurz und flechten nur den Streich von Rei ein oder gibt es eine ausführliche Unterhaltung? Z.B. Patarival genauer ausfragen, sich über die Unruhen in der Stadt unterhalten.........
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 07:24 PM

Ich wäre dankbar dafür, wenn Alrik NICHT im Keller der Stoerrebrands auftauchte, da ich für diese Räumlichkeiten noch eigene Pläne habe. Zumindest möchte ich um eine vorherige Absprache bitten.

Edit: Mein Arbeitgeber hat beschlossen, dass wir endlich mal wieder malochen und nicht nur surfen sollen. Ich kann daher weder ins Forum noch private Mails abrufen und komme zwangsläufig nur noch abends ins Forum. Sorry, wenn ich Euch dann manchmal um Geduld bitten muss
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 08:13 PM

@ Rei - wie? Du hast das eingefädelt, da wird es dir doch möglich sein irgendwem im passenden Moment einen reinzuwürgen - wo bliebe sonst der Spaß?

Abgesehen davon - die Kapitänskajüte ist ein relativ beschränkter Raum. Allerdings treibst du dich schon lange auf dem Schiff voller Elfen rum - wie machen wir das mit dem Spüren deiner Aura?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 08:19 PM

Über "die Aura spüren" habe ich auch schon nachgedacht. Normalerweise sollten Elfen die Aura von Rei spüren. Oder irre ich mich da?
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 08:46 PM

Definiert mal den Begriff Aura. Hat dies jedes Lebewesen? Und können Elfen jede Aura auch spüren?

Wegen dem Streich lasse ich mir dann was einfallen.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 08:59 PM

Ich freu mich schon auf Deinen Streich, Rei!
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/02/06 11:10 PM

Alles Lebendige hat eine Aura, auch Pflanzen. Diese kann sehr schwach ausgeprägt sein, aber doch etwas, was sowohl Big Claw wie Glance spüren können - vor Allem wenn sie sich bewegt vor einem 'lebendigen' Hintergrund (etwa wie eine Welle im Wasser).

Die Aura kann getarnt sein, solche Magie ist in der Geschichte bereits präsent (Lurekars Umhang), oder nicht vorhanden (Buads untoter Bibliothekar).

In deinem Fall tendiere ich zu 'bewußt unterdrückt', also eine magische Fähigkeit deines 'Kleinlebewesens', eine nachvollziehbare Verteidigungsstrategie in einer Welt, die auraspürende Wesen kennt. Das ist aber erstmal nur meine Idee.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 03:38 AM

Und wenn ein solches "kleinlebewesen" (nix für ungut Rei ) dann auch noch weiss das die "Großen" sich darauf verlassen dass sie jedes andere Lebewesen erspüren können ... dann würde es ihnen vernutlich alle möglichen Streiche spielen und sich heimlich kaputt lachen.

Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 04:39 PM

Oder die Aura wird mit einem anderen kleinen Tier, etwa eine Maus, Ratte, Vogel, Fisch, denkt-euch-was-aus verwechselt oder geht sowas nicht?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 04:46 PM

Natürlich geht das. Die Frage ist nur ob die Elfen Ratten auf ihrem Schiff dulden würden wenn sie deren Aura erspüren können.
Und eine Ratte die immer in der selben Kajüte ist?

Ausserdem hatten wir uns, glaube ich zumindest, mal darüber unterhalten ob intelligente Wesen nicht eine stärkere, oder andere Art von Aura haben.
Und ich meine das wir gesagt hatten das es da einen unterschied gibt.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 09:20 PM

@ Glance, das ist mir beim Durchlesen der letzten Post's aufgefallen. Was bedeutet "Gwaihira"?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 10:14 PM

Gwaihir ist glaube ich der König der Adler im "Hobbit", oder nicht ?
Könnte das dann eine weibliche Form dazu sein ?

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 10:59 PM

Ich nehme an, es ist jemand, den Glance kennt.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 11:10 PM

Hallo Alrasch, schön das du endlich dabei bist.

Und was Gwaihira betrifft, hat Glance im alten Readme schon mal erklärt, wer das ist:

Síl'Gwaihira (das Licht Gwaihirs), ein weisser Adler, Schwester des Königs der Adler des Nordens, mit mystischen Kräften eine Art Hohepriesterin ihres Volkes, gewöhnlich begleitet von zwei Adlern namens Vlad'Imir und Vit'Ali, die ihre Hüter sind.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 09/02/06 11:37 PM

Ein Bienchen für Namara!

Big Claw, Gwaihira kam einmal selbst in der Geschichte vor, als sie mich des Morgens besuchte und mir die Phiole mit Parns Blut brachte* - und einmal indirekt, als wir beide das erste Mal auf dem Elfenschiff waren, und Earendur erwähnte, dass sie ihn auf ihrem Rückflug besuchte und von Glance A'Lot und seinen (damaligen) Gefährten erzählte.

(* der entsprechende Post findet sich auf Seite 13 der Geschichte)
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 10/02/06 01:23 AM

Halten wir das Frühstück kurz und flechten nur den Streich von Rei ein oder gibt es eine ausführliche Unterhaltung? Z.B. Patarival genauer ausfragen, sich über die Unruhen in der Stadt unterhalten.........

Lurekar würde zumindest gerne wissen, was der andere Teil der Gruppe getrieben hat, seit wir uns getrennt haben - umgekehrt vermute ich, dass ihr "neugierig" seid, was Glance und er erreicht haben, vor allem nachdem Lurekar schon einen "Erfolg" erwähnt hat. In Pats Anwesenheit wird er vorerst allerdings nichts vom Eindringen in die Akademie erzählen. Wollt ihr von eurer Begegnung mit dem Einhorn berichten?

Falls Pat - wie schon angedeutet - das Schiff nach dem Frühstück verlässt, können wir uns natürlich auch danach gegenseitig austauschen. Es sollte nur nicht in Vergessenheit geraten, dass die Charaktere noch ein Informationsdefizit haben (und dass es nahe liegt, dieses beseitigen zu wollen).
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 10/02/06 05:45 PM

Melde mich inzwischen mal zurück..
Allerdings hat mich die Geschichte etwas erschlagen... wer soll sich denn die vielen neuen Namen merken?
Ich hab fast völlig den Überblick verloren wer auf welchen Seite steht...

Ich werde Sarina erst mal raushalten, solange ihr in der Stadt seit. Ich hab noch viel nachzulesen (nicht nur in diesem Forum)
4 Wochen ohne Internet, mein Briefkasten ist etwas überfüllt..

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 10/02/06 07:04 PM

Herzlich willkommen zurück Alix.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 12/02/06 01:43 AM

Willkommen zurück, Alix

Was die Namen angeht: Da hattest du doch mal eine Liste angefangen. Vielleicht kannst du dazu einen Link in deine Signatur einfügen, dann könnte jeder dir die Namen der noch fehlenden Charaktere, die ihm auffallen, per PM schicken, und du baust sie ein. Falls dir das nicht zu viel Arbeit ist?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 12/02/06 08:43 PM

Hallo Alix schön das Du wieder da bist
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 12/02/06 08:55 PM

Willkommen zurück, Alix. Hoffentlich hast du dich gut erholt.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 12/02/06 09:29 PM

Hallo, Alix, laß dir ruhig Zeit.

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 13/02/06 12:45 PM

Ich hab schon mal meine völlig unvollständige Liste in die Signatur aufgenommen. (nur das Layout der Signatur gefällt mir noch nicht)

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 13/02/06 12:53 PM

Hey, die Liste ist wirklich toll, Alix!
Die hilft auch mir als Neueinsteiger.
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/02/06 07:15 PM

Hallo Alix! Und danke für die tolle Liste!


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/02/06 07:36 PM

Wie wäre es, Nifel zusätzlich noch in der Kategorie "Priester" einzuordnen ?
Außerdem wäre vielleicht Seraph noch hinzuzufügen.
Unentschlossen bin ich mir noch über Red Cloud. Er hat sich ja leider über ein Jahr glaube ich nicht mehr gemeldet ...


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/02/06 07:55 PM

Ich glaube nicht, dass Red Cloud noch einmal mitschreiben wird.

Lieben Dank Alix für Deine Liste.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/02/06 09:52 PM

Ich glaube auch nicht mehr, daß Red Cloud hier noch etwasschreiben wird. Aber immerhin hat er mich eine Zeit lang gut vertreten.
Seinen Charakter fand ich interessant. Ich überlege zur Zeit, ob ich ihn nicht mal erwähne ... nur so als Andeutung ...

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 14/02/06 04:23 AM

Keine gute Idee Alrik. Der Leser wüsste nichts damit anzufangen und wir hätten nur noch einen weiteren offenen Faden in der Geschichte.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 06:46 PM

„Ich bin Chumana, Tochter von Catori, dem Kind der Yoki. Abkömmling der mächtigen Una, der Waki von Tuwanasavi. Tiponi der Powaka. Bewahrerin der Kachina und Erwählte der Chuma.“

Was hast Du denn heute geraucht?

Das ganze bringt mich aber auf eine Frage die vielleicht zu klären(gut) oder Diskutieren(viel besser ) wäre.

Chumana sagt das ganze so als wenn sie erwartet das jederman sofort bescheid weis. (Kann natürlich auch sein das, das alles nur ein Bluff ist um Alrik zu verwirren)

Wenn eine Figur erwartet das alle über solche Dinge bescheid wissen dann sollte der Autor hier im Readme eine erklärung geben. Dann können die anderen Autoren ihre Figuren entsprechend reagieren lassen.
Das würde dann auch den Leser nicht rätselraten lassen warum denn Alrik nicht weiss wer denn die mächtige Chuma ist wenn sich später herausstellen sollte das dies eine mächtige Gottheit ist vergleichbar mit Undar.

Also eine Art Autorenwissen was in die Geschichte einfliessen müsste.
Oder ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 07:06 PM

In Antwort auf:

Wenn eine Figur erwartet das alle über solche Dinge bescheid wissen dann sollte der Autor hier im Readme eine erklärung geben. Dann können die anderen Autoren ihre Figuren entsprechend reagieren lassen.




Natürlich erwartet sie, daß alle darüber Bescheid wissen !

Und nein, natürlich können die Charaktere nichts davon wissen !



Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 07:08 PM

In Antwort auf:

Was hast Du denn heute geraucht?




Ich bin Nichtraucher, Stone. Und auch den Genuß anderer Rauschmittel lehne ich ab. Du kannst versichert sein, das ich bei sehr klarem Verstand war, als ich den ehrenwerten, vollen Namen von Chumana zitiert habe.

In Antwort auf:

Chumana sagt das ganze so als wenn sie erwartet das jederman sofort bescheid weis. (Kann natürlich auch sein das, das alles nur ein Bluff ist um Alrik zu verwirren)




Sicher erwartet Chumana, das jeder was damit anzufangen weiß. Was kann sie denn dafür, das die Außenländer so barbarisch sind und ihre Sprache nicht verstehen. Die lassen ja sogar Männer frei rumlaufen. Das kann ja nur zu einer Katastrophe führen.

In Antwort auf:

Wenn eine Figur erwartet das alle über solche Dinge bescheid wissen dann sollte der Autor hier im Readme eine erklärung geben. Dann können die anderen Autoren ihre Figuren entsprechend reagieren lassen.
Das würde dann auch den Leser nicht rätselraten lassen warum denn Alrik nicht weiss wer denn die mächtige Chuma ist wenn sich später herausstellen sollte das dies eine mächtige Gottheit ist vergleichbar mit Undar.




Eine Gottheit? Ganz bestimmt nicht. Chumana ist ein Mensch. Wenn auch von einer ganz besonderen Spezies. Sie hat lediglich einige ihrer Vorfahren benannt und ihre Titel erwähnt. Es ist nicht wichtig, das der Leser sie versteht. Ich bezweifel auch, das er mit der "Übersetzung" wesentlich mehr anzufangen wüsste. Aber wenn einer Langeweile hat, kann er gerne mal ein Hopi-Wörterbuch wälzen.

Aber wenn du mich für eine Gottheit halten willst, bitte. Dann fall mal schön vor mir auf die Knie, du Choviohoya.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 07:18 PM

Eigentlich geht es mir mehr um die möglichkeit das so etwas mal wirklich sein könnte.

In Antwort auf:

wenn sich später herausstellen sollte das dies eine mächtige Gottheit ist vergleichbar mit Undar.




Wenn und sollte ... es ist keineswegs so das ich Chuma göttlichen Status zugestanden habe

Und selbst wenn, was hätte das mit Dir zu tun? Warum sollte ich vor Dir auf die Vorderhufe fallen?
Der junge Hirsch hat gesprochen






Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 07:22 PM

Nun, wenn ich die Fähigkeit habe Götter zu erschaffen, dann muss ich ja so eine Art Übergottheit sein.

Und der junge Hirsch bekommt eine 1+ fürs googeln. Er sollte nur vorsichtig sein, keinem Barbaren zu nahe zu kommen. Die essen bekanntlich für ihr Leben gern Hirschbraten.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 07:24 PM

Jeder Autor kann Götter schaffen, das ist doch nichts neues

Ich habe ja schon Hunde gesehen die ihren eigenen Schwanz jagen, aber einen Barbaren der mit der Armbrust hinter sich selbst herrennt

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 08:00 PM

Mit einem lauten Krächzen stürzt der Tisch ein.

Hmm, wieso "Krächzen"? Liegt das an der Magie der Fee, dass ein Geräusch wie von einem krächzenden Vogel ertönt, so als besondere Verhöhnung? Oder ist es doch eher ein krachendes Geräusch? Und da der Post mitten in der Alrik/Chumana-Geschichte steht, wäre es vielleicht nicht schlecht, zu erwähnen, dass es um den Tisch in der Kapitänskajüte geht.

Mich wundert's übrigens auch ein bisschen, dass es Alrik nicht zu wundern scheint, woher Chumana seinen Namen kennt ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 16/02/06 08:03 PM

Ach so, ja ...

Edit : Verbesserungs - und Korrekturvorschläge bitte hier rein !

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 03:52 AM

Alrik, wir hatten uns mal darauf geeinigt das wir editierungen nur dann vornehmen wenn sich Fehler eingeschlichen haben. Also wenn jemand eine vorgabe nicht beachtet hat.

Das Dein Alrik erst mal gar nicht bemerkt hat das Chumana seinen Namen kennt ist eigentlich nur ein Fehler Deines Charakters. Und da dies hier auch ein Rollenspiel ist sollten solche Fehler nicht durch editieren wieder gut gemacht werden.
Das ganze hätte Alrik genauso gut erst ein paar Post später auffallen können.
Jetzt hast Du editiert, Namara hat ein bischen editiert, dann Du wieder ...

Dies ist kein Computerspiel in dem es eine Save/Load Funktion gibt. Das ist nicht Sinn der Sache.
Unsere Figuren müssen sich nicht perfekt verhalten, sie können, und sollen, ruhig auch mal Fehler machen. Wenn dem Autor solche Dinge erst später auffallen dann kann die Figur ja später durchaus daraus "lernen".

Das ist jetzt schon das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit das Du solche Fehler, die einfach nur Fehler Alriks sind und keine missachtung der vorgaben anderer, editierst.
Lass Alrik doch ruhig auch mal Fehler machen, das gehört zum Leben nunmal dazu.

Ausserdem möchte ich alle anderen Autoren darum bitten Alrik erst dann auf solche "Fehler" hinzuweisen wenn die editierungsfrist abgelaufen ist. Der Charakter sollte nun einmal nur so aufmerksam sein wie sein Autor, deshalb ja Rollenspiel.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 08:53 AM

ja, aber andererseits sollte die Geschichte auch stimmig sein - und wenn der Autor etwas offensichtlich übersehen hat, weil er abgelenkt, unkonzentriert oder was-weiß-ich war, dann halte ich das nachträgliche editieren durchaus für legitim.

Auf eine Einigung, wie Du sie proklamierst, kann ich mich a) nicht in dem von Dir dargestellten Umfang erinnern und würde sie b) auch in einigen Punkten (!) ablehnen.

Sicher hätte in diesem Fall nicht *unbedingt* editiert werden müssen, aber schadet das nachträgliche Editieren denn der Geschichte?
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 09:41 AM

Ach ja, noch eine inhaltliche Anmerkung zur Geschichte (und ein kleiner Exkurs in das interessante gebiet der Alchimie ):

Schwefel - als Element - ist geruchlos. Einige seiner Verbindungen stinken in der Tat wie die Pest, nur handelt es sich dabei für gewöhnlich um Gase oder Flüssigkeiten.

Elementarer Schwefel ist - wenn gemahlen - ein gelbes, sehr feines, mehliges, fast "klebriges" (man spricht von "Brückenbildung") Pulver, das an Luft beständig ist und bei knapp 120°C schmilzt. Beim Erhitzen an der Luft verbrennt er mit blauer Flamme zu dem erstickend riechenden, giftigen Gas Schwefeldioxid (Das Erscheinen des Teufels, oder besser sein Verschwinden, geht wahrscheinlich auf diesen geruch zurück, da der Teufel auch in Verbindung mit Feuer und Flammen gebracht wird und sozusagen mit einem Schweif aus brennendem - daher "stinkendem" - Schwefel verschwindet.) Wie gesagt ist reiner Schwefel jedoch geruchlos.

Die "stinkenden Schwefelverbindungen" sind Schwefelwasserstoff (Geruch nach faulen Eiern) und seine Homologe bzw. schwefelorganische Verbindungen (Mercaptane). In der Tat ist der Geruch dieser Verbindungen abscheulich und gehört mit zum übelsten, was es an Gerüchen gibt. Dazu kommt noch die oft hohe Giftigkeit (Schwefelwasserstoff ist in etwa so giftig wie Cyanwasserstoff, auch als "Blausäure" bekannt, das unter dem Decknamen "Zyclon-B" in KZ's zur Massenvernichtung verwendet wurde). Glücklicherweise nehmen wir den üblen Geruch schon in sehr geringen Konzentrationen wahr, obwohl die große Gefahr besteht, dass man bei längerer Exposition den Geruch eben nicht mehr wahrnimmt und dann auch einen etwaigen Anstieg der H2S-Konzentration nicht mitbekommt, was zum Tode führen kann.

Gegen das Vorkommen von elementarem Schwefel - auch als Schmugglergut - ist nichts einzuwenden.
Das Auftreten dieser (charakteristischen) Gerüche bei elementarem Schwefel ist unter normalen Bedingungen jedoch eigentlich nicht gegeben!

Phosophor:
Phosphor kommt wegen seiner großen Affinität zu Sauerstoff in der Natur eigentlich nur in Form von Derivaten der Phosphorsäure vor (das heißt in gebundener Form!). Es gibt jedoch auch recht reaktionsträge Modifikationen des elementaren Phosphors (violetter und schwarzer Phosphor), die sich beinahe "inert" verhalten und erst bei höheren Temperaturen die typische Reaktionsfähigkeit des Phosphors zeigen. Die Herstellung dieser Modifikationen erfordert allerdings erhebliche Anstrengungen (sehr hohe Temperaturen, hoher Druck), so dass ich meine Zweifel habe, dass es damalige Alchimisten herstellen könnten (Erstgewinnung weißer Phosphor: 1669, Erstgewinnung Roter Phosphor, einer Art Zwischenmodifikation zwischen weißen und violettem, erst 1848!).
Darüberhinaus verhält er sich in vielen Dingen anderes als der sehr reaktionsfähige "weiße Phosphor": er leuchtet nicht, ist ungiftig, reagiert mit Halogenen und Schwefel erst bei höherer Temperatur und entzündet sich erst oberhalb von 400°C (im Vergleich: weißer Phosphor entzündet sich an der Luft von selbst!).
Allgemein gesagt würde ich eher davon ausgehen, dass es sich bei dem als "Phosphor" bezeichneten Schmugglergut eher um eine Verbindung handelt (Phophate), da das Auftreten der elementaren Formen wohl doch einige Probleme (und sei es nur der Aufbewahrung oder Herstellung!) aufwerfen dürfte.

Mir ist natürlich bewusst, dass in der Regel auf einen wissenschaftlich fundierten Hintergrund wenig geachtet wird - es gibt zahlreiche Beispiele in Filmen, wo z.B. "auf der sonnenabgewandten Seite -300°C herrschen" - tiefer als -273°C gehts nicht! Ich will jetzt auch keineswegs fordern, dass wir in dieser Geschichte alles peinlich genau auf Plausibilität prüfen.
Aber wenigstens wollte ich anmerken, dass der Fund der beiden im Keller zumindest eine Reihe von alchimistisch unkorrekten oder fragwürdigen Zusammenhängen enthält. Und sowas kann ich natürlich nicht unkommentiert lassen!

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 09:55 AM

In Antwort auf:

Jetzt hast Du editiert, Namara hat ein bischen editiert, dann Du wieder ...




Nun mal langsam. Alrik hat einen Gedankengang in seinen Post eingefügt und das war es. Ich habe nichts editiert und auch kein anderer Post als dieser eine wurde "inhaltlich" editiert.

Aber wahrscheinlich meinst du, das theoretisch durch zu häufiges editieren andere Mitautoren auch zum editieren gezwungen sein können. Das ist dann tatsächlich eine nervige Sache.

Allerdings hat Alrik einige Rechtschreibfehler aus seinen Posts editiert. Wäre es bei so etwas nicht sinnvoll, einfach die Bemerkung das die Nachricht geändert wurde auszuschalten? Das ist für die anderen nicht so verwirrend. Andernfalls fragt man sich ja wirklich, ob etwas am Inhalt der Geschichte verändert wurde.

In Antwort auf:

Ausserdem möchte ich alle anderen Autoren darum bitten Alrik erst dann auf solche "Fehler" hinzuweisen wenn die editierungsfrist abgelaufen ist. Der Charakter sollte nun einmal nur so aufmerksam sein wie sein Autor, deshalb ja Rollenspiel.




Hhm, vielleicht spinne ich jetzt (immerhin bin ich eine Ansammlung aus Komplexen, Macken und Eigenarten), aber ich denke, damit gehst du zu weit. Verlangst du da ernsthaft von uns, Alrik sozusagen zu entmündigen? Es sollte doch wohl reichen, ihn darauf aufmerksam zu machen, nicht zu oft zu editieren. Mag sein, das man es ihm in seiner verschuselten Art auch zwei oder drei mal sagen muss, aber alt genug ist er. Ich kann ja sehr gut verstehen, das du die Geduld verlierst, aber das halte ich nicht für den richtigen Weg.

In Antwort auf:

ja, aber andererseits sollte die Geschichte auch stimmig sein - und wenn der Autor etwas offensichtlich übersehen hat, weil er abgelenkt, unkonzentriert oder was-weiß-ich war, dann halte ich das nachträgliche editieren durchaus für legitim.




Nun, es grundsätzlich zu verbieten, halte ich auch nicht für gut. Aber ich glaube auch, das man es wirklich mit Vorsicht einsetzten sollte. In einem gebe ich Stone nämlich völlig Recht. Die Charaktere sollen ruhig mal Fehler machen. Dadurch wird eine Geschichte doch erst lebendig und nur ein Charakter mit Ecken und Kanten wird beim Leser in Erinnerung bleiben und Sympathie oder Antipathie hervorrufen.


Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 10:26 AM

Ich hätte auch gedacht Schwefel riecht irgendwie streng... Wenn das die meisten Leute denken ist die Plausibilität der Geschichte ja nicht gefährdet.

Ich denke offensichtliche Fehler sollten schon korrigiert werden dürfen. Die Helden machen auch so genug Unsinn!
Ansonsten finde ich Alriks letzten Post wieder sehr Stimmungsvoll.

Was haben wir in der Geschichte z.Z. für eine Tageszeit? Ich denke so 10 Uhr oder kurz vor Mittag?



Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 10:27 AM

In Antwort auf:

Schwefel - als Element - ist geruchlos. Einige seiner Verbindungen stinken in der Tat wie die Pest, nur handelt es sich dabei für gewöhnlich um Gase oder Flüssigkeiten.




Na, gehen wir doch einfach davon aus, das die Schmuggler unvorsichtigerweise einen Kleinen Teil des Schwefels aus versehen angezündet haben. Zum Beispiel mit ihren Pfeifen. Der Gestank müsste sich doch in der Wagenplane und anderen Dingen eine Weile einnisten.

In Antwort auf:

Gegen das Vorkommen von elementarem Schwefel - auch als Schmugglergut - ist nichts einzuwenden.
Das Auftreten dieser (charakteristischen) Gerüche bei elementarem Schwefel ist unter normalen Bedingungen jedoch eigentlich nicht gegeben!




Na das beruhigt mich doch wider. Da stecke ich doch gleich noch eine Portion für Lu in meine Tasche. So als nachträgliches Geschenk zum Valentinstag.

In Antwort auf:

Allgemein gesagt würde ich eher davon ausgehen, dass es sich bei dem als "Phosphor" bezeichneten Schmugglergut eher um eine Verbindung handelt (Phophate), da das Auftreten der elementaren Formen wohl doch einige Probleme (und sei es nur der Aufbewahrung oder Herstellung!) aufwerfen dürfte.




Konnte man Phosphor nicht in Wasser aufbewahren?

In Antwort auf:

Mir ist natürlich bewusst, dass in der Regel auf einen wissenschaftlich fundierten Hintergrund wenig geachtet wird - es gibt zahlreiche Beispiele in Filmen, wo z.B. "auf der sonnenabgewandten Seite -300°C herrschen" - tiefer als -273°C gehts nicht! Ich will jetzt auch keineswegs fordern, dass wir in dieser Geschichte alles peinlich genau auf Plausibilität prüfen.




Warum nicht was dazulernen. Immer her mit deinem Wissen. Dann mach doch mal einen Vorschlag, was ansonsten so da rum liegen kann. Oder was der Alchimist von Welt noch gerne bei sich hätte.

In Antwort auf:

Aber wenigstens wollte ich anmerken, dass der Fund der beiden im Keller zumindest eine Reihe von alchimistisch unkorrekten oder fragwürdigen Zusammenhängen enthält. Und sowas kann ich natürlich nicht unkommentiert lassen!





Ich glaube, die meisten Alchimisten waren ein wenig unkorrekt und äußterst fragwürdig. Und wir wollen ja kein Lehrbuch darüber schreiben, wie wir den Stein des Weisen herstellen oder aus Stoh Gold spinnen.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 10:50 AM

Buad, ich verneige mich vor Deinem Wissen!

Nichtsdestotrotz denke ich, dass es Atmopshäregründen durchaus die "unkorrekten" Substanzen gelagert sein dürfen. Ich meine, wir sind ja quasi im Mittelalter und da werden selbst Alchimisten wohl nicht die chemische Formel für Schwefel kennen.
Stinckt nach Eiern? Check. Gelblich? Check. Es ist Schwefel.


Ich muss sagen, mir gefielen die Posts sehr viel besser, als Alrik noch übersehen hatte, dass Chumana seinen Namen kennt.
Chumana war somit definiert als jemand, der mehr oder weniger alles vond er Gruppe weiss.
Vorhin war Alrik für mich auf seine Aufgabe und die Umgebung (den keller und so) fixiert und die Tatsache, dass Chumana seinen Namen kannte, war für ihn nicht relevant - zumindest im Moment nicht.
Ich fand Alrik so eigentlich ganz cool.

Jetzt stellt er sich plötzlich vor und verfällt in eine Art Smalltalk. "Ach übrigens, nur falls Sie es noch nicht wussten: Mein Name ist Alrik und übrigens schönes Wetter heute."
Klar, so extrem ist es nicht. Ich fand es trotzdem schade. Statt einen auf die Situation konzentrierten Alrik wurde er auf einmal zur Plausertasche Alrik.


Damit Chumana ihre Charakterdefintion nicht verliert (also bereits alles wissenswerte von ihm weiss), ist sie nun gezwungen, den Smalltalk fortzuführen. "Ich weiss".


Stone hat nämlich Recht: Vorhin hat Alrik automatisch "richtig" reagiert und dann - wie ich finde - seinen Charakter durch das Editieren geschwächt.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 12:04 PM

Nun, ich kannte die ursprünglichen Posts nicht und daher fehlt mir der Vergleich. Jedoch hat sich Alrik zuvor danach erkundigt, wer die junge Dame wohl sei, und immerhin ist für Alrik, den Streuner von Welt, Höflichkeit und Galanz kein Fremdwort - ich fand seinen Nachsatz daher nur logisch und keineswegs deplaziert. Die Situation hat ihn gefordert, aber seine höfliche Art hat ihn dann doch daran erinnert, dass auch er sich freundlicherweise vorstellen würde. Ein "Übrigens..." drcükt schon sehr gut aus, wie abgelenkt er gewesen sein muss, dass er nicht gleich in einen "Smalltalk" verfallen ist - seine Erziehung, sein Wissen um gutes Benehmen drängen sich eben selbst in solchen Situation schliesslich hervor und lassen sich nicht verleugnen. Von daher - sehr stimmungsvoll und mMn duchaus passend zu dem Streuner, dem Gassenkind und Waldläufer in spe. Zu Stone etwa hätte es besser gepasst, die Vorstellung einfach zu vergessen - womit ich keineswegs sagen will, dass ich den Hüter für einen unghobelten Klotz halte. Nur haben solche "nichtigen" Höflichkeiten für einen Krieger sicher einen weitaus geringeren Stellenwert als für einen Streuner. Zum Vergleich: Bei Lurekar etwa wäre ich davon ausgegangen, dass er die Höflichkeit - als Schaupieler, Geck und Barde - ganz in den Vordergrund stellt und die ungewöhnliche Situation erstmal in den hintergrund schiebt - vor allem, da es sich bei der Fremden um eine junge Frau handelt...

Namara:
Phosphor kann unter Wasser aufbewahrt werden, zumindest eine Zeitlang - aber das halte ich für keine geeignete Art. Wie wäre es stattdesen mit Arsen? Arsen kommt sogar in der Natur gediegen (wie Schwefel auch) als stahlgraues, sehr sprödes "Metall" vor ("Scherbencobalt").
Empfehlenswert sind auch einige Sulfide, die z.T. sehr schön gefärbt sind, wie z.B. die Silbersulfide, vor allem die Doppelsulfide mit Arsen und Antimon Proustit und Pyrargyrit ("lichtes und dunkles Rotgültigerz", zwei Mineralien von wunderbarer Rot-/Purpurfärbung!). Sulfide sind übrigens die Salze des Schwefelwasserstoffs, so dass auch hier wieder der Schwefel dabei ist - und nein, sie sind geruchlos...

Andere feine Pulverchen: Antimon (elementares Antimon), Salpeter, Cobaltblüte (leuchtend rot-violett), Zinnober (Quecksilbersulfid - wunderschönes Rot!), Braunstein (Mangandioxid) - allesamt gut handhabbare Pulver, die von großem alchimistischen Wert sind und vermutlich auch von Magiern gerne als Hilfsmittel für schwierige Beschwörungen eingesetzt werden.

Was den Geruch betrifft: Ihr beschriebt ja, dass eine Reihe kleiner Flakons dabei seien. Nun einer dieser Flakons könnte in der Tat Mercaptane (organische Schwefelverbindungen) enthalten, die so intensiv riechen, das den Flaschen selbst dann der Geruch anhaftet, wenn sie fest verschlossen sind. Für den uneingeweihten stinkt es dann nach Schwefel - nur ein Zufall, dass elementarer Schwefel gleich mit vorliegt...

Was das versehentliche Entzünden betrifft: Wenn schwefel brennt, riecht das freiwerdende gas eher stechend, hat aber nicht den entsetzlichen, durchdringenden Gestank der gasförmigen oder flüssigen Sulfide und ist um vieles weniger intensiv. Vor allem jedoch hält sich der "Geruch" nicht sehr lange.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 12:21 PM

In Antwort auf:

Das ist jetzt schon das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit das Du solche Fehler, die einfach nur Fehler Alriks sind und keine missachtung der vorgaben anderer, editierst.




Falsch.

Du siehst das scheinbar wesentlich "lockerer" als ich.

Ich empfinde jeden Fehler als unverzeihlich - speziell im Romanschreiben - und leide sehr darunter. Da ist noch ein bißchen Perfektionist in mir.

Der Vorwurf, ich hätte etwas nicht beachtet - denn das ist es ja im Grunde, da ich den Charakter schreibe - ist für mich ein Zeichen eines unausgegorenen Schreibens, welches ich vermeiden möchte, was mir aber bei Spontanreaktionen leider oft passiert - Spontan ist Spontan.

Schlimmer noch : Ich empfinde ALLE Fehler meinerseits als ein Zeichen von Schwäche. Und Schwäche darf ich mir als Autor nicht erlauben, denn sonst wirkt mein Werk, meine Arbeit "unstimmig". Ich hasse es, wenn Kritiker in meinen Texten Löcher finden und mich damit der Lächerlich keit - vor Allem vor mich selbst - preis geben. Ich muß versuchen, so gut wie alle "Löcher" auszumerzen, extrem ausgedrückt - um damit keinen Anhaltspunkt (keine Schwäche) für solche Angriffe bieten zu können.

Ich empfinde es mittlerweile als peinlich, wie viele Fehler mir hier passieren, und denke ständig daran, hier wieder auszusteigen, weil ich nicht gut genug bin. Es DARF mir ganz einfach nicht passieren, daß ich Kleinigkeiten sehe, und daß ich es doch tue, darunter leide ich als Autor sehr.

Für mich stellt sich das Problem der Ausarbeitung der Szene. Ich muß versuchen, so weit wie möglich "stimmig" zu schreiben, und muß dazu - wenn irgend möglich - die gesamte Szene von allen Facetten beleuchten, um nicht einen Angriffspunkt (für Kritiker) bieten zu können. Daß ich das nicht kann, ist zwar natürlich, und ich sehe es auch ein, ist aber trotzdem nicht entschuldbar - vor allem mir selbst gegenüber - , wenn mir WIRKLICH so etwas passiert.

Ich sehe mich also, wenn jemand einen "Fehler" bei mir entdeckt, gezwungen, diesen - soweit er für mich logisch nachvollziehbar ist - zu editieren, sprich auszumerzen. Ich will nicht, daß sich der Leser nachher wie Lu fragt : "Wieso wundert er sich nicht, daß sie ihn kennt ?" Ich hätte es schreiben müssen, schlimmer noch . es war von mir sogar so geplant. Während ich jedoch weiterschriebm "vergaß" ich das, weil mich der restliche Plot so in Anspruch nahm. Ich WOLLTE es noch hinzufügen, hatte es aber Vergessen, als ich den Post abschickte. Das ist für mich umso unentschuldbarer, als daß es später jemandem tatsächlich aufgefallen ist, (was ich ursprünglich noch schreiben wollte).

Fazit : Hier schreiben bedeutet für mich ständig eine "Tour de Force", die Kraft kostet, weil ich mir keine Fehler erlauben darf, und bei deren Entdeckung ich am liebsten im Erdboden versinken würde.

Nochmal schreibe ich nicht in solch einer Runde mit. Es kostet mir schlichtweg zu viel Kraft.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 12:24 PM

Ihr habt Alle irgendwo Recht - auch Lurker, der das ja ins Rollen gebracht hat indem er seiner Verwunderung Ausdruck gab - ohne jedoch einen Editierwunsch zu äußern -> es also Alrik überlassen hat zu editieren oder nicht.

Ich finde es lief ganz gut mit dem Editieren bis jetzt - Ansprechen, Überdenken, Ändern oder nicht (Wie oft hat gerade Stone seine Autorenposition verteidigt? Das seht Jedem frei!).

Der Chemiker hat natürlich im Prinzip Recht - mich hatte die Schilderung Namaras aber insofern nicht gestört, als ich auch das 'unvollständige' Bild des Mittelalter-Alchemisten, in dem viele 'Elemente' eigentlich Verbindungen waren, vor Augen hatte.

Ich finde eine andere Entwicklung viel interessanter - nämlich dass das Schmuggelgut im Wesentlichen Magie-Ingredienzen beinhaltet - die Magierakademie also ein Hort der Illegalität, der Verschwörung gegen - ja, gegen wen oder was eigentlich? - ist.

EDIT: ALRIK - DU BIST VIEL ZU STRENG ZU DIR!
Erstens machen wir Alle gelegentlich 'Fehler', zweitens macht sich hier keiner 'lächerlich' - und drittens, damit das nicht in Stress ausartet, helfen wir uns ja gegenseitig mit Hinweisen.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 12:38 PM

Anmerkung zum "Schwefelgestank":

Der unangenehme Geruch könnte auf seltene Extrakte, wie etwa Trollhodenextrakt, zurückgehen. Gut möglich, dass da stinkende Mercaptane drin wären, und wie es auch auf unserer Welt leider üblich ist, werden oft Tiere gejagt, weil Extrakten bestimmter körperteile mystische kräfte nachgesegt werden. Vielleicht gilt Trollhodenextrakt in rechem ja als Potenzmittel? Sicher würde es zahlreiche Männer geben, die dafür sogar den üblen Geruch in kauf nehmen würden. Und wenn es gar ein Aphrodisiaka wäre - gute Güte, die Nachfrage wäre enorm!

Allerdings wäre ein dermaen stinkender Wagen natrülich sehr auffällig, allein schon deshalb, weil die Damen ihm scharenweise hinterherströmen würden. Aber: wie so oft wäre es eine frage der Konzentration: Das Extrakt stinkt erbärmlich und stößt ab, aber ein winziger Tropfen, mit Muskat und Anis zerstoßen und einem dunklen Wein beigemischt - heißa, selbst die sprödeste Schöne würde in den Armen eines wollüstigen alten, zahnlosen Bockes dahinschmelzen wie Butter in der heißen Wüstensonne!

Edit: wie ich schon schrieb: ich sehe trotz der "Unstimmigkeiten" bei der Schmuggelware keine Notwendigkeit des Editierens. Ich wollte nur mal klarstellen, dass es da Unstimmigkeiten gibt und mit dem Vorurteil vom "stinkenden Schwefel" aufräumen...

Was die Magier und die Schmuggelware betrifft: Das sind natrülich alles Ingridenzien für dämonologische Beschwörungen. Bodasen hatte die Arbeiten ja fortgesetzt, und seine Kollegen auch - wenn diese auch auf dem Scheiterhaufen landeten. Ich gehe davon aus, dass in der Akademie noch immer Dämonologen im Verborgenen wirken - vielleicht sogar ohne wissen der Akademieleitung.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 01:10 PM

Na na, Alrik, nun nimm's mal nicht so schwer.

Du machst Deine Sache doch wirklich gut. Dass Du nicht perfekt bist, stört höchstens Dich selbst.
Du schreibst stimmungsvolle Texte (dabei muss ich sagen, dass bei allen Mitmachenden das Niveau recht hoch ist).

Ich kenne Alrik (den Charakter) noch nicht gut genug, um zu wissen, dass er eigentlich so höflich ist. Mir hat das vorhin gut gefallen aber offensichtlich passt es so besser zu seinem Charakter.

Wichtig ist jedoch, Alrik, dass Du einen klaren Unterschied zwischen einem echten Roman und einer Round-Robin-Story machst, wie wir sie hier haben.
In einer Round-Robin-Story darfst Du nicht den grad an Perfektionismus erwarten, den ein richtiger Roman haben sollte.
Du kannst mir das glauben. Ich bin Schriftsteller und ich gebe Unterricht in kreativem Schreiben. Das bedeutet nicht, dass ich wahnsinnig gut bin - Schreiben ist zu einem Grossteil nichts anderes als Handwerk.

Ein echtes Manuskript muss ja auch erstmal auf die Seite gelegt werden, um es mit einem frischen Kopf überarbeiten zu können - und dies oftmal mehr als einmal.
Hier - in einem Forum - haben wir diesen Luxus nicht. Die Zeit drängt und andere wollen auch schreiben. Und das ist doch auch gut so!

Mein letzter Post zum Beispiel, hätte ich nur eine Stunde später komplett anders geschrieben. Und von den noch älteren Posts rede ich erst gar nicht!
Und ich habe es doppelt schwer, denn obwohl meine Muttersprache Deutsch ist, muss ich immer wieder Sätze komplett umstellen - ganz einfach, weil wir zum Teil völlig anders reden.

Ich mache bei OTRA nicht mit, um meine überragenden Schreibkünste zu demonstrieren (Achtung: Sarkasmus) - und die Chancen sind gering, dass jemand ausserhalb der Schreibergarde dieses Werk je lesen wird - sondern weil es mir Spass amcht, mit euch an einer Geschichte zu schreiben.
Und da gehörst Du dazu, Alrik!

Nimm die ganze Sache etwas lockerer und habe Deinen Spass daran. Versuch nicht alles so perfektionistisch zu sehen (denn für den wahren Perfektionismus fehlt Dir leider - so gern Du mich hierbei auch ignorierst - die richtige Zeichensetzung ).

Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 01:32 PM

In Antwort auf:

Mit einem lauten Krächzen stürzt der Tisch ein.

Hmm, wieso "Krächzen"? Liegt das an der Magie der Fee, dass ein Geräusch wie von einem krächzenden Vogel ertönt, so als besondere Verhöhnung? Oder ist es doch eher ein krachendes Geräusch?



Nun der Tisch krächzt erst und dann bricht er halt zusammen.
Also keine Verhöhnung oder sonstiges von der Fee.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 01:48 PM

*neunmalklug an*

Ähem... im allgemeinen *krächzt* Holz nicht.

Es ächzt vielleicht, oder es knackt...

*neunmalklug aus*
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 02:06 PM

@Stone: Die Autoren sollten ihre Charaktere meiner Meinung nach bewusst steuern und damit absichtlich klug oder dumm agieren lassen. Wenn Alrik gesagt hätte, dass er seinen Charakter nicht verwundert reagieren lassen möchte, wäre das völlig in Ordnung gewesen. Aber wenn ein Autor was übersieht, sollte sein Charakter nicht deswegen dumm dastehen müssen. Der Charakter kann sich zum Beispiel auch auf einem Gebiet besser auskennen als der Autor – wenn dem Autor da ein Fehler passiert, fände ich es richtig unfair, ihn nicht darauf hinzuweisen und hinterher zu sagen: Ätsch, dein Charakter kennt sich ja gar nicht wirklich aus.

@Alix: Ja, es dürfte später Vormittag sein.

@Pat: "Mein Name ist übrigens Alrik" und "Ich weiß" stand von Anfang an in den Posts, Alrik hat nach meinem Hinweis im Readme nur die Frage "Woher kennt sie ihn ?" in Post #282293 eingefügt. An Chumanas Rolle und dem "Smalltalk" wurde eigentlich nichts geändert, soweit ich das sehe.

@Alrik: Jeder von uns übersieht mal was. Das ist nur menschlich, auch wenn sich jeder darüber ärgern dürfte, wenn es ihm passiert. Aber ich möchte Glance beipflichten: Wir sollten Hinweise nicht als Vorwürfe, sondern als Hilfe der anderen verstehen. Selbst wenn sie manchmal etwas scharf formuliert sein sollten. Schließlich geht es uns allen wohl darum, die Geschichte möglichst stimmig zu machen.

@Glance: Die Magier, die das Zeug der Schmuggler kaufen, müssen ja nicht unbedingt wissen, dass es geschmuggelt ist. Die Schmuggler werden das wohl kaum herumposaunen.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 02:11 PM

In Antwort auf:

Ich empfinde jeden Fehler als unverzeihlich - speziell im Romanschreiben - und leide sehr darunter. Da ist noch ein bißchen Perfektionist in mir.




Wir schreiben aber keinen Roman. Dies ist wirklich eher eine Art Rollenspiel.

In Antwort auf:

Der Vorwurf, ich hätte etwas nicht beachtet - denn das ist es ja im Grunde, da ich den Charakter schreibe - ist für mich ein Zeichen eines unausgegorenen Schreibens, welches ich vermeiden möchte, was mir aber bei Spontanreaktionen leider oft passiert - Spontan ist Spontan.




Wenn jemand sich wundert, ist das noch lange kein Vorwurf. Es wäre doch durchaus verständlich, das Alrik abgelenkt ist. Die ganze Situation ist doch auch recht merkwürdig.

In Antwort auf:

Schlimmer noch : Ich empfinde ALLE Fehler meinerseits als ein Zeichen von Schwäche. Und Schwäche darf ich mir als Autor nicht erlauben, denn sonst wirkt mein Werk, meine Arbeit "unstimmig". Ich hasse es, wenn Kritiker in meinen Texten Löcher finden und mich damit der Lächerlich keit - vor Allem vor mich selbst - preis geben. Ich muß versuchen, so gut wie alle "Löcher" auszumerzen, extrem ausgedrückt - um damit keinen Anhaltspunkt (keine Schwäche) für solche Angriffe bieten zu können.




Da liegt der Hase im Pfeffer begraben. "Alle Fehler meinerseits". Du bist nicht dein Charakter, du schreibst ihn nur. Dein erfundener Charakter hat auf eine Art reagiert, die einem anderen, der sich nicht in dieser Situation befindet, merkwürdig vorkommt. Na und? Chumana reagiert doch auch nicht wie jeder Hinz und Kunz es würde. Sie ist halt was BESONDERES. Genau wie jedes Mitglied der Gruppe auch irgendwie etwas BESONDERES und EINMALIGES ist. Wie offt habe ich in einem Horrorfilm gesagt, so etwas würde ich nie tun. Und weiß du was, bei meinen Eltern wurde eingebrochen und wir hatten nichts besseres zu tun als einfach ins Haus zu stürmen. Kein Gedanke daran, das man eines über den Schädel gezogen bekommen kann oder Spuren verwischt. Menschlich halt. Wenn du alle Fehler deines Charakters krampfhaft ausmerzen willst, wird auch dein Charakter verkrampft und steril wirken. Unmenschlich, um genau zu sein. Ich lasse Chumana sogar absichtlich Fehler machen, gerade damit sie nicht zu abgehoben wirkt. Sie hätte doch genausogut einfach schweigend über deine Vorstellung hinweggehen können. So hat sie sich aus lauter Aroganz verplappert. Und es reichen ein paar Tiegelchen und Töpfchen und alles Wichtige um sie herum wird vergessen. Sie ist halt nur ein Mensch, auch wenn sie das vielleicht etwas anders sieht.

Alrik ist nun mal ein Träumer und Weltverbesserer. Glaubst du ein Einhorn würde mit ihm befreundet sein, wenn er ein trockener Bücherwurm ohne Fantasie und Humor wäre. Unvorstellbar. Gerade durch seine sogenannten "Fehler", wirkt er beim Leser besonders liebenswert. Sogar Chumana duldet ihn in ihrer Nähe. Ich glaube kaum, das sie Stone so nah an sich rangelassen hätte. Das wäre eher zu einer Handgreiflichkeit gekommen. Und die Elfen mit ihren magischen Möglichkeiten schon gar nicht. Geschweige denn, von diesem Feuerwesen. Na ja, und Lurekar hätte jetzt vermutlich schon eine Ohrfeige kassiert.

Hör einfach auf, es allen Recht machen zu wollen. Du schreibst für Dich, nicht für andere und du schreibst verdammt gut. Fehler unterlaufen uns allen. Wenn ich alleine an meine Rechtschreibung denke. Und wie du mich immer korrigieren musstest, damit ich in der richtigen Zeit schreibe, als wir den gemeinsamen Post geschrieben habe. Das ist doch nichts schlimmes. Ich versinke jedenfalls nicht vor Scham im Erdboden. Und mit der Zeit werde ich noch oft meinen ganz persönlichen Krieg führen.

In Antwort auf:

Ich empfinde es mittlerweile als peinlich, wie viele Fehler mir hier passieren, und denke ständig daran, hier wieder auszusteigen, weil ich nicht gut genug bin. Es DARF mir ganz einfach nicht passieren, daß ich Kleinigkeiten sehe, und daß ich es doch tue, darunter leide ich als Autor sehr.




Es ist aber gar nicht peinlich. Wenn dir etwas peinlich sein sollte, dann wie persönlich du das ganze nimmst oder wie überzogen du manchmal darauf reagierst. Daran solltest du arbeiten, nicht an den Texten. Die sind gut.

In Antwort auf:

Für mich stellt sich das Problem der Ausarbeitung der Szene. Ich muß versuchen, so weit wie möglich "stimmig" zu schreiben, und muß dazu - wenn irgend möglich - die gesamte Szene von allen Facetten beleuchten, um nicht einen Angriffspunkt (für Kritiker) bieten zu können. Daß ich das nicht kann, ist zwar natürlich, und ich sehe es auch ein, ist aber trotzdem nicht entschuldbar - vor allem mir selbst gegenüber - , wenn mir WIRKLICH so etwas passiert.




Ich habe das mit meinem Leben von Kindesbeinen an gemacht. Mein Fazit, man kann es sowieso nie allen Recht machen. Einer findet immer was zu meckern. Du bist nicht anderen, sondern nur dir gegenüber verpflichtet. Wenn du etwas schreibst und es dir gefällt, dann ist es auch richtig. Wenn dein Charakter anders handelt als irgendjemand anderes, dann ist das halt sein ganz persönlicher Charakter. Es wäre doch öde, wenn alle gleich sind. Hey, es ist nicht schlimm anders zu sein, sondern was BESONDERES!

In Antwort auf:

Ich sehe mich also, wenn jemand einen "Fehler" bei mir entdeckt, gezwungen, diesen - soweit er für mich logisch nachvollziehbar ist - zu editieren, sprich auszumerzen. Ich will nicht, daß sich der Leser nachher wie Lu fragt : "Wieso wundert er sich nicht, daß sie ihn kennt ?" Ich hätte es schreiben müssen, schlimmer noch . es war von mir sogar so geplant. Während ich jedoch weiterschriebm "vergaß" ich das, weil mich der restliche Plot so in Anspruch nahm. Ich WOLLTE es noch hinzufügen, hatte es aber Vergessen, als ich den Post abschickte. Das ist für mich umso unentschuldbarer, als daß es später jemandem tatsächlich aufgefallen ist, (was ich ursprünglich noch schreiben wollte).




Du hättest es sicher später noch einfließen lassen. Ist doch gar nicht so schlimm. Wenn die Situation dich derartig ablenkt, ist es doch umso wahrscheinlicher, das der Charakter noch abgelenkter ist als der Autor. Somit wäre seine nicht erfolgte Reaktion wesentlich wahrscheinlicher, als die Überlegung des Lesers, der die Situation ja aus einen ganz anderen Blickwinkel erlebt. Er hat die Ruhe nachzudenken, der Charakter kann nur handeln. Es ist doch ganz normal, das Menschen in Situationen einfach handeln. Wie oft habe ich mir schon überlegt, wie ich in einer Situation anders hätte reagieren oder handeln sollen. Aber wenn man drinsteckt in so einer Situation, kann man oft nicht lange überlegen.

In Antwort auf:

Fazit : Hier schreiben bedeutet für mich ständig eine "Tour de Force", die Kraft kostet, weil ich mir keine Fehler erlauben darf, und bei deren Entdeckung ich am liebsten im Erdboden versinken würde.




Falsch. Du darfst dir Fehler erlauben. Du sollst dir sogar Fehler erlauben. Keiner von uns ist perfekt. Wir entwickeln uns mit der Hilfe der anderen weiter und lernen. Das ist auch gut so. Aber selbst wenn wir noch hundert Jahre weiterschreiben, werden jedem von uns Fehler unterlaufen.

In Antwort auf:

Nochmal schreibe ich nicht in solch einer Runde mit. Es kostet mir schlichtweg zu viel Kraft.





Das würde ich sehr bedauern. Ich finde, du machst deine Sache gut.

@Buad: Danke für die Erläuterungen. Ich werde zwar nicht editieren, weil das tatsächlich für die Geschichte nicht von Bedeutung ist, aber ich werde mir das für die Zukunft merken. Und wenn ich noch einmal einen Post mit Chemikalien schreiben sollte, werde ich mich vorher vertrauensvoll an dich wenden. Dann kannst du mir eine kleine Lehrstunde bei einem Tässchen Tee geben.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 03:06 PM

@ Alrik, ich kann mich Namara's Worten nur anschließen. Sie hat das geschrieben, was ich denke.
Ehrlich gesagt, wenn ich Rechtschreibefehler in meinen Post's entdecke, dann korrigiere ich sie, ohne, dass man es nachlesen kann.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 03:09 PM

zur Zeit - eigentlich erscheint mir 'später Vormittag' als zu spät.

Das Ganze hat mit Sonnenaufgang angefangen - ist noch nicht so lange am Laufen - und auch wenn wir den späteren Herbst als Jahreszeit annehmen, so würde ich die Zeit doch eher so in Richtung 09:00 legen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 04:37 PM

In Antwort auf:

Auf eine Einigung, wie Du sie proklamierst, kann ich mich a) nicht in dem von Dir dargestellten Umfang erinnern und würde sie b) auch in einigen Punkten (!) ablehnen.




Buad, an diese drei Worte sollte sich auch ein zwerg erinnern können.

Was steht, steht.

Und damit ist eigentlich auch schon alles zu diesem Thema gesagt. Denn natürlich betrifft diese Regel gerade und zuallererst das verhalten unser Figuren.
Denn alles andere kann ja editiert werden, vor allem wenn inhaltliche Fehler gemacht wurden.

Noch mal. OtRa ist kein Buch, und auch keine Geschichte sondern ein Spiel.
Ein Rollenspiel, ungewöhnlich vielleicht, aber ein Rollenspiel.
Und wir haben Regeln die unser verhalten in diesem Spiel regeln sollen.
Wenn in einer Pen und Paper RPG Runde ein Mitspieler einen Fehler gemacht hat, und schon einige andere ihre Züge gemacht haben dann kann dieser Fehler auch nicht mehr ausgebügelt werden. Sondern der Spieler kann nur noch daraus lernen und es das nächste mal besser machen.
Jeder Spieler (und vor allem der Spielleiter den wir nicht haben) würde eine Nachträgliche änderung ablehnen.
Und genauso ist es auch mit OtRa. Und so wurde es bisher auch immer gehalten.
Das hier habe ich im übrigen im alten Readme gefunden.

In Antwort auf:

buad
Knight





Beitrag: 1406
Loc: Berlin
Re: Readme "On the Road again"
#144144 - 04/21/04 02:52 PM Ändern Antworten Quote



Hm, Stone, jetzt bringst Du aber ganz schön Unruhe mit Deiner Editiererei hinein... Zwei Leute müssen ihre Posts komplett ändern, damit Dein Krieger wieder ins rechte Licht gerückt wird...
Ist ja schon beinahe wie Neuladen...

Irgendwann wird das erneut in einem heillosen Chaos enden.

Vorschlag für die Zukunft: Was steht, das steht! Editiert werden nur Kleinigkeiten, durch die sich keine neuen Situationen ergeben, wie z.B. Ausdruck, Rechtschreibung, kleine Ergänzungen (Vorsihct! Kann schon wieder zuviel sein!).

Tiefgreifende Änderungen dagegen sollten nur in Ausnahmefällen nachträglich (d.h., wenn bereits einige andere auf die ursprüngliche Lage eingegangen sind) oder eben wenn noch niemand unmittelbar auf die dargstellte Situation eingegangen ist erlaubt sein!




Deine eigenen Worte.

Alrik, ich kann nicht glauben das dieses Spiel Dir soviele Kopfschmerzen bereitet. Das ist nicht sinn der Sache.
Sie es doch einfach wirklich als Spiel und nicht als Buch (das ist es nicht), Du hast Deinen Zug gemacht und abgeschlossen.
Und fertig. Punkt.


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 08:26 PM

Stone, dein Post besagt aber nicht dasselbe wie der zitierte von Buad. Buad schreibt, dass kleine Ergänzungen in Ordnung sind. Alrik hat die Frage "Woher kennt sie ihn ?" ergänzt, was die Reaktion seines Charakters in meinen Augen stimmiger macht und verglichen mit dem Umfang des Posts eine Kleinigkeit ist. Es ist ja nicht so, als hätte er seinen Post komplett umgekrempelt. Es ergibt sich keine neue Situation dadurch.

Du hast noch geschrieben, Mitautoren sollten erst dann auf Unstimmigkeiten oder Fehler hinweisen, wenn die Editierfrist um ist - für mich sieht das danach aus, als würde man jemanden auflaufen lassen, und das finde ich nicht gut. Das besagt die Regel "Was steht, steht." meiner Meinung nach nicht.

Auch im "normalen" Rollenspiel erlaube ich es als Spielleiter sehr wohl, dass Spieler etwas Gesagtes zurücknehmen, zum Beispiel wenn der Charakter etwas wissen sollte, an das sich der Spieler nicht mehr erinnert ("So, dein Charakter will die Frau also freundlich anlächeln und 'Guten Tag' sagen? Er erinnert sich sehr gut daran, dass es in seinem Heimatland als extrem unhöflich gilt, unverheiratete Frauen einfach anzusprechen.") oder wenn die Situation unklar war. Ich fände es albern, den Spieler dann auf seine Aussage festzunageln. Erstens, weil wir keine Profi-Rollenspieler sind, die jederzeit alle Regeln und Gebräuche der erdachten Welt im Kopf haben. Und zweitens, weil der Charakter durch den unbeabsichtigten und kaum nachvollziehbaren Fehler eventuell so zum Depp wird, dass der Spielspaß getrübt wird.

Als was man OTRA sieht, kann sich übrigens auch unterscheiden. Ich würde es nicht als reines Rollenspiel, sondern eher als Rollenspiel-Geschichte bezeichnen. Oder meinetwegen als Forumsrollenspiel.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 08:36 PM

Ich denke mal, wenn es sich um Kleinigkeiten handelt kann man schon verbessern und es hier mitteilen.
Mir ist z.B. jetzt aufgefallen, dass ich in meinem letzten Post ein Wort vergessen hatte. Ich habe es eingefügt, ohne allerdings den Post als 'editiert' zu kennzeichnen. Das halte ich in diesem Fall nicht für notwendig.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 17/02/06 09:04 PM

Mag sein das diese änderung nur eine kleinigkeit ist. Aber es ist schon die zweite innerhalb kurzer Zeit.
Und bei der letzten hat er schon seinen Post so geändert das der nachfolgende (das war meiner) so nicht mehr passt.
Und ich habe den nicht mehr ändern können, also haben wir da wieder eine stelle die einen knick in der Geschichte erzeugt. Vielleicht auch nicht so einen großen.
Aber letztendlich haben wir regeln.
Und die sind da um eingehalten zu werden. Kann man natürlich groszügig auslegen muss man aber nicht.
Und irgendwo muss man dann auch mal stopp rufen.
OtRa war von vorneherein so geplant das die Spieler/Autoren aufeinander reagieren.
Ein aufeinander abstimmen und hinterher und nachträglich ändern sollte es nie geben. Dann wurden ausnahmen gemacht die auch sehr interessant und schön zu lesen waren. Aber das war letztendlich nicht das als was OtRa geplant war.

Alrik hat defacto zweimal eine Situation geändert in der seine Figur einfach nicht perfekt war. Beim ersten mal war sie sogar wirklich so blöd, da war die änderung im endefekt auch ok.
Nur das Alrik es nicht für nötig hält sich dann wenigsten vorher zu melden und den anderen damit gelegenheit zu geben ihre Posts dann zumindest anzupassen.
Deswegen, back to the roots.
Und das schlimmste in meinen Augen ist das diese editiererei vollkommen unnötig war.

Wenn es inhaltliche Fehler sind und vorgaben nicht beachtet wurden dann ist ein aufmerksam machen ja auch ok. Auch wenn die Figur ein spezialtalent haben soll in dem sich der Autor nicht wirklich auskennt kann man hilfestellungen geben (obwohl ich mich frage ob so etwas für einen Autor sinnvoll ist). Die können aber auch im vorfeld per PM oder im Readme gegeben werden.
Wenn der Spieler durch vergessen in eine schlimme Situation gerät, dann hat die Spielfigur eigentlich ein problem. Das ist ein Rollenspiel, und da ist die Figur letztendlich auch nur so gut wie der Spieler. Da eine änderung vornehmen zu lassen bedeutet eventuell einen komplett anderen ausgang der Geschichte herbei zu führen.

Und ja, ich könnte mir schon eine komplett andere Situation vorstellen die sich hätte ergeben können. Nämlich das Gesicht von Chumana wenn Alrik sie später gefragt hätte wieso sie ihn eigentlich kennt.
Ich könnte jetzt auch noch mehr zu dem geschriebenen von Alrik sagen, nur das er das wieder als anlass nehmen würde sofort alles zu ändern. Und das ist gar nicht notwendig, denn es ist so wie es geschrieben wurde gut. Wirklich einfach gut.
Also lasse ich es. Das hat nichts mit auflaufen lassen zu tun, sondern mit einem aktzeptieren das andere anderst schreiben als ich es tun würde.
Und die Figur Alrik würde auch nicht als Depp dastehen, nur weil so etwas nicht geändert wird. Nur halt eben nicht als perfekt.
Und auch das war eigentlich eine massgabe, das unsere Figuren nicht perfekt sind. Nicht immer alles richtig machen. Fehler haben.

Ich sehe das auch ein bischen so das ich damals zimlich heftig kritisiert wurde. Und dabei konnte ich noch nicht einmal was für die damalige Situation. Es war letztendlich die reaktion (oder besser die nichtreaktion von Bodasen) die das damalige Chaos ausgelöst hat. Dennoch ist es an mir hängen geblieben.
Jetzt messe ich mit dem selben Mass. Und weil es gar keinen Anlas aus der Geschichte heraus zum Editieren gegeben hat finde ich das jetzt (auch wenn die änderungen an sich klein waren) eigentlich schlimmer.
Denn diese änderungen wurden wirklich nur gemacht um den eigenen Charakter gut dastehen zu lassen. Nicht weil er sich Charakteruntypisch verhalten hätte. Das trübt mir den Spielspass.

Und die Regel das was steht, steht betrifft im grunde wirklich nur das verhalten der Charaktere.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 18/02/06 12:23 AM

Irgendwie verstehe ich dich nicht ganz. Wenn du die Änderung, um die es jetzt geht, auch als Kleinigkeit ansiehst, wieso beharrst du so darauf, dass nichts hätte geändert werden sollen?

Ich weiß nicht, welche andere Änderung von Alrik du meinst, die sich mit einem Post von dir gebissen hätte, und ich weiß auch gerade nicht, wofür du kritisiert worden bist, weil Bodasen etwas nicht gemacht hat. Aber es kommt mir ein bisschen so vor, als fühltest du dich immer noch ungerecht behandelt und würdest deswegen ein größeres Aufheben um eine Sache machen, die eigentlich nicht problematisch ist.

Falls es dir im Grunde um Alriks andere Änderung geht oder darum, dass du irgendwann kritisiert worden bist, können wir das auch separat von dieser Änderung diskutieren - jedenfalls, solange wir uns einig sind, dass es hier eine Kleinigkeit war. Und Alrik hat den Post in diesem Fall geändert, bevor jemand darauf reagiert hatte.

Auch wenn die Figur ein spezialtalent haben soll in dem sich der Autor nicht wirklich auskennt kann man hilfestellungen geben (obwohl ich mich frage ob so etwas für einen Autor sinnvoll ist).

Der Charakter kann sich doch in Alchimie oder Heilkunde auskennen, ohne dass man als Autor auf diesen Gebieten Bescheid weiß. Ja, der Charakter kann sogar mittelalterliche Rüstungen und Waffen benutzen, ohne dass man sich als Autor großartig damit auskennt. Das finde ich völlig normal.

Und ja, ich könnte mir schon eine komplett andere Situation vorstellen die sich hätte ergeben können. Nämlich das Gesicht von Chumana wenn Alrik sie später gefragt hätte wieso sie ihn eigentlich kennt.

Das kann ja immer noch passieren - Alrik hat sich die Frage bisher nur in Gedanken gestellt.

Dass die Charaktere Fehler haben und keine Superhelden sein sollen, ist völlig richtig, aber der Autor soll schon selbst bestimmen können, welche Stärken und Schwächen sein Charakter hat. Nur weil ein Autor schusselig ist (ohne jetzt damit auf jemanden anzuspielen), muss ja nicht automatisch der Charakter schusselig sein. Selbst wenn Alrik die Änderung vorgenommen hätte, damit sein Charakter "gut dasteht" (was meiner Meinung nach nicht der Fall ist), sollte es in einem Rollenspiel seine Sache sein zu entscheiden, in welchen Situationen sein Charakter Fehler macht. Und als Autor etwas zu vergessen oder zu übersehen ist etwas anderes, als seinen Charakter bewusst Fehler machen zu lassen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 18/02/06 08:03 AM

Irgendwie verstehe ich dich nicht ganz. Wenn du die Änderung, um die es jetzt geht, auch als Kleinigkeit ansiehst, wieso beharrst du so darauf, dass nichts hätte geändert werden sollen?

Weil wir uns entsprechend geeinigt hatten das es zu solchen änderungen nicht kommt. Und weil ich nicht will das dies jetzt einreist.
Das ist auch der Grund warum ich einer nachträglichen änderung der Geschichte, um sie als Buch lesbarer zu machen, nie zustimmen würde.

OtRa lebt von der spontanität. Geht diese verloren weil alles angepasst wird dann ist es einfach nicht mehr dasselbe.

Ich weiß nicht, welche andere Änderung von Alrik du meinst, die sich mit einem Post von dir gebissen hätte, und ich weiß auch gerade nicht, wofür du kritisiert worden bist, weil Bodasen etwas nicht gemacht hat. Aber es kommt mir ein bisschen so vor, als fühltest du dich immer noch ungerecht behandelt und würdest deswegen ein größeres Aufheben um eine Sache machen, die eigentlich nicht problematisch ist.

Ich fühle mich nicht ungerecht behandelt. Wenn Du Dir die entsprechende Stelle im alten Readme raussucht (es war seite 42 im alten Readme) dann wirst Du sehen das ich selbst mit der ganzen Geschichte höchst unglücklich war. Ich war damals mit den änderungen nicht zufrieden und bin es bis heute nicht. Von daher finde ich die reaktion der anderen Gerechtfertigt. Deswegen finde ich es aber auch gerechtfertigt das nachträgliche Editieren hier und jetzt zu kritisieren und zu versuchen es wieder in die Bahnen zu lenken in die es gehört. Wie gesagt, ich messe mit dem selben Mass mit dem damals gemessen wurde. Es geht um die änderungen an sich, nicht um den umfang. Denn auch die damaligen änderungen haben nicht zu einer veränderung der Geschichte geführt. Es war halt nur so das damals sehr schnell gepostet wurde und es leider schon Anschlussposts gab die geändert werden mussten. Meine Argumentation war im übrigen ählich. Ich fand das sich Stone damals nicht so verhalten hat wie ich ihn eigentlich geführt hätte.

Der Charakter kann sich doch in Alchimie oder Heilkunde auskennen, ohne dass man als Autor auf diesen Gebieten Bescheid weiß. Ja, der Charakter kann sogar mittelalterliche Rüstungen und Waffen benutzen, ohne dass man sich als Autor großartig damit auskennt. Das finde ich völlig normal.
Stimmt. Nur das ich unter spezialtalent dann doch spezialisiertere handwerkliche Kenntnisse sehe. Schustern zum beispiel. Oder Uhrmacherei.
Ich für meinen Fall kann mir nicht vorstellen eine Figur zu schreiben die diese Kenntnisse hat. Wobei das ja jedem überlassen bleibt. Auch die Hilfestellungen sind ok. Der Satz in klammern ist meine Meinung dazu, sonst nichts.

Das kann ja immer noch passieren - Alrik hat sich die Frage bisher nur in Gedanken gestellt.
Dazu sollte ich vielleicht in zwei Tagen noch was schreiben

Dass die Charaktere Fehler haben und keine Superhelden sein sollen, ist völlig richtig, aber der Autor soll schon selbst bestimmen können, welche Stärken und Schwächen sein Charakter hat. Nur weil ein Autor schusselig ist (ohne jetzt damit auf jemanden anzuspielen), muss ja nicht automatisch der Charakter schusselig sein. Selbst wenn Alrik die Änderung vorgenommen hätte, damit sein Charakter "gut dasteht" (was meiner Meinung nach nicht der Fall ist), sollte es in einem Rollenspiel seine Sache sein zu entscheiden, in welchen Situationen sein Charakter Fehler macht. Und als Autor etwas zu vergessen oder zu übersehen ist etwas anderes, als seinen Charakter bewusst Fehler machen zu lassen.

Der Einstellung kann ich mich jetzt gar nicht anschliessen. Da bin ich anderer Meinung. Dann würde sich ja gar keiner falsch verhalten. Dann wären alle perfekt und die Sonne würde scheinen, und nie und nimmer würde irgendein Charakter irgendetwas übersehen oder vergessen oder sich vielleicht falsch verhalten.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 18/02/06 09:43 AM

Ist es Absicht, dass der Mob, der in Richtung Magistrat unterwegs war, jetzt übergangslos in Richtung Hafen unterwegs ist? Oder reden wir von zwei separaten Mobgruppen?

Ich frage nur, weil ich die Schiffsbesatzung reagieren lassen müsste...
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 18/02/06 10:05 AM

Wenn ich mich nicht irre, ist das die zweite Gruppe, angeführt von dem Sohn des einen Wächters, die zum Hafen zieht.


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 18/02/06 06:54 PM

Ja, die Gruppe, die Richtung Hafen unterwegs ist, ist eine zweite Gruppe unter Führung von Gyldensterns Sohn und seinen Freunden.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 20/02/06 05:39 PM

Irgendwie kann ich mir nicht vorstellen, das das funktioniert, mit dem Ohr auf dem Boden, Alrik. Ich dachte, da kann man nur Schwingungen der gleichen Ebene wahrnehmen. Wir befinden uns allerdings ein ganzes Stück unter der Stadt und noch dazu in einem gemauerten Raum.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 20/02/06 06:56 PM

Grundsätzlich wäre in dem Fall die Decke zwar besser, aber Körperschall breitet sich durch alle verbundene Materie aus, auch nach oben oder unten. - Allerdings 'Verbundene (!) Materie'!

Hier halte ich es durchaus für denkbar die Schwingungen vieler Tritte spüren zu können.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/02/06 08:34 PM

Nein, das ist es nicht. Zmindest nicht durch Körperschallübertragung.
So ein Stadtboden ist alles andere als eine feste Masse. Auch wenn die Erdpartikel eng gepresst sind. Erdreich ist eine gute isolierung.
Und da nicht anzunehmen ist das der Mob, oder die Möbse im Gleichschritt dahinschwingen ... ähhm im Gleichschritt dahinmarschieren meine ich , gibt es ohnehin keine einheitliche Schwingung die sich grossartig ausbreiten könnte. Die meisten Schall-(eher Druck)-wellen dürften sich gegenseitig aufheben, und der rest der Energie dürfte sich durch die Reibung der Erdpartikel gegeneinander schnell verlieren.

Eher wäre es möglich das man die tiefen Töne durch normale Luftübertragung wahrnehmen kann. Die alten Gebäude waren nie so dicht, Fenster und Türen wiesen schon mal recht grosse spaltmaße auf. Je nach resonanz kann dann ein Boden oder eine Wand allerdings dann schon wieder als Auffang dienen und es vielleicht möglich machen das man leise Geräusche die man selbst nicht mehr hört erspüren kann. Kommt wohl drauf an wie weit der betreffende Mob und der Kellerraum auseinander liegen.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 21/02/06 12:51 AM

Ich nehme an, dass sich der Mob nur dann zum Elfenschiff wagt, wenn er der Besatzung zahlenmäßig überlegen ist - es dürften also über hundert Leute sein, die da in der Gasse vorbeitrampeln, und das wird man in einem angrenzenden Keller auch ohne spezielle Lauschtechniken merken. Möchte man unterhalb des Straßenniveaus Erschütterungen von der Straße mitbekommen, wäre es (wenn überhaupt) sinnvoller, an der Wand zu horchen als am Boden.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 21/02/06 09:11 AM

Die Strassen Rechems sind gestampfte Erde? Also Pflaster hätte ich den grösseren Strassen, speziell den Zufahrten zum Hafen, wegen Lasttransport, schon unterstellt.

Wie sagte der alte Indianer als er auf dem Boden horchte? "123 Pferde und 5 Mulis der 7ten Kavallerie nähern sich im Galopp aus Ostnordöstlicher Richtung - eines der Pferde lahmt auf linker Hinterhand!" 'Denkbar' ist nur eine Frage der Phantasie (auch beim Lesen)
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 21/02/06 09:43 AM

Ich stelle mir die Strassen Rechems auch als (Pflaster-)Steinstrassen vor (vor allem die Hauptstrassen zum Hafen und so). Ich denke, so ein Mob macht sowieso einen Riesenlärm.

Und so wie ich das verstanden habe, werden die Vibrationen (und ich meine hierbei nicht nur Schallwellen) durch jegliche Art von Boden (sei es jetzt Erde, Stein oder Sand) übertragen (siehe dazu auch die Baustelle am Ende meiner Strasse, die mehr durch die Vibrationen lästig ist als durch Lärm).

Ich gebe dem Recht, der meinte, Alrik hätte auch an der Wand lauschen können. Ich gehe allerdings davon aus, dass Alrik schon allein instinktiv am Boden lauscht als an der Wand - da das ja auch die "gelernte Technik" ist.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 12:34 AM

wir fallen nicht auf unter den Elfen.

Hatte Glance nicht zuletzt versucht, als Mensch durchzugehen? Auch durch seinen Bart dürfte er unter den Elfen auffallen - oder ist der wieder ab? Typische Seemannskleidung tragen weder Glance noch Big, daher dürften sie schon irgendwie als besonders zu erkennen sein. Und da das Elfenschiff ein Kriegsschiff ist: Trägt die Besatzung vielleicht sogar Uniformen?
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 06:47 AM

Immerhin eskotiert das Schiff Diplomaten. Da wird wohl keiner groß überrascht sein, wenn mal jemand in Zivilkleidung auftaucht. Und von der Größe her, dürften die beiden tatsächlich besser zum Rest der Elfen passen, als die Menschen. Oder sind in OTRA die Elfen nicht größer als durchschnittliche Menschen?


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 08:37 AM

Ja zu Lurker und Ja zu Namara - geht das? Ich denke schon.

Das Schiff liegt schon längere Zeit im Hafen, hat(te) regelmässig Besuch von 'Zivilisten', sodass dies nicht ungewöhnlich ist. Der Bart - nun ja - ab ist er nicht, aber von zwergischem Ausmaß auch nicht .
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 11:09 AM

In Antwort auf:

Ich gehe allerdings davon aus, dass Alrik schon allein instinktiv am Boden lauscht als an der Wand - da das ja auch die "gelernte Technik" ist.




"Instinktiv" ist das richtige Wort. Ich bin schon der Meinung, daß man Erschütterungen am Boden hören kann.

Wände sind natürlich besser.

Alrik ist - als Waldmensch - eher davon ausgegangen, am Boden etwas hören zu können - am Waldboden. Er hätte natürlich auch Baumstämme nehmen können. ("Guck mal ! Jetzt knutschen sie die Bäume schon mit ihren OHREN !!!")

Ich muß zugeben, selbst noch nie auf dem Waldboden gehorcht zu haben, als kleiner Junge aber mal auf dem Fußboden in der Wohnung. Daran erinnerte ich mich, als ich das schrieb. Leider bin ich kein Physiker, der sich auf dem Gebiet der Schallübertragung auskennt. Sonst hätte ich vielleichgt etwas anderes geschrieben.

Und, ja, ich bin fest von Pflasterstein ausgegangen. Die Altstadt von Limburg an der Lahn (sieht übrigens interessant aus, sehr alte Fachwerkhäuser !) hat ausschließlich Pflastersteinbelag. Ihr glaubt gar nicht, was für einen Krach die Touristen machen !

Ich gehe davon aus, daß jede etwas besser ausgestattete Stadt Pflastersteinbelag hat - alleine schon aus hygienischen Gründen. Wir haben hier (hoffentlich) nicht mehr das Mittelalter, in dem sowohl Männer als auch Frauen "Stöckelschuhe" anziehen müssen, um überhaupt durch den Schlkamm in den Straßen zu kommen. (Es hat tatsächlich Schuhe mit erhöhter (waagerechter) Sohle gegeben - genau aus diesem Grunde. Man lief quasi auf "Micro-Stelzen".)

Selbst alte Römerstraßen haben Steinbelag. Zumindest die rekonstruierte in Köln. Ich gehe davon aus, daß sowas auch Krach macht.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 12:16 PM

Wer schreibt 'Mob', wer 'Stadtwachen'?
Es naht die Zeit da diese interagieren müssten...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 12:37 PM

Die Gruppe, der Alrik begegnet ist, ist nach meiner Vorstellung völlig in dem Mob aufgegangen, der sich jetzt zum Schiff bewegt.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 12:48 PM

Überrascht wird niemand sein, dass Zivilisten an Bord herumlaufen - aber sie fallen in dem Sinn auf, dass man sie wohl von den anderen Elfen an Bord unterscheiden kann. Insofern könnte es sein, dass die Menschenmenge ihre Steine zuerst auf den bärtigen "Diplomaten" schmeißt

Ob OTRA-Elfen größer oder kleiner sind als Menschen, haben wir noch nicht erwähnt, soweit ich mich erinnere.

Ich glaube nicht, dass es viel bringen würde, am Waldboden zu horchen. Er ist (nicht zuletzt durch die Wurzeln der Bäume) viel inhomogener als Prärieboden oder gar felsiger Untergrund und überträgt Erschütterungen daher schlechter. An jedem Übergang zwischen zwei verschiedenen Stoffen geht der Welle Energie verloren.

Was man beim Horchen am Boden wahrnimmt, dürften nicht die Schallwellen direkt sein. Schallwellen schwingen longitudinal, also in Ausbreitungsrichtung. Die Erschütterungen des Bodens schwingen transversal, also senkrecht zur Ausbreitungsrichtung - ähnlich wie bei einem Seil, das man auf den Boden legt und an einem Ende kurz hochreißt: Da wandert dann eine kleine Delle zum anderen Ende. Legt man das Ohr auf den Boden und so eine kleine "Delle im Boden" wandert vorbei, drückt sie die Luft zwischen Ohr und Boden leicht zusammen, und man nimmt das als Schalldruck wahr.

In Gasen und Flüssigkeiten kommen Erschütterungen nicht weit, weil sich die Teilchen sowieso ständig nach oben und unten bewegen. Am besten breiten sie sich in einheitlichen, kristallinen Stoffen aus. Je lockerer und feuchter der Boden, desto schlechter dürfte das mit dem Horchen funktionieren.

Ich wollte einen Post zum Zusammentreffen von Mob und Stadtwachen schreiben, sobald Alrik und Chumana sich ihm angeschlossen haben (oder auch nicht).
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 01:18 PM

Daran mußte ich gerade denken :

In Antwort auf:

Der Charakter kann sich doch in Alchimie oder Heilkunde auskennen, ohne dass man als Autor auf diesen Gebieten Bescheid weiß. Ja, der Charakter kann sogar mittelalterliche Rüstungen und Waffen benutzen, ohne dass man sich als Autor großartig damit auskennt. Das finde ich völlig normal.




Wenn ich streng gegen mich selbst bin, hätte ich das jetzt editieren müssen, da ich nun davon überzeugt bin, daß das so nicht geht, wie ich es mir gedacht hatte. Und nun ?

das ist das Dilemma des Perfektionismus, vor dem ich ständig stehe : Ich schreibe etwas, bin davon überzeugt, daß das so möglich ist, und dann erzählt mir später irgendwer, daß es eben NICHT so geht. Dumm nujr, wenn ich das erst so spät bemerke, daß ich es nicht mehr ändern kann, oder ich sowieso keine Ahnung habe.

Im Grunde müßte ich erst für JEDE Szene langwierige Recherchen anstellen, um auch festzulegen OB etwas wirklich so funktioniert, wie ich es mir gedacht hatte. Ich müßte mich - um bei dem Beispiel zu bleiben - mit der Schallausbreitung genauso gut auskennen können - mindestens ! - wie Lurker, um angemessen schreiben zu können.

Im Grunde dürfte ich gar nicht mehr mit schreiben, denn ich habe das (dazu nötige) Wissen nicht.

Die Frage, die sich mir in Verbindung dazu stellt, lautet : Wie können Leser von ganz normalen Romanen solche unrealistischen Beschreibungen überhaupt aushalten ? Wieso beschweren sie sich nicht beim Autor ? Wieso schaffen es Bestsellerautoren, Millionen von Büchern zu verkaufen ?

Natürlich führen sie hjahrelange Recherchen durch, bevor sie ein Buch schreiben. Aber selbst wenn es stimmt (so habe ich es gehört), daß einige Details im "DaVici Code" nicht stimmen, zum Beeispiel die Architektur des Louvre - falls das stimmen sollte : Sollten sich nicht die Leser kopfschüttelnd von diesem Mangel an Realismus abwenden ? Wieso sollten sie Bücher lsen, in dem solche Details nicht stimmen ? Wie schafft er es, so viele Bücher davon zu verkaufen, OBWOHL er Dinge schreibt, die in der Realität gar nicht zutreffen ?

Die Frage ist, ob der Leser über so etwas hinweggeht, solange es sich in dem Rahmen bewegt der für die Geschichte stimmig ist, oder ob er ein extrem detailgenaues, punktrecherchiertes Buch haben will, geradezu eine genaue Dokumentation ?

In phantastischen Büchern (mein Lieblingsbeispiel : Die Stadt der träumenden Bücher von Walter Moers) "erlauben" wir als Leser dem Autor viel mehr den Einbau / Einfluß "unrealistischer" Dinge - ben weil diese Welt phantastisch ist. Der Leser sagt sich dann vielleicht : Okay, hier wäre das völlig undenkbar, aber das ist nun einmal eine phantastische Welt, da ist so etwas erlaubt (wenn es der Autor denn für richtig hält). Je phantastischer die Welt, desto mehr lassen die Lesewr "durchgehen", je realistischer die Welt, desto weniger ("aber das geht doch eigentlich gar nicht ..."). Das ist übrigens auch ein Problem bei realistisch angehauchten Rollenspielen.

Womit wir wieder beim Thema wären : Die Welt von OTRA ist zu gewissem Grade phantastisch. Was also ist in dieser Welt möglich, was nicht ? Ist es "High Fantasy" oder "Low Fantasy" (zwei Begriffe, die ich neulich im Vinsalt-Forum aufgeschnappt habe). In dem von Buad initiierten Rollenspielroman wurde ja städig irgendetwas, an das sich der Leser gewöhnt geglaubt hatte, über den Haufen geworfen. Dort wäre es deswegen auch einfacher gewesen, "unrealistischer" Dinge einzuführen. Gerade weil dort nichts wirklich bestand hat(te) - jedenfalls aus der Sicht des Lesers.

Hier scheinen wir dem unausgesprochenen Kompromiß zu folgen "wir setzen die physikalischen Regeln ein, die wir von unserer Erde her kennen".

Okay. Dann muß ich ganz persönlich als Autor aber auch diese Regeln kennen. Das geht nur mich etwas an, und hat mit euch nichts zu tun.

In dem Punkt, in dem ich ganz persönlich als Autor gegen diese oben genannte Regel verstoßen habe, müßte ich eigentlich meinen Text korrigieren, sobald ich neue Informationen dazu erhaltn habe. Eigentlich hätte ich mich in irgendeinem Lexikon oder auf einer Web Seite darüber informieren müssen, wie sich denn nun Schallwellen ausbreitemn, und in welchem Medium wie gut.

Mein ganz persönliches Ziel ist es, eine gewisse Stimmung zu erzeugen. Dem folge ich, wenn ich schreibe, in der Regel. Insbesondere dann, wenn ich spontan schreibe, und das habe ich ja getan.

Was machen erfolgreiche Romanautoren ? Auch sie erzeugen "Stimmung". Das ist es im Grunde, was den Leser dazu anhält, weiterzulesen. Trockene Dokumentationen gibt es in der Schule oder auf der Universität genug. Das geht sogar so weit, daß sich Zeitungen wie Bild oder Express ausschließlich über Stimmungen verkaufen !

Ich kann den Kompromiß eingehen, daß ich in Zukunft versprechen werde, zu versuche, bevor ich etwas scheibe, mich entsprechend zu informieren. Das heißt aber auch, daß ich mehr Zeit für die Ausarbeitung dessen brauche, was ich schreiben will, und daher nicht mehr so spontan schreibewn kann, wie ich es bisher getan habe. einfach hinsetzen und drauflosschreiben gibt es dann nicht mehr.

Alles eine Frage des persönlichen Schreibstils, nebenbei angemerkt. Wir alle hier haben *sehr unterschiedliche* Schreibstile, und versuchen, all diese unter einen Hut zu bekommen. Klar, daß es da zu Reibungspunkten kommt.


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 01:32 PM

Ich gesteht, ich schlage schon hin und wieder etwas nach, wenn ich nicht sicher bin. Trotzdem wusste ich nicht das Schwefel geruchslos ist (blöder Schülerduden, das ist total irreführend beschrieben). Aber was solls. Fehler muß man doch nicht unbedingt korrigieren.

Aber es schadet doch auch nichts, über geschriebenes zu diskutieren. Man sollte sowas einfach nicht "zu" ernst nehmen. Wenn es dem Verständnis schadet, gut, dann kann man ändern. Aber man muß ja nicht. Ich lerne jedenfalls gerne was dazu.

Und wer weiß schon, welche physikalischen Veränderungen diese merkwürdigen Pyramieden mit dem Boden von Rechem vorgenommen haben.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 01:46 PM

Alrik, wie ich Dir schon geraten habe: Lass den Perfektionismus sein.

Bei einem Roman ist er durchaus angebracht (zu einem gewissen Grad) nicht jedoch hier.
Spontan ist schon richtig. Wenn etwas mal nicht stimmt: Was soll's? Man kann es ja korrigieren.

Ein Beispiel? Ine inem meiner ersten Posts erzählte ich von Korias, das ich damals im Meer versinken liess, weil ich nicht wusste, an welcher Küste Rechem liegt.
Das wäre nicht passiert, hätte ich die Karte vorher studiert (ich hatte sie übersehen). Na und? Glance hat mich darauf aufmerksam gemacht und ich habe es korrigiert. Kein Grund zur Selbstgeisselung.

Man kann als Autor nicht immer alles wissen. Dein "Hörbeispiel" hat mich nie gestört. Ganz im Gegenteil, ich fand es stimmig und ich assozierte es sofort mit Winnetou. Alrik ist cool, er kann das hören. Ob es jetzt physikalisch Möglich ist oder nicht, hatte ich mir gar nicht überlegt. Wozu auch? Es hat für mich gestimmt.

Und so geht es nicht nur anderen Autoren mit ihren Bestsellerromanen sondern auch Regisseuren von Filmen.
Da sind halt manchmal Szenen, die in echt nciht möglich wären. Na und? Sind sie deswegen weniger cool? Nein! Oftmals ist genau das Gegenteil. Erst durch das "biegen der Realität" wirken Szenen/Charaktere wirklich "Übermenschlich" - und das müssen sie auch. Realistische Charaktere sind langweilig.
Alrik ist es nicht. Alrik hat was drauf und so soll es auch bleiben!

Das soll nicht heissen, man soll unrealistisch werden. Keineswegs. Aber die erfolgreichsten Geschichten sind nun mal jene, die es nicht immer ganz genau nehmen.
Dein angesprochenes Beispiel mit dem DaVinci Code zum Beispiel: Dan Brown ist ein hundsmiserabler Schriftsteller - technisch gesehen - aber er hat es verstanden, die Realität gerade so zurecht zu bieden, dass es eine spannende - und erfolgreiche - Geschichte gegeben habe (auch wenn ich der Meinung bin, dass Jane Jansen die Geschichte Jahre früher mit "Gabriel Knight 3 - Blut der Heiligen, Blut der Verdammten" um längen besser erzählt hat).

Ich bitte Dich, Alrik, als Schriftstellerkollegen und Lehrer für kreatives Schreiben: Schreib einfach - lass den Perfektionismus im Forum einfach sein und geniesse es, ein Teil einer Geschichte zu sein.
Von mir aus trete die SChreibregeln mit Füssen aber schreib spontan und aus Spass, nicht um den anderen (und Dir) etwas zu beweisen!

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 02:10 PM

Um als Leser über etwas zu stolpern, muß es der Leser ja auch erst mal (besser) wissen - daher kann ein Autor das GESAMTWISSEN der Leserschaft sowieso nie erreichen.

Über die phantastische Welt von OTRA - Magie ist in ihr möglich, ja. Und 'phantastische' Kreaturen. Dass wir ansonsten versuchen uns ein realistisches Bild zu machen, dient aber auch dazu, dass wir als Vielzahl von Autoren ein homogenes Bild unserer Welt er- und behalten. Ein Einzelautor kann sich einfacher SEINE Welt schaffen - wir schaffen eine gemeinsame Welt, und da wir Alle Individuen mit unterschiedlichen Kenntnissen, Wissen und Vorlieben sind, müssen wir das gemeinsame Verständnis erst schaffen - und dazu dienen diese Read-Me Diskussionen. Dass wir Alle (!) dabei noch was dazulernen, ist ein Nebeneffekt, wenn man so will - allerdings nicht der Schlechteste.
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 02:18 PM

Kleine Anfrage:

Mir schwebt vor, dass sich Johram und Mardaneus mit einer Kutsche in Richtung Rechem bewegen. Spricht da etwas dagegen? Die Frage ist natürlich wie kommen sie durch das abgesperrte Tor... Naja sie sind ja Zauberer... Vielleicht nehmen sie nicht die Kutsche sondern teleportieren sich gleich in die Akademie?
In der Midkemia-Saga geht das... da gibt es feste Teleportationszielplätze. Ich hätte beide gern in der Stadt!

Sarina ist nach meiner Vorstellung am Morgen mit einem Boot zum angeln aufs Meer gefahren, sie muss also noch nichts von der Unruhe mitbekommen haben.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 02:22 PM

In Antwort auf:

Sarina ist nach meiner Vorstellung am Morgen mit einem Boot zum angeln aufs Meer gefahren, sie muss also noch nichts von der Unruhe mitbekommen haben.




Könntest du im Grunde genausogut schreiben ...

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 02:26 PM

In Bezug auf Johram und Mardaneus wäre genauso plausibel anzunehmen, dass sie bereits gestern in aller Ruhe zurückgefahren sind. Nirgends ist vorgegeben, dass sie die Nacht in dem Landhaus vebringen wollten.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 02:32 PM

In Antwort auf:

Wie sagte der alte Indianer als er auf dem Boden horchte? "123 Pferde und 5 Mulis der 7ten Kavallerie nähern sich im Galopp aus Ostnordöstlicher Richtung - eines der Pferde lahmt auf linker Hinterhand!"




Zitat aus Lucky Luke : Am Fluß der rosa Biber :

Trapper 'Old Timer' zum jungen 'Lucky Luke' : "Mein lieber Lucky Kid, die Indianer schleichen schon seit einer ganzen Weile um uns herum. Dem Geruch von Pemmikan und Bisonfett zu schließen, sind es mindestens sechs, vom Stamme der Ogalalla !

Nein, sieben ! Der dickste trägt eine abgeknickte Feder, und der kleinste hat ein Loch im linken Mokassin."




Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 05:49 PM

Da wir die Geschichte zum Spaß schreiben und nicht, um sie zu verkaufen, ist es auch nicht nötig, vor jedem Post zu recherchieren. Ich finde auch nicht, dass alles hundertprozentig "stimmen" muss - kein Autor kann sich auf allen Gebieten auskennen, die wir streifen. Falls jemand anderem was auffällt, das er nicht für ganz plausibel hält, kann das doch weiterhin einfach im Readme erwähnt und eventuell korrigiert werden. Und es gibt bestimmt auch ein paar Fehler, die keinem von uns aufgefallen sind.

Prinzipiell muss in einer fantastischen Welt nichts mit der realen Welt übereinstimmen, aber solange die Abweichungen nicht erklärt oder erwähnt werden, dürften die meisten Leser annehmen, dass die Verhältnisse genau wie in der realen Welt sind. Zum Beispiel könnte die Schwerkraft in OTRA ganz anderen Gesetzmäßigkeiten unterliegen, es könnte keinen oder mehrere Monde geben oder die von der Erde bekannten Tiere und Pflanzen könnten völlig fehlen. Das ist aber alles nicht der Fall, und so geht der Leser normalerweise davon aus, dass alles, was nicht als anders beschrieben wird, so wie auf der Erde ist.

Sofern Johram und Mardaneus nicht gestern zurückgekehrt sind, könnten sie sich jetzt teleportieren, denke ich. Mächtig genug sind sie wohl. Die Frage ist vielleicht, warum haben sie das auf dem Hinweg nicht schon gemacht? Ich halte Teleportation für einen mächtigen und entsprechend schwierigen Zauber, der den Anwender viel Energie kosten dürfte. Sind die beiden vielleicht gewarnt worden, dass es in der Stadt Ärger gibt? Das wäre eine Erklärung, warum sie nicht die Kutsche benutzen.

Feste Teleportationszielplätze wären eine Möglichkeit, Teleportation in der OTRA-Welt nicht zu mächtig werden zu lassen. Vielleicht hat die Akademie noch ein paar andere Abwehrmaßnahmen gegen Teleportation (schließlich will sie nicht, dass jeder fremde Magier ungebeten in ihren Wänden auftauchen kann), und nur ausgewählte Akademiemitglieder sind darin eingeweiht, wie man diese Maßnahmen umgeht.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 09:01 PM

Ich bin auch der meinung das wir es nicht so genau nehmen müssen.
Wenn der Boden unter Rechem die Druckwellen weiterleitet dann macht er das eben.
Schlieslich ist nicht jeder Boden gleich.

Allerdings diskutiere ich gerne im Readme über solche dinge. Eben weil man noch was lernen kann. Lernen ist nie schlecht finde ich. Das heist dann aber nicht das ich irgendetwas editiert haben will.

Allerdings spielt es nun gar keine Rolle ob die Strassen beflastert sind oder nicht. Die Pflastersteine liegen ja auch wieder auf Erdreich. Und Erdreich ist nun mal eine Masse die aus vielen partikeln besteht. Denn nicht nur der übergang von einem Material zum nächsten dämmt, auch der übergang zwichen den Partikeln eines Materials. Allerdings denke ich auch das Rechem bepflastert sein dürfte.

Wasser zum beispiel leitet die Druckwellen hervorragend, wie sonst könnten sich Wale über viele Kilometer hinweg verständigen? Nur können wir Menschen diese Druckwellen nicht mehr hören, weil unser Gehör nun mal auf Frequenzen eingestellt ist die besser durch Gase übertragen werden.
Und Gase (wie unsere Atmosphere zm Beispiel ) leiten Druckwellen auch hervorragend weiter. Den Überschallknall eines Fliegers hört man auch Kilometerweit. Die Explosionwellen (nicht die erschütterungen sondern die Schallwellen) von Krakatau dürften (wenn es entsprechende Instrumente gegeben hätte) rund um den Globus zu orten gewesen sein.
Aber Erdreich ist nun mal meist ein Gemisch aus unterschiedlich grossen Partikeln (ausnahmen sind wohl Fels, Lehm und Sandböden). Und bei jedem Übergang verliert sich ein bischen der Druckwellenenergie in reibung.

Und wie gesagt, die meisten der Druckwellen unseres Mobs dürften sich gegenseitig aufheben. Wir haben hier keine militärische Einheit, die alle mit dem selben Schuhwerk im Gleichschritt über den Boden marschieren.
Vermutlich bewegt sich der Mob noch nicht einmal besonders schnell (das kommt später wenn allgemeine Panik ausbricht ). Das ist wie bei den Brücken, im Gleichschritt verstärken sich die Druckwellen und die Brücke fängt an zu schwingen. Was zum Einsturz führen kann.
Oder ohne Gleichschritt, dann heben sich die Druckwellen gegenseitig auf und alles ist ok.

Auch die beschaffenheit des Schuhwerks dürfte da eine Rolle spielen. Stöckelschuhe wird man wohl nicht antreffen. Und die meisten der Bürger werden auch keine Holzsohlen haben. Warum auch? Man hat ja Pflastersteine die eine glatte Lauffläche bilden.
Am meisten wird man vermutlich Ledersohlen antreffen, und da ich mal nicht glaube das die Leute sich in Maindl Bergsteigerschuhen mit betonharter Sohle wohlfühlen, werden die eher weicher sein. Einige Handwerker hatten vermutlich auch harte Sohlen. Aber allzuviel lärm sollten die nicht machen.

Aber ich finde es trotzdem gut das Alrik den Mob erlauschen konnte.
Wie Patarival gesagt hat, es ist einfach Cool und es bietet Unterhaltung.
Darum geht es Alrik. Wenn ich lese, und damit meine ich Romane keine Sachbücher, dann will ich in erster Linie Unterhalten werden. Und Deine Posts sind unterhaltsam. Es macht spass sie zu lesen. Ich will keine Enzeklopedia Galactica beim lesen neben mir liegen haben um jedes Detail eines Buchs zu überprüfen.
Das würde keinen Spass machen.
Solange alles nur halbwegs plausibel ist, und die Story gut ist, solange reicht das. Da must Du unbedingt lockerer werden Alrik.
Klar recherchieren gute Autoren vorher, aber auch nicht über alle aspekte dessen über was sie gerade schreiben. Sondern zumeist nur um das Hauptthema.
Und hier an dieser Geschichte die selben Massstäbe anlegen zu wollen wir an ein richtiges Buch, das wäre nicht fair.
Nicht fair gegenüber der Geschichte (was man verschmerzen kann), und nicht fair Dir selbst gegenüber Alrik.
Ein Autor der ein Buch schreiben will hat auch ungefähr eine vorstellung was in dem Buch vorkommen wird.
Also kann er im vorfeld gründlich recherche betreiben.
Wir hingegen wissen so gut wie gar nicht was in nächster Zukunft geschehen wird.
Über was sollen wir also recherchieren?
Das geht nicht, und deswegen kann man an OtRa auch nicht denselben Masstab anlegen. Also lass Alrik lauschen, solange er die Hühneraugen in Rechem nicht zählen kann passt das schon



Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 22/02/06 09:27 PM

Ich denke auch, dass man nicht alles recherieren muss. Wenn die Abfolge stimmt, dann ist der Leser damit einverstanden. Es geht hier doch nicht darum, das es 100 prozentig perfekt ist. Es soll Spass machen und wenn dann mal ein paar Ungereimtheiten entstehen (Kleinigkeiten), was macht das schon? Ich denke, unsere Geschichte lebt durch Spontanität und das ist mir sehr wichtig. Denn nur so bekommen unsere Post's etwas lebendiges.

@ Alrik, Perfektion ist nicht alles. Im Gegenteil, der Mensch wird erst interessant, wenn er ein paar Macken hat. Für mich ist ein Perfektionist langweilig. Was nicht auf Dich zutrifft. Meiner Meinung nach ist ein Perfektionist ein Mensch, der nicht auf seine Umgebung achtet, sie nicht wahrnimmt, weil mit sich selbst zu sehr beschäftigt ist. Und ich denke, das bist Du nicht. Du bist für so viele Dinge offen. Nimm es so, wie es ist. Das macht die Figur Alrik und auch den, der dahinter steht, erst interessant und liebenswert.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/02/06 12:51 PM

Ich habe mir jetzt darüber Gedanken gemacht, und das in einem Beitrag im Vinsalt-Forum niedergeschrieben. Ich zitiere mich mal hier, in Antwort auf einen Beitrag vom dortigen Forumsmitglied "Scharlatan" :


In Antwort auf:

Original von Scharlatan
Für mich sage ich es mal so: Ich behaupte Perfektionist geworden zu sein. Die Geschichte, Lokalitäten, NSCs, Kampfvorbereitung und alles andere muß für meine Erwartung 100%ig stimmig und ausgearbeitet sein. Wenn mir das nicht gelingt, bin ich verärgert und das mag vielleicht schon krankhaft sein, ich kann es momentan nicht ändern. Wahrscheinlich bin ich auch zu unsicher geworden und brauche dieses Gefühl der Sicherheit inzwischen einfach aus Ermangelung an sofort verfügbaren Hintergrundwissen. Wie ich aber weiß, ist genau dies von meiner Truppe gar nicht gefordert.





In Antwort auf:

Interessant ... Ich bin neulich erst wieder auf dieses Problem gestoßen - als Mit-Autor einer "Multi-Autoren-Geschichte" (eine Art Rollenspiel in Romanform).

Ich bin auch im Grunde auch irgendwie Perfektionist, und stelle fest, daß ich mir dabei selbst weh tue. Ich leide auch irgendwie darunter, weil es mir schlichtweg Kraft kostet.

Ich habe gemerkt, daß ich schreiben will, ohne mir eine Schwäche zuzulassen. Ich will keinen Angriffspunkt für alles zerreißende Kritiker bieten. Ich "darf" mir keine Schwäche zulassen, ALSO muß ich perfektionistisch sein. Nur ohne Schwachstelle kann ich nicht angegriffen werden.

Und das kostet Kraft.

Wir hatten jetzt eine Diskussion über die Ausbreitung von Schallwellen. Punkt war der, daß ich meinen Charakter am Boden eines Kellers einer Lagerhalle im Hafenbezirk horchen lies. Ein Mob kündigte sich nämlich an.

Ich schrieb, daß ich das eigentlich hätte ändern müssen, weil ich davon überzeugt wurde, daß das so nicht geht, mit der Schallausbreitung. (Nein, ich will hier KEINE Diskussion darüber. Wir haben das selber schon genug durchgekaut !)
Der Punkt, der mich letztendlich zum Einlenken bewegt hat war der folgende :
Ich beschreibe in meinen Beiträgen hauptsächlich Stimmungen. Ich entwickle die Geschichte weiter, in dem ich Stimmungen einfange und zu Papier bringe (bzw. in die Tastatur hineinhämmere).

Wenn ich von dem Konzept/Standpunkt der Stimmung aus ausgehe, ist es letztlich egal, ob etwas extrem genau und perfektionistisch zu 100 % recherchiert worden ist. Der "DaVinci Code" ist ja auch nicht perfekt, und wird trotzdem tausendemal verkauft. es gibt mehr als genug Beispiele von erfolgreichen Autoren, die erfolgreich sind OBWOHL sie nicht zu 100 % recherchiert haben. Mehr noch, manche "spielen" sogar mit den Erwartungen und der Wahrnehmung der Leser/Zuschauer ! (Hitchcock, zum Beispiel, oder die Bild und Express, die ausschließlich auf *Stimmungen* setzen).

Das ist der Punkt für mich, an dem ich sagen kann, okay, ich schreibe nicht zu Einhundert Prozent exakt, aber die Stimmung, die ich dabei erzeuge, ist vielleicht so genail, daß man sich noch in 10 Jahren daran erinnern wird.

Das ist vielleicht dann auch der Punkt, den Bogo in seiner Suche nach "hollywoodreifem Rollenspiel" so sehr vermißt : Die Stimmung, die das Spiel damals ausgemacht haben mag. Die Epik, die durch einfache Stimmungsbilder entstanden ist, das "Malen mit Emotionen".

Das ist auch das, was ich weiter oben versucht habe, anzudeuten : Je mehr und je detailreicher ich beschreibe, desto mehr gehen die Stimmung und die Phantasie verloren. Auf dem Weg zu deutschem Bürokratentum. Rollenspiel als Erfindung von Mathematikern.

Ich denke, das ist es auch, was "die Redaktion" (TM ? ) mit dem Jahr des Feuers und vielleicht auch mit der Etabblierung der Schwarzen Lande" versucht hat : Ein Stimmungsbild aufzubauen.

Im Jahr des Feuers wurden Strukturen, die möglicherweise zu sehr in Richtung Bürokratentum und mathematik-gleicher Exaktheuit und "Ausdetailliertheit" tendierten, bewußt zerstöört, um das Rollenspiel wieder durch "Stimmung" erfahrbar zu machen, Detailreiche Beschreibungen wurden für Nichtig erklärt, um den Spielleitern die Möglichkeit zu geben, selber mit eigenen Worten Stimmungsbilder zu erzeugen.

Für das Wort "Stimmunsbild" könnt ihr - dednke ich - alles einsetzen, was mit Emotionen, Gefühlen und Stimmung zu tun hat. Also z.B. Stimmungsbild = Gefühlsbild.

Das, was im Spieler vorgeht, ist das, woran Mann/Frau sich noch in 20 Jahren erinnern wird, nicht die Detailliertheit der ausgearbeiteten Umgebung.




Quelle : Aktion Pro Hollywood-reifes Rollenspiel
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 23/02/06 03:26 PM

Ein guter Beitrag, Alrik.

Du schliesst Dich also uns Nicht-Perfektionisten an?

Übrigens fand ich die Diskussionen über den Schwefelgeruch und die Schallwellen sehr interessant. Und ich sage es nochamls, Alrik: Ich finde Deine Posts sehr stimmig und finde nicht, dass Du an Deinem Stil etwas ändern solltest - damit meine ich auch nicht, dass du mit Absicht Dinge weglassen musst, weil das stimmiger wäre.

Detaillierte Beschreibungen an der richtigen Stelle können sehr stimmig sein. Mach einfach weiter wie bisher.

Ich zum Beispiel schreibe nie etwas, das nicht nicht in irgend einer Weise für mich relevant wäre.
Wenn ich zum Beispiel schreibe, dass die Samen der Pusteblumen durch die Luft schweben, dann schreibe ich das nicht einfach nur, um eine romantische Stimmung zu erzeugen, sondern - wie ihr bereits wisst - um eine Zeitdefinition zu machen.
Alles, was ich schreibe, hat auch einen Grund.

Das ist etwas. was ich auch meinen Schülern grundsätzlich beibringe. Ich gebe Dir deshlab nicht ganz Recht, wenn Du sagst, dass weniger Beschreibungen stimmiger (weil Fantasieanregend) sind.

Und wie gesagt, ich finde Alrik, wie Du ihn beschreibst, wirklich einen guten Charakter. Ich freue mich auf die weitern Abenteuer von Alrik und Chumana.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/02/06 08:10 PM

Danke. Letztendlich war diese Diskussion für mich also recht fruchtbar.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 24/02/06 06:46 AM

In Antwort auf:

Die beiden Katzenmenschen, die hier her gekommen waren, sehen sich tief in die Augen. (Schön das auch andere mal mit der Zeitform durcheinandergeraten) Dann untersuchen sie den Arm der dünnen Katzenfrau gründlich.




Alrik, ich denke den Rot markierten Satz hast Du vergessen rauszunehmen
Soviel Nichtperfektionismus muss dann ja doch nicht sein
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 24/02/06 07:28 AM

Alrik, Du hast doch nicht etwa einen Ghostwriter.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 24/02/06 08:28 AM

Mit einem kurzem Pfeifen signalisiert er Glance das er an Bord ist. - an Deck^^, an Bord bist du schon die ganze Zeit.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 24/02/06 02:00 PM

Ich habe es mal geändert (Auch wenn Du keinen Änderungswunsch geäussert hast ). Wobei ich mich jetzt aber frage ob dies sinnvoll ist. Ist es eine änderung die es dem Leser leichter macht sich zurecht zu finden, oder ist es etwas das eigentlich Stones Wissenstand signalisiert. Dann könnte es ja auch so stehen bleiben. Denn Stone muss ja nicht zwingend den Unterschied wissen.

Wenn es so ist dann könnte ich es wieder umschreiben
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 24/02/06 02:08 PM

Warum wohl habe ich keinen Änderungswunsch geäußert?

WENN du was umschreiben willst, dann mach' aus dem 'das' ein 'dass'

Da es etwas ist, das Stone nicht aktiv denkt oder sagt, sondern etwas, das du als Autor ergänzt hast zur Erklärung, darf es auch faktisch korrekt sein, denke ich.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 24/02/06 02:13 PM

So gesehen ist eine änderung richtig, und ein zusätzliches S habe ich auch noch reingeworfen.
Ich hoffe es ist auf dem richtigen Fleck gelandet ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 24/02/06 03:56 PM

Ich kenne inzwischen ALLE Fettnäpfchen ! KEINES lasse ich aus !

Ich habe mir den Text korrekturlesen lassen. Mit Erfolg : Die korrigierte Fassung war viieel besser als meine ...


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 25/02/06 11:18 AM

@ Alrik: Darf ich das in meinem Buch zitieren? Ich hatte vor, auch eine Rubrik für Aussprüche etc. der Autoren einzurichten. Und bereits in den ersten 12 Seiten des alten Readme wurde ich mehr als fündig, was interessante oder lustige Aussprüche angeht.

Und für alle, die es noch nicht wissen, ich habe mich entschlossen, endlich ein Nachschlagewerk zu Otra zu erstellen. Wenn ihr also noch etwas Hintergrundwissen zu Orten, Gebäuden, Personen, Sprachen, Kreaturen etc. in irgendwelchen Dateien, Schubladen oder Büchern bei Euch rumliegen habt, wäre ich froh, wenn ihr mich damit eindeckt.

Ansonsten werde ich systematisch OTRA und beide Readme durchforsten und jeden noch so unbedeutenden Ort, den ihr jemals erwähnt habt, jedes noch so vergessene Persönchen, das mal euren Weg gekreuzt hat, jede Kreatur, jeden Gegenstand, jedes Sprachfragment und vor allem, alles zu euren Personen finden, erfassen und dem interessierten Leser zur Verfügung stellen. Ich kriege Euch alle...

Ich denke, Weihnachten bin ich fertig damit. Ich bin mir nur noch nicht schlüssig, in welchem Jahr.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 25/02/06 11:47 AM

Zitieren ? Meinetwegen.

Ich zitiere mal eben selber aus meinem Archiv :

Erinnert ihr euch noch an die Burgruine ? Rashida hat damals das Folgende geschrieben :

In Antwort auf:


Was mir zum Thema Pause über Pfingsten einfällt:


Die Charaktere stehen ratlos da.

Rashida: Sollen wir schon einmal die Kampfeinlage proben?

Stone (seufzt): Ne, lass mal, sonst meckern die Drow wieder, wenn wir ihre Umhänge kaputtmachen.

Glance: Die können sie doch ausziehen!

Drow 1 (drohend): Und, von was träumst Du nachts?

Glance: Aehm, ja. Lassen wir das.

Drow 2: Hach, ich brauch erst mal was zu trinken. Noch jemand ohne Prosecco? (ab)

Nerosch (kopfschüttelnd): Die spinnen, die Drow.

Lu Ser: Krieg ich ein Eis? Bitte, bitte!

Der Reisende (mürrisch): Schnauze, Du nervst.

Lu Ser (mit Tränen in den Augen): Du bist immer so gemein! Buhuuuu!

Big Claw (scharf zum Reisenden): Nu lass mal den Kleinen in Ruhe! (freundlicher) Warte, ich hol Dir eins. Was magst Du denn für eins? (ab)

Xanlosch (sauer): Wieso denken DIE niemals an uns? Ich stehe hier mit meinem Blutrausch und darf ihn mir zu den Ohren rausschwitzen!

Rashida: Naja, besser als Alrik und Deine Wachen, die immer noch bewusstlos sind.

Stone: Wo sind eigentlich die anderen?

Warlock (aus dem Off): Was kann ich dafür, dass hier noch eine kleine Höhle ist?

Drow-Prinz (aus dem Off, zornig): Wir hätten nur die Treppe rauf müssen, aber nein, IHR wolltet unbedingt euren neuen Teleportationszauber ausprobiern!

Drow 3 (leise): Wo sind wir?

Warlock (kleinlaut): In der Wand zwischen den beiden Ebenen.

Drow-Prinz (scharf): Ihr bringt uns SOFORT hier wieder raus!

Warlock: Aehm, könntet Ihr mal bitte Platz machen? Ich muss meine Arme bewegen können!

(Allgemeine Geräusche, Zauberformel wird gesprochen)

Stille.

Lynx: Was machen die denn da? Och nö, jetzt ruft er wieder nach mir! So ein Depp, immer muss ich ihm aus der Bredouille helfen! (geht meckernd davon)

Rashida (verwundert): Seid ihr rechtzeitig wieder da?

Stone: Den sehen wir früher als uns lieb ist wieder.

Nerosch (packt einen Becher mit Würfeln aus): Lasst uns würfeln! Einsatz ist eine Goldmünze!



Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 26/02/06 11:58 AM

So, jetzt kann Lurker den Mob zum Hafen führen. Falls Alrik nicht noch was mit dem Schmuggler vor hat.
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 26/02/06 01:24 PM

Sehe ich das eigentlich richtig, dass niemand mehr in der Kapitänskajüte ist?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 26/02/06 01:24 PM

@ Rei, ich denke ja. Es müssten Alle an Deck sein.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 26/02/06 03:33 PM

Nein, Lurekar ist noch in der Kapitänskajüte geblieben.

Falls jemand schreiben will, wie die Lage erfolgreich entschärft werden kann, möchte ich darum bitten, das mit mir abzusprechen, weil ich mir auch schon was dazu überlegt habe.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 26/02/06 05:06 PM

Ich hatte da eine Idee ... aber ich weiß nicht, ob sie so praktikabel ist ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 28/02/06 02:22 PM

Ich bin kurzfristig bis Freitag spät Abends weg. Ich habe Namara die Erlaubnis gegeben, meinen Charakter mitzunehmen.

Alrik dürfte von der ganzen Gefährlichkeit der Situation etwas überfordert sein, denke ich, da er *so* etwas noch nicht gewohnt ist / erlebt hat. So in etwa sollten dann seine Aktionen sein. Er wird aber auch darauf bedacht sein, niemanden zu Schaden kommen zu lassen, wenn es sich einrichten läßt.

Spontane, mutige Aktionen kann er durchaus machen, wenn's zur Situation paßt. Ich habe zum Beispiel nichts dagegen (nur so als Beispiel), wenn er sich ins Hafenbecken stürzt und zum Schiff schwimmt.

Alrik

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 04:14 AM

In der Kajüte wird Patarival mit einem kurzen Blick von Lurekar begrüsst.

Pat, es ist in dieser Situation nicht schlimm, aber das ist schon an der Grenze dazu, einen anderen Charakter handeln zu lassen. Ich hatte bereits angefangen zu schreiben, dass Lurekar konzentriert am Fenster steht und auf nichts um sich herum mehr achtet, jetzt gibt er dir noch eine knappe Antwort. Allerdings hätte es ja theoretisch auch sein können, dass er dich gar nicht begrüßen will, sondern versucht, dich am Kragen zu packen und die Antworten aus dir herauszuprügeln, die du uns verheimlichst (na gut, das passt jetzt eher zu jemand anderem ).

Einerseits machen solche kleinen Einwürfe mit anderen Charakteren die Geschichte lebendiger, andererseits können sie dem zuwiderlaufen, was der Autor mit seinem Charakter vorhat, deswegen sollte man auch bei solchen Kleinigkeiten generell vorsichtig sein.

Zu Lurekars Darbietung: Dieses Mal sind die Bilder, die seine Musik anregt, nicht so festgelegt wie beim ersten Mal, weil er selbst eine ziemlich unklare Vorstellung von der Heimat der Elfen hat, die er musikalisch zu beschreiben versucht. Die Zuhörer sehen daher, was sie selbst sich als typisch elfisch vorstellen, und das kann von der Realität stark abweichen (das Märchenschloss und andere Details aus der Vorstellung der Marktfrau sind nicht wirklich typisch elfisch). Die Musik selbst klingt zwar für alle gleich, aber sie wird unterschiedlich empfunden. Eigentlich soll sie friedvolle Stimmungen und Bilder anregen – inwieweit ihr das bei euren Charakteren gelingt, ist natürlich ganz eure Sache. Wer die aufkeimenden, je nach Widerstand des Zuhörers mehr oder weniger durchscheinenden Bilder nicht sehen möchte, kann sie durch Willensanstrengung auch völlig aus seinem Kopf verbannen.

Was Lurekar tut, während er spielt, habe ich absichtlich nicht noch einmal beschrieben – das ist gleich wie beim ersten Mal, nachzulesen auf Seite 122. Auch wie Lu Ser die Wirkung sieht, dürfte ähnlich sein – die "Schlange" (Bända) regt die Kraftfäden zu Vibrationen an, fast so, als würden sie ein eigenes Leben entwickeln, nur diesmal ein bisschen kräftiger (weil die magische Wirkung stärker ist).

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 06:23 AM

Oha! Das tut mir Leid!

Meine Absicht war, den Leser noch einmal zu erinnern, dass Lureakar ja in der Kajüte steht. Die kurze "Begrüssung" war mehr als ein kurzer Blick von Lurekar. Mit Absicht liess ich ihn keine Worte gerbauchen, da ich mir schon dachte, dass Du was mit ihm vor hast.

Ich dachte deshalb, ein kurzer Blick kann nicht schaden und ich wollte wirklich nicht einfach schreiben: "Lurekar ist da." Und weglassen wollte ich es auch nicht, da sich sonst der kurze innere Monolog und Patarivls versuch, Konversation zu machen, etwas komisch gelesen hätte.

Nichtsdestotrotz bin ich froh, wenn Du mich auf sowas aufmerksam machst.
So, wie ich es sehe hat diesmal - zum Glück - für Dich keinen Unterschied gemacht. Wenn es Dir trotzdem lieber wäre, passe ich das natürlich gerne an.




EDIT: Hervorragender Post, Lurker!


Ich? Antworten verehimlichen? Nie!
Sobald die Sache mit dem Mob überstanden ist, werde ich in Form eines zweiten Charakters anfangen, mehr Antworten zu liefern.

Übrigens hast Du völlig Recht: Manchmal ist vielleicht sogar ein einfacher Blick zuviel. Wenn Du also willst, werde ich das wirklich gerne korrigieren.



Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 10:18 AM

Mir geht eine Frage durch den Kopf. Was machen wir mit der Stadtwache, die ins Wasser gefallen ist? Die haben doch sicher eine Art Uniform an und die dürfte einiges wiegen. Und wer weiß, ob die schwimmen können.
Das ist vielleicht eine Nebensächlichkeit, aber als Leser würde mich das schon interessieren. Eine Rettung unsererseits könnte auch unser Ansehen steigern?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 11:29 AM

<räusper> - also wir sind auch schon in voller Rüstung durch den See geschwommen...

Grundsätzlich ist bei Küstenbewohnern eher zu erwarten, dass sie schwimmen können - während bei Patarival als Binnenländer das Anders sein kann.

Andererseits soll das Verhältnis zu Wasser in früheren Zeiten oftmals eher gespalten gewesen sein - so konnte z.B. die Mehrheit der Seeleute (!) der britischen Marine in ihren Hochzeiten in der Tat NICHT schwimmen.

Mit anderen Worten - was immer du willst, oder was immer die NPC Schreiber einbauen, wird passen.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 01:59 PM

@Pat: Danke für das Lob Nein, du brauchst nichts zu ändern, ich wollte dich wirklich nur darauf aufmerksam machen, dass man in dieser Richtung vorsichtig sein sollte (du schreibst zum Beispiel auch, dass Lu Ser dich fragend anblickt, was seine Reaktionsmöglichkeiten in gewisser Weise eingrenzt).

Das mit den ins Wasser Gefallenen habe ich absichtlich als Option für andere Schreiber offen gelassen. Vom Schiff aus ins Wasser zu springen, um sie zu retten, wäre übrigens eine verständliche Reaktion, aber ziemlich leichtsinnig - man wäre dann für die Menge als Elf/Elfenfreund erkennbar und ein gutes Ziel für Steinwürfe.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 10:19 PM

So so, Stone glaubt wohl, sein Name würde ihn vor fliegenden Steinen schützen? Wie wär's dann mit fliegenden Fischweibern?

Entzückt sieht das Fischweib am Kai mit an, wie der gut gebaute Krieger auf dem Elfenschiff sich seiner Kleidung entledigt und ins Wasser springt. Vielleicht liegt es am Geruch des vergammelten Fischs in ihrem Korb, vielleicht auch an der komischen Elfenmusik, mit einem Mal ist sie sich jedoch völlig sicher, dass das genau der Richtige für sie ist ... so stark und muskulös, so mutig und unerschrocken: Wenn sie erst mit diesem richtigen Kerl zusammen ist, wird es niemand mehr wagen, sie mit dummen Bemerkungen zu behelligen, der Fisch sei nicht mehr ganz frisch. Jetzt muss sie es nur noch so hinbiegen, dass der junge Held auf sie aufmerksam wird.

Ohne lange nachzudenken, stellt sie sich ganz an den Rand der Kaimauer, stößt einen wilden Schrei aus, tut so, als könne sie sich nicht mehr halten, und lässt sich ins Wasser fallen. Die Kälte der trüben Fluten lässt sie zusammenzucken, aber ihre Entschlossenheit verleiht ihr Kraft, und so taucht sie rasch wieder auf. Prustend sieht sie sich nach ihrem jugendlichen Retter um und kreischt mit gewollt zittriger Stimme: „Zu Hilfe, zu Hilfe! Oh, guter Mann, schnell reicht mir Eure starken Arme, sonst bin ich Unglückliche verloren!“

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 10:55 PM

Hatte ich eigentlich erwähnt, das Chumana nicht schwimmen kann?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 10:59 PM

Nö, aber Du stehst ja noch am Kai. Gemeinsam mit Alrik. Und er kann schwimmen.


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 11:02 PM

Eben nicht. Alrik spielt gerade den Helden und Chumana probiert aus, wie Tief das Hafenbecken wirklich ist.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 02/03/06 11:04 PM

Da haben sich wohl unsere Post's überschnitten.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 05:03 AM

Hmmm, die zwei die mit den Armen gerudert haben waren also Chumana und Alrik.
Das kann Stone ja, zu dem zeitpunkt noch versteckt, ja nicht mitbekommen haben. Er ist ja erst nach dem ins Wasser plumsen an die Reeling gelaufen.
Aber da hätte er eigentlich Alrik erkennen müssen, so weit kann die entfernung eigentlich nicht sein.
Und auch später, bei der Rettung des zweiten Wachmannes hätte er eigentlich Alrik im Wasser schwimmen sehen müssen. Die Gruppe der ins Wasser fallenden ist ja eng bei einander gestanden.

Das die zwei mit den Armen rudernden dann doch ins Wasser gefallen sind habe ich auch glatt überlesen deshalb habe ich ja auch nur fünf Bürger und drei Wachen (eine davon im moment versunken) die um Stone herum im Wasser sind.
Und vom zeitlichen Rahmen müsste Stone zumindest Alriks Hinterkopf sehen (den muss er ja nicht erkennen können) bei dem der dritte Wächter aus dem Wasser ragt.

Oder wir schieben es auf die erschöpfung die von Stone langsam besitz ergreift. Dann bräuchte die Geschichte aber vielleicht einen erklärenden Post von jemandem der den Überblick hat.
Vielleicht GlanceALot mit seinen guten Augen?

Dennoch meine ich das ich meinen Post dahin gehend editieren müsste das da noch mindestens eine weitere Person im Wasser treibt und das der Wächter nicht hoffnungslos versunken ist.

Da die Editierungsfrist läuft bitte ich einfach mal um eure meinungen dazu


Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 06:41 AM

Ich bin ja der Meinung, Alrik müsste Chumana retten.

Aber im Ernst: Stone hat seinen Heldenmut bereits bewiesen, indem er nicht näher definierte Leute gerettet hat - und zwar von beiden Seiten.

Chumana ist jedoch ein neuer Hauptcharakter. Ja nachdem, was Namara (und Alrik) in Zukunft vor haben - hüstel Liebensbeziehung hüstel - wäre es aus einer schriftstellerischen Sicht gesehen ziemlich gut, wenn jetzt das Gesicht von Chumanas Mutter sich in das von Alrik auflöst, wenn sie wieder zu sich kommt.
Er braucht dabei nicht einmal so zärtlich zu streicheln. Es reicht, wenn er sie hält und vielleicht im Moment nicht einmal gross auf sie konzenrteiert (schliesslich geht ja eine Menge vor sich).

Übrigens schäme ich mich, dass Patarival im Moment todesmutig Lurekar in der Kabine beim Bändaspielen zusieht. Ja, aus solchem Holz sind Helden gemacht!

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:13 AM

@ Stone:

In Antwort auf:

Hmmm, die zwei die mit den Armen gerudert haben waren also Chumana und Alrik.
Das kann Stone ja, zu dem zeitpunkt noch versteckt, ja nicht mitbekommen haben. Er ist ja erst nach dem ins Wasser plumsen an die Reeling gelaufen.
Aber da hätte er eigentlich Alrik erkennen müssen, so weit kann die entfernung eigentlich nicht sein.




Stone hat zu den Leuten im Waser geschaut. Da wird er nicht so sehr auf Einzelheiten bei dem Mob geachtet haben.

In Antwort auf:

Und auch später, bei der Rettung des zweiten Wachmannes hätte er eigentlich Alrik im Wasser schwimmen sehen müssen. Die Gruppe der ins Wasser fallenden ist ja eng bei einander gestanden.




Alrik und Chumana fallen erste eine ganze Weile später ins Wasser.Und dann bleibt Alrik auch sehr lange unten, da er ja damit zu kämpfen hat, das sich sein Fuß verfangen hat. Eigentlich habe ich mir das so vorgestellt, das er etwa dann auftaucht, wenn ihr gerade über den Verlust der letzten Wache redet.

In Antwort auf:

Das die zwei mit den Armen rudernden dann doch ins Wasser gefallen sind habe ich auch glatt überlesen deshalb habe ich ja auch nur fünf Bürger und drei Wachen (eine davon im moment versunken) die um Stone herum im Wasser sind.




Was mir ganz lieb war, da ich ja auch etwas schreiben wollte.

In Antwort auf:

Und vom zeitlichen Rahmen müsste Stone zumindest Alriks Hinterkopf sehen (den muss er ja nicht erkennen können) bei dem der dritte Wächter aus dem Wasser ragt.

Oder wir schieben es auf die erschöpfung die von Stone langsam besitz ergreift. Dann bräuchte die Geschichte aber vielleicht einen erklärenden Post von jemandem der den Überblick hat.
Vielleicht GlanceALot mit seinen guten Augen?

Dennoch meine ich das ich meinen Post dahin gehend editieren müsste das da noch mindestens eine weitere Person im Wasser treibt und das der Wächter nicht hoffnungslos versunken ist.

Da die Editierungsfrist läuft bitte ich einfach mal um eure meinungen dazu




Ich finde es reicht, wenn Stone und Alrik sich jetzt sehen. Dann könnt ihr auch beruhigt festestellen, das der dritte Wächter wieder aufgetaucht ist. Eine Beschreibung aus dritter Sicht wäre sicher schön, aber meiner Meinung nach nicht unbedingt nötig. Und editieren auch nicht.


@ Pat:


In Antwort auf:

Chumana ist jedoch ein neuer Hauptcharakter. Ja nachdem, was Namara (und Alrik) in Zukunft vor haben - hüstel Liebensbeziehung hüstel - wäre es aus einer schriftstellerischen Sicht gesehen ziemlich gut, wenn jetzt das Gesicht von Chumanas Mutter sich in das von Alrik auflöst, wenn sie wieder zu sich kommt.
Er braucht dabei nicht einmal so zärtlich zu streicheln. Es reicht, wenn er sie hält und vielleicht im Moment nicht einmal gross auf sie konzenrteiert (schliesslich geht ja eine Menge vor sich).




Namara hat, glaub ich, gar nichts vor, außer ihre Tastatur zu malträtieren.

Und überhaupt, Liebesbeziehung? Ganz sicher nicht. Vielleicht sollte ich doch ein paar Hintergrundinformationen über Chumana und ihr Volk ins Readme stellen. Andererseits, wie hat es Traveler mal so schön gesagt: "Macht es eine Geschichte spannender, wenn man sofort alles über jeden weiss?" Nein, ganz bestimmt nicht.

In Antwort auf:

Übrigens schäme ich mich, dass Patarival im Moment todesmutig Lurekar in der Kabine beim Bändaspielen zusieht. Ja, aus solchem Holz sind Helden gemacht!





Ja schäm dich. Aber eigentlich ist es ganz gut, das du nicht sofort heldenmutig ins Wasser springst und dich erst dann wieder daran erinnerst, das du nicht schwimmen kannst. Irgendwie habe ich nämlich das dumme Gefühl, das bereits alle dabei sind, den ein oder anderen entkräftigten oder bewußtlosen Schwimmer festzuhalten. Ich bin nicht mal sicher, ob für Chumana noch jemand was tun kann.


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 11:50 AM

Ich finde auch nicht, dass editiert werden muss, Stone. Wie viele Bürger im Wasser sind, wird in deinem Post gar nicht erwähnt. Ich stelle mir die zeitliche Abfolge so vor: Zuerst fallen fünf Bürger und drei Stadtwachen ins Wasser, Stone guckt über die Reling und sieht ein paar nasse Köpfe im trüben Wasser, von denen drei Helme tragen, also vermutlich Stadtwachen sind. Sofort fängt er an, sich die Klamotten vom Leib zu reißen, und bekommt nicht mit, dass zwei weitere Leute fallen - wenn bereits acht Leute im Wasser um sich schlagen, sind die zusätzlichen beiden Platscher nicht besonders auffällig, außerdem lärmt die Menge ja noch.

Und beim Retten eines um sich schlagenden Mannes vor dem Ertrinken hast du ganz sicher andere Sorgen, als dir die Gesichter der um dich Schwimmenden genau anzusehen. Ich halte es daher für sehr plausibel, dass du Alrik nicht erkannt hast. Die rings um dich ins Wasser klatschenden Steine hast du schließlich auch nicht bemerkt

@Pat: Wenigstens einer, der sich in dieser chaotischen Situation um die wirklich wichtigen Dinge kümmert, nämlich den natürlichen Anführer dabei zu bewundern, wie er die Lage bereinigt
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 12:54 PM

Editierhinweis:
Einmal "Hafenbecken" durch "Kai" und einmal durch "Hafen" ersetzt.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 01:50 PM

@ Buad, meinst Du meinen Post?
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 01:55 PM

Ähem, nein, ich meine meinen *eigenen* Post! Ich hab's bereits editiert, und das oben war der Hinweis darauf, das ich's gemacht habe, nachdem mich jemand auf die vermutlich nassen Füße von Dranner hingewiesen hatte...
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 03:24 PM

Weiß jemand etwas von Traveller?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 04:34 PM

Okay, dann lasse ich es so.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 06:38 PM

Ja was machen wir denn nun mit Chumana?
Eigentlich müsste jemand auf dem Schiff mitbekommen haben das da noch jemand fehlt. Die Elfen werden die Menschenmenge sicher ganz genau im Auge gehabt haben.
Und auch wenn die Kerlchen manchmal im Mondenschein die Welt um sich vergessen, so sind im allgemeinen doch sehr aufmerksam und pflichtbewußt.
Wenn ihr Kapitän anweisung gegeben hat den im Wasser schwimmenden zu helfen, dann tun die Elfen das auch. Und sicherlich ist es den Elfen nicht entgangen wer alles ins Wasser gestürzt ist.
Und warum denn die ganze Ehre einem Menschen überlassen?
Vielleicht gibt es ja auch einen Elfenjümgling der gerne sich eine Fischverkäuferin angeln würde
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:00 PM

Ich habe einen entsprechenden Post vorbereitet, falls Chumana geretter werden will.

Also wenn Alrik noch im Wasser ist und bei Kräften könnte er Chumana retten. Oder ich könnte dem Kapitän sagen, dass da noch jemand fehlt.

Überlegt es euch.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:24 PM

Gebt mir eine Laola-Welle für Alrik!

Alrik! Alrik! Alrik!


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:26 PM

Genügt die?


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:28 PM

Alrik müsste erst einmal seine unfreiwillige Last loswerden.

@ Pat: Irgendwie beschleicht mich das Gefühl, du willst hier den Kuppler spielen. Pass bloß auf, sonnst komme ich noch auf dumme Gedanken.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:30 PM

Wenn Alrik den bewußtlosen (oder vielleicht auch toten? ) Wächter an eines der Bretter binden würde, dann würden die Elfen diesen sicherlich hochziehen. Nur so als Vorschlag
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:36 PM

Folgendes, ich habe (in meinem vorbereiteten Post) festgestellt, dass noch Jemand (Chumana?) fehlt. Da könnte entweder Alrik oder die Besatzung weiterhelfen?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:38 PM

Erst mal müsste Namara Alrik handeln lassen.
Je nachdem ob Alrik sich auch gleich retten lässt, oder erst nur den Wächter an Bord bringen lässt wird er sich ja wohl unterschiedlich weiter verhalten.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 08:42 PM

Da Alrik heute zurückkommt überlasse ich das mal ihm.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:03 PM

Ich habe gerade den Eindruck bekommen, ihr wolltet Alrik wohl ertrinken lassen ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:05 PM

Nur wenn er vergisst unter Wasser die Luft anzuhalten
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:15 PM

Würde uns im Traum nicht einfallen.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:16 PM

In Antwort auf:

Ich habe gerade den Eindruck bekommen, ihr wolltet Alrik wohl ertrinken lassen ?





Ertrinken? Neeee!


Namara, ich finde, so eine richtige es-soll-einfach-nicht-sein-Liebesgeschichte fehlt einfach noch.


Willkommen zurück, Alrik!

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:23 PM

Ich lese mich gerade ein, daher könnte es etwas dauern, bis eine Antwort von mir kommt.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:30 PM

Okay, sehe ich das richtig, daß Stone geholfen hat, den Wächter, den Alrik mit nach oben gebracht hat, zu retten ?

Falls ja, dann hat Alrik keine Aufgabe mehr - und es könnte ihm auffallen, daß Chumana fehlt ...


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:34 PM

Nein, da waren drei Stadtwachen im Wasser, Stone hat eine gerettet und bei der zweiten geholfen, die dritte hast du nach oben geholt und bislang nicht "abgenommen" gekriegt
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:36 PM

Achso. Dann hängt also die Gesungheit bzw. das Überleben von Chumana quasi davon ab, ob Alrik die Wache abgenommen kriegt, oder nicht.

Will das einer von euch schreiben, oder soll ich das "Abnehmen" des Wächters schreiben ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:36 PM

Nein, Alrik, das siehst Du falsch. Stone hat zwei Wächter gerettet. Alrik den dritten. Aber noch kannst Du den Wächter ja einfach an eine der Schwimmhilfen binden und Dir dann Gedanken um Chumana machen,

Du kannst den Wächter natürlich auch gleich absaufen lassen und sofort Chumana suchen schwimmen, äh, gehen ... schwimmen ?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:38 PM

Wie sehen diese Schwimmhilfen aus ? Eher runde Dingers, oder eher flach wie Bretter ? Ist da ein Seil schon dran, oder müßte Alrik erst einem Elf klar machen, daß er ein Seil runterwerfen soll, zum dranbinden ?

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:39 PM

Es sind Bretter und ein Seil ist schon dran.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:40 PM

Na so schöne Beine hat Chumana nun auch wieder nicht, das Alrik gleich sämtliche seiner Moralvorstellungen über Bord wirft. Absaufen lassen, also wirklich.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:49 PM

Habe ich nie behauptet !

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 09:54 PM

Aber Ich

Die Schwimmhilfen sind runde Balken, also eigentlich eher Pfosten.
durch deren Mitte wurde bereits ein Seil geknüpft. Es macht auf hoher See wenig Sinn jemanden einen rettenden Gegenstand zuzuwerfen wenn dieser nicht an dem davon schwimmenden Schiff befestigt ist.
Und obwohl ich wenig ahnung von Schiffen habe so weiss ich dennoch das selbst die alten Schiffe so schnell waren das ein abremsen und umkehren so gut wie nie zum erfolg (das wiederfinden des zu rettenden) geführt hat.
Du brauchst also nur das Seil um den Wächter zu wickeln mit dem Balken verhindern das sich das ganze löst und der Wächter kann an Bord gezogen werden.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 10:14 PM

So, bitte Verbesserungsvorschläge hier melden !

Noch etwas :

1. Ich möchte gerne, daß einer von euch kurz beschreibt, daß´der dritte Wächter nach oben gezogen wird, oder/und wer Alrik denn da hilft. Eine ganz kurze Andeutung reicht mir schon.

2. Alrik hat jetzt Chumana an die Oberfläche verfrachtet. Nun brauchen *beide* dringend Hilfe ...

3. Alrik hat jetzt doch noch sein "kleines Wunder" bekommen ...

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 10:17 PM

Keine verbesserungsvorschläge ist so schon gut
Die beschreibung kann ja von Biggie oder Glance kommen. Stone ist momentan eher nicht so aufnahmebereit.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 10:31 PM

So, ich hoffe mal der Post passt.

Ansonsten, bitte melden.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 10:36 PM

Ich sehe ein kleines Problemchen : Earendur verbietet (durch Glance geschrieben) weiter oben den Elfen, das Schiff zu verlassen.

Es wäre vielleicht möglich, daß der Befehl von Big Claw schwerer wiegt ... aber das müßte eigentlich Glance schreiben, da der Käpt'n "sein" Charakter ist.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 10:38 PM

Möglich ist es das der Elf ein ein anderes Leben höher einschätzt als einen Befehl seines Kapitäns, hhmmmm ja.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/03/06 10:40 PM

Bis zum Ablauf der Editierzeit kann sich Glance ja äussern.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 08:05 AM

Wieso Big Claw ist doch eine Prinzessin, oder? Ausserdem bittet sie ja den Kapitän selbst darum und er schickt ja einen Elfen.
Ich finde es gut so, wenn Glance das in Ordnung findet.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 08:09 AM

Guten Morgen Pat

In Antwort auf:

Ich finde es gut so, wenn Glance das in Ordnung findet.




Welch subtile Überzeugungskraft Du einzusetzen doch in der Lage bist
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 09:23 AM

So ich hab mal die Magier wieder in Erinnerung gebracht. Ich glaube nämlich, dass es in Leute der Akademie durchaus interessier was in der Stadt vorgeht.. wenn auch nur am Rande... Wenn es Euch zu unrealistisch vorkomme mir dem Beobachtungskugeln... Ich dachte mir das Magier so was haben sollten.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 09:32 AM

Oh, das mit der Glaskugel ist schon in Ordnung. Chumana hat da was ganz ähnliches.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 12:07 PM

Ich habe inzwischen Beschlossen, eine kleine Passage zu ändern (hallo, Stone ! ) : Ich möchte das ändern, daß das Amulett Alrik "gegen seinen Willen" da runterzieht, abmildern dahingehend, daß es dem Amulett "egal" ist, ob nun gegen oder mit seinem Willen ...
Ich habe aber noch keine optimale Formulierung dafür gefunden (etwas, was mir *richtig* stimmig erscheint ...

Dranner könnte übrigens sehr gut die jetzt von der Musik eingelullten Bürger beuhigen, finde ich !


Edit : Alix, bitte "ungewöhlich" in "ungewöhnlich" ändern ! Danke !

Apropos : Nochmal danke für die La-Ola-Welle. Sieht niedlich aus.

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 03:05 PM

Danke Alrik, mach ich gleich.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 05:08 PM

In Antwort auf:

Ich habe inzwischen Beschlossen, eine kleine Passage zu ändern (hallo, Stone ! ) : Ich möchte das ändern, daß das Amulett Alrik "gegen seinen Willen" da runterzieht, abmildern dahingehend, daß es dem Amulett "egal" ist, ob nun gegen oder mit seinem Willen ...
Ich habe aber noch keine optimale Formulierung dafür gefunden (etwas, was mir *richtig* stimmig erscheint ...





Solange Du Dinge änderst die auf Alrik einwirken und nicht dessen Handlungen ist mir das ja noch egal, aber gut das Du es ankündigst. Dann sag doch bitte aber auch wenn Du es dann wirklich geändert hast.
Die Seite 159 der Geschichte ist bald fertig und dann werde ich anfangen alles in Form zu bringen.

Meiner Meinung nach wäre -gegen- Alriks Wille viel stimmiger. Alrik ist ein Mensch, und sicherlich würde er ohne Grund (und er weiss ja nicht das Chumana dabei ist das Hafenbecken leer zu saufen ) nicht in dem kalten Wasser so tief tauchen das er befürchten muss das die Atemluft nicht für den Rückweg reicht (vermutlich würde er gar nicht tauchen).
Es kann natürlich sein das Alrik seiner Göttin derart vertraut das er sofort willenlos allen anweisungen des Amuletts folge leistet. Das würde ihn andererseits aber auch recht ferngesteuert wirken lassen, und ihn selbst in seinen Handlungen einschränken. Und in dem recht frühen Stadium seiner folgschaft mMn auch eher unglaubwürdig.
Vermutlich würde er dann bei allen entscheidungen darauf warten das seine Göttin ihm weiterhilft.
Quintessenz daraus wäre das Du jede menge Autorenwissen einfliessen lassen müsstes um die unfehlbarkeit von Alriks Göttin darzustellen.
Von daher rate ich nur einfach mal dazu mit so einem "Gott aus der Maschine" vorsichtig umzugehen.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 04/03/06 11:27 PM

Ich habe es bereits geändert : Aus "gegen seinen Willen" ist "ohne seinen Willen" geworden.

Richtig glücklich bin ich mit dieser Formulierung noch nicht, da es mir zu klischeehaft klingt.

Andererseits klingt es in meinen Ohren bei "gegen seinen Willen", als ob er nicht vorgehabt hätte, Chumana zu retten.

Zugegeben, er wußte nicht, daß Chumana "da unten" ist, insofern fgleicht sich das mit dem Willen schon wieder aus, aber andererseits kommt es beim Leser vielleicht falsch an, als ob ich als Schreiber eine "falsche" Intention gehabt hätte (nämlich sie nicht zu retten).


Ich zitiere mich mal selbst :

In Antwort auf:

Gedanken zu Alriks Entwicklung in Bezug auf das Amulett

Magie beherrscht Alrik ja nicht, das kommt alles von seinem Amulett ... das er derzeit noch nicht einmal richtig beherrscht. Eigentlich muß er es erst langsam lernen, das Amulett dazu zu bringen, das zu tun, was er möchte (solange es im Rahmen dessen ist, was dem Amulett erlaubt ist - analog zu C-3PO "eine Gottheit zu personifizieren erlaubt meine Programmierung nicht" ;-) ) . Zur Zeit ist es eher so, daß das Amulett sozusagen mehr oder weniger einen "eigenen Willen" hat, und Alrik bestenfalls nur daran partizipieren (furchtbares Wort) teilhaben kann.

Spieltechnisch wäre das dann wohl so, daß wenn das Amulett es für nötig hält, Frieden zu stiften, es das wohl auch tun würde - auch wenn ich jetzt nicht wüßte, wie.

Ich denke nicht, daß Alrik das Amulett irgendwann "beherrschen" kann im Sinne von "Herrschaft, Zwang ausüben" oder so, wie jemand ein Artefakt "beherrscht". Ich denke eher, daß das Amulett dazu "überredet" werden kann, Dinge zu tun, die im Einklang mit seiner "Aufgabe" sind (siehe oben, C-3PO).

Das Amulett selber untersteht direkt der Göttin; Alrik ist damit "ausgezeichnet" worden, und wird - wenn er vollständig ausgebildet ist - damit auch Dinge "tun" können - solange sie im Sinne der Göttin sind (im Einklang mit der "Aufgabe" des Amuletts).

Wenn ich also sage, das Amulett hat sozusagen einen "eigenen Willen", dann ist das wie ein Servant, ein Bediensteter, eine Art Butler, der im Auftrag einer (in der Rangfolge) höhergestellten Persönlichkeit handelt. Der Bedienstete hat insofern einen gewissen völlig freien Spielraum, aber das Feld ist abgesteckt (Ziele der Göttin).





Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 05/03/06 09:05 AM

Alrik, obwohl ich eigentlich der Meinung bin, "Gegen seinen Willen" klingt besser, habe ich Dir noch einen anderen Vorschlag:

Lass den Ausdruck doch einfach weg.

Du musst nicht extra schreiben, dass es gegen den Willen von Alrik passiert. Du beschreibst, dass das Amulett ihn plötzlich runterzieht und Alriks Reaktion lassen ziemlich gut darauf schliessen, dass Alrik das nicht selbst so gewollt hat.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 05/03/06 12:07 PM

Ja gut, geht auch.

Edit : Geändert.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 11:14 AM

Oh je - da ist ja Einiges aufzuarbeiten...

- Die von mir beschriebenen 'dicken, runden Hölzer' sind in der Tat keine 'Bretter', wie Stone richtig bemerkte. Sie sind allerdings eigentlich auch nicht wirklich gut geeignet Bewußtlose an Bord zu hieven - aber gut, lassen wir das.

- {Randbemerkung} Die alten Schiffe waren nicht 'zu schnell' um anzuhalten und über Bord gegangene aufzunehmen, sondern sie hatten schlicht keine Möglichkeit zu 'bremsen' als vom Wind getriebene, und im Falle einer Wende (= goßer Bogen), hätten sie gegen den Wind kreuzen müssen - sie hatten also keine Möglichkeit kurzfristig an die 'Unfallstelle' zurückzukehren. Aber in der Konsequenz stimmt was Stone sagte.

- Da ist Alrik und er braucht dringend Hilfe. Bitte unternehmt doch etwas“, Hilfe suchend wendet sie sich an den Kapitän.

Kapitän Earendur reagiert rasch und schickt einen seiner Männer. Dieser greift sich ein Schwimmholz und springt über Bord. Er schwimmt zu Alrik, bekommt ihn zu fassen und bindet ihn an das Schwimmholz. Dann nimmt er sich der bewusstlosen Person an, die Alrik immer noch fest umklammert hält. Langsam wird Alrik an Bord gezogen. Der Elf schwimmt mit dem leblosen Körper zum Schiff zurück und überlässt seinen Kameraden alles Weitere.

Grundsätzlich - es gibt keine höhere Instanz an Bord als den Kapitän, Prinzessin oder nicht Prinzessin. (zur Veranschaulichung - selbst wenn ein Admiral 'an Bord' geht, muß um Erlaubnis gebeten werden - die allerdings kaum verweigert wird...) Wenn der Kaptän also sagt 'Keiner verlässt das Schiff' so ist das, zumindest für seine Mannschaft, Gesetz.

Da BigClaw die Befehlskette berücksichtigt hat, und es direkt um Alrik, einen 'Gast' des Kapitäns, geht, ist das so in Ordnung. (Du darfst es also gut finden, Pat )

- @ Alix: Wegen mir sollen die Magier Glaskugeln zur Beobachtung haben, aber vielleicht doch nicht Alle und Jeder. Ich plädiere dafür, dass es eine spezielle, nicht allgemein (unter Magiern) verbreitete 'Technologie' sei.

Auch die allgemeine Teleportation, die aus deinem Post herausklingt, erscheint mir zuviel des Guten. Die Magier könnten innerhalb der Stadt ruhig laufen

Desweiteren stelle ich in Frage, inwieweit den Magiern die 'dämonische Präsenz' in Rechem bekannt sein soll - das bedarf mMn einer etwas ausführlicheren Erklärung. So wie es jetzt steht, klingt es als wäre es ihnen die ganze Zeit schon bewußt, sodass sich mir die Frage stellt, warum bisher nichts unternommen wurde. Nicht dass ich erwarten würde, dass die Magier die Bevölkerung aufklären ("Nein, Leute, es sind nicht die Elfen, ein Dämon sucht die Stadt heim!" ).

Ich halte es übrigens auch für fraglich, dass die (menschlichen) Magier die Hilfe von 'Elfenmagiern' zu schätzen wissen - von der, wahrscheinlich gegenseitigen Arroganz mal abgesehen.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 02:43 PM

Ähem - mir fällt gerade ein, dass es verschiedene Hinweise darauf gab, dass die Magier - zumindest ein kleiner Teil - im verborgenen noch immer Dämonologie betreiben. Von daher dürften sich die Magier nicht wundern, wenn sie eine "dämonische Präsenz" spüren, es wäre aber auch plausibel, dass sie dafür sehr feine "Sinne" haben.
Genaugenommen sollten sie aber davon ausgehen, dass bei ihnen irgendetwas schief gelaufen ist oder sich einer ihrer Kollegen (wieder mal) über das priesterliche Verbot hinweggesetzt hat. Was gleich ein neues Problem aufwirft:

Wenn die Magier eine dämonische Präsenz spüren (wie gesagt halte ich das für plausibel - wenn es Stones Statue kann, dürfte en ausgebildeter Dämonologe (von mir aus auch a.D.) diese Möglichkeit ebenfalls haben), wird es den Priestern nicht verborgen bleiben. Wenn es den Priestern nicht verborgen bleibt, werden sie logischerweise als erstes die Magier verdächtigen - schlieslsich wäre das nicht das erste Mal, dass sie mit der Dämonologie herumpfuschen. Wenn die Priester die Magier verdächtigen, werden sie ziemlich bald vor deren Tür stehen (bzw. diese unerlaubt entfernen - auch das wäre nicht das erste mal). Und der latente Frieden zwischen Magiern und Priestern wäre auf eine sehr harte Probe gestellt.

Schönes Szenario: ein Mob in der Stadt, ein bevorstehender Bürgerkrieg gar, ein rachsüchtiges Piratenheer, und zwei magiekundige Parteien, die sich gegenseitig beharken. Und das mysteriöse Monster dürfte die Stadt auch bald erreicht haben...

Heißa! Ein Ducheinander ganz nach meinem Geschmack! Ein größeres Chaos könnte auch ein ausgelaufenes Teefass kaum anrichten...
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 03:12 PM

Lechz! Was das an Erfahrungspunkten einbringen wird ... falls wir's überleben
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 03:22 PM

Stimmt und was sollte uns dann noch aufhalten? Aber Buad wird auch dazu sicher etwas einfallen.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 03:33 PM

Oh je - was hab' ich angerichtet!
Die ich rief, die Geister...


Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 04:00 PM

Ihr könnte wirklich froh sein, dass Patarival (noch) nichts von alledem weiss (mehr als der Mob ist ihm ja noch nicht bekannt) - er hätte längst Reissaus genommen. Es gibt halt noch wahre Helden!


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 07:06 PM

So nach dem Motto "was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß" ?

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 07:16 PM

Zu den Magiern...
Ich denke das zumindest alte Dämonologen wie Mardaneus, und auch große Magier wie Johram dunkle Magie spüren können und das sicher ihren Kollegen mitteilen.
Die Kugeln müssen ja nicht alle besitzen aber die "nichtkugelbesitzenden" Magier im Versammlungsraum sollten schon von den wissenden unterrichtet worden sein.
Die Magier laufen sicher in der Stadt, aber ich denke mir sie haben einige feste Teleportpunke um sich notfalls zu teleportieren. Wobei es sinnvoll sein sollte vorher nachzusehen (mit der Kugel) ob da gerade en Tee(r)fass rumsteht... aber das teleportieren ist sicher keine allgemeine Fähigkeit.

Ob die Priester die Dämonen mit der Akademie in Verbindung bringen... ich weiß es nicht. Einige "Dumme" bestimmt, "weise" Priester sollten wissen, das die Magier nicht unbedingt die wirkliche Gefahr darstellen... Allerdings bedrohen die Magier den Einfluß des Tempels in der Stadt und in sofern ist Dämonologie natürlich ein guter Vorwand die Macht der Akademie zu beschränken.
Die Frage ist nur was Zählt mehr bei Magier und Priestern, Macht oder die Bevölkerung von Rechem?
Deshalb hab ich die Diskussion der Magier auch erwähnt. Ich denke sie sind durch das Abwägen der Vor und Nachteile eines Eingreifens fast handlungsunfähig, mal von solche Magiern wie Mardaneus und Johram abgesehen.
Das die meisten nicht mit den Elfen zusammenarbeiten würden... ja das stimmt sicherlich!

Nun im Moment sehe ich sowieso keinen Ansatzpunkt für das Eingreifen der Magier. Allerdings ist es auch wenig wahrscheinlich, dass die Priester die Magier angreifen ohne vorher zu erforschen, was wirklich geschieht. Für so dumm halte ich die Priester nicht, dass sie einen Krieg mit den Magiern riskieren.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 06/03/06 10:10 PM

Was die Priester tun, muss für die Magier nicht unbedingt logisch nachvollziehbar sein. Wenn ein Gott (laut Hohepriester oder wem auch immer) der Meinung ist, dass die Magier vernichtet werden müssen, welcher Priester wird sich dann sträuben? Zimperlich scheinen die Rechemer Priester nicht zu sein (immerhin gibt es da eine Art Inquisition), und religiöse Fanatiker finden leider schnell Gründe, gewaltsam gegen andere vorzugehen (auch wenn sicher nur ein Teil der Priester so fanatisch ist). Den letzten "Krieg" haben die Priester offenbar gewonnen, da kann auch eine gewisse Überheblichkeit eine Rolle spielen ("Letztes Mal war das so einfach, und wir haben sie noch geschwächt - wie schwer kann es diesmal schon sein?").

Den Einsatz der Glaskugeln finde ich bislang so in Ordnung, wie er beschrieben wurde, aber generell fände ich es besser, wenn gewisse Orte gegen diese Art der Ausspähung geschützt wären. Die Magier haben zum Beispiel Lurekar in der Kapitänskajüte beobachtet - die Elfen als magiebegabtes Volk dürften jedoch ein Interesse daran haben, sich auf einer diplomatischen Mission dagegen zu schützen, dass Gespräche in der Kapitänskajüte belauscht werden. Vielleicht haben sie nicht daran gedacht, oder die Magier haben diesen Schutz überwunden (so wie Chumana den Schutz der Akademie überwunden hat) ... nur generell sollte es diese Art von Schutzzaubern geben, und sie sollten nicht zu leicht zu überwinden sein, denke ich. In Zukunft könnte ja mal jemand an so einem Zauber scheitern (nur als allgemeine Anregung).
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 05:52 AM

Beobachtet hat Johram, der ja einer der stärkesten Magier ist. Die meisten anderen könnten scheitern. Und Ich habe nichts davon geschrieben, dass die Kugeln auch Ton übertragen.... Ein geübeter kann vielleicht von den Lippen Gespräche ablesen... und vielleicht sehen, dass einer Flöte spielt... aber eine Kugel ist kein Fernseher, eher ein Fernglas.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 08:19 AM

Hat da jemand tatsächlich "weise" Priester erwähnt?
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 08:20 AM

Chumanas Sichtglas (keine Kugel in ihrem Falle) funktioniert nicht ausschließlich mit eigener Magie. Sie macht sich die magische Kraft von Sonnensteinen zunutze. So etwas wie eine Batterie, die durch Sonnenlicht aufgeladen wird. Ton überträgt es auch nicht, obwohl...
...nun ihr müsst ja noch nicht alles wissen.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 09:22 AM

Helft mir mal bitte - dass ich Ordnung ins Schiff bekomme:

Wenn ich das richtig sehe sind 10 Personen ins Wasser gefallen - 3 Wächter, 5 Bürger, 2 weitere.

Alle sind inzwischen an Bord des Schiffes gehievt worden - 3 (oder 4?) sind ohne Bewußtsein. Letztere werden vom Schiffsheiler scnell reanimiert werden, denke ich, und dann wird Earendur zusehen, dass Alle Fremden schnellstens von Bord kommen. Dazu gehört für ihn auch Chumana - ihr werdet euch also was einfallen lassen müssen, Namara und Alrik, wenn und falls Chumana überhaupt an Bord bleiben will!

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 11:13 AM

Wenn man genug Wasser geschluckt hat, ist man vielleicht auch nach Behandlung durch den Schiffsarzt noch so mitgenommen, dass es ziemlich unhöflich wäre, so jemanden einfach auf den Kai zu setzen. Und dann stehen da ja noch ein paar fanatische Elfenhasser, die das Wort "Kollaborateur" aufbringen könnten, wenn jemand vom Elfenschiff herunterkommt, aus welchem Grund auch immer. In dieser Situation hätte es der Kapitän vielleicht nicht mehr so eilig, seine "Gäste" loszuwerden

10 ins Wasser Gefallene stimmt (einschließlich Alrik und Chumana). Bewusstlos sind zwei Stadtwachen (eine von Stone und eine von Alrik gerettete) sowie Chumana.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 11:28 AM

Unhöflich - mag sein. Aber aus der Sicht des Kaptitäns könnte die Unhöflichkeit das kleinere Übel sein, wenn es um die Sicherheit des Schiffes geht. Und die Alternative wäre Bewachen lassen oder Festsetzen (die 'Aufrührer' zumindest), was wiederum zu politischen Verwicklungen führen würde. Und außerdem könnte man das auch noch als 'Geiselnahme' auslegen. Er wird also bestrebt sein sich des Problems zu entledigen - die Geretteten als Kollaborateure zu beschimpfen wäre aber wirklich massenhysterisch-unlogisch. Ich glaube eher, dieser, für ihn abstruse Gedanke, käme ihm nicht.

EDIT: Während ich den Schiffsheiler sich um die Wachen kümmern lasse, könnte BigClaw sich um die 'Dame' kümmern?
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 11:40 AM

Ich meinte auch eher, dass der Kapitän sich umentscheidet, sobald er die Menge "Kollaborateur" schreien hört. Wobei es natürlich seinen besonderen Reiz hätte, wenn die Fanatiker zuerst lautstark die Freilassung der vermeintlichen "Geiseln" und "Sklaven" fordern (die selbstverständlich nur durch böse Elfenmagie ins Wasser geschubst worden sein können), um sie dann der Kollaboration zu beschuldigen, sollten sie tatsächlich von Bord kommen. Wie man's auch macht, man macht es verkehrt
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 01:25 PM

Ich persönlich fände es gut, wenn Buad nun einsetzen würde, mit Dranner als demjenigen, der die Wogen glätttet.


Ich wollte hier nur noch einmal kurz etwas völlig off-topic einwerfen :

Wie ihr gemerkt habt, reagiere ich auf Kritik etwas empfindlich. Ich habe einen Text gefunden (in einem anderen Forum), der ziemlich genau beschreibt, warum das so ist, ich zitiere ihn einmal hier (ist leider in Englisch) :

In Antwort auf:

Because they see themselves as defective, they are frequently extremely sensitive to criticism. Low self-image is a defining quality, and criticism merely confirms what they have felt all along. If this appears in objective standards (ACT scores, bank accounts, penis or truck size, book sales), they feel confirmed in their abject state. Shakespeare, himself a Four put it well, of course:

When in disgrace with fortune and men's eyes,
I alone beweep my outcaste state.
I trouble deaf heaven with my bootless cries and curse my fate.
Desiring this man's art and that man's scope,
with what I most enjoy contented least.

That's not a temporary affliction for a Four, it is an inner posture, a way of life.




Der Begriff "Four" bezieht sich auf einen sogenannten "Enneagramm-Typ". In jenem Forum gibt es einige Leute, die sich damit beschäftigen, und obwohl das nicht mein Ding ist, finde ich einige dieser Beiträge dort drüben als recht interessant und stellenweise auch als passend (wie in dem Zitat hier oben).

Ich finde diese Gedankengänge insofern interessant, als daß sie mir ein Stück weit erklären, warum ich so bin, wie ich bin. Und erst, wenn etwas erkannt worden ist, ist es auch änderbar.


Ich wollte das nur einmal kurz einbauen.


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 02:03 PM

Wäre es nicht sehr gefährlich, die Planke jetzt wieder zu benutzen. Dann würde der Mob doch mit größter Sicherheit versuchen aufs Schiff zu kommen, wenn sich schon so einen gute Gelegenheit bietet. Auch wenn die Wachen schon aus reinen Pflichtgefühl darauf drängen dürften, wieder von Bord zu kommen.

Wäre es nicht viel besser die „Gäste“ einzuladen an Bord zu bleiben, bis ihre Sachen halbwegs getrocknet sind (es ist ja wohl schon ziemlich kalt). Man könnte ja die Wachen bitten, die Aufständischen im Auge zu behalten? Vielleicht unterstützt von ein oder zwei Elfen, die sich natürlich nicht offensichtlich als Wachen aufführen sondern für das „Wohl“ der Gäste zuständig sind. So kommt nicht der Eindruck auf, an Bord gefangen zu sein und sie sind trotzdem unter Beobachtung. Und halbbekleidet und in Decken gehüllt, dürften die Zivilisten auch recht harmlos sein. Eine warme Decke, eine schöne heiße Tasse Tee und eine Wäscheleine, dürften jetzt viel eher von Interesse sein.

Was Chumana betrifft, ihr ist es egal ob sie an Bord bleibt (z. B. auf Einladung Alriks, um die gemeinsamen Erlebnisse zu schildern) oder wieder zurück in die Stadt geht. Beides hat für sie Vor- und Nachteile. Ich werde sie einfach auf eure Vorgaben reagieren lassen.

Was mich jetzt interessieren würde ist, was genau die Elfen, in Chumanas Fall wohl besonders Big, bei anderen „erspüren“ können? Und falls ich unserem Lu über den Weg laufen sollte, natürlich auch, was so ein Drache mitbekommt. Gegebenenfalls müsst ich dann nämlich ein paar weitere Infos über Chumana rausrücken.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 02:48 PM

Ich bin auch der Meinung, dass *jetzt* der Zeitpunkt für Dranners Auftritt ist.
Aber:

Ich bin etwas im schwimmen damit, und das diesmal nicht allein aus Zeitgründen.

Ich finde einfach keine mir genügend plausibel erscheinende Variante, wie Dranner die Situation entschärfen könnte. Ich arbeite zwar dran, und es steht auch bereits ein Gerüst, aber das gefällt mir noch nicht so recht. Ich hoffe noch auf *den* Gedankenblitz - wenn der aber demnächst nicht eintrifft, werde ich wohl oder übel das Gerüst ausbauen müssen.

Sorry für die Wartezeit...
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 03:16 PM

Noch eine Frage:

Wer ist der rotbärtige Rädelsführer? Ist er eine besonders zugewiesene Person (Verlobter der Ermordeten Kaufmannstochter -wie hieß der doch gleich?, Gyldensterns Sohn, Yaka, Sewrus?).Oder ist er nur einer jener Wichtigtuer, die die Gelegenheit beim Schopfe packten und sich in eine Anführerrolle selbst erhoben haben?
Dakin ist der Priester, das weiß ich noch.
Aber wie sind die anderen Rollen belegt?
Hat da noch jemand den Überblick?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 04:26 PM

@ Namara: Im Moment gäbe es nichts aus der Geschichte heraus, das Elfen oder Drachen spüren können. Wenn es also bei Chumana etwas gibt, das gespürt werden können sollte, müsstest du es uns jetzt sagen, sonst wird es später eventuell unglaubwürdig.

- wenn sie nicht menschlich (genauso zwergisch, drachisch und elfisch) ist, würden wir das jetzt spüren;
- magische Fähigkeiten hingegen könnten im Moment 'ruhen';
- das Fehlen einer Aura (durch was auch immer - wie bei Lurekar) würde auffallen;
- die 'Mehrheit' einer Aura?



Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 05:23 PM

Der Rotbärtige heißt Yaka und ist ebenso wie die anderen namentlich Erwähnten im Mob am Hafen einer der Freunde von Gyldensterns Sohn (der übrigens selbst noch keinen Namen hat). Die anderen beiden waren Dakin, der Priester, und Sewrus, der die Marktfrau überredet hat. Wichtigtuer, die sich gerne als Anführer aufspielen, dürften sie übrigens alle sein. Erwähnt worden sind in diesem Mob außerdem noch ein Fischweib, das Chumana Auskunft gegeben hat (und gerne zu Stone ins Hafenbecken gesprungen wäre) und Hildebrands Tochter (die auch noch keinen eigenen Namen hat) ... Hildebrand ist eine der Stadtwachen am Hafen unter dem Befehl des Korporals.

Der Heiratskandidat für die ermordete Kaufmannstochter heißt hingegen Pizzio Schnapper und ist mit "seinem" Mob unterwegs zum Magistrat.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 05:34 PM

In Antwort auf:

@ Namara: Im Moment gäbe es nichts aus der Geschichte heraus, das Elfen oder Drachen spüren können. Wenn es also bei Chumana etwas gibt, das gespürt werden können sollte, müsstest du es uns jetzt sagen, sonst wird es später eventuell unglaubwürdig.

- wenn sie nicht menschlich (genauso zwergisch, drachisch und elfisch) ist, würden wir das jetzt spüren;
- magische Fähigkeiten hingegen könnten im Moment 'ruhen';
- das Fehlen einer Aura (durch was auch immer - wie bei Lurekar) würde auffallen;
- die 'Mehrheit' einer Aura?







Dann warte ich mal, bis Namara sich genauer äussert.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 06:32 PM

Chumana hat eine Aura, das hat Alrik ja auch schon beschrieben. Sie ist menschlich und da ihr anscheinend dabei keine großen Unterschiede innerhalb der menschlichen Arten ausmachen könnt, wird euch wohl auch nichts weiter auffallen. Und besessen bin ich nicht, hoffe ich zumindest.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 07:41 PM

Ich auch nicht.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 08:04 PM

Bist du sicher? Ich finde es schon sehr bedenklich, das du anscheinend ständig Personen siehst, die gar nicht da sind. Und das auch noch ohne irgendwelche magischen Sichtungshilfen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 08:09 PM

Namara, Du kannst aufwachen.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 07/03/06 08:28 PM

Oh wie, was, wo bin ich. Ach wie gemein, musstest du mich ausgerechnet aus meinen schönsten Träumen reißen? Dabei habe ich gerade davon geträumt, das wir den Pulizerpreis für OTRA bekommen haben.

Na dann werde ich Chumana mal aufwachen lassen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 12:03 AM

Sehr gut geschrieben, Namara !

Nebenbei : Ich finde, Schnapper sollte noch einmal beleuuchtet werden, damit er nicht wirkt (und der Tod der jungen Frau), wie eine Art "Alibi-Funktion", um den ganzen Kessel namens "Rechem" nochmal anzuheizen.

Als Idee : Vielleicht läßt sich der Tod der Frau mit einigen anderen ungeklärten Kriminalfällen in der Stadt verbinden ? Vielleicht könnten ja die Gefährten wie in "nur 48 Stunden" die Aufgabe bekommen, alles aufzuklären, bevor man sie verjagt ?

Oder der Dämon unter der Stadt könnte an dem Ganzen mitschuldig sein, vielleicht sogar am Tod der jungen Frau ... Er könnte von den Gefährten ausfindig gemacht werden (sofern Stone das will) und wenn Nifel dabei wäre, könnte der Dämon vielleicht sogar exorziert werden ...



Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 01:43 AM

Ähm ... an der Geschichte mit dem Dämon habe ich nicht mitgeschrieben, aber nach dem, was bisher geschrieben wurde, scheint es mir schon recht offensichtlich zu sein, dass der Dämon sowohl Sanibanda Stoerrebrand getötet hat als auch für die restlichen ungeklärten Mordfälle in Rechem verantwortlich ist, die zuvor erwähnt wurden.

Und ein Exorzismus ist eine Austreibung aus einem anderen Körper, der beschriebene Dämon hat jedoch nicht von einem fremden Körper Besitz ergriffen. Ein Priester könnte ihn vielleicht in eine andere Existenzebene verbannen (aus der er stammen mag oder auch nicht).
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 04:12 AM

Ähhh, um mal ein paar missverständnisse aufzuklären.

Es gibt keinen Dämon unter der Stadt, das Wesen welches ich beschrieben habe ist eine art Schattenwesen. So ähnlich wie die in der Höhle am Anfang unserer Geschichte.
Gäbe es einen Dämon, so hätten das die Priester und Magier sicherlich schon lange mitbekommen. Die ausstrahlung des Schattens ist aber viel schwächer. Und ja, dieser Schatten ist für die meisten der Morde (sicherlich nicht für alle )im Hafenviertel verantwortlich.
Er wurde von Anthrer dazu angestiftet die Morde zu begehen, und dieser gab ihm auch die kenntnisse wie man die Energie die bei diesen Ritualmorden freiwird dazu nutzt ein neues Tor zu den dämonischen Welten aufzustossen.
Das ganze ist aber im Anfangsstadium und soll auch nicht so gross werden wie unser das welches durch das Siegel im Tempel damals gesichert worden war.

Nochmal zur erinnerung:
Keines der beiden Tore ist vollständig, beide sind nur im Aufbau begriffen, bzw weise das im Tempel ist zerstört und war im aufbau begriffen. Das im Tempel war fast fertig bevor es vernichtet wurde. Das in Rechem ist davon noch Meilenweit entfernt.

Aber das in Rechem ist jetzt schon ein vollständiger Fokus, in der Lage die Energien die durch die gewalt freigesetzt werden zu nutzen um damit die Barrieren zwichen den Welten zu schwächen.
Und diese art der Magie ist dämonischen Ursprungs (von Anthrer an den Schatten übermittelt), und da sie nun funktioniert und Energien ansammelt kann sie geortet werden.

Wie stark dieses Schattenwesen aber nun tatsächlich ist wenn es wachen und bereiten Gegnern gegenüber steht wird sich erst noch erweisen müssen. Ein exorzismus ist aber wohl in jedem Fall das falsche
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 06:08 AM

Was ist eigentlich mir Lurekar, spielt er immer noch?

Könnte Mardaneus diese sich aufbauende Tor spüren?
Ich hatte gedacht, dass die beiden Magier merken, dass ihre Anwesenheit am Hafen nicht wirklich etwas bringt und sich dadurch lieber der Quelle des Aufruhrs zuwenden. Sie könnten vielleicht bemerken, dass die Toten Ritualmorden zum Opfer gefallen sind, oder?
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 07:56 AM

Wie sollten sie das bemerken, ohne die Toten genauer zu untersuchen? *Wissen* die etwas weltfremden Magier überhaupt von den Toten?

Eher schon sollten sie den sich aufbauenden Fokus erspüren können, alerdings wäre ich mit solchem Gespür eher vorsichtig. Ein inflationärer Einsatz macht jede Spannung zunichte, da das "Erspüren" irgendwelcher Dinge einfach zu mächtig ist!

Lurekar:
Danke für die Zusammenfassung.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 08:58 AM

Lurekar spielt nicht mehr. Er hat was in der Richtung geschrieben, das die meisten Leute immer noch friedlich sind, nachdem der letzte Ton verklungen ist.


Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 10:41 AM

Ich sehe, Chumana fühlt sich auf dem Schiff gleich wie zu Hause.


Übrigens werde ich einen Alrik machen und meinen Post noch ein bisschen editieren. Keine Sorge, es werden keine Aktionen hinzugefügt (oder weggelöscht), ich möchte ihn nur ein bisschen schöner schreiben - nicht viel, nur ein bisschen.


EDIT: Es ist vollbracht.


ERNEUTER EDIT: Pseudo-portugiesische Babelfish-Übersetzungen wurden korrigiert. Danke an Lurker!

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 12:43 PM

Gäbe es einen Dämon, so hätten das die Priester und Magier sicherlich schon lange mitbekommen.

Da bin ich anderer Meinung. Bodasen war lange von einem Dämon besessen, ohne dass jemand es mitbekommen hat, von Anthrers dämonischer Natur hat auch offenbar niemand in Groß Furtheim was gemerkt.

Bei Elfen mit ihrer Naturverbundenheit finde ich es noch einleuchtend, dass sie eine dämonische Präsenz als unnatürlich spüren können, wenn diese stark genug und unverborgen ist. Aber warum sollten Magier und Priester mitbekommen, dass ein Dämon unter der Stadt ist - gerade da, wo jegliches Erspüren durch eine dicke Erdschicht erschwert wird? Magier können sich vielleicht in das magische Gefüge hineinfühlen und die Natur von Veränderungen darin erkennen, aber ob ein dunkler Zauber von einem Dämon oder einem Schwarzmagier gewirkt wurde, dürfte schwer festzustellen sein. Priester, die für das Gute stehen, können vielleicht Böses spüren, da ist der Unterschied zwischen Schattenwesen und Dämon aber meiner Meinung nach gering, und ob regelmäßig Priestertrupps durch die Kanalisation streifen, um rauszukriegen, ob sich dort was Böses eingenistet hat ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 12:43 PM

Nett wäre, wenn die Leiche(n) untersucht werden würden - nach Spuren, die auf einen möglichen Täter hinweiusen könnten. Ich könnte mir eine solche Spurensuche speziell bei der jungen Frau (wie hieß sie noch ?) vom Stoerrebrandt-Haus vorstekllen, da nämlich keiner eine Idee haben wird, wie und wieso (Motiv) sie jemand umbringen wollte ...
Ich *könnte* mir als Ergebnis vorstellen, daß dieser Tod ideal gewesen sein könnte, um die Leute anzustacheln - gerade wegen der (scheinbaren) Sinnlosigkeit ihres Todes !

Ich denke, das wäre eine Aufgabe für Dranner.

Was macht Nifel eigentlich so zur Zeit ?

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 12:57 PM

Der sitzt am Strand, hadert mit seinem Schicksal und dem miserablen Wetter und fragt sich, ob die Menschen das Überleben überhaupt verdienen...

Für Nifel wollte ich schon lange einen Folgepost schreiben, was vermutlich auch Traveller zur Wiederaufnahme des Schreibens anregen würde - aber im Augenblick ist in Rechem soviel los, das ein (nichtssagender) Priesterpost mir irgendwie nicht so recht zu passen scheint udn ich mich einfach nicht durchringen kann.
Ein passender Aufhänger wären die Trance-sequenzen gewesen, die auf Lurekars Musik kamen. Vor allem jene, die zauberhafte Landschaften und wunderbare Elfen zeigen. Der Priester sitzt ja am Strand der mysteriösen Elfeninsel, und der ist momentan alles andere als zauberhaft... da herrscht rohe Gewalt, Apokalypse und Tod. Wäre ein schöner Kontrapunkt gewesen: Hier die Traumvorstellung von Licht, Glanz und Sanftheit, dort die raue und rohe Wirklichkeit...

Aber leider seid in letzter zeit wieder mal so schnell, da komme ich gar nicht hinterher...
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 01:08 PM

Sagt mal - der Pirat, den wir gefangen haben, der ist doch noch auf dem Schiff nicht? Mit dem könnten wir doch auch noch was machen...
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 01:16 PM

Nun, der Pirat ist ein Mensch, und mach den Verblendeten erstmal klar, dass es sich wirklich um einen Piraten handelt und nicht um einen von den Elfen verschleppten Sklaven...

Aber Dranner steht einer Zusammenarbeit sicher aufgeschlossener gegenüber...

Apropos Dranner: Sein Erscheinen hinkt der Zeitschiene etwas hinterher, aber ich kann euer vorgelegtes Tempo einfach nicht mithalten. ich habe deswegen schon mal den ersten teil seines Auftritts hinein gestellt, damit es nicht noch schlimmer wird.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 01:40 PM

Äh ... wie schreibt man ausfringen ? ausvringen ? auswringen ?

Namara hat "auswringen" benutzt ... ist das korrekt ? Ich habe echt keine Ahnung ... Ich benutze das Wort so selten ...


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 01:42 PM

Namara hat völlig Recht
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 01:51 PM

Weisst Du, was ich in solchen Fällen immer mache, Alrik?

Ich benutze den Duden.


PS: Yep, Namaras Version des Wortes ist korrekt.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 01:56 PM

Wie? Habt ihr etwa daran gezweifelt? Ihr tut ja gerade so, als ob ich mit der Rechtschreibung Probleme hätte. Dabei bin ich doch ein wandelndes Wörterbuch.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 02:10 PM

Stimmt, ich habe auch ein Wörterbuch. Aber ich benutze es fast nie, weil da drei Englisch-Wörterbücher draufstehen, und daneben ein etymologisches ...

Ich glaube, ich muß da mal "freiräumen".

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 02:22 PM

Du hast drei Englisch Wörterbücher, Alrik?

Wozu? Mach es doch so wie ich. Nimm das Pons Grosswörterbuch Englisch. 390'000 Wörter. Also, wenn es da nicht drin steht, weiss ich auch nicht mehr.


Namara, ganz ehrlich: Ich bin von Deinem Wortschatz begeistert! Ich habe mir schon ein paar mal gedacht, wie gekonnt Du mit Synonymen um Dich schmeisst!
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 02:32 PM

Nein Namara, ich habe nicht gezweifelt - wie könnte ich, ich weiß ALLES über die Rechtschreibfähigkeiten der Autorengruppe
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 02:37 PM

Oha! Na, dann gib doch mal Deinen zusammengefassten Bericht über unsere Künste!


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 02:45 PM

Aus datenschutzrechtlichen Gründen unmöglich.

Personenbezogene Daten zu (kontinuierlichen) Fehlerquellen soll(t)en nicht öffentliche Diskussionsgrundlage werden!

Schon das Erstellen einer statistischen Auswertung nach Personen wäre unzulässig (was ein Glück, so spar' ich mir die Arbeit! )

{Wenn es dich beruhigt, die Fehlerquote bei Allen (auch bei mir) ist > 0}



Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 02:46 PM

Oha, da werde ich doch gleich zweimal rot. Einmal vor Freude über das Kompliment und dann gleich nochmal, weil ich meine Rechtschreibschwäche selber nur zu gut kenne.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 03:35 PM

@Big: Chumana zieht sich nicht bis auf die Unterwäsche aus. Sie trägt eine leichte kurzärmlige Bluse und so ein Mittelding zwischen Rock und Lendenschurz.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 04:04 PM

Ich ändere es ab.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 06:08 PM

Puuh, ich habe mich mal durch das Readme gelesen. Fleißig, Fleißig ...

Ich will noch mal ein bischen auf das Thema Dämonen eingehen.
Anthrer und Bodasen wurden beide von Dämonen besessen, waren aber keine.
Bei dem als Nichtmagier geborenen Anthrer ging das soweit das der Dämon keinerlei Magie wirken kann. Und bei Bodasen wurde dessen menschliche Magie genutzt.
Das ist auch wichtig, denn das hat etwas mit der art und weise wie die Magie in unserer Welt funktioniert zu tun.
Wir haben ja das prinzip der Kraftfäden. Und alles, auch alles lebendige, ist über diese Fäden miteinander verbunden.
Nun sind diese Fäden alles andere als starr, sondern bewegen sich mit den Dingen und natürlich mit dem Leben.
Lebewesen sterben und werden geboren, und das hat einen einfluss auf die Kraftfäden.
Und nur über die manipulation der Kraftfäden kann letzt endlich Magie gewirkt werden.
Nun stellt sich das für alle Rassen aber anderst dar.
Die Menschen können das Netz der Fäden weder sehen noch erspüren oder direkt manipulieren.
Sie sind auf hilfsmittel angewiesen die sie im laufe der zeit entdeckt haben.
Bestimmte Substanzen, zusammen mit bestimmten Lauten (Die Luft und ihre Fäden werden auch durch Schall beeinflusst) und gestiken erzeugen eine manipulationsfähige Konstellation der Kraftfäden.
Nun müßte aber unsere Welt vor Magie nur so explodieren wäre das alles. Der Auslöser fehlt. Und der dürfte bei allen Rassen der selbe sein.
Geist.
Stones Geist ist nicht befähigt Magie zu wirken, und so als art katalysator zu wirken.
Genauso ist Anthrers menschlicher Körper nicht in der Lage Magie zu wirken gewesen. Erst die veränderung die der Dämon mit dem zweiten Eindringen ausgelöst hat befähigt diesen Magie zu wirken. Aber nur menschliche Magie.
Der dämonische Geist kann genauso wenig auf die Kraftfäden einwirken wie Stone das könnte. Deshalb bewirkt der Dämon auch keine spürbare reaktion die von irgendeinem Magier oder Priester aufgefangen werden könnte.
Deshalb war Anthrers Dämon auch jahrtausende lang unfähig irgend etwas zu tun. Was auch erklärt warum die Rassen die damals den Tempel erobert hatten glaubten das der Dämon getötet worden war.
Sie konnten ihn nicht mehr spüren, sein Körper war zerstört.
Die Magie die die Dämonen nutzen stammt aus dem Leid das sie erzeugen. Eine Energie die von niemanden aus der OtRa Welt erspürt werden kann da sie alltäglich vorhanden ist (sicher mal stärker und mal weniger stark) und die hintergrundbewegung des Kraftfädennetzes mit erzeugt.
Aber für Dämonen die aus einer ganz anderen Welt stammen ist das eine Energiequelle die ganz offen zur verfügung steht. Die Geister der Dämonen sind anderst geeicht.
Das was eigentlich gespürt wird sind nicht die dunklen Energien an sich, sondern nur deren Auswirkungen.
Die quasi vergewaltigung der Kraftfäden, das erreichen von etwas das in unserer OtRa Welt gänzlich gegen die Naturgesetze spricht. Nämlich nicht das manipulieren der Kraftfäden sondern das zerstören und neu verknüpfen der Kraftfäden um die Ziele zu erreichen. Wo die Magie der Menschen/Elfen/Drachen quasi darum bittet veränderung zu erreichen, da erzwingt die dämonische Kraft die veränderung.
Da es aber mehrere Dämonen auf unsere Welt zu geben scheint (stärkere und weniger starke) sind diese auswirkungen bekannt, und können auch eingeordnet werden.
Solange der Schatten es nicht geschafft hatte den Fokus zu stabilisieren, solange gab es auch das verdrehen und aufreissen der Kraftfäden nicht. Also konnte auch niemand die Existenz des Schattens erspüren. Ganz einfach weil niemand wirklich wusste wonach den überhaupt gesucht werden soll.

So, jetzt noch etwas für Alrik
Du schreibst das Stone zuerst bei seinen Sachen war, dann zu Dir kam DIch anspricht und dann wieder geht.
Das ist leider falsch, Stone stand die ganze Zeit neben Dir, er mußte nur erst wieder richtig zu sich kommen und Alrik bemerken.
Dann erst, und nach den Worten zu Alrik ist er zu seinen Sachen gegangen.


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 07:44 PM

Außerdem ist mir gerade aufgefallen, das Chumana schon wach gewesen sein muss, und mit angezogenen Knien dagesessen hat. Denn Sie hat Alrik und Stone nebeneinander stehen sehen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 07:44 PM

Ja ? Ich dachte schon, daß da einige Schritte/Me4ter Abstand zwischen beiden waren ...


Ich glaube, ich schreibe alles nochmal neu.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 07:48 PM

Wie Namara schon geschrieben hat, hat Chumana die zwei nebeneinander stehen sehen.
Und ich habe Stone nicht bewegt bevor er Deinem Alrik die Hand auf die Schulter legte.
Und Stone einen mehreren Meter langen Arm andichten?
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 07:50 PM

@Stone: Hmm, bezog sich diese Erklärung darauf, dass die Magier und Priester einen Dämon unter der Stadt längst gespürt haben sollten? Wenn sie, wie du schreibst, nur Auswirkungen dunkler Energie erspüren können, dann sollte es egal gewesen sein, ob ein Dämon oder ein Schattenwesen unter der Stadt ist, solange es keine dämonischen Zauber einsetzt.

Du siehst das Schattenwesen offenbar nicht als Dämon an. Aber es kann anscheinend dämonische Magie erlernen. Dann können auch andere Nichtdämonen (Menschen usw.) diese Art der Magie erlernen? Das würde nur bekräftigen, dass die Priester zuerst an die Dämonologen in der Akademie denken, wenn sie die Auswirkungen dunkler Energie spüren.

Oder hattest du dir das anders vorgestellt?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 07:59 PM

*seuf*

Besser so ?


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 08:15 PM

Ja schon.
ich dachte mehr in die richtung das man mit verschiedenen Methoden an das selbe Ziel kommen kann.
So wie verschiedene Arten von Flügeln zum Fliegen geführt haben.
Ok, der Vergleich hinkt ein bischen weil alle Flügel mit dem selben Medium arbeiten, der Luft.
Aber mir fällt nichts passenderes ein.
Der Schatten hat eine Magie gewirkt die sich nicht von anderen Arten der Kraftfäden manipulierenden Magie unterscheidet.
Nur hat Anthrer ihm einige "tipps" gegeben die es ermöglichten den Fokus zu errichten.
Und erst dieser Fokus ist in der Lage die Energien, die aus dem leid erstehen, dazu zu nutzen die Kraftfäden zu zerstören, also die art von Ausstrahlung in den Kraftfäden zu erzeugen die von Bewohnern unserer Welt als kennzeichen für dämonische Aktivitäten wahrgenommen werden.
Der Schatten selbst hat keine dämonische Magie gewirkt, aber er hat etwas erschaffen das dazu in der Lage ist.
Wenn der Fokus aber erst einmal in der Lage ist die Energien aus dem Leid zu sammeln, dann kann ein dämonischer Geist (wieder die katalysator analogie) diese auch nutzen. Der Schatten kann dies nicht.

Stellt sich nur noch die Frage wieso die Statue von Stone dies kann
ob es vielleicht in den Dämonenwelten auch "Böse" Wesenheiten gibt?
Also Wesen die wir als gut bezeichnen würden
Mal überlegen ...

Und ja, einen Dämon (zumindest mal einen von der stärke Anthrers, wäre er verkörperlicht) würden die Magier und Priester spüren können ...

Was das erlenen von anderen magiearten angeht so bin ich eher skeptisch.
Es ist für das magiesystem auch nicht notwendig.
So wie Anthrer durch sein jahrtausende altes Wissen möglichkeiten gefunden hat Tore zu den Dämonenwelten zu erzeugen. Also möglichkeiten die Magie der Menschen/Elfen/Drachen (die ja alle auf der manipulation der kraftfäden beruhen) betreffend.
So haben die Menschen diese möglichkeiten ja auch gefunden ohne dämonische magie erlernen zu müssen.
Sonst könnte Bodasen (und andere) ja keinen Dämon beschworen haben können. Und ergo auch nicht bessesen worden gewesen sein.

Wenn jemand die Beschwörungsmethoden und die methode die zur erzeugung des Fokus dient vergleichen könnte, dann würde er wohl feststellen das sich beide sehr ähnlich sind.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 08:20 PM

Tut mir leid Alrik, aber anscheinend bist du heute mal wieder zu schnell. Wie wäre es mit diesem Vorschlag:

In Antwort auf:

Seine völlig durchnäßten Sachen zieht er aus, bis auf seine Unterkleidung, und ist froh darüber, daß sein Rucksack nicht in der Tiefe verschwunden ist.

In sein Erstaunen über die Wärme, die ihm die Decke bietet, mischt sich das Erstaunen darüber, wieviele es an Bord geschafft haben. Er kann Stone neben sich erkennen, die Wächter, ein paar Bürger ... und Chumana, die gerade mit Big Claw einige Worte wechselt.

Mit einem Ruck steht er auf, und sieht sich weiter um. Da drüben nestelt Stone an seinen Sachen herum, ein elfischer Heiler versorgt die Bewußtlosen, und sein vermutlicher Gehilfe springt herum und führt Befehle des Heilers aus, ebenso, wie einige Matrosen. In der Entfernung steht Earendur und beobachtet die Menschen und Elfen.

Als er seinen Blick schweifen läßt, spürt er plötzlich eine Berührung an seiner Schulter und dreht sich leicht erschreckt herum. Es ist Stone. "Ich bin froh zu sehen das es euch gut geht," sagt er. Alrik nickt, und erwiedert : "Ja, ich auch."

Dann geht Stone weiter, während Chumana sich um sich um ihre Sachen kümmert. "Ich müßte ihr eigentlich meine Gefährten vorstellen," denkt Alrik, "uns kennt sie ja noch gar nicht." Aber ein kalter Luftzug, der kurz über das Deck weht, lenkt ihn davon ab. fröstelnd zieht er wieder seine Decke um sich, und genießt die Wärme darunter.




Mit einem Ruck steht er auf, und sieht sich um. Mit Erstaunen bemerkt er, wieviele es an Bord geschafft haben. Er kann Stone neben sich erkennen, die Wächter, ein paar Bürger ... und Chumana, die neben Big Claw sitzt. Ein elfischer Heiler versorgt die Bewußtlosen, und sein vermutlicher Gehilfe springt herum und führt Befehle des Heilers aus, ebenso, wie einige Matrosen. In der Entfernung steht Earendur und beobachtet die Menschen und Elfen. Dann kommt der Gehilfe auch zu ihm, und legt ihm eine Decke um die Schultern, die erstaunlich warm ist.

Während er seinen Blick schweifen läßt, spürt er plötzlich eine Berührung an seiner Schulter und dreht sich leicht erschreckt herum. Es ist Stone. "Ich bin froh zu sehen das es euch gut geht," sagt er. Alrik nickt, und erwiedert : "Ja, ich auch."

Dann geht Stone weiter. Fröstelnd zieht Alrik wieder seine Decke um sich, doch in den durchnässten Kleidern wird ihm auch mit der Decke nicht wirklich warm. Also zieht er seine nassen Sachen aus, bis auf die Unterkleidung, und ist froh darüber, daß sein Rucksack nicht in der Tiefe verschwunden ist.

Dann fällt sein Blick wieder auf Chumana, die sich um ihre Sachen kümmert. "Ich müßte ihr eigentlich meine Gefährten vorstellen," denkt Alrik, "uns kennt sie ja noch gar nicht." Aber ein kalter Luftzug, der kurz über das Deck weht, lenkt ihn davon ab. Fröstelnd hüllt er sich wieder in seine Decke.





Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 08:23 PM

Willst du nicht lieber für mich schreiben ?

Ich würde gerne deinen Vorschlag übernehmen, wenn du erlaubst.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 08:46 PM

Hmm, Alrik, kann es sein das Du jetzt das was Namara in ihrem Post in der Quote stehen hat in Deinen Post in OtRa kopiert hast?
Denn jetzt steht wieder die version in der Stone zuerst an seinen Sachen nestelt, dann zu Alrik geht und dann wieder weggeht drin.
Ich hatte Dich so verstanden das Du den Abschnitt aus Namaras Post kopieren wolltest der nicht in der Quote steht. Was dann ja auch ablaufmäßig richtig wäre.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 08:59 PM

Was ? Nein.

Also : Ich hatte die ursprüngliche Version verändert.

Dann kommt Namara mit ihrer Version an, die ich sogar noch besser finde.

Ob sie bei ihrer Version meine ursprüngliche oder meine korrigierte Version zitiert hat, darauf habe ich gar nicht so sehr geachtet, sondern mehr auf ihren Text.

Verstanden ?

Übernommen habe ich von ihr noch gar nichts, ich warte, ob ich ohr okay bekomme, oder nicht.


Edit : Wahrscheinlich hat sie bereits meine korrigierte Fassung zitiert.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 09:04 PM

O. K.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 09:12 PM

So, die dritte Version ist jetzt drin.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 08/03/06 11:12 PM

Und erst dieser Fokus ist in der Lage die Energien, die aus dem leid erstehen, dazu zu nutzen die Kraftfäden zu zerstören, also die art von Ausstrahlung in den Kraftfäden zu erzeugen die von Bewohnern unserer Welt als kennzeichen für dämonische Aktivitäten wahrgenommen werden.

Wenn Dämonen immer einen solchen Fokus brauchen, um in der OTRA-Welt dämonische Magie einsetzen zu können, würden Dämonenbeschwörer wahrscheinlich einen Fokus einrichten, bevor sie einen Dämon mit Zauberkräften beschwören - sonst könnte der nur seine körperlichen Kräfte einsetzen. Vielleicht gab es dann schon einen Fokus in Rechem, den Bodasen und seine Kollegen benutzt haben? Oder auf welche Entfernung kann der Fokus benutzt werden? Irgendwie wär's natürlich ganz lustig, wenn die Dämonenbeschwörer an der Akademie feststellen, dass ihre zaubernden Dämonen seit der Zerstörung des Fokus im Tempel nicht mehr so richtig funktionstüchtig sind ... weil die immer von dort ihre Energie bekamen.

An sich fände ich's aber besser, wenn Dämonen bei der Beschwörung (oder allgemein beim Eintritt in die OTRA-Welt) einen gewissen Vorrat an dunkler Energie mitbringen, den sie für Zauber einsetzen können, sonst macht sie das ein bisschen hilflos.

ob es vielleicht in den Dämonenwelten auch "Böse" Wesenheiten gibt?
Also Wesen die wir als gut bezeichnen würden


Das hängt vielleicht ein bisschen von der Jenseitsvorstellung ab. Wenn Dämonen aus der Hölle stammen, in die die bösen Seelen nach dem Tod kommen, fände ich "gute" Wesen dort merkwürdig. Wenn die Dämonenwelt einfach eine Nebenwelt der OTRA-Welt ist, kann es dort ruhig "gute" Wesen geben.

Und ja, einen Dämon (zumindest mal einen von der stärke Anthrers, wäre er verkörperlicht) würden die Magier und Priester spüren können ...

Woran? Wenn sie nur die Auswirkungen der Zerstörung von Kraftfäden spüren, dürften sie den Dämon nicht bemerken, solange er nicht zaubert. Oder besteht der Körper des Dämons aus "dunkler Energie" und zerstört allein durch seine Existenz Kraftfäden?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 04:14 AM

Ich dachte es so das Dämonen, wenn sie erst einmal hundertprozentig verkörperlicht in der OtRa Welt sind, auch ohne Fokus in der Lage sind die dunklen energien aufzunehmen (quasi der körperliche teil) und dann der Geist in der Lage ist diese Energien zu benutzen.
Nur der Geist alleine braucht ein Hilfsmittel um die Energien aufzusammeln.
Das ist dann der Fokus. Aber halt nur in seiner sekundären Funktion. Primär dient er dazu mit hilfe der gesammelten Energien ein Tor in die Nebenwelt der Dämonen aufzustossen.
Anthrer und Bodasen sind beide nur vom Geist der Dämonen besessen gewesen. Diese Dämonen ohne Körper waren nicht in der Lage dunkle Energien zu sammeln.

Vielleicht gab es dann schon einen Fokus in Rechem, den Bodasen und seine Kollegen benutzt haben?
Kann sein, warum nicht? Aber ich denke eher das dieser Fokus, wenn es einer wäre, etwas anderst funktioniert. Ich glaube nicht das die Magier die Dämonen körperlich beschwören können. Sonst müsste der Anthrer Dämon ja auch nicht einen so enormen Aufwand betrieben haben um ein Tor zu erzeugen durch das die Dämonen Körperlich schreiten könnten. Eher denke ich mir das sie durch beschwörungen den Geist auf unsere Ebene zwingen (oder vielleicht kommt der auch freiwillig?) können und diesen dann nicht immer in der Lage sind zu kontrollieren. In Abhängigkeit davon wie stark der Dämon ist?

Woran? Wenn sie nur die Auswirkungen der Zerstörung von Kraftfäden spüren, dürften sie den Dämon nicht bemerken, solange er nicht zaubert. Oder besteht der Körper des Dämons aus "dunkler Energie" und zerstört allein durch seine Existenz Kraftfäden?

Das mit dem "spüren können" bezog ich darauf das ein Dämon von der stärke wie er in Anthrer steckt zimlich heftig loslegen würde wenn er erst einmal eine möglichkeit gefunden hat einen Körper zu schaffen der die dunklen Energien aufsammeln kann. Als der Anthrerdämon in Dralfens Körper war hat er ja mit hilfe dessen Magie diesen Körper verändert, und als er näher an den Fokus kamm war er auch in der Lage (durch den Geist) die gesammelten Energien des Fokus dazu anzuzapfen.
Hätte er es geschafft, und wäre nicht durch die Energiewelle beim zusammenbruch des Tempelfokus sein Körper zerstört worden, dann wäre es so gewesen wie damals vor dreitausend Jahren.
Ein so zimlich unbesiegbarer Dämonenlord hätte sich recht schnell bemerkbar gemacht.
Zur Erinnerung, schon vor dreitausend jahren waren es ja letztendlich nicht die vereinten Kräfte der Elfen/Menschen gewesen die den Dämon stürzten, sondern die bestrafung (oder was auch immer ) von SarSareth die den Dämon so schwächte das er besiegt werden konnte. Ansonsten würde ich auch sagen das man einen Dämon erst spürt wenn er seine Art der Magie einsetzt.

Das mit dem jenseitskonzept sollten wir auch mal überdenken.
Für mich stellt sich die Frage in wieweit Wesen die selbst von anderen Welten auf unsere OtRa welt gebracht wurden (Die erklärungen von Traveller die wir als hintergrund aktzeptiert haben) dort ihre/n Himmel und Hölle wiederfinden.

Oder ob wir als Autoren es wollen das es ein solches Konzept gibt?

Mir persönlich gefällt die vorstellung das es zu unserer OtRa Welt auch Parallelwelten gibt. Auch im zusammenhang mit den Etheran, die dadurch nicht an diese Welt und ihre beschränkungen gebunden sind. Was ihre gottgleiche Macht erklären könnte. Aber dazu sollte Traveller sich mal melden, ob diese Ideen sich mit seinen Vorstellungen decken oder ob es eher verworfen/angepasst werden sollten.

Was ich mich halt frage ist, ob Magier, oder Priester (oder beide im zusammenspiel) in der Lage sein können einen derartigen Gegenstand wie Stones Figur zu schaffen.
Im prinzip funktioniert das magiesystem ganz gut. Auch um die geschenisse in unserer Geschichte zu erklären.
Und je weiter die Geschichte fortschreitet um so mehr sollten wir das dann auch allgemeingültig festlegen. Sonst haben wir viele verschiedene Magiesysteme die nicht miteinander kompatibel sind. Das wäre dann eher verwirrend. Aber dinge wie Stones Statue sind bei näherer betrachtung nicht erklärbar, oder nicht einfach ersichtlich.

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 06:29 AM

Xanlosch hat meine Personenliste ins html konvertiert, ich hab sie gleich so auf meine www Seite übernommen.
Also falls ihr Ergänzungen habt, kann ich sie dort einbauen.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 02:04 PM

Ich glaube nicht das die Magier die Dämonen körperlich beschwören können. Sonst müsste der Anthrer Dämon ja auch nicht einen so enormen Aufwand betrieben haben um ein Tor zu erzeugen durch das die Dämonen Körperlich schreiten könnten. Eher denke ich mir das sie durch beschwörungen den Geist auf unsere Ebene zwingen (oder vielleicht kommt der auch freiwillig?) können und diesen dann nicht immer in der Lage sind zu kontrollieren. In Abhängigkeit davon wie stark der Dämon ist?

Welchen Vorteil sollte es Dämonenbeschwörern denn bringen, nur den Geist eines Dämons zu beschwören, wenn der ohne Fokus in der OTRA-Welt wenig bewirken kann? Gut, man kann ihn benutzen, damit er von anderen Besitz ergreift, aber irgendwie finde ich es besser, wenn Dämonenbeschwörer Dämonen auch körperlich beschwören können. Das passt dann auch besser zur Diskussion um den Seelenstein des Sukkubus (und der Sukkubus war ja auch körperlich in der OTRA-Welt).

Es muss ja nicht jeder Dämon gleich ein Dämonenfürst vom Anthrer-Kaliber sein, und die Beschwörung kann je nach Macht des Dämons mehr oder weniger Energie erfordern. Die niederen Dämonen, die Dämonenbeschwörer gewöhnlich rufen, kann man vielleicht ohne allzu großen Aufwand einzeln in die OTRA-Welt holen, aber für eine Masse mächtiger Dämonen braucht man dann was Aufwändiges wie das Tor.

Zum Jenseitskonzept: Wir haben bereits erwähnt, dass Sterbliche Seelen haben, man scheint also allgemein an irgendein Weiterleben nach dem Tod zu glauben. Welche Form das haben könnte, ist in den Posts beim Beinahe-Tod von Lu Ser und Chumana angeklungen. Ich fände es gut, in der Geschichte noch näher darauf einzugehen, aber die Jenseitswelt muss nichts mit den Dämonen zu tun haben. Vielleicht ist ja auch Bodasen gerade im Jenseits, nachdem das verbotene Buch seine sterbliche Form vernichtet hat? Er hat es nur noch nicht gemerkt?

Was ich mich halt frage ist, ob Magier, oder Priester (oder beide im zusammenspiel) in der Lage sein können einen derartigen Gegenstand wie Stones Figur zu schaffen.

Warum sollte das so schwer sein? Magier können die Auswirkungen der dunklen Energie spüren, da sollten sie auch einen Detektor dafür anfertigen können. Der muss die dunkle Energie ja nicht direkt umsetzen, sondern kann auf die gleichen Anzeichen reagieren, welche die Magier auch erkennen.

Natürlich übersteigen gewisse Dinge die Fähigkeiten von Magiern und Priestern - Gegenstände dieser Art könnten dann zum Beispiel Relikte der Etheran oder Geschenke der "wahren" Götter sein, aber ich denke nicht, dass diese Erklärung bei Stones Statue notwendig ist.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 02:20 PM

In Antwort auf:

Vielleicht ist ja auch Bodasen gerade im Jenseits, nachdem das verbotene Buch seine sterbliche Form vernichtet hat? Er hat es nur noch nicht gemerkt?




Bei Bodasen glaube ich eher an etwas, was ich in DSA als "(Neben-)Globule" kenne, also eine Art Mini-Welt (eventuell mit eigenem Universum ?), die sozusagen in einer eigenen Dimension oder sowas ähnlichem existiertz (ich habe noch keinen Text gefunden, der eine "Globule" in DSA explizit erklärt). Ein solcher Fall ist Borbarad : Am Ende der Dritten Dämonenschlacht wird er an das Ende der Zeit versetzt - in eine eigene Globule. Von dort aus kann er keinen Schaden mehr anrichten.
Es gibt auch einige wenige Echsen-Reiche, die in einer eigenen Globule existieren, die zum Teil nur durch einen extrem dünnen "Steg" mit dem Rest der aventurischen Welt verbunden sind (und auch diesen muß man erst einmal finden !)

Ich könnte mir sehr wohl eine Art "Nebenwelt" vorstellen, in der Dämonen "zu Hause" sind, so eine Art Parallelwelt. Sowas wie Nemisis vielleicht ?


Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 03:16 PM

Uff!
Die Situtaion ist noch nicht ausgestanden! Aber gebt mir (vielmehr Dranner ) noch etwas mehr Zeit...

*hetz*
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 03:32 PM

Lass dir ruhig Zeit. Chumana fühlt sich auf dem Schiff ganz wohl.

Und so ein Schwätzchen mit Big ist doch sehr angenehm. Obwohl mit einem Tässchen heißen Tee zum Aufwärmen und ein zwei kleinen Leckereien dazu, wäre das ganze noch angenehmer. Und natürlich lieber in der gemütlichen Kapitänskajüte und nicht auf dem zugigen Deck.

Und wo bleibt eigentlich der Elf mit den Lumpen? Oder besser noch, schickt doch mal den Kajütenjungen vorbei, damit er die Ledersachen trocknet und neu einfettet. Und wenn er schon mal dabei ist, könnte er gleich Chumanas Sachen zum Trocknen vernünftig aufhängen und anschließend plätten. Und wenn dann der Kapitän noch so freundlich wäre, einen Mann zum Markt zu schicken um meine Kräutervorräte aufzufüllen.

Wie? Das ist kein Vergnügungsdampfer? Und da sagt man immer, die Gastfreundschaft der Elfen wäre legendär. Tja, Vorurteile, nichts als Vorurteile.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 04:30 PM

In Antwort auf:

Welchen Vorteil sollte es Dämonenbeschwörern denn bringen, nur den Geist eines Dämons zu beschwören, wenn der ohne Fokus in der OTRA-Welt wenig bewirken kann? Gut, man kann ihn benutzen, damit er von anderen Besitz ergreift, aber irgendwie finde ich es besser, wenn Dämonenbeschwörer Dämonen auch körperlich beschwören können. Das passt dann auch besser zur Diskussion um den Seelenstein des Sukkubus (und der Sukkubus war ja auch körperlich in der OTRA-Welt).

Es muss ja nicht jeder Dämon gleich ein Dämonenfürst vom Anthrer-Kaliber sein, und die Beschwörung kann je nach Macht des Dämons mehr oder weniger Energie erfordern. Die niederen Dämonen, die Dämonenbeschwörer gewöhnlich rufen, kann man vielleicht ohne allzu großen Aufwand einzeln in die OTRA-Welt holen, aber für eine Masse mächtiger Dämonen braucht man dann was Aufwändiges wie das Tor.



Das mit dem Sukkubus ist ein guter Hinweis, und auch der rest ist einleuchtend.
Wenn man jetzt noch davon ausgeht das der Dämon der Bodasen bessesen hat diesen Weg, einen Menschen zu besetzen, als Ausweg aus einer Art, oder Gegenstück zu einem(was auch immer in unserer OtRa Welt passen sein könnte), Pentagramm oder Dämonenbannring, zu nutzen um in unsere Welt gelangen zu können. Vielleicht war ja Bodasen mächtiger als der Dämon, solange dieser ausserhalb war, so das dies ein guter Tausch für den Dämon gewesen sein könnte. Dann könnte man beides, das körperliche wie auch das geistige Auftreten von Dämonen erklären.

In Antwort auf:

Zum Jenseitskonzept: Wir haben bereits erwähnt, dass Sterbliche Seelen haben, man scheint also allgemein an irgendein Weiterleben nach dem Tod zu glauben. Welche Form das haben könnte, ist in den Posts beim Beinahe-Tod von Lu Ser und Chumana angeklungen. Ich fände es gut, in der Geschichte noch näher darauf einzugehen, aber die Jenseitswelt muss nichts mit den Dämonen zu tun haben. Vielleicht ist ja auch Bodasen gerade im Jenseits, nachdem das verbotene Buch seine sterbliche Form vernichtet hat? Er hat es nur noch nicht gemerkt?



Hört sich zumindest sehr spannend an Kannst Dir ja mal was zu dem Thema einfallen lassen. (Jaa, Bodasen ist vielleicht doch tod )
Aber die Trennung zur Dämonenwelt würde ich beibehalten. Die Hölle kann ja auch mit ihren eigenen Knechten aufwarten falls dies notwendig sein sollte


In Antwort auf:

Warum sollte das so schwer sein? Magier können die Auswirkungen der dunklen Energie spüren, da sollten sie auch einen Detektor dafür anfertigen können. Der muss die dunkle Energie ja nicht direkt umsetzen, sondern kann auf die gleichen Anzeichen reagieren, welche die Magier auch erkennen.

Natürlich übersteigen gewisse Dinge die Fähigkeiten von Magiern und Priestern - Gegenstände dieser Art könnten dann zum Beispiel Relikte der Etheran oder Geschenke der "wahren" Götter sein, aber ich denke nicht, dass diese Erklärung bei Stones Statue notwendig ist.





Ich habe mal den ersten Satz eingefärbt weil da mein Hauptaugenmerk bei meinen Überlegungen liegt.
Warum sollte das so schwer sein?
Weil die Statue eben viel mehr macht als nur das einfache Anzeigen von dämonischen Energien.
Ich hatte ja bei den Zwiegesprächen Stone <-> Statue erklärt das es die Statue war die den Helden das gegeben hat was sie brauchten um die Aufgabe am Siegel zu lösen. Die verzauberten Schlafräume, das Essen und der angebliche Geist AneAshins. Die Prüfungen, und die Mauer die Bodasen einschliessen sollte um zu verhindern das er zur Gruppe zurückkehren kann.
Das ersetzen der Kräfte Stones, die dieser ja an Lu weitergegeben hat, durch die dunklen Energien. Das Aussenden von Stones Geist um Lu daran zu hindern den letzten Schritt ins Jenseits (ja da hatten wir das mit dem Jenseits )zu machen.
All das war viel mehr als nur das Anzeigen der dunklen Energien. Die Statue ist wie ein Dämon in der Lage die dämonische Energie zu benutzen und die Kraftfäden zu beeinflussen. Ob dies jetzt gewaltsam geschieht oder doch auf eine manipulierende Art ist noch offen. Ich tendiere aber zum letzteren um die gute Ausprägung der Statue hervor zu heben.
Wie kann aber ein Priester, oder ein Magier wissen wie man die dunklen Energien in Magie umwandelt? Dazu müsste der betreffende eigentlich in der Lage sein einen Dämon bessesen zu machen. Zumindest meiner Meinung nach muss man in der Lage sein so etwas wie einen Magiegebrauch (noch dazu einen der, der eigenen Welt gegenüber unnatürlich ist) zu erleben. Das kann man schlecht aus Büchern lernen.
Oder es gab mal einen wirklich, sehr, sehr mächtigen Magier/Priester der das vollbringen konnte.
Anthrer als Dämon weiss dies. Deshalb kann er einen Fokus ersinnen der genau dies tun kann. Und vermutlich ist er auch in der Lage gewesen sich das Wissen von einigen Priestern/Magiern anzueignen das er brauchte um zu wissen wie er die natürliche Magie der OtRa Welt nutzen kann ohne diese selbst ausüben zu können. Deshalb ja auch der Schatten, der deswegen kein Dämon sein sollte.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 06:41 PM

Hmm, ich weiß nicht, was du dir sonst noch alles zu der Statue (oder eher Statuette) gedacht hast, aber wenn du ihr einen eigenen Willen geben willst, könnte zum Beispiel eine Seele in ihr eingesperrt sein, ob freiwillig oder unfreiwillig. Vielleicht hat ein Magier vor langer Zeit auf diese Weise Schutz vor dem Tod gesucht, und im Lauf der Zeit ist er zu einem noch viel mächtigeren Magier geworden, weil er viel mehr Wissen anhäufen konnte als ein normaler Sterblicher im Lauf seines Lebens.

Alternativ könnte die Statue aus einem besonderen Material bestehen, das als "natürlicher" Katalysator für die Umwandlung von dunkler Energie in normale magische Energie dient. Leider ist das Material extrem selten - die meisten Magier wissen nicht mal von seiner Existenz, und eine Suche danach ist ziemlich aussichtslos. Und dieses Material ist dann noch mit Verzauberungen belegt worden.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 07:32 PM

Mal ganz was "spaciges" : ... Und wenn die Statue nun selbst ein Lebewesen ist ?

Ich stelle mir ganz einfach mal experimentehalber vor, daß die Statue ein Lebewesen ist - sagen wir mal, es bewegt sich so langsam, wie Glas fließt.
Gehe ich noch einen Schritt weiter, und behaupte, daß der Geist, der diesem Lebewesen innewohnt, nicht von dieser "Unerträglichen Langsamkeit des Seins" betroffen ist. Vielleicht stammt das Wesen ja sogar aus einer anderen Dimension ? Vielleicht sogar aus der Dimension der Dämonen selbst ?

Phantasie ...

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 08:01 PM

Ich störe eure Diskussion nur ungern.
Ich wollte nur Bescheid geben, dass ich die nächsten Tage oder auch Wochen (hoffentlich nicht) nicht mehr so oft im Forum bin. Kommt auch darauf an, wie sich unser neuer Mitbewohner macht. Wir bekommen morgen nämlich einen Hund, bzw. ein Hundebaby (acht Wochen alt) und da werde ich die meiste Zeit erstmal in ihn (es ist ein Rüde und er heißt Kimmy) investieren wollen/müssen. Ich denke aber, dass ich Abends die Zeit finden werde, denn dann ist mein Mann daheim. Mal sehen, wie sich das einspielt.
Ich bitte euch deshalb, bei manchen Post's auf mich zu warten.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 08:57 PM

Kein Problem Big. Ich freue mich für euch

Zu der Statue hatte ich mir eigentich nie viele Gedanken gemacht, aber jetzt wo wir langsam mehr Autoren werden, ist es wahrscheinlich nicht das verkehrteste wenn wir gewisse Dinge wie die Magie festlegen.
Dann kann nicht mehr jeder Autor eine eigene Magieart ins Spiel bringen was sicherlich der übersichtlichkeit gut tut.
Deshalb sollten wir jetzt einfach mal festlegen was möglich ist, und welchen Rahmen ein Autor nutzen muss um erklärungen dafür zu haben warum bei ihm etwas so ist wie es ist.
Wie funktioniert zum Beispiel die Bända?
Nicht das Du das jetzt offen darlegen sollst Lurker. Sondern einfach nur schauen in wie weit Du das ganze in das Magiesystem von OtRa einbinden kannst damit es plausibel wirkt.
Oder das Amulet von Dir Alrik. Es geht nicht darum das so etwas nicht möglich sein kann oder soll. Sondern nur darum eine erklärung zu finden die in den Rahmen dessen passt was bisher in der Geschichte beschrieben worden ist.
Es geht auch nicht darum die möglichkeiten einschränken zu wollen. Sicherlich ist alles möglich, solange es in die sich schon vorhandenen Erklärungen einbinden lässt.

Die Statue sollte eigentlich nur im ersten Teil eine Rolle spielen. Aber nachdem Lurekar ja von einem Dämon gezeichnet worden ist lag es für mich auf der Hand das die Statue da, zumindest mal von den überlegungen Stones her, eine Rolle spielen würde. Der rest mit dem Schatten usw ist mehr ein zusammenführen das dem Teil der Geschichte in der Stadt sicher gutgetan hat.
Das die Statue jetzt wieder ein grössere Rolle spielt ist nicht vorgesehen, aber wer weiss was noch kommt.

Die Idee mit dem gefangenen Magier finde ich gut, wirft für mich aber die Frage auf warum sollte dieser Magier so umfangreiches Wissen haben und dann auch noch die Gruppe unterstützen.
Der Gedanke an von Alrik gefällt mir besser, aber ich sehe die Statue eher als starres Gebilde an.
Vielleicht kann ja das Material an sich (Idee von Dir Lurker) wie ein Katalysator wirken und seinerseits eine Art Tor aufbauen.
So das eine Wesenheit quasi die Statue als Fernbedienung nutzen kann um die dämonischen Energien zu nutzen.
Kein wirklicher Übergang in unsere Welt möglich, und deswegen konnte diese Wesenheit auch nur mit Stone kontakt aufnehmen als dieser selbst schon fast tod war. Also ein treffen in einer dritten Welt. Das von Dir, Lurker, vorgeschlagene Jenseits? Oder ein Vorhof dazu?
Die Gründe für die Wesenheit könnten darin liegen das sie nicht will das die Dämonen dasselbe aus unserer Welt machen wie aus ihrer.
Ein Dämon der ein Gewissen hat? Vorstellungen von Ehre und Gerechtigkeit?
Ich denke die richtung die Alrik vorgeschlagen hat gefällt mir.
Ich weiss zwar noch nicht ob es eine Situtiongeben wird in der die Statue mit Stone erneut in kontakt treten kann (und eine andere Quelle für Wissen über die Statue schliesse ich mal vorsichtig aus), aber ich werde das mal für mich ausarbeiten und bei passender gelegenheit einbauen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 09/03/06 11:50 PM

In Antwort auf:

Der Gedanke an von Alrik gefällt mir besser, aber ich sehe die Statue eher als starres Gebilde an.




Okay, ich baue das mal ein bißchen aus.

Die Statue könnte ja in sich selbst magisch sein. Ich kenne von star Wars das Konzept des Holochrons, eine Art Datenspeicher, der von einem "Hüter" betreut wird. Dieser "Hüter" ist eine Art ... ja, wie kann ich sowas bezeichnen ? Eine Art Matrix-Kopie des originalen Erstellers des Holochrons. Es ist wie eine Art dreidimensionales Hologramm, das so ähnlich wie ein komplexes Programm funktioniert - also im Grunde das Konzept eines "Protokoll-Droiden" als dreidimensional dargestelltes "Programm" verwirklicht.

Was wäre, wenn die Statue sowas ähnliches wäre ? Das klingt jetzt natürlich auch abgefahren, aber ich könnte mir vorstellen, daß die Statue in wirklichkeit ein sehr komplexes, magisches "Gerät" ist, mirt einem hochkomplexen "Programm", das Funktionen ausführt. Eines davon könnte der "Detektor für dämonische Magie(-anwendung) sein. Vielleicht ist das ein uraltes Artefakt, das in längst vergangenen Zeiten gerade für solche Zwecke gegen Dämonen "programmiert" worden ist, vielleicht von den Etheranern (oder wie die hießen, ich kann mir den Namen nie merken), weil die ja zu solch komplexer Magie fähig waren. Oder irgendein Meister seines Faches / Meisterin ihres Faches, eine Person jedenfalls, die es geschafft hat, ein so hoch komplexes (und dabei jahrhundertelang oder jahrtausendelang unzerstörbares) "Programm-Artekakt" geschaffen hat, daß das "heutzutage" kaum jemand oder niemand mehr verstehen kann, am ehesten noch Drachen. Für Lu könnte dieses "Programm" auf den ersten Blick wie unglaublich chaotisch verknäulte Fäden wirken, die bei näherer Betrachtung unglaublich komplex und doch harmonisch sind (Stichwort "gordischer Knoten").

Das nur so als Gedankenspiel von mir dazu.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 01:00 AM

Wie funktioniert zum Beispiel die Bända?

Darüber ist in der Geschichte selbst schon einiges herausgekommen. Die Bända ist ein magisches Lebewesen, von der Natur her vielleicht vergleichbar mit Elementaren oder Homunkuli. Sie ist jedoch einzigartig, d.h. keiner aus der Gruppe dürfte ein anderes derartiges Lebewesen kennen. Die Bända ernährt sich von magischer Energie und kann Kraftfäden zu Schwingungen anregen, um magische Wirkungen auszulösen. Der überwiegende Teil dieser Wirkungen liegt im Beeinflussen von Stimmungen und Gefühlen, passend zur Musik. Wenn Lurekar auf der Bända spielt, gibt er durch die Musik und seine eigenen Gedanken vor, welche Bilder beim Zuhörer erweckt werden. Er kann diesen Rahmen aber auch bewusst offen lassen (wie jetzt im Hafen), dann verdichtet die Bända Vorstellungen jedes Zuhörers zu individuellen Bildern. Möglich sind eventuell auch Erweiterungen der sonstigen Wirkungen, die Schall haben kann, z.B. das Zerspringenlassen eines Glases oder sonstiger Gegenstände. Darüber hinaus sind bereits zwei andersartige Eigenschaften der Bända in die Geschichte eingebaut, ohne dass diese bislang erklärt worden wären.

Ich habe mir gedacht, dass Lurekar an der Westküste nicht der Einzige ist, der magische Musik spielen kann, auch wenn die anderen eher "konventionelle" magische Instrumente benutzen. Ob es so etwas an der von Lurekar als "unzivilisiert" empfundenen Ostküste auch gibt, ist noch offen, aber die Reaktionen der anderen Charaktere deuten eher darauf hin, dass magische Musik unbekannt ist. Vielleicht ist sie wirklich eine Besonderheit der Westküste. Ich würde sie als "bardische Magie" kategorisieren ... vielleicht ist das aber auch nur eine besondere Spielart dessen, was menschliche Magier bewirken können.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 06:41 AM

Da ihr über das Magiesystem sprecht, muss ich mich wohl auch beteiligen. Ich hatte ja keine Ahnung, dass es in OTRA bereits so genau definiert ist. Deshalb muss ich wohl oder über Rücksprache halten, was meine eigene Implementation angeht - und leider ein paar Dinge über Patarival verraten, auf die ich hinarbeite (und eigentlich bereits mindestens zu erahnen sein sollten).

Patarival hat selbst keinerlei magische Kräfte. Er hat aber erwähnt, dass er früher gesungen habe, das aber nicht mehr tut.
Hierbei sind eigentlich magische Lieder gemeint - ahnlich wie die Musik von Lurekar.
Mit ein paar Unterschieden: Die Lieder sprechen die Magie in der Natur selbst an und zwingt diese, kurzfristig aus ihrer Bahn zu "springen". Dabei können die Lieder natürlich nur das ändern, was auch gerade in der Umgebung ist (Pflanzen, Wasser, usw.) und die Änderung hält nur an, solange das Lied weitergesungen wird.
Ausserdem ist die ganze Sache ziemlich chaotisch. Zwar kann durch subtile Veränderungen im "Text" (ist eine spezielle Sprache) und der Melodie zwar ein wenig gesteuert werden aber umso grösser der Wirkungskreis ist, umso weniger kann man eigentlich wirklich bestimmen, was passieren soll.

Mehr möchte ich eigentlich noch nicht erzählen. Ich hoffe, euch ist es Recht, wenn ich das so einbaue und das OTRA-Magiesystem.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 10:26 AM

Patarival beherrscht das 'Llano'? (Oder wie hieß das Lied in Piers Anthony's 'Inkarnationen der Unsterblichkeit' noch mal ) -
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 10:35 AM

Auf ein gemeinsames Konzert von Lurekar und Patarival bin ich schon sehr gespannt. Entweder wird es ein traumhaftes Erlebnis oder eine gigantische Katastrophe.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 10:44 AM

Eher letzteres, wenn es nach mir ginge.

Immerhin sind Wechselwirkungen verschiedener "Zauber" unverstanden und können zu manch bizarren Ergebnissen führen. Möglicherweise verwandeln sich alles Zuhörer in Sperlinge, in schimmeligen Käse, oder noch schlimmer: werden zu Elfen!
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 12:18 PM

Anscheinend hat Pat doch ein bisschen mitgesungen, an Bord wimmelt's ja schon von Elfen ... aber ich bin auch eher für die Katastrophe

Die unterschiedlichen Magieansätze von Lurekar und Pat finde ich in Ordnung so, schließlich kommen sie aus unterschiedlichen Kulturkreisen von weit her, wo ganz unterschiedliche Sachen gelehrt werden können. Außerdem stelle ich mir magische Musik recht individuell vor, ein Virtuose kann mehr so aus dem Bauch heraus seinen ganz eigenen Stil der Magie entwickeln, ohne dass er genau erklären könnte, was er tut, während Magier eher mit dem Kopf und systematisch an die Sache herangehen.

Um Pats Konzept einzufügen, müsste man vielleicht nur überlegen, wie die anderen magisch Begabten seine Musik wahrnehmen (z.B. Lu Ser, der die Kraftfäden sehen kann, oder die Elfen).
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 12:18 PM

Die Frage, die sich mir stellt, lautet auch : Inwiefern müssen wir alkles definieren ?

Mein Gedanke dabei ist folgender : Jemand, der oder die einfach nur unseren Text lesen will, wird sich von den verschiedenen Spielarten der Magie nicht beeinflussen lassen; mehr noch : Diese verschiedenen Magieformen könnten in ihrer Vielfals sehr bereichernd wirken !

*Wirkliche* Probleme bekommen wir nur dann, falls ein Leser oder eine Leserin unseren Text analysiert. Da kann uns also ein Kritiker oder eine Kritikerin vorwerfen, wir hätten nicht alles genau genug ausgearbeitet.

Mögliche Reaktionen dazu könnten lauten "ja, wir hätten alles bis ins kleinste Detail festlegen müssen" oder "was solls ?"


Edit : Nochwas : Falls der Tod von Gyldenstern aufgeklärt wird, hat Chumana ein Problem ... Versuchen wir, das zu entschärfen ? Chumana selbst wird sich nichts vorzuwerfen haben. Sie hat auf ihre Art "richtig" gehandelt, und Männer sind sowieso dumm. Nur - wenn sie ermittelt wird, wird sie sich einem Gerichtsprozeß aussetzen müssen - wenn sie nicht vorher entkommt (was ihr vergleichsweise leicht gelingen könnte).
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 12:44 PM

Ganz recht, wenn es zu brenzlig wird, bin ich weg.

Aber ich habe auch keine Probleme damit, das ganze jemand anders in die Schuhe zu schieben. Auch wenn es Chumana vielleicht ganz gut täte, wenn sie wenigstens mal ein bisschen in Bedrängnis käme. So etwas könnte eine positive erzieherische Wirkung haben. Falls da überhaupt noch was zu machen ist.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 12:48 PM

Definieren müssen wir ja eigentlich nur deshalb die Magie ein bisschen, damit die anderen Autoren auch "richtig" und stimmig reagieren können.

Ich bin froh, dass "mein" Ansatz der Magieführung "kompatibel" ist.

Patarival selbst hat mal kurz erwähnt, dass er annimmt, dass Lurekars Musik magischen Ursprungs sei, dass er jedoch keinerlei Winde oder - wie er es nennt - kein Aufbäumen der Natur spürt.

Das ist natürlich nur, so wie er die Magie der Lieder spürt. Eine magisch begabte Person kann das wahrscheinlich auch mehr definieren.

Ich finde es übrigens wirklich sehr interessant, wie ähnlich und doch verschieden die Magiearten von Lurekar und Patarival sind.

Bisher hat Patarival noch nicht gesungen - und wird es wahrscheinlich auch nicht mehr. Unter Umständen müssen wir uns also über die Auswirkungen nicht einmal gedanken machen.


PS: "Meine" Art des magischen Singens kommt übrigens nicht von Herrn Anthony (von ihm habe ich lediglich einmal "Demons Don't Dream" gelesen), sondern aus dem LucarsArts-Spiel "Loom" - natürlich in abgewandelter Form.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 12:52 PM

In Antwort auf:

Edit : Nochwas : Falls der Tod von Gyldenstern aufgeklärt wird, hat Chumana ein Problem ... Versuchen wir, das zu entschärfen ? Chumana selbst wird sich nichts vorzuwerfen haben. Sie hat auf ihre Art "richtig" gehandelt, und Männer sind sowieso dumm. Nur - wenn sie ermittelt wird, wird sie sich einem Gerichtsprozeß aussetzen müssen - wenn sie nicht vorher entkommt (was ihr vergleichsweise leicht gelingen könnte).




Genau das hat mir beim Schreiben Dranners Argumentation erhebliche Bauchschmerzen bereitet. Nun, nicht ganz so viel wie der Umstand, dass Rosenkranz und Gyldenstern eigentlich zwei ziemlich miese Typen waren, Dranner es aber ganz anders darstellen muss.
Ich dachte mir dann aber, warum sollten für einen PC andere Regeln gelten als für NPCs? Dranner wird an der Aufklärung aller Morde mit Hochdruck arbeiten (wenn man ihn lässt), was in der Geschichte aber nicht weiter ausgeführt werden muss. Möglicherweise führen ihn die anderen Mordfälle aber auf eine "falsche" Fährte. Das kann durchaus die richtige Spur sein, nur wird Dranner erstmal alle Mordfälle miteinander in Verbindung bringen wollen, so dass er bei Gyldenstern und Rosenkranz eine Weile die Schuld woanders sucht.

Tatsächlich haben wir drei verschiedene Mörder in der Stadt:
- die Piraten
- Chumana
- das Schattenwesen.

Die Todesarten und die Wunden der Toten dürften sich unterscheiden: Der Leuchtturmwärter ist an zuviel Höhe gestorben, die Wächter wurden recht elegant und schnell entleibt und der Rest wurde auf besonders blutige Art und Weise umgebracht. Natürlich sollten diese gravierenden Unterschiede auffallen, aber Dranner könnte durchaus vermuten, dass es für den Täter Gründe gab, auf so unterschiedlichem Weg vorzugehen. Vielleicht reichte bei den Wächtern die zeit nicht, um ihre Leiber zu zerstückeln, weil der Täter durch die Wachablösung gestört wurde? Und vielleicht wurde der Leuctturmwärter nicht hinuntergestürzt sondern er sprang in panik selber hinunter, weil die andere Alternative des Sterbens zu viel Grauen enthielt?

Wie auch immer: Falls Dranner auf Chumanas Spur kommt, wird er sie und jeden, der ihr zur Seite steht, gnadenlos verfolgen und aufspüren und ihn seiner gerechten Strafe übergeben - schon allein wegen des Versprechens, das er Gyldensterns Sohn gab. Für Chumana bedeutet das zweifellos den Strick. Für die Gefährten, wenn sie Chumana beschützen... nun, mindestens jahrelange Kerkerhaft.

Allerdings hat Dranner nur ein begrenztes Revier, in dem er wirken kann. Er *ist* sehr stark an Rechem gebunden. Verlässt Chumana die Stadt, mag es ein Kopfgeld geben, aber Dranner selbst ist dann machtlos...

Soweit meine Vorstellungen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 12:59 PM

Ich hatte mal die Idee gehabt, aber das ist wahrscheinlich viel zu abstrus, den Mord "rückgängig zu machen", indem Priester Gyldenstern "wiederauferstehen lassen". Das ginge dann wahrscheinlich in "high fantasy" über (Tote wiederzubeleben kenne ich zur Genüge aus diversen (A)D&D-Spielen), wäre aber dann auch etwas *sehr* außergewöhnliches, was wahrscheinlich nur durch Unterstützung mittels eine *großen* Spende an die Priesterschaft ginge.

Das "lustige" daran fände ich, daß der wiederauferstandene Gyldenstern Chumana zur Rechenschaft ziehen könnte ... (("Was hast du dir eigentlich dabei gedacht ???")


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 01:33 PM

Antwort Chumana an Gyldenstern: Ganz einfach, ich konnte es nicht ertragen, wie ihr einen unschuldigen Hampelmann, der wahrscheinlich noch nicht einmal in der Lage ist eine Fliege zu erschlagen, als Fischfutter verwendet, nur um euch in der nächstbesten Kneipe noch sinnloser zu besaufen. Ich bin nämlich ein strikter Gegener des Alkohokonsums.

Und falls sie doch gefangen wird: Das ganze war Notwehr. Kaum das ich dem armen Mann helfen wollte, der da regungslos am Boden lag, haben diese besoffenen Kerle auch schon angefangen an mir rumzugrabschen. Wenn ich mich nicht gewehrt hätte, wer weiß was die noch mit mir angestellt hätten, nur um mich anschließend neben Patarival auf dem Boden des Hafenbeckens zu entsorgen. Also einen eindeutigeren Fall von Notwehr gibt es doch wohl kaum.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 01:46 PM

Das würde aber vor allem Leutnant Frollo ganz anders sehen!

Wiederbelebung sollte etwas außergewöhnliches bleiben. Nifel hatte anfangs mal seine Ritter wiederbelebt (und das auch nur, weil es mir missfiel, wie simpel die Gruppe mit einer überzahl gestählter Kämpen fertiggeworden ist), aber später hat er des lieben Gleichgewichts wegen diesen "Trick" nie wieder angewandt, obwohl noch einige weitere Männer gefallen sind.

Inflationäre Wiederbelebung kann eine gute Geschichte ruinieren, finde ich, und sollte daher nur im Notfall verwendet werden.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 02:00 PM

Vielleicht müsste man Leutnant Frollo nur eindringlich genug davon "überzeugen". Er scheint nicht viel anderst gestrickt zu sein als Rosenkranz und Gyldenstern.

Andererseits, habt Chumana ja gar nicht nötig. Sie macht sich einfach aus dem Staub. Was mit der Gruppe ist, das interessiert doch keinen, oder?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 02:01 PM

Stimmt nicht, ich kann sehr wohl einer FLiege was zuleide tun! Ich habe sogar mal eine erschlagen! - Naja, na gut, es war ein Versehen: Ich hatte mich auf sie draufgesetzt.



Die Sache mit dem Wiederbeleben erinnert mich an die "vergessenen Welten"-Bücher von Weis und Hickman:
Da gab es ein Volk, dass Tote wiederbeleben konnte. Das Problem war, dass die Toten eher Zombies waren, also praktisch nichts mehr dazulernen konnten und mit der Zeit einfach zerfielen.

Ausserdem - und das war schlimmer - musste für jeden Toten, der wiederbelebt wurdem ein gesunder Mensch sterben. Und die haben das nicht mal gemerkt. Dachten, es wäre eine Seuche. Bis die Rasse fast komplett ausgelöscht war.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 02:43 PM

Pat, ich finde Dein Magieansatz passt sehr gut zu dem System der Kraftfäden.
Gerade weil der Magier seine Magie über das Singen anwendet.
Ein Magier mit diversen Hilfmitteln, zutaten und exakten Sprüchen kann wohl eine stärkere Magie erzeugen als jemand der quasi die Kraftfäden nur mit der Vibration seiner Stimme anregen kann. Und auch dem Geist fehlt es beim gleichzeitig wohl eher emotionalen Singen an der geradlinigen, zielorientierten Disziplin die ein normaler Magier aufbringen kann.
Das die hervorgerufenen Effekte also nur temporär sind passt da doch ins Bild.
Das muss ja nicht als Zeichen von schwäche ausgelegt werden. Denk an die Weide im Wind, die den Sturm übersteht der die Eiche umhaut.
Ein sanftes berühren der Fäden, die danach wieder in ihre ürsprüngliche Form zurück dürfen.

Vor allem sollte man bedenken das den meisten Menschen das konzept der Kraftfäden eher unbekannt sein dürfte. Selbst die Elfen haben ja nur eine ungefähre Vorstellung davon. Menschen wirken halt Magie ohne wirklich zu wissen was dahinter steht.
Und solange der Autor auf erklärungen dem Leser gegenüber verzichtet, solange braucht der Autor sich mMn auch keine grosse Gedanken zu machen ob das kompatibel ist. Es ist ja Magie, da ist vieles möglich.
Nur wenn der Autor es wünscht dem Leser die Dinge zu erklären (so wie ich es mit der Statue getan habe) dann sollten diese Erklärungen sich in das Schema einfügen das sich in der Geschichte (und auch durch frühere Diskussionen im Readme) gebildet hat.


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 10/03/06 04:13 PM

Du hast dich also auf eine Fliege gesetzt. Moment mal, wann war das. Das wird doch nicht etwa...

Rei? Rei wo bist du?

Patarival, was hast du getan?
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 11/03/06 05:44 PM

*Stellt sich vor, wie an Patarivals Hosenboden ein platt gedrückter Schmetterling klebt, während er sich mit Chumana und Big unterhält* Du bist ja ein richtig kaltblütiger Killer, Pat

Bisher hat Patarival noch nicht gesungen - und wird es wahrscheinlich auch nicht mehr.

Na, so leicht kommst du da aber nicht wieder raus, nachdem du es schon erwähnt hast. Wir kriegen dich noch dazu, dass du singst ... und sei es auch nur, um dich wie Troubadix behandeln zu können, falls du genauso gut bist

Am Leuchtturm hat Mardaneus übrigens die Möglichkeit einer "Totenbeschwörung" erwähnt, die Magier und Priester zusammen vornehmen könnten, um den Mord am Leuchtturmwärter aufzuklären, und die wegen der "Störungen im magischen Gefüge" riskant ist. Eventuell wären die beiden Gruppen im Fall der toten Stadtwachen ja bereit, dieses Risiko auf sich zu nehmen, ohne dass dafür jemand wieder lebendig wird. In AD&D gibt's etwa einen verhältnismäßig einfachen Zauber, mit dem man mit Toten reden kann, aber die beantworten dann nur Ja/Nein-Fragen, und damit bekäme man in diesem Fall nur vage Informationen. Das fände ich (wenn überhaupt) besser, als den Mord gleich vollständig per Zauber aufzuklären.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 11/03/06 07:24 PM

Ist heute eigentlich Badetag in Rechem? Irgendwie landen alle im Wasser.

Rei, ich hoffe du kannst schwimmen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 11/03/06 08:14 PM

Das frage ich mich auch - taucht Rei da von selber wieder auf oder will sie gerettet werden ???

Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 11/03/06 08:38 PM

Ob ich schwimmen kann, weiß ich noch nicht. Wollte erstmal die Reaktion auf den Leuchtpunkt abwarten.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 11/03/06 10:19 PM

Was erst einmal die Frage aufwirft, wer den eigentlich sehen kann.

Es würde mich auch mal interessieren, was du mit deinem Charakter eigentlich noch vorhast? Ist das ganze nur ein lustiges und unterhaltsames Intermezzo, oder hast du vor, der Gruppe beizutreten?
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 12/03/06 10:08 AM

Nun wenn Lurekar vom Fenster aus den Hafen beobachten konnte, dann können die Leute bestimmt auch den Leuchtpunkt sehen. Und wie es weitergeht, nun keine Ahnung, werden wir sehen, meinst du nicht auch?
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 12/03/06 10:38 AM

Na, dann wünsch ich dir, das ein oder zwei der Herumstehenden nicht unbehaglich auf ihre Fußspitzen oder gebannt auf Dranners Lippen schauen.
Und wenn du da unten zufällig auf meinen Wanderstab triffst, den ich beim Baden verloren habe, dann sei doch so lieb und bring ihn mir mit.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 12/03/06 11:37 AM

Ist das Chumana eigentlich schon aufgefallen, daß er ihr fehlt ?

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 12/03/06 11:54 AM

Ich fände es auch interessant zu klären, ob

- Feen (oder was immer Rei ist) allgemein bekannt genug sind, dass jemand den Leuchtpunkt als Lebewesen erkennt, sollte er ihn sehen. Wenn alle denken "Da muss sich wohl die Sonne auf dem Wasser spiegeln", wird keiner was unternehmen.
- Feen sich in der OTRA-Welt allgemein eher gutmütig verhalten oder eher bösartigen Schabernack treiben. Vielleicht erkennen dich zwar die Elfen, weil es in ihren Wäldern so einige Feen gibt, aber sie sind froh, dass sie dich endlich los sind?
- erkennbar ist, dass du Hilfe brauchst. Bei einem Lichtpunkt ist schwer zu sagen, ob er dicht über den Wellen tanzt oder gerade absäuft. Um Hilfe scheinst du ja nicht zu rufen. Was ist über die magischen Kräfte der Feen bekannt? Mit nassen Schmetterlingsflügeln könnte sowohl Schwimmen als auch Fliegen unmöglich sein. Denkt ein Elf trotzdem "Och, bei ihren starken magischen Kräften weiß sie sich bestimmt selbst zu helfen"?

Prinzipiell könnte jeder Autor diese Fragen zwar selbst entscheiden, wenn er eine Reaktion schreibt, aber da das in einigen Punkten die Vorstellung betrifft, die du dir selbst von deinem Charakter machst, möchte ich ungern was schreiben, was sich damit nicht verträgt. Obwohl ich davon ausgehe, dass Lurekar sowieso nichts von dir bemerkt, nachdem du dich erfolgreich an ihm vorbeigemogelt hast. Ich schätze mal, bei so einem Leichtgewicht wird's auch kein lautes Platschen gegeben haben, das auf dich aufmerksam machen könnte ...
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 12/03/06 01:41 PM

@Alrik: Ja, das ist ihr sehr wohl aufgefallen. Aber das bereitet ihr weiter keine Kopfschmerzen. Es wäre nur etwas unangebracht sich jetzt darum zu kümmern. Ich glaube, ein kleiner Rückrufzauber würde nicht gerade für Jubelrufe sorgen und außerdem hat Chumana noch Kopfschmerzen von den letzten Zaubereinsätzen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 12/03/06 06:02 PM

Daß sie ihn zurückrufen kann, wußte ich nicht.

"Fifi, komm her ! ... Braves Stöckchen ..."

Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 12/03/06 10:04 PM

Nun gut

- ich würde sagen, daß man schon einen untergehenden Leuchtpunkt erkennen kann und wer gute Augen hat (die Elfen?) wird wohl auch das wieder durchsichtige Wesen erkennen; die Menschen am Hafen dagegen könnten dahinter eventuell einen Elfenzauber vermuten?
- und im Moment sinkt das Wesen wie ein Stein, wegen dem Schreck; sollte niemand zur Hilfe kommen, werde ich schon anfangen mit den Schwimbewegungen
schließlich sind ja nur die Flügel naß, Arme und Beine sind ja auch noch da

und im allgemeinen würde ich sagen, daß andere, selbst Elfen, Feen sehr selten zu Gesicht bekommen und es so mit Sicherheit viele unterschiedliche Geschichten mit vielen Unwarheiten existieren (vom gutmütigen Helfern über schabernackttreibende Wesen bis zu stark magischen Kreaturen zum Beispiel?)

so in etwa denke ich mir das


Posted By: DonnerEchse

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 05:08 AM

wann schreibt hier jemand wieder was????? : http://www.larian.com/ubbthreads/showflat.php?Cat=&Board=RPGChatD&Number=202063&page=5&view=collapsed&sb=6&o=&fpart=2&vc=1
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 05:50 AM

Hallo DonnerEchse,

das mußt Du in dem -Readme "Eine Reise ins Ungewisse"- erfragen.
Dies hier ist der Besprechungsraum für "On the Road again"

Besser ist es allerdings solche Fragen per PM an einen der Autoren zu richten.

Die Besprechungsräume von "on the Road Again" und "Eine Reise ns Ungewisse" sind den Autoren vorbehalten.

Und da sich Deine Frage noch nicht einmal auf "On the Road again" bezieht bist Du hier völlig fehl am Platz.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 06:23 AM

Ich konnte mir nicht verkneifen, Dir, DonnerEchnse, trotz des falschen Threads, kurz eine kleine Korrekturhilfe zu geben:

In Antwort auf:

Da hörten alle auf einmal ein lautes quietschen!
Alle blieben still stehen und trauten ihren Augen kaum.
Eine zweieinhalb Meter große Donnerechse hüpfte hinter einem Gebüsch hervor und starrte alle dumm an!
Da fragte die Echse: "Was hier los ist? Wer ihr seid? Ein Kampf hier ist? Ein Dämon! Ihr komischen Menschen! Ich euch helfen will! Darf ich helfen euch?"
Da sagte Drake verblüfft:




Wie Stone gesgat hat: Flascher Thread.


Alrik, ich denke, so ein Stabrückrufzauber ist für einen Magier noch eine seiner leichteren Übungen.


Ich bin auf jeden Fall froh, dass Rei nicht an meinem Hosenboden zu Grunde gegangen ist.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 07:27 AM

Wie kommst du darauf, das Chumana ein Magier ist?
Sag ihr das lieber nicht ins Gesicht, das könnte sie als Beleidigung auffassen.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 03:28 PM

Na Prima!

Gerade schien sich die Situation zu entspannen - *zack*, kommt der Drache ins Spiel!

Wenn die Menge das mitbekommt, waren Dranners Beschwichtigungsversuche vergebens, vermutlich wird der arme Mann dann totgetrampelt - von den in Panik Davonlaufenden!
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 04:18 PM

Da scheint einiges durcheinander zu gehen. Bleibt es bei den stehenden Posts?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 04:21 PM

Nein, ich ändere.
Schreibe am pda, dauert ein wenig.

Lu, du wirst au ändern müssen
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 04:21 PM

Lu und ich hatten fast gleichzeitig gepostet, was ich erst bemerkt habe, nachdem ich meinen Post abschickt hatte.
Ich weiß nicht, ob man es so stehen lassen kann. Ich habe schon versucht anzupassen. Wenn es so nicht geht, dann lösche ich.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 04:23 PM

lasst mir etwas zeit
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 04:27 PM

Kein Problem. Ich wußte nicht, dass Du auch postest, sonst hätte ich gewartet.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 04:33 PM

so sollte es passen
nur lu muss ein bischen anpassen.
du kannst alles so lassen Bigclaw.
auf dem pda dauert alles immer so lange.

Edit:
So geht es
ich hoffe ihr entschuldigt, aber anscheinend führt mich die forumssoftware nicht auf dem "wer ist online schirm" wenn ich über den pda im forum bin.
als ich anfing war keiner am schreiben, aber ein langer text dauert auf der kleinen bildschirm tastatur doch recht lange
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 08:18 PM

Ich habe den ersten Satz etwas abgeändert. Dank Lurkers Hinweis, müsste es zeitlich jetzt besser passen. Die Änderung berührt aber die übrigen Post's nicht.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/03/06 09:42 PM

@ Glance, ich könnte merken, dass Du Hilfe brauchst.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 07:55 AM

Ich möchte daran erinnern, dass Dranner und mindestens zwei seiner Leute Lu schon einmal gegenbüberstanden - als die Gruppe noch vor den Toren der Stadt lagerte und leichtsinnigerweise ein Feuerchen entfachte.

Das ändert natürlich nichts an der gegenwärtigen Situation, denn Dranner und seine Getreuen werden es nicht herausposaunt haben (das hätte man schon gemerkt), und der Wächter ist eben nicht einer jener, die damals Dranner begleitet haben.
Aber falls Lu der Wache gegenüber noch weiterhin eine Rolle spielen sollte, sollten wir das im Hinterkopf behalten!
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 07:57 AM

Was für ein Feuerchen ... tütelütütü ...


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 08:34 AM

@ Glance, ich könnte merken, dass Du Hilfe brauchst.

Danke - allerdings war das erstmal nur die 'Atempause' damit Namara reagieren kann, falls sie das möchte. Erst dann wird sich entscheiden, ob Glance Hilfe überhaupt braucht.

{Hat Namara eine Lösung im Kopf, oder wollte sie ds Problem auf mich abwälzen? }
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 09:27 AM

Ich wüsste nicht, was Chumana da machen kann. Schwimmen kann sie nicht, zaubern wäre nicht gerade angebracht, sie könnte natürlich einfach den nächstbesten Elf über Bord schubsen und ihm zurufen das Glitzerding zu holen. Aber auch das käme sicher nicht so gut an.

Also wälze ich es lieber mal auf den armen Glance ab. Chumana kann ja so freundlich sein, das Artefakt und die schweren Rüstungsteile zu halten, während er schwimmen geht. Das wäre sogar äußerst intereannt.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 12:13 PM

Keine Chance!

Also gut...
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 12:50 PM

Na, ein echter Held wird sich doch wohl sowieso nicht von einem erfrischenden Bad abbringen lassen, nur weil der gute Dranner da unten gerade ein paar eklige Dinge über das Hafenwasser erzählt? Auf modernen Elfenschiffen gibt's für solche Fälle doch sicher Dekontaminationsduschen
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 12:52 PM

Ich möchte hierbei gerne mein Mitgefühl an Chumana, Alrik und Stone mitteilen, die ja zweifelslos einige Liter des ...äh... köstlichen Hafenwassers intus haben!
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 12:59 PM

Eine Bitte - der Wächter, der noch an Bord ist, sei Hildebrandt, wenn es euch nichts ausmacht. Bevor er von Bord geht, möchte ich ihm noch was 'mitgeben'.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 01:17 PM

Wenn du möchtest ... aber eigentlich wird er es auch eilig haben, zu seiner Tochter zurückzukommen, um die er sich sicherlich Sorgen macht. Ob ihn da etwas, das er (noch) für einen Scherz hält, als Letzten an Bord zurückbleiben lässt? Es müsste zumindest irgendwie erklärt werden, denke ich.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 01:21 PM

In Antwort auf:

Ich möchte hierbei gerne mein Mitgefühl an Chumana, Alrik und Stone mitteilen, die ja zweifelslos einige Liter des ...äh... köstlichen Hafenwassers intus haben!




Danke. Kann Alrik gut gebrauchen (das Mitgefühl natürlich ) .

Werde ich dann weiterleiten ...

P.S. : Ich überlege gerade, wie Alrik wohl reagieren wird ...
Ich glaube, ich muß mehr "soziale Interaktion" üben.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 03:33 PM

Quote:

Wenn du möchtest ... aber eigentlich wird er es auch eilig haben, zu seiner Tochter zurückzukommen, um die er sich sicherlich Sorgen macht. Ob ihn da etwas, das er (noch) für einen Scherz hält, als Letzten an Bord zurückbleiben lässt? Es müsste zumindest irgendwie erklärt werden, denke ich.




Seh' ich nicht so - er war am Dienst im Hafen. Dass seine Tochter im Mob ist, wird er nicht unbedingt wissen. Sein Bestreben wäre eher 'zurück an seinen Posten', aber ich denke er hat im Moment Anderes im Kopf.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 04:19 PM

Nette Idee, mit dem Schwimmholz.
Ich stelle mir die Szene in Zeitlupe vor - mit "I'll be ready" von Survivor unterlegt.


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 06:37 PM

Seh' ich nicht so - er war am Dienst im Hafen. Dass seine Tochter im Mob ist, wird er nicht unbedingt wissen. Sein Bestreben wäre eher 'zurück an seinen Posten', aber ich denke er hat im Moment Anderes im Kopf.

Doch, er weiß, dass seine Tochter in der Menge ist. Das kam schon zu Anfang in einem Post des Korporals raus, da hat einer der Armbrustschützen entgeistert die Waffe sinken lassen, weil er seine Tochter in der Menge entdeckte, und das Ganze hat dem Korporal einiges Kopfzerbrechen bereitet.

Ist Glance eigentlich in seiner Kettenrüstung ins Wasser gesprungen? Am Anfang der Geschichte kam zwar mal raus, dass sie aus Mithril besteht, aber nachdem du sie in der Reaktion auf Chumana als Hindernis angedeutet hast, würde ich sie bei der Rettung zumindest irgendwie erwähnen ...
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 07:00 PM

Kettenhemd ist nun drin, ändert aber sonst nichts - Kenntnis von Hildebrandt zur kenntnis genommen
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 10:13 PM

So, ich schreibe jetzt gleich noch was für Alrik, bin dann morgen weg zur CeBit, und komme erst Freitag Abend wieder (Rückfahrgelegenheit).


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 10:39 PM

Viel Spass auf der CeBit.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 14/03/06 10:45 PM

Danke.

Das Platschen, das Alrik hört, ist natürlich Glance.

Edit : Habe doch noch hinzugefügt, daß er Big Claw mit dem T...Dingens in der Hand sieht.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 02:52 AM

@Stone: Nichts gegen deinen Post an sich, aber ich hatte im Readme um Absprache gebeten, wenn jemand zur Entschärfung der Lage im Hafen beitragen will. Daraufhin haben sich Alrik, Glance und Buad gemeldet, und wir haben einen Ablauf vereinbart. Alrik hat sein Amulett anderweitig eingesetzt, Buad und ich haben unsere Beiträge geschrieben, aber Glances Beitrag, der meiner Meinung nach sehr gut vor deinen Post gepasst hätte, stand noch aus und ist jetzt wohl hinfällig geworden ... schade drum

Falls sich diese Menge nun Pizzios Mob beim Magistrat anschließt, möchte ich anregen, dass weder die Marktfrau noch Hildebrands Tochter mitmachen - die eine ist zur Friedfertigkeit "bekehrt", die andere wartet sicher noch auf ihren Vater.

@Glance: Möchtest du Hildebrand an dieser Stelle übernehmen oder soll ich noch eine Reaktion auf Lus Erscheinen schreiben?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 06:43 AM

Öhm sorry Lurker das hatte ich vergessen.

Aber ich nehme den Post auch gerne wieder raus.

Da ich vermutlich erst heute Abend wieder da bin nehme ich ihn raus und speichere ihn erstmal.
Dann könnt ihr ja weitermachen, wenn der Post dann nicht mehr passt ist es auch nicht so schlimm.

Edit:

So, jetzt steht da nur noch eine Light Version
Ob ihr die zwei Gestalten da jetzt einbindet oder nicht ist egal, aber ich dachte mir das da jemand interresse an der Lage haben könnte und Männer hinschickt um das ganze zu beobachten.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 09:55 AM

Kurze Frage:

Wo überall hatten die Elfen ihre Delegationen? Haben Elfen schon kontakt mit den Magiern aufgenommen? Gab es schon Gespräche mit den Priestern?
Sie waren auf jeden Fall bereits beim Magistrat, aber sind die anderen "Fraktionen" irgendwo definitiv erwähnt oder verneint?

Falls das nicht der Fall sein sollte, würde ich erstmal davon ausgehen, dass die Elfen auch mit Magiern und Priestern Kontakt hatten.

Einsprüche?
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 10:51 AM

Ich denke zumindest die Magier haben Kontakt zu den Elfen.
Zumindest bin ich auch bei meinem letzten Post davon ausgegangen. Ich halte die Magier aber für aufgeklärt genug um nichts gegen die Elfen zu haben. Allerdings auch für vorsichtig genug um sie nicht offensichtlich zu unterstützen.

Ich hab überlegt ob ich Johram und Mardaneus am Hafen vorbeischicke, habe aber so richtig keine Möglichkeit für sie gefunden einzugreifen, (ausser vielleicht mit einem kollektiven Schlafzauber) und so beobachten sie wohl immer noch und ärgern sich darüber, dass ihre Kugel keinen Ton überträgt.

Ich denke es ist logisch, dass die Elfen Kontakt zu allen Gruppen aufgenommen haben, die Einfluß haben.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 11:06 AM

Davon gehe auch ich aus.

Jemand anderer Meinung? Dann sagt es schnell, sonst ist es zu spät...
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 03:15 PM

Halt emol!


EDIT - Sorry, komme eben erst von einer Reihe Außentermine, und hatte keine Gelegenheit zu Lesen.

Also 'Kontakt der Elfen' - offiziell? Das wäre der Gesandte Finladrís (meiner! ) - der ist Botschafter Andúneths, akkreditiert am Hofe des Herzogs. Ich habe noch in keiner Weise offizielle direkte Kontakte des Gesandten zu Magiern oder Priestern in Erwägung gezogen. Wenn das aber einer tun will, möchte ich das wissen - vorher, bitte.

- inoffiziell? Nun, alle spionieren sich irgendwie gegenseitig aus, am Hofe des Herzogs wird man dem einen oder anderen Repräsentanten unterschiedlicher Fraktionen begegnen - man ist Tagesgespräch, Opfer von Gerüchten und Halbwahrheiten, das übliche Intrigiere halt.

Natürlich gibt es 'Kontakte der Elfen'im Bereich der allgemeinen Versorgung des Schiffes, aber nicht mit Magiern oder Priestern.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 07:51 PM

@Stone: Danke

Glance, du scheinst heute nicht viel Zeit gehabt zu haben? Ich schreibe dann nachher mit Hildebrand noch eine Reaktion auf Lus Erscheinen.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 15/03/06 09:01 PM

Ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass ich zur Zeit immer nur Abends nach 20.30 Uhr hier bin. Es wäre daher sehr nett, wenn ihr, falls erforderlich, auf mich warten würdet.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 16/03/06 10:21 PM

@ Rei, es wäre nett, wenn Du eine Antwort auf meinen Post schreiben würdest. Sonst sitzen Namara und Big Claw auf dem Schiff fest und die restliche Gruppe rettet die Welt ohne die Beiden.


Edit: sorry für den Doppelpost.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 17/03/06 05:48 AM

Ich habe meinen letzten Post etwas geändert. Und zwar spricht Stone den Wächter, nach dessen vorstellung, jetzt auch mit dem Namen an.

Und nicht mehr mit "Herr Wächter"
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 17/03/06 08:28 PM

Ich lese immer zuerst das Readme, und dann Otra.

So stellt sich mir zur Zeit die Frage : Was wollten die Elfen eigentlich überhaupt in Rechem ?

Diplomatische Verbindungen - Delegationen - wozu ?

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 17/03/06 08:37 PM

Die sind doch in geheimer Mission hier.

Aber ehrlich gesagt, habe ich mich das auch schon gefragt.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 17/03/06 08:55 PM

"Das darf ich dir nicht verraten - es ist ja geheim !"

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 17/03/06 09:18 PM

@ Rei, ich persönlich fände es besser, wenn Du den Namen Big Claw nicht nennen würdest. Irgendwie kommt es, für mich, so rüber, als würdest Du die Elfe kennen.
Ich weiß nicht, wie die Anderen das sehen. Bitte um Kommentare.
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 17/03/06 10:01 PM

Nun theoretisch kann sie den Namen zumindestens schon zuordnen, schließlich war sie ja auch in der Kajüte während des Frühstücks und hat das Gespräch mit angehört. Aber ob sie in der Situation das zusammenbringen kann?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 17/03/06 10:13 PM

Ich bin unentschieden. Meinetwegen kann sie es so stehen lassen.
Hätte sie den Namen "Big Claw" im Gesprach genannt, wäre es schwieriger, finde ich.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 06:22 PM

Glance, hast du im Augenblick keine Zeit zu schreiben? Ich dachte, du wolltest die Situation am Hafen weiterführen, für die Stone seinen Post herausgenommen hat. Und bei Hildebrand hast du auch gemeint, dass du noch was mit ihm vorhast. Übernimmst du ihn an dieser Stelle?

Aus der Reihe "unverständlicherweise zensierte OTRA-Posts":

Chumana greift instinktiv nach dem fallenden Wesen und bekommt es an den Flügeln zu fassen. Entsetzt schaut sie auf das zarte Etwas zwischen ihren Fingern und sagt: "Huch, die gehen aber schnell ab." *

* Diese Passage geht auf Namaras Idee zurück, sie war allerdings zu anständig, das selbst zu posten.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 06:23 PM


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 06:30 PM

Vielleicht mit Sekundenkleber probieren ... ?

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 07:02 PM

Gibt's so was in der OTRA-Welt schon? Vielleicht lieber den bewährten Zweikomponentenkleber aus Mütterspucke und Taschentuch?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 07:04 PM

Birkenpech plus Asphalt ?

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 07:05 PM

Oder vielleicht ein Harz und Honig Gemisch. Das richt auch besser.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 07:36 PM

Stimmt. Vom Geruchstandpunkt aus gesehen ...

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 18/03/06 08:59 PM

Nadel und Faden?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 19/03/06 06:28 AM

Die Flügel mit einer Schnur am Körper festbinden, und diese Schnur dann an einen Haken hängen.

Dann fliegt das kleine Feelein sogar wieder wenn auch nur im Kreis
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 19/03/06 10:57 AM

Quote:

Glance, hast du im Augenblick keine Zeit zu schreiben? Ich dachte, du wolltest die Situation am Hafen weiterführen, für die Stone seinen Post herausgenommen hat. Und bei Hildebrand hast du auch gemeint, dass du noch was mit ihm vorhast. Übernimmst du ihn an dieser Stelle?




'Tanz auf heissen Herdplatten' eher - ich weiß nicht was Stone rausgenommen hat, das hab ich verpasst - und, das Bad zur Rettung der Fee hat mich auf dem linken Fuß erwischt.

Hildebrand wollte ich nur, wenn er von Bord geht, 'mitgeben' das wir mit Dranner sprechen wollen - was Stone ihm jetzt beauftragt hat, geht bereits weit über das hinaus.

Ansonsten mach' ich noch...
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 19/03/06 12:06 PM

ich weiß nicht was Stone rausgenommen hat, das hab ich verpasst

Nichts wildes ich kann es ja mal ins readme stellen.

Aber erst wenn Dein Post drin ist ich will Dich ja nicht beeinflussen
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 20/03/06 03:48 PM

Ich habe versucht, eine Überleitung zu Stones herausgenommenem Post herzustellen, der meiner Meinung nach jetzt ein guter Abschluss wäre. Allerdings fände ich es besser, wenn nicht gleich die gesamte Menge schweigend abzieht, sondern ein relativ kleiner Kern aus Krawallmachern und fanatischen Elfenhassern zunächst zögert und sich erst dann, als die Aussichtslosigkeit des urprünglichen Plans offensichtlich wird (ohne die Mitläufer ist die Menge vielleicht nicht mal mehr der Stadtwache zahlenmäßig überlegen), verkrümelt ... oder auch verhaftet wird.

Was wir abgesprochen hatten, ist jetzt aber weitestgehend geschrieben. Für Dakin war noch angedacht, dass er durch das Scheitern seines Zaubers vielleicht einsieht, wie falsch es war, diesen einzusetzen. Man kann durch ihn auch auf die von Johram aufgeworfene Frage zurückkommen, woher eigentlich die Energie für die Zauber der Priester stammt (wo doch die Etheran keine Götter sind).

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 20/03/06 05:31 PM

Ich habe ein kleines Problem mit Stones Formulierung '...schon laufen die Ersten auf die Planke zu.' Zwischen dem Schiff und der Menge steht immer noch die Stadtwache, also ist mMn nicht offensichtlich, dass es die Planke ist auf die sie zulaufen - es könnte auch wie ein Angriff auf die Wachen aussehen.

ups - Stone postet - erstmal weiterlesen...
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/03/06 05:35 PM

rennt Yaka kopflos auf die Planke zu, die zum Elfenschiff hinaufführt

Das stammt aus Lurkers Post
Einfach nur ein Vorstoss trotz der Wachen?
Vielleicht hat er gehofft das sich alle anderen ihm anschliessen und die Wächter wegschieben.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 20/03/06 05:40 PM

Stimmt, ja - also, ich habe ein kleines Problem mit beiden eurer Posts

Aber nach der neuesten Entwicklung ist das nicht mehr so relevant - wenn ich direkt hätte antworten müssen, hätte ich es als Angriff auf die Wachen gewertet, und entsprechend reagiert.

Jetzt spar ich mir das - ist mir erstmal ganz Recht.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/03/06 05:41 PM

Yaka ? Hat da wer zuviel Age of Wonders II gespielt ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/03/06 05:43 PM

In Antwort auf:

Yaka ? Hat da wer zuviel Age of Wonders II gespielt ?





Nicht unbedingt, es gibt auch einen Roman aus der Dunkelelfreihe von R. A. Salvatore.
Da taucht auch eine Figur namens Yaka auf.
Und ich meine auch den Namen bei anderen gelegenheiten gehört/gelesen zu haben.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/03/06 05:46 PM

Okay. Ist ja auch ein recht einfacher Name.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 09:17 AM

Ich hoffe, ich habe durch Dranners Eingreifen jetzt nicht irgendwem ein Konzept erschwert (Stone?). Notfalls nehme ioch den text wieder raus bzw. schreibe Dranner handlungsunfähig.

Ich bin nur der Meinung, dass es wenig plausibel wirkt, wenn seitens der Wache auf die neuerlichen Anschuldigungen keine Reaktion erfolgt. Die Wache war bisher ohnehin schon zu passiv (bei dem beginnenden Tumult hätte der Korporal eigentlich handeln müssen, und auch die bewaffenten, die Dranner hinter der Ecke zurückgelassen hat, hätten hier eigentlich in Erscheinung treten müssen.)

Weiterhin mein Vorschlag:
- Wir verfolgen den Aufruhr nur noch sporadisch in weiterführenden Posts, ohne jetzt die gesamte Handlungslinie darzulegen. Ich bin der Meinung, dass Dranner jetzt zur Schlüsselfigur des "Rechemer Aufstands" geworden ist und die weitere Vorgehensweise in seiner Hand liegt. Dranner ist aber nach wie vor ein NPC, und wir sollten uns wieder um *unsere* Charaktere kümmern und und nicht so viel auf "Nebenkriegsschauplätzen" herumtreiben. Sicher wird es noch weitere Berührungspunkte geben - der Dämon, die Piraten - aber Dranner kann einen großen teil seiner Arbeit im Hintergrund erledigen, ohne dass wir das alles niederschreiben müssen. Nur die notwendigen Berührungspunkte bedürfen einer Ausführung, und vielleicht von Zeit zu Zeit einen Post, der den Fortschritt "Dranners Arbeiten" beschreibt.

- Wer sich über Dranner "Stimme wie Donner" wundert: seiner als unwirklich beschribenen Erscheinung liegt folgender gedanke zugrunde:

Insgesamt treffen drei Magien aufeinander: Die Magie der Bända ist mMn noch immer nicht ganz verhallt. Es mag nicht mehr als ein Echo sein, aber etwas ist noch vorhanden. Dann der priesterliche zauber und der Schutz der Hellebarde - vermutlich zwei ähnlich geartete Magien (= ähnlicher Ursprung), wenn auch grundlegend anders verwendet (Glance?). Es kommt zu Interferenzen zwischen den Magien (=Fäden werden in Schwingungen durch resonanz versetzt, die eigentlich gar nichts damit zu tun haben), und aus dieser "unkontrollierten" Magie resultiert die zwar nicht allzu spektakuläre, aber wirkungsvolle Erscheinung Dranners. zusätzlich könnte die Wirkung der Hellebarde noch nicht optimiert sein - Glance kennt sich damit ja praktisch kaum aus und kann zwar eine Wirkung hervorrufen, sie aber kaum beeinflussen (?). Alles zusammen führt dazu, dass die Magie die beobachteten "Nebenwirkungen" hat: Donnerstimme, Größe, Aussehen wie ein "Engel" aus einer anderen Welt = gesteigertes Charisma.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 10:33 AM

Weiterhin mein Vorschlag:
- Wir verfolgen den Aufruhr nur noch sporadisch in weiterführenden Posts, ohne jetzt die gesamte Handlungslinie darzulegen. Ich bin der Meinung, dass Dranner jetzt zur Schlüsselfigur des "Rechemer Aufstands" geworden ist und die weitere Vorgehensweise in seiner Hand liegt. Dranner ist aber nach wie vor ein NPC, und wir sollten uns wieder um *unsere* Charaktere kümmern und und nicht so viel auf "Nebenkriegsschauplätzen" herumtreiben. Sicher wird es noch weitere Berührungspunkte geben - der Dämon, die Piraten - aber Dranner kann einen großen teil seiner Arbeit im Hintergrund erledigen, ohne dass wir das alles niederschreiben müssen. Nur die notwendigen Berührungspunkte bedürfen einer Ausführung, und vielleicht von Zeit zu Zeit einen Post, der den Fortschritt "Dranners Arbeiten" beschreibt.

Find ich gut.

Insgesamt treffen drei Magien aufeinander: Die Magie der Bända ist mMn noch immer nicht ganz verhallt. Es mag nicht mehr als ein Echo sein, aber etwas ist noch vorhanden.
Ich würde es eher so sagen - die Wirkung hallt nach, die Magie selbst ist nicht mehr aktiv.

Dann der priesterliche zauber und der Schutz der Hellebarde - vermutlich zwei ähnlich geartete Magien (= ähnlicher Ursprung), wenn auch grundlegend anders verwendet (Glance?).
Nein, gefällt mir nicht. Das Tilúvemaegsil ist eine Schöpfung der drei Rassen Elfen, Zwerge und Menschen. Was immer für eine Magie in ihm gebunden ist, ist keine 'reine' Form, oder aber eine ganz Andere (durch die Mischung).

Es kommt zu Interferenzen zwischen den Magien (=Fäden werden in Schwingungen durch resonanz versetzt, die eigentlich gar nichts damit zu tun haben), und aus dieser "unkontrollierten" Magie resultiert die zwar nicht allzu spektakuläre, aber wirkungsvolle Erscheinung Dranners.
Interferenzerscheinungen von Magie - ein komplexes, und gefährliches, Thema. Ich bin mir unschlüssig, ob wir wirklich damit 'spielen' sollten. Ich tendiere ja zu der Auffassung, dass 'Magie' etwas Absolutes ist, und dass die Unterschiede der 'Schulen' eher in der Art der Hervorrufung liegt. (Drachen, durch die Kraftfäden direkt, daher größte Wirkung; Menschen durch das die Kraftfäden umgebende Energiefeld (etwa wie das Magnetfeld eines elektrischen Leiters), Elfen durch die Manipulation der den Auren innewohnenden 'Hintergrundstreuung'.)

zusätzlich könnte die Wirkung der Hellebarde noch nicht optimiert sein - Glance kennt sich damit ja praktisch kaum aus und kann zwar eine Wirkung hervorrufen, sie aber kaum beeinflussen (?).
Das ist definitiv so - vor Allem kann er es weder gezielt hervorrufen, noch den Effekt bestimmen. Das an ihn gebundendene Artefakt reagiert auf seine Wünsche, aber sozusagen nach eigenem Gutdünken. {Wobei ich mir über den 'Preis' noch Gedanken machen muß, bzw wo die Energie des Artefakts herkommt, inwieweit sie begrenzt ist, etc}

Alles zusammen führt dazu, dass die Magie die beobachteten "Nebenwirkungen" hat: Donnerstimme, Größe, Aussehen wie ein "Engel" aus einer anderen Welt = gesteigertes Charisma.
Tja - aus meiner Sicht sollte das Tilúvemaegsil Dranner erstmal nur vor dem Zauber schützen (das ist im Einklang mit seiner in der Prüfung definierten Funktion).
Was Buad ins Spiel brachte, ist eine 'Verstärkung'. Da bin ich mir nicht so schlüssig, ob das für die Zukunft gut ist (im Prinzip natürlich schon, nur vielleicht zu mächtig).
Mir wäre es eigentlich lieber Dranner würde erkennen, dass das Licht ihn schützt - und zwar vom Schiff ausgehend, und vor dem Zauber des Priesters, den er als Angriff erkennen sollte. DAS kann ihn mit Zuversicht erfüllen und ihm die geistige Kraft geben zu tun was er tat - aber diese Kraft sollte aus ihm selbst heraus kommen. Dass diese Zuversicht, und die ihn umgebende Aura des Lichts, ihn in den Augen der Menge verstärkt darstellen, ist dabei wiederum durchaus denkbar.

So weit meine Meinung hierzu.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 11:28 AM

Aber ich glaube nicht, dass Dranner jetzt schon in der Lage ist zu begreifen, was da um ihn herum vorgegangen ist - ebensowenig wie die meisten anderen auch.

Es ist Magie im Spiel, das ist allen klar. Aber wer wie was jetzt wo gewirkt hat - das können nur jene verstehen, die sich mit Magie auskennen: Dakin weiß, dass sein harmloser zauber zwar funktionierte, aber abgewehrt wurde (ein wichtiger Unterschied zu "fehlgeschlagen"!).

Dranner vermutet, dass ihm der Priester irgendeinen Schaden zufügen wollte, aber das tut er allein anhand des verblüfften Gesichts des "heiligen Mannes" (vielleicht hat er auch seine Worte zuvor vernommen) - zumindest ist er sich sicher, dass der priesterliche zauber eine ganz und gar andere Wirkung hatte als beabsichtigt. Dass der Schutz vom Schiff kam, und dort konkret von Glance' Hellebarde, das konnte er nicht mitbekommen, da er zu sehr auf den Disput mit dem Dicken konzentriert war.
Ein großer Teil der Menge wird mitbekommen haben, dass Magie vom Schiff Dranner einhüllte - unter anderem die anderen Wächter - aber sind sie gebildet genug, diesen Schutz auch als solchen zu erkennen? Er wird doch vielmehr als "vermeintlicher Angriff" interpretiert, eine durchaus nachvollziehbare Reaktion bei Leuten, die sich selbst mit Magie nicht auskennen, ja sie sogar als "Zauberei" ansehen. Sie haben lediglich eine magische Wechselwirkung Priester/Dranner/Schiff festgestellt - da Dranner aber nichts geschehen ist, ja er sogar offensichtlich bei bester gesundheit scheint und obendrein noch beiendruckender als jeder andere wirkt, ist der Angriffsgedanke erstmal zweifelhaft - in ihrem Aberglauben könnten viele aber durchaus der Meinung sein, die Götter selbst hätten sich eingemischt, erst recht, da ein Priester, noch immer ein Mann, dem man bedingungslos vertraut, integriert ist.

Wie auch immer: der gesamt Ablauf bleibt mMn für die meisten recht nebulös. Die magier als "stumme Beobachter" könnten dagegen sehr wohl Bescheid wissen, was da eben passiert ist, und das ganze als Angriff/Abwehr verstehen - was sie zu potentiellen Verbündeten macht, die Dranner davon vielleicht auch in Kenntnis setzten.

zur Hellebarde: Sie ist zwar von drei rassen geschmiedet worden, aber war das Herzstück nicht unbekannten/göttlichen Ursprungs? Priester mögen ihre Magie zwar nicht durch Götter erhalten, aber sie sind der meinung, dass sie es tun - von daher halte ich eine Ähnlichkeit für plausibel.

Zu den Interferenzen: Da bin ich anderer Meinung. Sicher kann man sich gehörig die Finger verbrennen, wenn man "Resonanzeffekte" berücksichtigen will, selbst dann, wenn sie nur vereinzelt vorkommen und oftmals magie ohne Nebeneffekt kombiniert werden kann. Jedoch sehe ich in de rmAgie eine mächtige Möglichkeit, praktisch alles zu erreichen - wenn man Überlagerungen auch nur einen kleinen raum gewährt, kann die Allmacht der Magie damit entscheidend gebrochen werden: bestimmte Aktionen gehen einfach nicht, da sich die Magie nicht verträgt. Oder: mit Magie kann man sich buchstäblich die Hände verbrennen, weshalb ihre Anwendung nur jenen vorbhalten sein sollte, die wissen, was sie tun (und das nichtmal immer).
Allerdings braucht die theorie nicht Gegenstand der Geschichte sein - die Auswirkungen reichen völlig - , ich würde es aber aus oben gannnten Gründen als "Werkzeug" gerne in der Hinterhand haben.

Was Dranners gegenwärtige Erscheinung betrifft: ob nun durch Interfernez oder durch Dranner selbst - er selbst fühlte sich ja geborgen und sicher und wird daher eine Ahnung haben, dass es ein wohlwollender zauber war - seine Erscheinung hält nicht lange an. Ein paar Augenblicke, und er wird wieder normal reden.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 12:29 PM

rennt Yaka kopflos auf die Planke zu, die zum Elfenschiff hinaufführt

Ja, das war wirklich als kopfloser Vorstoß trotz der Stadtwachen gedacht – wenn sich ihm alle angeschlossen hätten, dann hätten sie die Wachen vielleicht beiseite drängen oder ins Hafenbecken schieben können. Aber es war auch mit dem Gedanken an Stones Post geschrieben, der eine weitere Eskalation verhindert, so dass ein Eingreifen der Wache und/oder der Elfen nicht nötig wird.

Yaka ? Hat da wer zuviel Age of Wonders II gespielt ?

Yaka und Nimue sind aus Age of Wonders II übernommen, stimmt In der Zwischenzeit habe ich sogar gemerkt, dass Dakin dort vorkommt ... allerdings als Name einer Goblin-Siedlung. Und nein, das habe ich nicht daher übernommen.

Ich bin nur der Meinung, dass es wenig plausibel wirkt, wenn seitens der Wache auf die neuerlichen Anschuldigungen keine Reaktion erfolgt. Die Wache war bisher ohnehin schon zu passiv (bei dem beginnenden Tumult hätte der Korporal eigentlich handeln müssen, und auch die bewaffenten, die Dranner hinter der Ecke zurückgelassen hat, hätten hier eigentlich in Erscheinung treten müssen.)

Natürlich sollte die Wache reagieren – vieles von dem, was wir nacheinander geschrieben haben, dürfte sich jedoch gleichzeitig und sehr schnell ereignet haben. Auch die Wachleute können von den Ereignissen überrascht gewesen sein, was eine "verspätet" wirkende Reaktion erklären würde. Der Korporal hätte (ohne ausdrücklichen Befehl des Feldwebels) gehandelt, wenn Dranner entscheidungsunfähig gemacht worden wäre – aber so ist schwer zu sagen, ob er überhaupt angegriffen wurde, und wenn ja, von wem. Der Korporal hat bereits vorher etwas lange gezögert, weil er niemanden zu Schaden kommen lassen wollte, und das kann ihn auch hier bewogen haben, nicht sofort einzugreifen. Vielleicht kann das ja noch in einem der folgenden Posts anklingen.

Wir verfolgen den Aufruhr nur noch sporadisch in weiterführenden Posts, ohne jetzt die gesamte Handlungslinie darzulegen. Ich bin der Meinung, dass Dranner jetzt zur Schlüsselfigur des "Rechemer Aufstands" geworden ist und die weitere Vorgehensweise in seiner Hand liegt. Dranner ist aber nach wie vor ein NPC, und wir sollten uns wieder um *unsere* Charaktere kümmern und und nicht so viel auf "Nebenkriegsschauplätzen" herumtreiben.

Ich finde auch, dass wir dem Mob (als Autoren) erst einmal genug Aufmerksamkeit geschenkt haben, und ich halte es für besser, wenn die Gruppe die Rechemer Probleme nicht im Alleingang löst, sondern eher unterstützend eingreift. Dranner kann da ruhig weiter die Hauptrolle spielen. Trotzdem müsste meiner Meinung nach der Mob aus dem Hafen verschwinden, damit unsere Charaktere wieder richtig handlungsfähig werden.

Ich würde es eher so sagen - die Wirkung hallt nach, die Magie selbst ist nicht mehr aktiv.

Da die Bända die Kraftfäden wie Saiten zu Schwingungen anregt, kann es ruhig eine Weile dauern, bis auch ihre magische Wirkung ganz aufgehört hat.

Interferenzerscheinungen von Magie - ein komplexes, und gefährliches, Thema. Ich bin mir unschlüssig, ob wir wirklich damit 'spielen' sollten.

Lu Ser hat bei seiner gezielten, aber wohl etwas stümperhaften Anwendung von Magie bereits unerwünschte Nebenwirkungen hervorgerufen – da finde ich es einleuchtend, dass die ungezielte Verbindung verschiedener Zauber ebenfalls unerwartete Nebenwirkungen hat, die selbst Experten wie Johram und Mardaneus nur schwer vorhersagen können. Es muss ja nicht immer eine positive Wirkung sein wie hier ... nutzlose oder negative Wirkungen sind meist viel unterhaltsamer

ein Priester, noch immer ein Mann, dem man bedingungslos vertraut

Angesichts von Tork Emadas Umtrieben und dem dogmatischen Eifer des Hohepriesters müssen die Rechemer den Priestern meiner Meinung nach nicht bedingungslos vertrauen, jedenfalls nicht allen. Vielleicht gibt es da verschiedene Zweige, selbst innerhalb des Undar-Ordens, die man anhand der Klamotten auseinander halten kann und die unterschiedlich viel Vertrauen genießen?

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 12:42 PM

"bedingungslos vertraut" ist wohl ein falscher Zungenschlag gewesen.

"bedingungslos unterordnet" trifft es wahrscheinlich besser...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 12:49 PM

- Ich könnte mir eine Vorladung inklusive Zeugenaussagen der Gefährten durch Dranner vorstellen. Schließlich haben sie ja so einiges "entdeckt".

- Ich warte eigentlich noch auf eine Reaktion von Patarival.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 12:54 PM

Da die Situation so angeheizt war, empfand ich es als eher störend, plötzlich auf das ungezwungene Gespräch zwischen Alrik und Patarival umzublenden.
Ich verstehe aber, dass das uns beide etwas blockiert, Alrik.

Ich werde mich darum kümmern...

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 03:09 PM

Erst mal ein an Buad, der F. Dranner wirklich gut geführt hat.
Ich bin auch der Meinung das es Zeit wird die Haupthandlung wieder in den Vordergrund zu stellen.
Was natürlich nicht heißt das Schreibwütige sich deswegen aufhalten lassen sollten.

Da alle Magie im Grund genommen auf den Kraftfäden beruht sind wechselwirkungen doch eigentlich vorprogrammiert. Kann den ein Gegenzauber überhaupt genau die Auswirkungen des ersten aufheben. Oder geht es mehr darum ein Umfeld zu schaffen in dem der andere Zauber nicht wirken kann.
Dann würden wirklich zwei unterschiedliche Zauber dieselben Kraftfäden in verschiedene richtungen (aber halt nicht entgegen gesetzt) ziehen.
Wer kann da schon sagen was am ende rauskommt?

Und nein, ich habe kein weiteres Konzept was den mop angeht.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 03:10 PM

Editierhinweis post #286766:

Im ersten Abschnitt kommt jetzt heraus, dass Dranner die Aktion des Priesters als Angriff interpretiert und sich von einer "anderen macht" beschützt fühlt.

Allerdings hat Dranner noch immer keine Ahnung, wer diese "andere Macht" ist, und für eine weitere Überlegung, dass die Elfen hier ihre Finger im Spiel haben könnten, hat er keine Zeit.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 03:15 PM

In Antwort auf:

Da die Situation so angeheizt war, empfand ich es als eher störend, plötzlich auf das ungezwungene Gespräch zwischen Alrik und Patarival umzublenden.




Ich habe mit sowas kein Problem. Im Gegenteil mache ich sowas manchmal extra, um bewußt von der Handlung abzulenken.


So, ich habe mal geschrieben, wie Alrik das alles erlebt - ich glaube, daß meine Sichtweise, daß sich das Deck doch um einiges höher befindet, als der Hafen selbst, falsch sein könnte (rein von der Erfahrung heraus, das fast alles falsch ist, was ich annehme). Also habe ich einen Höhenunterschied versucht, wegzulassen, obwohl ich lieber (die Leute da unten am Hafen) geschrieben hätte.


Mir persönlich wäre ein Bild des Schiffes ganz hilfreich, fühlt sich jemand von euch berufen, sowas zu zeichnen ? Ich könnte es nicht, weil ich das Aussehen des Schiffs selbst noch nicht ganz verstanden habe ...

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 03:20 PM

In Antwort auf:

Kann den ein Gegenzauber überhaupt genau die Auswirkungen des ersten aufheben. Oder geht es mehr darum ein Umfeld zu schaffen in dem der andere Zauber nicht wirken kann.




Sehr interessante Überlegung. Demnach wäre jeder Schutzzauber nur gegen einen einzigen oder nur eine geringe Anzahl Angriffszauber wirksam. Das schränkt die Mächtigkeit der Magie noch weiter ein, denn damit wäre die Existenz eines "allgemeinen Schutzschildes gegen jede Magie" nicht möglich. Der sich Schützende muss zwangsweise den Angriffszauber oder zumindest dessen natur genau kennen, um gewappnet zu sein, und jeder unbekannte zauber würde zumindest teilweise wirken.

Doch dazu wäre es nötig, das Konzept der kraftfäden zu verfeinern: gibt es Adern, die bestimmten Wirkungen zugeordnet sind, fließt die Energie durch alle Adern gleich schnell, sind die Fäden parallel oder kreuz und quer, auf wieviele Dimensionen erstrecken sie sich überhaupt, haben sie Ende und Anfang oder verlieren sie sich irgendwo im magischen Kontinuum usw.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 03:31 PM

Hhm, ich hatte mir die Kraftfäden eher so vorgestellt, das sie alles und jeden miteinander verbinden. So, als ob wir in einem gigantischen Spinnennetz stecken. Und wenn ich an einem der Fäden ziehe, hat das halt Auswirkungen auf gewisse Gegenstände / Lebewesen und wirkt auch irgendwie immer leicht auf andere Fäden mit ein (dann verwandelt sich halt schnell noch eine Rüstung in ein Nachthemd, wenn mann eine Liane magisch behandelt, gelle Lu? ).
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 04:01 PM

@ alrik - Diskussion zu Aussehen des Schiffes hatten wir schon, mit Bildern. Müsste sich im alten Read-Me finden.

@ Buad - ja, das finde ich auch im Ansatz interessant. Wobei mir das Drehen der Rädchen in deinem Hirn, ob der Möglichkeiten, schon wieder ein Kribbeln zwischen den Schulterblättern beschert.

Generell - also besteht Konsens zu der Möglichkeit von Wechselwirkungen. Ich bin ja nicht grundsätzlich dagegen, ich meinte nur, dass es sehr komplex und schwer überschaubar werden kann. Aber gut, wir kriegen auch das noch hin - irgendwie

Nachdem übrigens die Magier dank Alix eine Idee von den Ereignissen im Hafen haben, werde ich noch dafür sorgen, das auch die Priester, zumindest Tork Emada, in Kenntnis gesetzt werden. Einmal um gleichzuziehen, zum Zweiten damit später daran angeknüpft werden kann ohne dass rückwirkend erklärt werden muß.

Aber auch Frollo, Janus und Konsorten werden ihre Zuträger haben... - vielleicht baut einer von euch da noch eine Brücke? (Dranner kommt auf einer Liste der 'most unwanted persons' ganz nach oben? )
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 06:05 PM

@Buad
In Antwort auf:

Doch dazu wäre es nötig, das Konzept der kraftfäden zu verfeinern: gibt es Adern, die bestimmten Wirkungen zugeordnet sind, fließt die Energie durch alle Adern gleich schnell, sind die Fäden parallel oder kreuz und quer, auf wieviele Dimensionen erstrecken sie sich überhaupt, haben sie Ende und Anfang oder verlieren sie sich irgendwo im magischen Kontinuum usw.




Nein, das verfeinern ist denke ich nicht unbedingt notwendig. Das wissen um Zauber sollte auf der Magier Seite zimlich gleich sein.
Das heißt das ein gut ausgebildeter Magier weiss was bewirkt werden soll wenn der Gegenüber diese Zutaten verwendet oder jenen magischen Spruch oder Gesten anwendet. Dann kann er darauf reagieren.
Elfenmagie könnte er hingegen nur dann kontern wenn er sich aufgrund von Studien damit auskennt.
Lurkers Bända wäre eine unbekannte Form der Magie, die ohne erkenntnis der auswirkung nicht zu kontern ist. Aber ein Magier (meist nicht dumm) sollte recht schnell auf den gedanken kommen Luft (Trägermedium Schall) beeinflussende Zauber zu wirken.
Drachenmagie, das bereitet mir dann Kopfschmerzen.
Die müsste direkt und unvermittelt wirken. Und das wäre einfach zu mächtig.
Jemand eine Iddee wie das eingeschränt werden könnte?

Und Priesterliche Magie, auch die passt immer noch nicht so recht ins Bild.
Eine besondere Form der Parapsyschichen Fähigkeiten der Menschen? Oder gibt es auch Elfenpriester?

@ Namara

Du liegst mit Deinem Bild gar nicht verkehrt. Genau so verhält es sich.
Alles ist mit allem über die Kraftfäden verbunden. Also ein gewaltiges, unglaublich kompliziertes, Drei(oder mehr?)dimensionales Spinnenetz.

Lu war im Tempel kurzfristig in der Lage (bei der Prüfung) den wahren Umfang dieses Netzes zu erkennen.

Und darin liegen halt auch die Schranken für jeden zaubernden. Das diese komplexität einfach nicht in vollem Umfang erfasst werden kann. Ausser halt für die Drachen.
Alle anderen werden sicher immer wieder erleben das ein sicherer Zauber an einem bestimmten Ort einfach nicht funktioniert. Oder sich anders verhält.


@ Glance

Es laufen sicherlich genügend Wachen rum die man sich entsprechend umbauen kann.
Aber soll das jetzt explizit beschrieben werden, oder eher in einem Post der die jetzt schon vorhandenen Bösewichter erklären lässt das sie infos bekommen haben?

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 07:12 PM

In Antwort auf:

Und darin liegen halt auch die Schranken für jeden zaubernden. Das diese komplexität einfach nicht in vollem Umfang erfasst werden kann. Ausser halt für die Drachen.




Etereaner (oder wie die heißen) könnten es eventuell auch erfassen ... Einhörner stufe ich als etwas weniger mächtig als Drachen ein, aber immernoch ziemlich.

Und falls es tatsächlich in der OTRA-Welt Götter gibt ... ich denke, daß diese es auch erfassen könnten ...

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 07:39 PM

In Antwort auf:

Doch dazu wäre es nötig, das Konzept der kraftfäden zu verfeinern: gibt es Adern, die bestimmten Wirkungen zugeordnet sind, fließt die Energie durch alle Adern gleich schnell, sind die Fäden parallel oder kreuz und quer, auf wieviele Dimensionen erstrecken sie sich überhaupt, haben sie Ende und Anfang oder verlieren sie sich irgendwo im magischen Kontinuum usw.




Wenn alles miteinander "verbunden" ist, haben die Fäden anscheinend Anfang und Ende (vom Baum zum Fluß z. B.). Außerdem dürften sie dann in einem wilden Durcheinander angeordnet sein und höchstwarscheinlich auch einem ständigen absterben und neu entstehen unterzogen sein. (Wenn Alles und Jedes miteinander verbunden ist, dann muss sich das bei einem Standortwechsel, beim Tod eines Lebewesens oder einer neuen Geburt bzw. Wachsen ja auswirken). Außerdem kann man die "nähere" Umgebung leichter magisch beeinflussen, als weit entfernte Orte was nahelegt, das man stärker mit den Dingen in seiner unmittelbaren Umgebung verbunden ist und nicht unbedingt "direkt" mit weiter entfernten Dingen und Geschöpfen.

Und das sich die Fäden nicht in allen Dimensionen befinden, ist durch Lusers Besuch bei der Fee schon deutlich geworden. Dort gab es keine Kraftfäden. Ich könnte mir vorstellen, das die Kraftfäden den Planeten ähnlich wie die Atmosphäre umschließen. An anderen Orten, z. B. der Dämonenwelt, könnte es Vergleichbares geben, aber eben nicht an allen Orten und schon mit leichten Abwandlungen.

Das die einzelnen Fäden unterschiedlich stark sind, wäre logisch. Lebendiges und Unbelebtes wird schon einen Unterschied machen. Dafür spricht auch das ähnliche Zauber, wie z. B. Glance Wasser-Luft-Zauber, unterschiedliche Kraftaufwendungen erfordern. Es fällt ihm leichter Wasser aus der Luft zu gewinnen, als Luft aus dem Wasser. Das legt nahe, das diese Kraftfäden stärker sind und dadurch schwerer zu beeinflussen.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 08:58 PM

Da wir nicht wissen was Etheraner genau sind müssen wir uns da auch nicht drum kümmern. Ich denke dazu wird Traveller rechtzeitig etwas passendes schreiben oder diesen Aspekt irgendwann freigeben. Was ich aber eher nicht glaube da dies doch ein sehr weitumfassender Bereich der Etheraner sein dürfte.

Und das sich die Fäden nicht in allen Dimensionen befinden, ist durch Lusers Besuch bei der Fee schon deutlich geworden. Dort gab es keine Kraftfäden. Ich könnte mir vorstellen, das die Kraftfäden den Planeten ähnlich wie die Atmosphäre umschließen.

Sehr gut. Das detail hatte ich schon vergessen. Und auch die dämonische Magie hat eine andere Basis.

Auch ansonsten stimme ich sehr mit Dir überein Namara.
Vor alllem Dein Hinweis auf das sich ständig erneuernde und verfallende Gewebe der Fäden. Und auch die Reichweitenerklärung passt wunderbar.

Das die einzelnen Fäden unterschiedlich stark sind,

Nur das leuchtet mir nicht ein. Es spielt zwar keine Rolle und ist auch nicht für das Magiesystem von bedeutung aber ich frage mich wieso das so sein sollte?

Ich würde eher davon ausgehen das lebende Materie (also auch Pflanzen) viel mehr Kraftfäden aussendet als unbelebte Materie.
Vielleicht ist es deshalb so schwer Luft aus dem Wasser zu ziehen. Da Wasser viel schwerer ist als Luft muss der Aufwand das Wasser zu verdrängen um Luft zu erhalten grösser sein als wenn man Luft verdrängt um Wasser zu sammeln. Luft lässt sich ja auch ohne Magie einfacher bewegen als Wasser. Von daher müsste man nicht unbedingt auf dickere Fäden zurückgreifen.
Das würde dann auch wieder zu Hauptadern usw führen. Und dies will mir gerade nach Deinem Hinweis auf absterbende und neuhinzukommende Fäden nicht so recht gefallen.
Ich fände es schön (auch wenn es wohl keine Rolle spielt ) wenn alle Fäden gleich stark und gleich wichtig wären. Sozusagen die spiegelung der tatsache das alles wichtig und unersetzlich ist.



Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 21/03/06 10:00 PM

Zur Begriffsklärung: Ich habe die Kraftfäden als ein Konzept der Natur aufgefasst, nicht als eines der Magie - sie scheinen doch ständig präsent zu sein und sich durch die Bewegungen alles Lebenden auch ständig zu bewegen, oder? Zauber habe ich als Eingriffe in das Netz der Kraftfäden angesehen. Oder sollen Magie und Kraftfäden gleichgesetzt werden?

Vielleicht wäre es auch hilfreich, auf die Zahl der Kraftfäden einzugehen. Wenn ein Zauber auf verschiedene Teile des Körpers einwirken soll, beeinflusst er dann auch immer unterschiedliche Kraftfäden - einen für die Hand, einen für den Bauch, einen für das Herz, jeweils einen für die unterschiedlichen Bereiche des Gehirns? Je nachdem, wie sehr man da differenziert (einen für jeden Finger und Zeh, einen für jeden Knochen, einen für jedes Molekül) können da Hunderte, Millionen oder auch nahezu unendlich viele für jedes Lebewesen zusammenkommen. Das würde es meiner Meinung nach aber auch für Drachen unmöglich machen, alle Kraftfäden zu sehen.

Ich finde es besser, wenn die Kunst des Zauberns nicht so sehr darin liegt, den richtigen Kraftfaden zu finden, sondern eher darin, wie man ihn beeinflusst. Es sollte genügen, wenn so um die 50 Kraftfäden (oder weniger) von komplexen Lebewesen ausgehen, und das sollte auch für Drachen ganz gut handhabbar sein. Und wenn man nicht die ganze Hand, sondern nur einen Finger mit einem Zauber beeinflussen will, muss man eben anders am Kraftfaden für die Hand zupfen.

Die Verbundenheit von allem mit allem stelle ich mir nicht so vor, dass von jedem der Abermilliarden von Dingen in der Welt ein Faden zu jedem anderen Ding läuft - wie sollte ein Drache so einen Wust durchschauen können? Ich denke eher, dass Fäden auch durch Objekte hindurchlaufen zu anderen Objekten. Wenn ich beispielsweise auf A einen Zauber wirken möchte, kann der Kraftfaden dafür ruhig durch B und C hindurchgehen, solange ich meine Magie darauf ausrichte, dass sie Wirkung zeigt, sobald sie, sagen wir, 100 Meter am Kraftfaden entlanggelaufen ist. Dann würden B und C nichts (oder nur wenig) mitbekommen. Damit könnten Kraftfäden theoretisch auch nahezu unendlich lang sein.

Ich sehe Kraftfäden nicht als Marionettenfäden an, bei denen jedes leichte Zupfen sofort zu einer entsprechenden Wirkung führt. Sonst müsste jede Bewegung eines Objekts sofort zu einer vergleichbaren Wirkung bei allen anderen Objekten führen, da alles mit allem verbunden ist. Meiner Meinung nach ist schon ein sehr gezieltes und geschicktes Zupfen nötig, um magische Effekte auslösen und auf bestimmte Ziele richten zu können.

Schutzzauber könnten direkt auf die Kraftfäden wirken, um andere Zauber zu blockieren, z.B. könnte eine Kraftfadenstelle in Körpernähe elastisch wie eine Feder werden, um allzu heftiges Zupfen (wie durch Zauber) aufzufangen. Oder man stabilisiert einen Kraftfaden, der sonst eher wie ein Gummiseil ist, und macht ihn so fest wie ein Stahlseil, damit Zauber nicht bei ihm möglich sind. Das schützt vielleicht nicht vor allen Formen der Magie, sollte aber zumindest bei den meisten eine stark dämpfende oder unterdrückende Wirkung haben. Drachen würden solche Schutzzauber wahrscheinlich sehen, aber auch sie wären nicht unbedingt in der Lage, sie zu umgehen.

Gegenzauber dürften im Unterschied zu Schutzzaubern bei der Wirkung ansetzen und nicht beim Zauber selbst. Wenn ich Lähmung aufheben oder magisch verursachte Wunden heilen will, sollte es reichen, die betroffenen Körperpartien zu kräftigen und zu stabilisieren.

Und dann erläutert Dranner seinen faszinierten und gebannt lauschenden Zuhörern einen Teil seiner Gedanken, und wie er unter Führung der Wache gegen die Beschuldigten vorzugehen gedenkt.

Das würde ich vielleicht noch präzisieren, wenn Janus Zuträger in der Menge hat, die eventuell von jemand anderem geschrieben werden. So doof, zu viel über den Plan zu verraten, ist Dranner sicher nicht, denn dann könnte Janus noch geeignete Gegenmaßnahmen ergreifen. Und jetzt, nachdem der Diener alles ausgeplaudert hat, wird Janus bestimmt ein Interesse daran haben, ihn verschwinden zu lassen. Hat Rechem eigentlich schon ein Zeugenschutzprogramm?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 03:48 AM

Ein Konzept der Natur, ja das denke ich auch. Und Zauber sind eingriffe.

Aber ob wir jetzt die genaue Anzahl und ansatzpunkte der Zauber bei den Fäden beschreiben müssen?
Ich denke das führt zu weit, das ganze soll ja auch nur eine Linie sein an der sich die Autoren orientieren können wenn sie Magie nutzen wollen.
Hinzu kommt ja das die meisten der Zaubernden (wir haben aktuell nur zwei Drachen in der Geschichte) die Kraftfäden nicht sehen können, also auch nur eine höchst ungefähre Vorstellung von dem zu Grunde liegenden Konzept haben.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 07:57 AM

Wer ist denn der zweite Drachen, Stone?

In dem bisherigen Konzept der Fäden ist mir noch zuviel Physik drin: demnach werden Kraftfäden z.B. durch die Schwerkraft und durch Schall beeinflusst - durch Materie aber offenbar nicht?

In meiner Vorstellungen gibt es für Kraftfäden kein oben und unten oder schwer und leicht (wie bei der Wasser/Luft-Trennung). Sie verhalten sich wie im schwerelosen Raum - vielleicht stellen sie sogar eine eigenständige, nicht-geometrische Dimension dar, die aber mit den üblichen Dimensionen verbunden ist. Wobei ich hier den Begriff "Dimension" nicht im Sinne von phasenverschobener anderer Welt, sondern eher im mathematischen x-y-z-Sinn verstehe. Mathematikern bereitet es ja keine Schwierigkeiten, eine vierte Achse zu definieren, die senkrecht auf x-y-z steht. Sehen wir diese vierte Achse als die Zeit, dann stellen die Kraftfäden noch eine weitere Achse dar, die senkrecht zu allen anderen ist.

Wie auch immer: ich würde es bevorzugen, Kraftfäden unabhängig von Massen, Dichten und anderen sehr materiebezogenen Einteilungen zu machen. Nichtsdestotrotz kann es auch bei Kraftfäden eine Art "Thermodynamik" geben: Wasser läuft den Berg leichter hinab als hinauf. Will man es hinauflaufen lassen, ist die Manipulation gleich mehrerer Fäden nötig, oder, besser, man muss den Energiefluss innerhalb eines Fadens umkehren. (Das würde bedeuten, dass die kraftfäden der Grund für die Wirkung der Schwerkraft sind: Dinge fallen nach unten, weil die Energie der Fäden in diese Richtung fliesst!)
Es könnte Fäden geben, die eine solche Umkehr nicht zulassen bzw. bei denen eine Umkehr enorm schwierig ist: Der Verlauf der Zeit etwa, die ihrerseits auch einen eigenen "Faden" hat.

Was Drachen betrifft: Ich bin der Meinung, dass Drachen die Einzigen sind, die überhaupt das grundlegende "konzept" der Fäden sehen oder begreifen. Sie sind dadurch in der Lage, die Magie oder deren Wirkungsweise grundlegend zu verstehen, obwohl sie sie eher intuitiv nutzen. Bei Lus Prüfung hat der Silberdrache gesagt, die Drachen seien ein Teil der Magie, während alle anderen durch die Fäden verbunden sind. Das wirft zwei Fragen auf (die teilweise das oben geschriebene verwerfen):

Sind die kraftfäden etwa doch nur eine Art magisches Netz udn kein unmittelbarer Bestandteil der Natur? Dafür würde auch sprechen, dass es im Tempel einen magiefreien raum gab gab es darin Kraftfäden? Wenn die Kraftfäden die natur selbst darstellen, dann wäre in einer solchen Zone kein Leben, ja keinerlei Existenz möglich. Sie wäre dann ein "nichtraum", in dem es keine Zeit gibt. Also Kraftfäden doch nur als reine Magie?

Kein andere zauberkundiger ist in der Lage, die Fäden zu sehen, obgleich sie manipuliert werden können. Nun, ich vermag auch einen Computer zu benutzen, ohne im Detail wissen zu müssen, wie es funktioniert. Man kann einen Lichtschalter erfolgreich betätigen, ohne auch nur irgendeine Ahnung von den Gesetzten des "Stromflusses" zu wissen oder jemals von einem Elektron oder Ladungen gehört zu haben. Man kann eine Kerze entzünden, ohne die chemischen Reaktionen, die dort ablaufen, zu kennen. Und das allumfassende: Man kann *leben* ohne auch nur einen blassen Schimmer zu haben, wie das überhaupt funktioniert!

Magier, Elfen, Zwergengeoden, vermutlich auch Priester: Sie alle sind solche Anwender. Die "magischen Lichtschalter" sind natürlich dem gewöhnlichen Lebenwesen verborgen, und nur Zauberkundige sind in der Lage, diese "Schalter" zu finden. Aber letzlich tun sie mit ihrer "Magie" nichts anderes, als diese Schalter zu betätigen.

Drachen dagegen sind auf Schalter nicht angewiesen. Sie haben das konzept des Ladungsflusses (Achtung! Das ist eine Art Metapher!) verstanden und sehen sozusagen die Leitungen, die zu den Schaltern führen. Und sie können diese manipulieren, vergleichbar mit umklemmen, Kurzschlüssen usw.

Aber: Müssen Drachen notwendigerweise jedes Detail kennen? Sie wisen, dass alles auf Kraftfäden beruht. Aber kennen sie wirklich alle Kraftfäden? Sie sehen Magie zwar weniger als reiner Anwender, sondern mehr phänomenologisch, erkennen sozusagen das Elektron als Grundlage des Stromflusses - aber müssen sie deswegen auch jede Gesetzmäßigkeit kennen, denehn ELektronen sonst nocht unterworfen sind? Müssen sie den Atombau bis ins kleinest Elemtentarteilchen kennen? Oder anders ausgedrückt: Sie kennen alle Details, die es um den elektrischen Stromfluss herum gibt, aber die Fäden, die hinter dem Entzünden einer Flamme stehen, beliben ihnen verborgen (bei Drachen ein wohl gerade unpassendes Beispiel - oder gerade passend, weil sie nur reiner Feueranwender sind? )

Demnach würden auch drachen "nur" einen teil der Kraftfäden wahrnehmen, was ihre macht etwas einschränkt und vor allem: ihnen ihre Allwissenheit nimmt! Sie wären anderen magiekundigen immer noch hoch überlegen, wie etwa ein Eletrotechniker einem simplen "Lichschalteranwender", da sie sozusagen an der basis ansetzen können. Aber es gibt selbst für Drachen Fäden, die sie nicht wahrnehmen und daher auch nicht beeinflussen können (wohingegen zauberkundige durchaus auch für diese Fäden die "Schalter" finden könnten!).

Immerhin sind Drachen nicht allmächtig - und ich für meinen Teil möchte nichtmal den Göttern zubilligen, dass sie *alle* Fäden sehen können. Denn schliesslich würde wohl jede Regel, jede gesetzmäßigkeit sich irgendwo in einem Faden wiederfinden - und nichtmal das Chaos hätte Bestand, wenn diese zu finden und zu manipulieren wären! Nicht, dass mir das nicht gefallen würde , aber auf eine gewisse Stetigkeit sollten wir doch bauen können, nicht wahr?

Hm, ich gebe zu, dass diese text etwas chaotisch ist. SO ist das eben, wenn man seine Gedanken aufschreibt, während sie noch im Wandel begriffen sind...
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 08:14 AM

Ach ja, die zweite Frage: Der Silberdrachen fliegt in Lus Prüfung durch die Fäden mitten hindurch, ohne das auch nur einer ins Zittern kommt. Er erklärt das damit, dass die Drachen Teil der Fäden sind, sozusagen aus dem gleichen "Stoff" wie die Fäden bestehen - und redet dabei von Magie. Das aber würde dem Konzept der "Fäden sind die natur, und Zauberei ist nur ein eingriff" ebenfalls widersprechen, finde ich.

MMn stellen die Kraftfäden in der tat ein besonderes Netz dar, dass zwar mit der Natur eng verbunden ist und ohne diese nicht existieren kann. Über diese Fäden lassen sich gewisse Manipulationen an der Natur vornehmen, bzw. besser ausgedrückt: man kann die Richtung, in der sich "die Natur" bewegt, beeinflussen.
Aber die Natur selbst hat ihr eigenes Netz, dass *unabhängig* - und das halte ich für wichtig! - von dem Netz der Kraftfäden existieren *kann*!
Die pure Existenz, sprich die Wirklichkeit, bruacht keine Kraftfäden, um zu existieren und sich zu "bewegen" (das nennt man, glaube ich, "entwickeln"). Die kraftfäden dagegen benötigen zwingend eine Existenz. Möglicherweise sind sie nur eine Art "Nebenprodukt", Wurmfortsatz der Realität?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 09:58 AM

@ stone ...oder eher in einem Post der die jetzt schon vorhandenen Bösewichter erklären lässt das sie infos bekommen haben?
Eher so, dachte ich - nicht dringend, aber es erleichtert die Anknüpfung späterer Ereignisse.


Magie - ich könnte jetzt im Gegensatz zu Buad sagen, mir ist zu wenig Physik drin .

Nur zum Verständnis - wir müssen nicht alles erklären können oder in der Geschichte deutlich machen - aber eine 'konkrete' Vorstellung hilft beim Schreiben (mir jedenfalls).

Ich denke wir können uns einigen, dass Magie selbst nicht materiell ist, auch wenn das Wort 'Kraftfaden' etwas derartiges suggeriert.

Für mich ist Magie = Energie, innerhalb dieser gibt es Kraftlinien und -felder; hier ist Buads Beispiel vielleicht ganz passend - für Drachen, als Wesen voller magischer Energie, sind die Kraftlinien tatsächlich wie 'Fäden', während die Anderen zum Erkennen und zur Manipulation nur indirekten Zugang haben (So wie wir ein Magnetfeld spüren, messen und beeinflussen, aber nicht direkt sehen können).

Diese Energie ist omnipräsent, aber nicht homogen (wir lassen mal ihre Quelle(n) außen vor). Sie kann mit einem gewissen Aufwand abgeschirmt werden (à la Faraday'scher Käfig, siehe Tempel), und die Kraftfelder und -linien können mit unterschiedlichen Mitteln verstärkt, geschwächt und gerichtet werden. Das 'Einschließen' in Artefakte wäre in gewisser Weise 'potentielle Energie'. Distanz ist ein Faktor, aber weniger im Hinblick auf Energiestärke, -dichte, -verteilung an sich, als aufgrund der Einflußmöglichkeiten, -werkzeuge.

Magie als energetisches Phänomen zwischen globalen Magnetfeld und universalen Gravitationsbeziehungen. Macht das Sinn für euch?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 11:20 AM

Hola !

Ich habe mir ein Konzept für diese "Kraft-Fäden" ausgedacht, das - so denke ich - alles ziemlich gut abdeckt :

Diese "Kraft-Fäden" durchziehen das gesamte Universum. Sie verbinden alles und jeden. Sie sind allerdings nicht so vorzustellen, wie ein Faden Nähgarn, sondern in meiner Theorie eher wie ein Stück Gartenschlauch :

Die "Kraftfäden" transportieren eine Form von "Energie", egal, ob nun Lebensenergie oder magische Energie - ähnlich Einsteins Formel der Umwandlungsmöglichkeit von Materie in Energie könnte vielleicht beides sogar prinzipiell das Gleiche sein ! - von einem Ort zum nächsten, von einem Objekt zum nächsten.

Stell dir einen Gartenschlauch vor, der Wasser transportiert. Der "Kraftfaden" ist der Gartenschlauch, das Wasser die Energie.

Nun kommt der große Unterschied : Im Gegensatz zum Gartenschlauch sind diese Kraftfäden *durchlässig*, wie eine Membran. Man nehme zwei Gefäße, fülle das eine mit destilliertem Wasser und das andere mit Salzlösung oder Zuckerlösung, und verbinde beide durch eine semipermeable Membran. Es wird ein Diffusionsprozeß stattfinden, um den Gehalt an Zucker (oder Salz) in beiden Gefäßen anzugleichen.

So etwas passiert mit den Kraftfäden normalerweise nicht. Ich bin mir noch nicht einmal sicher, ob diese Fäden tatsächlich eine Art "Membran" benötigen. Sinnvoller und logischer erscheint es mir, wenn ich annehme, diese Kraftfäden sind wie Gartenschläuche : sie halten sich von selbst. Eine Diffussion det "Energie" nach Außen hin ist - im Normalfall - unmöglich.

Diese Kraftfäden transportieren also "Energie". Und sie können - zum Beispiel von Dämonen - zerrissen und neu verbunden werden. Dabei läuft sozusagen etwas Energie aus, aber das kümmert die Dämonen nicht. Die neuen Verbindungen verbinden sich automatisch, so, als seien alle Teilstücke von Gartenschlauch an den Enden normiert, sodaß ich jedes Stück Gartenschlauch an ein anderes anschließen kann, ohne mir Gedanken machen zu müssen, ob der Anschluß nun paßt, oder nicht.

Dieses "auslaufen von Energie" könnte als Diffussion dann geschehen, wenn ein Magier versucht, diese Kraftfäden zu manipulieren. Das könnte zu den erwähnten "Interferenzen" und seltsamen Nebenwirkungen führen. Ich denke, das macht Sinn. Die bei der Manipulation frei gewordene "Energie" sucht sich einen Weg zurück ins System - wie, ist ihr egal, und es kann auch keiner beeinflussen.

Diese Kraftfäden sind durchlässig - deswegen kann Lu ja auch hindurch. Sie sind aber auch wahrnehmbbar und manipulierbar, und von diesem Standpunkt aus müssen sie eine gewisee "Festigkeit" besitzen.

Eine leichte Abwandlung davon wäre, sich die "Kraftfäden" vorzustellen wie ein Strom in einem Ozean. Der Strom ist - gemessen am umliegenden Wasser - relativ beständig, und in einer gewissen Weise "fest". Er ströömt. Und doch kann man hindurch.

Ich denke, dieses Modell funktioniert sogar noch besser : Stellen wir uns eine Welt vor, die von einer Art "Energie" erfüllt ist, wie ein Ozean, und daß es darin "Meeresströmungen" gibt, die alle Objekte irgrendwie miteinander verbinden. Interferenzen könnte es dann durch Wirbel und so geben.

De dämonische Welt könnte sozusagen Land sein, in dem das Wasser in Bächen und Flüssen fließt. Nur so als Beispiel. Die Energie ist immernoch da, aber rar, und muß mit Gewalt beeinflußt werden (bauen des Dortmund-Ems-Kanals zum Beispiel).


Nach reiflicher Überlegung plädiere ich für dieses "Ozean-Modell" mit den intensiven Wasserströmungen, die wie "Fäden" aussehen. Das Wasser - die Energie" drum herum ist so "normal" für magische Lebewesen (wie z.B. Drachen), daß sie sie genausowenig wahrnehmenm wie wir, die wir und ständig durch Luft bewegen, ohne es zu merken. Oder ein Fisch, der im Wasset schwimmt.

Bemerkungen dazu ?

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 11:25 AM

In Antwort auf:

Ach ja, die zweite Frage: Der Silberdrachen fliegt in Lus Prüfung durch die Fäden mitten hindurch, ohne das auch nur einer ins Zittern kommt. Er erklärt das damit, dass die Drachen Teil der Fäden sind, sozusagen aus dem gleichen "Stoff" wie die Fäden bestehen - und redet dabei von Magie. Das aber würde dem Konzept der "Fäden sind die natur, und Zauberei ist nur ein eingriff" ebenfalls widersprechen, finde ich.




Das würde ganz gut in mein Konzept passen : Alle und alles ist von jener "Energie" "durchtränkt", aber die wenigsten nehmen es wahr. Nur die Drachen, die sind sich dessen gewahr, und ... ja, in gewisser Weise sind sie "aus dem Stoff, aus dem Träume gemacht werden". (Wobei ich jetzt mit diesem Wortspiel fragen könnte : Was ist "Realität" : Was ist "Traum" ? Beides Nebenprodukte der Inteferenzen jener "Energie" ?)

In Antwort auf:

Die pure Existenz, sprich die Wirklichkeit, bruacht keine Kraftfäden, um zu existieren und sich zu "bewegen" (das nennt man, glaube ich, "entwickeln"). Die kraftfäden dagegen benötigen zwingend eine Existenz. Möglicherweise sind sie nur eine Art "Nebenprodukt", Wurmfortsatz der Realität?





Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 12:24 PM

Was wenn die Kraftfäden in Wirklichkeit eine Art Strahlung sind? Drachen können diese als "Licht"-Fäden sehen, andere Lebewesen nicht. Man könnte durch sie hindurchlaufen und trotzdem wäre sie überall vorhanden und verbindet quasi die einzelnen Dinge. Diese Stahlung müsste nicht Lebensnotwendig sein, könnte aber durchaus einen positiven Einfluss auf alles Lebendige haben (wie Sonnenlicht z. B.). Diese Strahlung könnte man abblocken oder umleiten, verstärken oder abschwächen. Drachen alleine aufgrund ihrer besonderen Physis, Menschen, Elfen und andere Lebewesen z. B. durch Hilfsmittel geistiger und materieller Art. Auch könnten verschiedene Materialien von Natur aus diese Strahlung verstärken, abblocken oder sogar speichern. Ein Raum der z. B. aus einem bestimmten Material besteht, könnte dann tatsächlich völlig frei von Kraftfäden sein (Tempel). Ein Gegenstand, gefertigt aus bestimmten Materialien, könnte dann eine enorme Menge Energie speichern und diese bei bestimmten Impulsen freisetzen (Amulette, magische Gegenstände etc.).
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 12:31 PM

Klingt interessant.

Dann wäre diese "Strahlung" auch überall präsent, und in bestimmnten Fällen als "Energiebündel" zu "sehen" (nur von Drachen bis jetzt) ?

Klingt hochinteressant, finde ich.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 12:49 PM

Es könnte sogar so sein, das diese Strahlung mehr oder minder stark von fast allen Gegenständen und Lebewesen abgegeben wird und gleichzeitig wieder von der abgegebenen Stahlung der Umgebung was aufgenommen wird (Erschöpfung nach magischen Anwendungen, es dauert halt bei verschiedenen Lebewesen unterschiedlich lange, bis wieder genügend Strahlung aufgenommen wird. Drachen könnten die Energie, falls vorhanden vielleicht sofort wieder auffüllen.). Magie wäre dann z. B. eine gezielte Bündelung und Abgabe dieser Strahlung oder auch eine Umleitung, Abblockung oder gewaltätiger Entzug von dieser. Das hat dann Auswirkungen (eine Art "Verstrahlung" vielleicht). Das natürliche Energiefeld um eine Person oder einen Gegenstand wird also verändert. Beschränkt ist dann jede Magie auf die Menge an Strahlung, die überhaupt zur Verfügung steht. Bestimmte Orte, z. B. Gebirge die überwiegend aus einem kaum strahlenden Gestein bestehen, könnten dann Zaubern fast unmöglich machen. Auch für Drachen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 01:13 PM

Das wiederum könnte die "Mächtigkeit" von Magie wieder etwas einschränken.

Die "Blockierung" von Magie durch Gesteine habe ich bei den Katzenmenschen angedeutet; Drachen mögen vielleicht eine Möglichkeit haben, sie etwas zu "umgehen".


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 01:24 PM

Oder sie haben von Natur aus eine enorm hohe Strahlendosis intus. Katzenmenschen könnten dagegen eine sehr geringe Dosis haben und ihre Kraft eher aus der Umgebung abziehen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 01:38 PM

Auch eine Erklärungsmöglichkeit.

Die "Fäden" stelle ich mir dann als eine Art "Brücke" vor ... mir fällt dazu das Wort "Lichtquanten" ein n...

Und - besteht ein Fisch, der im Wasser schwimmt, nicht auch zu 80 % aus Wasser ?

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 02:08 PM

Alrik, wir leben bevorzugt auf dem Trockenen und bestehen ebenfalls zu über 80% aus Wasser!

Ansonsten bin ich weder von dem Strahlungs- noch von dem Gartenschlauchkonzept wirklich überzeugt, obwohl beide Sichtweisen interessante Ansätze enthalten...
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 02:15 PM

Irgendwie bezweifel ich, das wir jemanls eine "Erklärung" finden, die wirklich zufriedenstellend ist. Hauptsache ist doch, es funktioniert. Und vielleicht gibt es ja gar keine Kraftfäden und Drachen haben schlicht und einfach einen Sehschaden.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 05:17 PM

Am ende muss es funktionieren, genau.
Es geht hier jetzt wirklich nicht darum das Konzept der Kraftfäden bis ins letzte Detail festzulegen.
Sondern nur einen roten Faden zu besitzen an dem man sich entlanghangeln kann wenn man magische effekte beschreiben will, oder solch komplexe Dinge plant wie damals das Siegel. Oder auch nur das halt mit Magie vieles, aber eben nicht alles möglich ist.
Ich denke das wenn wir die überlegungen damals angestellt hätten, dann wäre einiges anders geschrieben worden.
Was aber nicht heissen soll das es besser geschrieben worden wäre sondern einfach nur anders. Deshalb sollten wir uns da einfach etwas freiraum gönnen. So das wir dennoch die Geschichte so schreiben können wie wir es uns vorstellen ohne uns vom theoretischen zu sehr einschränken zu lassen.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 22/03/06 05:56 PM

Ich finde, wir können auch alle Erklärungen nebeneinander bestehen lassen. Glances Magnetfeldlinien-Vergleich gefällt mir als Sichtweise der Menschen recht gut: So, wie man Eisenspäne um einen Magneten verteilt und auf die Tischplatte klopft, damit sie sich entlang der Magnetfeldlinien anordnen und diese "sichtbar" machen, könnten menschliche Magier ihre Methoden besitzen, um Kraftfäden indirekt wahrzunehmen. Aber auch die Ansätze mit Gartenschlauch, Ozean oder Strahlung könnten Versuche verschiedener magischer Schulen sein, das Phänomen der Kraftfäden zu erklären.

In der Physik gibt es durchaus Bereiche, in denen verschiedene Modelle nebeneinander bestehen. Strahlung zum Beispiel besitzt Eigenschaften von Wellen und Teilchen - mit beiden Modellen kann man Teilaspekte erklären, aber eine umfassende Erklärung liefert keines von beiden. Genauso könnten die angesprochenen Vergleiche Teilaspekte der Magie erklären (gerade die, auf denen sich die betreffende Schule auskennt), insgesamt jedoch unzureichend sein: Die Magie ist zu komplex, um vollständig erfasst und begriffen zu werden. Drachen haben insofern einen Vorteil, als sie die Kraftfäden direkt wahrnehmen, aber auch dieses intuitive Erkennen magischer Gegebenheiten erlaubt es ihnen nicht, jeden Aspekt der Magie zu begreifen.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 08:51 AM

So <Stirn abwisch>

- die Tochter ist verheiratet;
- das Finanzjahr zu Ende gebracht;
- die Strategiepapiere für das nächste Jahr sind geschrieben;
- ...

eigentlich sollt' ich wieder Zeit haben

Na gut - an wem hängt's? Oh, an mir!?
Wie? - Stone wird grob? Was soll das denn?

Es wird mir langsam zuviel mit den Tilúvemaegsil-Effekten, ich wollte ursprünglich nichts Anderes als einen Schutz vor Dakins Zauber!
Also bitte, nicht noch einen draufsetzen, es langt! Wenn es so weitergeht, wandelt Dranner demnächst über das Hafenwasser


Wie soll's jetzt eigentlich weitergehen?

Wir haben da nämlich ein paar ungeordnete Verhältnisse - eigentlich sollte sich die Kerntruppe beraten (wollen) über die Ergebnisse von Lurekars und Glances Expedition in die Tiefen der Akademie (und genaugenommen ja auch noch über das Gespräch mit Tork Emada) - andererseits müssten wir noch zwei bis drei Figuren integrieren.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 11:43 AM

Meiner Meinung nach sollte die Menge jetzt abziehen, damit die Gruppe wieder richtig handlungsfähig wird. Falls niemand was dagegen hat, kann ich das heute Abend schreiben. Ich kann allerdings schon ankündigen, dass ich in der Woche von nächstem Freitag bis Ostern nicht da sein werde. Für diese Zeit werde ich noch jemanden bitten, sich wenn nötig um Lurekar zu kümmern.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 12:14 PM

Ich will eigentlich nicht Stones Frage an Glance mit einem Priesterpost zur Seite wischen bzw. die Handlung unterbrechen.

Glance, hast Du demnächst vor, mit Deinem Char auf Stone einzugehen, oder soll ich rücksichtslos dazwischenposten und die Handlung ein paar hundert Meilen verlagern?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 12:16 PM

Reaktion muß schon sein - gib' mir 'nen Moment - Ich mache!
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 01:31 PM

Mir wäre es am liebsten, diejenigen, die im Wasser waren, könnten sich etwas waschen oder baden. Die Brühe müffelt ja schon ...

Hatte Glance da nicht einen "Trocknungs"-Zauber ? Aber das wäre nichts, denn der Dreck blieb ja noch in der Kleidung ...


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 01:35 PM

na ja - den Dreck könnte man ja dann ausklopfen
(sei froh, dass Glance im Moment 'mana-trocken' ist )
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 02:50 PM

Ja, klar. Dann verteilt sich der ganze Dreck wie eine riesige, alles einhüllende Staubwolke an Deck.

Und alles ist wie vorher.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 04:04 PM

hmm, glance ich habe da ein problem Mit deinem post.


stones reaktion auf den zauber sollte offensichtlich sein.
dranners stimme klingt wie donnerhall und zieht alles in seinen bann. nur die elfen nicht?

ob du den effekt nun wolltest oder nicht - er ist (mittlerweile nicht mehr editierbar) vorhanden.
darum bin ich mit stone (der nicht wissen kann das glance einen solchen zauber nicht wirken wollte) darauf eingegangen.

selbst wenn die elfen immun sein sollten, die auswirkungen sollten ihnen auffallen, so das stones taumeln nicht mit verrücktheit erklärt werden muss.
ausserdem habe ich ja schon geschrieben das die elfen durchaus betroffen sind
was 9ch aber editieren kann


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 04:47 PM

nun ja - ich habe für mich beschlossen, dass Glance nicht in dem Maße betroffen ist, wie du geschildert hast. Und Earendur? Nun, er mag oder mag nicht 'betroffen' sein - aber:

- Beide haben sich auf das Geschehen am Kai konzentriert, also haben beide nicht beobachtet was hinter ihnen mit den Anderen und der Besatzung geschah;
- für Beide kommt Stones Rempler überraschend, denn den Beiden ist ja klar, dass nichts 'Bösartiges' geschieht;
- Beide sehen einen Stone, der 'aggressiv' auf Glance zugeht, und sich die Ohren zuhält - das Bild konnt' ich einfach nicht ignorieren!

In der ersten Überraschung erscheint mir das nicht so offensichtlich. Außerdem taumelt Glance nicht Stone. Ich bin mir nicht ganz sicher, welches Bild du von Stone vor Augen hast - meines war nicht ein taumelnder Stone, sondern ein Stone, der sich die Ohren zuhält und Glance mit Absicht anrempelt, und zwar feste (Danke, dass du nicht getreten hast!). Eine ohne Zweifel aggressive Handlung, gepaart mit einem Vorwurf ("Was habt ihr getan?"). Insofern beisst sich mMn die Reaktion der Beiden nicht mit dem was du für die Anderen geschrieben hast - obwohl ich deine Schilderung insgesamt für etwas stärker als angemessen, respektive aus dem Vorherigen nachvollziehbar, halte. (So gesehen wäre mir eine Einschränkung von 'alle Elfen' auf 'einige...' lieb).

Letztendlich - Wir sind befangen - was sagen die Anderen?

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 05:35 PM

Ich finde es so gut.

Habe aber ein anderes Problem, ich warte auf eine Antwort von Rei. Bis dahin bin ich entweder handlungsunfähig oder werde Rei's Reaktion selbst schreiben.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 05:48 PM

Also von mir aus können wir es dann auch so lassen

Zumindest ist Stone nicht der einzig Verrückte

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 05:49 PM

Nun eigentlich passt das sogar sehr gut. Glance hat schon auf Chumanas Bitte um Hilfe mehr als abwesend reagiert. Es scheint mir logisch, das er auch jetzt wieder so sehr mit seinen eigenen Gedanken und Beobachtungen beschäftigt ist, das er die nähere Umgebung und einen Teil der Auswirkungen seines Zaubers nicht wahrnimmt. Und wenn ich auf einmal angerempelt werde und derjenige hällt sich auch noch die Ohren zu, nun ja, auch mir drängt sich da ein ziemlich ulkiges Bild auf. Und da der Kapitän ebenso abgelenkt ist, kann ich mir sehr gut vorstellen, das er da auf komische Gedanken kommt. Vor allem, da er die Gruppe noch nicht sehr gut kennt.

Stone dagegen hat sich sehr auf die näheren Umgebungen konzentriert und ist warscheinlich schon von den vorausgegangenen Ereignissen und Gesprächen emotional sehr aufgewühlt. Da passt eine solch impulsive Handlungsweise. Vor allem, da er nicht alles von den Vorgängen am Hafen mitbekommen hat, da er ja in das Gespräch mit dem Wachmann und Lu verwickelt war.

Außerdem haben wirklich nicht alle die Auswirkungen des Zaubers mitbekommen. Chumana z. B. hat davon nichts mitbekommen. War zu sehr damit beschäftigt, sich ihre eigenen Gedanken über die merkwürdigen Kreaturen um sie herum zu machen.
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 06:25 PM

Bigclaw, waru wollte ich denn im Moment reagieren? du gehst doch mit mir in der Hand doch nur zur Treppe
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 09:30 PM

Rei, wenn Du antworten würdest, könnte ich Dich absetzen, wieder zurückgehen, das Geschehen rundum verfolgen, dementsprechend reagieren und auch posten.
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 09:41 PM

Wie du willst mich absetzen? Das fände ich aber gar net nett.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 09:46 PM

Du kannst ja antworten, dass Du lieber bei mir bleiben willst. Dann finde ich schon eine Möglichkeit, Dich bei mir zu verstecken. Aber eine Antwort hätte ich gerne.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/04/06 10:40 PM

Gut - also bleibt's.

Aber: ...Sofort dringt die Stimme des Feldwebels in seinen Verstand,...
Ich hatte geschrieben, dass die Wirkung des Artefaktes aufhörte, in dem Moment als Stone Glance anrempelte - ?

Ich müsste also logischerweise auf dein "Seht doch selbst!" mit Unverständnis antworten - ?

Und der Drang vom Schiff zu rennen um zu helfen?
Das ergibt sich nicht zwingend aus deinem vorigen Post, und die aktuelle Situation erfordert es auch nicht - weder für Stone, noch weniger für eine militärisch disziplinierte Besatzung*. Die, für mich, logische Antwort auf deinen Post würde mir storytechnisch weniger gefallen.

(* und jetzt bitte nicht noch eine nachhaltige Wirkung diskutieren, nur damit es passt - das ist weder notwendig für die Logik in der Geschichte, noch etwas das ich dem Tilúvemaegsil zuschreiben möchte. Die Frage wäre eher ob Buad oder Lurker den abrupten Abruch der Wirkung bei Dranner verwenden möchten.)
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 04/04/06 02:04 AM

So, der größte Teil der Menge ist weg. Ich habe noch nicht alle verschwinden lassen, um Stone (und allen anderen) nicht die Möglichkeit zum Eingreifen zu nehmen. Die Rädelsführer und Fanatiker könnten jetzt entweder ebenfalls abziehen (aus Frust) oder verhaftet werden. Warum ein paar Elfen sich in Bewegung setzen, um den Feldwebel zu unterstützen, verstehe ich allerdings auch nicht ganz. Was wollen sie denn ausrichten, wo sich gerade niemand aggressiv verhält und alle Dranner zuhören? Und Earendur hat ja ausdrücklich Befehl gegeben, dass niemand das Schiff verlässt ....

Ein abruptes Nachlassen der Zauberwirkung bei Dranner finde ich nicht so gut, weil sie auf einer unkontrollierten Verquickung verschiedener Magien beruht - wenn Glance die Wirkung jetzt quasi beenden könnte, indem seine Konzentration nachlässt, wäre das ein Ausmaß von Kontrolle über die Wirkung, das er meiner Meinung nach nicht (mehr) haben sollte. Buad hat im Readme geschrieben: seine Erscheinung hält nicht lange an. Ein paar Augenblicke, und er wird wieder normal reden. Nachdem Dranner der Menge offenbar schon so einiges erklärt hat und Stone die Wirkung trotzdem noch bemerkt, fände ich ein allmähliches, fast unmerkliches Verblassen der Aura und ein langsames Nachlassen der Donnerstimme besser (so im Laufe einiger Minuten). Ich habe es jedoch vermieden, in meinem Post genauer darauf einzugehen.

die Handlung ein paar hundert Meilen verlagern

Die Entfernung zwischen Rechem und der Bucht auf Andúneth ist gemäß der Karte sogar etwas geringer als die zwischen Rechem und Groß Furtheim. Die Karte hat keinen Maßstab, aber die Gruppe hat für die noch weitere Strecke vom Tempel nach Rechem acht oder zehn Tage gebraucht. Wenn man annimmt, dass sie auf dem unwegsamen Gelände 20-30 km pro Tag zurückgelegt hat (was meiner Meinung nach schon viel ist), kommt man auf eine Entfernung von maximal 300 km. Selbst bei dieser recht großzügigen Abschätzung dürfte Andúneth nicht viel weiter als 150 km von Rechem entfernt sein. Eigentlich hatte ich aber angenommen, dass Rechem höchstens etwa 75 km von seiner Nachbarstadt Groß Furtheim entfernt liegt, und dann sollten es nach Andúneth so etwa 60 km sein. Bei einer Entfernung von ein paar hundert Meilen à 1,6 km wären auch Rechem und Groß Furtheim Hunderte von Kilometern voneinander entfernt, und dann sollte es mehrere (auch größere) Städte dazwischen geben. Es sei denn, OTRA-Meilen sind deutlich kürzer als 1 km.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 04/04/06 05:06 AM

Das mit dem abrupten beenden des Zaubers sehe ich wie Lurekar, und warum sollte so ein unkontrollierter Zauber nicht auch auswirkungen haben auf alle Personen im Umfeld haben?

Viele der Figuren der Geschichte haben mit Magie zu tun oder werden geschützt. So wie Alrik z.B. durch sein Amulett.
Da Magieanwender meist resistenter gegen Magie sind macht es also sinn das gerade Stone (eigentlich der einzige der keine Magie anwendet und auch über keinen Schutz verfügt) von dem Zauber stärker beeinflusst wird.

Und auch bei den Elfen wird nicht jeder gleich stark im Magiegebrauch sein, genauso wenig wie jeder in der Rangordnung gleich steht. Warum sollte es sonst einen Kapitän geben? Oder Elfen die aus adeligen Häusern kommen so wie Glance und Big Claw?

Von daher passt auch der einwand das die Elfen besatzung millitärisch diszipliniert ist nicht. Ein Zauber schert sich nicht um so etwas, entweder jemand ist beeinflussbar oder er ist es nicht. Das Elfen grundsätzlich eine grössere Nähe zur Magie haben mag ja sein, und auch das sie deswegen besser geschützt sind.
Aber dies kann nicht für alle Elfen gelten, und schon gar nicht in gleichem Mass für alle Elfen.
Wenn wir mit solcherart unkontrollierter Magie schon versuchen die Geschichte in die Richtung zu lenken die uns so vorschwebt, dann sollten wir aber auch negative effekte einbauen.
Denn schlieslich muss für alles bezahlt werden und ich sehe da auch kein großes Problem.
Es sollte reichen das der Kapitän seine Männer einfach zur Ordnung ruft, schlieslich sind sie nicht verzaubert sondern einfach nur beeinflusst. So ein Befehlsruf würde auch Stone sicherlich daran erinnern das er gar nicht von Bord will. Und da der Zauber dann mitlerweile abgeklungen wäre, wäre damit dann das auch abgeschlossen.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 04/04/06 06:27 AM

In Antwort auf:

Die Entfernung zwischen Rechem und der Bucht auf Andúneth ist gemäß der Karte sogar etwas geringer als die zwischen Rechem und Groß Furtheim.




Ich würde hier die Karte nicht als bindend ansehen. Eher eine absichtliche Verdrehung des Maßstabes, ein trick, um auf einer Karte mehr darzustellen als möglich ist - der Übersicht wegen.
Als der reisende und der Priester zu der Insel aufbrehcne, gejht der Priester davon aus, dass die Reise mindestens zwei oder drei Wochen dauern wird, davon mindestens eine ganze Woche zu Schiff. Eine der Küste unmittelbar vorgelagerte Insel würde den Mythos von Anduneth zerstören, denn bei einer solchen Nähe wäre Anduneth niemals eine Insel der Elfen - sie wäre schon längst von allerhand anderen "leuten" (Fischer, Piraten, Banditen, Siedler blablabla...) besiedelt worden, da diese Entfernung locker zu überwinden ist - schon ein harter Winter, und es sind nicht mehr als zwei stramme Tagesmärsche, zu Pferd sogar deutlich weniger.

Ich wäre dafür, dass die Insel nicht wie auf der karte tatsächlich weit, weit draußen im Meer liegt und nur von hochseetüchtigen Schiffen zu erreichen ist - und das auch nur durch sehr fähige Kapitäne/Seefahrer. Anduneth und die Lage sind zwar bekannt, aber sie galt bisher als recht isoliert - und dafür gibt es mMn keinen besseren Grund als eine entsprechende Lage.

Oder wie sehr ihr das?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 04/04/06 08:34 AM

Nun gut - grundsätzlich sei gesagt, dass ich mit den unkontrollierten Überlagerungseffekten nicht wirklich glücklich bin. Insoweit es vom Tilúvemaegsil ausgehende Kräfte sind, würde ich mir in Zukunft eine Rücksprache wünschen - das Teil ist so schon schwer genug zu entwickeln.


Ich wäre dafür, dass die Insel nicht wie auf der karte tatsächlich weit, weit draußen im Meer liegt und nur von hochseetüchtigen Schiffen zu erreichen ist - und das auch nur durch sehr fähige Kapitäne/Seefahrer. Anduneth und die Lage sind zwar bekannt, aber sie galt bisher als recht isoliert - und dafür gibt es mMn keinen besseren Grund als eine entsprechende Lage.

Grundsätzlich stellen sich da für mich 2 Fragen für die OTRA-Welt
- wie entwickelt ist die Hochsee-Schifffahrt {<- das sieht blöde aus!^^} auf dem Kontinent? Es wäre zum Beispiel durchaus denkbar, dass der Handel sich weitestgehend auf den Küstenbereich beschränkt - an der Ostküste zumindest ( , eh Lurker);
- Was ist 'Der Thaugon'? Bisher nicht näher definiert, kann eine einfache Bezeichnung der Meerenge sein (langweilig); eine gewaltige Strömung (gut denkbar, und hat den Charme einer nicht offensichtlich wirkenden Kraft, die Schiffe vom direkten Kurs nach Andúneth abbringt); ein ständiges Wetterphänomen (hat nicht Traveller den Thaugon mal 'sturmumtost' genannt? Wäre übrigens auch in Verbindung mit Strömung denkbar, siehe Kap Horn).

Also, ich bin für 'Andúneth ist nicht ohne Weiteres erreichbar', wobei der Grund dafür nicht (nur) in großer Entfernung vom Festland sein muß. Im Gegenteil hätte etwas räumliche Nähe, aber schwere Zugänglichkeit, durchaus etwas mystisches, mMn. (Da wären auch noch - Die Nebel von Andúneth? )
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 04/04/06 02:10 PM

Andúneth kann gerne viel weiter entfernt liegen als auf der Karte dargestellt, aber ich finde wie Glance, dass es interessanter sein könnte, wenn die Insel durch andere Hindernisse schwer erreichbar ist, ob das nun Stürme, Untiefen, Klippen, Strömungen, Nebel oder Meeresungeheuer sind. Erfahrene Kapitäne kennen vielleicht eine schiffbare, aber gewundene und daher viel längere Route als den direkten Weg?

Außerdem könnte Andúneth durch Elfenzauber geschützt sein, und hinsichtlich dieser Abwehrmaßnahmen könnte es überzogene Gerüchte geben - wer uneingeladen auf Andúneth landet, so heißt es, wird von Dryaden zu lebenslangem Dienst verführt, von schelmischem Feenvolk unablässig gequält oder von Elfenpfeilen durchbohrt. Die Zauber der Elfen verwirren den Geist, so dass man verdurstet, als wäre man in der Wüste, oder die Bäume greifen dank der Elfenmagie mit ihren Ästen nach allen fremden Siedlern, um sie bis in den Tod umklammert zu halten, die Tiere des Waldes jagen unerbittlich jeden Eindringling oder die unberührte Natur wehrt sich gegen jeden menschlichen Eingriff, indem der Boden schlicht alles verschluckt, was nicht nach Andúneth gehört. Vielleicht sind solche Gerüchte sogar einer der Gründe, warum man Elfen in Rechem so feindselig begegnet ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 04/04/06 04:31 PM

Das kenne ich von der ersten Elfen-Box zu DSA her : Es wurden mehr die Mythen erzählt, als daß etwas klargestellt wurde : Manchmal sind die Mythen einfach "glaubhafter" für eine Geschichte, als die volle Wahrheit. Das Mysterium, das etwas umgibt, übt eine ganz eigene Faszination aus.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 07/04/06 09:41 AM

Ich bin ab heute für eine Woche in Urlaub. Ich habe Alrik gebeten, sich um Chumana zu kümmern.


Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 12/04/06 06:46 PM

Ich verabschiede mich bis Montagabend! Kurzurlaub!
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 12/04/06 07:14 PM

Schöne Ostern !

P.S. : Ich warte irgendwie auf eine Reaktion von der Fee und von Dranner.

Ich überlege auch, wie Alrik zu einem Badehaus kommen könnte ...
Aber dazu muß er sich seine Sachen wieder anziehen (könnte Glance die nicht trocknen - oder Lu ? ), und wieder in die Stadt hinein ... Was als Kundschafter vielleicht nicht schlecht wäre, unangenehm ist er ja bisher nicht aufgefallen.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/04/06 12:25 PM

Danke, Buad.

Wie gehen wir jetzt weiter vor ? Eigentlich müßte sich die Gruppe nun zu Beratungen zusammenfinden - sei es unter Deck oder über Deck.

Alrik brennt schon darauf a) den Gestank loszuwerden , und b) seinen Fund (die Schmugglerhöhle) weiterzugeben. Ich denke mal, das dürfte den Rest auch interessieren, insbesondere, was Alrik "herausgefunden" haben mag (allzuviel ist es ja nicht, was er nun über den Mob weiß.)
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/04/06 12:37 PM

Ich warte ja auch noch auf eine Reaktion von der Fee. Wenn die nicht bald kommt, wird die Kleine einfach in den Rucksack gestopft.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/04/06 01:07 PM

So, ich habe zum allerersten Mal versucht, Dialekt zu verwenden.
Ich habe eine Art Mischmasch kreiert , und bitte um Rückmeldungen !

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/04/06 07:09 PM

Ich finde den Post klasse, Alrik.

Ich wünsche Allen hier ein schönes Osterfest.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/04/06 08:07 PM

Ich wünsche gleich mit !

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 15/04/06 12:32 PM

Ich melde mich zurück und wünsche ebenfalls allen schöne Ostertage mit einen riesiegen Korb mit bunten Eiern, Schokolade und einer unmenge neuer Ideen für OTRA.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 15/04/06 11:31 PM

Ich bin auch wieder da und wünsche allen frohe Ostern

die sich in diesen nicht einmal zwei Tagen ereignet haben

Der Post lässt sich nicht mehr editieren, aber das Treffen mit Dranner vor der Stadt liegt schon länger zurück. Danach hat die Gruppe einmal in der Piratenhütte am Strand übernachtet, einmal im Leuchtturm, einmal unter einem Felsen im Wald beim Leuchtturm (Stone und Alrik im Gasthaus) und einmal beim Einhorn (Glance und Lurekar in der Akademie bzw. danach auf dem Schiff).
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 16/04/06 07:34 AM

Natürlich auch von mir an alle ein frohes Osterfest
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 16/04/06 11:30 AM

Last but not least: Frohe Ostern auch von mir!
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 16/04/06 02:16 PM

Na ja - 'last' bist du nicht Lu (und 'least' sowieso nicht) - also auch von mir ein spätes 'Frohe Ostern'!

Glance könnte trocknen, aber der, dann tockene, Dreck würde in den Kleidern bleiben Alrik, also nicht die beste Lösung.

Ich würde die Fortsetzung meinerseits davon abhängig machen ob Dranner an Bord kommen möchte, oder nicht.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 16/04/06 03:03 PM

Dann würde Stone aber unter umständen zimlich lange auf eine reaktion von Glance warten.

Hallo Lu, schön von Dir zu hören
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 16/04/06 04:36 PM

Zumindest würde ich aber sagen, die Gefährten tauschen sich auf Deck über die weitere Vorgehensweise aus. Das ist doch das Mindeste, in meinen Augen !

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 17/04/06 10:11 AM

Recht hast du, Alrik.

Und Stone - ich hab dich nicht vergessen - ich meinte die mittelfristige Fortsetzung.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 17/04/06 11:16 AM

nachdem wir geklärt haben, was unsere neuen Freunde vorhaben, und wie weit wir ihnen...

Hmm, wen meint Glance denn mit "neuen Freunden"? Patarival so zu bezeichnen, mag gerechtfertigt sein, nachdem er den Wunsch geäußert hat, sich der Gruppe anzuschließen - aber wenn Glance Chumana und/oder die Fee auch bereits als Freunde ansieht, kommt mir das wie ein Spielercharakter-Vertrauensbonus (und damit Autorenwissen) vor. Oder war das nur ironisch gemeint?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 17/04/06 11:26 AM

Da der Satz, vermutlich, damit zu ende geht in wie weit wir den neuankömmlingen trauen können, sollte sich das "unsere neuen freunde" damit relativieren lassen.
Zumindest verstehe ich den post so.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 17/04/06 11:50 AM

Na ja, es sind doch genug andere Fremde an Bord gekommen ... natürlicher fände ich es, auch die letzten beiden von Bord haben zu wollen, statt sich zu fragen, ob man ihnen vertrauen kann und welche Ziele sie haben. Genauso gut hätte Glance Hoksian und Hildebrand als Freunde bezeichnen und sich über ihre Vertrauenswürdigkeit Gedanken machen können.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 17/04/06 12:17 PM

Nun gut, Patarival kennen sie nun schon einige Stunden länger, als Chumana. Bei Cumana - sie ist a) völlig neu auf dem schiff, und b) kann bisher kaum jemand eine Verbindung zwischen Alrik und Chumana erkennen - Charakterwissen vs. Autorenwissen.
Da müßte also eigentlich jetzt Alrik einspringen und alles etwas näher erklären.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 17/04/06 09:16 PM

Nun - gemeint war's eher ironisch.
Aber ich gebe Lurker Recht, 'Freunde' ist zumindest mißverständlich.
Ich werd's mal in was Neutraleres ändern.

Ich bin aber der Meinung, dass 'unsere neuen Freunde' grammatikalisch korrekt ist.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 18/04/06 02:27 PM

Ich hätte es auch in ordnung gefunden, aber okay

Da das waschen von Stone natürlich einige zeit in anspruch nimmt wird er sich dementsprechend auch erst wieder melden wenn diese Zeit in der Geschichte vergangen ist. Nicht das jemand auf mich wartet.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 18/04/06 07:53 PM

Hi Bigclaw Glance schrieb das Du LuSer von Deck bringen sollst, nicht von Bord. Das verlassen des Decks bedeutet das man in eine der Kajüten geht. Hier ist wohl die "Frühstückskajüte" gemeint

Das gehen von Bord bedeutet das man das Schiff komplett verlässt. Ich wüßte jetzt nicht was Du und Lu in Rechem machen wollt.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 18/04/06 08:02 PM

Uups, sorry. Ich werde das gleich ändern.

Ich wüßte jetzt nicht was Du und Lu in Rechem machen wollt.

Vielleicht einen Stadtbummel?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 18/04/06 08:07 PM

Na klar, und dann bleibt ihr beim nächsten Schuhgeschäft hängen und wir müssen die Welt ohne euch retten.
Nix da, hiergeblieben
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 19/04/06 05:51 AM

Ich habe meinen letzten Post geändert.
Und zwar habe ich den letzten Satz gestrichen in dem Stone schon fertig mit dem Waschen ist und zurück zur Kajüte eilt.

Chumana die Stone folgt hat mich darauf gebracht. Stone ist ja nicht einzige schmutzige und von daher sollte es an der Pumpe zur Begegnung kommen.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 19/04/06 06:59 AM

Soso, Stone sehnt sich also nach einen Begnung mit Chumana an der Pumpe.


Übrigens möchte ich mal anmerken, dass mir die Entwicklung mit dem Mob sehr gut gefällt. Dranner als Hauptverantwortlichen, der seine Führungsqualitäten unter Beweis stellt, Glance, der kurz das Ausmass der Macht des "Gegenpols" zu den Dämonen aufscheinen lässt und Stone, der auch ohne Magie zu helfen weiss.
Und mittendrin sind Chumana und Patarival, die ja ihren Teil dazu beigestragen haben (wenn auch in Patarivals Fall nur indirekt), dass der Mob sich überhaupt gebildet hat - und damit die Leute Rechems auf die Gefahr hingewiesen haben.

Gefällt mir wirklich gut.


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 23/04/06 07:22 PM

Nur um mal abzuklären, was weiter passiert und wann wir "Kriegsrat" halten können: Nachdem Stone und Chumana jetzt unterwegs sind, um sich waschen zu gehen - wollen Alrik und Glance das vielleicht auch machen, sie waren ja auch beide im Hafenbecken? Oder haben sie was gegen gemischte Duschen?

Und will der Kapitän was dagegen unternehmen, dass Chumana die Pumpe benutzt? Er wollte ja mal alle Fremden von Bord haben, aber von seinem Badewasser gibt er gerne was ab?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 23/04/06 07:31 PM

Ich denke doch, dass es auf einem Elfenschiff getrennte Badekabinen gibt. Schließlich sind wir Elfen sehr zivilisiert.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/04/06 07:42 PM

Mir ist jetzt selber noch nicht ganz klar, wie der Waschvorgang ablaufen soll.

Wo kommt eigentlich das Wasser der Pumpe her ? Aus dem Hafenbecken etwa ?

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 23/04/06 08:09 PM

Dir ist nicht klar, wie ein Waschvorgang abläuft?

In der Grundversion: Wasser auf die Haut, abtrocknen. Dann gibt's eine Premium-Version, die einen Zwischengang mit Seife bietet, und eine Luxusversion, in der man sich von anderen den Rücken schrubben lässt. Was davon auf unserem Kreuzfahrtschiff verfügbar ist, hängt natürlich davon ab, in welcher Preiskategorie die Abenteuerreise gebucht worden ist
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 24/04/06 05:05 AM

Wenn es noch andere erklärungen für das saubere Wasser gibt, wie etwa einen riesen Wasserspeicher an Bord, dann editiere ich meinen Post nochmal.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 24/04/06 05:56 AM

So eine magiereiche Welt hat's doch eigentlich gut. Umweltverschmutzung? Ha, einfach ein Zauber drauf und alles ist wieder so, wie es sein soll!
Ressourcenknappheit? Wir zaubern einfach ein bisschen herum - und schon gibt's von allem reichlich!

Können wir diese ultimativen Technologien nicht auch irdisch etablieren?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 24/04/06 09:56 AM

Nein, Glance hat nichts gegen gemeinsames Duschen, und nein Claw, getrennte Badekabinen auf einem Kriegs(!)-Schiff wären kein Zeichen von elfischer Zivilisation, sondern allenfalls von Rangunterschieden.

So - 'Britta' hat also den von dem berühmten Zauberer Ak'Tivkol entwickelten Reinigungszauber gewirkt? Ich denke, Stone, du siehst das auch so, dass das eine 'quick and dirty' Lösung ist, funktioniert storytechnisch, ist aber nicht originell/kreativ. (Nicht, dass mir spontan was Besseres einfiele )
- sicher können, zumindest einige Elfen, dieselbe Wassermagie wie Glance, also das 'Sammeln' von Wasser, das dann ähnlich wie bei der Kondensation reiner wäre als durch einfaches Schöpfen;
- warum sollte die Technik des 'Filterns', sei es durch feinen Sand, nicht bekannt sein?
- da das Schiff im Hafen liegt, und somit ständigen Zugang zu frischem Süsswasser haben kann, wäre ein gewisses Reservoir davon durchaus denkbar, mit dem man dann auch nicht so sparsam umgehen müsste wie auf hoher Seee.

Ich hatte nicht vor aus dem Baden einen Roman zu machen - nachdem die Sache mit der Fee irgendwie aufgelöst ist, würde ich einfach 'nach erfolgter Reinigung' zu den Anderen stoßen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 24/04/06 11:58 AM

Ich finde Stones Lösung okay. Schreiben wir hier "High Fantasy" oder "LOw Fantasy".

Ich finde aber Glance's Namen für den Zauber klasse und finde, er solte da rein. Und dann bei der Gelegenheit Änderung von "Stime" zu "Stimme".

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 24/04/06 08:03 PM

Könnten die Elfen nicht einfach einen großen Wassertank haben, bei dem man eine begrenzte Zeit zum säubern hat? Schließlich muss sich die Besatzung ja auch bei tagelangem 'auf See' waschen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 25/04/06 04:46 AM

Das mit dem grossen Wassertank ist ja das Problem. Technisch vielleicht möglich, aber nicht praktikabel.
Sollte bei so einem Tank etwas das Wasser verschmutzen dann wäre der komplette Waservorrat verschmutzt und damit unbrauchbar. Oder, weil man das ja vielleicht mit hilfe eines Zaubers reinigen könte, man stelle sich ein Leck in einem solchen Tank vor. Das Wasser wäre weg und wer weiss welchen Schaden das auslaufende Wasser anrichten würde.
Und auch vom beanspruchten Platz. Wenn man seinen Wasservorrrat in Fässern unterbringt dann kann man den Laderaum flexibler nutzen. Bei einer kurzen Schiffsfahrt braucht man nicht soviel Wasser. Was auch ein Kriegsschiff schneller und damit effizienter macht.

Und selbst wenn es so einen Tank dennoch gäbe, ich kann mir keinen Kapitän vorstellen der es zulassen würde dass, unter den gegebenen Umständen, Fremde sich mit gutem Trinkwasser duschen.
Denn der Kapitän weiss nicht was in der Stadt geschieht, und er kann auch nicht sicher sein das er den Trinkwasservorrat so ohne weiteres aufstocken kann.
Und was das Waschen auf hoher See angeht ... nun ich weiss ja nicht wie es die parfurmierten Elfen halten ... aber die meisten Gesellschaften bei denen das Wasser knapp werden kann haben da eine etwas andere Einstellung als wir die wir über Wasser im überfluss verfügen.

Deshalb diese "magische" Lösung, und ja, Glance, mir gefällt sie auch nicht wirklich. Aber sie ist praktikabel.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 25/04/06 06:38 AM

Nun, in rechem ist ja lediglich das hafenbecken eine Kloake. Bereits ein wenig abseits ist das Meerwasser recht sauber und es gibt genügend kleine Flüsschen und Quellen landeinwärts. Rechem ist keine Wüstenstadt und kennt praktisch keinen Wassermangel.

Plausibel wäre in der tat wohl ein begrenzter Wasservorrat - in der jetzigen Situation könnten die Elfen durchaus unter Wasserknappheit leiden und darauf hinweisen, dass das Waschen an Pumpen bitte unter sparsamen Gebrauch des Wassers erfolgen sollte.

Auf See oder in einem hafen mit besserem Wasser würde Waschwasser sicherlich direkt aus der See entnommen, während trinkwasser weiterhin in Fässern und anderen entsprechenden Behältern gelagert würde.

Ich persönlich würde es inzwischen sogar recht stimmungsvoll finden, wenn die Elfen ihren begrenzten Frischwasservorrat zur Säuberung zwar bereitstellen - zur Not können sie mit einem kleinen Beiboot recht unproblematisch Frischwasser besorgen - dieses aber nur deswegen tun, weil sie die "Verschwendung" kostbaren Wassers für das kleinere Übel halten: Lieber teilen sie ihr Wasser als sich ihr feines Schiff von der von euch ablaufenden Gülle weiter versauen zu lassen.

In dem zauber sehe ich inzwischen nur eine Möglichkeit in höchster Not - ein permanenter zauber zur Wasserreinigung wäre wahrscheinlich viel zu mächtig und zu kostspielig. Für eine einzelne Person mag das noch eine Variante sein, aber für ein Kriegschiff mit wahrscheinlich über 100 Mann Besatzung?

Natürlich könnten die Elfen auch über kleinere mechanische Aufbereitungen verfügen. Möglicherweise ergänzen sie ihren Vorrat an Waschwasser (!) bereits die ganze Zeit aus dem Hafen durch eine einfache Filtration.




Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 25/04/06 08:18 AM

Sich mit Salzwasser zu waschen hätte recht unangenehme Nebenwirkungen. Juckreiz, Rötungen und unter Umständen sogar eine Menge kleinerer Wunden, da die trockene Haut aufreißen würde. Das ist auf Dauer doch recht unangenehm.

Ich würde es ja so halten, das die Grundreinigung mit Salzwasser (ob filtriert oder verzaubert soll mir gleich sein) erfolgt. Man spült den Schmutz runter, seift sich gründlich ab, spült sich grob ab und endet damit, das man sich mit einer Kanne Frischwasser aus einem neben der Pumpe stehenden Frischwasserfass noch einmal abspült. Dieses schon sehr saubere Laugenwasser könnte man sogar auffangen, um es für andere Reinigungsarbeiten (am Schiff, der Ausrüstung oder Ähnlichem)noch zu verwenden. Das würde recht wenig Frischwasser verbrauchen und eine äußerst gründliche Reinigung sicherstellen.

Mit der Wäsche würde ich auch so verfahren. Erst mit Salzwasser reinigen und hinterher mit einer kleinen Menge Frischwasser spülen. Ansonsten dürften die Kleidungsstücke bald hinüber sein.

Und selbst die reinlichen Elfen werden sich auf hoher See ja nicht jeden Tag duschen. Da wird wohl eher ein kleines Becken mit Wasser zum Waschen benutzt und das Duschen nur bei wirklichem Bedarf angewendet.

Es könnte natürlich auch ein verzaubertes Frischwasserfass geben, das sich ständig nachfüllt.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 26/04/06 04:40 AM

Ich für meinen Teil werde das nicht vertiefen, sondern vielmehr demnächst fertig sein.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 27/04/06 02:27 PM

So, wie Lurekar grau und hühnenhaft vor ihm steht

Nachdem Patarival zu Anfang des Posts hochgeschnellt ist, dürfte er Lurekar jetzt gegenüberstehen, oder? Lurekar ist eigentlich kein Hüne (wird ohne das zweite h geschrieben), er ist weder besonders groß noch besonders kräftig, sondern eher drahtig gebaut und hager. Falls er in dieser Situation trotzdem so auf Patarival wirkt, solltest du das vielleicht noch ein bisschen erklären, sonst bekommt man als Leser einen falschen Eindruck - kniet Patarival doch noch oder ist er einfach selbst sehr klein? Oder wolltest du etwa "hühnerhaft" schreiben?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 27/04/06 05:14 PM

Kommt teilweise drauf an, was in Patarival vorgeht - subjektive Wahrnehmung also, plus die Ausgestaltung des Bedrohlichen das Lurekar für Patarival scheinbar innehat, mittels Worten.

Im Grunde ist das eine Art psychologischer Schachzug (aus der Sicht des Autoren).

Damit soll im Leser der Eindruck des Gemütszustandes von Patarival erweckt werden, nehme ich mal an.



Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 27/04/06 07:20 PM

Hmmm... irgendwie scheint mein letzter Post nicht wirklich gepostet worden zu sein. Macht aber nichts.

Alrik hat nämlich Recht und erklärt es dazu noch ziemlich gut. Patarivals subjektive Wahrnehmung habe ich das erste Mal angedeutet, als er Lu sieht: Zuerst erblickt er einen kleinen Drachen - ein Tier - nachdem er alleridngs mit lu geredet hat, glaubt er, menschliche Züge im Gesicht des Drachens (falls man das so nennen kann) zu erkennen.

Bei Lurekar verhält es sich quasi umgekehrt. Zuerst sieht er in Lurekar einen normalen Mann - vielleicht abgesehen von seiner Hautfarbe - aber nachdem, was er mit ihm erlebt hat (vor allem das Benutzen von Magie, die der seinen so ähnlich ist - und die er nicht mehr benutzen will), sieht er Lurekar plötzlich als unheimlich - ja geradezu bedrohlich - an.

Ich habe dennoch das "hünenhaft" (das ich jedesmal mit H schreibe, obwohl ich genau weiss, dass es nicht von "Huhn" kommt) durch "Fremd" ersetzt. Wirkt nicht gleich so bedrohlich...


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 27/04/06 11:30 PM

"Fremdartig" beschreibt Lurekar meiner Meinung nach jedenfalls deutlich besser als "hünenhaft" ... wenn er dir schon wie ein Hüne vorkommt, wie muss dann erst ein muskulöser Kerl wie Stone wirken? Wie ein Titan
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 28/04/06 05:16 AM

HA HA! Das geht runter wie Öl
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 12:48 PM

Was ist los Leute?

Habt ihr im moment keine Zeit oder wißt ihr nicht recht wie es weitergehen soll?

Seit einiger Zeit geht es auf jeden Fall nur noch sehr schleppend voran, und da ich eigentlich noch darauf warte das noch andere beim Waschplatz auftauche liegt es nicht bei mir.

Es sein denn ich soll einfach in meinem nächsten post schreiben das alle da waren sich gesäubert haben und dann in die Kajüte gehen?

Wäre möglich, und würde das ganze auch nicht so in die länge ziehen.

Bitte mal um Info.
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 02:22 PM

Ich werde erst frühestens am Freitag abend wieder schreiben können, solange kann ruhig mich jemand mitshcleppen zum Waschplatz
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 02:32 PM

Na, Patarival (und Lurekar) sind ja schon so gut wie bereit. Wenn ihr noch was machen möchtet am Waschplatz, finde ich das eine gute Idee.
Ansonsten denke ich, können wir durchaus einen Zeitsprung machen und die Sitzung beginnen. Was meinst ihr?

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 02:32 PM

Ich überlege zur Zeit, wie ich den Waschvorgang beschreiben soll. Irgendwie fällt mir im Moment gar nichts ein.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 02:42 PM

Alrik, ich schlage vor, den Waschvorgang nicht zu beschreiben. Falls es eine interessante Diskussion an der Pumpe geben soll, finde iche s durchaus angemessen. Ansonsten würde ich jetzt, wie gesagt, eher einen Zeitsprung machen, im Sinne von "Frisch gewaschen sitzt die Gruppe an den neuen Tisch, den einige Elfenmatrosen in die Kabine geschleppt haben."
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 04:37 PM

Ja gut, mache ich das so.

Ich will immer alles detailgenau beschreiben.



Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 06:23 PM

Ähm, ich will ja nicht meckern, aber das war ein wenig zu ungenau. Was soll dieses, "nicht ohne nach Chumana zu sehen"? Hat er sie jetzt höflich von Bord geschickt, mit zu den anderen genommen oder stehe ich immer noch in der Gegend herum?

Wie wäre es mit etwas in der Richtung: Alrik trifft Stone und Chumana an der Pumpe. Nachdem sich alle gesäubert haben erkundigt sich Alrik nach Chumanas Befinden...
Oder von mir aus auch, Alrik stellt Stone und Chumana einander vor, als er an der Pumpe eintrifft (stelle ich mir interessant vor, einem völlig nacktem Stone vorgestellt zu werden, der auch noch ein Hüne von einem Mann ist und auf dem Sklavenmarkt von Barbarenstein ein hübsches Sümmchen bringen würde )
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 07:27 PM

Das letzte, was ich las, war, daß Chumana in Richtung Wasser wollte. Ob sie die Pumpe tatsächlich erreicht hat, ist zwar anzunehmen, aber explizit steht es nicht da.

Mein Gedanke war jetzt : Wie lange braucht sie, um dorthin zu kommen ? Ist Alrik vor ihr oder nach ihr da ? Wäscht sie sich jetzt, in diesem Moment (aktuelle Postings) ? Oder davor oder danach ? Und was tut sie dann ?

Und wo ist die Pumpe überhaupt ?

Das sind die Probleme, vor denen ich momentan stehe, und weshalb mir nichts dazu einfällt. Es sind - aus meiner Sicht - zuviele Dinge beteiligt, die ich nicht beschreiben kann. Ich kann mir zum Beispiel keinen Standort für die Pumpe ausdenken. Das hat sicherlich schon wer gemacht, auch wenn ich es jetzt nicht sehen kann, also müßte ich es suchen. Ähnliches gilt für das Aussehen der Pumpe.


Ich werde mal sehen, ob ich mir da etwas besseres ausdenken kann.


Edit : Stimmt, Alrik dürfte nach Chumana und Stone dort eintreffen.


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 07:46 PM

Also die Pumpe ist da, wo der Kapitän es gesagt hat. Also irgendwo da hinten. (reicht doch, wenn du schreibst das du dort bist)

Und Stone steht soeben darunter, während Chumana gerade angekommen. (Ich muss schon sagen, reizende Aussichten sind das. Wenn das die Bevölkerung von Rechem wüsste, das hier Duschorgien gefeiert werden, würde es gleich wieder Gerüchte über die Unsittlichkeit von Elfen geben. )
Alrik müsste nach den Beiden ankommen, oder zumindest ziemlich Zeitgleich mit Chumana. Du könntest natürlich auch einfach schreiben, das die drei (oder zwei, je nach dem was Stone dazu denkt) fertig mit waschen sind, sich aber noch zusammen im Pumpenbereich aufhalten und vielleicht ein paar Worte wechseln.

Tja, was Chumana will, das hängt wohl davon ab, was ihr Umfeld unternimmt. Ich glaube kaum das sie uneingeladen in die Kajüte spaziert. Ich glaube auch nicht das der Kapitän noch lange zusehen wird, wie sie sich an Bord rumtreibt, ohne das ihm jemand mal erklärt warum und wieso. Alos entweder sie wird zur Gruppe gebeten, oder sie verschwindet in den Straßen Rechems und beobachte euch aus der Ferne.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 07:53 PM

Daß Alrik dazukommt, habe ich in der editierten Version bereits geschrieben.


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 07:56 PM

Leutchen, stellt euch einfach unter Pumpe, reinigt euch und kommt in die Kajüte oder auch nicht.

Das Waschen muss doch nicht soo ausführlich beschrieben werden.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 02/05/06 10:07 PM

Nun, ich für mein Teil, war ziemlich eingespannt in letzter Zeit.
Außerdem bedingen die unterschiedlichen Handlungsstränge eine gewisse zeitliche Rücksicht. Daher ist die Verlangsamung aus meiner Sicht zum Teil ganz normal.

Da Rei sagte sie sei bis Freitag weg, habe ich sie mal mitgenommen und 'geparkt'.
Ganz glücklich bin ich damit nicht - aber Glance weiß nicht, dass sie vom Schiff gekommen ist! Wobei - wenn Earendur das wüßte, wäre er wohl auch nicht glücklich!
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 04/05/06 09:20 PM

Ich werde von Montag an für zwei Wochen im Urlaub sein und vermutlich nur selten - wenn überhaupt - ins Netz kommen können. Direkt im Anschluss bin ich für eine Woche zu einer Fortbildung ... Dieses Jahr fällt der Mai bei mir aus

Wenn es weiter so voran geht, fällt es vielleicht kaum auf, ansonsten würde ich Stone oder Big Claw bitten, Lu ein wenig mitzuschleifen. Danke!
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 05/05/06 01:48 AM

Schönen Urlaub
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 05/05/06 05:25 AM

Von mir auch, schönen Urlaub Lu
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 05/05/06 05:41 AM

Erhol Dich gut!
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 05/05/06 06:41 PM

Einen schönen Urlaub, Lu.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 06/05/06 10:08 AM

Genau - geniess es LuSer!

Editierhinweis auf Post #291523 - 05/05/06 01:22 PM - die Erwähnung Lurekars am Fenster wurde, nach Hinweis von Lurker, gestrichen, da Stone ihn schon am Tisch platziert hatte, was ich überlas, da ich nur Lurkers Posts daraufhin prüfte.^^
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 06/05/06 09:16 PM

Danke für Eure guten Wünsche!
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 07/05/06 06:33 AM

Schön das Du wieder aktiv bist Alix

Leider habe ich aber noch eine kleine anmerkung zu deinem Post.
Der hört sich so nach "jetzt ist wieder alles gut" an.
Aber es gibt in der Stadt ja immer noch einen Mob der auf dem Weg zum Magistrat ist, und das dürfte den Magiern nicht entgangen sein.
Und für die sicherheitslage der Stadt ist das magistratsgebäude sicherlich wichtiger als ein, wenn auch hochrangiges diplomatisches, Elfenschiff im Hafen.

Also sollte es da noch kein anzeichen der entspannung geben.

Nicht das Du das jetzt so ausführlich schreiben sollst, aber der kontext der dem Leser vermittlet wird ist im moment eher "alles gut" und das ist es nicht.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 07/05/06 10:01 AM

Sie hat geschrieben 'die Lage am Hafen'- und auch in ihren vorherigen Posts konzentrierte sie die Magier, zumindest Johram und Mardaneus, darauf. Ich finde es ist schlüssig für den Leser, und nicht ausschließlich anderer Unruheherde.

Will eigentlich Jemand etwas zur Situation beim Magistrat schreiben?
(Ich jedenfalls nicht!)
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 08/05/06 07:10 AM

Sitzt nicht der Leutnant und der andere üble Schund im Magistrat? Vermutlich wird der Leutnant auf seine ganz eingen Art mit der Unruhe fertig:

"Armbrustschützen! Haltet mitten hinein in die Menge! Kavallerie! Aufsitzen! Schwerter ziehen und dann machen wir das dreckige Pack fertig!"
"Mit Verlaub, Herr Leutnant, aber es sind unbewaffnete Rechemer Bürger..."
"Pah! Bettler, Diebe, Halunken! Wer wird die schon vermissen? Wir werden ihre Frechheit in ihrem eigenen Blute ersticken!"

*DAS* ist mMn der wirkliche Unruheherd: Dummheit auf beiden Seiten...
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 08/05/06 09:03 AM

Ja Buad - wenn er Truppen am Magistrat hätte...

Der Charme des Gedankens wäre ja eigentlich, dass der Mob den Magistrat, einschließlich des Leutnants und des anderen Militärs (hab vergessen wer - der mit dem er über Kompetenzen stritt), auf dem linken Fuß erwischen - und die netten Herren aus dem Hintergrund auf einmal PERSÖNLICH in Gefahr geraten.
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 08/05/06 11:54 AM

Ich dachte eigentlich, dass sich Mardaneus und Johram auf den Hafen konzentrieren, weil sie irgendwie doch noch Interesse an der Gruppe haben und ein Breif der an Bodasen adressiert ist, sollte sie zumindest eine Weile ablenken. (Zumal noch genügend andere Magier die Geschehnisse beobachten)
@Stone ich bin nie weggewesen, hab nur wenig geschrieben und so richtig hab ich noch keine Plan wie ich Sarina aufs Schiff kriege. Im Moment will ich sie nur mal wieder in Erinnerung bringen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 09/05/06 02:36 AM

Kommt Zeit, kommt Magistrat ....
Ich würde noch etwas dazu schreiben, aber eher wenn alles vorbei ist.
Und vor allem wenn wir wissen was unsere Truppe in der Stadt noch vorhat ... und welche Gebäude wir noch brauchen und welche ich in die Luft jagen darf


Ich wollte auch nicht andeuten das Du nicht da bist Alix ich finde es nur schön das Du etwas geschrieben hast

Wenn es allen anderen schlüssig erscheint dann ist es auch ok.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 09/05/06 09:08 PM

Sorry, war für ein paar Tage unabkömmlich, und ohne Möglichkeit, euch zu benachrichtigen. Das hole ich hiermit nach.

Lese mich gerade ein.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 10/05/06 10:12 PM

Hallo, mir wäre es ganz recht, wenn die gerade erst eingetretenen bemerkt werden würden. Geht das ?

Dann könnte ich nämlich darauf reagieren.


Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 05:44 AM

Ich hoffe der kurzzeitige Wechsel zur Akademie stört nicht zu sehr. Mein Plan wäre, dass die Magier Sarina darauf hinweisen, dass die ehemalige Gefährten von Bodasen auf dem Elfenschiff sind und sie dort vieleicht mehr Informationen erhalten kann.

Vielleicht könnten wir mal das weitere Vorgehen generell etwas absprechen. Fährt das Elfenschiff in nächster Zeit nach Aduneth um wieder mit dem Priester zusammenzutreffen? Oder soll die Gruppe erst noch weitere Informationen in der Stadt sammeln, was ich auf Grund der angespannten Lage für nicht sehr sinnvoll halte...

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 05:51 AM

Wie ich mich dunkel erinnere, muss die Gruppe doch die entsprechenden Infos erstmal bekommen, oder hat sie das schon?

War da nicht von Zusammenarbeit zwischen Magiern und Priestern die Rede, also zwischen Feuer und Wasser? Das hört sich danach an, als könnte der Priester noch lange auf die Gefährten warten und sich andersweitig die Zeit vertreiben... Wie der Reisende etwa, der sich sicherlich nur in die Büsche geschlagen hat, um irgendwelche Orgien abzuhalten...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 10:22 AM

Ich glaube eher, er meditiert irgendwo.

MIr ist eine kleine Indeskrepanz aufgefallen . glance kommt & geht zum Waschen, ohne, daß die anderen "Wascher" davon beeinflußt worden wären ... so, wie es geschrieben ist, klingt es ein bißchen zeitlich ... "ver-rückt" , ist aber zu verschmerzen, denke ich.


Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 10:39 AM

Ich hoffe doch sehr, dass das die Anderen nicht beeinflusst, wenn ich MICH wasche!^^




Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 11:24 AM

Vermutlich wird sich bei der anstehenden Besprechung herausstellen, in welche Richtung die Geschichte sich demnächst entwickelt - vielleicht hat einer eine gute Idee, wie wir Magier und Priester zur Zusammenarbeit bewegen können? Oder die Gruppe entscheidet sich, zuerst die Sache mit den Piraten weiterzuverfolgen. Das bei einem Erfolg gewonnene Prestige wäre sicher beim Vermitteln zwischen Magiern und Priestern hilfreich. Oder dem Kapitän fällt auf, dass ein bisschen Piratenjagd mit seinem Kriegsschiff dem Ansehen der Elfen in Rechem nur nützen kann, gerade angesichts der angespannten Situation.

Welchen Grund sollte es geben, jetzt nach Andúneth zu fahren? Das wäre eher eine Flucht vor den vielen Problemen in Rechem und nicht gerade heldenhaft, außerdem auch nicht besonders konsequent, nachdem mit der Auflösung des Mobs immerhin der erste Schritt getan ist.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 12:12 PM

Ich finde, es wäre eine gute Idee, die Piratenjagd zu einem Ende zu führen - und Dranner ganz natürlich mit einzubinden. Schließlich ist es im Grunde ja eine Sache der örtlichen Behörden.

Ich denke, das wäre eine gute Gelegenheit, um Alix' Charakter mit einzufügen : Vielleicht weiß sie etwas, was die anderen nicht wissen ? Wer weiß ?

Andúneth ist in meinen Augen in der Tat ein Problem. Ich könnte mir höchstens vorstellen, daß dort eine Bibliothek aufgesucht werden könnte, oder ein benötigtes Artefakt geborgen werden müßte - vielleicht nach einem Rat von Bodasen hin (auch, um zu zeigen, daß wir nicht Gestalten wie eine heiße Kartoffel fallen lassen).


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 12:32 PM

Stand es je zur Debatte die Piraten nicht zu erledigen?

Dann wäre Stone ja ganz alleine zurückgeblieben, schlieslich hat er ja schon erklärt das er die Piraten auf jeden Fall ausmerzen will, oder zumindest daran beteiligt sein will

Und Andúneth ist Andúneth, auf jeden Fall aber ein Thema welches erst noch kommt. Und eines um das wir uns erst kümmern sollten wenn wir soweit sind. Ich denke das wir bisher ganz gut damit gefahren sind der Geschichte nicht zu weit (von der Hauptmarschrichtung mal abgesehen) vorzugreifen.

Wir haben ja schon schwierigkeiten den zurückliegenden Teill immer korrekt einzubinden, was wird da erst die zukunft noch für verwirrungen bringen.


Was das Gedanken lesen von Chumana angeht. Ist das ein Gedankenlesen im Sinne von "Ich erfahre was Du gerade explixit denkst" oder ein "Ich blättere in Deinem Hirn wie in einem Buch und erfahre alles was Du je getan oder gedacht hast"?

Gegen die zweite Methode würde ich ein Veto einlegen, das würde mir gar nicht gefallen. Und wäre auch eine enorm mächtige Fähigkeit.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 12:37 PM

Buad hat völlig Recht - Andúneth ist bisher nur als entfernte Möglichkeit diskutiert worden, woraufhin wir bisher keinen Hinweis gefunden haben.

Ob wir einen finden werden (sollen)?

Ich bin für nein - Ob Traveller irgendetwas Bestimmtes in Andúneth vorhat, wissen wir nicht - aber er schrieb selbst, dass wir uns davon nicht beeinflussen lassen sollen, er könne die Gruppe immer und überall wieder erreichen.

Ich selbst habe Andúneth nur ganz entfernt als Hintergrund für Finladrís einbezogen, als Quelle möglicher Information aus dem Hintergrund. Im Moment, glaube ich, ist das mehr als genug.

Meine Gedanken in die Entwicklung der (ferneren) Zukunft gehen eher in Richtung der Stadt in der Wüste...
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 12:51 PM

Das ist nichts, was sie konkret beeinflussen kann. Es ist eher Zufall was sie aufschnappt. (Wenn nicht jemand so freundlich ist wie Alrik und ihr auch noch eine Exklusivführung gibt. ) So als ob du ein Buch irgendwo aufblätterst und dann diese Seite liest. Manchmal das, was derjenige gerade denkt, oft irgendwas aus der Vergangenheit. Auf keinen Fall alles, was du je getan hast. Und höchstwarscheinlich auch irgendwas für sie eher Nebensächliches. Obwohl jedes Wissen ja irgendwie nützlich sein kann. Und mit ein bischen Glück, wer weiß, gerade das was sie wissen will. Auf jeden Fall werde ich es dem entsprechenden Charakter überlassen, was und wie viel sie zu sehen bekommt, falls sie die Gelegeheit noch einmal bekommen und nutzen sollte.


Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 04:16 PM

Na, viel Spass im Grips von Patarival.

Ich denke auch, dass im Moment die Sache mit den Schmugglern und Piraten naheliegender ist.

Übrigens, Lurekar, es ist schade, dass wir unterbrochen wurden, denn Elfisch wäre einer der Sprachen, die Patarival tatsächlich sprechen kann (wie er schon in einigen Posts bewiesen hat).
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 04:31 PM

Pat, glaubst du im Ernst, da trau ich mich rein?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 05:18 PM

Das Labyrinth des Minotaurus ...

(Lese gerade ein Buch über diue minoische Kultur. )

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 05:24 PM

Na, ob Pat auch Lurekars Elfisch verstehen kann, ist noch die Frage ... seltsamerweise hat sich ja gezeigt, dass Elfen und Halbelfen manchmal einen verwirrten Gesichtsausdruck bekommen, wenn der Schauspieler seine exzellenten Sprachkenntnisse auspackt ... ob die einfach nur beeindruckt sind oder ob sie in der Fremde ihre Muttersprache zum Teil vergessen haben?
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 07:30 PM

ich werde auch weiterhin erstmal nicht am Abenteuer mitschreiben können
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 07:50 PM

Möchtest du denn gerne zur Gruppe kommen? Dann könnte einer der anderen dich vielleicht schreiben? Big hat dich ja eingeladen, jederzeit zu ihr zu kommen. Du könntest also getrost in die Kajüte spezieren oder flattern und ein anderer übernimmt dich dann.


Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 11/05/06 08:16 PM

Sarina könnte im Bordell etwas über die Piraten aufgeschnappt haben, stimmt!

Im Moment redet sie aber noch eine Weile mit den Magiern... Ich überlege noch, ob sie ihr das Buch geben, als Kontaktmöglichkeit zu ihrem Vater... oder nur etwas Geld aus seinen Hinterlassenschaften... auf jeden Fall wollte ich sie irgendwann zum Schiff schicken mit dem Ziel mit der Gruppe über Bodasen zu reden...
Sie könnte einen Brief der Magier mitbringen, vielleicht eine Angebot für ein weiteres Gespräch... Die Magier sind zwar etwas verstimmt, aber doch auch sehr neugierig... sie könnten auch mal auf dem Schiff vorbeischauen...

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 06:42 AM

Alix, ich für meinen Teil würde Dir davon abraten, die Magier dem Mädchen das Buch geben zu lassen. So gutmütig die beiden auch sein mögen - es *sind* Magier, und Sarina könnte ein Spitzel der Priester sein, der den beiden sonstwas auftischt oder oder oder... Ich bin ohnehin überrascht, mit welcher selbstverständlichkeit die beiden ihr ihre geschichte abkaufen (selbst, wenn sie wahr ist! Aber oft ist es gerade die Wahrheit, die angezweifelt wird!). erstaunlich, dass sie in der Akademie so hohe Ränge erreichen konnten, wenn sie so leicht einzulullen sind. Ich hätte ihnen ein wesentlich größeres maß an (gesundem) Misstrauen zugebilligt - erst recht als magier, die unentwegt von karrierebessessenen, oftmals skrupellosen Kollegen umgeben sind, bei denen Lug und Täuschung zum kleinen Handwerkszeug dazugehört.

Aber dass sie dem unbekannten Mädchen jetzt auch noch ein so außerordentliches Artefakt wie das Buch aushändigen - das wäre doch sehr starker Tobak! Die beiden sind Magier, und sicherlich kribbelt es ihnen in den Fingern, dieses bisher verschlossene Buch, dem sie so großen Wert beimessen und das sie zu recht als ein erstaunliches, rätselhaftes Artefakt betrachten zu untersuchen und seinen sicherlich vielen wunderbaren Gehemnissen auf die Spur zu kommen! Und das wollen sie einfach so einem unkundigen Mädchen in die Hand drücken, aus Mitleid? Für mich würde sich das eher unglaubwürdig und überhaupt nicht magiertypisch anhören.

Mein Rat: lass besser die Finger davon! ich würde es schon als sehr großzügig ansehen, wenn sie die Kleine mit Geld und etwas (nichtmagischer) Ausrüstung versorgen. Eventuell könntne sie ihr auch ein wenig mit ihrer Illusionsmagie unter die Arme greifen, wenn Dir das zu wenig sein sollte - sicher haben die beiden die Möglichkeit, das Mädchen mehr wie einen Jungen aussehen zu lassen, als sie mit ihren Verkleidungskünsten schaffen könnte. Oder sie schenken ihr ein einfaches magisches Amulett, mit dem sie in der Lage ist, im Notfall Kontakt zu den beiden aufzunehmen (Preis dafür müsst man sich noch überlegen - eventuell ein Kopfschmerz?) - so eine Art "Handy".

Aber das Buch werden die beiden bestimmt nicht aus der Hand geben. Außerdem gehört es weder ihnen noch Bodasen sondern s ist Eigentum der Akademie! Und da hätte mindestens der Bibliothekar noch ein Mitspracherecht. Ich schätze mal, Du willst nicht wirklich wissen, was *der* dazu zu sagen hätte... Wenn sie es einfach so einem Mädchen schenken würden, würden sie Eigentum der Akademie veruntreuen. Der Bibliothekar mag zwar etwas eigentümlich sein - aber Du kannst sicher sein, dass er in einem solchen Fall über genpgend Einfluss verfügt, den beiden Menschenfreunden das Leben zu Hölle zu machen (vielleicht sogar sie aus der Akademie auszuschließen und sie zu verbannen - der Bibliothekar ist nämlich *kein* Menschenfreund! )

Wie auch immer: natürlich ist das nur ein Ratschlag meinerseits, den Du auch getrost in den Wind schlagen kannst. Ich rate den Leuten z.B. auch immer dazu, meinen Tee zu trinken, weil der stark macht, gut für die Nerven ist und überhaupt sehr gesund ist - und obwohl es sich unwahrscheinlich anhört, aber für gewöhnlich wird der Ratschlag spätstens dann abgelehnt, wenn ich den ersten Schluck in die Tasse gieße...
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 07:47 AM

Also Deinen Tee trinke ich bestimmt nicht!
Aber beim Schreiben lasse ich mich schon beraten.
Ein Grund warum ich nicht so viel geschrieben habe in letzter Zeit ist auch, das ich sehr unsicher bin und mit meinem "Geschreibsel" nicht unbedingt den Gang der Story schaden möchte.
Manchen Details schenke ich einfach zu wenig Aufmerksamkeit!
Insofern: weise mich ruhig auf Unstimmigkeiten hin... das mit dem Buch wäre vielleicht wirklich etwas unlogisch gewesen. So eine Kontaktmöglichkeit in eine Welt aus Magie ist für die Akademie unersetzlich!
Allerdings denke ich, das Johram ein Lüge des Mädchen durchschauen würde.
Mir ist inzwischen eingefallen, dass der Großvater des Mädchen (der von den Piraten umgebracht wurde) auch storyinteressant ist... Mardaneus war bei der Untersuchung dabei... Sarina wird vielleicht Rache wollen...

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 09:44 AM

Cave Buadem - Trinke Tee, und du wirst nie mehr derselbe sein!

Alix - Rache ist so ein banales Motiv. Passt mMn so gar nicht zu dir. Mitleid mit den - vielen - Opfern, Mitgefühl mit den Armen, die sich die hohen Preise gewisser Waren nicht leisten können...

...aber was rede ich da - ich bin ja ein Mann - ich kann es ja gar nicht verstehen!
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 11:22 AM

In Antwort auf:

Ich bin ohnehin überrascht, mit welcher selbstverständlichkeit die beiden ihr ihre geschichte abkaufen




Vorschlag : Die Magier sind empathisch begabt, und können spüren, ob ihnen jemand die Wahrheit sagt, oder nicht. Was ihre hohe Stellung bestätigen könnte.

Oder sie kennen einen Zauber, wie "Aura der Wahrheit", die sie erkennen läßt, ob jemand lügt.

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 11:57 AM

Ich denke sie haben einfach aus Erfahrung eine gewisse Menschenkenntnis!
Sie kennen ausserdem Bodasen, vielleicht ist da auch eine gewisse körperliche Ähnlichkeit? Sie ist ja als Mann verkleidet, könnte also dem "jungen Bodasen" der damals Lehrling war durchaus einfach ähnlich sehen.
@Glance Rache war nur eine Idee... aber zumindest sollte sie an Ursachenforschung interessiert sein. Der Großvater war der letzte lebende Verwandte!
Wobei Sarina im Moment wohl eher verwirrt und planlos ist, einfach nur bestebt einem Leben als Hure im Bordell zu entgehen.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 01:19 PM

Wenn Johram und Mardaneus generell auf magische Weise erkennen könnten, ob jemand lügt, hätten sie im Landhaus bei Lurekar wahrscheinlich nicht das Wahrheitsserum gebraucht. Da finde ich die gute Menschenkenntnis, auf die Johram selbst schon hingewiesen hat, überzeugender.

Und wenn die große Ähnlichkeit zwischen Sarina und Bodasen der Grund ist, warum sie ihr glauben, sollte das in der Geschichte stehen, denn dann dürfte die Gruppe diese Ähnlichkeit auch bemerken, sobald sie Sarina begegnet.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 01:31 PM

im Prinzip zwar ja, Lurker - aber Alix sagte Ähnlichkeit zum jungen Bodasen! Und den kennt die Gruppe in der Tat nicht. Und wenn ich meine Jugendbilder so ansehe, dann kenn ich mich auch kaum wieder <seufz>
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 09:41 PM

Glance, Turok ist Big Claw's Vater. Das Königreich heißt Mogador.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 12/05/06 10:39 PM

Ich wollte nur kurz anmerken, daß ich diese "Gruppendynamik" interessant finde, und daß es mich nicht wirklich wundert, daß das passiert ist, als eine FRau auftauchte.

Ich frage mich gerade (eigentlich bezweifle ich es), ob es eine ähnliche "Gruppendynamik" auch bei umgekehrten Vorzeichen gegeben hätte ... (Soll heißen : eine Gruppe, die hauptsächlich aus Frauen besteht, und zu der plötzlich ein neuer Mann hinzukommt. )

Mir fällt dabei auf, wie sehr eigentlich dieser Gruppe eine Frau gefehlt hat - seit Rashida nicht mehr da ist.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 06:53 AM

Na das wird Big Claw aber freuen zu hören


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 09:21 AM

Ich wußte, daß diese Antwort kommen würde.

Ich meinte damit einen bestimmten Typ Frau, sozusagen.

Big Claw repräsentiert einen anderen Typ Frau.


Edit :

In Antwort auf:

Ausserdem scheint ihr etwas im Auge zu haben." Den letzten Satz konnte er sich nicht verkneifen, ausserdem wollte er der Fremden zeigen das sie mit solch billigen Tricks bei ihm nichts erreichen würde. Sein Vater hatte ihm zwar nichts über die Magie beibringen können, aber wie man mit einem strengen starren Blick andere aus dem Konzept bringen kann schon.




Hm, Chumana meinte, das sei eine Form von Magie, ähnlich wie der Böse Blick bei DSA vielleicht ? Falls das stimmen sollte, wäre es vielleicht nicht ganz so einfach, dessen Wirkung abzuschütteln ...

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 10:42 AM

Nein, Chumana hat ausdrücklich (in ihren Gedankengängen) darauf hingewiesen, das es sich eben nicht um Magie handelt, sondern lediglich ein psychologischer Trick ist. Etwas, was abergläubische Menschen gerne für Magie halten. Es ist durchaus logisch, das Stone von seinem Vater ähnliches gelernt hat und dann auch verständlich, das er darauf nicht weiter reagiert. (von dummen Sprüchen mal abgesehen )

Obwohl das ja schon ein wenig fieß ist, gönnst du mir nicht mal den kleinsten
Spaß Stone?

Chumana wird sich schwer hüten, im Beisein der Elfen und des seltsamen Lurekar eine magische Attacke zu versuchen. Und den Drachen sollten wir dabei auch nicht vergessen, der ist ihr eh nicht ganz geheuer. Sie ist leichtsinnig und überheblich, aber bestimmt nicht so dumm. Außerdem ist sie längst an der Grenze ihrer magischen Kräfte angelangt. Mit der Zauberei ist vorerst Schluß. Immerhin ist sie kein Überwesen, auch wenn sie es trotz ihrer jungen Jahre in einigen Bereichen schon weit gebracht hat.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 10:49 AM

Okay.

(Wieso verstehe ich eigentlich immer alles falsch ?)

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 11:26 AM

Vielleicht liest du einfach zu schnell.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 11:53 AM

Das kann sein.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 12:37 PM

BigClaw - Ich habe korrigiert!
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 01:42 PM

Wo wir schon beim Korrigieren von Namen sind - Lu heißt "Lufiliados Serpentinenflieger". Glance hat "Lufiliado" geschrieben, Stone "Lufilados".

Stone erzählt jetzt von seinem Amulett

Selbst wenn Stones Statuette schon mal als Amulett bezeichnet wurde - inzwischen haben mit Lu, Alrik und Chumana drei weitere Charaktere Amulette, deswegen wäre es weniger verwirrend, das Ding weiterhin nur Statuette, Statue oder Figur zu nennen, finde ich. Es würde vielleicht auch helfen, das Aussehen der anderen Amulette genauer zu beschreiben und dann Adjektive oder Synonyme zu verwenden, wenn sie erwähnt werden (silbernes Amulett, Medaillon oder so). Dann könnte man leichter auseinander halten, wovon gerade die Rede ist - das nur als Vorschlag für die Zukunft.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 03:50 PM

Du hast natürlich recht Lurker, ich werde das I einfügen.
Und auch was die Statue angeht, ich werde das anpassen und in zukunft dann die Begriffe Figure/Statuette verwenden.

Tja, Namara leider könnte ich Dir diesen Spass nur gönnen wenn ich Stone als Dumm hinstelle, hinzu kommt das ich selbst diesen starren Blick anwende, um dann unschuldig zu fragen ob, wenn der Betreffende tatsächlich nervös wird, denn da ein schlechtes Gewissen vorliegt.
Und wenn ja warum ...

Von daher würde ich dieses spielchen auch erkennen wenn Du nicht explizit darauf hingewisen hättest das es keine Magie ist. Vielmehr sollte es auch eher so sein das man darauf hinweist wenn tatsächlich Magie benutzt wird, und beim fehlen dieses hinweises würde ich automatisch davon ausgehen das es sich eben nicht um echte Magie handelt sondern um Psykologie, auch als Kopfologie bekannt
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 04:01 PM

Ich habe auch nicht damit gerechnet, das du darauf reagierst, Stone.

Aber da Chumana nun mal Männer prinzipiell für dumm hält (und wer will ihr das bei Lurekars Gesülze, Alriks Schusseligkeit und Pats völliger Unfähigkeit auch verdenken ), war es doch mal einen Versuch wert. Aber so muss ich mir wohl was besseres einfallen lassen. Aufgschoben ist ja nicht aufgehoben.

Und da ich den Begriff "Böser Blick" verwendet habe, der, wie Alrik ja schon erwähnte, tatsächlich oft mit Magie in Verbindung gebracht wird, hielt ich diesmal eine Erklärung für sinnvoll.

Übrigens werde ich Chumanas Amulett als magischen Anhänger bezeichnen, wenn ich darüber schreibe.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 06:47 PM

-Mir fällt dabei auf, wie sehr eigentlich dieser Gruppe eine Frau gefehlt hat - seit Rashida nicht mehr da ist.

Hm, bisher hielt ich mich für eine Frau.

-Na das wird Big Claw aber freuen zu hören

Ja, da kommt Freude auf. Ich habe den ganzen Nachmittag vorm Spiegel verbracht.

-Big Claw repräsentiert einen anderen Typ Frau.

Dazu erwarte ich eine genaue Erklärung.




Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 07:02 PM

Big Claw ist in meinen Augen nicht so sehr dieser Typ amazonenähnliche Kriegerin, die Rashida war. Jedenfalls aus meiner Sicht. Chumana bringt dieses "amazonenhafte" wieder rein, wenngleich sie keine Kriegerin ist.

Alles natürlich nur ganz subjektiv.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 07:38 PM

Kriegerin? Nein, sicher nicht. Chumana weiß sicherlich besser was man mit einem Stock oder einem Dolch anfangen kann als Patarival, aber ich schätze, selbst Alrik würde unter normalen Umständen leichtes Spiel mit ihren begrenzten Nahkampfkentnissen haben. Aber man muß ja nicht unter normalen Umständen kämpfen. Es gibt ja immerhinn noch List und Tücke.

@ Big: Ich glaube, Alrik meint, das du eher der mütterliche Typ bist

Aber Chumana und Rashida kann man meines Erachtens nicht wirklich vergleichen. Die Kriegerin war eine selbstbewußte und aufrechte, guterzogene junge Frau.

Chumana dagegen ist schlicht und einfach ein schlecht (oder anders) erzogenes Bist , das nur zu gerne sehen würde, wie Stone und Lurekar sich ihretwegen prügeln , auch wenn sie sich das bewußt nicht eingestehen würde. Aber sie ist ja noch sehr jung, vielleicht kann man sich ja noch ein bischen in die richtige Richtung lenken.
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 07:40 PM

Ich bin ja mal gespannt was passiert wenn Sarina noch dazukommen sollte....
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 07:48 PM

Ich auch.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 08:03 PM

LOL


Ja, stimmt, Chumana und Rashida kann man nicht miteinander vergleichen ... Was sie aber gemeinsam haben, ist ihr Selbstbewußtsein, denke ich.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 08:27 PM

Aha und ich bin ein Mauerblümchen?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 09:23 PM

So habe ich das nicht gemeint.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 09:36 PM

Ich weiß.

Es war nur so schön, den Faden weiter zu spinnen.



Ps: wieviele Tage sind jetzt eigentlich seit Rashida's Weggehen vergangen?
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 10:04 PM

Nun, ich habe auch korrigiert - aber diese Art Fehler erledigen sich in der Rechtschreibprüfung, wohingegen mein Bock bei Big durchgerutscht wäre - der war also schlimmer.

Und Alrik - du gehst über dünnes Eis!^^

Die Damen sind individuell sehr verschieden - alle sind jung, aber Big ist eine junge Elfe, vergesst das nicht - sie hat den anderen (außer Glance, vielleicht - wetten drauf würd' ich nicht) wohl so ein Jahrhundert Lebenserfahrung voraus

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 13/05/06 10:17 PM

Der Fehler wäre schlimmer gewesen.

Ja, die Damen sind sehr verschieden.
Was aber die Lebenserfahrung von Big betrifft, da hinkt sie sowohl den bisherigen Damen, wie auch den Jetzigen etwas hinterher. Sie hat zwar ihre Ausbildung absolviert, aber das auch nur am heimischen Hofe. Ihre weitere Entwicklung hat sich während ihrer Reise ergeben, durch bestimmte Situationen und Prüfungen.

Trotzdem bewegt sich Alrik auf dünnem Eis.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 14/05/06 10:31 AM

Sagt mal, begreift ihr eigentlich nicht, was ich meine ? Oder wollt ihr mich aufziehen ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 14/05/06 12:57 PM

Alrik Lass erst mal Grass über die Sache wachsen ...

Dann werden sie irgendwann, so in tausend Jahren, aufhören Dich aufzuziehen
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 14/05/06 01:44 PM

Ps: wieviele Tage sind jetzt eigentlich seit Rashida's Weggehen vergangen?

Rashida hat sich vor der Stadt von der Gruppe getrennt. Danach hat die Gruppe Nächte in der Piratenhütte am Strand, im Leuchtturm, am Felsen/im Gasthaus und im Wald/in der Akademie verbracht, soweit ich mich erinnere. Es dürften also vier Tage vergangen sein, falls ich nichts vergessen habe ...
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 14/05/06 02:35 PM

Ich finde es unheimlich interessant, dass drei (vier? -Rei?) so unterschiedliche Frauen dabei sind.

Ich möchte im Moment die aktuelle Diskussion nicht stören und werde etwas warten bis ich wieder zu Sarina schreibe. Es dauert ja auch eine Weile, wenn die Magier ihr die Geschichte der Gruppe und vielleicht einiges zu Bodasen an der Akademie erzählen, oder?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 14/05/06 09:13 PM

In Antwort auf:

Sagt mal, begreift ihr eigentlich nicht, was ich meine ? Oder wollt ihr mich aufziehen ?





Alrik, niemand will Dich aufziehen!
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 17/05/06 09:41 PM

Ich denke, es wäre nützlich, wenn jemand auf Big Claw's Bemerkung mit den "höheren Kreisen" von der Anschuldigung des Dieners vom Janus berichten könnte - vielleicht hat jemand aus der Gruppe diese mit angehört, und kann davon berichten ?

Und : Kommt Dranner auch zur Besprechung ? Er wäre ein wertvoller Verbündeter ...
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 17/05/06 11:29 PM

Dranner dürfte zwar irgendwann in nächster Zeit an Bord kommen, aber an sich fände ich es (rein von der Entwicklung der Geschichte her) besser, wenn sich die Gruppe vorher (endlich) in Ruhe erzählen könnte, was in der letzten Nacht passiert ist. Ich glaube nicht, dass Glance und Lurekar näher auf ihr unbefugtes Eindringen in die Akademie eingehen würden, falls ein Vertreter der Rechemer Stadtwache anwesend wäre.

Der Korporal kann Dranner ja erst mal genauer berichten, was am Hafen alles vorgefallen ist, und der Feldwebel kann nach unserer Besprechung an Bord kommen.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 08:14 AM

Abgesehen davon könnte ich mir vorstellen, das der Kapitän auch noch ein paar Worte mit Dranner wechseln würde, bevor er in die Kajüte kommt. Das kostet auch wieder etwas Zeit.


Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 08:44 AM

Falls nicht jemand anders Dranner schreibt: ich für meinen Teil hatte gar nicht vor, Dranner an Bord des Schiffes gehen zu lassen. Er hat zwar dazu beigetragen, die angespannte Situation zu entschärfen, und er persönlich hält die Elfen für Unschuldig an den Vorfällen in der Stadt - aber er ist deswegen noch lange kein "Elfenfreund" (allerdings auch kein Elfenhasser). Ihm wäre es lieber, wenn die gesamte Schar Spitzohren verschwinden würde, damit wieder Ruhe in "seiner" Stadt einkehrt.

Vielmehr wird Dranner die Gefährten zu einer Besprechung in die Wachstube (oder einen anderen geeigneten Ort) einladen - und zwar zusammen mit Magiern und Priestern. Immerhin geht es um einen Dämon und um die Sicherheit der Stadt, und da sieht Dranner diese beiden Fraktionen sicherlich zu Recht als wesentliche Beteiligte.

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 09:32 AM

Da ich Mardaneus im Gespräch mit Sarina auch den Mord an ihrem Großvater diskutieren lassen will... ich habe mir gedacht, dass Sarina im Bordell vielleicht einige Hochrangige "was auch immmer " Leute im Gespräch mit evtl. Piraten beobachtet/belauscht haben könnte und so vielleicht ein Zeuge ist. Damit Sarina nicht unglaubwürdig viel weiß, was könnte sie denn belauscht haben?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 12:17 PM

In Antwort auf:

Vielmehr wird Dranner die Gefährten zu einer Besprechung in die Wachstube (oder einen anderen geeigneten Ort) einladen - und zwar zusammen mit Magiern und Priestern. Immerhin geht es um einen Dämon und um die Sicherheit der Stadt, und da sieht Dranner diese beiden Fraktionen sicherlich zu Recht als wesentliche Beteiligte.




Das finde ich persönlich eine *sehr* gute Idee !

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 03:51 PM

Ich denke auch das Dranner nicht auf das Elfenschiff gehen würde, schlieslich ist es "seine" Stadt, und da er eigentlich der schwächste ist unter Priestern und Magiern, wird er sicherlich seine Position dadurch stärken wollen das sich alle in seinem Revier (des is a Wortspiel, des is doch witzich, also nemms doch ins programm Du Holzkopp ... ) treffen.

Im übrigen sehr schöner Post Namara
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 04:07 PM

Danke!
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 05:49 PM

Was ist jetzt eigentlich für eine Tageszeit in Rechem? Ich denke mal etwas nach Mittag- 14Uhr vielleicht?

Die Hütte zum Ausruhen zu nehmen halte ich für keine gute Idee, warum sollten die Gefährten nicht einen Mittagsschlaf auf dem Schiff halten können, nachdem sie nun endlich in relativer Sicherheit sind?

Wenn Alrik zu Johram geht, könnte er Sarina dort treffen?

Wenn Stone zu Dranner geht und Sarina von Mardaneus wegen evtl. Infos aus dem Bordell auch zu Dranner geschickt wird könnten sie sich zufällig bei Dranner treffen?

Ich denke allerdings die Diskussion in der Akademie dauert mindestens eine Stunde. (die Magier erzählen die Geschichte der Gruppe und die Infos über den Tod des Großvaters... vieleicht überlegen sie noch ob sie Sarina auf magische Fähigkeiten testen...)


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 18/05/06 06:36 PM

Hmmm, Stone vermutet, oder schlägt einfach mal vor das er zu Dranner geht. Aber vielleicht ist das so ja gar nicht durchführbar Vielleicht weißt ihn ja noch jemand darauf hin das einige der Gruppe, unter anderem Stone, sich, da ja beschreibungen vorliegen, gar nicht so einfach in der Stadt bewegen können.
Die Gruppe muss also erst einmal vertrauensbildende Tatsachenschaffen.

Zum Beispiel könnte der Pirat, welcher von Lu und Stone gefangen genommen wurde und der jetzt auf dem Elfenschiff ist, ja wissen wer vom Piratenkapitän zum Leuchtturm ausgesandt wurde. Oder wer generell dafür zuständig war den Leuchtturmwärter aufzumischen. Dann könnte man der Stadt zumindest hier schon einmal einen Tatverdächtigen (welcher dann noch dingfest gemacht werden muss), und einen Belastungszeugen, liefern.

Ich finde eigentlich den Gedanken das Joram Sarina zu der Gruppe schickt die mit Bodasen zusammen war am geschicktesten.
Manschmal sind die Dinge gar nicht kompliziert, sondern eher einfach.
Würde mich jemand in so einer Situation ansprechen und ich wüßte das sich der Betreffende einfach erst einmal ein Bild über den Vater verschaffen will, dann würde ich auch sagen "gehe zu jenen die kannten Deinen Vater so wie er zuletzt war".
Es muss ja nicht immer alles zufällig geschehen
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 19/05/06 12:56 PM

Alix, in deinem Post schreibst du "hinterlassen", und allgemein tun die Magier fast so, als wäre Bodasen tot. Das sollten aber weder sie noch die Gruppe tun. Wir haben unter den Autoren abgesprochen, dass Bodasen keine Rolle mehr spielen soll, dieses Autorenwissen sollte jedoch nicht in die Geschichte einfließen. Ich denke, Johram und Mardaneus sollten genau wie die restliche Gruppe immer noch versuchen, Bodasen zu befreien. Ein Grund, alle Hoffnung aufzugeben, besteht ja eigentlich (noch) nicht.

Und ob die Magier jemand anderem, den sie gerade erst kennen gelernt haben, quasi "empfehlen", Taschendiebstahl zu begehen, halte ich auch für ein bisschen fragwürdig. Selbst wenn's die beiden in dieser Hinsicht mit dem Gesetz nicht so genau nehmen - das dürfte man nicht gleich jedem Fremden anvertrauen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/05/06 01:32 PM

Aber daß Bodasen in dem Buch drin ist und kein Mensch weiß, wie sie ihn da je wieder rauskriegen können, wissen sie ?

Ich meine - tot ist er nicht, aber auch derzeit auch nicht fähig / in der Lage, aktiv am "irdischen" Leben teilzunehmen. Seine Sachen wird er fürs erste daher nicht gebrauchen können.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 19/05/06 01:58 PM

Naja - aber mal gesetzt den Fall, er kehrt zurück, möglicherweise an Macht gewaltig gewachsen. Also taucht er wieder auf und fragt nach seinen restlichen Habseligkeiten...

"Äh... tja... das war nämlich so..."
"Da war dieser Junge..."
"...Eigentlich war es ja ein Mädchen..."
"...Aber es hatte sich als Junge verkleidet..."
"...Wegen dem Bordell und so..."
"...jung und ziemlich unerfahren..."
"...aber magisch wahrscheinlich nicht unbegabt..."
"...nur eben ungeschliffen. Sozusagen ein unbearbeiteter Edelstein..."
"...der obendrein noch im Inneren eines Berges auf seine Entdeckung wartet..."
"Ja, irgendein Zwerg wird ihn schon ausbuddeln..."
"...genau, und..."

"Hey, ihr beiden Tattergreise! Ihr habt wohl zuviel Zeit mit dem Bibliothekar verbracht, was? Ich will nur wissen, wo meine Sachen sind... Ich verbinde viele schöne Erinnerungen mit zwei Ringen, die dabei sein müssen, und die mir wirklich *sehr* am Herzen liegen! Wenn die abhanden gekommen sind, werde ich vermutlich ziemlich zornig werden!"

"Eieiei..."
"Oioioi..."

"Was 'Eieieioioioi'?!"

"Tja..."
"Ähem..."
"Die Sache ist nämlich die..."
"Da war dieses Mädchen, das sich als Junge verkleidet hatte..."

"Den Teil der Geschichte kenne ich schon! Was weiter?"

"Tja... sie war deine Tochter..."
"...hat sie gesagt..."
"...und sie sah dir auch sehr ähnlich..."
"...sozusagen - obwohl's ein Mädchen war..."
"...ja, dadurch war sie obenrum etwas voller und in der Hüfte ein wenig runder..."
"...aber nur ein klitzekleinesbisschen..."
"...praktisch flach wie ein Brett..."

"Bei der unermesslichen Schar aller Dämonen! Mich interessiert nicht die Anatomie dieses Mädels, die angeblich meine Tochter sein soll, sondern ich will nur meine Sachen wiederhaben!"

"Tja..."
"Ähem..."
"...und weil wir dachten, du würdest nicht wiederkommen..."
"...da haben wir ihr... ich meine... nun, du verstehst usw..."

"Ihr habt meine beiden Ringe verschenkt, weil ihr dachtet ich sei tot?! Ihr Unglückseligen! Argh!"

p.s.: Um ehrlich zu sein, stehe ich der derzeitigen Entwicklung mit Sarina eher skeptisch gegenüber. MMn verhalten sich die beiden magier wie zwei naive alte Volltrottel, die einfach irgendwem irgendwas verschenken und obendrein auch noch eine Geschichte erzählen, die a) recht unglaubwürdig klingt und b) nicht für die Ohren jedermanns bestimmt ist.
Wenn diese beiden, allzu sorglosen und leichtfertigen Männer die Elite der Akademie darstellen, dann müssen die Priester rechte Stümper sein - sonst hätten sie die Akademie schon längst bis in die tiefsten Tiefen der Hölle gejagt!


Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 19/05/06 05:36 PM

Hmm, das mit dem hinterlassen, werde ich noch zu ändern versuchen...
Das mit dem Taschendiebstahl war keine Empfehlung, ich wollte damit ausdrücken wie der Ring wirkt..... ich denke noch mal nach.

@Buad
Ich muss erst noch mal nachlesen, ich glaube Bodasen hat schon erfahren, dass er eine Tochter hat und es den beiden mitgeteilt... ich muss aber erst die letzten Worte von Bodasen wiederfinden...
Ich glaube nicht, dass Bodasen etwas gegen seine Tochter hat! Warum sollte er? (Nagut ich bin eine Mutter und weiß nchtwas ein Vater so denkt...)
Ausserdem kann er von seiner Magischen Welt aus auf die "Erde" schauen und den beiden Magiern über das Buch mitteilen, wenn ihm etwas nicht passt...
Wenn ihm die Sachen so wichtig gewesen wären hätte er sie mitgenommen! Er hat sie liegengelassen und den Beutel einfach vergessen. (warum sollte er sonst Geld zurücklassen?)
Wenn Du glaubst ich müßte etwas ändern schreib es mir einfach ich werde es einbauen... Ich bin vielleicht einfach zu gutmütig als Schriftsteller, nicht professionell genug um die Abgründe in dem Menschen zu beschreiben...
Deshalb hab ich mich auch in letzter Zeit nicht so richtig getraut zu schreiben.
Vielleicht sagt Bodasen ja auch:
"Danke dass ihr meiner Tochter geholfen habt! Mit dem magischen Ring konnte sie sich oft aus Gefahrensituationen retten und den Ring ihrer Mutter, die ich sehr geliebt habe, hat sie wohl am ehesten verdient. Die Lederweste war die, die ich getragen habe als ich in der Akademie ankam, sie ist sowieso besser für einen Kämpfer als einen Magier geeignet und der Umhang ist mir inzwischen auch zu klein, ich bin irgendwie gewachsen."

Was sie Magier betrifft, ich denke sie haben genug Erfahrung um über den Dingen zu stehen. Ich halte sie nicht für naive Trottel, sondern für sehr kluge weitsichtige erfahrenen Männer, die es nicht nötig haben kleinlich und misstrauisch zu sein. Mag sein, dass ich das nicht so rüberbringe in meinem Text!


/edit: Ich hab den Text etwas geändert. (Taschendiebstahl ist weg und die Geschichte der Gruppe vereinfacht)
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 10:48 AM

Und ich dachte schon das Buad mit seinem letzten Post hier im Readme einen spass gemacht hat ...

Offensichtlich habe ich mich geirrt ...
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 11:37 AM

Alix, ich glaube schon, dass du Charaktere tendenziell gutmütig schreibst, wahrscheinlich weil du selbst sehr gutmütig bist. An einer Magierakademie ist Gutmütigkeit aber nicht unbedingt förderlich, um es weit nach oben zu schaffen, insofern passt das meiner Meinung nach besser, wenn die beiden Sarina nicht zu sehr entgegenkommen.

Natürlich kann es auch sein, dass Bodasen damit einverstanden ist, wenn seine Sachen an seine Tochter gegeben werden, aber würdest du das Eigentum eines Kollegen ohne Rücksprache an jemanden geben, den du gerade erst kennen gelernt hast und von dem du nicht einmal sicher weißt, ob die behauptete Verwandtschaftsbeziehung überhaupt besteht? Misstrauisch müssen die Magier allein schon wegen der Gegnerschaft zu den Priestern sein, welche die Akademie schließlich schon mal gestürmt haben.

Ich finde allerdings, das sollte kein Grund für dich sein, nichts mehr oder nur wenig zu schreiben. Keiner von uns kann vorher sicher sein, dass seine Texte allen anderen gefallen - es gehört eben auch die Bereitschaft dazu, auf Kritik einzugehen und eventuell was zu ändern, und die haben wir alle, glaube ich.
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 11:52 AM

Ich hab ja auch kein Problem damit etwas zu ändern...
Ich weiß nur nicht wie ich die Magier bösartiger schreiben kann... Ich stelle mir Mardaneus und Johram so vor wie in Divine Divinity... das ist vielleicht der Fehler...

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 11:56 AM

Dann machen wir den gleichen. Ich stelle mir Magier grundsätzlich immer als vertrottelte, weltfremde Bücherschrate und Priester als abergläubische Lackaffen vor. Ich hätte auch Probleme damit, die beiden ablehnender zu schreiben, vor allem, bei den Namensvettern von den zweien.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 12:08 PM

"Bösartiger" müssen sie ja gar nicht sein, aber nachdem die Priester sich schon ihr eigenes Netzwerk von Spitzeln aufgebaut haben (was die Magier durchaus wissen dürften), sind die Magier vermutlich nicht so leicht bereit, Fremden Vertrauen zu schenken. Sonst wären sie wahrscheinlich schon von den Priestern beseitigt worden. Das Ganze sollte auch nicht als Vorwurf an dich gemeint sein, Alix. Ich finde, du hast viele schöne Einfälle und bringst interessante Aspekte in die Geschichte ein.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 12:29 PM

Alix bräuchte doch im Grunde nur herauszugheben, daß die Magier im Grunde etwas weltfremd sind und geringe Menschenkentnis habem, weshalb sie Sarina alles abnehmen, was sie da erzählt.

Daß es andere Magier gibt, habe ich ja bereits mit den Kampfmagierwachen am Eingang zur Akademie anzudeuten versucht.

Könnte natürlich auch eine Art Arbeitsteilung innerhalb der Akademie sein . Johram und Mardaneus gehören nun einmal zum etwas weltfemden "Forscherzweig" der Akademie, während uns (noch) ungebannte Magier ein Spitzelnetzwerk ähnlich dem der Priester aufgebaut haben könnten (Kampfmagier und so). Die Diskussion in der Besprechungshalle, die Alix angedeutet hat, wäre eine gute Gelegenheit gewesen, wie mir jetzt auffällt, die(se) verschiedenen Fraktionen innerhalb der Magier(akademie) zu beleuchten.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 05:41 PM

Netter Ausbruch Alrik und gut gekontert Lurker

aber was ist mit dem Elfen der an Glance herantritt? Ist der euch so vollkommen egal?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/05/06 06:07 PM

Den hat Alrik in seinem Wutausbruch übersehen.



*räusper*

"Oh, äh, ... hm ... hallo ..."


Edit : So, ich hab's geändert.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 10:49 AM

Hm, ich habe da ein Problem : Hat Alrik seine Sachen in seinem Rucksack mitgenommen, oder nicht ? Wenn ja, und er mit seinem Rucksack ins Hafenbecken gesprungen ist, sind sie ebenfalls naß.
Das hieße, er müßte seine Sachen auf dem Schiff trocknen lassen.
Falls nicht, könnte er sich umziehen.

Ich tendiere zu ersterem (Sachen komplett naß), was bedeuten würde, daß er sie sich zum Trocknen auf eine Leine oder sonstwohin hängen lassen würde, während er in der Stadt ist. Oder jemand anders erledigt das (Stones und Chumanas und Glancdes Sachen sind ja auch noch naß).

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 11:20 AM

Stone ist es im moment reichlich egal ob seine Sachen nass sind, er ist von der Grundkondition im moment so gut drauf das ihn das nicht aus der Bahn werfen wird.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 11:20 AM

Nein, meine nicht - ...und wäscht sich gründlich und vergißt auch nicht seine Sachen durchzuspülen. Das Trocknen erledigt er mit einem Wasserentzugzauber, dafür langen seine geschwächten magischen Kräfte gerade wieder.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 11:21 AM

Wieso sollte er seinen kompletten Rucksack mit Ersatzkleidung und allem mitnehmen, wenn er nur die Lage in der Stadt erkunden will? Hat er Angst, dass die anderen ihm was klauen? Oder dass er nicht mehr zurückkehren kann? Sonst könnte er alles, was er nicht braucht, auch an Bord lassen (bzw. gelassen haben).

aber was ist mit dem Elfen der an Glance herantritt? Ist der euch so vollkommen egal?

Lurekar hat ihn bemerkt (er wird ja in meinem Post erwähnt), aber da Glance mit ihm beschäftigt war und Lurekar den Vorwurf nicht unerwidert lassen wollte, hat er sich halt nicht weiter um den Elfen gekümmert.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 11:23 AM

Hmmm, ich habe gerade gesehen das Du Glance noch vor meinem Antwortpost auf Alrik stehst.
Passt mein Post jetzt im Anschluss noch?
Ich würde schon noch gerne das Wissen über Schmuggler zurückhalten.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 11:29 AM

In Antwort auf:

Lurekar hat ihn bemerkt (er wird ja in meinem Post erwähnt), aber da Glance mit ihm beschäftigt war und Lurekar den Vorwurf nicht unerwidert lassen wollte, hat er sich halt nicht weiter um den Elfen gekümmert.





Richtig, ich meint bei Dir auch eher den Umstand das Lurekar ja eigentlich gerne den perfekten Anführer heraushängen lassen würde. Und der würde sich in gegenwart eines Fremden doch eher zurückhaltend zeigen.

Stone ist das eher gleichgültig da er so überhaupt nicht politisch ist.

Aber gut, Lurekar meint ja nur der perfekte Anführer zu sein er ist es eben doch nicht
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 11:29 AM

In Antwort auf:

Wieso sollte er seinen kompletten Rucksack mit Ersatzkleidung und allem mitnehmen, wenn er nur die Lage in der Stadt erkunden will? Hat er Angst, dass die anderen ihm was klauen? Oder dass er nicht mehr zurückkehren kann? Sonst könnte er alles, was er nicht braucht, auch an Bord lassen (bzw. gelassen haben).




Er will seinen Rucksack ja an Bord lassen - er hat es nur nicht getan, als er das letzte Mal das Schiff verlies. Damals wußte er ja noch nicht - in seiner Einschätzung - ob er die Gefährten so schnell wiedersehen würde.
Und danach ist er ins Wasser gesprungen, vermutlich mit seinem Rucksack an. Folglich ist alles naß.

Aber ich habe eine bessrere Idee : Einen Besuch um Badehaus - Wäsche gewaschen haben sie ja da auch ... - das müßte sich auf dem Weg zu Dranner bewerkstelligen lassen.
Alrik bräuchte lediglich dort seine Sachen zu Waschen abzugeben, und auf dem Rückweg wieder abzuholen. Ich denke, das ist eine sehr gute Idee.

Darüberhinaus rege ich an, daß, wer aus der Gruppe noch Zeugs braucht, zum Markttplatz geht, und sich (und eventuell die Gruppe) eindeckt - sofern am Markttplatz überhaupt noch etwas los ist (und nicht alles zum Mob übergelaufen ist).

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 01:11 PM

Aber gut, Lurekar meint ja nur der perfekte Anführer zu sein er ist es eben doch nicht

In der bisherigen Geschichte ist doch ganz zweifelsfrei herausgekommen, dass Lurekar sich nicht nur für den perfekten Anführer hält, sondern auch alle nötigen Qualitäten besitzt, um es nicht zu sein
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 01:16 PM

Lol, wir hatten mal einen Arbeitskollegen, von dem haben wir immer gesagt (als er uns dann endlich verlassen wurde ) das er eine Lücke hinterlässt die ihn voll und ganz ersetzt.


So weit würde ich bei Lurekar aber nicht gehen immerhin ist er an grauen Tagen wie diesem gut getarnt
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 01:34 PM

Er könnte auch recht nützlich beim Marktbesuch sein. Entweder wir bekommen unsere Einkäufe zu einem ungewöhnlich kostenlosen Preis, oder wir sind ihn für eine recht lange Weile los. In jedem Fall können wir nur dabei gewinnen, wenn wir ihn zum Einkaufen schicken.

Also Lurekar, auf zum Marktplatz. Wir brauchen Schreibpapier für Patarival, Einhornsammelbilder für Alrik, Nashornpulver und Anabolika für Stone, Pfeifenkraut für Glance (aber das "ohne" Zusatzstoffe), ein Einmachglas für Rei, eine Schwimmweste in Übergröße für Lu, Backzutaten ("mit" Zusatzstoffen)für Big (die "Elfen"-Kekse à la daedalus gehen zur Neige), eine Heilkräutergrundausstattung für mich und natürlich Malventee für Lurekar (der in hoher Dosierung stark blutdrucksenkend ist und gewisse Körperregionen lahm legen kann)...

..., ach ja, die netten roten Schuhe hätte ich auch noch gerne und das rosa Kleidchen in Barbiepuppenstyle.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 01:55 PM

Jetzt hast Du doch glatt das Testosteron für mich vergessen
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 03:38 PM

Ich brauche aber das Einhornsammelbildchen Nummer 578, nicht 577 ! Das ist das mit den gestreiften Einhörnern drauf, nicht das gescheckte, nicht verwechseln !


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 03:55 PM

*kommt pfeifend mit einer Flasche Schlangenöl und einer Flasche von Doctor Sigfroids Wundertinktur gegen Seelenleyden aller Art vom Einkaufen zurück und entfernt noch schnell die Etiketten*

Hier, das war alles, was sie auf dem Markt noch hatten. Am besten nimmt jeder von Euch Verrü... äh, von meinen lieben Gefährten mal einen kräftigen Schluck
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 04:02 PM

*Schaut grimmig* "Von Dir etwas trinken? Noch dazu ohne Etikett? Da gehe ich ja lieber den eingeschütteten Tempel wieder freischaufeln ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 04:17 PM

Au ja, machen wir jetzt eine Überraschungsparty ? Eine Art russisches Roulette ? Wir sperren alle in einen Raum ohne Licht ein, tun die Flaschen dazu, und wer sich eine Flasche greift, darf sie austrinken !

(Und wo sind meine Bildchen ? )
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 04:33 PM

Alrik, hast Du schonmal in einem Raum ohne Licht nach einer Flasche gegriffen?

"Hey, das ist meine Nase ...

Mann, ich wäre froh wenn es bei mir die Nase gewesen wäre ...

Autsch, mein Auge ...

Kliirrr


Hmmm, war das eine der Flaschen?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 04:54 PM

Ich sage ja : Russisch Roulette !

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 05:20 PM

Wollt ihr wirklich im Dunkeln Flaschen suchen spielen? Der Nächste, dessen Hände Chumanas Prachtkörper berühren, bekommt den vergifteten Dolch zu schmecken. Na ja, zumindest der Nächste, den sie im Dunkeln erwischt.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 05:24 PM

Oh, eine neue Variante Russisch Roulette !


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 05:30 PM

Alrik, du hast doch nicht etwa getrunken? Soviel Abenteuerlust hat Alrik in ganz OTRA nicht an den Tag gelegt.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 05:36 PM

Nein, ich habe lediglich einen Witzvirus gefressen.

Ich habe manchmal solche Tage.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 05:39 PM

Kenn ich. Sei vorsichtig, die können chronisch werden. Ich spreche da aus Erfahrung.

Achtung Quarantänezone

diese Viren sind hoch ansteckend, vor allem übers Internet.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 05:41 PM

*sprüht seinen Computerbildschirm mit Desinfektionsmittel ein*



Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 05:55 PM

Das sind die Hormone, Namara.

Wart erst mal ab, wenn Patarival erstmal in fahrt kommt, dann... dann... dann... äh... macht er sicher auch mal irgendwas, das nicht vollkommen passiv und mehr oder weniger für die aktuelle Situation eigentlich recht nutzlos ist.


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 07:19 PM

Sagt mal, habt ihr an einem Sonntag nicht Besseres zu tun, als so viel zu schreiben, dass man mit Lesen kaum noch nachkommt? Geschweige denn mit einem Antwort-Post.
Irgendwann bin ich nicht mehr in der Geschichte drin.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 08:13 PM

Ach Big, du weißt doch, bei längerer Abwesenheit brauchst du nur einem von uns Bescheid zu sagen, wir schleifen dich dann mit.

Und nein, diese Wochenende hatten wir gerade nichts Besseres vor, wir müssen alle in Quarantäne zu Hause bleiben, weil wir das Witz-Virus haben.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 08:16 PM

Und das ist kein Witz ...
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 08:39 PM

Ich bin doch gar nicht lange abwesend. Ich schaue jeden Tag ins Forum, aber nicht mehr den ganzen Tag.

Das ist auch kein Witz.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 09:45 PM

Nein, Stone, ich hab' kein Problem mit deinem Anschluß an meinen Post.
(um wieder zum Ernst der Geschichte zurückzukommen )


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/05/06 10:22 PM

Big Claw, dafür hatten wir in den letzten Monaten dafür größere Pausen.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 22/05/06 02:48 AM

Gut, dann lasse ich es so
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 22/05/06 07:08 PM

Ähm, Rei, ich weiß ja nicht, wo du anfängst zu blättern, aber die Zeichnung ist der allererste Eintrag in diesem Buch. Du kannst dir natürlich auch gerne die anderen Zeichnungen ansehen. Auf Seite 183 oder war es 138 dürftest du sogar einige Zeichnungen von den verschiedenen Feenarten finden, ist jedenfalls direkt hinter den Aufzeichnungen zu den Kobolden, kannst du gar nicht verfehlen. Und irgendwo zwischen Seite 150 und Seite 200 kannst du dir dann die verschiedenen Arten, ein Wesen zu verstümmeln, ansehen, nur so zur Warnung, falls du Eselsohren machst.
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 22/05/06 07:47 PM

Ah okay, gut zu wissen, dann änder ich es mal dementsprechend
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 10:07 AM

@Patarival : WOW !

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 01:21 PM

Nee Alrik, OTRA! Hier werden Herrscher zu Dämonen, Magier zu Geisterwesen, Priester in ihrem Glauben erschüttert, Mädchen zu Knaben - und harmlose Streuner zu kaltblütigen Killern.

Pat!
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 05:48 PM

Danke.

Darum habe ich gewartet, bis Alrik draussen ist. Ist doch eine nette Storywendung.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 06:15 PM

@Glance : Ich wette, du hast mich wieder einmal *absichtlich* mißverstanden ...

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 06:39 PM

"Sie schlugen mich nieder. Aber bevor ich die Besinnung verlor, bekam ich noch mit, dass sie sich ins Hafenbecken werfen wollten."

So, so, sie wollten also Selbstmord begehen. Und dafür macht dieser Mob so einen Aufstand, dass ein freundliches Wesen den beiden noch den schweren Gang abgenommen hat.

@ Alrik: Mir ist noch gar nicht aufgefallen, dass Big die Kajüte verlassen hat. Könnte es sein, dass sie noch immer halb schlummernd auf ihrem Stuhl sitzt? Oder gar gebannt oder auch fassungslos Pats Anschuldigungen lauscht?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 06:45 PM

In Antwort auf:

@ Alrik: Mir ist noch gar nicht aufgefallen, dass Big die Kajüte verlassen hat. Könnte es sein, dass sie noch immer halb schlummernd auf ihrem Stuhl sitzt? Oder gar gebannt oder auch fassungslos Pats Anschuldigungen lauscht?




Jein, genau deswegen habe ich Alrik sich umsehen lassen.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 06:48 PM

Habt Dank, edle Mitautorin!

Ich habe es korrigiert. Die Wächter sind nun keine Lemminge mehr.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 08:04 PM

Ähmm, Big CLaw ist wirklich noch nicht raus gegegangen, und ich habe auch noch Alriks Post genommen und in die selbe Kerbe geschlagen


Ähmm, die Frage ist jetzt, bist auch Du Pat davon ausgegegangen das Big Claw die Kajüte verlassen hat?

Denn anscheinend wollte Dein Patarival ja nicht das Alrik seine vermutung mitbekommt. Er müsste aber davon ausgehen das Big Claw, wenn sie noch im Raum ist, Alrik darauf ansprechen wird.

Wenn das keine Rolle spielt ist es ok, dann sollten nur Alrik und ich die Posts entsprechend ändern das Big Claw noch nicht draussen ist.

Ich denke schon das wir es Dir BigClaw überlassen sollten zu entscheiden wann Deine Figur den Raum verlässt.

Wenn es eine Rolle für Dich spielt Pat, dann hast Du jetzt wohl ein Problem mit Alrik. (Oder besser eure beiden Figuren haben eins )

Edit:

Ich habe meinen letzten Post kurzerhand gelöscht. Sollte sowieso nur ein wenig Smalltalk darstellen um die Wartezeit zu überbrücken.
Wenn er später noch passt kopiere ich ihn wieder rein, ansonsten ist es auch nicht schlim.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 23/05/06 10:39 PM

@Glance : Ich wette, du hast mich wieder einmal *absichtlich* mißverstanden ...

Ich wette nicht dagegen...
<betont unschuldig guck>
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 24/05/06 05:58 PM

Sorry, ich war gestern nicht im Forum. So ein Welpe nimmt mehr Zeit in Anspruch als ich dachte, besonders, wenn er einen Verband am Bein hat. Und ich dauernd darauf achten muss, dass er ihn nicht abfrisst.

Zur Geschichte: ich habe die Anschuldigung von Pat noch mitbekommen und jetzt entsprechend gepostet. Falls es nicht passt, bitte umgehend melden.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 25/05/06 02:37 AM

Ein bisschen merkwürdig wirkt diese Entwicklung meiner Meinung nach schon. Patarival "sieht Alrik zu, wie er aus der Kabine verschwindet", er wartet also offenbar absichtlich, bis Alrik weg ist. Big, Stone und Alrik wollten jedoch zusammen aufbrechen, also wieso bekommt Big noch alles mit und Alrik nicht? Wenn die drei gemeinsam losgegangen sind und Big plötzlich stehen bleibt, um dem Gespräch doch noch zuzuhören, wäre es nur natürlich, dass die anderen beiden ebenfalls stehen bleiben oder zurückkommen und nachschauen, was los ist. Aber vielleicht lässt sich diese leichte Ungereimtheit ja in den Folgeposts glätten ...

so heimtückische Morde

Ich glaube, die Gruppe weiß noch nichts darüber, wie die Wachen getötet wurden (außer Chumana natürlich). "Heimtückisch" scheint mir deshalb nicht so richtig zu passen.

während sie nach oben geht

Vielleicht wäre es ganz gut, etwas mehr zur Lage der Kapitänskajüte festzulegen. Vom Fenster/Bullauge dort konnte man die Situation im Hafen überblicken, und Lurekar hat durch den Spalt der angelehnten Tür bereits an Deck gespäht. Dabei hatte ich im Kopf, dass die Kapitänskajüte, wie in einigen Piratenfilmen, in den Aufbauten am Heck des Schiffes ist, auf gleicher Höhe wie oder nur ein paar Stufen niedriger als das Oberdeck. Big und Lu sind bereits nach unten gegangen, als sie in die Kajüte wollten. Das beißt sich (noch) nicht unbedingt. Aber da es Glances Schiff ist, kann er ja mal erklären, wie er sich das vorgestellt hat.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 25/05/06 07:34 AM

Stone würde im moment nicht zurück gehen.
Erstens vertraut er Glance, und er vertraut auch darauf das er die fehlenden Informationen später bekommen wird.
Zweitens hat er die Kajüte auch verlassen weil ihm die entwicklung des Gesprächs auf den keks ging. Lurekars, in seinen Augen schändliches Behnehmen, verlangt nach mehr als nur Worten. Da er aber ja schon im Haus der Magier zugesagt hat sich da besser zu kontrollieren, geht er halt am besten raus.

Das einzige Problem welches wir haben ist das Big Claw erst nach Alrik die Kajüte verlässt, Alrik sich aber schon vorher nach Stone und Big Claw umblickt um sich zu orientieren.
Aber ich glaube dieser Post ist nicht mehr editierbar, so das wir damit leben müssen.


Hmmm, ich kann mir lebhaft vorstellen was passiert wenn Big Claw Stone von Patarivals Aussage berichtet.


Stone ballt die Fäuste, "Was dieser hinterhältige ..." und geht an Big Claw vorbei.
Big Claw "Halt ihr dürft Alrik nichts tun ..."
Stone geht an Álrik vorbei, in die Kajüte und vermöbelt, zum entsetzen aller noch anwesenden, Patarival.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 25/05/06 08:31 AM

Was Chumana leider so ohne weiteres nicht zulassen kann , da sie immerhin die starke Vermutung hegt, das Pat ihr zu wertvollem Wissen verhelfen kann, und so wird sie sich vermutlich auf den in ihren Augen gerade durchgedrehten Furtheimer stürzen, in der festen Absicht, ihn ihren vergifteten Dolch zwischen die Rippen zu rammen oder ihm zumindest ein paar Haare auszureißen oder die Augen auszukratzen.

Und ob Lurekar der Gelegeheit wiederstehen kann, Stone mal eine reinzuwürgen, egal aus welchem Grund, ist auch fraglich.

Ich schätze, das gibt eine ganz schöne Rauferei.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 25/05/06 08:54 AM

Eben
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 25/05/06 11:28 AM

In Antwort auf:

Alrik sich aber schon vorher nach Stone und Big Claw umblickt um sich zu orientieren.




Jein, ich kann - sofern noch editierbar - Alrik nach vorne zu Stone und nach hinten zu Big Claw schauen lassen.

Ich habe extra NICHT geschrieben, WOHIN sich Alrik umblickt, nur, daß er sich nach ihnen umblickt, um nicht zurückzubleiben.

Edit : So, ich habe es jetzt tatsächlich zu meiner hier fettgedruckten Variante hin verändert.


Edit : Autorenwissen : Die Morde könnten natürlich auch vom Dämon unterhalb von Rechem stammen ... Das könnte so von einigen der Charaktere vermutet werden, oder so aufgefaßt werden. Daß Chumana es war, wissen wir ja als Autoren alle, aber die Charaktere könnten - wie das Beispiel Patarivals sehr schön zeigt - auch durchaus zu anderen Schlüssen kommen ... In der Tat hat ja der Tod der beiden Wächter für noch mehr Unruhe in der Stadt gesorgt - was dem Dämon sicherlich zupaß gekommen ist !


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 28/05/06 09:42 AM

Pat, eigentlich wäre an dieser Stelle eine Antwort von dir nicht schlecht, oder?
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 01:16 PM

Verzeit, Mitautoren, ich hatte ganz übersehen, dass alle auf mich warten. Ich habe immer nur adaruf gewartet, dass der OTRA-Thread wieder als ungelesen aufleuchtet.

Ich habe es nachgeholt.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:11 PM

So, wie geht die "Dreierbande" Stone, Alrik, Big Claw jetzt weiter vor ?

Sie treten von Deck und ...

... unter ihren Füßen windet sich der Stein, der einst das Hafenbecken gewesen war, in jämmerlich schlingendenden schleimenden Schlangen, ein einer weich gewordenen, Wackelpuddingartigen, breiigen Masse herum und auf und nieder, sodaß sie ihren Halt verlieren.

"Was ist das denn ?" ruft Stone, um Halt ringend.

"Ich weiß es nicht, könnte das der Dämon sein ?" ruft Big Claw herüber, ebenfalls um Gleichewicht bemüht.

"Ich spüre, daß das unnatürlicher Natur ist." ruft Alrik, um Gleichgewicht ringend, und mit einer Hand krampfhaft sein Amulett umfassend, das grünlich glänzend pulsiert.

"Kannst du nichts dagegen tun ?" ruft Stone herüber, der von den schlängelnden Steinschlangen fortgetragen wird.

"Ich weiß nicht, was !" ruft Big Claw zur Antwort, auch sie wird von dem schlangengewordenen Gestein entführt.

"Ich werde es versuchen, "antwortet Alrik, den die Schlangenleiber ins Hafenbecken stürzen wollen, "aber ich kann nichts versprechen !"

"Tu es !" rufen die Stimmen der umzingelnten Hafenarbeiter herüber, die von der breiigen Masse verschlungen und dem Gebirgsstock, der sich tief unter der Stadt befindet, hinzugefügt werden.

Alrik richtet sich auf, weiterhin sein Amulett umklammernd, und ruft aus : "Das dämonische Wesen soll aus diesem Asphalt weichen ! Im Namen der Göttin ! Und der Kräfte der Natur ! Ich gebiete dir, Dämon, augenblicklich zu zerfallen, und deine Kräfte schwinden zu sehen !"

Weiterhin krampfhaft umfaßt Alrik das Amulett, während das glühende Pulsieren weiter verstärkt, ein grün-leuchtender Glanz erfüllt das Hafenbecken und das Areal drum herun, ein Leuchten, das sich schnell verstärkt, und in einem pulsierenden, glühenden, grühen Glosen übergeht - er löst sich in grünem Licht auf.


Als das Licht wieder schwächer wird, sieht man verängstigtre, schweißnasse Menschen auf dem Boden des Hafebkais herumliegen, einige kriechen verwirrt umher und stoßen unartikulierte Laute der Verzweiflung aus. Stone aber und Big Claw finden sich halbwegs aufrecht wieder - inmitten eines gerade erkaltetem Gesteinsbreis. Probeweise heben sie ihre Füße hinaus und stellen fest, daß diese nicht festgebacken sind.

Arik hingegen ist die einzige aufrechte, fest auf dem Boden stehende Gestalt, die sich im gesamten Bezirk befindet, die Hände erhoben, das Amulett immernoch leicht pulsierend, seine Aura von einem leichten Grünton umgeben.

Sein Körper scheint wieder an Kontur zu gewinnen, als er sich an seine Freunde wendet, und mit einem Lächeln zu ihnen sagt :

"Na, dann wollen wir mal gehen. Wir wollen doch nicht zu spät bei Dranner ankommen !"



(Sorry, Ich glaube, ich habe zuviel Genesis gelesen. )


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:29 PM

Nett geschrieben Alrik, aber versteife Dich bitte nicht auf einen Dämon unter Rechem.

Da ist keiner. Nur ein Wesen welches an dämonischen Energien rüttelt sozusagen.

Die Gefährten, allem voran Stone mit seiner Statuette, glauben nur das es sich um einen Dämon handeln könnte weil sie die parallelen zum Tempel ziehen.

Aber wie gesagt, und das ist Autorenwissen, da gibt es keinen Dämon
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:31 PM

Schade. Muß ich jetzt alles umschreiben ?

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:34 PM

Ist mal eine interessante Variante.

Ich werde Stone, mal unter vier Augen, von Pat's Verdacht berichten.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:40 PM

Willst Du es denn in die Geschichte packen?

Im prinzip musst Du nichts umschreiben, solange nur Du als Autor nicht davon ausgeht das da ein Dämon unter Rechem lauert. Alrik in der Geschichte kann, bis die Gruppe es besser weiss, glauben was er will

Nur ähm, wozu soll das intermezzo dienen? Warum ist der Boden auf einmal breiig?
Ein Angriff auf die Gruppe von dem Schattenwesen?
Macht keinen Sinn, da das Schattenwesen nichts über die Grupee wissen kann.

Und soll mit Alriks Aktion auch das Wesen vernichtet/gebannt sein?

Das wäre zu einfach. Und auch nicht erklärbar. Und ich wäre damit auch nicht einverstanden, dafür ist das ganze ein viel zu großer Bestandteil der Geschehnisse in Rechem.

Ich würde sagen halte Dir diesen Text fest denn er ist gut, und er lässt auch Deinen Alrik endlich mal gut dastehen. Und bringe ihn dann wenn wir wirklich gegen den Schatten vorgehen.
Das wäre ein guter Schlagabtausch um die Spannung hochzuhalten.

Bringst Du ihn jetzt am Hafenbecken steht er zimlich isoliert da, und der Leser weiss auch nicht unbedingt was geschehen ist, und warum.
Dein Text würde jetzt, mMn, eher an wirkung verlieren.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:45 PM

Der Text ist als reine Improvisation entstanden. Im Grunde, um euch zu verwirren.

Ich spielte in der Tat mit dem Gedanken, sowas in die Geschichte einzuführen, aber es wäre zu abgefahren und zu surrealistisch, um in die Geschichte zu passen.

In "The Lamb Lies Down On Broadway" von Genesis dagegen würde es sehr gut passen.

Das ist halt das Problem mit diesen spontanen Ideen : Sie passen nie wirklich irgendwo rein, zumindest nicht, ohne Bearbeitung. Und dann, durch die Bearbeitung, verlieren sie oft einen Großteil ihrer Originalität.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:53 PM

Mag sein, aber wenn der Grundgedanke richtig ist, und hier ist er es, dann wird es anderer Stelle auch funktionieren.
Vielleicht musst Du die Umgebung anpassen, und das was Alrik sagt.
Aber wenn Du es an die richtige Stelle setzt wird es passen.

Verschwende keine Inspiration, hebe sie auf und gebrauche sie wenn es soweit ist.
Viele Autoren schreiben sich ihre Einfälle auf um sie überarbeitet in ihre Werke einfliessen zu lassen. Die Grundidee ist originell, daran wird etwas bearbeitung nichts ändern.
In einem magischen Kampf ist ein flüssig werdender Boden nicht surrealer als der magische Kampf selbst

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 07:56 PM

Na gut, ich lasse den Text erstmal hier im Readme stehen, und lege mir eine Kopie an, vielleicht kann ich es ja mal brauchen.

Oder ich baue es in eine eigene Geschichte irgendwanneinmal ein.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 09:57 PM

. unter ihren Füßen windet sich der Stein, der einst das Hafenbecken gewesen war, in jämmerlich schlingendenden schleimenden Schlangen, ein einer weich gewordenen, Wackelpuddingartigen, breiigen Masse herum und auf und nieder, sodaß sie ihren Halt verlieren.

'Der Stein, der einst das Hafenbecken war...' wäre ja unter Wasser, das heisst an der Obefläche würde man erstmal (!) eine - allerdings unnätürliche, respektive nur aus 'Erdbeben' erklärbare - Wellenbewegung bemerken...

Hier und jetzt, ja, lieber nicht.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 29/05/06 10:04 PM

Mit "Hafenbecken" habe ich eigentlich ALLES gemeint - sowohl das Becken als auch den Kai/Pier oder wie man dieses Ding nennt.

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 30/05/06 06:28 AM

Da wäre dann "Hafen" wohl treffender...

Das Hafenbecken ist schliesslich genau das: Das mit Wasser gefüllte Becken des Hafens!
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/05/06 10:13 AM

Gut, aber wenn du gerade "im Flow" schreibst, und dich nicht ablenken willst, um den "Fluß" nicht zu stören, und dir fällt gerade mal kein besseres Wort ein, dann wirst du auch das nächstbeste nehmen, was dir in den Sinn kommt.
(Wieso muß ich mich eigentlich für das rechtfertigen, was ich da schreibe ?)

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/05/06 09:49 PM

So, ich bin von morgen (Mittwoch) an bis einschließlich Samstag nicht da.

Paßt mir gut auf den Alrik auf !

Namara kann ihn "mitschreiben", falls das nötig werden soll, oder auch Alix, oder wer ihn mit in die Stadt mitnehmen will.

Paßt bitte auf, daß er seine Sachen dort zum Waschen abgeben kann ! (Und nach Möglichkeit auch wieder abholen ! )


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 31/05/06 03:21 PM

Woher kennt Patarival eigentlich den Namen der Fee? Habe ich da was nicht mitbekommen? Ich dachte, der Kapitän und Glance wären bisher die einzigen, denen sie ihren Namen genannt hat.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 31/05/06 04:54 PM

Schon?? Oha, da habe ich dann was falsch gemacht. Ich dachte, Patarival sei daneben gestanden. Lass mich mal nachsehen...


...edit...


Ja, Du hast - wie immer - Recht, Chumana. Zwar betritt Patarival die Kabine erst nachdem sich Rei vorgestellt hat, allerdings hat er sich schon verher abgewandt und zur Kabinentür hin begeben.

Ich habe meinen letzten Post demenstsprechend geändert. Vielen Dank für den Hinweis.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 31/05/06 06:09 PM

Ich habe bestimmt nicht immer Recht und eigentlich warte ich bereits darauf, das mir mal so ein Schnitzer passiert.

Aber nimm es mir nicht übel, Patarival, ich muß schon wieder meckern.

"Äh... Rei, würdet Ihr...?"

Das müsstest du wohl auch noch ändern, es sei denn, die Fee hat dir telepatisch ihren Namen übermittelt.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 31/05/06 06:43 PM

Hossa! Ja klar, man sollte vielleicht auch den eigenen Post zu Ende korrigieren.

Danke!
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 01/06/06 09:41 AM

Wieso hat Pat eigntlich Probleme, den Text zu lesen? Schließlich ist doch der Text auf der Seite nebenan.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 03/06/06 10:38 AM

Tja, die Editierzeit für den Post ist jetzt jedenfalls um, insofern ragen die Flügel der Fee vielleicht doch etwas auf die andere Buchseite hinüber, oder Pat stellt sich einfach zu ungeschickt an ... meiner Meinung nach sollte es in der Kajüte aber mit einer Reaktion von Rei weitergehen.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 04/06/06 10:39 AM

Ui, verzeiht, ich hatte in den letzten Tagen keine Zeit, das Forum zu besuchen (hatte ein Konzert, das ich natürlich auch vorbereiten musste).

Ich sehe das wie Lurker, dass Rei vielleicht auch mit den Flügeln die sich blockiert. Ausserdem dachte ich, dass das Buch ja kein riesiger Wälzer sein kann, wenn Chumana das in ihrer Tasche mit herumgetragen hat.

Und ich denke, so kleine Details sind auch nicht so wichtig.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 06/06/06 06:34 AM

zum Dialog zwischen Stone und Big Claw! Er liesst sich wunderbar flüssig, fast wie aus einem Guss bzw. wie aus der Feder *eines* Autors!
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 06/06/06 12:54 PM

Ja das ist mir, mal ganz objektiv , auch schon aufgefallen.
Und das ganz ohne Absprache.

Aber mir ist im allgemeinen schon aufgefallen das wir alle besser werden. Es dauert zwar länger bis sich etwas entwickelt, aber dafür ist mehr qualität drin.

Besonders bei Dir, Alrik, hat sich da viel getan. Du schreibst viel mehr in der Geschichte als mit der Geschichte. Und das ist für die entwicklung von Deinem Alrik sehr gut gewesen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 06/06/06 01:17 PM

Ja, stimmt.

Das hat aber auch etwas mit dem Selbstverständnis zu tun, inwieweit ich mich da "aus dem Fenster lehnen" kann und selber etwas einbringen kann.

Bisher fühlte ich mich da tendenziell eher ... mit wenig Einfluß.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 06/06/06 01:25 PM

Das ist aber wirklich eher gefühlsbedingt
Wenn Du eine Handlung loslässt werden alle anderen schon darauf reagieren, sofern sie stimmig ist.
Reagierst Du aber selber immer nur, dann kannst Du natürlich schlechter einfluss nehmen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 06/06/06 01:47 PM

Ja, stimmt. Hat aber wie schon gesagt auch etwas damit zu tun, wie ich mich selber als Autor wahrnehme, ich bin ja sowieso etwas sensibler.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 06/06/06 08:02 PM

In Antwort auf:

zum Dialog zwischen Stone und Big Claw! Er liesst sich wunderbar flüssig, fast wie aus einem Guss bzw. wie aus der Feder *eines* Autors!




Danke.

Komischerweise habe ich die besten Ideen meistens sehr spät Abends.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 12/06/06 08:27 PM

Und... Patarival selbst spürte vorhin einen gewissen... nun, Zorn gegenüber Lurker in sich aufkommen.

Nur ein kleiner Verbesserungswunsch: Mein OTRA-Charakter heißt Lurekar - Lurker ist mein Forums-Avatar. Aber die Namen sind sich natürlich sehr ähnlich
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 12/06/06 08:29 PM

Und Lurker ist ja nun, für Deine Figur, auch nicht so unpassend ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 12/06/06 08:30 PM

Ja, ich verwechsle die auch immer.

Edit : Habe mein Post im OTRA leicht verändert : Rechtscheibfehler korrigiert, und die Szenerie etwas lebendiger gemacht.

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 12/06/06 09:37 PM

Danke für den Hinweis!

Tatsächlich handelt es sich aber um einen ganz einfachen Tippfehler.

Hab's korrigiert. Und dabei auch gleich noch ein paar andere Kleinigkeiten angepasst.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 14/06/06 04:05 PM

so - melde mich ab
Morgen früh geht der Flieger nach Texas
Werde sicher sporadisch reinschauen können, aber erst ab 03 Juli wieder voll da sein (Nun, wegen Jet-Lag vielleicht auch erst am 04. )
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 14/06/06 04:50 PM

Viel Spaß ! Und guten Flug !

Nebenbei : wie geht es jetzt in OTRA weiter ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 14/06/06 06:43 PM

Ich warte jetz noch ein bischen auf die Eskorte, ansonsten lasse ich sie selber kommen.
Und der Rest? Keine ahnung ob daawas abgesprochen wurde oder nicht.
Wenn nicht dann werden wir wohl auf Glances wiederankunft warten.

Im übrigen Glance, auch von mir noch mal einen schönen Urlaub
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 14/06/06 08:47 PM

Wir haben also zur Zeit zwei threads laufen : Einmal die Eskorte (inklusive Stone, Big Claw und Alrik) und einmal die Diskussion im Schiff.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 14/06/06 09:00 PM

Einen schönen und trotz Jetlag erholsamen Urlaub, Glance.

Ja, wie es aussieht sind wir jetzt zwei Gruppen.

Und wie mir scheint bin ich bei einer mit dem Schreiben dran. Oder war die Frage an Glance gestellt, Pat?

Wenn nicht, sollte ich mich wohl mal dranbegeben. Nur fällt mir im Moment irgendwie gar nichts ein.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 14/06/06 09:17 PM

Ich auf der anderen Seite warte jetzt auf eine Reaktion von Stone und Big Claw auf den sich nähernden Alrik.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 14/06/06 09:28 PM

Guten Flug Glance!

Ich werde versuchen morgen eine Antwort zu schreiben. Durch diese WM komme ich zu fast nichts mehr. Nunja, wird wohl die letzte Fußball-WM in Deutschland sein, die ich erleben werde. Und da muss ich einfach am Ball bleiben.
Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 15/06/06 07:04 AM

Ich wollte nur kundtun, dass ich ab heute Nachmittag für fast vier Wochen off-line sein werde. Mit mir ist also erst wieder irgandwann Mitte Juli zu rechnen.

Stone oder alle: ich denke Du (ihr) hast (habt) eine ziemlich klare Vorstellung, von welcher Art und welchem Charakter Dranner ist, also halte Dich nicht zurück (außerdem sehe ich in Dranner ja sowieso einen "offenen NPC", der ja bereits auch von Stone und mir (jemanden vergessen?) geschrieben wurde.)

Ich für meinen teil sehe ihn als eine Art Samuel Mumm, dessen Name unter Scheibenweltlesern ja durchaus bekannt sein dürfte. Er will nur das beste für Rechem, ist aber keinesfalls ein "Elfenfreund". Tatsächlich ist sein Engagement für die Elfen nur auf zwei Aspekte zurückzuführen: a) hält er die Elfen in diesme speziellen Fall für unschuldig - unabhängig davon, dass es Elfen sind und sie ganz sicher an irgendetwas schuld sein werden, und b) befürchtet er, das durch eine offene Auseinandersetzung die ihm anbefohlene Stadt und deren Bewohner ersthaften Schaden erleiden würden. Er hätte also auch genauso reagiert, wenn es sich um ein Schiff voller Trolle, Orks oder Halsabschneidern gehandelt hätte, die seiner Meinung nach nichts mit den ihnen zur Last gelegten Vorwürfen zu tun hätten. Wenn er anderer meinung wäre und von den Elfen irgendeine Gefahr für "seine" Stadt erwarten würde, kann er in meiner Vorstellung auch erbarmungslos zuschlagen - natürlich nur im Rahmen seiner Befugnisse bzw. der Gesetze...

Wie auch immer: ich bin gespannt, wie es weitergeht, und was euch alles so einfällt!

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 17/06/06 03:47 PM

Ich bin gut geflogen (worden), danke fuer die Wuensche (bloedes keyboard, alles durcheinander hier) - Lurker kuemmert sich um Glance, er hatte nur noch nicht bestaetigt, als ich schon aufbrach.

Gruesse an Alle!
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 17/06/06 09:44 PM

Nach Alriks Post frage ich mich, ob Sarina nicht Alriks Wäche zum Badehaus bringen kann....
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 17/06/06 09:50 PM

Gute Idee ! - Aber wie fädeln wir das ein ?

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 17/06/06 11:21 PM

Das scheint mir jetzt nicht so furchtbar schwierig zu sein: Die Eskorte kommt, Alrik fragt, ob sie einen Umweg übers Badehaus machen können, die Eskorte will Dranner jedoch nicht warten lassen, Alrik schaut sich also nach einem Dienstboten um, der das für ihn erledigen könnte ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/06/06 11:47 AM

Dann müßte der Dienstbote irgendwoher kommen ...

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 18/06/06 02:38 PM

Hmm, wieso "kommen"? Alix hat geschrieben:

Langsam nähert sie sich dem Hafen und setzt sich auf eine am Rand stehende leere Kiste, um das Treiben zu beobachten. Ein dünner Botenjunge der nach Arbeit Ausschau hält.

Wenn du deine Wäsche loswerden willst, siehst du den "Botenjungen" auf der Kiste und sprichst ihn an. Was sollte daran ein Problem sein?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/06/06 04:36 PM

Hm, ich kann mich an diesen Beitrag gar nicht mehr erinnern.

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 18/06/06 05:42 PM

Kleiner Rückfall, was Alrik
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/06/06 06:16 PM

Ich würde eher sagen "großer Rückfall".

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 18/06/06 07:01 PM


Auf jeden Fall würde mir diese Variante gefallen ... und Sarina auch, weil sie die Sachen dann auf dem Schiff oder am Schiff abgeben kann...

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/06/06 07:21 PM

Ich habe gerade herausgefunden, warum ich den Beitraggar nicht kannte :

Schaut mal auf Datum und Uhrzeit von Alix' und meinem Beitrag ...

Sie hat gepostet, während ich schrieb,. Bei der Anzeige springt das Forum immer zum *letzten* Beitrag - das war meiner. Der von Alix wurde ausgeblendet.

Ich schloß das Fenster des Browsers, und da ich seitdem nicht wieder reinschaute, und bei Stones neuem Beitrag direkt ganz nach unten scrollte, bekam ich den Beitrag von Alix (bewußt) nie zu sehen ...



Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 19/06/06 11:33 AM

Ich überlege gerade, wie hoch der Preis fürs Transportieren und Waschen ist...
1 Kupfermünze fürs hinschaffen, eine fürs abholen und 5 fürs Waschen und trocken z.b.?

Wer garantiert Alrik, dass Sarina nicht mit seinen Sachen durchbrennt...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/06/06 12:26 PM

Gute Frage ...

Darauf habe ich jetzt auch keine Antwort.


Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/06/06 02:12 PM

Sarine scheint ja eine uberaus ehrliche und mitdenkende Person zu sein :

In Antwort auf:

"Gib mir 4 Kupfermünzen für die Wäscherei und wenn ich die Sachen heute abend am Schiff abliefere 2 Kupfermünzen als Lohn.




Ich hätte das mit dem zusätzlichen Lohn bei Ablieferung erst noch ausgehandelt - sozusagen als finanziellen Anreiz, daß das Zeug (die Wäsche) auch *wirklich* ankommt.

Wenn du das so stehen läßt, Alix, werde ich Alrik's Verblüffung über dieses Entgegenkommen ausschreiben.

Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 19/06/06 03:27 PM

Naja... Sarina ist wohl ziemlich unerfahren als Botenjunge... und ich weiß nicht was die "normalen" Botenpreise sind.
Also ob 2 Kupermünzen schon sehr viel Geld ist...
Warten wir auf die Meinung der anderen zu den Preisen, ich schaue heute abend noch mal rein und kann editieren.

Ich bin auch unerfahren als Bote und weiß nicht wie sich ein Bote im Mittelalter verhalten hat

Aber ich habs noch mal geändert ...
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/06/06 06:48 PM

Alrik, in der Geschichte lässt Du Alrik zu Sarina sagen das dies die Wäsche von Chumana sei, und sie solle also darauf aufpassen.

Das "also" verstehe ich so das Sarina weiss wer Chumana ist. Das ist aber nicht der Fall. Es kann, und ist vermutlich, Sarina vollkommen egal sein wem die Wäsche gehört.
Aber der explizite Hinweis auf den Besitzer liest sich etwas seltsam.

Auch das Alrik dem Dienstboten hinterherschaut, denn natürlich macht sich Sarina mit der Wäsche aus dem Staub Sie soll die Wäsche ja mitnehmen, und wird wohl kaum ohne diese verschwinden.
Ob Sie die Wäsche jetzt hinter der nächsten Ecke erst einmal durchsucht um hinweise zu finden, oder lieber gleich wegwirft um die acht Kupfermünzen zu verprassen ... ... das wird Alrik ohnehin nicht sehen können
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 20/06/06 07:36 PM

Und ich hoffe, Alrik hat vorher das spezielle "Geschenk" das ich ihm mitgegeben habe aus "meinem" Wäschebündel genommen. Mir ist es ja schnurz, ob meine Wäsche verschwindet, immerhin kann man sich auf jeder Wäscheleine neue kaufen, aber wenn jemand Schindluder mit diesem Fläschchen treibt, das könnte tatsächlich unangenehm werden.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/06/06 08:05 PM

Ich dachte, Chumana hätte es ihm so gegeben ... Aber egal, ich kann das ja noch ändern.

*Alrik, der Ändermeister*

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 20/06/06 08:10 PM

Ähm, Herr Ändermeister, kann es sein, dass Ihr Seitenwinkel eigentlich Augenwinkel heißen sollte, oder ist das Alrikanisch?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/06/06 09:33 PM

Hm, mit Seitenwinkel hatte ich tatsächlich den Augenwinkel gemeint - und zwar in der Bedeutung. Ich habe das tatsächlich so gelernt, daß der Augenwinkel auch Seitenwinkel heißen kann. Man guckt ja von der Seite.

Aber ich ändere ja gern.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 20/06/06 10:04 PM

Du bist ein Schatz.
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 21/06/06 05:29 AM

Sarina brennt nicht durch! Sie will ja Kontakt zur Gruppe aufnehmen ... ob sie die Sachen durchsucht... mal sehen!

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 21/06/06 10:52 AM

Das kann sie gerne machen, aber bei Alrik wird sie nichts finden. Er hat so ziemlich alles daraus herausgeräumt (in dem Wissen, daß bei einer Wäscherei vielleicht so manches "verschwinden" kann).

Was Chumana angeht, so weiß ich nichts.

Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 21/06/06 12:27 PM

Ihre Sachen sind vielleicht etwas ungewöhnlich für die Gegend, von dem Wollumhang mal abgesehen, den sie sich irgendwo unterwegs weggefunden hat. Aber ansonsten dürfte darin nichts als Schmutz zu finden sein.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/06/06 09:31 AM

In Antwort auf:

Alrik Einhornfreund Adept der Göttin Tsa.




Schön, daß du das so formvollendet ausgeschrieben hast , aber ist das nicht eigentlich Autorenwissen ? Ich kann micht erinnern , jemals explizit die Göttin Tsa erwähnt zu haben. Und selbst der Traum war ja "Charakterwissen".

Es könnte natürlich sein, daß ich das noch *viel* früher mal geschrieben habe, mich nur nicht mehr daran erinnern kann.

Namara, hast du zufällig etwas darüber in deinem Almanach ?


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 22/06/06 12:51 PM

Ich habe gerade mal die Forumssuche bemüht - der Name Tsa wird in OTRA selbst nicht erwähnt.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 22/06/06 08:21 PM

Big Claw Segenshand Prinzessin von Mogador

Stimme aus dem texanischen Off: Wo kommt denn der Beiname fuer Claw her? - nicht unpassend, aber wozu?
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 22/06/06 09:39 PM

Das habe ich mich auch gefragt.

Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 22/06/06 09:59 PM

Vermutung : Stoone will gegenüber den Wachen doick auftragen und Eindruck schinden.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 23/06/06 02:31 AM

Nun Big, du solltest nicht dich, sondern Stone fragen!

Und Alrik, die Vermutung liegt zwar nahe, aber Big ist schon Prinzessin, das sollte fuer die Wachen voellig ausreichen - bei deinem Charakter mag das was Anderes sein, aber eigentlich hat es Stone sonst nicht so mit Titeln und Ueberhoehungen - deswegen wundert's mich etwas.


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/06/06 04:56 AM

Das mit dem Zusatztitel kam mir eigentlich nur so als Gedanke, ein selbsterworbener Name. Verliehen aufgrund der Fähigkeiten, aber eben auch nicht selbst ausgesucht.

Eigentlich war es der Beiname von Alrik "Einhornfreund", auch wenn dieser sich von Alrik selbst "verliehen" wurde, der mich darauf brachte.

Stone hat ja auch das Pryjaciel von LuSer. Also Drachenfreund Stone Aber Pryjaciel gefällt mir besser.

Wenn es Dich stört Bigclaw lösche ich es aber auch gerne wieder raus

Genauso das mit dem Adept. Ich dachte das die Gruppe in den Tagen der Reise gen Rechem sich auch über so etwas untereinander unterhalten haben könnte.
Das ist dann zwar für den Leser nicht direkt sichtbar, aber erklärbar.
Wenn Du, Alrik, es möchtest dann kann ich es entweder löschen oder Du schreibst im nächsten Post von Dir etwas dazu wie "das Stone sich an das kurze Gespräch erinnert das sie noch in den Bergen geführt ..."
Aber ich kann das auch gerne löschen.
Stone hat es zwar nicht mit Titeln, aber er weiss das seine Umwelt schon wert darauf legt.
Deshalb sagt er ja auch wenn er sich selbst vorstellt immer das er Ferrwars Sohn ist. Und da es ja auch Big Claws königlicher Status ist wegen dem sie Stone begleiten soll, ist es nur logisch das Stone dies auch den Wachen gegenüber klarmacht.
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 23/06/06 11:16 AM

Stone, lass es ruhig stehen. Man will ja schließlich Eindruck schinden.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/06/06 11:37 AM

Stone, wenn es zeitllich noch geht, kannst du den Namen der Göttin "Tsa" mit "Göttin des Lebens" oder so ersetzen ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 23/06/06 12:35 PM

Schon erledigt ich kann aber den Namen auch ganz streichen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 23/06/06 01:35 PM

Das meinte ich eigentlich auch. Daß du "Tsa" streichst und mit der "Göttin des Lebens" ersetzt.


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 28/06/06 04:04 PM

Alrik ist aufgrund technischer Probleme zur Zeit nicht in der Lage online zu gehen. Er hat keine Ahnung, wie lange es dauert.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 28/06/06 05:04 PM

Mal eine konkrete Anfrage stell ...

Wollt ihr erst in der Kajüte noch etwas weitermachen, oder soll ich damit anfangen die kleine Gruppe aufbrechen zu lassen?
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 28/06/06 05:12 PM

Anscheinend hat in der Kajüte gerade die allgemeine Schlafkrankheit um sich gegriffen. Pat ist über seinen Studien eingeschlafen, Glance träumt von Mexico, Lu von einem netten Vulkan, Lurker hat Alpträume sich wieder eine Ohrfeige einzufangen und Rei antwortet auch nicht auf die Fragen, die ihr gestellt werden. Und Chumana hat keine Lust, Selbstgespräche zu führen.

Also maschiert mal los und schleift Alrik mit. Wenn etwas wichtiges ist, werde ich ihn gerne mal agieren lassen, nach Absprache mit ihm.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 28/06/06 08:56 PM

Ich denke, es ist ganz in Ordnung, ab und an eine kleine Pause einzulegen anstatt mit aller Gewalt was schreiben zu wollen.

Dem guten Patarival sind allerdings storytechnisch im Moment ein bisschen die Hände gebunden.
Er übersetzt und ist noch nicht ganz fertig damit. Es müsste noch etwas Zeit vergehen (er ist ohnehin sauschnell, wenn man bedenkt, wie wenig eigentlich passiert ist). Pats lustige Slapstickeinlagen sind ebenfalls recht unpassend im Moment und um den zweiten Charakter einzuführen, den ich schon so lange einführen will, ist im Moment auch nicht der richtige Zeitpunkt.

Mein Vorschlag wäre, zunächst einmal mit Stones Gruppe weiter zu machen. Dann könnte man nachhher wieder in die Kabine "zurückblenden" und so tun, als hätte man (im Off) ständig über dies und das gestritten.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 29/06/06 02:15 AM

Vorher sollte allerdings geklärt werden, was mit Rei passiert. Glance hat Rei aufgefordert, seine Fragen zu beantworten oder von Bord zu gehen. Rei hat darauf bislang nicht reagiert. Mit Glance und Lurekar sind zwei Charaktere offenbar nicht bereit, über Gruppeninterna zu sprechen, solange sie nicht als Gruppenmitglied oder zumindest als vertrauenswürdig angesehen werden kann.

Ich fände es seltsam, jetzt der Stone/Big/Alrik-Gruppe zu folgen, nur um dann hinterher festzustellen, dass in der Kajüte lediglich über belangloses Zeug geredet wurde. Da die Eskorte inzwischen eingetroffen ist, müssen wir schon eine Stunde gelabert haben, obwohl seit dem Eintreten des elfischen Matrosen wirklich nicht viel gesagt wurde.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 30/06/06 06:16 PM

So, ich bin wieder da.

Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 03/07/06 06:11 PM

So - ich bin wieder da und über das Jet-Lag hinweg.

Wie ich sehe hatte Lurker nicht viel Arbeit - danke trotzdem.
Es hängt bei Rei, oder sehe ich das falsch? Wir sollten in der Tat bald wissen ob und wie wir die Fee integrieren.

Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 03/07/06 06:26 PM

Ich werde bis zum 14. Juli (eher 15.) nichts beifügen können, bin nämlich im Klausurstress und selbst ein 5 zeilenlanger Text kann bei mir schon 1 Stunde dauern, die ich leider nicht habe.

Vielleicht kann mich ja Pat bis dahin "verteidigen"? Immerhin ist er von der Fee fasziniert und hält sie auch für harmlos.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 10/07/06 05:25 PM

Ist OTRA jetzt in die Trockenstarre verfallen ?

Wann ist buad da, wegen den Wachen, die die drei zu DRanner führen sollten ? Sollte das besser buad schreiben, oder doch lieber einer von uns ? Aber dazu müßten wir wissen, wie das Gebäude überhaupt aussieht, zu dem sie gebracht werden ? Und wo es liegt ?

Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 10/07/06 07:48 PM

Das Problem ist nicht der weitergang bei der kleinen Gruppe mit Alrik, Big Claw und Stone.
Sondern das es zeitlich besser wäre wenn erst die Handlung in der Kajüte weitergehen würde. Und da warten alle auf Rei.
Und Rei hat geschrieben das sie erst am 14. oder 15. wieder schreiben kann (klausuren).

Allerdings verhält es sich normalerweise so das, wenn jemand längere zeit nicht kann dieser sich mit einem anderen Autoren abstimmen sollte wie sein Charakter geführt werden soll, oder diesen Charakter für die Zeit freigibt. Das hat bisher jeder so gehalten.

Da aber gerade die Antworten von Rei in der Geschichte schon etwas ihren Charakter festlegen kann ich nachvollziehen das ein allgemeines freigeben im moment nicht sinnvoll ist. Allerdings wäre hier eine absprache (so wie sie es ja zwichen Glance und Lurker gegeben hat) sinnvoll gewesen.

Das sind die Regeln an die sich bisher jeder gehalten hat, und bei denen ich auch von Rei in Zukunft erwarte das sie sich im weiteren daran hält.

Diese Geschichte lebt auch davon das man eigentlich (es sei denn eine Schreibpause wurde verabredet, ist auch schon vorgekommen) immer was schreiben kann.
Jetzt müssen alle auf einen Mitautor warten. Das ist nicht gut.

Die Wachen werde ich weiterhin schreiben da Buad nicht gesagt hat wann er wieder kann. Auch den Feldwebel Dranner kann ich, oder ein anderer der gerade lust hat, in Buads bisheriger Mummscher Art weiterschreiben.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 10/07/06 08:41 PM

Ja, aber sie hat Pat indirekt die Erlaubnis gegeben ... zumindest Rei zu verteidigen.

Ich gebe aber zu, daß es bei Rei wirklich schwierig ist, einzuschätzen, wie sie wohl reagieren würde.

Und die Eskorte zumindest zu Dranners "Verhörpraxis" hin könntest du schreiben, Stone, denn das spielt sich ja in der Stadt ab.

Wobei ... :tjink: Ich könnte es zwar auch schreiben, aber ich kriege diesen "mummschen Stil" nicht hin, glaube ich.

So ein Mummenschanz ...


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 10/07/06 08:59 PM

Ich bezweifle, das jemand eine Erlaubnis dafür braucht wie er seinen Charakter spielt. Wenn jemand einen anderen verteidigen will, dann braucht er danach bestimmt nicht zu fragen.

Aber ehrlich gesagt fände ich es etwas nervig jetzt nur darüber zu diskutieren, ob Rei zuhören darf oder nicht. Abgesehen davon, das es unsinnig ist. Wenn es nur darum geht Zeit in der Kajüte totzuschlagen wäre eine Unterbrechung vom Kapitän oder der Manschaft schon sinnvoller. (kann ja sein, das der Gefangene randaliert oder so)

Es wäre schön, wenn Rei sich mal mit jemanden über ihren Charakter austausche würde, damit derjenige Rei in ihrem Sinne übernehmen kann, wenn es wieder einmal wichtige Termine gibt.
Ich habe zum Beispiel Alrik und Lurker mit einigem Hintergrundwissen über Chumana ausgestattet, so das die Beiden jederzeit meinen Charakter übernehmen könnten.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 11/07/06 12:50 AM

Eine Unterbrechung durch den Kapitän oder die Mannschaft wäre eine ganz gute Erklärung dafür, dass die Eskorte schon da ist, obwohl in der Kajüte noch nicht viel passiert ist. Vorher wollte ich Lurekar allerdings noch das mit dem Feenzauber weiterspinnen lassen, sonst hätte es nicht mehr gepasst.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 11/07/06 09:19 AM

Ich würde gerne Rei verteidigen aber eine aktive Verteidigung würde so gar nicht zu Patarival passen.
Patarival agiert nicht - er reagiert. Die anderen stellen Rei lediglich Fragen, für die ich (als Autor) keine Antworten weiss und die Patarival nicht wirklich als feindselig wahrnimmt. Wieso sollte er also die Fee verteidigen?

Aber jetzt, da Lurekar Patarival direkt anspricht, kann er darauf reagieren. - Was ich auch sogleich tun werde.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 11/07/06 01:05 PM

Pat - das passt nicht ganz.
Die Fee kann das Bild IM MOMENT nicht gedankenverloren betrachten, weil Glance das Buch ja zugeschlagen und weggezogen hat. Also entweder Vergangenheit, oder anders.


Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 11/07/06 01:15 PM

Ohje!



Das hatte ich vergessen. Danke schön.
Ich werde das natürlich gleich korrigieren.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 11/07/06 05:50 PM

Wenn ihr Glance das Buch vor der Nase zugeschlagen hätte

Jetzt scheint allerdings ein "nicht" zu fehlen, oder?
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 11/07/06 07:09 PM

Ich fahre jetzt erst mal eine Woche weg. Falls die Geschichte rasant weitergeht und Sarina irgendwie losgehen muss... schickt sie einfach in die Wäscherei.

Aber ich denke bis ich wieder da bin kommt ihr ohne Sarina aus, weil sie ja erst gegen Abend wieder auf dem Schiff sein muss. Ich kann den Besucht de Wäscherei in der Vergangenheit beschreiben.


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 12/07/06 08:39 PM

Weiss jemand eigentlich etwas von Lu und Traveller?
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 13/07/06 05:30 PM

Lese tendenziell mit, habe aber schon vor Wochen den exakten Faden verloren und einfach keine Zeit, um alles noch einmal ganz genau zu lesen. Ich bemühe mich, habe derzeit aber einfach nicht genug Zeit. Die Stadt ist ja für Lu auch ein Pflaster, auf dem er sowieso kaum Aktionen durchführen kann und eher dazu verdonnert ist, herumzusitzen. Daher geht es derzeit hoffentlich gerade noch. Sorry!
Posted By: Rei

Re: Neues Readme von OtRa - 13/07/06 05:42 PM

Sorry, daß ihr solange auf mich warten mußtet und ich die Geschichte aufgehalten habe.
Eine Absprache mit jemand anderen wäre leider unmöglich gewesen, da ich selber nicht wußte, wie sie reagieren würde. Vor 2 Wochen hätte ich vielleicht was ganz anderes geschrieben als heute. Und leider spiele ich anscheinend auch "falsch", bei mir ist nämlich vieles spontan und ich weiß ja selber kaum was von meiner Figur. Sicherlich, so ein paar Grundgedanken sind schon, aber eben noch nichts ausgereift und noch viel verformbar.

Ob ich später wieder auftauchen werde, weiß ich ebenfalls noch nicht.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 13/07/06 05:58 PM

Du spielst nicht falsch, du kennst dich einfach noch nicht richtig aus. Das erfordert nun mal auch ein wenig Übung. Wäre nicht schlecht, wenn du uns wieder mal über den Weg flatterst.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 14/07/06 05:27 AM

Hallo Lu
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/07/06 04:34 PM

Nur so ein Gedanke ... Lurekar reagiert mit massivem Mißtrauen gegenüber der Fee, sieht sie als eine sehr heftige Gefahr an, denkt aber bei ihrem Verschwinden, sie sei "mimosenhaft" und "aufbrausend" ... Ich verstehe nicht ganz, wie ein Charakter eine andere "Person" gleichzeitig als immense Gefahr und gleichzeitig als "mimosenhaft" sehen kann ? In meinen Augen (als Leser) paßt das irgendwie nicht gut zusammen.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 18/07/06 07:30 PM

Die Begriffe "sehr heftige" oder gar "immense Gefahr" hätte Lurekar sicher nicht benutzt, um Rei zu charakterisieren; in seinen Augen hat er einfach mit gesundem Misstrauen reagiert. Das lag zu einem wesentlichen Teil in dem begründet, was er an der Westküste über Feen gehört hat. Außerdem war er besorgt, die anderen könnten von Rei bezaubert worden sein, weil sie gar nicht oder merkwürdig auf die Fee reagiert haben.

Aufgeregt hat Lurekar sich aber eher darüber, dass Pat Rei wegen ihres kindlichen Äußeren offenbar für harmlos hielt, was bei ihm gewisse unangenehme Erinnerungen wachrief (die allerdings noch nicht geschildert wurden). Bei Lurekar selbst ist es zwar mit Chumana eigentlich dasselbe - er akzeptiert ihre Anwesenheit allein wegen ihres Äußeren - doch das gesteht er weder sich selbst ein noch würde er es wohl vor den anderen zugeben

Die Bezeichnung "mimosenhaft" ist ein Ausdruck seiner Skepsis, ob Pat vielleicht doch Recht hatte und Rei vom Gemüt her mit Lu Ser vergleichbar ist. Deswegen sagt er "Vielleicht haben sie wirklich nur Neugier und ein kindliches Gemüt hierher getrieben" - er hat eben Zweifel, und "Gefahr" oder "Mimose" sind für ihn jetzt zwei denkbare Möglichkeiten. Auch hier widerspricht es jedoch Lurekars Natur, deutlicher zu werden und zu sagen "Vielleicht hatte ich Unrecht", denn in seinen Augen irrt sich der natürliche Anführer in solchen Dingen nicht
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/07/06 07:41 PM

Gut, du als Schreiber kennst natürlich die Charakterisierung deines Charakters besser als ich.

Mir kam das halt ein bißchen Harsch vor, und dann "gebrochen" - Mißtrauen gegenüber einer Mimose ? Sorry, aber so wirkte es auf mich.

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 18/07/06 08:12 PM

Och, man kann auch einer Mimose gegenüber misstrauisch sein ... Lurekar würde zum Beispiel sagen, dass Lu Ser mimosenhaft ist (= überempfindlich reagiert), weil er wegen der "harmlosen Bemerkung", er könne für das Verschwinden des Tarnzaubers verantwortlich sein, gleich wütend wurde. Aber der Drachenodem ist auch nach Lurekars Dafürhalten gefährlich genug, dass man den kleinen Kerl misstrauisch im Auge behalten sollte.

Genauso könnte Rei jetzt mimosenhaft weglaufen, nur weil nicht besonders nett über Feen geredet wurde, obwohl ihre magischen Möglichkeiten sie zu einer potenziellen Gefahr machen, der man mit Misstrauen begegnen sollte. Denn auch ein mental nicht besonders stabiles Wesen kann (nach dem Heulkrampf) zurückkommen, um für irgendeine eingebildete Ungerechtigkeit Rache zu nehmen ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 18/07/06 08:14 PM

... Erinnert mich jetzt an die antike griechische Mythologie ...


Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 18/07/06 08:46 PM

Genauso könnte Rei jetzt mimosenhaft weglaufen, nur weil nicht besonders nett über Feen geredet wurde, obwohl ihre magischen Möglichkeiten sie zu einer potenziellen Gefahr machen, der man mit Misstrauen begegnen sollte. Denn auch ein mental nicht besonders stabiles Wesen kann (nach dem Heulkrampf) zurückkommen, um für irgendeine eingebildete Ungerechtigkeit Rache zu nehmen ...

Und dann wirst du bis an dein Lebensende von diesem heimtückischen, unsichtbaren Wesen heimgesucht werden. Wo immer du gehst, wird sich eine Wurzel oder Schlingpflanze gerade zwischen deine Füße mogeln und dich zu Fall bringen. Dauernd wirst du auf Stühlen platz nehmen, die unter deinem Gewicht zusammenbrechen, egal wie erfolgreich deine Diäten sind. Ständig werden deine Habseligkeiten verschwinden und an den seltsamsten Orten wieder auftauchen. Andauernd wirst du dich der Lächerlichkeit preisgeben, weil seltsame Geräusche aus deiner Richtung ertönen, die im Allgemeinen unterdrückt gehören. Kurz, der Rest deines Lebens ist die Hölle und du endest entweder in Freitod oder Irrenhaus.

Wenn ich Rei wäre, würde ich ab sofort wieder mitschreiben.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 07:45 AM

Ahem - Alrik, aufbrausende, mimosenhafte Frauen sind eine der größten Gefahren für die (Männer-)Welt!
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 10:05 AM

Möglich. Ja.

(Gilt vermutlich umgekehrt auch für Frauen ? )

Posted By: buad

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 01:43 PM

Wie meinen?

Was für Frauen gilt, gilt auch umgekehrt für Frauen? Meinst Du, wenn man sie auf den Kopf stellt oder einfach in die andere Richtung blicken lässt?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 04:07 PM

Nein, daß vielleicht mimosenhafte Männer eine Gefahr für die Frauenwelt sein könnten ?

Posted By: Pergor

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 04:18 PM

Das Problem erübrigt sich, da Männer keine Mimosen sind!
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 04:26 PM

*Hust Hust*
Pergor, dieser Thread ist den Autoren (und solchen die es werden wollen) von OtRa vorbehalten.
Hier spammen nur wir.
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 04:33 PM

Der gute Patarival aus der der Geschichte ist schon eine Mimose. Und der ist nicht nur eine Gefahr für die Frauenwelt, sondern für die Allgemeinheit und ganz besonders die Gruppe selbst

Unter den Männern gibt's jedenfalls so einige, die gleich "den Heldentod sterben", wenn sie mal ein kleines Wehwehchen haben ...
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 04:46 PM

*reicht Stone einen Rachen-Drachen*

Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 05:46 PM

Danke, Lurker, das Du explizit den Patarival aus der Geschichte erwähnst.

Yep, Patarival ist eine echte Memme! Aber wartet's nur ab, bald wird er über seinen Schattens pringen und dann ist er... nicht mehr ganz so memmig!


EDIT: Schnell ändern, bevor es Lurker liesst! He he he!
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 06:56 PM

Danke Pergor? Sollte das nicht Danke Lurker heißen?

Und wenn du vor hast große Sprünge zu tätigen, Patarival, vergiß bitte nicht vorher Sturzhelm, Knie- und Ärmelschoner anzulegen. Du wirst immerhin noch gebraucht.
Abgesehen davon, wie kommst du darauf, das du noch irgendeinen Schritt unternehmen darfst, ohne vorher Chumana um Erlaubnis zu bitten? Immerhin hat sie dich gerade zu ihrem persönlichen Übersetzungs-Sklaven erkoren.
Posted By: Patarival

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 06:59 PM

Wie in der Geschichte scheine ich auch in Natura etwas verwirrt zu sein...

Natürlich heisst das: "Danke Lurker" und noch dazu "Entschuldigung Lurker".


Und Namara: Wir werden sehen, wie lange es Chumana noch mit Patarival aushält!
Posted By: LuSer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 08:07 PM

In Antwort auf:

*reicht Stone einen Rachen-Drachen*





*räusper* Was genau soll DAS denn bitte sein?
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 08:12 PM


Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 09:29 PM

Alrik will, dass Stone in aller Öffentlichkeit an Lu knabbert!? Tststs ...

@Pat: Wahrscheinlich ist es gerade in ganz Europa ein bisschen zu heiß fürs Gehirn. Ich könnte ja fragen, ob du auch in Wirklichkeit noch mit deiner Alten sprichst, aber das könnte dann manch einer falsch verstehen

Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie viele Knochen Patarival sich bricht, wenn er versucht, über seinen Schatten zu springen
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 09:34 PM

Ich bin jedenfalls schon gespannt, wie viele Knochen Patarival sich bricht, wenn er versucht, über seinen Schatten zu springen

Wenn er sich auch nur einen einzelnen bricht, bist garantiert du daran Schuld, wie immer. Und dann werde ich dir mit größtem Vergnügen doppelt so viele brechen.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 10:25 PM

In Antwort auf:

Wie in der Geschichte scheine ich auch in Natura etwas verwirrt zu sein...




Hallo, Kumpel !

Rachen-Drachen

Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 19/07/06 11:23 PM

bist garantiert du daran Schuld, wie immer

Verrat nicht solche Sachen! Dass ich an allem schuld bin und Anthrer/SarSareth bloß meine Marionetten sind, soll doch erst am Ende der Geschichte rauskommen!
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 02:42 AM

Ah so, dann lasst uns alle singen ...

Der Puppenspieler vom Larian Chat
Ist einmal intrigant und einmal misstrauich
Er zieht an den Fäden von SarSareth, und merkt nicht das er am Abgrund steht
Der Puppenspieler vom Larian Chat
Irgendwann macht Stone ihn platt




Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 11:06 AM

Das klingt wie ein waschechtes Barbaren-Lied : Kein Reim, keine Struktur ...
Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 11:52 AM

Apropos Ende der Geschichte.

Da im Moment eine Art Stillstand erreicht ist, wäre es vielleicht gut, mal eine "Konferenz" einzuberufen um über das weitere Vorgehen zu reden. Was die Tätigkeiten in Rechem betrifft und wie es danach weitergehen soll. Eventuell könnte Jemand eine kurze Zusammenfassung von den wichtigsten bisherigen Geschehnissen machen. Auch von weiteren Zielen. Ausserdem sollten noch ein paar Kleinigkeiten, wie: wie genau sollen/müssen/können/wollen wir in Details gehen?

Ich schreibe hier auch im Namen von Lu.

Wie ist eure Meinung dazu?


Edit: was ist eigentlich mit Traveller los?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 03:16 PM

Ich stimme zu, daß wir hier zur Zeit eine Art Stillstand haben.

Was mich ehrlich gesagt an Meisten ärghert, ist, daß der Priester Nifel (gespielt von Buad) absolut nichts machen kann, und eventuell die ganze Truppe nichts ohne ihn ?

Meine Idee wäre es also, eine Expedition dorthin auszusenden - mit dem Elfenschiff ! - um ihn von dort "abzuholen", gegebenenfalls dort Rat einzuholen, und dann langsam die verlorene Stadt aufzusuchen.

Sonst schreiben wir hier noch in 5 Jahren daran herum und es verläuft im Sande.


Was ich noch *unbedingt* will, ist ein vollständiger Marktbesuch in Rechem. Richtiges, klasssisches Rollenspiel.

Ach ja, der Dämon ... Ex-Prälat (?) in ... wie hieß nochmal die "Schwesterstadt" von Rechem ? Der müßte natürlich auf fallen, tief fallen, wenn's ein "klassisches" Rollenspiel werden sollte. Oder sich plötzlich nach dem Besiegen son SarSeth (oder wie der Typ heißt) ähnlich plötzlich aller Macht beraubt sehen, und sich auflösen.

Eine andere Lösungsvariante wäre natürlich auch noch denkbar : Das Integrieren von "Gut" und "Böse", sprich Dämonen und anderen Völkern. aber ich glaube, das wäre dann eher "High-Fantasy".

Und nicht zu vergessen : Wir haben noch Rashidas Erbe !



Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 04:12 PM

Sonst schreiben wir hier noch in 5 Jahren daran herum...
Das wäre mMn nicht so schlimm...
...und es verläuft im Sande.
Das allerdings schon.

Eine 'Beschleunigung' des Abschnitts 'Rechem' - ja, denkbar und wünschenswert.
Eine 'Konferenz' über das 'wie?' - gerne, oder soll das hier diese bereits sein?
Dann muss ich noch 'ne Pfeife rauchen, oder zwei oder drei...

.. aber das hilft meistens.

EDIT: 'Rashidas Erbe' ist nicht vergessen, Alrik!
Posted By: Lurker

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 04:15 PM

@Stone: Chat - platt? Barbaren texten offenbar auch nach dem Motto "Reim dich oder ich plätt dich"

@Big: Wie stellst du dir die Konferenz denn vor? Ein Treffen in einem Chat? Ich weiß allerdings nicht, ob es was bringt, so viele weit entfernte Ziele schon festzulegen - ich finde, es sollte auch Raum bleiben für spontanes Schreiben und Einfälle am Rande, die eventuell in eine ganz andere Richtung gehen. Meiner Meinung nach reicht es, sich auf ein nächstes Ziel zu einigen ... und unserer letzten Diskussion nach war das der Kampf gegen die Piraten, soweit ich mich erinnere.

@Alrik: Die Gruppe weiß derzeit nicht, ob Nifel und der Reisende überhaupt noch leben und wo sie sind, sie kann also schlecht das Elfenschiff schicken, um die beiden abzuholen. Dass Nifel nichts ohne den Rest der Gruppe machen kann, finde ich nicht - er und der Reisende könnten sich auch alleine auf Andúneth umsehen. Genauso kann die restliche Gruppe weiter ohne die beiden auskommen ... wenn sie beim Einsturz des Tempels ums Leben gekommen wären, wovon die anderen fast ausgehen müssen, bliebe der Gruppe ja auch nichts anderes übrig.
Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 04:30 PM

Also wem meine Reime nicht gefallen der kann sich ja den Finger in die Nase stecken.
Das reimt zwar auch nicht, aber es dichtet.

Das mit Nifel sehe ich wie Lurker. Da ist keinerlei Aktion von seiten der Gruppe nötig oder auch nur erklärbar.

Keine Sorge Alrik Rashida wird nicht vergessen.

So nun zum eigentlichen Themenschwerpunkt von Bigclaw

Eigentlich ist die Gruppe und die Geschehnisse in der Stadt schon gut zurecht gelegt. Was jetzt wichtig ist das unsere Gruppe wieder Handlungsfreiheit bekommt. Und da denke ich vor allem an Lu. Es kann nicht mehr angehen das Lu nur noch hier und da wartet und sich versteckt.
Wir können die Gespräche
Big Claw, Alrik, Stone <---> Wache, Magier Priester
dazu nutzen das die gesamte Gruppe einen Status bekommt wie Unantastbare.
Sie müssen in den Augen der Obrigkeit ihre Unschuld an den Vorkommnissen beweisen, und da dies nur funktioniert wenn alles aufgeklärt wird nutzen die Stadtherren die Gruppe als Köder, Katalysator zum beschleunigen der Ereignisse usw.
Und wenn einer aus der Gruppe sterben würde? Wen würde die in Rechem kümmern?#
Dafür bekommt die Gruppe innerhalb der Stadt einen Freibrief (ungefähr ) sich frei zu bewegen. Lu bekäme noch mal einen Sonderstatus. Wenn ihn nicht alle magischen Fraktionen untersuchen dürfen, was zeitlich nicht geht, so darf ihn eben keine untersuchen oder kontakt zu ihm aufnehmen.
So hätte Lu seine ruhe und dürfte sich auch überall bewegen. Vermutlich nicht alleine da das einfache Volk die Gelegenheit nutzen könnte.
Aber das wäre schon mal ein fortschritt.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 04:49 PM

Okay, das mit Nifel klingt nachvollziehbar.

Aber im MOment sieht es für mich so aus, als sei er schlichtweg auf einem "Abstellgleis ohne Wiederkehr" gelandet.


In Antwort auf:

So hätte Lu seine ruhe und dürfte sich auch überall bewegen. Vermutlich nicht alleine da das einfache Volk die Gelegenheit nutzen könnte.




"Herr Drache, darf ich ein Autogramm haben ?"


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 05:10 PM

@Big: Wie stellst du dir die Konferenz denn vor? Ein Treffen in einem Chat? Ich weiß allerdings nicht, ob es was bringt, so viele weit entfernte Ziele schon festzulegen - ich finde, es sollte auch Raum bleiben für spontanes Schreiben und Einfälle am Rande, die eventuell in eine ganz andere Richtung gehen. Meiner Meinung nach reicht es, sich auf ein nächstes Ziel zu einigen ... und unserer letzten Diskussion nach war das der Kampf gegen die Piraten, soweit ich mich erinnere.


Ein Chat wäre nicht schlecht.

Es geht Lu und mir ja nicht nur um die ferneren Ziele. Und natürlich sollen wir wieder spontan schreiben und Einfälle haben. Das ist es ja, was wir vermissen. Da wird in vielen Post's über die kleinsten Details diskutiert, was das Voranschreiten der Geschichte hemmt. Es sollen natürlich keine allzugroßen Ungereimtheiten passieren, aber man muss doch nicht bis ins "Essensfach" nach gehen. Ich denke, das unsere Leser das nicht soo eng sehen. Früher waren wir da etwas großzügiger.

@ Alrik, Rashida ist ganz und gar nicht vergessen. Liegt Alles in der Schublade. Da wir aber scheinbar nie aus Rechem rauskommen, bzw. die Tage sehr langsam vergehen, muss ich noch warten.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 05:19 PM

Hast du auch schon einen Vorschlag, wann und wo der Chat stattfinden soll?
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 05:30 PM

Wir könnten den Freitag-Abend-Chat reaktivieren, oder in den Drakensang-Chat ausweichen. Wir hätten dann vielleicht ein paar Mitleser.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 05:37 PM

Es gibt einen Chat-Room, wo wir Alle drin sind.
Posted By: Alix

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 05:52 PM

WEnn ihr aber in den chat wollt, brauche ich eine Bedienungsanleitung wie ich hinkomme... irgendwann hab ich es schon mal geschafft... und eine Zeit... vielleicht nicht zu spät ... ich muss Samstag früß 6 uhr zum Bäcker.

Aber ihr könnt auch ohne mich chatten, damit habe ich kein Problem... Ich bin immer dafür die Stadt möglichst bald zu verlassen. Es fällt mir schwer den vielen Personen in der Stadt zu folgen. namen kann ich mir sowieso kaum merken.

So überlege ich immer noch was ich mit Sarina mache. Sie hat ein gewisses Interesse aus der Stadt wegzukommen. (um den Verfolgungen des Wirts zu entgehen.)
Natürlich sucht die Gruppe nach Informationen! Aber ich sehe keine reelle Chance über die Priester oder die Magier welche zu bekommen. Ich bin dafür in See zu stechen und in Aduneth nach weiteren Infos zu suchen, damit hat auch der Hauptmann seine Stadt wieder. Kann er die Truppe nicht einfach ausweisen? (nur zu Ihrer persönlichen Sicherheit.)

"Ich glaube Euch, aber sonst niemand! Verschwindet besser bis morgen früh!"


Posted By: Stone

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 06:09 PM

Ja, das wäre die beste Lösung. Vor allem da ich es schon lange nicht mehr geschafft habe, technisch nicht Zeitlich, auf die Lichtung zu kommen.
Posted By: Namara

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 06:10 PM

Alix, wenn du bei der Gruppe wärst, würdest du vor dem Wirt sicher sein und könntest dich noch eine Weile in der Stadt aufhalten. Wenn du die Wäsche zurückbringst könnte es eine gute Gelegenheit sein, Anschluß zu suchen. Und wenn du nicht genau weißt, wie du das anstellen sollst zur Gruppe zu stoßten, könntest du einfach Chumana bei der Wäscheübergabe über den Weg laufen. Immerhin dürfte sie sehr erstaunt darüber sein, die Person aus ihrem Traum zu treffen und neugierig genug, das näher zu erforschen.

Ich finde, zu schnell sollten wir nicht verschwinden.

Und was Lu betrifft, Chumana Zauber kommen vor allem aus dem Bereich Verwandlung und Illusion. Da werden wir wohl einen Weg finden, Lu halbwegs unauffällig durch die Stadt zu bringen. Ist wirklich nicht schön, wenn Lu zum Nichtstun verdonnert ist.

Und was Niffel betrifft (und Traveler, falls er noch einmal aus der Versenkung auftaucht), sollte/n Buad/Traveler selber entscheiden, ob er/sie zur Zeit überhaupt aktiv dabei sein wollen. Dann könnte/n er/sie sicher von sich aus was unternehmen und vielleicht sogar einen Weg finden, Kontakt mit der Gruppe aufzunehmen.

Und Big, ich bin ziemlich sicher, das nicht "alle" in diesem Chat "angemeldet" sind. Es sei denn, wir reden hier nicht von dem gleichen.

Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 06:18 PM

Und Big, ich bin ziemlich sicher, das nicht "alle" in diesem Chat "angemeldet" sind. Es sei denn, wir reden hier nicht von dem gleichen.

Stimmt, ist mir hinterher auch eingefallen. Die Hitze!!!

So weit ich weiß, kann Lu am Wochenende nicht.
Posted By: GlanceALot

Re: Neues Readme von OtRa - 20/07/06 06:38 PM

Habt ihr schon mal über eine yahoo-Konferenz nachgedacht? Wenn ihr euch Headsets besorgt, könnte man sogar voice chat machen (allerdings weiß ich im Moment nicht, ob es eine maximale Begrenzung gibt - bei skype sind es 5, das reicht nicht)
Einen Teamspeak Client hätt' ich auch noch - aber das ist eher reiner voice chat.


Posted By: bigclaw6

Re: Neues Readme von OtRa -