Divinity Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 2 of 83 1 2 3 4 82 83
Re: Angespielt #104666
01/10/03 09:31 PM
01/10/03 09:31 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Habe mir heut Nachmittag das Demo zum ImmerSuche (EverQuest) - Strategiespiel angeschaut.

Mach einen ordentlichen Eindruck, ist sogar auf meinem 800er Athlon flüssig spielbar, war allerdings auch nur das Tutorial ( "WAR DAS ALLES ?????") .

Einziger heftiger Kritikpunkt : In 800x600 versperren die Infofenster fast alles, was es da zu sehen gibt. Zum Glück kann man die wegmachen.

Kommt auf meine Liste der Spiele, die ich beobachte.



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Angespielt #104667
01/10/03 09:59 PM
01/10/03 09:59 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,025
Flash Offline

old hand
Flash  Offline

old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 1,025
Ich habe in letzter Zeit "Gorasul - Das Vermächtnis des Drachen" gespielt, aber das liegt jetzt wegen DSA erst mal auf Eis.
Ich weiß nicht was ich von diesem Spiel halten soll, es ist irgendwie zwiespältig.
Es begeht so ziemlich jeden möglichen Design-Schnitzer, von 4(!) Intros bei jedem Spielstart (bei denen eins nicht abbrechbar ist), über ein nerviges Speichersystem bis zu 8-Wege-Animationen mitsamt schlechtem Pathfinding. Die Kämpfe laufen in Echtzeit (mit Pause) ab, allerdings juckt es die Spielercharactere nicht, was man für Befehle erteilt, sie klopfen einfach in der Gegend rum.
Auf der anderen Seite haben mir die altmodischen Reim-Rätsel, bei denen man die Antwort eintippen muss, oder die Text-Geschichten bei Überlandreisen gut gefallen. Gut auch die besondere Waffe, die selber XPs kriegt und sich hochleveln lässt, und hin und wieder ein paar bissige Kommentare absondert.
Alles in allem sicher kein Über-Spiel, aber die 3 Euro die es beim Promarkt kostet allemal wert.



"In jedem Winkel der Welt verborgen ein Paradies"
Re: Angespielt #104668
01/10/03 10:05 PM
01/10/03 10:05 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Danke. Dann weiß ich ja, was ich zu erwarten habe. Habe es mir neulich für "billig Geld" auch mal geholt.



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Angespielt #104669
02/10/03 07:24 PM
02/10/03 07:24 PM
Joined: Jun 2003
Posts: 669
Berlin
Demetaris Offline
addict
Demetaris  Offline
addict

Joined: Jun 2003
Posts: 669
Berlin
Hatte ich auch in der Hand, weil erstens preiswert, zweitens verlockend angepriesen. Mir fehlte nur wieder der Hinweis: XP-fähig!

Apropos! Verwarnt mich ruhig, wenn dies ein gravierender "Zwischenpost" ist! Kein Problem! Habe hier das Spiel "Offiziele PC Spiel South Park" liegen, installiert - (keine technischen Voraussetzungen wurden erwähnt), die Installierung klappte, aber bei Klick auf "spielen", kommt nur die Meldung "Wrong disk insert"! Wat denn dat? Wieder icke?

Re: Angespielt #104670
02/10/03 08:30 PM
02/10/03 08:30 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Hm, hättest du vielleicht besser in den NGSN gepostet ...

Ich habe den Verdacht, daß es da einen Kopierschutz gibt, der ... irgendwie nicht so funktioniert, wie er sollte.




When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Angespielt #104671
02/10/03 09:32 PM
02/10/03 09:32 PM
Joined: Jun 2003
Posts: 669
Berlin
Demetaris Offline
addict
Demetaris  Offline
addict

Joined: Jun 2003
Posts: 669
Berlin
Okay, wieder eine Frisbee-Scheibe mehr. Naja!

Re: Angespielt #104672
02/10/03 10:01 PM
02/10/03 10:01 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Na ja, vielleicht hast du ja Glück : Manche Spiele legen Konfigirationsdateien (oft mit der Endung .INI) ab, in denen sie schreiben, wo welche Daten gesucht werden. Falls dort die CD-ROm falsch eingetragen ist, kannst du das vielleicht noch ändern.
Es ist auch möglich, daß das Spiel einen Brenner erkannt hat, und deswegen die Mitarbeit verweigert ...



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Angespielt #104673
03/10/03 11:33 AM
03/10/03 11:33 AM
Joined: Jun 2003
Posts: 669
Berlin
Demetaris Offline
addict
Demetaris  Offline
addict

Joined: Jun 2003
Posts: 669
Berlin
Wenn ich das wüsste...

Re: Angespielt #104674
03/10/03 01:05 PM
03/10/03 01:05 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Genau das ist das Problem. Und schlimmer noch : Ich kann das von hier aus nicht sehen ...


Ich tippe aber eher auf Kopierschutz. Sagt denn die Anleitung zum Spiel ausdrücklich, daß es welchen verwendet ?



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Angespielt #104675
06/10/03 11:17 AM
06/10/03 11:17 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,109
Duisburg, Germany
Nemisis_Dragon Offline

old hand
Nemisis_Dragon  Offline

old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 1,109
Duisburg, Germany
Ich habe mir das Spiel "UFO: Aftermath" zugelegt. Es ist der Nachfolger der berühmten XCOM Reihe (Ufo, Terror from the Deep etc..), bietet aber volle 3D Grafik und sogar erstaunlicherweise mehr Übersicht als die Vorgänger.

Zu Beginn hat man zwei Basen (eine dient zur Erforschung und eine dient für's Militär). Forschen und Entwickeln ist nach wie vor ziemlich wichtig bei dem Spiel, nur leider kann man keine eigenen Basen mehr bauen, nur erobern. Mit vier Basen kann man dann endlich parallel Forschen und Entwickeln, was am Anfang nicht möglich ist.

Die Missionen, die meine Soldaten erfüllen müssen, sind relativ unterschiedlich. Die "normalen" Missionen beziehen sich darauf, in einem bestimmten Gebiet eine X Anzahl an Aliens auszuschalten. Aber es gibt auch Missionen, in denen Aliens die eigene Base infiltriert haben und man sie wieder "verscheuchen" muss. Hinzukommen Missionen, in denen man Aliens bewußtlos schießen muss und dann deren Körper aus dem Kampfgebiet tragen muss, um die Forschung später vorantreiben zu können.
Später kann man auch (klassisch) Ufos ordnen und abschießen und dann die Absturzstelle "sicherstellen".

Die Grafik und der Sound hauen keinem vom Hocker, aber es reicht vollkommen aus, sehr gut taktisch vorzugehen und die Übersicht zu behalten. Die Soldaten/Aliens sind low-poly Charaktere und die Animationen halten sich in Grenzen. Allerdings ist die Anzahl an verschienden Alientypen und auch die Designideen sehr gut vertreten und realisiert worden. Die KI reicht von schlecht bis genial, je nach Alientyp und Missionsschwierigkeitsgrad.

Fazit: die UFO Sucht hat mich wieder gepackt und ich kann sehr schwer davon loslassen. Mich kann das Spiel fesseln und auch gerade zu zweit an einem PC macht das Spiel eine Menge Spass, weil man wie damals Taktiken und Ideen zusammen durchsprechen kann und sich die Teammitglieder teilen kann!

Re: Angespielt #104676
12/10/03 03:25 PM
12/10/03 03:25 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,610
Tutamun Offline
veteran
Tutamun  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 1,610
Hat eigentlich jemand schon Evil Island von der PC Games angespielt?

Also ich habe es jetzt ein paar Stunden gespielt und...
es kommt einfach kein Spielspass auf. Den Schwierigkeitsgrad habe ich schon auf einfach runtergeschaltet aber das bringt auch nicht viel.

Irgendwie kommt mir das Spiel wie ein Fantasy 'Comandos' vor. Die Idee sich an-und vor- beizuschleichen, Leute von Hinten abmurksen ist zwar nicht schlecht. Mir liegt das aber nicht so sehr. Das erste Comandos habe ich nach kurzem Probespielen frustriert zur seite gelegt weil ich ständig neu laden musste... und Evil Island werde ich wahrscheinlich auch bald deinstallieren.

Vor allem stört mich das man zum rennen 'Kraft' braucht. Und die ist sehr schnell alle. Die Gegner haben keine 'Kraft' und verfolgen einen über weite Strecken im rennen während man selbst nach 5 Metern nur noch langsam gehen kann. Weglaufen fällt also für Helden in diesem Spiel schonmal weg. d.h. es bleibt nur Kämpfen bis zum bitteren Ende und dann neu Laden. Ich habe in den paar Stunden bestimmt hundertmal geladen weil ich gestorben bin.

Die Kämpfe gehen durch die häufig vorkommenden kritische treffer immer sehr unterschiedlich aus. Mehrmals neu laden kann durchaus zum Erfolg führen.

Dann scheinen die Gegner wenn sie einen erstmal gesehen haben praktisch überall zu finden. d.h. wenn meine Gruppe sich trennt und in verschiedene Richtungen läuft und der Gegner den einen verfolgt. Sobald der tot ist rennt der Gegner schnurstracks zu dem anderen hin, obwohl er ihn gar nicht mehr sehen dürfte. (Vorher bin ich vor ihm in geringerem Abstand vorbeigelaufen ohne das er mich gesehen hat.)

Lustig war auch der Kampf an der Brücke gegen die Goblins. Weil einer der Goblin Nahkämfer nicht an mich rankamm ist er killometerweit den Flussentlang gelaufen und taucht dann, nachdem der Kampf vorbei war, hinter mir auf. Also die Wegfinderoutine ist mal nicht schlecht aber so ein Verhalten nicht besonders gut.

Die 3D Grafik sieht recht hübsch aus... aber Spass hatte ich beim spielen nicht. Da hätte man mehr draus machen können. Warum kann man den Held nur im Laden oder zwischen den Karten neu ausrüsten und nicht wenn man unterwegs ist? Die Dialoge sind alle fest vorgegeben und man kann den Verlauf nicht beeinflussen...

Na ja, vielleicht macht das Spiel ja leuten Spass die Comandos oder ähnliche Spiele mochten

Re: Angespielt #104677
12/10/03 07:28 PM
12/10/03 07:28 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Habe mich gestern auch unter die Zanzarah-Jünger begeben. Schwupp ! waren drei Stunden weg !
Poesie als Spiel - Zanzarah kommt dem am nächsten, von allen, die ich kenne ...



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Angespielt #104678
12/10/03 10:18 PM
12/10/03 10:18 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 342
blautann
Conflux Offline
enthusiast
Conflux  Offline
enthusiast

Joined: Mar 2003
Posts: 342
blautann
Ich bin seit gestern nun auch stolzer Besitzer von UFO:Aftermath und hier ist mein Eindruck:

Phase 1 (Installation & erster Spielstart):
Totale Entäuschung. Nachdem ich das game 2mal installieren musste, weil mein Rechner beim Installieren hängen blieb, durfte ich mich erstmal mit einer sehr seltsamen Konfiguration und dem Hinweis, dass meine Grafikkarten Treiber veraltet seien (obwohl ich kurz vorher erst nagelneue Raedon Treiber installier habe) herumschlagen. Gestartet ist es dann trotzdem. Aber wieso kann man keine Auflösung wählen??? Standardmäßig gibt es nur 1024er Schmalband Das ist vor allem bei mir ganz dämlich, weil mein TFT dann nur unnötig skalieren muss.
Schlimmer kam es dann noch, weil ich die Schrift im Spiel kaum entziffern konnte, so verwaschen war die. Dank readme.txt hab ich dann mal das Antialiasing deaktiviert und siehe da, jetzt konnte ich wenigstens mal lesen, was auf den Menübuttons steht
Von der Aufmachung des Spiels selbst, hab ich mir wesentlich mehr erwartet. Die schnöde Weltkugel, die jeder mit ein wenig C++ bzw. OpenGL Kenntnissen mal eben selbst coden könnte (Texturen sind auch nicht der Hit) hat neben der kargen Optik genausowenig Funktion im Spiel. Da sah das alte UFO irgendwie besser aus...
Auf den ersten Blick konnte Aftermath meinen hohen Erwartung überhaup nicht standhalten...schade

Phase 2 (Into the game, erste Taktikbegegnungen):
Die ersten taktischen Kämpfe arteten Dank wilden Kameraschwenks und ständiger Spielunterbrechung in irritierende Scharmützel aus. Ausserdem macht man schnell die Erfahrung, dass der Echtzeitmodus zu viel zu schnellem Vorrücken animiert und die Kämpfe übel schwer werden...
Nach einer Weile hatte ich dann die Richtige Einstellung gefunden (Regeln für die Pausen, Kamerafahrten usw. kann man definieren). Somit waren die Taktischen Gefechte erstens spannend und zweitens schaffbar...
Forschung & Entwicklung, sowie Basisbau (wenn man das so ausdrücken kann) halten sich in den ersten Spielminuten ziemlich zurück. Nach und Nach bekommt man dann mehr Futter zum erforschen und wenn man ein paar neue Stützpunkte erobert hat (manchmal bekommt man auch einfach so einen neuen Stützpunkt durch alliierte Streitkräfte), wird auch dieser Part des Spiels gewichtiger.
Das Personal Management und Character-Development sind wirklich gut gelungen und man kann sein Recken auch richtig schön ausrüsten...

Phase 3 (Mittendrin, statt nur dabei):
Argh, Aliens?!! Wo ist meine Shotgun!! Ok, jetzt bin ich weit genug um zu sagen, dass das Spiel süchtig macht. Wenn man erstmal ein großes, schlagkräftiges Team zusammen hat und ständig mit neuen Items und Waffen zu ausprobieren versorgt wird. Wenn das Forschen und Entwickeln auf Hochtouren läuft und die Aliens massive Angriffe planen, DANN, ja dann macht es einfach verdammt viel Spass!Ich hab mittlerweile über die Mängel zu Beginn hinweggesehen.

Fazit: genial!



das ist kein Wolf, sondern ein Sparschwein
Re: Angespielt #104679
13/10/03 11:55 AM
13/10/03 11:55 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
In Antwort auf:

[...]durfte ich mich erstmal mit einer sehr seltsamen Konfiguration und dem Hinweis, dass meine Grafikkarten Treiber veraltet seien (obwohl ich kurz vorher erst nagelneue Raedon Treiber installier habe) herumschlagen.




Das ist mir auch mit Star Wars Starfighter passiert.

Trick : In DXDIAG.EXE alle Direkt3D-Unterstützung de-aktivieren, und dann wieder neu aktivieren.

So hat's bei mir damals geklappt (durch Zufall herausgefunden).



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Angespielt #104680
18/10/03 09:04 PM
18/10/03 09:04 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,646
Feenreich
Rei Offline
veteran
Rei  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 1,646
Feenreich
Hab seit gestern Metroid Prime für den Gamecube

Der Ersteindruck ist sehr positiv. Man spielt das Game in der EgoShooter Perspektive, dabei gefällt mir vor allem das Heminterface, was sehr stylisch aussieht und der Atmosphäre sehr gut kommt. Darüberhinaus ist alles sehr schnell ablesbar, auch wenn ich das Radar am Anfang nicht genutzt habe (ist eine sehr große Hilfe).
An der Grafik kann ich bis jetzt nicht meckern und ist systemübergreifend sicherlich eine der besten. Vor allem die kleinen Details wie Wassertropfen oder der Schleim von zerschossenen Gegnern, so dass man kurzfristig nichts mehr sieht, au dem Helmvisier ist sehenswert.
Oft wird ja die Steuerung bemängelt, was ich persönlich gar nicht verstehen kann. Ich kam mit ihr vom ersten Augenblich super gut zurecht (dabei habe ich schon bei Fifa auf dem PC mit der Tastatursteuerung Probleme). Nur in den ersten 5 Minuten ist sie ein wenig gewöhnungsbedürftig, da man nur, wenn man den R-Knopf gedrückt hält, auch nach oben oder unten schauen, sich aber nicht bewegen kann. Im Kampf ist es aber wegen der automatischen Zielerfassung (L-Knopf) kaum von Bedeutung, dass man nicht nach oben oder unten schauen kann.
Sehr gut gefallen hat mir auch das Anfangslevel(das ähnlich wie in Half-Life aufgebaut ist), was wieder vielerorts kritisiert wurde. Zuerst einmal wird man mit der Steuerung vertraut gemacht. Danach geht man durch alienleere bis auf vereinzelte Monster Gänge und erfährt ein wenig, was eigentlich passiert ist. Dazu benutzt man den Scanmodus, den man sehr oft verwenden wird. Zum einen wird so die Geschichte weitererzählt zum anderen kann man aber auch Gegner scannen und so eventuell ihre Schwachstellen herausfinden (sehr nützlich bei Zwischen- und Endgegnern). Allerdings braucht der Scanvorgang einige Zeit, bis er abgeschlossen ist und man kann sich in der Zeit nicht schießen, nur bewegen oder springen klappt noch. Damit der Spieler den Scanmodus trotzdem bei Gegnern benutzt, gibt es eine Datenbank, in der alle eingesannten Gegnertypen auftauchen. Je mehr man gescannt hat, um so höher ist die Bewertung am Ende des Spiels. Am besten benutzt man den Scanmodus, sobald man einen neuen Raum betreten hat. Dann kann man nämlich oft gleich erfahren, mit welchen Gegner man es zu tun hat oder schon Schalter etc. aktivieren.
Im ersten Level begegnet man übrigens schon dem ersten Endgegner. Nachdem man diesen besiegt hat, explodiert leider schon die Raumstation und man muss auf den schnellsten Wege zum eigenen Schiff zurückkehren. Danach beginnt eigentlich erst das wirkliche Spiel.
Ein weiterer positiver Aspekt ist sicherlich die Musik- und Soundkulisse, die bis jetzt hervorragend passt. Manchmal hat man allein von der Musik her das Gefühl, dass von überall Monster angeschlichen kommen. Vor allem, wenn man das Spiel um Dunklen spielt.
Negativ dagegen sind allerdings wie schon in Super Metroid(die anderen Teile kenne ich nicht) die Sprünge mit Hilfe des Morph Balls und den Bomben. Mithilfe des Morph Balls rollt man sich quasi zusammen in eine Kugel. Wenn man nun Bomben legt, kann man so Hindernisse überwinden. Allerdings ist hierbei das Timing beim Ablegen der 3 Bomben sehr wichtig und wenn man 10mal das Timing verpasst hat, frustriert es halt schon.

Bis auf diesen einen Kritikpunkt ist aber das Spiel nur zu empfehlen. Vor allem, weil es in die "Player's Choice Reihe" aufgenommen wurde.

Re: Angespielt #104681
31/10/03 02:48 PM
31/10/03 02:48 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Ich habe kürzlich für knapp 10 Euro das Action-Adventure "Der Herr der Ringe - Die Gefährten" erworben. Das hat ja damals ziemlich durchwachsene Kritiken erhalten und ist zudem sehr kurz, deshalb hatte ich mir schon vorgenommen, mir das irgendwann zu kaufen, wenn es deutlich billiger ist. Jetzt war es also soweit:

Pros:
- Schöne Atmosphäre (v.a. zu Beginn im Auenland)
- Schöne Grafik
- Sehr gute, zu den Szenarien passende Musik
- Tom Bombadil und Goldbeere sind dabei
- die Kämpfe sind wenig fordernd, machen aber irgendwie Spaß
- man steuert abwechselnd Frodo, Aragorn und Gandalf
- gut gemachte Filmchen zwischendurch

Contras:
- Teilweise katastrophale Clipping-Fehler (vor allem in Moria) - was Grafik betrifft, bin ich wirklich nicht sehr anspruchsvoll, aber das war schon teilweise eine ziemliche Frechheit ...
- viel zu kurz
- sehr leicht
- grauenhaft schlechte deutsche Sprecher
- es ist klar, daß die Ereignisse in den Zwischensequenzen und Filmen nur verkürzt wiedergegeben werden können - dennoch wirklich diese Zusammenfassung der Handlung oft ziemlich amateurhaft
- Gegner-KI ist bestenfalls durchschnittlich
- Kameraführung oft unübersichtlich
- Umgebung so gut wie gar nicht manipulierbar

Fazit: Die 10 Euro war es mir als Tolkien-Fan wert, mehr wäre eine echte Verschwendung gewesen ...

Re: Angespielt #104682
06/11/03 11:09 PM
06/11/03 11:09 PM
Joined: Aug 2003
Posts: 2,111
Graz - Austria
bernhard Offline
veteran
bernhard  Offline
veteran

Joined: Aug 2003
Posts: 2,111
Graz - Austria
Habe gestern Fifa soccer 2004 erstanden (EA) und hier ist der erste Eindruck für alle Fussballfans:



Graphik doch deutlich verbessert gegnüber fifa 2003 ( man erkennt jetzt eine ganze menge Spieler wieder.
Deutlich verbesserte KI (eigene mitspieler denken mehr mit, der Gegner aber auch...)
Man kann 2 Spieler gleichzeitig steuern!!! (1 hat den ball und mit dem 2. laufe ich mich frei)
Freistöße deutlich spannender...



absolut dämliche Menuführung
unübersichtliches Teammanagement und völlig unübersichtliche Statistik
Kommentar ist oft völlig falsch z.B.:Kommentator: Ja und jetzt die gelbe Karte...
(der Spieler sah aber rot...)
schwierige Steuerung

Alles in allem sehr gutes Spiel mit leider völlig unverständlichen Mängeln.
(Menü, Statistiken, kommentar)


bernhard live and let die!
Re: Angespielt #104683
07/11/03 01:03 AM
07/11/03 01:03 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Spiele momentan "Silent Hill 3". Hab´s mir gekauft, bevor irgendwelche Wertungen in den Spielemagazinen erhältlich waren, weil ich wußte, daß die Playstation2-Version bei den Fans sehr gut ankam und für den PC kaum etwas verändert wurde. Als Fan des 2. Teils war die Sache daher klar für mich. Und bislang finde ich das Spiel auch wieder sehr gut, wenngleich es leider etwas weniger mysteriös zu sein scheint. Aber vielleicht kommt das ja noch.

Na, jedenfalls bin ich zufällig im Internet darauf gestoßen, daß das Spiel bei der GamePro 89% bekommen hat, bei PCGames 81%, bei der Gamestar dagegen 49%! Doch irgendwie seltsam, oder nicht?
Offenbar endlich mal wieder ein Fall eines absolut falschen Tests in der Gamestar, wenn man z.B. diesem Topic im Gamestar-Forum glauben darf:
http://forum.gamestar.de/vbb/showthread.php?s=&threadid=180697

Da das Topic etwas konfus ist, eine kurze Zusammenfassung:
Der Tester hat nicht bemerkt, daß es einen sogenannten "Griesel-Filter" gibt. Wenn man den nicht bemerkt, dann ... naja, grieselt es eben etwas (soll die Atmosphäre fördern).
Zudem wird behauptet, daß man nicht überall speichern kann. Okay, man kann nicht mitten im Kampf mit einem Zwischen- oder Endgegner speichern. Sonst aber JEDERZEIT!
Die Spieldauer wird mit 4 Stunden (!) angegeben. Definitiv eine Lüge, zumal im Test nicht mal erwähnt wird, daß es sowohl für die Rätsel als auch für die Kämpfe jeweils drei Schwierigkeitseinstellungen gibt. Gleichzeitig werden aber die Rätsel als "fies" gebrandmarkt - wie ist der Herr dann in 4 Stunden fertig geworden??? Ganz davon abgesehen, daß man das Klassenziel definitiv verfehlt hat, wenn man durch diese Art Spiel in Ego-Shooter-Manier hindurchhetzt ...
Außerdem ist der Test gerade mal eine halbe Seite lang und es wird beispielsweise überhaupt nicht auf die Atmosphäre eingegangen, die definitiv die größte Stärke und eigentlich auch die Hauptsache ist. Passenderweise wurde das Spiel auch dem Genre "Action" zugerechnet. *kopfschüttel*
Der Witz ist: In der nächsten Ausgabe gab es immerhin eine Stellungnahme. Darin heißt es u.a.: "Wir haben das Spiel ausführlich getestet und etwa zur Hälfte durchgespielt" ...

Wieder mal freue ich mich, daß ich auf die PCGames umgestiegen bin ... sozusagen die Einäugige unter den Blinden.

Re: Angespielt #104684
07/11/03 01:51 AM
07/11/03 01:51 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,878
Germany
Marian Offline
veteran
Marian  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 1,878
Germany
Aha, dann dürfte die PC Joker derzeit wohl (noch?) die einzige deutsche Computerspielzeitschrift mit zwei gesunden Augen sein...


Wenn sie so überlegen sind, warum sind sie dann so tot?
Re: Angespielt #104685
07/11/03 05:57 AM
07/11/03 05:57 AM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline OP
veteran
Patarival  Offline OP
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Ich werde mir Silent Hill 3 ziemlich sicher auch noch zulegen. Ich bin ein grosser Fan der beiden Vorgänger und in Sachen Atmosphäre kommen nicht besonders viele Gruselspiele an sie ran. Ausserdem haben sie ziemlich geniale Stories, über die man allerdings auch nachdenken muss/sollte.

Ich war auch wieder einmal im Laden und habe mir "Max Payne 2" gekauft. Ich war sehr begeistert vom ersten Teil.
Die Atmosphäre des Spiels ist wieder phantastisch! Technisch ist es genial (auch die neuen Bullet Time-Effekte passen sehr gut). Max sieht diesmal ein wenig älter aus hat aber wieder die selbe Stimme. Die Story ist soweit ziemlich spannend (diesmal wird mehr davon in der In-Game-Grafik erzählt und nur zwischen Levels auf das Comicbuch umgeschalten).

Es macht unheimlich viel Spass, in Slow-Motion schiessen um eine Ecke zu segeln und dann am Boden liegen bleiben bis der Minutionsclip leer ist.
Es heisst, das Spiel sei ziemlich kurz, was mir aber nur Recht ist (habe ja nicht für jedes Spiel 30 Stunden Zeit). Dafür ist die Story ziemlich dicht und die Levels abwechslungsreich.

Wem das Spiel zu kurz ist (ich glaube, es hiess was von 10 Stunden), der soll warten, bis es billiger ist. Eine Kaufempfehlung ist es aber allemal!


Page 2 of 83 1 2 3 4 82 83

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2