Divinity Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Als Zauberer zu schwer?? #385123
13/09/09 09:22 AM
13/09/09 09:22 AM
Joined: Sep 2009
Posts: 2
C
casey Offline OP
stranger
casey  Offline OP
stranger
C

Joined: Sep 2009
Posts: 2
Hi,
also ich habe fsat alle Punkte in Zauber gesteckt, und damit auch in Weißheit in Intelligenz.
Ich komme aber irgendwie nicht aus der ersten Karte raus.
Habe dort fast alles durch, und kann nur noch in so einen Tempel, in den ich drei SChritte setze, und dann innerhalb von 2 sec von Gift gekillt werde.

Wollte mich dann in der nächsten Karte aufwerten, aber da haut mich glaich der erste Mob in Grund und Boden, der auch immer noch 3 Level drüber ist.

Spielt jemand Zauberer?
Hat jemand ein Tip, was ich gegen das Gift machen kann, oder wie ich in der zweiten karte weiter ins Gebiet komme?

Danke
LG
C.

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: casey] #385128
13/09/09 10:12 AM
13/09/09 10:12 AM
Joined: Sep 2009
Posts: 13
A
angelan Offline
stranger
angelan  Offline
stranger
A

Joined: Sep 2009
Posts: 13
Ich bin nun bereits beim Drachenturm vorbei und in den Fjorden.
Ohne dich zu entmutigen, ich habe das Gefühl, da wird es noch schwerer.
Ich habe einen Zauberer gespielt, der noch etwas kämpfen kann, so ein Kampfmagier.
Aber am Anfang der Fjorde sind nicht nur die Gegner 3 STufen höher, sondern machen mich in mittlerer Stufe recht schnell platt.
Auch braucht man sehr viel Tränke.
Was hilft: ist der Gefährte vorschicken. Den würde ich mir an deiner Stelle echt zulegen, er blockt (wenn er mal angreift, was von der KI aber nicht so toll umgesetzt wurde), die Gegner ein bischen ab.

Habe deshalb beim letzten Aufstieg 4 Punkte in LEbensenergie gesteckt.
Wollte die nächste ZEit mal auf die Suche nach besserer Rüstung gehen, vielleicht ist die ja zu schwach.
Hat jemand Ahnung, was bei Stufe 20 so angemessen ist?

Gift: das macht mir auch sehr zu schaffen! Da hilft nur Resistenzen hoch, oder hat noch jemand eine andere Idee.

Insgesamt habe ich nicht das GEfühl, dass das Spiel zu leicht ist, als Magier echt nicht!

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: angelan] #385203
13/09/09 04:27 PM
13/09/09 04:27 PM
Joined: Sep 2009
Posts: 2
C
casey Offline OP
stranger
casey  Offline OP
stranger
C

Joined: Sep 2009
Posts: 2
jou, thx.

Ich habe nochmal ein paar saves weiter vorher angefangen, aber es bringt nix.
Gefährte beschworen, und auch der wird mit einem Schlag dahin gemetzelt.

Bin in die Fjorde, habe sogar 2 Gegner geschafft, aber dann kommen nur noch 3-er Gruppen, die sich nicht auseinanderziehen lassen.
Absolut UNSPIELBAR das Ganze!!

Im Tempel im Banditenlager tickt der DoT so stark, daß nicht mal dauerhaft eingenommene Heiltränke dagegen ankommen.

Irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, daß die Entwickler nie einen Magier gestestet haben.....
Nochmal von vorn fang ich das Spiel ganz bestimmt nicht an....so gut isses nun definitiv nicht.

...naja schade, wieder mal nur ein Haudrauf RPG.

Ich werd mich dann mal verabschieden.

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: casey] #385206
13/09/09 04:54 PM
13/09/09 04:54 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 45
B
buddel Offline
apprentice
buddel  Offline
apprentice
B

Joined: Aug 2009
Posts: 45
Hallo, im Tempel mit dem Gift musst du den Blutspuren folgen, dann passiert dir auch nichts. Und in die Fjorde solltest du besser erst später gehen, die Gegner dort sind noch zu schwer. Sieh erstmal, dass du den Drachenturm eroberst.

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: buddel] #385283
14/09/09 02:49 AM
14/09/09 02:49 AM
Joined: Sep 2009
Posts: 36
K
Kangaroo Offline
apprentice
Kangaroo  Offline
apprentice
K

Joined: Sep 2009
Posts: 36
@casey warum muss sucht jeder der im Spiel nicht mehr weiter kommz den Fehler zuerst beim Spiel anstatt bei sich selbst ?

Einen reinen "Magier/Zauberer" gibt es so bei ED nicht, sindern Du wirst immer in den Nahkampf gehen müssen.

Insofern sind gerade in den erten Leveln Punkte in Leben Pflicht. Erstens generiert sich Dein Leben dann auch wieder schneller, zweitens gestalten sich Kämpfe auch viel entspannter weil Du nicht innerhalb von 2-3 Schlägen stirbst und nachladen musst.

Um durch das Spiel zu kommen solltest Du weiterhin folgende Punkte beachten:

1. technisches Gameplay ist an vielen Situationen einfach notwendig, z.B.
- Aufsplittern von gegnerischen Gruppen, Ausweichen
- Einsatz von beschworenen Wesen (Necropet / Geist / Untote)
- Wahl des richtigen Zaubers (Furcht / Bezaubern / Wirbelwind) oder Waffen (Bogen)

2. das Level Deiner Gegner ist entscheidend
ist deren Level zu hoch (einfach/normal 1-2 level Unterschied / schwer : gleiches Level), dann queste erst einmal woanders und komm zurück sobald Du aufgestiegen bist

3. gute und ausgewogene(!) Ausrüstung ist Pflicht

Ich habe nach dem Patch 1.02 ED wieder auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad angefangen, gerade Zauber aus dem Magier/Priester Zweig waren da unheimlich hilfreich (Bezauberung/Furcht)um im Trümmertal überleben zu können.

Ich gehe gerade auf die Wächterinsel, habe 20 Steigerungspunkte / 10 Fertigkeitspunkte frei und werde mich erst da entscheiden ob ich hauptsächlich den Krieger ode den Zauberer ausbaue.

Zu Deiner Info: das Gift im Tenpel bringt jeden innerhalb von Sekunden um, da her vorher Gedanken lesen und dann schön auf den Quadraten der Leichenbleiben.

Und in den Fjorden hast Du vor dem Drachenturm überhaupt nocht nichts verloren.

Grüsse


Last edited by Kangaroo; 14/09/09 02:53 AM.
Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: Kangaroo] #385405
14/09/09 03:12 PM
14/09/09 03:12 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 36
D
drakehunter Offline
apprentice
drakehunter  Offline
apprentice
D

Joined: Aug 2009
Posts: 36
Hallo, Kangaroo!

Ich halte es nicht für angebracht, den Leuten mit Anfangsschwierigkeiten hier die Entwicklung zum Hybriden zu empfehlen.

Nein, es ist nicht erforderlich, für Magier den Weg des Nahkampfes auszubauen. Man kam bis Patch 1.1. auch gut ohne jegliche Nahkampf-Skills aus (nach dem neuen Patch kannichs noch nicht beurteilen). Ich selbst habe ohne einen Pkt. für eine Kampffertigkeit das Finale leicht und locker überstehen können. Man sollte sich dann aber auf die Maximierung des Dämons und eines Fernkampfzaubers konzentrieren. Gleichzeitig sollte die Intelligenz bei lvl 36 ungefähr bei 100 ankommen (d.h. 2-3Pkte pro Level gehen da rein, der Rest kann mit Equipment verstärkt werden). Eine sehr große Hilfe ist das Ent- und wieder Bezaubern von Items, man kann dann sehr gute + phys. Dmge (für Kämpfer) oder/und + mag. Dmge (für Mages) auf die Waffen legen - dies wirkt sich dann in Verbindung mit einem guten Stärke- oder Int-Skill in sehr hohem Schaden aus...

Deine sonstigen Tipps sehe ich aber für recht hilfreich an.

Übrigens: der Ausflug in die Fjorde vor Eroberung des Drachenturmes ist nur optional und kann hilfreich sein, um ordentlich EP abzusahnen. Erst wenn man das gesamte Trümmertal erkundet hat und ein entsprechend leeres Questlog hat, sollte in den Turm und dann in den Tempel gehen. - Zumindest ist dies dann die "leichteste" Reihenfolge...

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: drakehunter] #385412
14/09/09 03:47 PM
14/09/09 03:47 PM
Joined: Sep 2009
Posts: 36
K
Kangaroo Offline
apprentice
Kangaroo  Offline
apprentice
K

Joined: Sep 2009
Posts: 36
Hi zurück \:\)

Ich habe casey nirgendwo die Entwiklung eines Hybriden empfohlen: ich habe nur gesagt auch als Zauberer würde er weiterhin in Nahkämpfe verwickelt werden und insofern sei es besser gerade am Anfang ein paar (mehr) Punkte in Leben zu stecken. Später sollte man sich dann schon spezialisieren.

Intelligenz bringt pro Punkt 1% mehr Magieschaden, Stärke 0.5% Normalen Schaden. Bei den schwachen Waffen am Anfang bestimmt keine bessere Alternative.

Als Zauberer vielleicht auch danach erst einmal Weisheit steigern und die Manapunkte auf ein vernünftiger Mass bringen.

Auch immer darauf achten möglichst Waffen mit VIEL Magieschaden zu besitzen: dies wirkt auch auf die Zauberer und umgekehrt Intelligenz steigert auch den Waffenschaden.

Das Bezaubern hatte ich nur als Beispiel genannt: ich spiele die Kampagne gerade auf schwer durch und hätte nicht gewusst wie ich Gegner-Gruppen sonst auseinander treiben könnte.

Insbesondere da nach dem Patch ja irgendwie jeder Krieger plötzlich zum Feuerspucker wird, wenn man ihn von einem Stein aus mit dem Bogen beschiesst *grummel*

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: Kangaroo] #385487
14/09/09 09:04 PM
14/09/09 09:04 PM
Joined: Jul 2009
Posts: 125
Coburg
BigFranky Offline
member
BigFranky  Offline
member

Joined: Jul 2009
Posts: 125
Coburg
Für mich das größte Hindernis eine Mage zu spielen (besonders zu Beginn) sind die hohen Manakosten, der geringe Schaden, der lange Cooldown (Feuerball), und die superschlechte Verfügbarkeit von Manatränken (kaum Geld und Alchemie bringt auch nix weil man im Startgebiet keine Erdwurzeln findet)

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: BigFranky] #385497
14/09/09 10:08 PM
14/09/09 10:08 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 23
J
JayJay Offline
stranger
JayJay  Offline
stranger
J

Joined: Aug 2009
Posts: 23
Lol, der Magier ist sogar der stärkste Chara im Spiel. Hab ein reinmagier gespielt,
nicht mal ein punkt in irgendein Nahkampfskill oder sowas.
Nur auf magie gegangen und ich plätte alles ohne Probleme.
Mach mit magischen geschoss bei normale gegner 5*1200 - 1500 also ca 6000-7500dmg.
Dass soll mir mal ein Kämpfer nachmachen. \:D
Tränke braucht man auch nur am Anfang bis so lvl 15.
Dann kommt man eigentlich gut ohne aus.

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: JayJay] #385506
14/09/09 11:48 PM
14/09/09 11:48 PM
Joined: Sep 2009
Posts: 36
K
Kangaroo Offline
apprentice
Kangaroo  Offline
apprentice
K

Joined: Sep 2009
Posts: 36
Franky hat schon recht: am Anfang kommt der Magier wirklich nur sehr langsam ins Spiel.

Feuerball macht zu wenig Schaden verbunden mit zu langer Nachladezeit, Magische Geschosse verbrauchen relativ viel Mana und sind auch nicht besser als ein guter Bogen.

Dagegen helfen hier schon die Skills aus dem Priester-Zweig (Untote beschwören, Bezaubern, Furcht) erheblich mehr. Ich würde sagen ab level 15 macht es dann als Magier erheblich mehr Spass, da Feuerwand verfügbar ist, und Manaentzug auf 1 hilft nicht ständig an den Mana-Ampullen zu nuckeln.

Ab da beginnt der Magier sich zum stärksten Char im Spiel zu entwickeln.Und sobald Du den Alchimisten und die Sammler im Drachenturm zur Verfügung hast, sind Rohstoffe auch kein Problem mehr.

@JayJay es macht wenig Sinn das Anfangs und Endgame miteinander zu vergleichen.

Last edited by Kangaroo; 14/09/09 11:50 PM.
Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: Kangaroo] #385532
15/09/09 07:30 AM
15/09/09 07:30 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 23
J
JayJay Offline
stranger
JayJay  Offline
stranger
J

Joined: Aug 2009
Posts: 23
Öhm also lvl 15 ist für mich nicht Endgame. Und ab da fängt es ziemlich einfach zu werden mit dem Magier. Da kann man sich auch die ersten 2-3 stunden etwas durchkämpfen.
Weil viel länger braucht man auch net bis zur Wächterinsel, also ich zumindest mal.
Aber weiss ja nicht wie weit du erst bist wenn dass für dich endgame ist. \:-p

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: JayJay] #385552
15/09/09 09:24 AM
15/09/09 09:24 AM
Joined: Sep 2009
Posts: 36
K
Kangaroo Offline
apprentice
Kangaroo  Offline
apprentice
K

Joined: Sep 2009
Posts: 36
 Quote:
Mach mit magischen geschoss bei normale gegner 5*1200 - 1500 also ca 6000-7500dmg.

Und das schon mit level 15 ? Du bist wirklich was Besonderes \:D

Hier ging es ursprünglich um die Anfangsprobleme als Magier die Franky beschrieben hatte, Dein supertoller Damage im Endgame interessierte hier eigentlich keinen.

Vielleicht hast Du ja in Zukunft etwas Konstruktives beizutragen.

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: Kangaroo] #385554
15/09/09 09:30 AM
15/09/09 09:30 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 23
J
JayJay Offline
stranger
JayJay  Offline
stranger
J

Joined: Aug 2009
Posts: 23
Nene der schaden ist natürlich zum ende hin, dies diente nur dazu um zu zeigen
dass ein Zauberer nicht zu schwer ist, sonder ganz im gegenteil sogar stärker ist als ein Nahkämpfer.
Aber egal was für ein charakter es ist zwischen 7-11 lvl ist es etwas knackiger.
Aber trotzdem locker machbar egal mit was für einen Charakter.
Dennoch ein Typ, geht sehr stark auf Int. dann macht man auch guten dmg mit Magie.
Vielleicht noch einbisschen str, um einigermassen gute rüstungen zu tragen können.
Bevorzugt auf Magie/Fernkampf ressistenz gehen, dann man schauen sollte
dass der Nahkampfgegner tot sind bevor sie zu einem kommen.
Ansonsten immer schön ziehen.
Aber da nun eh der Patch einiges geändert hat ist es nun ...anderst. \:D

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: JayJay] #385559
15/09/09 09:48 AM
15/09/09 09:48 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 53
F
FrankXE Offline
journeyman
FrankXE  Offline
journeyman
F

Joined: Aug 2009
Posts: 53
 Originally Posted By: JayJay
die ersten 2-3 stunden etwas durchkämpfen.
Weil viel länger braucht man auch net bis zur Wächterinsel, also ich zumindest mal.
\:-p


Ja nee is klar, um 4 Spiel installiert und um 9 durchgezockt

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: Kangaroo] #385590
15/09/09 12:12 PM
15/09/09 12:12 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 36
D
drakehunter Offline
apprentice
drakehunter  Offline
apprentice
D

Joined: Aug 2009
Posts: 36
 Quote:
Hi zurück

Ich habe casey nirgendwo die Entwiklung eines Hybriden empfohlen: ich habe nur gesagt auch als Zauberer würde er weiterhin in Nahkämpfe verwickelt werden und insofern sei es besser gerade am Anfang ein paar (mehr) Punkte in Leben zu stecken. Später sollte man sich dann schon spezialisieren.


Sorry, Kangaroo! Wer lesen kann ist klar im Vorteil - ich hab da wohl was falsch verstehen wollen...

Jo, wenn man zu oft down geht, sollte man schon ein paar Pkte in LP investieren.

@Jayjay: Das verlockt natürlich immer sehr, auch mal in Stärke etwas zu machen, um rüstung und Waffen anlegen zu können - dieser Versuchung sollte man aber nicht zu sehr erliegen, da man sonst schnell die 100 Int. vergessen kann - man ist dann auch schnell bei Anforderungen wie "Stärke 35" - und damit dann nix halbes und nix ganzes mehr. Es gibt genuch schöne Rüstungen (besonders die legendären) ohne große Stärke-Anforderungen. Auch Ulthrings Set sollte nicht die Wahl für einen Mage sein. Als Mage habe ich ganz auf die Sets verzichtet - und damit gut klar gekommen.

Last edited by drakehunter; 15/09/09 12:58 PM.
Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: drakehunter] #385621
15/09/09 01:57 PM
15/09/09 01:57 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 66
Babaji Offline
journeyman
Babaji  Offline
journeyman

Joined: Aug 2009
Posts: 66
ich spiele gerade das spiel zum zweiten mal, diesmal als magier durch. ich hatte vor, so gut wie einen vollrassigen magier, mit schwerpunkt auf magie zu spielen. d.h. nur intelligenz und willenskraft zu skillen -> mana+dmg.
ab und an ein lebenspunkt ist wohl ebenfalls nötig, aber das versteht sich von selbst. man muss eben die richtige ausgewogenheit finden. vielleicht trifft es sich gut, dass ich von sternzeichen waage bin, und es mir so leichter fällt dies einzuschätzen...
was ich gelernt hab aus RPGs ist beim magier: dein mana muss immer höher als deine lebenspunkte betragen ;\) ich lass das jetzt hier auch einfach so stehen, es lässt sich drüber streiten, bei mir funktioniert das jedenfalls gut.

nun, worauf ich eigentlich hinaus wollte:

erstens: ich sterbe eindeutig öfter, im vergleich zum nahkämpfer. ist ja auch logisch, da hat man kräftigen körper (nahkampfverteid. gestärkt) durch stärke, und mehr leben geskillt. man ist um einiges robuster! ich hatte auch gewandheit geskillt, d.h. man hat eine größere chance auszuweichen (wobei ich mir hier nicht sicher bin, ist normalerweise aber eine eigenschaft dieses attributes), fernkampfschadensresistenz ist höher, man macht öfter kritischen, d.h. im endeffekt insgesamt mehr schaden. das sind drastische unterschiede zum magier!

zweitens: kommen zuviele gegner an mich dran, bin ich so gut wie tot. ich bin gezwungernermaßen zu einem richtigen akrobaten mutiert. ich springe und weiche den gegnern aus wie im bilderbuch. das sogenannte "kiten", also die gegner hinter sich herziehen, ist meiner meinung nach unumgänglich, um als magier am anfang überleben zu können. der schaden reicht einfach nicht aus, im nahkampf steckt man zuviel ein. dennoch will ich diesen schweren weg gehen, um später dann meine magie dermaßen stark werden zu lassen, dass man behaupten kann, man wäre nun endlich ein mächtiger zauberer!
ab einem gewissen punkt, gehe ich zumindest davon aus, stimmt der schaden wieder, und es wird mit der zeit immer einfacher, auch größere gruppen mit flächenzaubern zu beseitigen. so kenne ich zumindest den werdegang eines magiers. erst klein, dann aber oho!

drittens:
ohne tränke geht gar nix! ich sammle wie ein verrückter kräuter und besuche brav regelmäßig mein alchimisten bäumchen. mana tränke kaufe ich für gold, das ich momentan auf jedenfall ÜBER hab. so ist das halt, hier ist es einfach nötig, tränke zu kaufen, zu benutzen, mehr tasten zu drücken, geschickter zu sein. das nenne ich dann: herausforderung.
dennoch: ich kann mir schon vorstellen, das mit dem neuen patch das ganze noch einmal einen tick härter geworden ist. nichts für anfänger! der frustfaktor ist sehr groß, man benötigt hier einfach sehr viel geschick.

fazit für beginner: spielt erstmal lieber einen nahkämpfer. des guten spiels wegen lohnt es sich.

babaji

Last edited by Babaji; 15/09/09 02:00 PM.

oh well oh well oh well oh well.
Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: drakehunter] #385702
15/09/09 09:23 PM
15/09/09 09:23 PM
Joined: Aug 2009
Posts: 23
J
JayJay Offline
stranger
JayJay  Offline
stranger
J

Joined: Aug 2009
Posts: 23
Also ich muss sagen ich hab als mage auch ulthrings set an, da man die super verzaubern kann
und gute bonis gibt. Und hab trotzdem 100int dafür nicht soviel an Lebenskraft, reicht aber locker aus.

@FrankXE Du checkst es mal wohl garnicht, wer redet hier von durchzocken.
Wenn du des game öftersmal durch hast und dich nur noch durch trummertal
klickst (sprich dialoge) dann ist man da sehr schnell durch.
Also erstmal denken bevor so ein kommentar abgibst.

Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: JayJay] #385744
16/09/09 10:59 AM
16/09/09 10:59 AM
Joined: Aug 2009
Posts: 53
F
FrankXE Offline
journeyman
FrankXE  Offline
journeyman
F

Joined: Aug 2009
Posts: 53
Das war lediglich ein Hochrechnen Deines Posts, angeblich nach 2 Stunden auf der Wächterinsel zu sein, das wirkte vielleicht ein bissel wie #Hassmartin ;\)
 Originally Posted By: JayJay
länger braucht man auch net bis zur Wächterinsel, also ich zumindest mal.
\:-p


Trümmertal, Lovis Turm, Maxos Tempel, vielleicht noch Banditenlager - alles in 2 Stunden

Last edited by FrankXE; 16/09/09 11:01 AM.
Re: Als Zauberer zu schwer?? [Re: FrankXE] #385763
16/09/09 12:09 PM
16/09/09 12:09 PM
Joined: Jul 2009
Posts: 112
K
Kaname Offline
member
Kaname  Offline
member
K

Joined: Jul 2009
Posts: 112
 Quote:
Im Tempel im Banditenlager tickt der DoT so stark, daß nicht mal dauerhaft eingenommene Heiltränke dagegen ankommen.


Klassischer Fall von "Spielmechanik ignorieren und dann schimpfen dass das Spiel zu schwer ist".
Gilt auch dafür, dass "die Fjorde zu schwer sind". Ehrlich, wer in Gegenden geht, in denen er nichts verloren hat, hat halt eventuell Probleme weil die Gegner dort weh tun. Das ist der Sinn. Wegen Spielern wie dir werden Spiele derzeit übrigens linearer - viele Spieler kommen einfach nicht damit klar, dass manche Gegenden anfangs schwierig sind und man sie deshalb eventuell meiden sollte \:\/

...naja schade, wieder mal ein Spieler, der nur mit Haudruff durchs Spiel will und dann bei Scheitern auf das Spiel schimpft und nicht auf sich selbst.


Das nächste Mal sollte "zuviel Schaden!!!" ein Hinweis sein, das du etwas falsch machst und zB die Falle nicht verstanden hast (und dann zum Beispiel einen bestimmten Weg suchen musst, an dem es KEIN Gift giht).
Und wenn die Gegner "unschaffbar" sind, solltest du eventuell einfach woandershin gehen. Dann gehen die Spiele auch. Gott, ich seh schon die Heul-Lawinen in Dragon Age kommen. Hoffentlich hilft die Altersfreigabe da, das schlimmste draussen zu halten...


Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2