Divinity Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 3 of 10 1 2 3 4 5 9 10
Re: New DOSBox Release !! #122955
25/03/05 07:51 PM
25/03/05 07:51 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 927
Steffen Offline
old hand
Steffen  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 927
DosBox ändert am Symstem übehaupt nichts. Es läuft als normales Windowsprogramm und simuliert nur, für die, die es brauchen, eine DOS-Umgebung.

Re: New DOSBox Release !! #122956
06/07/05 11:55 AM
06/07/05 11:55 AM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Jetzt, da mein Musicalprojekt beendet ist, habe ich endlich wieder etwas mehr Zeit, um mich meiner Leidenschaft zu widmen, die da wäre: alte Spiele.

Zwar gibt es noch keine offizielle neue Version von DOS Box, aber die inoffiziellen CVS-Builds kommen gut voran.
Eines der Probleme, die jetzt endgültig gelöst sein sollten, ist das mit der CD-Musik.
Auch jetzt endlich mit dabei: diverse neue Scaler, wie zum Beispiel 2xSAI oder HQ2x. Damit lassen sich alte Spiele endlich ein bisschen schöner auf höhere Auflösungen hinauf rechnen ohne dabei gleich zu einem unscharfen Bild zu verkommen...
Ebenfalls neu dabei ist die MT 32 Emulation, die den Klang des alten Roland Sound-Systems nachmacht.
Außerdem ist jetzt das ganze Programm um einiges kompatibler, mehr Spiele sollten jetzt also laufen.

Herunterladen kann man den CVS Build hier:

http://home.amis.net/lkslavi/

Ebenfalls mittlerweile sehr empfehlenswert, ist der DOS Box Frontend D-Fend, mit dem man sehr einfach für jedes Spiel die passende Config-Datei erstellen und in einer netten Oberfläche einfach anklicken kann.
Herunterladen hier:

http://members.home.nl/mabus

Re: New DOSBox Release !! #122957
25/09/05 10:21 AM
25/09/05 10:21 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Der Zeitschrift c't , Ausgabe 20/2005 (im Moment noch aktuell) liegt eine CD mit der Vollversion von VMware bei, gültig für 1 Jahr. Für Windows und für Linux.



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: New DOSBox Release !! #122958
08/02/06 10:45 AM
08/02/06 10:45 AM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Aus aktuellem Anlass (im Nordlandtrilogie-Thread), hier mal wieder die Momentan aktuellsten DosBOX-Versionen:


CVS-Compile
http://cvscompile.aep-emu.de/dosbox.htm
Hier gibt es die momentan aktuellste "nackte" DosBOX-Version. Hat alle aktuellen Patches drauf aber keine zusätzlichen Spezialfunktionen.


ykhwong
http://ykhwong.x-y.net/page.htm
Diese Versionen bietet zusätzlich zur normalen CVS-Version folgendes:

* vasyl's experimental emulation of various SVGA chipsets
* OpenGL-HQ
* Direct3D
* Glide emulation (3DFX)
* IPX support
* Virtual Printer support
* PhysFS support (Mount .zip files)
* Scalers performance boost patch (improves video performance drastically in all scalers)


gulikoza
http://www.si-gamer.net/gulikoza/
Die Version, die ich meistens verwende hat folgende Features zusätzlich:

* optscalers (incl. hq2x & somewhat modified)
* coreswitch
* direct3d (incl. 2xSAI)
* mt32 emulation
* openglhq
* adlib optimization
* vesa 16-bit
* vgaparts


Moe's Linus-Version
http://garni.ch/dosbox/
Moe bietet die aktuellste Linux Version, die ausserdem ein paar zusätzliche Patches:

* timesync/coreswitch
* render optimize
* zip file support
* vesa 16bit
* speed meter
* addkey
* adlib optimize
* hq2x
* lock-free mouse


Man sollte allerdings immer erst die offizielle Version von http://dosbox.sourceforge.net vorher installieren und dann die neueren Versionen rüberkopieren bzw. entpacken.


Last edited by Patarival; 08/02/06 10:55 AM.
Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122959
08/02/06 04:38 PM
08/02/06 04:38 PM
Joined: Feb 2006
Posts: 4
P
Pail3000 Offline
stranger
Pail3000  Offline
stranger
P

Joined: Feb 2006
Posts: 4
Hallo Leute,
bitte, bitte helft mir. Also ich habe jetzt DOSBox gut 2Monate auf meinem PC und langsam nervt es mich dauernt in der conf-Datei die cycles zu ändern. Wie kann man machen das zu jedem spiel die eigene conf-Datei geladen wird. Bitte ausführlich bin kein PC-Crack!!! Dann das nächste Problem... ich habe sehr vile schöne Spiele ausgegraben und einige laufen bis heute nicht weil ich zu faul (bzw. zu dumm bin die cycles passend eizstellen). Mit strg und F12 bekomm ich während des laufendes Spiel nicht hin erst läuft es zu schnell und 2x gedrückt zu schnell. Wie kann man machen das die cycles in kleineren Schritten hoch oder runter gehen? Gibt es eine Umrechnungsformel um die CBU Leistung die auf der Verpackung steht in cycles umrechnen kann? Was bedeuten die anderen Einstellungen in der conf.??? Bitte helft mir ich bin am verzweifeln. Bei DOSBox 0,63 sind serienmäßig 3000 cycles eingestellt, mit 1500 geht mein Lieblingsspiel Prehistorik (kennt das jm.)(ist das normal? Weil manche hier von 10000cycles bei manchen Spielen sprechen).
Gut ich hoffe jm. hilft mit Danke!!!!!

Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122960
08/02/06 05:23 PM
08/02/06 05:23 PM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Hui, Du scheinst ja mächtig verzweifelt!

Aber keine Panik. Zuerst einmal, besorge Dir am besten D-Fend hier:
http://members.home.nl/mabus/dfend.htm

Damit kannst Du ganz einfach für jedes Spiel eine eigene Config erstellen (sogar per Wizard).
In der .CONF kannst Du eintragen, wie gross die Schritte bei den Cycles sein sollen, mit D-Fend kannst Du die aber auch direkt angeben.

Prehistorik kenne ich zwar, habe es aber nie wirklich gespielt und kann Dir deshalb nicht sagen, was für eine Einstellung da gut ist.
Wirklich Cycles auf CPUs umrechnen kann man auch nicht, denn es kommt auch immer drauf an, was für einen Prozessor Du drin hast.

Ungefähr habe ich da eine Regel, dass 286er etwa 1000, 386er etwa 3000 und ein 486er etwa 5000 Cyccles könnte sein.

Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122961
08/02/06 06:13 PM
08/02/06 06:13 PM
Joined: Feb 2006
Posts: 4
P
Pail3000 Offline
stranger
Pail3000  Offline
stranger
P

Joined: Feb 2006
Posts: 4
Hallo,
Danke erstmal für deine Antwort. Gut das Programm habe ich. Was jetzt wie geht das weiter? Weil ich habs auch installiert, aber weiss ich nicht!!! äahm Kling zwar komisch ist aber so was heißt 286, 386 etc.? Ich bin wirklich kein crack. Also danke.
MFG

Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122962
08/02/06 06:22 PM
08/02/06 06:22 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Prehistorik ? An den Namen kann ich mich noch dunkel erinnern ... Das muß aber laaange her sein ...



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122963
09/02/06 07:42 AM
09/02/06 07:42 AM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Also, wenn Du das Programm installiert hast, Pail3000, dann musst Du es natürlich starten.

Kannst Du denn (ein bisschen) Englisch? Eigenlich erklärt sich D-Fend nämlich von selbst. Wenn man mal die Standrad-Konfiguration gemacht hat (also, das Verzeichnis angeben, wo DOSBox ist, und so) hat es einen kleinen Knopf mit einem Zauberhut drauf.
Das ist der Wizard, mit dem kannst Du die ganz schnell und einfach eine neue Konfiguration machen.

Du bist wohl eine Post-Pentium-Generation, wenn Du nicht weisst, was ein 486er ist.
Das sind Prozessorengrössen (könnte man so sagen). Prehistorik kam glaube ich so um 1991/92 heraus, wenn ich mich nicht irre und hatte glaube ich bereits VGA-Grafik. Das müsste eigentlich mit so 2000 bis 3000 Cycles recht gut laufen. Oder ist es zu schnell?
Das Spiel kommt von Titus und die hatten imemr schon recht schlampige Programmierung (die waren eigentlich auf Amiga spezialisiert).

Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122964
09/02/06 12:18 PM
09/02/06 12:18 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Du kannst statt Cycles auch ruhig "Prozessorzyklen" sagen, ist vielleicht einleuchtender.



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122965
09/02/06 01:16 PM
09/02/06 01:16 PM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Es wäre auf jeden Fall deutscher.

Da es aber in D-Fend und in den Conf-Dateien immer als "Cycles" angegeben ist, wollte ich den armen Pail3000 nicht noch mehr verwirren.

Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122966
10/02/06 02:54 PM
10/02/06 02:54 PM
Joined: Nov 2004
Posts: 342
AlphaZen Offline
enthusiast
AlphaZen  Offline
enthusiast

Joined: Nov 2004
Posts: 342
Hab noch ein kleines Grafikproblem mit Sternenschweif:

Die Dialoge (oder eher Monologe) vom Elfenbotschafter und dem Händler sind absolut unerkennbar (nur ein senkrechter lila Strich) und die Rauschen durch wie ein D-Zug. Bei den Kämpfen sind manchmal die Figuren nicht sichtbar (alle, nicht nur meine Helden). Dafür ist das ganze dann extrem langsam, selbst mit der Cycle-Anzahl, die ich eingestellt hab (die höchste). Komischerweise tritt das nicht immer auf, sondern nur hin und wieder.

Jemand eine Idee, was das auslösen könnte und wie man es behebt?


"They say if you play the Windows XP CD backward, you can hear satanic words." - "Oh, that�s nothing. If you play it forward it installs Windows XP...!"
Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122967
10/02/06 02:57 PM
10/02/06 02:57 PM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Da ich die Probleme, die Du beschreibst selbst nicht habe, kann ich nur folgendes annehmen: Du hast eine alte Version von DOSBox.

Blättere eine Seite zurück, dort findest Du die Links zu den aktuellen Version. Ich selbst benutze die von Gulikoza (wegen dem 2xSAI Filter).

Im Nordlandtrilogie-Topic habe ich ausserdem meine eigenen Beobachtungen aufgeschrieben, wie Sternenschweif am besten läuft (musst ebenfalls vielleicht zurückblättern).


Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122968
14/02/06 08:11 AM
14/02/06 08:11 AM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Da ich den Leuten gerne helfen würde, aber offensichtlich manch einer nicht zurückblättern möchte, poste ich einfach hier nochmal alles:



CVS-Compile
http://cvscompile.aep-emu.de/dosbox.htm
Hier gibt es die momentan aktuellste "nackte" DosBOX-Version. Hat alle aktuellen Patches drauf aber keine zusätzlichen Spezialfunktionen.


ykhwong
http://ykhwong.x-y.net/page.htm
Diese Versionen bietet zusätzlich zur normalen CVS-Version folgendes:

* vasyl's experimental emulation of various SVGA chipsets
* OpenGL-HQ
* Direct3D
* Glide emulation (3DFX)
* IPX support
* Virtual Printer support
* PhysFS support (Mount .zip files)
* Scalers performance boost patch (improves video performance drastically in all scalers)


gulikoza
http://www.si-gamer.net/gulikoza/
Die Version, die ich meistens verwende hat folgende Features zusätzlich:

* optscalers (incl. hq2x & somewhat modified)
* coreswitch
* direct3d (incl. 2xSAI)
* mt32 emulation
* openglhq
* adlib optimization
* vesa 16-bit
* vgaparts


Moe's Linux-Version
http://garni.ch/dosbox/
Moe bietet die aktuellste Linux Version, die ausserdem ein paar zusätzliche Patches:

* timesync/coreswitch
* render optimize
* zip file support
* vesa 16bit
* speed meter
* addkey
* adlib optimize
* hq2x
* lock-free mouse


Man sollte allerdings immer erst die offizielle Version von http://dosbox.sourceforge.net vorher installieren und dann die neueren Versionen rüberkopieren bzw. entpacken.



D-Fend

Als Frontend für DOSBox hat sich D-Fend bewährt. Das Programm macht für jedes Spiel sehr bequem eine eigene CONF-Datei, ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Das Programm findet man hier:

http://members.home.nl/mabus/dfend.htm



Um die Maus in DOSBox zu benutzen, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Man kann CTRL-F10 drücken.

2. Man aktiviert "Auto-Lock" und je nach Version ist entweder die Maus sofort aktiv, oder man kann einfach auf das DOSBox-Fenster klicken.



Um DOSBox schnell zu beenden drücke man CTRL-F9.

CTRL-F11 und CTRL-F12 regulieren die Geschwindigkeit.


Es ist möglich, per IMGMOUNT (oder per D-Fend) CD-ROM-Images zu mounten, diese müssen allerdings entweder im .ISO oder im .BIN/.CUE Format sein.
Hat die CD Audiotracks, so muss es ein .BIN/.CUE Image sein und selbstverständlich muss dann das CUE-File gemounted werden (nicht das BIN).

Dabei kann man auf ein Laufwerk mehrere Images mounten - allerdings nicht per D-Fend, das muss man dann bei der CONF-Datei des Spieles (im Ordner D-FEND\CONFS\) manuell machen - einfach in der gleichen Zeile die zusätzlichen Images angeben.
Per CTRL-F4 kann man dann die Images wechseln.

Alternativ kann man natürlich auf einfach mehere Laufwerke mitd en verschiedenen Laufwerken mounten, denn die meisten Multi-CD-Spiele erlauben es (meisten durch das Editieren einer INI oder CFG Datei), mehere Laufwerke anzusprechen.
Lästiges "CD-Wechseln" entfällt dann.



DOS-Spiele im Protected Mode (z.B. die DOS4GW benutzen) funktionieren erst mit ganz neuen Versionen von DOSBox.
Den relativ langsamen DOS4GW kann man sehr oft durch den viel schnelleren DOS32a ersetzen. Zu finden hier:
http://dos32a.narechk.net/index_en.html
Mit diesem lässt sich oftmals unter DOSBox der "Dynamic Core" verwenden, der oftmals zusätzlichen Geschwindigkeitsschub (vor allem bei späteren DOS-Spielen) bringt.

Hierfür muss im Spielverzeichnis die Datei DOS4GW.EXE durch die Datei DOS32A.EXE ersetzt werden (die muss dann natürlich auf DOS4GW.EXE umbenannt werden).
Manchmal ist der DOS4GW direkt in die Spiel-EXE-Datei (z.B. RIVA.EXE) eingebaut. In diesem Fall kopiert man einfach alle DOS32a-Dateien ins SPielverzeichnis und gibt folgendes ein:
SB /R /BN"neue EXE" "alte EXE" (also z.B. SB /R /BNdsa3.exe riva.exe
Das macht eine neue EXE mit einem beliebigen Namen, den man eingegeben hat (im Beispiel DSA3.EXE), die dann DOS32a eingebaut hat. Dann einfach das Spiel mit der neuen EXE starten.

Aber Achtung: DOS32a funktioniert nicht ganz bei jedem Spiel (bei den meisten) - der Geschwindigkeitsvorteil unter DOSBox ist jedoch enorm!



PS: Weitere Infos zu DSA in DOSBox findet man im Nordlandtrilogie-Thread.


Last edited by Patarival; 14/02/06 11:00 AM.
Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122969
14/02/06 09:27 PM
14/02/06 09:27 PM
Joined: Feb 2006
Posts: 4
P
Pail3000 Offline
stranger
Pail3000  Offline
stranger
P

Joined: Feb 2006
Posts: 4
Hallo ich bin wieder da,
also nennt mich bescheuert oder so aber ich komm mit D_Fend nicht weiter ich weiss zwar wie man den Wizard startet. Aber dann hört es auch schon auf ich weiss nicht was ich in dem darauf folgenden Fenster eingeben soll!!
So und dann noch was ich habe mir die deutsche Sprachdatei heruntergeladen!! Aber was mache ich damit??? Bitte helft mir ich will meine geliebten DOS Spiele wieder spielen. Danke Ihr seid klasse
MfG der Anfänger (etwas bescheuert)

Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122970
15/02/06 07:09 PM
15/02/06 07:09 PM
Joined: Nov 2003
Posts: 11,640
Germany, Mainz
Stone Offline
veteran
Stone  Offline
veteran

Joined: Nov 2003
Posts: 11,640
Germany, Mainz
Jetzt habe ich auchmal eine Frage. Ich habe mir jetzt mal die Dosbox installiert und auch das deutsche Sprachfile.
Jetzt habe ich das ganze an Amberstar ausprobiert und kann das eigentliche Spiel auch starten. Es läuft auch alles mit Sound usw.
Nur die Installation funktioniert nicht
Es kommt nur die Meldung
V1.3 D:5 L:0
Need HD !!

Die Festplatten C: und F: sind aber gemounted
Sind das Meldungen von der DOSBox, oder kommen die vom Spiel.




Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122971
15/02/06 09:16 PM
15/02/06 09:16 PM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Zunächst einmal Stone:

Amberstar sollte eigentlich super funktionieren - zumindest tut es das bei mir.
Eventuell hast Du eine kaputte Version. Lade Dir das Spiel von der offiziellen Thalion Begräbnisstätte ganz legal runter:
http://umcus.org/~alexh/games/amberstar/credits/credits.html

Da sind Patches auch schon mit drin.

Benutz die aktuellste DOXBox Version (siehe dieser Thread).
Um das SPiel zu installieren, entpacke die obengenannte ZIP-Datei in ein Verzeichnis und mounte das Verzeichnis als root eines neuen Laufwerks (am besten A: oder so), mounte das Verzeichnis, in das Amberstar installiert werden soll, unbedingt als C: (also, auch wenn zum Beispiel ins Verzeichnis D:\CLASSICS\AMBER installiert werden soll, dann mounte D:\CLASSICS als C:).

Dann steht der Installation nichts mehr im Weg.

Trotz des Alters des Spieles fand ich, dass es gut 7000 Cycles verträgt (bei weniger fand ich es zu stockend). Ausserdem ist die Maus arg langsam. Du kannst also die Sensitivity ruhig auf 125 oder mehr stellen.



Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122972
15/02/06 09:34 PM
15/02/06 09:34 PM
Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Patarival Offline
veteran
Patarival  Offline
veteran

Joined: Apr 2003
Posts: 2,894
Liechtenstein
Okay, Pail3000:

Da offensichtlich mein Prehistorik eine Amiga-Version ist, habe ich kurzerhand eine Version von Home of the Underdogs ausgeborgt.

Das Spiel läuft zwar, aber tatsächlich seltsam schnell. Nach etwas experimentieren bin ich zur Ansicht gekommen, es muss wohl so sein.
2000 Cycles reichen für das Spiel völlig. Bei weniger fängt das SPiel sofort zu stocken an, bei mehr wird das Spiel twar nicht schneller, aber die Uhr beginnt, schneller zu ticken. Seltsam.

16 MB RAM sind für das Spiel mehr als genug. EMS und XMS sollten aktiviert sein. Soundeinstellung kann man SB16 lassen mit Adresse 220, IRQ 7 und DMA 1 (HDMA 5 aber wird nicht verwendet).

Dem Spiel ist eigentlich egal, wo es installiert ist, solltest Du es in ein Unterverzeichnis stecken wollen, gib darauf acht, dass Du nur maximal 8 Zeichen für den Namen verwendest (z.B. C:\PREHIST\).


Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122973
15/02/06 10:58 PM
15/02/06 10:58 PM
Joined: Feb 2006
Posts: 4
P
Pail3000 Offline
stranger
Pail3000  Offline
stranger
P

Joined: Feb 2006
Posts: 4
Hallo Patarival,
OK klasse Prhistorik läuft jetzt super Danke soweit!!! Aber wie funktioniert jetzt das mit D-Fend (siehe mein voriger Post). Also machts gut oder noch besser!

Weil jeder hier so einen schönen Spruch schreibt will ich auch einen abgeben

-------------------------------------------------------------------------------
Wer zu spät kommt den bestraft das Leben!
(Wie bin ich da jetzt drauf gekommen? --> ich weiss auch nicht)
Naja also macht weiter so ihr seid klasse

Re: Einige Probleme des blutigen DOSBox Anfängers #122974
16/02/06 03:33 AM
16/02/06 03:33 AM
Joined: Nov 2003
Posts: 11,640
Germany, Mainz
Stone Offline
veteran
Stone  Offline
veteran

Joined: Nov 2003
Posts: 11,640
Germany, Mainz
Danke Pat ich werde es Heute Abend ausprobieren.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
Page 3 of 10 1 2 3 4 5 9 10

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2