Divinity Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 3 of 98 1 2 3 4 5 97 98
Re: Neues aus Hollywood [Re: Ralf] #24245
23/05/03 12:13 PM
23/05/03 12:13 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Kaum zu glauben: "Dungeons & Dragons" soll fortgesetzt werden! Hoffen läßt allerdings, daß Star-Produzent Joel Silver (u.a. "Matrix") die Zügel in die Hand nehmen will. Ansonsten ist bislang noch überhaupt nichts bekannt, allerdings soll der Film bereits 2004 in die US-Kinos kommen, also müssen wohl bald Personalentscheidungen fallen - falls das ganze nicht doch eine Ente ist ...

Re: Neues aus Hollywood #24246
27/05/03 01:15 PM
27/05/03 01:15 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Diese Nachricht ist so gut, daß ich sie kaum glauben kann!
Margaret Weis höchstpersönlich hat bestätigt, daß ein "Drachenlanze"-Kinofilm in Vorbereitung ist! Und es soll nicht etwa eine mehr oder weniger Low-Budget-Produktion wie "Dungeons & Dragons" werden, sondern das Budget ist vorerst auf $90 Mio. veranschlagt, von denen auch etliche bekannte Darsteller finanziert werden sollen. Momentan wird am Drehbuch gearbeitet.

Re: Neues aus Hollywood #24247
27/05/03 07:41 PM
27/05/03 07:41 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 4,616
Germany
Lynx Offline
veteran
Lynx  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 4,616
Germany
Ich glaube wir sollten diesem Thread umtaufen in "Ralfs Talkshow Live aus Hollywood".

Re: Neues aus Hollywood #24248
27/05/03 07:55 PM
27/05/03 07:55 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
elgi Offline
veteran
elgi  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
Immerhin nimmt er mir damit einige Arbeit ab. Danke dafür Ralf!


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Re: Neues aus Hollywood #24249
27/05/03 09:57 PM
27/05/03 09:57 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 4,616
Germany
Lynx Offline
veteran
Lynx  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 4,616
Germany
Damit wollte ich Ralfs LEbenswerk nicht geringschätzen, ich wollte nur anmerken, das Ralfie hier der Quotenkönig im Posten ist, in diesem Thread.

Ich bin einem Hinweis gegenüber, was gut sein könnte und was evtl. nicht auch nicht abgeneigt.

Re: Neues aus Hollywood #24250
30/05/03 06:04 PM
30/05/03 06:04 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
In den USA wird im Oktober anläßlichen des 25-jährigen Jubiläums "Alien" rereleast. Highlight: 12 Minuten neues Filmmaterial! Hoffentlich kommt der Film auch in die deutschen Kinos ... ist bei Rereleases oft (z.B. "Der Exorzist", "Apocalypse Now", "2001"), aber leider nicht immer ("Die Ritter der Kokosnuß") der Fall.

Re: Neues aus Hollywood #24251
30/05/03 07:58 PM
30/05/03 07:58 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Der gute alte Paul Newman ...
Nachdem er bereits bei der OSCAR-Verleihung trotz Nominierung nicht anwesend war, hat er nun auch für die Verleihung der Tony-Awards abgesagt, wo er ebenfalls nominiert ist.
Begründung: Es sei nicht nur so, daß er in seinem Alter keine Preisverleihungen mehr besuchen möchte, er besitze außerdem gar keinen Anzug mehr!

Re: Neues aus Hollywood #24252
30/05/03 10:36 PM
30/05/03 10:36 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Paul Newman is a Great One!


Der Nachteil bei den Re-Releases für die deutschen Versionen ist leider, daß meist nicht mehr die damaligen Synchronsprecher wieder verpflichtet werden können (so geschehen, wie ich ja schonmal erwähnte, bei Aliens auf ProSieben vor einiger Zeit, wo auch schon bisher nie gezeigte Szenen eingearbeitet gewesen waren - z.B. sah man da auch was von den Kolonisten und deren Entdeckung der Aliens, was ja in der Urfassung überhaupt nicht der Fall war!)!
IIH PFUI-BÄH!


Ragon

Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24253
31/05/03 10:38 AM
31/05/03 10:38 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
elgi Offline
veteran
elgi  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
Neue Killer, alte Werte

Nach zwölf Jahren kehrt der Terminator, Hollywoods erfolgreichster Cyborg, zurück auf die Leinwand. Anders als Action-Spektakel wie "Matrix Reloaded" setzt "Terminator 3" nicht nur auf die Macht der Effekte. Neben Arnold Schwarzenegger verlässt sich Regisseur Jonathan Mostow vor allem auf sein Drehbuch. [...]

(gesamter Artikel hier: http://www.spiegel.de/kultur/kino/0,1518,250851,00.html)

Zitate:

Quote:

Wenn man den Aussagen vieler Beteiligten glauben darf, dann entwickelten die Autoren eine ähnlich raffinierte Handlung wie in ihrem ebenfalls gemeinsam geschriebenen Thriller "The Game".



Quote:

Sogar Cameron selbst scheint auf den Newcomer Mostow zu vertrauen. Obwohl sein Verhältnis zu den "Terminator"-Produzenten gespannt ist, äußerte er sich hoffnungsvoll: "Im dritten Teil von 'Alien' wurde das Konzept meines Films zerstört. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit 'Terminator 3' etwas ähnlich Furchtbares passiert." Aus dem Munde eines so hart gesottenen Hollywood-Haudegens klingt das richtig euphorisch.






P.S: Selbstverständlich muß ich in meiner Position als El´Guru für die ungerechtfertigte Kritik an Matrix Reloaded anbringen... das aber nur nebenbei


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24254
31/05/03 03:08 PM
31/05/03 03:08 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
TSSS! Riesengeblubber!

Wenn das Ding wirklich sooooo eine tolle Story hätte, dann müßte diese nicht groß angepriesen werden.
Ich halte das Ganze eher für Marketingtaktik aufgrund des schweren Terrains, das "Matrix Reloaded" und andere `direkte Konkurrenten´ (die erwähnte "Spiderman"-Umsetzung, die HdR-Trilogie und natürlich auch das wiedererstandene "Star Wars"-Imperium des, nun sicher schon so zu nennenden, "Altmeisters" und Filmschaffenden George Lucas) bereitet haben und vor dem Hintergrund, daß "T3" anders als seine Vorgänger nicht mehr eine relative Exklusivstellung in Sachen Special Effects ins Feld führen kann.

Viel erfährt man außerdem nicht über die Elemente mit denen diese "sagenhaft intelligente Story" überzeugen will.
Schlimmer, anhand des Hinweises auf die explizitere Nutzung des "Zeitreise-Themas" steht uns evtl. ein pseudointellektuell-philosophischer Plot ins Haus, der in Wahrheit aber nur konfus und wenig logisch sein wird und doch nur als "Framework" für die Effekte und Stunts dienen soll, die in sich dazu eben noch die "Schwäche" tragen, daß sie evtl. nicht mehr sooo auf dem technischen Stand sind (was mich persönlich ja weniger stören würde, wenn sie wenigstens intelligent, d.h. die Glaubwürdigkeit erhöhend und eine irgendwie qualitative Story befördern würden, das wofür eben heutzutage CGI et al. lediglich da sein sollten) - gerade Ralf dürfte hierbei sicher deutlich "auf die Barrikaden gehen" (gelle!? ).
Die große Menge der altbekannten "Terminator"-Motiven die da quasi noch "so nebenbei `verwurstet´" werden sollen, erhöht diese Skepsis in mir nur noch, fast bis zur Überwältigung.
(Boshaft könnte man sich fragen, wieviel der Spiegel-Schreiber wohl bekommen haben mag, um einen Artikel mit einem wenigstens halbwegs positiven Dreh für´s jüngste "Terminator rip off" zu platzieren... )

Nein, ich mißtraue dem ganzen gründlich, und da hilft es auch nichts, wenn die Stimme des Schöpfers der Saga, James Cameron, selbst ins Feld geführt wird.
Der dürfte sich eigentlich ja schon nach dem erwähnten Aus seiner eigenen Vision vor drei Jahren geistig von seinem Zögling verabschiedet haben und darüberhinaus punktet er in Sachen `objektives Urteilsvermögen´ auch nicht gerade mit dem leberwurstbeleidigten Dissing des durchaus überzeugenden dritten Teils der "Alien"-Saga - welche ja am Ende noch nicht mal "sein Baby" ist, sondern die auch er selber nur "zu treuen Händen" von Ridley Scott übernommen hatte - und dieselbe, sicherlich schwierige, Aufgabe hat auch sein Nachfolger, David Fincher, ganz bestimmt mit seinem "Alien hoch 3" mit Bravour bewältigt (vor allem auch der Mut den Hauptcharakter der Reihe, Ripley, in einem absolut gelungenen Finale sterben zu lassen ... - was ein würdiger Abschluß für eine meisterhafte und das Kino insgesamt prägende Trilogie gewesen wäre... ) !!!


Ragon, the frowning Mage


P.S.: Ach, elgi, seit wann übrigens erfahren denn hier gepostete Artikel eine "BILD-mäßige" Aufmachung...!?


Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24255
31/05/03 03:54 PM
31/05/03 03:54 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Mein lieber Ragon, ich muß mich ja schon wundern über deine doch ziemlich ... wie soll ich sagen ... unfaire Kritik, angesichts der Tatsache, daß du außer vielleicht dem Trailer noch gar nichts von dem Film gesehen hast.
Natürlich gibt es Gründe für Skepsis, gerade für Fans der ersten beiden Filme (zu denen ich mich ja bekanntlich NICHT zähle!), beispielsweise das Fehlen von Cameron und allen bekannten Darstellern außer Arnie. Allerdings halte ich persönlich Nick Stahl für einen wesentlich besseren Schauspieler als Edward Furlong, ob das Model Kristanna Loken allerdings einen überzeugenden Bösewicht abgibt? Mal sehen.
Jedenfalls bleibt zum Artikel noch hinzuzufügen, daß auch erste Test-Screenings sehr erfolgreich verlaufen sein sollen. Das muß zwar nicht immer etwas heißen, ist aber im allgemeinen ein gutes Zeichen.
In mir haben die bisherigen Berichte jedenfalls - zu meiner eigenen Überraschung - tatsächlich eine ziemlich Vorfreude auf "T3" geweckt!

Was noch zu Camerons "Alien3"-Zitat erwähnt werden sollte: Dieses ist aus dem Zusammenhang gerissen, ich kenne nämlich das komplette Interview, in dem er diesen Satz gesagt hat. Cameron beschwerte sich eigentlich nur darüber, daß Fincher gleich zu Beginn seines Films - bis auf Ripley - alle Überlebenden des zweiten Teils sterben läßt und somit eben tatsächlich die gesamte "Vorarbeit" Camerons zerstört. Was in der Tat auch mich sehr verärgert hat (obwohl mir der Film dennoch gefällt)!

Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24256
31/05/03 07:04 PM
31/05/03 07:04 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ich hab´ ganz einfach nur genug vom üblichen Marketingblabla (wozu ich mittlerweile auch die ganzen Making Ofs zähle, deren Inhalten ich auch nicht mehr über den Weg traue, mag es sein, daß einiges des Gesagten darin teils pure Erfindung ist, mag es sein, daß trotz Wahrheitsgehalt, das positive Erleben v.a. der Darsteller von Dreharbeiten noch lange kein hinreichendes Kriterium für einen guten Film auch für die Zuschauer abgibt)!

Dieses Gehype geht mir schlicht auf den Keks, vielleicht auch eine etwas extreme Reaktion auf die Versuche der Medienmanipulationen der letzten Zeit in freilich ganz anderem Zusammenhand...

Was die relativierte Aussage von James Cameron angeht, ja, das hatte ich auch zu Anfang bedauert (besonders die äußerst liebenswürdige Newt)!
Und als Erschaffer dieser Charaktere und in ihnen begründetes Story-Potenzial kann ich die Verärgerung nachvollziehen.
Auf der anderen Seite kann man darüber auch geteilter Meinung sein. Von der Zuschauerperspektive aus finde ich Finchers Entscheidung auch gut (und vielleicht konnte er aus Selbsterhaltungstrieb gar nicht anders, weil die Story jemand anderes weiterzuerzählen, zumal eines etablierten James Cameron, wäre evtl. riskanter gewesen ):
Es spricht für die Härte der "Alien"-Reihe und drei relativ separate Episoden zu haben, nur durch wenige Elemente `geklammert´ aber dafür aber mit guten eigenständigen Plots, anstatt eines starken, evtl. zu dominanten Story Arc, war wahrscheinlich auch die bessere Wahl und ist mMn. sehr der Qualität zugute gekommen.
Zuerst der "first contact" auf dem öden Planeten mit der "Gewöhnungsphase" der Spezies aneinander und Ripleys einsamem Kampf an Bord des völlig auf sich gestellten Raumfrachters nach der Dezimierung der chancenlosen Crew; dann die Erweiterung des Kontexts mit einer vorbereiteten und hochgerüsteten Gruppe von Menschen im vermeintlichen Schutz fast der Zivilisation (die Kolonie mit ihrer Technik und ihren Gebäuden) und dennoch ihr Scheitern; und schließlich wieder eine teilweise Rückbesinnung auf die Ursprünge und das etwas "downtone"-Prinzip, mit der Strafkolonie weitab, ohne vor allem die waffentechnischen Möglichkeiten des zweiten Teils und Hilfe von außen und den `eigenen Leuten´ (sprich: Menschen) erst wieder gegen Schluß, und da in Form der zwielichtigen `Corporation´, dazu Ripleys `Heldentod´ - alles in allem sehr überzeugend, soweit es mich betrifft.



Ragon

Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24257
01/06/03 11:52 AM
01/06/03 11:52 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Jedenfalls hat mich an "Alien3" gefreut, daß Lance Henriksen noch einen kleinen Auftritt hatte.

Davon abgesehen: Mein lieber Ragon, wenn du dir Making-Ofs anschaust, bevor du den betreffenden Film gesehen hast, bist du natürlich selber schuld! Denn die meisten dieser Machwerke sind nunmal rein als PR-Maßnahme konzipiert und verraten zudem oft viel zu viel vom Inhalt. Nicht umsonst sind die besten Making-Ofs meist erst mit der DVD-Veröffentlichung des Films zu sehen, denn da muß man niemanden mehr überzeugen, sich den Film anzusehen ...

Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24258
02/06/03 11:49 AM
02/06/03 11:49 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
elgi Offline
veteran
elgi  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
Ich muß Ralf in diesem Punkt zustimmen, Ragon: Du bist scheinbar ZU kritisch mit einem Film, den wir ja alle noch nicht kennen. Extreme Erwartungshaltungen - egal ob negativer oder positiver Natur - sollten der geifernden Presse vorbehalten sein, die mit dieser Art von Lobpreisung und/oder Zerschmetterung aus welchen Gründen auch immer schon bevor der Film überhaupt veröffentlicht ist entscheidenden Einfluß auf den (Miß-)Erfolg haben.
Meiner Meinung nach sollte man zuerst den Film anschauen, und dann kann man ihn immer noch zerreißen. Aber gleich im Vorfeld der Fortführung einer für den einen oder anderen solch bedeutenden Film-Reihe dermaßen überkritisch ranzugehen, ist in meinen Augen nicht wirklich fair. Zumal die Anzeichen sich ja häufen, daß der Film nicht gar so schlecht zu werden scheint, wie man anfänglich befürchtet hatte.

Also abwarten, alter Kollege!


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24259
02/06/03 02:41 PM
02/06/03 02:41 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Davon abgesehen finde ich eigentlich gar nicht, daß "T3" bislang sonderlich gehypt wurde. Vor der Vorführung in Cannes und einem ausführlichen Artikel in der letzten CINEMA hatte ich eigentlich monatelang gar nichts darüber gelesen. Ganz im Gegensatz zu "Matrix Reloaded" beispielsweise ...

Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24260
02/06/03 05:57 PM
02/06/03 05:57 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ach was, Ihr versteht mich wieder alle gar nicht...!

Kommt mir dann aber nachher nicht angerannt, `ich hätte Euch nichts gesagt´!


*LOL*:
Die Story der Starwars-Filme I-III in Kurzfassung

Wo dreht Lucas momentan - Iran, Syrien, Libanon, Sudan?


Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24261
05/06/03 05:43 PM
05/06/03 05:43 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Die 10 größten Filmhelden bzw. -bösewichte laut American Film Institute:

HELDEN:

1. Atticus Finch (Gregory Peck) aus "Wer die Nachtigall stört".
2. Indiana Jones (Harrison Ford) aus "Indiana Jones und der Tempel des Todes".
3. James Bond (Sean Connery, Roger Moore, George Lazenby, Timothy Dalton, Pierce Brosnan) aus der 007-Reihe.
4. Rick Blaine (Humphrey Bogart) aus "Casablanca".
5. Will Kane (Gary Cooper) aus "12 Uhr mittags".
6. Clarice Starling (Jodie Foster) aus "Das Schweigen der Lämmer".
7. Rocky Balboa (Sylvester Stallone) aus "Rocky".
8. Ellen Ripley (Sigourney Weaver) aus "Aliens".
9. George Bailey (James Stewart) aus "Das Leben ist schön".
10. T.E. Lawrence (Peter O´Toole) aus "Lawrence von Arabien".

SCHURKEN:

1. Hannibal Lecter (Anthony Hopkins) aus "Das Schweigen der Lämmer".
2. Norman Bates (Anthony Perkins) aus "Psycho".
3. Darth Vader (David Prowse) aus "Krieg der Sterne".
4. The Wicked Witch (Margaret Hamilton) aus "Der Zauberer von Oz".
5. Schwester Ratched (Louise Fletcher) aus "Einer flog übers Kuckucksnest).
6. Mr. Potter (Lionel Barrymore) aus "Das Leben ist schön".
7. Alex Forrest (Glenn Close) aus "Eine verhängnisvolle Affäre".
8. Phyllis Dietrichson (Barbara Stanwyck) aus "Frau ohne Gewissen".
9. Regan McNeil (Linda Blair) aus "Der Exorzist".
10. Die Königin aus "Schneewittchen und die sieben Zwerge" (von Disney).

Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24262
06/06/03 02:11 PM
06/06/03 02:11 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Lucy Liu warnt die Fans vor ihrem neuen Film "Kill Bill" von Quentin Tarantino:

Stunner Lucy Liu is warning sensitive fans to avoid her new movie Kill Bill - because the dramatic violence will make them physically ill. The Charlie's Angels babe stars alongside Uma Thurman in cult director Quentin Tarantino's long-awaited fourth film, and predicts audiences will either flee from the cinema or vomit in their seats when they watch the extreme action - even if she thinks the violence is artistic. She says, "It's so violent. People will leave the movie theatre or get sick in the movie theatre. But there's so much violence that it becomes not numbing, but almost comedic. There's a scene where there's so much violence that the color of the film goes into black and white, so that the blood looks like oil. It's cinematic, it's art. You can take it to a different level, and show what violence is, in such a heightened manner that you don't think of it as violence anymore, you think of it as a language. If you go to Kill Bill, you know there's going to be violence - that's your option."

Klingt interessant, oder nicht? Oder vielleicht doch nur der Beginn einer gut durchdachten Skandal-PR-Maschinerie? Wir werden sehen ...

Außerdem: Sigourney Weaver spricht über die Handlung von "Alien 5" UND "Alien 6" (!):
http://www.comingsoon.net/news.php?id=188

Das heißt allerdings (noch) nicht, daß deren Dreh bereits beschlossene Sache ist.

Last edited by Ralf; 06/06/03 02:16 PM.
Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24263
06/06/03 02:14 PM
06/06/03 02:14 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Lucas dreht vermutlich in Australien - zumindest hauptsächlich. Ob er schon angefangen hat, weiß ich jetzt nicht so genau.



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Re: Terminatordreiundwiedermehrhoffnung #24264
07/06/03 11:08 AM
07/06/03 11:08 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline OP
veteran
Ralf  Offline OP
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Gerüchteweise soll bereits im August der Dreh zu "Indiana Jones 4" beginnen!

Außerdem hat Til Schweiger mal wieder eine Hollywood-Rolle ergattert, und zwar in der Großproduktion "King Arthur", die die sich sozusagen auf die realistischen Aspekte der Artus-Legende konzentrieren will, also ohne Magie, Grale und dergleichen.
Schweiger spielt einen Ritter namens Cynric. Ich habe zwar schon einiges zur Artus-Sage gelesen (unter anderem die berühmten Bücher von T.H. White, die übrigens auch demnächst verfilmt werden sollen), aber dieser Knabe ist mir ehrlich unbekannt, es bleibt also offen, ob Schweiger mal wieder einen Bösen spielen muß (wie in "Tomb Raider 2") oder zur Abwechslung mal nicht ...

Last edited by Ralf; 07/06/03 11:10 AM.
Page 3 of 98 1 2 3 4 5 97 98

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2