Larian Studios

Endlich, endlich vorbei...

Posted By: Pomm

Endlich, endlich vorbei... - 13/04/05 04:56 PM

Zuallerst: Danke für die Tipps, die ich in diesem guten Forum bekommen habe!

Davon mal abgesehen, möchte ich meine Meinung sagen, nachdem ich ich Beyond durchgeackert habe: ein wirklich schlechtes RPG! Divine Divinity habe ich mit viel Spaß durchgespielt. Aber Beyond zu spielen, war eine echte Qual: Miese Grafik, öde Quests, die eigentlich originelle Spiel-Idee kaputtgemacht durch endlose Hebel-Ziehereien - die Liste wäre beliebig fortzuführen.

Schade. Ich hab's durchgespielt, weil ich nicht aufgeben wollte. Aber es kann doch nicht Sinn eines Spiels sein, dass man/frau froh ist, wenn endlich das Ende da ist. Oder?

Jedenfalls wende ich mich wieder meinem Sacred (jetzt Sacred Underworld) zu und genieße ein rundum gelungenes Game.
Posted By: Alamar

Re: Endlich, endlich vorbei... - 14/04/05 04:35 AM

In Antwort auf:


Jedenfalls wende ich mich wieder meinem Sacred (jetzt Sacred Underworld) zu und genieße ein rundum gelungenes Game.




Nun ja... Sacred Underworld verstaubt gerade bei mir in der Ecke, da hatte ich echte Qual mich am Spielen zu halten, aber am Schluß hat die Vernunft gesiegt und das Spiel verloren. Stundenlanges rumrennen durch Gegnerverseuchte Wälder ohne Liebe zum Detail in der Landschaft: Man merkt, dass Ascaron diesmal die Welt selbst bauen mußte.

Zu Beyond: Nun ja, es ist schlechter als Divine, aber das Spiel als schlecht zu bezeichnen, ich weiß nicht. Es fehlt nunmal die Sprachausgabe und das Setting verkauft sich nicht so gut wie die Standard Klischee-Fantasywelt. Außerdem ist der Schreibstil stellenweise etwas merkwürdig (anscheinend ist der Held schon überfordert wenn er einen längeren Satz rausquetschen muss).
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Endlich, endlich vorbei... - 14/04/05 09:51 AM

Komisch : Ich würde Pomm's Aussagen auf Sacred anwenden ...

Was wieder einmal nur beweist, wie verschieden die Geschmäcker sind !

Übrigens : wurde vom Studio Umlaut ins Deutsche übersetzt ... El'Gammon (elgi) hat daran mitgearbeitet ...

Posted By: Alamar

Re: Endlich, endlich vorbei... - 14/04/05 03:09 PM

In Antwort auf:

Übrigens : wurde vom Studio Umlaut ins Deutsche übersetzt ... El'Gammon (elgi) hat daran mitgearbeitet ...





Und? Die Übersetzung war doch in Ordnung
Da hab ich schon wahrlich schlimmeres gesehen
(Lionheart: Fire Magic -> Schuß Magie)
Posted By: berodiver

Re: Endlich, endlich vorbei... - 14/04/05 03:43 PM

hallo,

also schlecht war BD nun wirklich nicht, obwohl ich persönlich DD besser fand. Ich bevorzuge die großen Spielwelten, die man nacheinander erforschen muß, und die Teleporter, die zuerst gefunden und aktiviert werden müssen, damit man dann in der Riesenwelt hin- und herspringen kann, gegenüber den kleinen Orten, die in BD nacheinander abgearbeitet werden mußten.
Da ich meist als Kämpfer spiele, fand ich es auch nicht gut, von Anfang an mit dem Todesritter verbunden zu sein, weil ich mir sonst lieber Bogenschützen oder Zauberer suche.
Und der Endkampf gegen Damian war öde!!! Gemeinsam durch den Spalt, plötzlich ist der Freund Dein Gegner, und dann nur noch draufkloppen. Das war nicht toll.

Aber insgesamt gesehen hat BD viel viel Spaß gemacht, und ich habe es zu Ende gespielt, ohne ein anderes Spiel auch nur anzusehen. BD war bis auf einige kleine Mängel Klasse! Story gut, Grafik klasse, Musik Spitze!

Da es einen Nachfolger für DD oder BD noch nicht gibt, werde ich jetzt mal Sacred versuchen. Mal sehen, ob es wirklich so toll ist.
Und ansonsten warte ich begierig auf das nächste Larian-Spiel.

Posted By: berodiver

Re: Endlich, endlich vorbei... - 14/04/05 03:45 PM

Ach ja, und bevor ich es vergesse:

Dieses Forum war echt Spitze. Auf jedes Problem und jeden Bug im Spiel (da gab es leider einige) bekam man umgehend Antwort. Deshalb Danke an die Moderatoren und die aktiven Gäste!
Posted By: Palahn

Re: Endlich, endlich vorbei... - 15/04/05 07:33 PM

Obwohl mE nicht ganz so toll war wie , war es dennoch ein gutes Rollenspiel, um die Zeit des Wartens auf Divinity 2 zu verkürzen.
Sacred habe ich mal ein wenig gespielt, aber durch das ewige Hack & Slay schnell die Lust daran verloren. Wenn die Gegner wenigstens nicht dauern respawnen würden, wäre es vielleicht noch erträglich, aber so war es mir einfach zuviel Metzelei und zu wenig Story.
Posted By: bigclaw6

Re: Endlich, endlich vorbei... - 15/04/05 08:38 PM

Genau, das ist auch für mich der Grund, dass Sacret im Schrank vergammelt.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Endlich, endlich vorbei... - 16/04/05 07:50 PM

Sacred hätte sooooo ein schönes Spiel werden können ...

Statt dessen haben sie auf diejenigen gehört, die den Action-Teil gut finden, und sogar noch mehr davon wollen. Und das Schlimme ist : Diese Spieler sind auch noch für den Erfolg dieses Prinzips (in Geld ausgedrückt) verantwortlich ...

Posted By: Nemisis_Dragon

Re: Endlich, endlich vorbei... - 17/04/05 09:03 AM

In Antwort auf:

Jedenfalls wende ich mich wieder meinem Sacred (jetzt Sacred Underworld) zu und genieße ein rundum gelungenes Game.




Die heutige Jugend..tztztz...keine Ahnung mehr von Rollenspielen. Eins ist sicher: Sacred dürfte man weniger als eins bezeichnen als .
Wie dem auch sei, ich persönlich glaube nicht, dass Du es durchgespielt hast Pomm.
Posted By: AlrikFassbauer

Re: Endlich, endlich vorbei... - 17/04/05 09:52 AM

Siehe dazu auch folgenden Beitrag : Artikel
Posted By: Ebi

Re: Endlich, endlich vorbei... - 22/05/05 12:01 PM

@Pomm: In Bezug auf die tieferen Ebenen des ersten Dungeon würde ich Dir Recht geben. Da war ich auch froh, als ich draußen war, aber Imp-Dorf und Ödland haben viel Spaß gemacht.

Sacred mit BD zu vergleichen, ist dagegen eine Beleidigung, denn das eine ist - trotz gesteigertem Kampfanteil - ein Rollenspiel, das andere ein Hack'n Slay!

Ich hatte mich ursprünglich mal auf Sacred gefreut, weil ich die Stimmung nicht so schlecht fand, die auf den ersten Screens herrschte. Selbst die Demo konnte mich noch nicht vom Gegenteil überzeugen, aber die Vollversion war nach anderthalb Tagen wieder verkauft.
Regale voller Bücher ließen sich nicht anfassen/lesen, 'zig Truhen nicht öffnen, Eimer nicht benutzen (wofür auch?). Die wenigen Bücher, die sich lesen und Truhen, die sich öffnen ließen, sahen anders aus als alle anderen und wirkten wie aufgesetzt. Stimmung kam nicht auf, das ganze Spiel wirkte sehr hektisch.

Das alles habe ich noch hingenommen, aber als ich den Bereich der Demo verließ, eine ganze lange Wiese von Dutzenden, immer gleichen Kobolden niedergemetzelt hatte, müde auf die ersten Orks stieß, Schlimmes ahnend aus dem Geschehen rauszoomte und auf einer noch größeren Wiese unzählig viele Flecken von immer gleichen Orkgruppen erblickte, sprang schlagartig der Gedanke "künstlich verlängertes Spiel" und "endloses, langweiliges Gemetzel, wie das eben schon" in mein Gehirn. Ich beendete, deinstallierte und verkaufte.

Das jemand, der das Prinzip Hack'n Slay mag, Sacred durchaus schön finden kann und es im MP durchaus Spaß machen kann, bestreite ich ja gar nicht, aber es darf sich eben nicht Rollenspiel nennen und es ist eine Schande, wenn Leute die es wissen müßten, nämlich die Jungs und Mädels von PCGames & Co., es trotzdem tun.

Echtes Rollenspeil ist eine Art Adventure (auch genauso "langweilig", wenn Du so willst), und Hack'n Slay ist eine Art Actionspiel (auch genauso "einfach/schlicht"). Vergleichst Du Sacred mit BD, vergleichst Du Apfelsinen mit Schokolade.


@Alrik: Ja, leider ist der Markt nicht mehr ausgewogen. Die Actionszene überwiegt. Hoffentlich bleibt Larian seinen questlastigeren Kunden treu und hoffentlich schafft die Wiederbelebung des Adventure-Genres auf längere Sicht auch eine Wiederbelbung des Rollenspieles alter Prägung!

Gruß
Ebi
Posted By: Hekate23

Re: Endlich, endlich vorbei... - 17/07/05 11:04 AM

Ich fand ja dd auch besser als BD -und zwischendurch habe ich drei vier tage überhaupt kein bock auf dieses spiel-aber ich spiele es weil ich wissen will wies weiter geht-ich sseh zwar dabei zu wie mein mann das spiel zum zweiten durchspielt-aber ich sehe nicht alles-und ich will dsa spiel unbedingt zu ende spielen-aber das ich so probleme mit dem spiel habe ist deswegen:1.die tränke einahme ist absolut sch...
2.die rätsel manchmal echt schwer ,bzw.auf ideen wie z.b bei den 3teleportern im 2akt(wo auch die feurmonster sind) muss man erstmal kommen-oder das der schlüssel für die truhe ausm spinnenwald in einem gaaaanz andren wald ist-argh daran verzweifel ich manchmal.
Mein mann sagt oft das ich einfach viel zu komplitiert denke dafür-gut ich würde zwar auch manche rätsel eben genau mit dieser denkweise lösen,aber meistens versage ich dabei einfach nur-bin halt frau-und die denken immer kompliziert-und ich noch komplizierter.
3.die grafik:In höhlen und ähnliches hab ich schwirigkeiten den weg zu erkennen,geschweige das ich hebel oder so finde-die sind leider echt misslungen-nein nicht ganz so schlecht-die idee war klasse und auch wies aussieht was mich stört ist:das es manchmal alles überschneidet-durch den unteren rand wird dreiviertel des weges übermalt und man sieht nix mehr-die hebel sehen wie die wände aus-sowas mein ich-sonst ist die grafik schön.nur halt das genannte.

Übrigens.es gibt noch ein viel schlimmeres spiel als sacred.gothic-alle drei teile mit zusatzdingern wie z.b.nacht des raben
ich habe es insgesamt zweimal in verschwiedenen versionen gekauft-und mindestens viermal umgetauscht-aber jedesmal wenn ich das spiel beendete und das zweitemal öffne-peng spiel nicht spielbar-und die steuerung erst-argh schlimm-ich weiss nicht was die leute daran finden mit der tastatur irgenwelche combos drücken zu müssen nur damit sder gegner einen dann doch platt macht-ich bin keine zeh meter vom trum weg und werdde von nem mickrigen wolf plattgemacht,ne das ist ein absolut misslungenes spiel-
und zwar in allen erdenklichen kategorien.ätzend..
Posted By: Palahn

Re: Endlich, endlich vorbei... - 17/07/05 01:28 PM

Öhm ... eigentlich gibt es ja von Gothic bisher nur 2 Teile. Das Add-On "Die Nacht des Raben" ist nur mit Gothic 2 spielbar und Gothic 3 befindet sich noch in der Entwicklung.

Combos musste man mE auch nicht unbedingt groß vollführen. Wenn ich mich jetzt nicht irre hatte man da nur die Möglichkeiten: linker Hieb, rechter Hieb, gerade zustechen und Blocken. Konnte man da auch Kombos machen? Habe ich bisher jedenfalls noch nicht gebraucht.
Posted By: Stone

Re: Endlich, endlich vorbei... - 17/07/05 06:08 PM

Ich persönlich finde das die Steuerung von Gothic die beste ist die ich je in einem 3D Spiel erlebt habe.
Wenn man sich nur mal ein, zwei Stunden Zeit nimmt hinter die steuerung zu steigen dann merkt man erst wie einfach die eigentlich ist.
Echt wahr, das größte Problem ist das die meisten eine Maussteuerung haben wollen.
Die ist meistens aber doch sehr ungenau, bei den Tasten weis man immer genau was man macht.

Ich habe hier im Forum auch schon zwei Mitglieder durch dieses Spiel (Gothic 1) gebracht. Die kamen dann auch ohne größere Probleme mit Gothic 2 klar.

Man kann auch Kombos machen, dazu kombiniert man die links rechts bewegungen mit dem nach vorne schlagen.
Man muss nur beobachten in welche richtung das Schwert beim nach vorne schlagen ging und dann den entsprechend anderen Richtungspfeil drücken.
Die Normale Kombo läuft ja drei mal nach vorne drücken und der Held kommt nach dem rundumschlag erst einmal zum stehen.
Das kann man aber, wenn einem kein Gegner dazwichen funkt auch verlängern.

Posted By: Hekate23

Re: Endlich, endlich vorbei... - 18/07/05 08:34 AM

stone das kann ja sein,aber diese steuerung ist einfach nur nervend aufreibend,tastatur und maus-und regelmässig sterbe ich,auch enclave hat diese steuerung-und bin dadurch erst in der dritten runde-seit ich weiss nicht wie lange-3monaten?? und komme einfach nicht weiter weil ich immer sterbe-da lob ich mir diese steuerung-mit linksaklick auf den gegner und der gegner ist platt-das einzige was auf tastatur ist,ist die tränkeeinnahme.
Posted By: Stone

Re: Endlich, endlich vorbei... - 18/07/05 03:52 PM

Du kannst Gothic auch nur mit der Tastatur spielen.
Ich brauche die Maus immer nur dann wenn ich hoch oder runter schauen will.
Posted By: Palahn

Re: Endlich, endlich vorbei... - 18/07/05 10:36 PM

Alles nur eine Frage der Gewohnheit. Ich fand die Steuerung von Gothic OK.
Posted By: JensW

Re: Endlich, endlich vorbei... - 18/02/07 06:36 PM

So, habs durch. Danke an das Forum, die tatkräftige Unterstützung, die vielen Karten,
auf denen alles das drauf war, was ich übersehen habe.

Also erster Eindruck : Nicht schlecht, aber verbesserungsfähig.

Endkampf mit Damian (glücklicherweise hatte ich mich im Forum belesen, daß mein Todesritter sich von mir trennen wird
und ihm vorher das Inventar leergeräumt), greift der mich doch tatsächlich mit einem Hammer an..
Nach ca. 30 bis 45 min Kampf - ich ihn endlich kurz vorm Ableben,
schickt der mich doch tatsächlich weg... irgendwie unbefriedigend...

Freischaltung des Schlachtfelds: Schön und gut, aber mal ehrlich, das ganze
Spiel hindurch "denkt" man für 2 Spielfiguren, entwickelt deren Fähigkeiten so,
daß sie sich ergänzen und nun steht man mit einer alleine da und vermisst den Anderen (bzw. dessen Fertigkeiten).

Schlachtfelder: super Idee, auch wenn die Händler dort schamlose Geldhaie sind.
Was mir bei den Schlachtfeldern allerdings fehlt, sind ein fest-positionierter
(bei den vier Händlern) und ein frei transportabler Teleporterstein für den schnellen Ein- und Verkauf zwischendurch.

(Zur Not wäre ich auch mit ein paar Teleporter-Plattformen in Nähe der Dungeon- Eingänge zufrieden,
die halt dort erst aktiviert werden müssen - der Teleporter bei den Händlern fragt dann eben nach,
zu welchem Dungeon man gebracht werden will.)

Nichts ist alberner, als mit 2 Spielfiguren durch eine leergeräumte Schlachtfeld-Karte zu laufen/latschen,
um dann vor dem Dungeon-Eingang 10 min darauf zu warten,
daß die Ausdauerwerte wieder im grünen (Gelb-)Bereich sind.


Gruß Jens


Posted By: GothicReaper

Re: Endlich, endlich vorbei... - 01/06/07 09:25 PM

hihi nachdem ich es seit ein paar Tagen jetzt auch durchgezockt hab möchte ich natürlich auch mein -so hoffe ich- KONSTRUKTIVES Feedback abgeben also los gehts:

--- zuerst natürlich ein großes Dankeschön an das Forum und seine Mitglieder; hier wird einem echt noch vernünftig geholfen!! ---

- sehr schön fand ich natürlich die Spielidee gemeinsam mit dem todesritter durch fremde welten ziehen, wobei mich die Kommentare über die unfähige menscheit oft zum schmunzeln brachten
- ein weiters lob gibts für die vielen kleinen netten spieldetails und eastereggs die ja gerne mal übersehen werden (ich lieeeeeeeeeeeeeeeeeeebe "das rad der Zeit"; lang lebe Mat und die Aelfinn!!! )
- die arten der quest und Storyline war auch wie schon bei DD sehr nett gestaltet wobei ich mir gewünscht hätte das mein questbook doch so manchesmal etwas aufschlussreicher gewesen wäre (zumindest ist kein ödes á la Sacred renn-da-dann-dort-hin-und-wieder-zurück-gespacke)
- die neuen Items haben mich in ihrer vielzahl an stats natürlich auch begeistert (das hatte ich bei DD etwas ätzend in erinnerung) ABER leider kam dadurch dass ich die besten items immer nur bei den battlefield merchs kaufen konnte einfache keine richtige "Schnapp-das-unique-item-Stimmung" auf die ich als echter Diablo Suchtel doch recht gerne mag *schäm*... Und noch eine kleine kritik, so ziemliche alle Set-, unique- oder sonst wie besondere Gegenstände hatten bei mir kaum bessere eigenschaften als die normalen Sachen, schade.
- sehr gut fand ich bei mir die gold-balance. Ich hab mir durch fleissiges Item verkaufen immer einen ordentlich batzen beschafft den ich aber meistens wieder ausgeben konnte da ja susgerechnet der händler dieses Wahnsinnsitem hatte also hatte ich so kurz vor dem endkampf und nachdem ich noch ein bißchen umgeskillte hatte 0 Goldstücke; sehr ausgewogen also.
- zur landschaft bzw den örtlichkeiten wo sich die zwei helden herum getrieben haben: ich muss zugeben dass es mir bei DD viel besser gefallen hat durch wälder und Felder etc zu streifen, wo das sonnenlicht meiner schöner Heldin das Hirn verbruzelt hat, als mich nahezu ausschließlich in diesen nicht enden wollenden Katakomben und Labyrinthe zu metzeln, es war einfach zu duster - ein bißchen schafft Atmosphäre, zu viel nervt.
- das schlachtfeld: Hilfe hilfe. Ich weiß nicht obs nur bei mir so war aber wenn man über 50% der BF-Quests nicht lösen kann weils keine bosse gibt oder der %§*"$-gegenstand in der Requisite steckt und nicht aufgehoben werden kann, tja dann fragt man sich doch sehr nach dem Sinn der Sache (und vorallem warum zum teufel habe ich schon wieder 2 ebenen des levels komplett abgelaufen )...
- die Ferigkeitsbäume haben mir auch sehr gut gefallen und ich muss sagen dass es für meine char kombi (todesritter = krieger, held=magier)echt ideal war und ich ohne große anstrengungen durchs spiel gekommen bin und teilweise nicht mehr wusste wohin mit den punkten (meine chars waren sehr spezialisiert).

so mehr fällt mir momentan nicht ein außer, naja fehlende sprache, aber was solls kann ja lesen
alles in allem bedauere ich es auf keinen Fall es gespielt zu haben obwohl es trotz aller guten neuerungen mit DD einfach nicht mithalten kann. Das ende muss ich sagen hat mich sehr überrascht, da ich es von DD doch in erinnerung hatte, dass ich Damion als entgegener bekämpfe (er war doch da schon der böse obermotz...?!)
So das wars (ist ja auch ein ganzer Batzen Geschreibsel) hoffe ich bin schön konstruktiv geblieben bis bald

Eure
Charlotte
Posted By: GothicReaper

Re: Endlich, endlich vorbei... - 01/06/07 09:33 PM

ööööhhhmm btw sacred, weiß ja nicht obs noch aktuell ist da alte beiträge und das jetzt hier her gehört aber wenn jemand sein Addon loswerden will ich nehms gerne (die dämonin reizt mich einfach zu sehr um mich über die öde Story zu wundern) einfach PM an mich
© 2020 Larian Studios forums