Originally Posted By: Alix
Ich glaube ich würde dann eher für alte Software eine virtuelle Maschine nutzen.

Auf meinem 32bit-System läuft die 64bit-Software problemlos. Umgekehrt sieht das schon anders aus. Ich hab testhalber auch noch virtuelles XP drauf gehabt, das kannst Du komplett in die Tonne hauen. Virtuelle Systeme sind ein Notnagel, der nicht wirklich was taugt. Natürlich sind 64bit-Systeme deutlich hardwarelastiger. Darum ist es mir auch unverständlich, warum man sich dadurch absichtlich Leistung wegnehmen sollte, wenn das Ganze auf einem 32bit-System genauso gut, nur deutlich schneller läuft.

Ich hab mir im Dezember einen neuen Rechner machen lassen, der hardwareseitig das Beste drin hat, was derzeit für Geld zu haben ist. Durch das Bootkit habe ich zudem volle RAM-Nutzung. Mit einem 64bit-System würde ich den nur langsamer machen - und wozu soll das gut sein?