Divinity Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 3 of 181 1 2 3 4 5 180 181
Re: Kino, Kino, Kino #6562
27/03/03 09:20 PM
27/03/03 09:20 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 4,616
Germany
Lynx Offline
veteran
Lynx  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 4,616
Germany
Los Elgi trau dich ! Wir lachen auch nicht !

Re: Kino, Kino, Kino #6563
16/04/03 03:07 PM
16/04/03 03:07 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Zeit für ein umfangreiches Update:

THE HOURS:
Anspruchsvolle Verfilmung des mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichneten Romans von Michael Cunningham.
Es gibt drei Handlungsstränge in drei verschiedenen Zeiten:
In den 20ern verfolgen wir das Leben der berühmten Schriftstellerin Virginia Woolf (OSCAR für Nicole Kidman!), die nach zwei Selbstmordversuchen von ihrem Ehemann (hevorragend: Stephen Dillane) aus London in einen ruhigen Vorort gebracht wird. Dort schreibt sie an ihrem Roman "Mrs. Dalloway", ist aber trotz der Fürsorge ihres Mannes und gelegentlichen Besuchen ihrer Schwester (Miranda Richardson) unglücklich.
In den 50er Jahren bekommen wir einen Blick auf das scheinbar perfekte Leben der Laura Brown (OSCAR-Nominierung für Julianne Moore) mit ihrem Mann (John C. Reilly) und ihrem Sohn. Doch hinter der kleinbürgerlichen Fassade ist auch Laura todunglücklich.
Und in der Gegenwart sehen wir die dritte unglückliche Frau: Clarissa Vaughan (Meryl Streep), von ihrem AIDS-kranken Ex-Freund Richard Brown (ebenfalls eine OSCAR-Nominierung für Ed Harris) seit langem "Mrs. Dalloway" genannt ... Clarissa ist auf den ersten Blick eine starke Frau, die sich rührend um den lebensmüden Richard kümmert und nun eine große Party für ihn ausrichten will, da er einen Literaturpreis verliehen bekommen hat. Doch - wir ahnen es - auch Clarissa ist alles andere als glücklich mit ihrem Leben.

Zugegeben: Das klingt jetzt wahrscheinlich schrecklich depressiv und außerdem nach einem typischen Frauenfilm. Mitnichten! Natürlich IST die Story eigentlich sehr deprimierend (wenngleich zumindest nicht alle Handlungsstränge negativ enden ... ), aber von Newcomer Stephen Daldry einfach nur wunderschön inszeniert. Vor allem der Beginn des Films, in dem die drei Handlungsstränge zur gefühlvollen (und ebenfalls OSCAR-nominierten) Musik von Philip Glass kunstvoll ineinander verflochten sind, ist ein absolutes Highlight der Filmgeschichte!
Danach wechseln die Epochen immer wieder, was die IMHO einzige echte Schwäche des Films offenbart: Im Handlungsstrang mit Meryl Streep wird mir entscheidend zu viel und vor allem zu oberflächlich gelabert. Dadurch fällt dieses Drittel des Films gegenüber dem Rest etwas ab.
Aufgewogen wird das natürlich durch die sensationelle Besetzung des gesamten Films (kaum ein anderer Film dürfte so viele OSCARs und Nominierungen vereinen! ), außer den genannten spielen auch noch Claire Danes, Jeff Daniels, Toni Collette und andere mit.
Insgesamt ein echtes Kinovergnügen, das DEFINITIV wesentlich mehr OSCARs als "Chicago" verdient gehabt hätte ...

Meine Bewertung teile ich auf:
Das Segment mit Nicole Kidman: 10 Punkte!
Das mit Julianne Moore: 9 Punkte.
Und jenes mit Meryl Streep: 7,5 Punkte.
Insgesamt sehr gute 9 Punkte.

JOHNNY ENGLISH:
Hier kann ich mich bedeutend kürzer fassen ... James-Bond-Parodie mit Rowan Atkinson als Held, Natalie Imbruglia als "Bond-Babe" und John Malkovich als Bösewicht (den er mit offensichtlichem Vergnügen gespielt hat ). Die Gags sind meist nicht neu, aber Atkinson kann mit seiner Mimik noch aus jeder Szene einen Lacher rausholen. Die Story ist albern und völlig übertrieben, aber es handelt sich ja schließlich um eine Slapstick-Komödie. Dennoch hätte man wesentlich mehr daraus machen können. Vom Stil her ist der Film eher mit Jackie Chans "The Tuxedo" zu vergleichen als mit der "Austin Powers"-Reihe.
6,5 Punkte.

THE CORE:
Sinnfreier, aber spaßiger Mix aus "Armageddon" und "Die Reise zum Mittelpunkt der Erde". Der Erdkern hat aufgehört sich zu drehen, was katastrophale Auswirkungen hat. Also macht sich eine Helden-Truppe mal eben Richtung Erdkern auf, um diesen wieder anzuschieben ... Klingt völlig beknackt, ist es auch, aber das stört nicht wirklich. Die Special Effects sind gut, es gibt viel Action, Spannung und Humor (wenngleich 135 Minuten vielleicht doch ein bißchen arg lang sind ...). Der Besetzung fehlen echte Stars, dennoch ist sie sehr akzeptabel. Allen voran OSCAR-Preisträgerin Hilary Swank, dazu Aaron Eckhart, Bruce Greenwood, Tchéky Karyo, Stanley Tucci, Delroy Lindo und andere. Insgesamt ein sehr sympathischer Cast.
Fazit: Gehirn an der Kasse abgeben und Spaß haben!
7,5 Punkte.

P.S.: Achja, nur um mal zu beweisen, daß mir bei weitem nicht alle Filme gefallen, die ich anschaue: "Scary Movie" würde ich ALLERHÖCHSTENS 4 Punkte geben. Sehr enttäuschend, dieser Film. Gott sei Dank habe ich den damals nicht im Kino gesehen ...
P.P.S.: Scheiße, die Kinopreise wurden hier auch schon wieder um 20 Cent erhöht!

Re: Kino, Kino, Kino #6564
22/04/03 12:28 PM
22/04/03 12:28 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
BELOW:
Ein sehr interessanter Film. Wir befinden uns im Atlantik während des 2. Weltkrieges. Schauplatz der Handlung ist das US-U-Boot "Tiger Shark". Dieses hat ein deutsches Schiff versenkt, dabei aber seinen Kapitän verloren und nimmt nun drei Überlebende eines offenbar von den Deutschen angegriffenen Lazarettschiffs an Bord.
Kurze Zeit später häufen sich mysteriöse Vorfälle an Bord, die Mannschaft beginnt zu fürchten, daß es an Bord spukt. Daß eine der drei Schiffbrüchigen auch noch eine Frau ist, macht die Sache nicht besser - den U-Boot-Aberglauben, daß eine Frau an Bord Unglück bringt, dürfte jeder kennen, der schon mal einen Film aus diesem Genre gesehen hat ...
Regisseur David Twohy hat schon mit "Pitch Black" bewiesen, daß er auch ohne neue Ideen gute und vor allem spannende Filme machen kann. So auch hier. Für diese relative Low-Budget-Production hat er weitgehend auf spektakuläre Effekte ebenso verzichtet wie auf Stars. Bekannteste Darsteller sind noch Bruce Greenwood ("Thirteen Days"), Scott Foley ("Scream 3") und Jason Flemying ("Bube, Dame, König, GrAs", "Snatch"). Stattdessen konzentriert er sich auf die unheimliche Atmosphäre an Bord des U-Bootes und auf akustische Schockmomente, die aber zum Glück nie übertrieben wirken (wie in vielen anderen Horrorfilmen). Zu Beginn fühlt man sich sehr an "Das Boot" erinnert, später eher an "Ghost Ship" (allerdings besser!). Gerade Filme, die vor allem auf Psycho-Horror setzen, sind meist sehr abhängig von einer stimmigen Musik, die wird hier von Graeme Revell ("From dusk till dawn", "Daredevil") geliefert.
Insgesamt gute und sehr spannende Unterhaltung, ohne viel Neues zu bieten (die beste Idee war jedenfalls die Kombination U-Boot/Horror ).
8 Punkte.

Re: Kino, Kino, Kino #6565
23/04/03 09:06 AM
23/04/03 09:06 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,025
Flash Offline OP

old hand
Flash  Offline OP

old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 1,025
Die Stunde des Jägers:
Ein US Elitesoldat dreht durch und bringt Jäger im Wald um. So oder so ähnlich wurde der Inhalt dieses Films meistens angegeben. Ich hatte aber einen ganz anderen Eindruck, und deswegen hat mir der Film sehr gut gefallen, bis auf das ein wenig schwache Ende.
Ich warne aber mal, dass das nicht ein Film nach jedermanns Geschmack ist, und anscheinend war es auch mal wieder ein Film, wo ich für die "falsche Seite" war (Wie z.B. bei den ganzen Uralt-Western mit den Indianern).
Irgendwie habe ich den Eindruck, dass das eine seltsame Kritik war, aber so ist es eben.


"In jedem Winkel der Welt verborgen ein Paradies"
Re: Kino, Kino, Kino #6566
23/04/03 10:07 AM
23/04/03 10:07 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
elgi Offline
veteran
elgi  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 5,726
Germany
Quote:

und anscheinend war es auch mal wieder ein Film, wo ich für die "falsche Seite" war (Wie z.B. bei den ganzen Uralt-Western mit den Indianern).



Wie? Du warst für die Cowboys?


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Re: Kino, Kino, Kino #6567
23/04/03 10:41 AM
23/04/03 10:41 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Übrigens wollte ich noch was zu "Below" sagen:
Denn der komplette deutsche Titel dieses Films könnte direkt aus der PR-Abteilung von SAT.1 kommen:
"Below - Da unten hört dich keiner schreien" *kopfschüttel*

Re: the core #6568
27/04/03 12:24 AM
27/04/03 12:24 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 2,263
düsseldorf
harganaxki Offline
veteran
harganaxki  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 2,263
düsseldorf
.....sinnfrei: ja
armageddon für arme - jo

ein katastrophenfilm à la ´ollywuud

schade eigentlich, dass ich nach etwa 20 min. jede wette auf die überlebenden dieses spektakels abgeschlossen und diese gewonnen hätte

einfach zuuuu durchschaubar dieser streifen.

extrem genervt hat mich persönlich auch die "ausgewogene" quotenbesetzung:

einen schwarzen männlichen helden - der selbstverständlich das zeitliche segnet

eine schwarze weibliche projektleiterin mit aussergewöhnlichen kompetenzen (condoleza rice lässt grüßen) *gähn*

fazit wie bei ralle: gehirn woauchimmer abgeben - dann passt´s scho´

na ja - nette 100 minuten.......


Re: the core #6569
27/04/03 09:33 AM
27/04/03 09:33 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Mein lieber Harga, bei den Gedanken, die du dir dazu gemacht hast, hast du dein Gehirn wohl schon etwas zu spät abgegeben, hm?
Also, auf den Gedanken einer Parallele zu Mrs. Rice bin ich nun wirklich nicht gekommen ...

Last edited by Ralf; 27/04/03 09:34 AM.
Re: the core #6570
27/04/03 09:42 AM
27/04/03 09:42 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Quote:

... hast du dein Gehirn wohl schon etwas zu spät abgegeben, hm?
Also, auf den Gedanken einer Parallele zu Mrs. Rice bin ich nun wirklich nicht gekommen ...




*ROTFL*
Der war wirklich außerordentlich gut!
*PRUST*
"Gehirn zu spät abgegeben", ho, ho, ho, ho...!


Re: the core #6571
28/04/03 03:49 PM
28/04/03 03:49 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
BORN 2 DIE:
Dieser Actionfilm hat überwiegend negative Kritiken bekommen und tatsächlich dürften sich wohl nur Genrefans wirklich mit ihm anfreunden können. Denn es gibt lediglich einen Standardplot (was mir persönlich allerdings wesentlich lieber ist als eine völlig unrealistische und alberne Handlung, wie sie auch gerne in Actionfilmen vorkommt) und zahlreiche Ungereimtheiten. Auf der Haben-Seite stehen dafür ein hoher Coolneß-Faktor, phantastische Action-Sequenzen (choreographiert von Corey Yuen, der momentan klaren Nummer 1 in seiner Branche!) und gute Genredarsteller.
Alleine die Aussicht auf einen Showdown zwischen Jet Li ("Lethal Weapon 4", "Once upon a time in China") und Mark Dacascos ("Crying Freeman", "Pakt der Wölfe") dürfte Martial-Arts-Fans die Freudentränen in die Augen treiben , dazu spielen noch Rapper DMX, Kelly Hu, Tom Arnold, Anthony Anderson und Gabrielle Union mit.
Ja, ich gebe es zu: Zu meiner eigenen Überraschung hat mir "Born 2 die" wirklich gefallen, wesentlich besser als beispielsweise Jet Lis letzter Hollywood-Ausflug "The One".
"Born 2 die" ist grundsolides Actionkino, das durch die Kampfeskünste von Jet Li sogar knapp den Sprung in die Action-Oberliga schafft.
Übrigens kann ich wirklich nur empfehlen, den kompletten Abspann anzusehen, denn dabei kann man sehen, wie Tom Arnold Anthony Anderson erzählt, daß er aus ihren Erlebnissen ein Drehbuch machen will, woraufhin die beiden leidenschaftlich über die Besetzung der Rollen diskutieren. Und das auf eine so herrlich komische und selbstironische Art und Weise, daß mir alleine diese (geschätzt) drei Minuten einen halben Bonuspunkt wert sind!
Damit gibt es insgesamt 8 Punkte.
Wohlgemerkt: Nur aus Sicht eines Freundes von Action- und Martial-Arts-Filmen!

Re: the core #6572
28/04/03 07:05 PM
28/04/03 07:05 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Na, warum soll´s nicht auch mal eine Dosis "Pure Fun" sein?!
Du seist entschuldigt, Ralf!
(Aber gleich 8 Punkte!??? Das ist dann doch des Guten ein bißchen zuviel, oder?
- )

Ragon

P.S.:
Du hast zuviel Zeit, mein Freund!
Faules Studentenpack!
Hab´ ich doch schon "Gangs of New York" nicht geschafft und kann froh sein, wenn ich jetz´ die Woche besser gleich die "X-Men 2" `erwisch´... )


Ragon

Re: the core #6573
29/04/03 04:57 PM
29/04/03 04:57 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
In diesem Semester habe ich zwar zahlreiche Klausuren (vier) und Seminararbeiten inkl. Referaten (je drei), aber netterweise kaum Vorlesungen und die noch dazu sehr zeitsparend terminiert!

Da muß ich das natürlich nutzen. Nächstes Semester werde ich zwar wesentlich weniger Prüfungen haben, dafür aber wesentlich mehr Vorlesungen und Übungen ... So kann´s gehen.

Und deshalb werde ich als nächstes auch wieder drei anspruchsvollere Filme sehen, beginnend morgen mit dem Regiedebüt vom Clooney-Schorsch.

Einziges Problem: So langsam muß ich mal wieder eine Bank ausrauben, um mir das noch leisten zu können. Muß wohl mal meine alten Kumpels Bonnie und Clyde anrufen ...

Last edited by Ralf; 29/04/03 04:58 PM.
Re: the core #6574
30/04/03 11:09 AM
30/04/03 11:09 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
R
Ralf Offline
veteran
Ralf  Offline
veteran
R

Joined: Mar 2003
Posts: 9,702
Franken
Na toll ... da geh´ ich also heute vormittag frohgemut zum Kino und freue mich schon auf "Confessions of a dangerous mind". Bis ich erfahre: "Oh sorry, da ist heute eine Schüler-Sondervorstellung von ´Goodbye, Lenin!´."
Wirklich toll. Das ist ja schließlich nur ein Film, der seit etwa drei Monaten jeden Tag läuft!
Dafür streicht man dann einen Film, der - und das ist das beste! - an diesem Tag zum LETZTEN Mal gezeigt wird!
Echt super.
Das schreit ja geradezu nach einer Beschwerde-E-Mail.
Schließlich kriegen die von mir im Jahr sicher mehr Geld als von so einer dämlichen Schülervorstellung ...

Davon abgesehen: Wer wundert sich eigentlich darüber, daß unsere Schüler so dumm sind, wenn sie laufend während der Unterrichtszeit ins Kino gehen dürfen? Wie sollen sie denn was lernen? Von den Filmen? Einer meiner Professoren hat uns kürzlich erzählt, daß seine Frau Lehrerin ist. Und die erlebt immer wieder, daß fast sämtliche "Geschichtskenntnisse" ihrer Schüler aus Hollywood-Filmen stammen. So war ihre Klasse beispielsweise regelrecht schockiert, als sie erfahren hat, daß Oliver Stones "JFK" KEINESWEGS auf Fakten basiert, sondern höchst spekulativ ist (wie Stone ja selber zugibt) ... *kopfschüttel*
Ich frage mich ja wirklich, was in diesen Lehrern vorgeht, wahrscheinlich ist es ihnen einfach zu stressig, Unterricht zu halten ...
Ich sehe das ja jede Woche, daß zig Schulklassen sich Filme im Kino ansehen. Das scheint fast so, als würden die das regelmäßig einmal pro Woche machen - und zwar keineswegs nur in Filme, bei denen es auch nur einen ansatzweisen pädagogischen Sinn ergäbe ...
In meinen gesamten 13 Schuljahren sind WIR genau EINMAL während der Unterrichtszeit ins Kino gegangen - und das war in "Schindlers Liste", und zwar auf Anweisung des bayerischen Kultusministers.

So, erstmal genug gemeckert, deshalb gebe ich jetzt auch prompt ab ins Sporttopic!

Re: the core #6575
30/04/03 11:15 AM
30/04/03 11:15 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 342
blautann
Conflux Offline
enthusiast
Conflux  Offline
enthusiast

Joined: Mar 2003
Posts: 342
blautann
Quote:


Schließlich kriegen die von mir im Jahr sicher mehr Geld als von so einer dämlichen Schülervorstellung ...





hehe, darauf würd ich sogar wetten

vielleicht machen sie für dich ja mal ne ehren-special-Sondervorstellung


das ist kein Wolf, sondern ein Sparschwein
Re: the core #6576
30/04/03 11:42 AM
30/04/03 11:42 AM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,097
Franken
Anthea Offline
old hand
Anthea  Offline
old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 1,097
Franken
Gestern war einer meiner seltenen Kinobesuche: Johnny English.
Schon sehr lustig, keine Frage. Rowan Attkinson im schwarzen Anzug wirkt echt gut Allerdings fand ich 95% der Gags seeeeeeeeehr lang vorhersehbar, vor allem bei entsprechender Kenntnis der alten Mr.Bean-Filme (Um nicht zu sagen: Der Schlußgag war bereits 10 Minuten nach Anfang klar, als das Auto zum ersten Mal zu sehen war).
Hauptunterschied zu den Mr.Bean-Filmen: Johnny English hat kein Problem an moderne Technik und teures Gerät ranzukommen, während sich Mr. Bean ja eher am unteren Ende der Qualitäts- und Preisskala aufhalten mußte. Auf alle Fälle hat mir der Film viel besser gefallen als damals der "Ultimative Katastrophenfilm", aber es ist kein Film, in den ich jetzt unbedingt noch mal reinmuß.

Re: the core #6577
30/04/03 12:16 PM
30/04/03 12:16 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
"X-Men 2"-Kritik in der SZ
Man beachte den letzten Satz!

Re: the core #6578
30/04/03 12:58 PM
30/04/03 12:58 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Ragon_der_Magier Offline
veteran
Ragon_der_Magier  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 6,879
Quote:

... So war ihre Klasse beispielsweise regelrecht schockiert, als sie erfahren hat, daß Oliver Stones "JFK" KEINESWEGS auf Fakten basiert, sondern höchst spekulativ ist (wie Stone ja selber zugibt) ... *kopfschüttel*...




Na, na, na!
"KEINESWEGS auf Fakten basiert" ist ja wohl auch nicht die adequate Formulierung!
Zwischen diesem Terminus und "frei erfunden" gibt es eine ganze Menge - und die Schilderungen im Film liegen definitiv dazwischen!

Das mindeste was man an Geschichte aus dem Film ziehen kann ist bestimmt, daß die Geschichte vom "Einzeltäter Harvey Lee Oswald" eine obskure Mär ist und die Warren Kommission die pure Farce war (vgl. McCarthy und dessen Auswüchse).
Wer jetzt genau hinter der Ermordung Kennedys steckt und die exakten Vorgänge im Hintergrund, die Teile sind sicher Spekulation.
Die Person des Staatsanwaltes Jim Garrison und sein Versuch eines Prozesses sind dagegen wieder historischer Fakt.

Also Vorsicht!

(Und wenn ich mir so die gegenwärtige US-Politik und ihre Protagonisten vergegenwärtige, sowie die "Außenpolitik" der letzten 50 Jahre im Nahen und ferneren Osten, sowie Lateinamerika - wundern tät´ mich wirklich nichts...! )

Kinokritiken #6579
30/04/03 01:05 PM
30/04/03 01:05 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,025
Flash Offline OP

old hand
Flash  Offline OP

old hand

Joined: Mar 2003
Posts: 1,025
"Confessions of a dangerous mind" war gut. Ätsch!
War so ähnlich wie der Film über disesen Radiomoderator (an dessen Titel ich mich jetzt nicht erinnern kann), nur besser. Am besten war, wie mit so einigen Klischees gespielt wurde, sowie der geniale Kurz-Auftritt von Brad Pitt und Matt Damon.


"In jedem Winkel der Welt verborgen ein Paradies"
Re: Kinokritiken #6580
30/04/03 08:49 PM
30/04/03 08:49 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 1,610
Tutamun Offline
veteran
Tutamun  Offline
veteran

Joined: Mar 2003
Posts: 1,610
Johny English: gut
Auf den Schlußgag habe ich auch den ganzen Film über gewartet. Hey, ist doch schön wenn sich Erwartungen ewrfüllen!

Re: Kinokritiken #6581
30/04/03 10:21 PM
30/04/03 10:21 PM
Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
A
AlrikFassbauer Offline
veteran
AlrikFassbauer  Offline
veteran
A

Joined: Mar 2003
Posts: 19,669
Rogue Squadron
Ich habe letztens am Star Wars Dinner mit meinen Kumpels diskutiert, warum der Film im Englischen "From the Cradle to the Grave" (oder so ähnlich) heißt, und im Deutschen "Born2Die" ...

Erklären konnten wir uns das nicht ...

(Zum Theme Titel - "Übersetzungen" ins Deutsche verweise ich mal auf den Film "Sodbrennen", oder wie der hieß, schon ein paar Jahre älter ...)



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay�.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Page 3 of 181 1 2 3 4 5 180 181

Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.6.2