Divinity Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 14 of 16 1 2 12 13 14 15 16
Re: Weltuntergang entfällt - wegen Regen [Re: Ragon_der_Magier] #352691
31/05/08 02:26 PM
31/05/08 02:26 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Wir lagen vor Abfahrt Goslar
Und hatten ein Fest im Ford
In den Flaschen da schäumte das Bier
Und ständig kotzte einer über Bord ...

Uh, oh, das neue Forum scheint nicht über eine integrierte Niveautiefenbremse zu verfügen. Halten wir uns lieber etwas zurück, bevor gleich wieder alles wegsemmelt oder unser Warlöckchen noch hier aufschlägt ...




Re: Weltuntergang entfällt - wegen Regen [Re: Ddraigfyre] #352913
08/06/08 03:11 PM
08/06/08 03:11 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Öl- und Gaspreis-Explosion - Angst vor weltweiter Rezession

Steigende Energiepreise haben am Wochenende weltweit die Angst vor einem
Abschwung genährt. Verbraucherschützer und Politiker befürchten einen
Anstieg der Gaspreise um 40 Prozent. Bundeswirtschaftsminister Michael Glos
forderte eine Abkehr von Öl und Gas.



Der Glos, ja genau der. Klar - ich lach´ mir `n Ast!



Ragon

Re: Weltuntergang entfällt - wegen Regen [Re: Ragon_der_Magier] #352961
09/06/08 11:19 AM
09/06/08 11:19 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Natürlich fordert Glos eine Abkehr von Öl und Gas - er propagiert ja schließlich ständig und jederzeit die Atomenergie!

Und damit wird er sich wohl auch durchsetzen, wenn man sich so die weltweiten Entwicklungen der letzten Wochen anschaut:
Italien kehrt zur Atomkraft zurück
G8: "Ernste Besorgnis" wegen hoher Ölpreise

Ich zitiere:
"Die Minister hoben in ihrer gemeinsamen Erklärung hervor, dass immer mehr Länder den Nutzen der Kernenergie als Mittel für sich erkennen, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu verringern und zugleich dem Klimawandel vorzubeugen."

Re: Weltuntergang entfällt - wegen Regen [Re: Ralf] #352965
09/06/08 01:35 PM
09/06/08 01:35 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Jahaa, Kernkraft boomt. Und wohin mit dem ganzen reststrahlenden Dreck ist ja schliesslich nicht das Problem unserer Generation(en).

IEA will 1300 neue AKWs bauen


Da haben wir sie wieder, die kurzsichtigen "Lösungen" der Fachidioten, gell Ralf?


Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ddraigfyre] #352986
10/06/08 10:16 AM
10/06/08 10:16 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
--------------------------------------------------------------------------

Umweltschützer kritisieren Auto-Kompromiss

Berlin (dpa) - Die deutsch-französische Einigung über Klimaschutz-Auflagen für die Autoindustrie ist vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) kritisiert worden.

Es sei ein klimapolitischer Irrweg, wenn deutsche Autohersteller bei den CO2-Einsparvorgaben bevorzugt werden sollten. Gerade Volkswagen, Mercedes, Porsche und BMW seien regelmäßig als Verhinderer ambitionierter Umwelt- und Klimaschutzziele aufgefallen, teilte der BUND in Berlin mit.

Unverständlich sei auch, dass der Zeitplan zur Einhaltung der Verbrauchslimits gestreckt werden solle. Damit werde der ab 2012 von der EU-Kommission geforderte Kohlendioxid-Grenzwert für Neuwagen von durchschnittlich 120 Gramm pro Kilometer endgültig ad acta gelegt. Der Übergangszeitraum bis 2015 sei nichts anderes als eine Schonfrist für Produzenten von Spritfressern. Auch das Anrechnen angeblicher Öko-Innovationen bei Neuwagen verwässere die Vorgaben.

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Präsident Nicolas Sarkozy hätten sich dem Druck der Autoindustrie gebeugt. "Das beschädigt die Glaubwürdigkeit beider Länder beim Klimaschutz", sagte BUND-Verkehrsexperte Richard Mergner. Nach monatelangem Streit hatten sich Merkel und Sarkozy am Montag im Grundsatz verständigt. Details müssen aber noch verhandelt werden.

--------------------------------------------------------------------------

Was Frau Merkel als "Kanzlerin" verdient, wissen wir. Mich würde interessieren, was sie sich als Marionette der Industrie dazuverdient, unsere ehemalige "Umweltministerin"....




Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ddraigfyre] #352989
10/06/08 11:13 AM
10/06/08 11:13 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
 Originally Posted By: Ddraigfyre
Jahaa, Kernkraft boomt. Und wohin mit dem ganzen reststrahlenden Dreck ist ja schliesslich nicht das Problem unserer Generation(en).

IEA will 1300 neue AKWs bauen


Da haben wir sie wieder, die kurzsichtigen "Lösungen" der Fachidioten, gell Ralf?


Der Unterschied zwischen unabhängigen Experten und mehr oder wenig offensichtlich/direkt bezahlten Lobbyisten ist dir aber schon bekannt, oder?

P.S.: Übrigens habe ich erst am Wochenende irgendwo von einer neuen wissenschaftlichen Studie gelesen, wonach ganz Europa nur mit erneuerbaren Energien ausreichend versorgt werden könnte. Soviel zur ständigen Behauptung der Lobbyisten, ohne Öl, Kohle und/oder Atomenergie gehe es einfach nicht ...
Leider wird so eine Studie dann halt auch wieder mal weitgehend totgeschwiegen.

Last edited by Ralf; 10/06/08 11:16 AM.
Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ralf] #352999
10/06/08 03:18 PM
10/06/08 03:18 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 927
Steffen Offline
old hand
Steffen  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 927
Der Unterschied zwischen unabhängigen Experten und mehr oder wenig offensichtlich/direkt bezahlten Lobbyisten ist dir aber schon bekannt, oder?

Kannst du auch noch sagen, von wem die Studie war?

Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Steffen] #353023
11/06/08 06:09 AM
11/06/08 06:09 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 2,120
Berlin
B
buad Offline
veteran
buad  Offline
veteran
B

Joined: Mar 2003
Posts: 2,120
Berlin
 Originally Posted By: Steffen
Kannst du auch noch sagen, von wem die Studie war?


Das würde mich auch interessieren. Es ist nämlich leider allzuoft so, dass solche "wissenschaftlichen Studien" sich bei genauerem Hinsehen als an den Haaren herbeigezogener, von völlig unsinningen Annahmen ausgehender Firlefanz entpuppen. Und in dem Falle wäre es sogar ein Segen, wenn sie schlichtweg ignoriert wird. Es gibt z.B. auch genügend angeblich "wissenschaftliche Studien", in denen "zweifelsfrei" nachgewiesen wird, dass die Erde im Inneren hohl ist und von einer hochentwickelten Zivilisation bewohnt wird...

Ich will natürlich nicht behaupten, dass die angesprochene Studie eines solche Scharlatanuntersuchungen darstellt - erst recht nciht, ohne sie zu kennen. Um sie halbwegs richtig einordnen zu können, wäre es zumindest hilfreich zu erfahren, von wem sie stammt, wer dahintersteckt - und am besten, was sie beinhaltet. Denn leider gibt es immer weniger halbwegs objektive Beurteilungen, die neutral an das Problem herangehen. Die einen sagen so - und können es anschaulich, nachvollziehbar und exakt - selbstverständlich wissenschaftlich - begründen. Die anderen sagen es anders und können ihren Standpunkt ebenso gründlich nachweisen - und widersprechen mit dem Ergebnis der anderen, ebenso wissenschafltichen Studie dabei praktisch vollkommen. Liegt die Wahrheit nun, wie so oft, irgendwo dazwischen? Oder sind beide Seiten der "wissenschadfltichen Studien" tatsächlich irrig, weil jede Seite die ihr nicht in den Kram passenden Argumente schlichtweg ausklammert oder das Problem aufgrund seiner Komplexität so stark verallgemenert/vereinfacht, dass das dann resultierende Modell alles widerspiegelt, nur nicht die Realität? Welche Seite ist der Wahrheit am nächsten?

Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: buad] #353025
11/06/08 07:12 AM
11/06/08 07:12 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ganz Europa mit erneuerbaren Energien zu versorgen klingt zunächst mal recht utopisch. Wenn man aber den ganzen Mist, den europäische Politiker verzapfen, in Biomasse-Kraftwerken verarbeiten würde, dann....

Ernsthaft - die Frage die sich da für mich stellt ist, ob diese erneuerbaren Energien zum Betrieb Europas auch alle aus Europa stammen. Oder ob dazu Tankschiffweise Rapsöl aus Bolivien importiert werden müsste, die zum Anbau dafür den Regenwald abholzen.

Und dann erinnere ich an die ganzen wissenschaftlichen Studien, die z.B. auch alle 5 Minuten korrigiert werden müssen, weil sie uns in 100 Jahren ein subtropisches Klima in Deutschland prognostizieren.

Pardon, in 80 Jahren.

Pardon, in 50 Jahren.

Pardon, in 30 Jahren.


Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ralf] #353026
11/06/08 08:10 AM
11/06/08 08:10 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
 Originally Posted By: Ralf

P.S.: Übrigens habe ich erst am Wochenende irgendwo von einer neuen wissenschaftlichen Studie gelesen, wonach ganz Europa nur mit erneuerbaren Energien ausreichend versorgt werden könnte. Soviel zur ständigen Behauptung der Lobbyisten, ohne Öl, Kohle und/oder Atomenergie gehe es einfach nicht ...
Leider wird so eine Studie dann halt auch wieder mal weitgehend totgeschwiegen.


Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass so was geht...

Südeuropa sollte genug Solarenergie haben ... Wind gibt es überall... Biomassenreste (der eigenen Bauern) auch und dazu erdwärme...
Natürlich braucht das alles erst mal größere Finanzen bevor man etwas davon Nutzen kann. Das wird die Energieriesen wohl davon abhalten


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Alix] #353028
11/06/08 10:02 AM
11/06/08 10:02 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 2,120
Berlin
B
buad Offline
veteran
buad  Offline
veteran
B

Joined: Mar 2003
Posts: 2,120
Berlin
 Originally Posted By: Alix


Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass so was geht...


Ich bin da nicht ganz so optimistisch...

 Originally Posted By: Alix

Südeuropa sollte genug Solarenergie haben ...


Photovoltaik hat einen miserablen Wirkungsgrad bei gleichzeitg hohem energetischem Aufwand der Herstellung.
Solarenergie (thermisch) hat zwar einen besseren Wirkungsgrad und ist vom Aufwand wesentlich preiswerter - aber was nützt die Wärme in Südeuropa, wenn man sie nicht verlustfrei über weite Strecken transportieren kann? Übrigens das gleiche Problem gilt auch für die Photovoltaik: die Verluste beim Elektrizitätstransport sind dermaßen groß, dass der "effektive Wirkungsbereich" enorm eingeschränkt wird - schon Mitteleuropa dürfte von den in Südeuropa produzierten "Solarüberschüssen" nicht mehr profitieren. Also nur eine lokal begrenzte Lösung für Südeuropa?


 Originally Posted By: Alix
Wind gibt es überall...


Wie schon in einer anderen Diskussion erwähnt: Für eine große Windanlage werden ca. 100 t (!) Kupfer benötigt. Die Menge des Kupfers ist begrenzt, der Preis ist hoch, und außerdem brauchen wir einen guten Teil des Kupfers ja bereits für die elektrische Verkabelung der ganzen Photovoltaikzellen in Südeuropa (und andere Anwendungen). Ich bezweifel nach wie vor, dass die verfügbare Kupfermenge ausreicht, um die ohnehin unzuverlässige Windenergie zu mehr als einer Ergänzung zu machen. Außerdem beeinträchtigen Windkraftanlagen erheblich die Qualität unserer Landschaft - und das ist ebenso wie Öl und Kohle einer unserer wichtigsten Ressourcen!


 Originally Posted By: Alix
Biomassenreste (der eigenen Bauern) auch


Biomasse könnte in der Tat als eine Art "chemischer Energiespeicher" verstanden werden - wie es Kohle und Öl im Grunde genommen ja auch sind (eigentlich nur "gealterte" Biomasse). Transportabel, daher flexibel einsetzbar, und letztlich wird die Sonnenenergie (Photosyntese zur Produktion von Biomasse!) genutzt. Von allen Varianten diejenige, der ich persönlich noch die größten Zukunftsaussichten und die breiteste Anwendung prognostiziere.

Aber würde die Biomasse reichen, um vollständig auf andere Formen zu verzichten? Müsste man dazu jeden Quadratmeter Land mit "Energiepflanzen" bebauen? Die Ressource "Land" ist begrenzt, ebenso wie die Ressourcen, die die Pflanzen selbst benötigen. Wasser, Nährstoffe etc. Alles Dinge, die nicht wirklich im Überfluss vorhanden sind.

Trotzdem - die (Wieder-)Entdeckung der Biomasse könnte zumindest eine wesentliche Rolle bei der Energiebereitstellung einnehmen, zumal die Behandlung die bereist bekannten Energieträger (Diesel, Gas etc.) bzw. sehr ähnliche Produkte liefert und daher die sekundäre Peripherie nicht grundlegend geändert werden müsste (weiterhin Dieselautos, Heizgas etc.)

Weiterer Nachteil: Ist Biomasse wirklich *sicher*, d.h. kann ihre Bereitstellung garantiert werden? Pflanzenwachstum wird, wie wir alle wissen, enorm durch das Klima beeinflusst. Was, wenn mal Dürreperioden herrschen, oder Unwetter einen großen Teil der Ernte vernichten? Was, wenn Waldbrände große Holzbestände vernichten? Nicht umsonst ist man viel früher bereits von der Biomasse weg hinzu Kohle, Öl, Gas gewechselt, die damals anscheinend endlos und ohne Einschränkung zur Verfügung standen.


 Originally Posted By: Alix
und dazu erdwärme...


Irgendwie glaube ich nicht, dass sich in unserem Raum Erdwärme als wirklicher Energiefaktor durchsetzen wird. Es wird einen (kleinen) Beitrag leisten, ja - aber mMn nicht mehr.

 Originally Posted By: Alix
Natürlich braucht das alles erst mal größere Finanzen bevor man etwas davon Nutzen kann. Das wird die Energieriesen wohl davon abhalten


Neben Finanzen braucht man vor allem Ressourcen. Ressourcen, Ressourcen und nochmal Ressourcen. Energie, um Solar-geeignetes Si zu gewinnen. Jede Menge Landflächen. Wasser, Wasser, Wasser. Kupfer für die Generatoren der Windanlagen.

Ich bin überzeugt, dass die Alternativen allesamt wichtig sind und deren forcierter Ausbau nicht nur wünschenswert, sondern geradezu essentiell ist. Aber ich halte es für einen Trugschluss zu glauben, allein durch Alternative könnte man so weitermachen wie bisher. Ich denke, *zuerst* müssen Sparpotentiale ausgenutzt, Wirkungsgrade erhöht werden. Kraft-Wärmekopplung gab es schon vor vielen Jahrzehnten (zumindest das Prinzip war bekannt), aber aufgrund der im Überfluss zur Verfügung stehenden Energie war man daran nur wenig interessiert - bis heute.

Und solange sich PKWs mit der Kraft eines Panzermotors ausgezeichnet verkaufen, ist der ganze Energie- und Umweltgedanke auch nicht beim Verbraucher angekommen. Von mir aus könnten z.B. sämtliche Formel-1 und andere motorgetriebene Rennen ab sofort abgeschafft und durch Wind- und solarbetriebene Fahrzeuge ersetzt werden - das wäre nur eine logische Konsequenz aus der Misere, denn auch "Kleinvieh macht Mist". Aber was für ein Aufschrei wäre das, und wie viel Unverständnis würde das hervorrufen...
Was wir brauchen sind völlig neue Konzepte - und vor allem den Mut (und die Mittel!), diese in Angriff zu nehmen. Sparen, jedes Quentchen ausnutzen - *das* ist mMn der erste Schritt, der erstmal in unseren Köpfen ankommen und richtig sitzen muss. Dann, vielleicht!, klappt es auch mit Alternativen.



Last edited by buad; 11/06/08 10:08 AM.
Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: buad] #353032
11/06/08 11:23 AM
11/06/08 11:23 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Ich weiß leider nicht mehr, von wem die Studie war. War nur eine kleine Meldung, da stand auch nicht allzu viel drin. Und ich vermute mal, daß nicht gemeint war, daß es "sofort" machbar wäre, sondern vom Potential der entsprechenden Energieformen her.

Leider kann ich auch bei Google momentan nichts zu dieser Studie finden. Aber so oder so: Es fordert ja keiner, daß von heute auf morgen auf die bisherigen Formen der Energiegewinnung verzichtet wird. Wenn jedoch eine Studie auch nur die theoretische Möglichkeit dazu aufzeigt, sollte das doch zumindest ein gewisser Ansporn sein, nicht immer nur in den althergebrachten Dimensionen "Öl", "Kohle" und "Atomkraft" zu denken. Denn in vielen Nationen und bei noch mehr Politikern hat sich nach meinem Eindruck nicht wirklich etwas daran erinnert - trotz der (langsam) zunehmenden Verbreitung der Nutzung erneuerbarer Energien.

P.S.: Halt, gefunden!
Biomasse für den Wahlsieg? - Politik beäugt Ökostrom

Zugegeben, so richtig unabhängig ist die Studie wohl nicht (*ähem*) ;\) , aber trotzdem interessant.

P.P.S.:
Hat nichts mit dem Thema zu tun, aber:
Schlappe Sonne macht Forscher ratlos

Last edited by Ralf; 11/06/08 11:25 AM.
Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ralf] #353039
11/06/08 01:20 PM
11/06/08 01:20 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Nun zumindest besagt die Studie, woher die Fördermittel zur Entwicklung alternativer Energiegewinnung kommen: Aus der Portokasse. Da gibt Ex-Birne Kohl ja im Jahr mehr Geld für Pfälzer Saumägen aus. Das sind doch alles Placebos, damit wir wenigstens noch so lange ruhig bleiben bis es dunkel wird.


Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ddraigfyre] #353048
11/06/08 04:24 PM
11/06/08 04:24 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 927
Steffen Offline
old hand
Steffen  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 927

Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: buad] #353058
12/06/08 04:55 AM
12/06/08 04:55 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
 Originally Posted By: buad
Und solange sich PKWs mit der Kraft eines Panzermotors ausgezeichnet verkaufen...

Das stimmt unbestritten. Zuerst muss das Sparen stehen und etwas weniger PS sollten da schon was bringen.

Wobei bestimmte Sparpotentiale noch gar nicht angesprochen werden..
Zu DDR Zeiten verbraucht z.b. die Armee ca. 50% der Energie hab ich mal irgendwo gelesen ... Heute ist das wohl nicht so viel anders. Ich denke da kann man unheimlich viel Recourcen und Energie sparen...

Ich würde als erstes Russland in die Nato aufnehmen, dann gibt es schon mal einen Feind weniger und man kann Resourcen freischaufeln.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Alix] #353062
12/06/08 08:20 AM
12/06/08 08:20 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Neulich las ich irgendwo einen Artikel über ein neues Supersportlimousinchen für 2 Mio Euro, das ein nettes 1200-PS Motörchen eingebaut bekommt und so leistungsmässig sogar noch den Bugatti Veyron toppen soll.

Offenbar haben einige Größenwahnsinnige noch nicht bemerkt, dass man in der heutigen Zeit mit so einem Schwachsinn nicht mal mehr die Auto- und Motorsportbegeisterten ansprechen kann, sondern generell nur noch auf Ablehnung und Unverständniss stösst und das eigene Image schädigt.

Käufer wird's dafür dennoch geben. Im arabischen Raum bei den bekloppten Ölscheichs ist so ein Mist ja sehr gefragt. Offenbar stecken die Kameltreiber trotz allem Reichtum noch bis unter die Kefija voller Minderwertigkeitskomplexe.


Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ddraigfyre] #353264
19/06/08 11:37 AM
19/06/08 11:37 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Bush beweist (wieder mal), daß er immer noch überhaupt nichts verstanden hat

Ergänzend zum Artikel noch ein paar Informationen, die ich heute Nacht bei CNN erfahren habe:

1. Nach Berechnungen von Experten würde es alleine fünf bis zehn Jahre dauern, bis aus diesen neuen Bohrungen in Alaska oder an den US-Küsten überhaupt Öl fließen würde.
2. Selbst dann würden sich die Auswirkungen auf den Ölpreis im Cent-Bereich bewegen!
3. Der Gouverneur von Flordia war bis vorgestern strikt GEGEN eine Aufhebung des Verbots des Offshore-Bohrens. Seit gestern ist er nicht mehr dagegen. Ebenfalls seit gestern wird er als aussichtsreicher Kandidat auf den Vizepräsidentenposten unter McCain gehandelt ...
4. Arnold Schwarzenegger als Gouverneur von Kalifornien hat offshore-drilling vor Kalifornieren komplett ausgeschlossen.

Nur gut, daß wir keinen Bush haben, nicht wahr? Ach, ich vergaß, wir haben ja einen: Michael Glos, der jedes neue Gesetz und jede neue Vorschrift zum Klima- und Umweltschutz konsequent verhindert oder so stark verwässert, daß kaum noch etwas davon übrigbleibt.
Kritik am Klimapaket

Ich zitiere:
"Claudia Kemfert vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) begrüßte das Paket der Bundesregierung. ´Energie einsparen bedeutet im Moment bares Geld, gerade bei den hohen Preisen für Öl und Gas´, sagte Kemfert bei n-tv. ´Insofern denke ich, ist es ein guter erster Schritt in die richtige Richtung.´ Natürlich müsse zuerst in den nächsten Jahren investiert werden, was sich aber langfristig lohne. ´Klimaschutz ist der Markt der Zukunft, muss man deutlich sagen. Alle Branchen, die sich heute gut aufstellen und in diese Branche hineingehen, gerade aktiennotierte Unternehmen, werden sich besserstellen´, so Kemfert."

Das sollte vielleicht mal jemand Politik und Wirtschaft direkt erzählen ...

Last edited by Ralf; 19/06/08 11:39 AM.
Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ralf] #353266
19/06/08 12:56 PM
19/06/08 12:56 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ja, wo sind nur die guten alten Zeiten hin, in denen auf US-Präsidenten noch geschossen wurde....


Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ddraigfyre] #353268
19/06/08 01:47 PM
19/06/08 01:47 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Aber dummerweise meistens auf die falschen ...

Re: Biete Merkel-Marionette gegen Höchstgebot ! [Re: Ralf] #353270
19/06/08 03:19 PM
19/06/08 03:19 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,097
Franken
Anthea Offline
old hand
Anthea  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 1,097
Franken
Naja, dafür kaufen andere ihren Tatoos Silikonbrüste.

http://blog.wired.com/underwire/2007/12/man-buys-his-ta.html

Page 14 of 16 1 2 12 13 14 15 16

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2