Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 177 of 181 1 2 175 176 177 178 179 180 181
Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #562291
01/02/15 05:05 AM
01/02/15 05:05 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

STONEHEARST ASYLUM

1899, kurz vor Anbruch des 20. Jahrhunderts. Ein junger Nervenarzt der Oxforder Universität namens Dr. Newgate kommt zur abgelegenen Irrenanstalt Stonehearst, um dort seine medizinische Ausbildung abzuschließen. Schon der Empfang ist recht ungewöhnlich und erstaunt stellt er fest, dass Dr. Lamb, der Leiter der Einrichtung, sehr unorthodoxe Methoden anwendet. Die meisten Irren laufen überall frei herum und Dr. Lamb hält offensichtlich auch überhaupt nichts von den damals üblichen oft barbarischen Therapiemethoden, sondern lässt seine Patienten einfach tun, was sie wollen. Newgate kommen schon bald Zweifel, ob hier alles mit rechten Dingen zugeht, als die hübsche Patientin Eliza Graves mit ihrem Klavierspiel seine Aufmerksamkeit erregt. Newgate ist von ihr fasziniert und versucht mit ihr zu flirten, sie gibt sich jedoch sehr distanziert. Bei einem merkwürdigen Abendessen, welches die Ärzte und das Personal mit einigen Patienten gemeinsam einnehmen, gelingt es Eliza mit einem Vorwand Newgate unter vier Augen zu sprechen. Sie warnt ihn, Stonehearst unverzüglich zu verlassen, solange er noch kann...

Geniales Verwirrspiel mit hervorragender Besetzung, bei dem nichts so ist, wie es zu sein scheint und niemand der ist, der er sein sollte. Sehr empfehlenswert.

TRAILER AUF YOU TUBE


PS: Sach ma Ralf, guckst Du keine Filme mehr, oder warum muss ich den Thread hier ganz alleine schmeißen?


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #562594
06/02/15 09:14 AM
06/02/15 09:14 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 931
Steffen Offline
old hand
Steffen  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 931
Schwil Teiger
Und nicht die Kommentare zu den Fotos und die der Leser verpassen.

Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #562612
06/02/15 04:44 PM
06/02/15 04:44 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Warum er in Hollywood keinen Erfolg hat, liegt einfach daran, dass er dafür ein paar Jahrzehnte zu spät dran ist. Die Flut der Filme mit bösen Deutschen ist halt schon 'ne Weile abgeebbt und dafür wäre er mit der Visage natürlich prädestiniert gewesen. Aber dass er nicht mal in "Fury" 'ne kleine Nebenrolle als Nazi bekommen hat, war natürlich schon irgendwo gemein...

Eines der Fotos zeigt ja übrigens, dass er zumindest als Kind noch über eine gewisse Mimik verfügte. Vielleicht ist in seiner Jugend was passiert, das ihm sämtliche Gesichtsnerven stillgelegt hat. Am falschen Joint gezogen, oder so.


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #563916
07/03/15 05:04 PM
07/03/15 05:04 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

HOUSEBOUND

Quote:
In der neuseeländischen Horrorkomödie macht die 20-jährige Kylie Bucknell beim Knacken eines Geldautomaten wohl so ziemlich alles falsch, was man dabei eben falsch machen kann. Das Gericht gibt der eigentlich schon flügge gewordenen halbstarken Rebellin zur Strafe Hausarrest. Das heißt: Kylie muss wieder in das Haus ihrer Kindheit zurück, wo sie gemeinsam mit ihrer Mutter Miriam leben und die verordnete Strafe absitzen soll. Kylies Mutter ist davon überzeugt, dass das Haus verflucht ist. Kylie hält die bösen Vorahnungen ihrer Mutter für völligen Quatsch, bis auch sie Zeuge seltsamer Ereignisse wird. Hat Miriam also Recht und treibt wirklich ein Geist im Haus sein Unwesen, der über Kylies Rückkehr vielleicht nicht so erfreut ist?

Ralf wird ihn als FFF-Besucher natürlich schon kennen, allen anderen sei er wärmstens ans Herz gelegt. Richtig gute Grusel/Mystery-Komödie, die mich bestens unterhalten hat und mit diversen Überraschungen und herrlich trockenen Gags aufwartet. Klasse Teil.

TRAILER AUF YOU TUBE


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #566909
09/06/15 07:37 PM
09/06/15 07:37 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn


Bevor das Ganze hier endgültig in die ewigen Jagdgründe eingeht, so wie Pierre Brice neulich (Nanu? kein Nachruf von Ralf?), gibt's heute drei Rezensionen zum Preis von einer:



MORTDECAI (DER TEILZEITGAUNER)

Von und mit Johnny Depp bei dem, was er am besten kann: Hat er als Captain Jack Sparrow schon unnachahmlich schön geschnöselt, setzt er hier noch einen drauf. Die Idee, einen versnobten und etwas vertrottelten britischen Aristokraten zu spielen, hätte ihm wirklich schon eher kommen können. Der halbseidene und einen luxuriösen Lebensstil pflegende Kunsthändler Mortdecai steckt mal wieder in Geldnöten und hat das Finanzamt mit ein paar Millionen an Steuerschulden im Kreuz, als er über den Deal seines Lebens stolpert, der ihn von allen Geldsorgen befreien und sein altehrwürdiges Anwesen vor der Pfändung retten könnte. Er soll ein lange verschollenes Meisterwerk von Goya auftreiben, auf dessen Rückseite sich angeblich die Nummer eines Schweizer Bankkontos befindet, welches mit Hermann Görings Nazigold befüllt sein soll.

Die chaotische Schatzjagd führt ihn um den halben Globus und schnell wird das Finanzamt zu seinem geringsten Problem, denn nun hat er neben dem britischen Geheimdienst auch noch einen russischen Oligarchen, die chinesische Mafia und einen fanatischen Terroristen im Nacken, während sich daheim im trauten England ein alter Studienrivale an sein geliebtes Eheweib heranmachen will. Dass er das überhaupt überlebt, hat er seinem getreuen Diener, Leibwächter und Mädchen für alles namens Jock zu verdanken, der für ihn nicht nur den Kopf, sondern auch alles andere hinhält.

Mal wieder ein absolut sehenswerter Depp, der gerne noch ein paar Fortsetzungen bekommen könnte - was aber wohl leider kaum der Fall sein wird. An den Kinokassen ist er wieder gnadenlos gefloppt, von den Kritikern wurde er wie üblich zerissen, aber ich fand ihn very amusing. Lang lebe der Mustache! 9/10 (mit meinem Depp-Bonus. Für alle anderen 7/10)

TRAILER AUF YOUTUBE



THE GUEST

Es hätte ein guter Thriller werden können, wenn der Regisseur dem Zuschauer nicht schon von Anfang an deutlich klar machen würde, dass mit seiner Hauptfigur definitiv etwas nicht stimmt, indem er ihn nach seinem charmanten Buddha-Lächeln in unbobachteten Momenten immer wieder kalt und finster in die Kamera blicken lässt - oder besser gesagt, abwesend hindurch. Und wenn man sofort merkt, dass der Bursche nicht ganz koscher ist, dann wird der Rest natürlich sehr vorhersehbar und vorbei ist es mit dem Thrill.

Familie Peterson hat ihren Sohn Caleb im Afghanistan-Krieg verloren, als eines Tages ein junger Bursche namens David an die Tür klopft und sich als ehemaliger Kampfgefährte und guter Freund Calebs vorstellt, um ein paar letzte Worte des gefallenen Sohns zu überbringen. Zunächst noch etwas zurückhaltend empfangen - besonders von Tochter Anna und Vater Spencer - gelingt es David jedoch schnell, sich bei den Petersons beliebt zu machen, die ihm sogar anbieten, eine Weile in Calebs altem Zimmer zu wohnen. Besonders beim jüngeren Sohn Luke hat er schnell einen Stein im Brett, als er ein paar Fieslinge vermöbelt, die Luke in der Schule immer mobben.

Tochter Anna merkt als erste, dass mit David etwas nicht stimmt, als sie zufällig ein Telefonat Davids mitbekommt, bei dem es darum geht, dass er gesucht wird und eine Gesichtsoperation benötigt. Sie lässt beim Militär Nachforschungen über ihn anstellen und läutet damit das Ende ihrer Familie ein, denn David gefällt es gar nicht, dass jemand in seiner Vergangenheit herumschnüffelt.

Ab ca. der Hälfte des Films beginnen dann die unweigerlichen Gewaltexzesse - die auch nur funktionieren, indem die Opfer dem beliebten Schema folgen, sich so dumm wie möglich anzustellen, um auch garantiert getötet zu werden. So bringt sich Mutter Laura Peterson beim Schusswechsel nicht etwa hinter der angerückten militärischen Spezialeinheit und ihren Fahrzeugen in Sicherheit, sondern rennt kreischend zurück ins Haus, wo David lauert. Annas Freund Craig greift sich nicht etwa eine der direkt neben ihm liegenden Waffen, nachdem der Waffendealer von David erschossen wurde und er merkt, dass nur eine Kugel im Magazin war, sondern rennt übers freie Schussfeld davon, um sich auch garantiert eine Kugel in den Rücken einzufangen. Und als Anna David in der Schule mit der falschen Blutspur austrickst, schießt sie den Mörder ihrer Freunde und Eltern nicht etwa von hinten nieder, sondern wartet erst mal seelenruhig ab, bis der sich langsam umdreht, um ein Schwätzchen mit ihr zu halten. Krönung des Ganzen ist allerdings das Army-Spezialkommando, das so chaotisch herumstolpert, dass David ein regelrechtes Tontaubenschießen mit ihnen veranstalten kann und innerhalb von Minuten alle erledigt hat. Gut, dass diese Typen nicht auf Bin Laden angesetzt wurden, sonst hätte dessen Wellensittich sie vermutlich alle zu Tode gepickt, bevor sie gemerkt hätten was los ist.

Am Ende folgt dann auch unweigerlich das, was in allen drittklassigen Filmen so beliebt ist: Der mehrfach niedergeschossene, niedergestochene und totgeglaubte Psycho wird irgendwie wieder putzmunter und killt einen Feuerwehrmann, um sich in dessen Montur und mit Gasmaske getarnt vom brennenden Schauplatz zu schleichen. Unglaublich originell. Früher war das immer ein Hinweis darauf, dass von dem Käse eine Fortsetzung droht - hier ist das hoffentlich nicht der Fall. 3/10

TRAILER AUF YOUTUBE



KINGSMAN

...ist reines Popcornkino mit Schirm, Charme und Melone. Die Kingsmen sind ein so geheimer Geheimdienst, dass nicht mal die Geheimdienste wissen, dass es ihn überhaupt gibt. Gegen ihre Kampftechniken wirkt James Bond wie ein tumber Schläger und gegen ihre Spezialausrüstung wirkt das 007-Arsenal wie Spielzeug aus Überraschungseiern. Als Sohn eines im Einsatz getöteten Kingsman stößt Gary - genannt "Eggsy" - zur Truppe der in England beheimateten Gentlemen-Spione und ist nach seiner Ausbildung zum Kingsman auch fix damit beschäftigt, die Welt vor dem verrückten superreichen Schurken Richmond Valentine (Samuel L. Jackson in Nerd-Outfit und mit Sprachfehler - muss man gesehen haben!) zu retten, der dem Klimawandel ein Ende bereiten will, indem er die Weltbevölkerung ebenso drastisch wie effizient auf ein Mimimum reduzieren möchte. Abgesehen von den "Auserwählten" natürlich - allesamt Staatsoberhäupter, Wissenschaflter und Wirtschaftskapitäne, die von ihm kontrolliert werden.

Den Rest inklusive seiner Referenzen solltet ihr euch selbst angucken, euch erwartet eine amüsante Mischung aus X-Men, Matrix und allen James-Bond-Filmen, die ihr je gesehen habt. 8/10

TRAILER AUF YOUTUBE


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #566910
09/06/15 07:41 PM
09/06/15 07:41 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

So, nachdem ich 'ne Dreiviertelstunde und 5 Anläufe gebraucht habe, um das Ding hier vernünftig reinzustellen, weil das Forum bei jedem Edit-Versuch abgekackt ist, sehe ich ein, dass es keinen Sinn mehr hat. Die Larians sind ja offenbar auch nicht gewillt oder fähig, das Forum wieder in Ordnung zu bringen - warum auch immer. Vielleicht steht der Schuppen ja auch kurz vor der Pleite. Macht jedenfalls keinen Spaß mehr...


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Ddraigfyre] #567154
22/06/15 06:32 PM
22/06/15 06:32 PM
Joined: Oct 2004
Posts: 1,693
Namara Offline
veteran
Namara  Offline
veteran

Joined: Oct 2004
Posts: 1,693
Bin mir zwar nicht sicher, ob es an deinem Post lag, aber irgendwas scheinen sie dann doch gemacht zu haben.

Mal sehen, ob auch diese l舖tigen Buchstaben wieder gehen


N?, das Problem ist immer noch vorhanden.

Last edited by Namara; 22/06/15 06:33 PM.
Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #567155
22/06/15 06:57 PM
22/06/15 06:57 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Ach guck, wer da um die Ecke linst...


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #567171
24/06/15 09:14 AM
24/06/15 09:14 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 619
Arhu Offline
addict
Arhu  Offline
addict

Joined: Mar 2003
Posts: 619
Uiuiui, sie ist inzwischen zur Katze aufgestiegen. Irgendwann schaffst du das auch noch, Ddraig. wink


Ich hab ansonsten in letzter Zeit nur Mad Max gesehen. Grandioser Action-Film! Dafuer geht man ins Kino. smile


Do You Like Dreams?
Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #567176
24/06/15 12:56 PM
24/06/15 12:56 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Ein Mad Max ohne Mel Gibson ist kein Mad Max. down


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #567184
25/06/15 09:37 AM
25/06/15 09:37 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 619
Arhu Offline
addict
Arhu  Offline
addict

Joined: Mar 2003
Posts: 619
Aendert nichts an der Tatsache, dass das ganze ein wunderbar furioses Action-Spektakel war.

Sonst stell's dir halt einfach als "Mad Mike" vor, oder sowas wie Doctor Who / James Bond mit sich aendernden Darstellern.

edit: .. und jetzt sag nicht, dass James Bond ohne Sean Connery kein James Bond sei. :p

Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #567189
25/06/15 02:29 PM
25/06/15 02:29 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Na Ja, James Bond war noch nie mein Ding, von daher ist mir das ziemlich wurscht, wer da gerade als 007 rumhampelt. Meinen letzten Bond-Film hab ich vor ca. 30 Jahren gesehen...

Abgesehen davon ist jeder Bond-Film eine in sich geschlossene Story gewesen, das war bei Mad Max nicht der Fall - ist also ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen. Und die drei Mad Max Filme waren eben auch keine banale Dauerfeuer-Stuntshow zum reinen Selbstzweck, wie das bei Fury Road der Fall war, sondern haben eine durchgehende ernste und düstere Geschichte erzählt - auch wenn das bei der Trilogie leider am Ende ebenfalls immer mehr in Richtung Fantasy-Kasperei ging.

Das "Mad Max" im Titel von Fury Road ist doch sowieso nur ein Köder gewesen, mit dem man die alten Fans anlocken wollte. Das Ding hätte eigentlich Frenzy Furiosa oder so heißen müssen, mit Max als Nebendarsteller und Randfigur - einer ziemlich jämmerlichen noch dazu.

Nein, sorry, für mich war das kein Mad Max. Das kam nicht mal in die Nähe der Kult-Trilogie und hatte mit Mad Max eben im Grunde auch nicht viel zu tun. Ich bin ein großer Fan der Trilogie und für mich war das Scheiße.

Mir ist aber schon aufgefallen, dass viele, die wie ich mit dem No Future-Zeitgeist der frühen 80er und den Originalfilmen aufgewachsen sind, das ähnlich sehen - während die Jüngeren diesen völlig überdrehten Fury Road-Käse toll finden.

PS: Und jetzt sag nicht, dass Du Dir einen Riddick ohne Vin Diesel vorstellen könntest. :p


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #567190
25/06/15 02:43 PM
25/06/15 02:43 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 619
Arhu Offline
addict
Arhu  Offline
addict

Joined: Mar 2003
Posts: 619
Riddick ohne Vin Diesel.. hm, ne, kann ich mir (noch) nicht vorstellen. wink

Aber fandest du Frenzy Furiosa denn als Film wenigstens gut? Die Figur Mad Max selbst fand ich auch etwas uebertrieben.. "mad". Der konnte ja nicht mal richtig sprechen. :o


Do You Like Dreams?
Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #567191
25/06/15 03:12 PM
25/06/15 03:12 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Als Einmalgucker-Unterhaltung ging's. Nur hatte er eben absolut nicht die Atmosphäre, welche das Original hatte, und die Mad Max-Filme passten damals auch einfach in den Zeitgeist, deshalb wirkten sie echter und ehrlicher. Aber am meisten ärgert mich halt, dass man den Leuten diese Krachbumm-Show als Mad Max andrehen will. Das hat die Figur von Max völlig runtergezogen und das nehme ich Miller auch richtig übel. Das ist alles viel zu überdreht, zu gepimpt und zu viel Gepose.

Vergleich doch nur mal die Fahrzeuge aus der Trilogie mit denen aus Fury Road. Die aus der Trilogie wirken authentisch, wie notdürftig wieder zusammengeflickt. Die Kisten aus Fury Road sehen alle aus wie Spielzeug-Hot-Rods aus der Matchbox-Schachtel. Da merkt man eben ganz deutlich, dass die Original-Trilogie eine rein australische Produktion war und Fury Road der übliche überkandidelte Hollywood-Kappes. Immer wieder erstaunlich - das Original hat 100.000 Dollar gekostet, Fury Road hingegen 1500 mal so viel. Trotzdem muss ich mir den kein zweites Mal ansehen.



Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #571799
20/10/15 08:44 AM
20/10/15 08:44 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 931
Steffen Offline
old hand
Steffen  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 931

Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #571813
20/10/15 03:10 PM
20/10/15 03:10 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Alles Schwindel. Im Film war's ein Dienstag und morgen ist Mittwoch.


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #571844
21/10/15 09:39 AM
21/10/15 09:39 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,178
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,178
Chemnitz Germany
Interessant! Entweder die Filmemacher haben nicht richtig gerechnet (Vielleicht wegen Jahr 2000 Wechsel) oder sie haben absichtlich den falschen Tag ausgesucht.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #571881
22/10/15 06:38 AM
22/10/15 06:38 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 619
Arhu Offline
addict
Arhu  Offline
addict

Joined: Mar 2003
Posts: 619
Scheint ein Uebersetzungsfehler gewesen zu sein: Im Englischen Original war's korrekterweise "Wednesday", in der Deutschen Version tatsaechlich ein "Dienstag". Frage mich, wie der ueberhaupt zustande gekomme sein koennte.

(Skriptvergleich gibt's hier: http://www.zidz.com/script.php )

(edit: Geruechteweise wurde das in der engl. Version nachtraeglich korrigiert, in der dt. nicht.. waere zumindest eine Erklaerung)



Ansonsten hab ich mir den Film gestern noch einmal komplett angeschaut. Herrlich. smile Gerade die Szene, die in vielen Trailern zu sehen ist mit dem Datum auf dem Display der Zeitmaschine.

Quote:
Doc: Wir sind im Landeanflug auf Hill Valley, Kalifornien. Um 16 Uhr 29, am [Mittwoch] dem 21. Oktober 2015!
Marty: 2015? Das bedeutet wir sind in der Zukunft?
Jennifer: In der Zukunft, Marty, wie meinst du das? Wie k?nen wir in der Zukunft sein?
Marty: ?, Jennifer, ? ?m. Ich wei nicht wie ich's dir sagen soll, aber ?, du sitzt in 'ner Zeitmaschine!
Jennifer: Und wir sind jetzt im Jahr 2015?
Doc: Am 21. Oktober 2015!

Last edited by Arhu; 22/10/15 06:54 AM.
Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #571887
22/10/15 12:19 PM
22/10/15 12:19 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline
veteran
Ddraigfyre  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Wahrscheinlich haben die mit ihrer blöden Apparatur die Raumzeit durcheinandergebracht und sind in einem Paralleluniversum gelandet, wo der 21.10.2015 ein Dienstag ist. Das würde auch erklären, warum es HIER immer noch keine brauchbaren Hoverboards gibt... suspicion


Re: Kino, Kino, Kino [Re: Flash] #571889
22/10/15 01:59 PM
22/10/15 01:59 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 619
Arhu Offline
addict
Arhu  Offline
addict

Joined: Mar 2003
Posts: 619
Haha, ja. Wir sind zwar am richtigen Ort zur richtigen Zeit, nur leider im falschen Universum. Pech gehabt. wink


Do You Like Dreams?
Page 177 of 181 1 2 175 176 177 178 179 180 181

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2