Divinity Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 6 of 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474105
22/09/13 03:12 PM
22/09/13 03:12 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Originally Posted By: Alix
Meine Tochter z.B. sie würde gern SPD wählen, aber der Kanzlerkanditat geht gar nicht.

Da haben wir das nächste Problem, dass viele Menschen offenbar nicht begreifen, dass nicht der Kanzler in diesem Land Politik macht, sondern seine Partei. Sonst bräuchten wir die Parteien nämlich nicht, sondern könnten zur Monarchie zurückkehren. Der Kanzler ist kein Alleinherrscher und letztlich kann es mir scheißegal sein, ob der mir sypathisch ist oder nicht, solange seine Partei die Politik macht, die meine Ziele vertritt. Selbst beim vermeintlich "mächtigsten Mann der Welt" - dem Präsi der USA, sehen wir doch immer wieder, wie machtlos der oft ist, wenn der Kongress nicht so will wie er.


Originally Posted By: Alix
Aber irgendwie ist es egal ob Schwarz-Gelb oder Rot-Grün, da stimme ich Ddraig zu. Die machen doch sowieso was sie wollen.

Schön, dass Du mir schon bei Dingen zustimmst, die ich weder gesagt noch gemeint habe - aber zumindest beim "Die machen doch sowieso, was sie wollen" liegst Du leider richtig. Das liegt daran, dass die "Demokratie" in diesem Land sich aufs Kreuzchen machen beschränkt und der Bürger die nächsten 4 Jahre dann nicht mehr gefragt wird und nichts mehr zu melden hat.


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474120
23/09/13 08:28 AM
23/09/13 08:28 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Tja, da haben wir nun wieder den Salat für die nächsten vier Jahre. Wirklich überrascht hat nix, dennoch durfte gezittert werden, denn den totalen sozialpolitischen SuperGAU - eine absolute Mehrheit der Union - hatte wohl niemand wirklich auf dem Plan. Aber daran sind wir ja Gott sei Dank noch haarscharf vorbeigeschrammt. Man sollte halt niemals die ignorante Borniertheit der geBILDeten Massen unterschätzen.

Der größte Gewinner neben der Union ist sicher die AfD. Von Null auf fast fünf Prozent ist zwar deutlich weniger, als sie sich selbst versprochen hatten, die Enttäuschung dürfte sich dennoch in Grenzen halten. Ich glaube, die wissen, dass sie ihr zweistelliges Ergebnis bei der nächsten Wahl bekommen werden, wenn die Eurokrise einen neuen Höhepunkt erreicht hat und Deutschland dank seiner überaus spendablen Europapolitik dafür das letzte Hemd ausgezogen wird. Dann dürfen wir vielleicht auch schon die ersten Wellblechslums um deutsche Städte wachsen sehen - soziale Unruhen inklusive.

Als einziger Trost diesmal bleibt der Umstand, dass die FDP endlich in der politischen Bedeutungslosigkeit verschwunden ist, in die sie gehört. Das infantile Gestammel von Milchbubi Rösler nicht mehr ertragen zu müssen, wird sehr erholsam sein.

Beunruhigend ist die immer noch hohe Popularität der NPD in den neuen Bundesländern. Während sie sich im Westen in Nullkommairgendwas-Bereichen bewegt, taucht sie im Osten in fast jedem Wahlkreis mehrprozentig auf, oftmals sogar noch vor den Grünen. Na ja, bei Kohl blühen die Landschaften eben anders...

Für Elgis erhofftes Rot-Rot-Grün sollte es mit 3 Sitzen Mehrheit ganz knapp reichen, aber eine große Koalition scheint mir so gut wie sicher. Es sei denn, die Grünen lassen sich von Miss Mörkl auf ein Schäferstündchen einladen. Auch nicht sehr wahrscheinlich. Ich bin jedenfalls ganz froh, dass ich in Siggis roter Enklave lebe - eine der wenigen, die noch geblieben sind. Ansonsten sieht die Wahlkreiskarte für Deutschland ja ziemlich finster aus...


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474124
23/09/13 12:54 PM
23/09/13 12:54 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Originally Posted By: Ddraigfyre
Da haben wir das nächste Problem, dass viele Menschen offenbar nicht begreifen, dass nicht der Kanzler in diesem Land Politik macht, sondern seine Partei.

Stimmt schon, doch man will auch einen "schönen/netten" König!
Ich denke die SPD und auch die Grünen hätten deutlich mehr Prozente bekommen, wenn ein anderer Kanzlerkandidat dagewesen wäre. Die Gefahr, dass Peer Kanzler wird ist einfach zu groß gewesen. "Der kann uns doch im Ausland nicht repräsentieren" war eine der noch milden Äußerungen über ihn, die ich bei Gesprächen gehört habe. "Dann lieber Merkel." Eine Physiotherapeutin hat mir erzählt, das sie immer SPD gewählt hat die letzten Jahre, aber dieses Jahr CDU. "Merkel ist um längen Auslandstauglicher als Steinbrück. Der hat einfach kein Benehmen und sein Lächeln wirkt immer gezwungen."

Mag sein, dass Männer andere Maßstäbe haben, als Frauen (Ich lese gerade das Buch "Warum Frauen nicht einparken können und Männer nicht zuhören"). Männer achten sicher nicht so darauf, wie ein Mensch rüberkommt, sondern mehr auf das was er sagt.
Aber um mit RPG Worten zu reden. Peer's Charismawert ist bei -9, der von Merkel wahrscheinlich bei +3 und der von Obama bei +7, auf einer Skala von (-10,10)

Originally Posted By: Ddraigfyre
Schön, dass Du mir schon bei Dingen zustimmst, die ich weder gesagt noch gemeint habe - aber zumindest beim "Die machen doch sowieso, was sie wollen" liegst Du leider richtig. Das liegt daran, dass die "Demokratie" in diesem Land sich aufs Kreuzchen machen beschränkt und der Bürger die nächsten 4 Jahre dann nicht mehr gefragt wird und nichts mehr zu melden hat.

Ich bezog meine Zustimmung auch auf "die machen was sie wollen".

Gerade wegen der "Parteirichtlinienpolitik" und weil der Kanzler nicht wirklich Macht hat in Deutschland wäre es sinnvoll, wenn die SPD einen mit mehr Charisma ausgesucht hätte und die Grünen nicht mit dem "Veggiday" die Fleichfutterer verschreckt hätten.

Ich finde es aber gut, dass die CDU keine absolute Mehrheit hat.
"Schwarz/Grün" wäre doch mal was oder "Schwarz/Links" aber die werden wohl die große Koalition wählen, mal sehen, wo sie Peer hinstopfen. Als Finanzminister könnte ich mir den gut vorstellen oder als Verteidigungsminister, aber nicht als Staatsrepräsentant.

think Was passiert eigentlich, wenn die CDU keinen Koalitionspartner findet? Neuwahlen? Wäre natürlich eine Option für die SPD.

Obwohl ROT/ROT/GRÜN ist ja auch eine Option. Dann kann Peer sogar Kanzler werden.
Bin mal gespannt.


Originally Posted By: Ddraigfyre
bei Kohl blühen die Landschaften eben anders..

Solange der Lohn hier bei uns deutlich unter Westniveau liegt und es an Ärzten und Arbeitsplätzen mangelt wird sich da nicht viel ändern, vor allem, wenn die Jugend weiterhin abwandert.
Die Ergebnisse der Jugendwahl sind deutlich weiter links.
Aber mit Sprüchen wie "was interessiert mich die Jugendwahl" kann man nicht wirklich punkten. Soweit mich meine Kinder informierten, ist die FDP bei Jugendlichen in ihrem Freundeskreis durchgefallen.

Last edited by Alix; 23/09/13 01:06 PM.

Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474125
23/09/13 01:29 PM
23/09/13 01:29 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Originally Posted By: Alix
Stimmt schon, doch man will auch einen "schönen/netten" König!

Für mich muss er weder schön noch nett sein, sondern eine vernünftige Politik vertreten. Aber wenn nur Menschen mit politischer Intelligenz wählen gehen würden, dann würde die Wahlbeteiligung wohl unter 10% liegen. Die meisten Leute verwechseln Wahlen doch mit Lotto spielen: Mal irgendwo ein Kreuzchen machen und hoffen, dass man dabei gewinnt.


Originally Posted By: Alix
"Der kann uns doch im Ausland nicht repräsentieren" war eine der noch milden Äußerungen über ihn, die ich bei Gesprächen gehört habe. "Dann lieber Merkel." Eine Physiotherapeutin hat mir erzählt, das sie immer SPD gewählt hat die letzten Jahre, aber dieses Jahr CDU. "Merkel ist um längen Auslandstauglicher als Steinbrück. Der hat einfach kein Benehmen und sein Lächeln wirkt immer gezwungen."

Tja, und genau das ist dann so ziemlich das Gegenbeispiel von politischer Intelligenz. Wem politische Ziele egal sind, weil er sich lediglich Gedanken darüber macht, wie Kanzler/in im Ausland ankommt, der ist mit Verlaub gesagt zu dumm zum Wählen und verdient die ganze Scheiße, die ihm von der Politik vorgesetzt wird. Was hier in Deutschland passiert, DAS ist für uns wichtig - und nicht, ob das Ausland unseren Kanzler schick findet. Aber Demokratie bedeutet leider immer, dass eine intelligente Minderheit dem Willen einer ungebildeten Masse unterworfen wird, darum halt ich davon im Grunde auch nix.


Originally Posted By: Alix
Was passiert eigentlich, wenn die CDU keinen Koalitionspartner findet?

Dann tritt der soziale SuperGAU doch noch ein, mit einer schwarzen Minderheitsregierung. Für den Fall sollte man dann wirklich übers Auswandern nachdenken.


Originally Posted By: Alix
Obwohl ROT/ROT/GRÜN ist ja auch eine Option. Dann kann Peer sogar Kanzler werden.

Dahingehend würde ich mir wenig Hoffnung machen. Dafür ist die SPD unter der unsäglichen Schröder-Bande viel zu weit nach rechts gedriftet. Die müssen erst langsam wieder lernen, was Sozialdemokratie bedeutet, bis sie merken, dass sie mit der Linken mehr gemeinsame Ziele haben, als mit der Union.


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474128
23/09/13 02:30 PM
23/09/13 02:30 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Originally Posted By: Ddraigfyre
Für mich muss er weder schön noch nett sein, sondern eine vernünftige Politik vertreten.

Nun, da die Politik sowieso von den Parteien gemacht wird, darf er auch nett sein! (Es gibt im Ausland auch Frauen, die ein falsches Lächeln erkennen!) Ich weiß nicht, ob ein mürrischer Kanzler Deutschland global eher schaden würde.

Originally Posted By: Ddraigfyre

Dafür ist die SPD unter der unsäglichen Schröder-Bande viel zu weit nach rechts gedriftet. Die müssen erst langsam wieder lernen, was Sozialdemokratie bedeutet, bis sie merken, dass sie mit der Linken mehr gemeinsame Ziele haben, als mit der Union.

Vielleicht sollten die SPD mal den wahlomat bemühen! Ich glaube aber auch, dass der SPD einige weggelaufen sind, weil sie das sozial in ihrem Namen vergessen haben.

(Die SPD sollte sich vlt. an die Zeit vor der Machtübernahme der Nazis erinnern. Wenn mein Geschichtslehrer nicht gelogen hat und ich mich richtig erinnere, sind die Nazis ja demokratisch gewählt worden und legal an die Macht gekommen, weil damals KPD und SPD verfeindet waren.)


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474129
23/09/13 04:42 PM
23/09/13 04:42 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Originally Posted By: Alix
Ich weiß nicht, ob ein mürrischer Kanzler Deutschland global eher schaden würde.

Och, "global" gesehen tut Merkel Deutschland sicher gut. Nur dem deutschen Bürger tut sie mit ihrer Globalisierungspolitik nicht gut. Aber wenn Du Dich damit abfinden kannst, dass die EU und die Weltwirtschaft bestimmt, was in Deutschland Sache ist und nicht mehr Du als Bürger, dann ist Merkel für Dich perfekt. Merkel stellt europäische und wirtschaftliche Interessen über nationale Interessen und verstößt damit permanent gegen die Verfassung. Aber die interessiert hier ja keinen mehr, solange man sich wenigstens noch einmal im Jahr den Flug zum Ballermann leisten kann.


Originally Posted By: Alix
Wenn mein Geschichtslehrer nicht gelogen hat und ich mich richtig erinnere, sind die Nazis ja demokratisch gewählt worden und legal an die Macht gekommen, weil damals KPD und SPD verfeindet waren.

Die KPD war genauso republikfeindlich wie die NSDAP. Die waren demokratisch beide untragbar. Ansonsten guck mal rüber zu den Muslimbrüdern in Ägypten. Die haben den Aufstieg der NSDAP prima nachgespielt. In der jungen Demokratie allen Honig ums Maul schmieren und sich demokratisch wählen lassen, um anschließend die Demokratie zu demontieren und ein totalitäres Regime zu bilden. Leider gab's bei uns damals niemanden, der das im Keim erstickt hat, da haben die Ägypter mehr Glück.


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474131
23/09/13 06:11 PM
23/09/13 06:11 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Mit einer Globalisierung kann ich leben, selbst wenn das bedeutet, dass ein T-Shirt dann das doppelte kostet. Andere Völker wollen auch leben und wenn man dafür sorgt, dass es ihnen in ihren Heimatländer gut geht, dass ist auch alles o.k.

Ich denke schon, dass Europapolitik insgesamt eine gute Idee ist. Die Industrie ist global, eigentlich müsste die Politik auch global sein, wenn sie gegen Steueroasen etwas unternehmen will.

Ich will ansonsten nicht behaupten ich sei Merkel Fan. Ich betrachte sie nur als nicht so abgehoben wie Steinbrück. Gabriel z.B. würde mir auch zusagen. Selbst Rösler finde ich als "Mensch" in Ordnung. Brüderle, Westerwelle und Seehofer dagegen unmöglich.

Welche Anschauung ein Mensch hat ist mit egal, aber wie er sich gibt nicht.
Bei den Politikern hat man nur leider den Nachteil, dass deren Anschauungen so große Auswirkungen haben.

Was die KPD betrifft. Ich weiß es nicht. Unsere DDR Geschichtsschreibung war ja KPD freundlich. Aber es kann durchaus sein, dass sie eher linksradikal Richtung RAF waren. Ich hab aber auch keine Lust ein neueres Geschichtsbuch zu lesen. Ändern kann man die Vergangenheit sowieso nicht.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474133
23/09/13 07:24 PM
23/09/13 07:24 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Originally Posted By: Alix
Mit einer Globalisierung kann ich leben, selbst wenn das bedeutet, dass ein T-Shirt dann das doppelte kostet. Andere Völker wollen auch leben und wenn man dafür sorgt, dass es ihnen in ihren Heimatländer gut geht, dass ist auch alles o.k.

Nein, liebe Alix. Globalisierung bedeutet, dass ein T-Shirt dann nur noch die Hälfte kostet, weil es in Indien von Kindern für Hungerlöhne unter katastropahlen humanitären Bedingungen für uns hergestellt wird, während es unsere heimischen Beschäftigten der Textilbranche zu HartzIV-Empfängern macht.


Originally Posted By: Alix
Ich denke schon, dass Europapolitik insgesamt eine gute Idee ist.

Eine Superidee. Vor allem wenn die EU uns z.B. vorschreibt, dass wir alle gefährlichen Triebtäter aus der Sicherungsverwahrung zu entlassen haben, die dann prompt die nächsten Kinder vergewaltigen und strangulieren. Oder wenn sie uns in Haftung nimmt, das Bruttosozialprodukt für die nächsten 30 Jahre den Griechen in den Hintern zu schieben, während Senioren in deutschen Altenheimen unbemerkt verhungern, weil das Pflegepersonal dank leerer Kassen und mangelhafter Ausbildung unterbezahlt, unterbesetzt und völlig überfordert ist.


Originally Posted By: Alix
Ich will ansonsten nicht behaupten ich sei Merkel Fan. Ich betrachte sie nur als nicht so abgehoben wie Steinbrück.

Also abgehobener und realtitätsfremder als Merkel kann man nun wohl kaum noch sein. Die internationale Presse bezeichnet sie inzwischen als "deutsche Margaret Thatcher". Finde ich sehr passend, denn Thatcher steht bis heute für Lobbypolitik, brutalen Sozialabbau und Verelendung der Arbeiterklasse. Die hat auch in ihrer Traumwelt des British Empire gelebt und die Realitäten im Land schöngeredet. Aber vielleicht kannst Du ja erklären, wo Steinbrück abgehoben sein soll. Im Gegensatz zu Merkel sieht der noch ganz gut, was in diesem Land los ist.


Originally Posted By: Alix
Welche Anschauung ein Mensch hat ist mit egal, aber wie er sich gibt nicht.

Tja, bei mir ist es genau umgekehrt. Ich lege mehr Wert auf die Persönlichkeit als auf eine falsche Fassade.


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474143
24/09/13 06:19 AM
24/09/13 06:19 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
@Ddraig ouch Kannst Du eigentlich mal irgendetwas positiv sehen? rolleyes

Ich geb ja zu ich bin ein "positivseher" und glaube an das Gute im Menschen. Ich befasse mich sicher viel zu wenig mit der Politik im großen, weil mir die vielen Alltagsproblemchen wichtiger sind. Ich helfe lieber einer sozial schwachen Familie in Nachbarhaus, als für eine caritative Organisation zu spenden.

An der großen Politik kann ich sowieso nichts ändern, aber daran wie ich mit Leuten umgehe.

Mag sein, dass ich deshalb bei globalen Fragen falsch liege. Trotzdem denke ich das eine globalere Politik, also ein Versuch Gesetze weltweit durchzusetzen schon ein guter Ansatz ist, wenn auch sehr schwer umzusetzen. Und es nervt mich schon, wenn die EU sich um den Biegegrad der Gurken kümmert statt um Altenpflege und Bildung. Es gibt bestimmte Dinge da braucht man keine europäischen Gesetze, höchstens Empfehlungen. (z.b. Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen.)

Quote:
Ich lege mehr Wert auf die Persönlichkeit als auf eine falsche Fassade.

Ich sehe schon, ich muss an meinem Ausdruck arbeiten. Ich hasse eine falsche Fassade und die sehe ich besonders bei Leuten wie Steinbrück. Sicher auch bei Frau Merkel, aber gerade Frauen in der Politik müssen sehr viel Fassade benutzen, um in dieser Männerdominierten Welt eine Chance zu haben. Du brauchst nur mal alte Bilder von "Angie" anzuschauen. Männern läßt man viel mehr durchgehen, z.B. einen Stinkefinger. Immerhin war der zumindest echt und sehr passend. Mehr als das falsche Lächeln


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474146
24/09/13 01:15 PM
24/09/13 01:15 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Originally Posted By: Alix
@Ddraig ouch Kannst Du eigentlich mal irgendetwas positiv sehen? rolleyes

Kann ich. Nur gucken meiner Ansicht nach schon viel zu viele Leute durch die rosarote Brille, sonst hätten keine 42% CDU gewählt. Der Spruch vom roten Siggi über "das Merkelland, wo Milch und Honig fliessen", hat mich gestern vor Lachen vom Stuhl gehauen. Den hätte er mal VOR der Wahl bringen sollen.


Originally Posted By: Alix
Sicher auch bei Frau Merkel, aber gerade Frauen in der Politik müssen sehr viel Fassade benutzen, um in dieser Männerdominierten Welt eine Chance zu haben.

Dass Merkel 'ne Frau ist, glaube ich erst, wenn ich sie nackt sehe. Und das wiederum ist so ziemlich das Letzte, was ich will...


Originally Posted By: Alix
Männern läßt man viel mehr durchgehen, z.B. einen Stinkefinger. Immerhin war der zumindest echt und sehr passend.

Und für mich letztlich der entscheidende Faktor, tatsächlich mal wieder SPD zu wählen. badsmile


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474152
25/09/13 05:59 AM
25/09/13 05:59 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Der Stinkefinger als Grund SPD zu wählen? Nee! So was geht bei einem Fußballtrainer, aber nicht bei einem Menschen der Kanzler werden will. Ich denke das war ein Grund, dass er bei einigen endgültig durchgefallen ist.

Frau Merkel ist schon ein Frau! smile Aber ich denke, sie hat in ihrer Zeit als Physiker gelernt, wie man als Frau mit Männern umgehen muss, damit man akzeptiert wird. In naturwissenschaftlichen Fakultäten sind Frauen sehr rar. Sie ist nur leider in der CDU und die würde ich nie wählen.

Aber ich hoffe der Wahlausgang bewirkt bei der SPD auch einen Führungswechsel, denen fehlt mal eine Frau an der Spitze, um zu lernen wie man sich benimmt.

Im Moment interessiert mich die Koalition! Gibt es eine Minderheitsregierung? Oder Neuwahlen? Oder doch große Koalition, um die SPD an der Macht zu halten. Rot/Rot/Grün wäre eine echte Chance für sozialere Politik, aber wird am rechten Kern der SPD scheitern. Ich bin mal gespannt.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474154
25/09/13 02:36 PM
25/09/13 02:36 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Huch, 25 Posts seit meinem letzten Besuch! Leider habe ich momentan wirklich nicht die Zeit, alle zu lesen, aber ich möchte doch zumindest anmerken, daß ich die mögliche Koalition Schwarz-Grün durchaus reizvoll fände. Auch wenn es dazu mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit (noch) nicht kommen wird, schon wegen der Situation im Bundesrat. Am Ende wird es ja doch die Große Koalition, die SPD pokert nur um einen möglichst großen Stück vom Kuchen. Bloß schade, daß Steinbrück da nicht mitmachen will, denn fachlich halte ich nach wie vor ziemlich viel von ihm (und den Stinkefinger fand ich auch nicht schlimm).

Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474157
25/09/13 04:52 PM
25/09/13 04:52 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Originally Posted By: Alix
Der Stinkefinger als Grund SPD zu wählen? Nee! So was geht bei einem Fußballtrainer, aber nicht bei einem Menschen der Kanzler werden will.

Tja, weißt Du - ich hab lieber jemanden, der mal im passenden Kontext den Stinkefinger zeigt, dafür aber ehrlich sagt was auf uns zu kommt, statt einer Betrügerin, die uns aus reiner Machtgeilheit vor der Wahl von vorn bis hinten die Hucke vollügt, nur um wiedergewählt zu werden.

Steuererhöhungen, wie von der SPD notwendigerweise geplant, hat sie ja kategorisch ausgeschlossen. Heute druckst der Schäuble rum, dass es ohne wohl nicht gehen wird. Und Du kannst ja mal raten, wer die wieder bezahlen darf. Sicher nicht die Bonzenvorstände der Großindustrie, wie das bei der SPD der Fall gewesen wäre, sondern wieder die, die ohnehin schon nix mehr haben.

Da jedes Volk die Regierung bekommt, die es verdient hat, wird es wohl so oder so eine Regierung unter CDU-Führung werden. Und da ist es letztlich egal, wer Juniorpartner wird. Der wird nur wieder die ganze Arbeit machen, für die Merkel sich dann auf die Schulter klopfen lässt.

Wirklich was ändern könnte tatsächlich nur eine Rot-Rot-Grün-Regierung, aber dafür muss die gesamte verknöcherte Spitze der SPD erst mal in Rente.


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474162
26/09/13 08:54 AM
26/09/13 08:54 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,646
Feenreich
Rei Offline
veteran
Rei  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 1,646
Feenreich
Originally Posted By: Ddraigfyre

Sicher nicht die Bonzenvorstände der Großindustrie, wie das bei der SPD der Fall gewesen wäre, sondern wieder die, die ohnehin schon nix mehr haben.


Da Rot-Grün in ihrer Amtszeit eben die Großindustrie entlastet hat, wäre ich mir da nicht so sicher, dass die SPD es diesmal wirklich dies umgesetzt hätte.

Last edited by Rei; 26/09/13 08:55 AM.
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Rei] #474163
26/09/13 09:43 AM
26/09/13 09:43 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Du solltest berücksichtigen, dass das die Regierung unter Schröder war, und die war fast weiter rechts als die Union. Kein SPDler hat dem Ansehen der Sozialdemokratie jemals mehr geschadet, als er. Und nach seinem Kurs haben Zehntausende ihr Parteibuch in den Müll geworfen. Der nachfolgende Absturz in der Wählergunst war für die SPD eine schmerzhafte Lektion, die werden sie nicht vergessen haben.

Es ging in diesem Wahlkampf ja auch speziell darum, die Fehler der Vergangenheit zu korrigieren. Würden sie das nicht tun, wäre bei der nächsten Wahl Die Linke die neue SPD...


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474182
26/09/13 07:19 PM
26/09/13 07:19 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
Alix Offline
veteran
Alix  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 3,171
Chemnitz Germany
SPD/CDU Hätte eine komfortable Mehrheit und würde immerhin einen Großteil des Wählerwillens entsprechen. Rot/Rot/Grün wäre die einzige Alternative die einen Politikwechsel ermöglichen würde. Aber dafür ist die SPD zu weit rechts.

Und ich bleibe dabei, ein Kanzler sollte auch gewisse Umgangsformen haben. Nichts gegen Ehrlichkeit und Intelligenz, aber ein Kanzler ist ein Repräsentant für den Staat und da darf er sich nicht wie im Bierzelt benehmen!
Ich bin mal gespannt ob er doch noch einen Posten übernimmt, wenn SPD/CDU kommt. Wenn er sich dafür zu schade ist und lieber als Industrieberater Geld verdienen will, dann zeigt das nochmal mehr das er ungeeignet als Kanzler ist.

Last edited by Alix; 26/09/13 07:22 PM.

Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Alix] #474189
26/09/13 09:34 PM
26/09/13 09:34 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Originally Posted By: Alix
Und ich bleibe dabei, ein Kanzler sollte auch gewisse Umgangsformen haben. Nichts gegen Ehrlichkeit und Intelligenz, aber ein Kanzler ist ein Repräsentant für den Staat und da darf er sich nicht wie im Bierzelt benehmen!

Und ich bleibe dabei: Wer deswegen trotz Übereinstimmung mit SPD-Programmpunkten die SPD nicht gewählt hat, der hat nicht begriffen, wie Demokratie funktioniert.

Für mich ist geistig in keinster Weise nachvollziehbar, wie man sich an solch völlig lächerlichen Banalitäten hochziehen kann, wenn dieses Land zur Zeit weiß Gott mehr Probleme als Einwohner hat. Ich setze meine Prioritäten auf das Wesentliche und nicht auf blödsinnige Grinsebacken-Fassade, daher müssen wir darüber nicht länger diskutieren.

Frau Merkel zeigt dem Volk jeden Tag den Stinkefinger, nur nicht öffentlich...


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474195
27/09/13 08:27 AM
27/09/13 08:27 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Originally Posted By: Ddraigfyre

Sicher nicht die Bonzenvorstände der Großindustrie, wie das bei der SPD der Fall gewesen wäre, sondern wieder die, die ohnehin schon nix mehr haben.


Die, "die nix haben", zahlen sowieso keine direkten Steuern (und die indirekten werden, abgesehen von der Tabaksteuer, sehr wahrscheinlich nicht erhöht werden). Und daß man Schäuble jetzt selbst eine minimalst angedeutete Kompromißbereitschaft gegenüber Rot oder Grün negativ anlastet, finde ich schon witzig.

Achja, und unter Schröder hat die SPD selbstverständlich eine viel größere Wählerschaft erreicht (und das wohlgemerkt auch noch unter dem Post-Agenda 2010-Schröder) als unter Steinmaier oder Steinbrück. Schröder hat zwar die SPD-Linke bereits früh massiv verärgert (daher die Parteiaustritte), aber der Absturz in der Wählergunst fand erst als Konsequenz der Großen Koalition und der Wirtschaftskrise statt ...

Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ralf] #474208
27/09/13 02:12 PM
27/09/13 02:12 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn
Ddraigfyre Offline OP
veteran
Ddraigfyre  Offline OP
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 8,582
Krynn

Schäuble muss man zugute halten, dass er zu den wenigen in der Union gehört, die wenigstens einigermaßen mit der Wahrheit rausrücken, wenn alle anderen noch am Rumdrucksen sind. Daher hat (zumindest für mich persönlich) ein diesbezüglicher Kommentar von Schäuble mehr Gewicht, als wenn das vom restlichen merkelschen Fußvolk kommt.

Und es sollte klar sein, wie mein Kommentar gemeint war: Die "Keine Steuererhöhungen"-Nummer der Union finanziert sich mittel- und langfristig wieder wie üblich über Kürzungen beim Normalbürger, statt über Erhöhungen bei Spitzenverdienern.


Re: Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing. [Re: Ddraigfyre] #474228
27/09/13 06:43 PM
27/09/13 06:43 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 927
Steffen Offline
old hand
Steffen  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 927
Ja ja, sie werden sich schon zusammenraufen. Vermutlich wird tatsächlich ein Mindestlohn eingeführt, etwa bei 5 €, natürlich nicht für Leiharbeit, Werkverträge usw. Im Gegenzug wird die Mehrwertsteuer auf 22 % erhöht, die 2 Billionen Schulden müssen schließlich irgendwie weg und dies ist doch ein bereits erprobtes Mittel, die, die schon Nichts haben noch weiter Richtung Nichtexistenz zu treiben. Seehofer bekommt dann auch seine Maut, bis die EU sagt, "So geht das nicht" und die Bundesregierung mit größtem Widerwillen die Maut auf jeden ausdehnt.

Äußerst erfreulich ist aber natürlich das Verschwinden der FDP, dann darf sich der Herr Rösler jetzt also eine ordentliche Anschlussverwertung suchen. Die er sich aber wohl schon in der Regierung genügend erarbeitet hat. Vielleicht hat ja die Mövenpick AG ein nettes Pöstchen, wo er als gelernter Arzt genauso kompetent agieren kann, wie als Wirtschaftsminister. Allerdings muss sich ja auch noch die Pharmaindustrie für den Rauswurf von Sawicki bedanken.

Originally Posted By: Ddraigfyre
Beunruhigend ist die immer noch hohe Popularität der NPD in den neuen Bundesländern. Während sie sich im Westen in Nullkommairgendwas-Bereichen bewegt, taucht sie im Osten in fast jedem Wahlkreis mehrprozentig auf, oftmals sogar noch vor den Grünen. Na ja, bei Kohl blühen die Landschaften eben anders...
So katastrophal ist das nun eigentlich nicht, 2-3 Prozent hatte die NPD auch mal woanders. Die werden schon noch verschwinden, immerhin geht es gut bergab. Dafür hatten in 3 von 5 Ländern Linke und SPD (in der Reihenfolge) zusammen mehr Stimmen als die Union. In den anderen war kein großer Unterschied. Der Osten ist Rot, nicht braun. Also richtig rot, nicht dieses unsichtbare Infrarot der SPD-Chefetage.

Originally Posted By: Ralf
Und daß man Schäuble jetzt selbst eine minimalst angedeutete Kompromißbereitschaft gegenüber Rot oder Grün negativ anlastet, finde ich schon witzig.
Ein eventuell gebrochenes Wahlversprechen der SPD auf Grund einer möglichen Zusammenarbeit mit der Linken wird aber nicht als so witzig angesehen. Ist es parteiabhängig, was man darf?
Die Auswirkungen der Agenda 2010 haben sich ja letztlich erst mit der Zeit gezeigt, die wird durchaus für den Absturz mit verantwortlich gemacht.

Page 6 of 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2