Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 108 of 120 1 2 106 107 108 109 110 119 120
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ralf Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Was heit hier "wieder einmal" das Glck auf ihre Seite gezwungen? Das mag auf die deutschen Fuballer zutreffen, aber sicher nicht auf das Eishockey-Nationalteam, das aufgrund seiner fast schon traditionellen offensiven Ungefhrlichkeit fast immer gegen die "Groen" unglcklich und knapp verliert (gegen die "Kleinen" dafr meist umso deutlicher wink )!

Was die Strafe gegen Plss betrifft: Das war sicher eine unglckliche Aktion, denn ich glaube nicht, da Plss gezielt dahin gestochen hat, wohin er dann eben getroffen hat. Nur: Laut Regelwerk ist das vollkommen egal. Jeder Spieler ist fr seinen Schlger verantwortlich und deshalb gibt es selbst fr einen noch so unglcklichen und versehentlichen Stockstich 5 Minuten plus Spieldauer (soll es zumindest geben, aber die Pfeifen, die in der DEL pfeifen, machen ja sowieso, was sie wollen ...).
Auch ansonsten hatte ich nicht das Gefhl, da die Schiris eine Mannschaft bevorzugt haben. Zumindest gab es keine krassen Fehlentscheidungen wie in einigen anderen Spielen dieser WM. Sie haben einfach - was sich aber seit Beginn durch diese WM zieht und mir persnlich nur bedingt gefllt - sehr, sehr viel laufen lassen und damit eigentlich klare Strafen gegen beide Seiten nicht gegeben. Bestes Beispiel war sicher das zu sehr grozgig ignorierte Revanchefoul von Marcel Goc Mitte des letzten Drittels nach dem ebenfalls nicht geahndeten Foul an ihm direkt zuvor ... Die Deutschen haben zugegebenermaen diesmal von dieser laxen Linie vielleicht etwas mehr profitiert, da sie krperbetonter als die flinken Schweizer spielen (gegen die Weirussen war es dafr genau umgekehrt).
Und wenn die Schiris so viel durchgehen lassen, passiert am Ende halt das, was es auch gestern gab: Es gibt eine Massenprgelei.

Naja, gehrt ja auch irgendwie zum Eishockey. grin

Jetzt freue ich mich jedenfalls auf das Spiel um Platz 3, vermutlich gegen die diesmal wahrlich nicht unbesiegbaren Tschechen (im Halbfinale hat Deutschland gegen Ruland sicher keine Chance, auch nicht nach dem tollen 2:3 in der Zwischenrunde). Ihr Schweizer hattet ja immerhin in den letzten Jahrzehnten schon das eine oder andere WM-Halbfinale, jetzt sind nach 57 Jahren einfach wir mal wieder dran. wink

Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
... und fast httest Du Dich doch verwettet, Ralf.

Sogar in Fhrung sind sie gleich im 1. Drittel gegangen.
Dann super gegen gehalten.

... bis zu diesem einen, dem vermaledeiten, unglcklichen Konter im letzten Spielabschnitt!

Trotzdem: Tolles Turnier! up up up
smile

Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Aber jetzt .... jetzt .... JETZT!!!

idea

Jetzt gilts!

Um die Krnung einer tollen, einer einmaligen, einer mglicherweise historischen Saison!!! claphands


Der uerst hoffnungsvolle Magier Ragon
laugh

Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Originally Posted by Ragon_der_Magier
Um die Krnung einer tollen, einer einmaligen, einer mglicherweise historischen Saison!!! claphands

Und so kam es auch... allerdings fr Inter. grin

Verdienter Sieg, gut gemacht. Und Mourinho ist einfach ein ganz toller Trainer, da knnen seine Gegner sagen, was sie wollen! up

Aber fr die Bayern gilt es nun, in der nchsten Saison neu anzugreifen. Trotz allem eine glorreiche Saison! up


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Tja,

Inter Mailand wird locker
Champions League Gewinner 2010

... weil der FC Bayern quasi nicht antritt.

Zumindest nicht der FCB, den Fans in ganz Deutschland in dieser Saison kennen und deren Spiel sie lieben gelernt haben.

Die mssen irgendwo auf der Strecke Mnchen-Madrid verloren gegangen sein.
(Fr sachdienlich Hinweise sind jegliche Fangruppierungen und -clubs uerst dankbar!)

Da ber die letzte Zeit so wunderbar erspielte Selbstvertrauen - gegen Inter pltzlich wie weggeblasen. think
Das Spielsystem geht diesmal berhaupt nicht auf, gegen cleverere, abgezocktere und taktisch exzellent eingestellte Interisti. sad

Van Gaals Bayern schaffen es diesmal nicht ihren - wie immer dennoch - berlegenen Ballbesitz mit der Effizienz der 2. Saisonhlfte in wirklich erfolgversprechende Offensivaktionen und letztlich auch Tore umzusetzen.
Stattedessen versandeten die Bemhungen in der besseren Ordnung von Mourinhos Team.
Bezeichnend dafr auch, wie Arjen Robben auf rechts gegen eine Wand lief, immer wieder.
Symptomatisch wie er bei dem letzten Versuch an die Grundlinie vorzudringen mit dem Ball ins Toraus rutschte.

Viel kaltschnuziger gelingt das der Gegenseite in Person des glnzend aufgelegten Diego Milito, der zweimal gnadenlos einnetzen kann.
Nicht zuletzt auch, weil die bayerische Hintermannschaft wieder alte Schwchen in der letzten Verteidigung offenbart, die im berragenden kollektiven Gewerk zuletzt sicher aufgefangen schienen.

Zwei Unaufmerksamkeiten, mit einfach zu simplen Mitteln (langer Abschlag bei Tor 1, Konter bei berzahl im Fall von Tor 2) liessen die Mannen um Mark van Bommel und Bastian Schweinsteiger zu.

Weitere vereitelte der einzige in starker Normalform agierende Hansjrg Butt (nochmal direkt Milito vor ihm, die andere ein Schu im Strafraum unter die Latte von Pandev).


Ansonsten konnte die Mehrzahl der Spieler nicht an ihre bisherigen Leistungen anknpfen:
- Altintop nicht an seine Vertretungen von Robben und Ribry in Viertel- und Halbfinale.
- Auch Robben - immer noch im Verhltnis stark(!) - nicht, s.o.!
- Schweinsteiger war sehr bemht bei der Ballverteilung, aber konnte die Mitspieler leider gegen die nahezu perfekt verschiebenden Reihen der Interisti nicht so einsetzen wie sonst
- Olic blieb ohne zndenden Funken
- Mller war klar in seinen Grenzen
- Lahm versuchte in der 2. Hlfte offensiv alles, aber seine und Robbens Kreise auf rechts blieben gut abgeschirmt
- Demichelis sah bei den Gegentreffern mal wieder gar nicht gut aus (hatte sich frh mit einer vllig unntigen Gelben belastet
- Van Buyten beim zweiten uerst hftsteif
- ber links ging quasi gar nicht, Badstuber ist leider berhaupt kein Flankengott und blieb mit dem zuerst erwhnten unterm Strich wirkungslos

Ribry fehlte am Ende doch - der htte da noch deutlich mehr Betrieb machen knnen. idea

In der ersten Halbzeit schon fiel ihnen kaum was gegen die hoch stehende Verteidigung von Inter ein, die es sich erlaubte das Tempo nach belieben zu variieren und auch mal Phasen von Pressing einzustreuen, dann wieder sich ganz zurckzuziehen, nicht ohne kontergefhrlich zu bleiben.
Eine unrythmische Spielgestaltung, die da Konzept der Bayern.


Zurck bleibt das Gefhl, welches blicherweise die Gegner der Bayern in den letzten Monaten regelmig erfahren muten:
Das Gefhl praktisch nie eine Chance gehabt zu haben.

Und eins der Leere... und tiefen Enttuschung nach einer verpassten, groen Chance.

Vielleicht wenn Mller die Riesenchance gleich direkt zu Beginn der 2. Halbzeit, nach nur 19 Sekunden(!!!) allein vor Torwart Julio Csar gegen dessen Beine abgefeuert htte... rolleyes


Ragon, wie unter dem Einflu eines "Plumbumbarum"
sad

Joined: Sep 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Sep 2005
Originally Posted by Ragon_der_Magier
Vielleicht wenn Mller die Riesenchance gleich direkt zu Beginn der 2. Halbzeit, nach nur 19 Sekunden(!!!) allein vor Torwart Julio Csar gegen dessen Beine abgefeuert htte...

Dann wre das pltzlich wieder ein ganz anderes Spiel geworden, dann muss ja auch Inter wieder mehr aufmachen. So aber hat das Spiel nach dem 1:0 insgesamt eine zu erwartende Entwicklung erfahren und ist auch dabei geblieben. Milito vorne eiskalt und die Abwehr rundum berragend. Da gibt's wirklich nichts zu rtteln, Inter hat verdient gewonnen.

Unser Franz hat gerade schon angesprochen, dass Ribery heute "an allen Ecken und Enden" gefehlt hat. Naja, im Nachhinein kann man da immer spekulieren. In den letzten Monaten hat Ribery auch nicht so sonderlich zu berzeugen gewusst. Vielleicht htte er heute die richtigen Impulse geben knnen, vielleicht auch nicht.

Naja, Schlappe wegstecken. Mein Auge richtet sich jetzt erstmal auf Roland Garros. smile

Bayern holt den Pott dann eben im nchsten Jahr.

Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Originally Posted by Ragon_der_Magier
Und eins der Leere... und tiefen Enttuschung nach einer verpassten, groen Chance.

Also wie gesagt, ich freue mich sehr fr Mourinho, insofern ist bei mir keine Leere. Klar, den Bayern htte ich es noch mehr gegnnt, aber man knnte es auch aus dieser Warte betrachten: So gut sie in dieser Saison gespielt haben, so deutlich wurden auch bisweilen die Defizite - namentlich die personelle Not in der Defensive. DA sie die wenigsten Tore in der BL kassiert haben, spricht nicht fr die Bayern meiner Meinung nach, sondern gegen die anderen dt. Mannschaften. Wenn sie nun den absoluten Triumph erlebt htten, wren die natrlich noch vorhandenen Schwchen der Mannschaft noch weniger ins Bewutsein gerckt. Und da es diese Schwchen gibt, ist auch ganz normal - neuer Trainer, junge unerfahrene Spieler... wenn sie an diesen immer noch groen Erfolg anknpfen knnen, dann knnen die Bayern die nchsten Jahre auch in Europa wieder lngerfristig erfolgreich spielen, wie Ende der 1999-2001 ja auch. Und wie haben Kerner und der Kaiser eben vorgerechnet: 1999 verloren, 2001 gewonnen (mit 2000 im Halbfinale, was man nicht vergessen sollte). Also kommt nun der Titel 2012 wieder - und da ist der CL-Finale in Mnchen. grin

Zum Spiel selbst: Ich bin froh, da es so gelaufen ist... klar und deutlich. Ein Spiel wie 1999 htte ich sicher nicht berlebt. wink


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Hach, elgi!

Es is ja nich so, da ich nich auch "staatsmnnisch" kann. wink

Sicher, Inter und Mourinho haben nach dem Spielverlauf den Sieg schon verdient... das sollte auch in meinen Ausfhrungen trotzdem noch hinreichend deutlich zum Ausdruck gekommen sein.
(Die ganzen "Grter Unsympath"-Berichterstattungen nehm ich auch nicht alles fr bare Mnze!)

Ich fhl mich halt nur augenblicklich berhaupt nich danach. sad

Bin enttuscht, ob der grandioseren Mglichkeiten, die in den letzten Monaten aufgeschienen waren.
Ob die sich nchstes Saison auch in so `nen Rausch spielen knnen? [Linked Image]
Da Robben nochmal so einschlgt? sad
Was ist mit Verletzungen? rolleyes

Nee, das hatte eigentlich die perfekte Choreographie die Saison:
Die Mannschaft die sich und des Trainers Philosophie erst finden mute... aber am Ende alle Widerstnde berwand... dann die, die immer zurck kam, wie auch immer die Chancen gegen sie liefen
- das htte einfach heute gekrnt werden sollen, mit einer hnlichen Leistung wie letztes Wochenende. [Linked Image]


Heute htte man das Triple-Gerede mal endlich abhaken knnen.
Und wenn dann Schalke nchstes Jahr endlich mal Meister wrde... smirk


Aber Inter ist nicht Werder... Hauptsache Madrid! smirk

Ragon, der Bayern-Magier
cool2

Last edited by Ragon_der_Magier; 22/05/10 10:33 PM.
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ralf Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Das war gestern ein Klasse-Beispiel dafr, warum ich die Champions League im Allgemeinen stinklangweilig finde. Wenn eine Mannschaft mit 30% Ballbesitz diesen Wettbewerb gewinnt, dann sagt das ja wohl alles.

Was mich aber so richtig nervt: Jetzt haben die blden Italiener doch tatschlich noch den zustzlichen Europacup-Platz verteidigt! mad

Joined: Sep 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Sep 2005
Originally Posted by Ralf
Das war gestern ein Klasse-Beispiel dafr, warum ich die Champions League im Allgemeinen stinklangweilig finde. Wenn eine Mannschaft mit 30% Ballbesitz diesen Wettbewerb gewinnt, dann sagt das ja wohl alles.
Naja, da tust du ihnen schon ein wenig unrecht. Die haben auch attraktiven Fuball gespielt, auch zuletzt gegen Barcelona. Und die Bayern haben sich gestern wahrlich nicht mit Ruhm bekleckert. Von den 70% Ballbesitz war der Groteil nur Rumgeplnkel auf Hhe des Mittelfeldes, weil sie keine Lcken gefunden haben, weil Mailand taktisch gut stand. Und wenn die Bayern gestern einfach besser gespielt htten, htten sie auch Lcken finden knnen. Inter ist ja nicht unschlagbar. Haben sie aber nunmal nicht, und deshalb verdient verloren. Ist ja auch bei den Leistungen der letzten Monate nicht verwerflich, man kann nicht immer glnzen. Aber just das CL-Finale ist natrlich ein schlecht gewhlter Zeitpunkt fr durchwachsene Leistungen. wink

Da sieht man aber mal, wie verschieden die Geschmcker sein knnen. Fr mich ist die Champions League das mit Abstand spannendste, was der Vereinfsfuball zu bieten hat. Mir kann da eher der DFB-Pokal gestohlen bleiben und auch die BL verfolge ich lngst nicht so intensiv wie die CL. Und wenn man dann noch ein Finale mit deutscher Beteiligung (vorzugsweise die Bayern) hat, ist das schon richtig toll. Und der Weg dahin war dieses Jahr doch sehr spannend und unterhaltsam, wenn man das mal berschlgt.

Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Originally Posted by Pergor
...

Da sieht man aber mal, wie verschieden die Geschmcker sein knnen. Fr mich ist die Champions League das mit Abstand spannendste, was der Vereinfsfuball zu bieten hat. Mir kann da eher der DFB-Pokal gestohlen bleiben ...


Na, ich mchte aber doch schwer fr Dich hoffen, da Du Dir diese Demonstration gegen Bremen in Berlin letztes Wochenende dennoch nicht in der Live-bertragung hast entgehen lassen, lieber Pergor...?! smirk


Ragon, der Pokalmagier
cool2

Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ralf Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Originally Posted by Pergor

Fr mich ist die Champions League das mit Abstand spannendste, was der Vereinfsfuball zu bieten hat.


Als die Champions League noch auf die Titeltrger der einzelnen Ligen oder meinetwegen auch noch auf die Vizemeister beschrnkt war, hat sie mich auch noch wirklich interessiert. Seitdem war so ziemlich jedes Spiel, das ich in diesem Wettbewerb gesehen habe, komplett von der Taktik geprgt und ergo langweilig. Insofern ist Inter Mailand in der Tat der perfekte Gewinner.
Ich wei, ich bertreibe ein wenig. Natrlich gibt es ab und zu auch unterhaltsame Spiele, aber ich kann diesen von vorne bis hinten durchkommerzialisierten und bewut auf das (mir immer noch verhasste) Pay-TV zugeschnittenen Wettbewerb schlicht und ergreifend nicht leiden. Dann doch lieber UEFA-Cup/Europa League. Mag zwar sportlich ein bis zwei Klassen tiefer angesiedelt sein, dafr ist die Anzahl der Langweiler-Begegnungen vor allem in den K.O.-Runden erheblich niedriger ...

Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Originally Posted by Ralf
aber ich kann diesen von vorne bis hinten durchkommerzialisierten und bewut auf das (mir immer noch verhasste) Pay-TV zugeschnittenen Wettbewerb schlicht und ergreifend nicht leiden.

Ganz einfache Lsung: Um 20:45 Uhr einschalten, am Ende der Partie wieder ausschalten. Dann bekommst du wenig vom Drumherum mit.

Aber du hast das Entscheidende ja selbst geschrieben: Du kannst den Wettbewerb nicht leiden, da geht es nicht ausschlielich um sportliche Aspekte bei dir. Ich z.B. kann eie Euro-League nicht ausstehen, weil ich mit den Mannschaften, die da spielen nicht das Geringste anfangen kann. Deswegen schaue ich mir die Spiele meistens auch nicht und deswegen finde ich den Wettbewerb genauso langweilig wie du die CL. Da es spannende und auch qualitativ gute Spiele in der CL (und natrlich auch in der EL) gibt, kann man ernsthafterweise nicht bestreiten.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Also ich kann das auch beim besten Willen kaum nachvollziehen.
Gerade mit Verweis auf die Euroleague nehmen sich die beiden "Ligen" in der Verteilung von echte Hingucker- zu Langweiler-Partien kaum was.

In letzterem Fall erinnere ich nur

- an die uerst migen (und i.V. zur Meistersaison letztes Jahr atypischen) Auftritte von Wolfsburg gegen Fulham.

- auch das Halbfinale der Hamburger (die hier in erster Linie den 4. CL-Platz verspielten, brigens smirk ) gegen wiederum Fulham... also wenn das kein "durch Taktik geprgtes Spiel" war... think

Klar, es gabauch einige rassige Schlager:

+ so wie Hamburgs Hinspiel gegen Standard Lttich, mit dem Petric-Fallrckzieher

+ oder davor das wahnwitzige Achtefinal-Rckspiel des HSV gegen Anderlecht

+ nicht zu vergessen natrlich auch das unvergeliche Achtelfinalrckspiel Werders in Bremen gegen FC Valencia mit David Villa und der sensationellen Torfolge zum 4:4 (leider trotzdem das Aus)

+ ohne die nationale Brille: Bis wenigstens zum Halbfinale gegen Hamburg sorgte der FC Fulham in den meisten seiner "Favoritenkiller"-Spiele fr groe Furore, man erinnere nur wie Juventus gegen sie auch das spektakulr torreiche Euroleague-Aus ereilte.


Das war aber in der CL nicht viel anders.
In diesem Zusammenhang freut es mich persnlich ungemein festzustellen:
Gerade der FC Bayern hat mit seinen Partien vorrangig zu einem bunten Strau an hochspannenden und hochklassigen Fuballspielen beigetragen.
Und wer wegen irgendwelcher Kommerzressentiments sich selbige versagt hat, der hat eine gehrige Menge von dem verpat weswegen wir alle ja eigentlich Fans sind:

+ das rassige 4:1 im letzten Gruppenspiel (nach 0:1-Rckstand) - die Inititalzndung fr diese so erfolgreiche (wenn auch ungekrnte) CL-Saison des FCB

+ Das Heimspiel im 1/8-Finale gegen Florenz, mit der Rettung durch Kloses Abseitstor in der Schluphase

+ Das dramatische Rckspiel mit "der sesten Niederlage aller Zeiten" beim 2:3 in Florenz dank van Bommels und Robbens sehenswerter Distanztore (unter schwierigen Windbedingungen, brigens idea ).

+ Die se "Last Minute"-Revanche im Heimspiel gegen United durch den fabelhaften Olic.

+ Die irre Rckpartie in Old Trafford mit der wahnsinnigen Aufholjagd nach grausamem 0:3 durch Olics Schlitzohr-Treffer kurz vor Halbzeit und Robbens 1. Anwrter auf das "Tor des Jahres" nach Ecke Ribry

+ Der Kampf gegen Lyon im Hinspiel bis und erst recht nach der Hinausstellung Ribrys, mit Robbens (wieder mal wink ) wichtigem 1:0-Treffer.

+ Die "Olic-Gala" im Rckspiel, wo elegant aufspielende Bayern Lyon frmlich berrollten... und schlielich die Tr ins gestrige Finale durchschritten.

+ Auch nicht zu vergessen das nur unglckliche 1:1 des wiederauferstehenden VfB Stuttgarts gegen den groen FC Barcelona im Hinspiel

+ international: Messis 4:1 Gala gegen Arsenal, Inters grandiose Leistung gegen eben dessen Barca im 3:1-Hinspiel

usw.


Also, ich wei nicht so recht, was es da zu meckern geben soll.


Diese Fuballsaison war ein fast durchweg reiner Genu (natrlich v.a. auch fr Bayern-Fans wink )! up up up


Ragon, der Glckliche
cool2

Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ralf Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Tja, da Bayern-Fans die Champions League bevorzugen, ist ja kein Wunder. Und vielleicht ist es ja auch blo Pech, da die wenigen im Free-TV gezeigten Spiele so oft stinklangweilig sind. Ist mir letztlich aber egal, denn die anderen kann ich eben nicht beurteilen (und ich werde den Teufel tun und den Pay-TV-Sendern mein Geld fr eine Ware in den Rachen zu schmeien, die jahrelang wie ganz selbstverstndlich kostenlos im Free-TV zu sehen war). Der Ex-UEFA-Cup ist durch die Einfhrung einer Gruppenphase vor ein paar Jahren natrlich auch langweiliger geworden (und auch hier ist leider nicht mehr so viel im Free-TV zu sehen wie noch vor zwei oder drei Jahren), aber den Unterhaltsamkeitsvergleich zur CL gewinnt er bei mir immer noch deutlich.

Aber inzwischen sind ja die French Open aktuell und nach zweieinhalb Tagen mu ich leider schon wieder ber zweierlei meckern:

1. Warum zum Teufel knnen deutsche Tennisspieler einfach keine 5-Satz-Matches gewinnen? Bisher hat es schon drei erwischt (darunter einen nach 2:0-Satzfhrung). Das nervt!
2. Seit Eurosport zustzlich zum TV ein gutes halbes Dutzend Partien gleichzeitig im (kostenpflichtigen) Eurosport-Player im Internet bertrgt, hat leider die Flexibilitt der TV-bertragungen erheblich nachgelassen. In manchen Fllen - also konkret besonders guten und/oder engen Spielen wie im Moment Roddick, der gegen Nieminen in den 5. Satz geht - ist es ja durchaus erfreulich, wenn sich der Sender komplett auf eine Partie konzentriert. Aber was soll denn das, wenn man in der 1. Runde stndig langweilige 3-Satz-Siege (bzw. bei den Frauen 2-Satz-Siege) von Favoriten (fast) komplett bertrgt, whrend zeitgleich auf anderen, ebenfalls von TV-Kameras "berwachten" Pltzen viel spannendere und teilweise auch hochklassigere Matches stattfinden? Frher wurde viel mehr hin und hergeschaltet, um mglichst viele entscheidende Phasen interessanter Matches bieten zu knnen. Heutzutage geschieht das fast gar nicht mehr (war auch schon bei den letzten Grand Slam-Turnieren zu beobachten). Ich finds extrem schade.

Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
Als neutraler Zuschauer htte ich es jedenfalls lieber gesehen, wenn die Bayern in Fhrung gegangen wren. Fr das Spiel wre das sicher interessanter gewesen, als einem FCB, der 90 Minuten zwar bemht, aber zunehmend verzweifelt und ideenlos am Abwehrbollwerk der Italiener abprallt. Obwohl, von Italienern zu sprechen, ist eigentlich nicht korrekt. Schliesslich wird die Defensive Inters durch 3 Brasilianer besetzt und auch sonst ist kein Italiener auf dem Feld gestanden...

Joined: Sep 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Sep 2005
Originally Posted by Ralf
Warum zum Teufel knnen deutsche Tennisspieler einfach keine 5-Satz-Matches gewinnen? Bisher hat es schon drei erwischt (darunter einen nach 2:0-Satzfhrung). Das nervt!

Petkovic hat sich dieser Tendenz gestern eindrucksvoll angeschlossen. Sie fhrte gegen Kuznetsova (gut, die ist immerhin die Titelverteidigerin, aber trotzdem), nachdem sie den ersten Durchgang bereits gewonnen hatte, im zweiten Durchgang mit einem frhen Break, schleppte das auch bis zum Stand von 5:4 durch und fhrte dann sogar 40:0 bei eigenem Aufschlag, hatte also drei Matchblle. Aber glaub mal, dass sie die nutzen konnte. Danach bekam sie noch einen vierten Matchball, konnte aber auch den nicht nutzen. Naja, und dann kam es, wie es kommen musste: Kuznetsova machte den Satz 7:5 zu und den dritten gewann sie dann auch (obwohl da noch mehr Gegenwehr kam, als ich erwartet htte) mit 6:4. Schade, schade...

Heute muss Julia Goerges gegen Serena Williams ran. Ich wei nicht... das wird wohl auch nichts.

Fr eine kleine berraschung sorgte ja immerhin der deutsche Qualifikant Reister. Er hat Lopez und Rochus geschlagen. Jetzt in der dritten Runde bekommt er es allerdings auch mit Federer zu tun. Da ist dann auch Ende der Fahnenstange.

Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
Obwohl Federer in letzter Zeit nicht immer so dominant war wie auch schon...

Joined: Sep 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Sep 2005
Originally Posted by fenwulf
Obwohl Federer in letzter Zeit nicht immer so dominant war wie auch schon...

Das ist sicher richtig, aber zum einen rhrte seine Durststrecke in den letzten Wochen sicher auch durch die Krankheit (es war ja eine ble Lungenentzndung), und zum anderen ist es bei einem Grand Slam auch wieder ein ganz anderes Ding. Die letzten beiden Spiele prsentierte er sich richtig stark. Und auch vor zwei Wochen in Madrid lief es ja nun nicht schlecht. Es ist ja wahrlich keine Schande, auf Sand im Finale gegen einen Rafael Nadal zu verlieren. Bei einem kleinen Turnier wrde ich auch sagen, dass da vielleicht irgendwo eine kleine versteckte Chance schlummert. Aber bei einem Grand Slam, das auch ber drei Stze geht... da drften Reister dann doch deutlich die Mittel fehlen.

Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ralf Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Petkovic Nervenschwche ist ja nichts Neues - ohne die wre sie bestimmt schon seit locker einem Jahr konstant in den Top30. Aber die Art und Weise, wie sie gestern die Matchblle vergeben hat, war schon recht peinlich (nach bis dahin wohlgemerkt grandiosem Spiel). Da wre wohl mal langsam ein Mentaltrainer angesagt ...

Reister spielt in der Tat ein tolles Turnier und war auch schon in den letzten Wochen recht gut in Form (bei Challenger-Turnieren), aber gegen Federer wre sicherlich schon ein Satzgewinn eine ziemliche Situation. Er kann nur versuchen, das beste daraus zu machen, die Erfahrung mitzunehmen und etwas daraus zu lernen. Zumal Federer in den letzten Wochen doch schon wieder recht nahe an seine Topform herankam (trotz der knappen Finalniederlage gegen Nadal beim letzten Masters-Turnier). Grges knnte durchaus etwas bessere Chancen haben, da die Williams-Schwestern ja fr ihre relative Inkonstanz und ihre Verletzungsanflligkeit bekannt sind. Zumindest ein Satzgewinn scheint mir hier durchaus in Reichweite.
Und dann bleibt ja nur noch Kohlschreiber brig und bei dem wei man sowieso nie, was zu erwarten ist. Achtelfinale wre jedenfalls ein groer Erfolg.

Page 108 of 120 1 2 106 107 108 109 110 119 120

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5