Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 54 of 68 1 2 52 53 54 55 56 67 68
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Ich muß bei dem Titel immer an "Gran Turismo" denken ...


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ja, "Gran Turismo" wollte ich eigentlich auch empfehlen, hab´s vergessen. wink

Ist aber wirklich ein klasse Film - und wenn schon ein Claus Kleber direkt davor im "heute-journal" regelrecht davon schwärmt ... grin

Ralf #446337 29/06/11 10:43 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Kabel1 zeigt heute um 20.15 Uhr endlich die Free-TV-Premiere von Wes Andersons ("Der fantastische Mr. Fox") bereits 2004 in den Kinos gestarteter skurriler Komödie "Die Tiefseetaucher" mit Bill Murray, Anjelica Huston, Willem Dafoe, Cate Blanchett, Owen Wilson und Jeff Goldblum.

Mit den Filmen von Wes Anderson ist es ja so eine Sache: Sein Humor entzweit Publikum und Kritiker eigentlich schon seit seinem Debüt "Bottle Rocket". Mit seinem zweiten Film "Rushmore" (mit Bill Murray und Jason Schwartzman in seinem hervorragenden Leinwanddebüt) kam er dann auch dank guter Kritiken so richtig in Hollywood an, es folgte sein bis heute größter kommerzieller Erfolg "Die Royal Tenenbaums". Die Kritiker waren auch hier noch positiv gestimmt, ich persönlich halte "Die Royal Tenenbaums" jedoch ehrlich gesagt neben "Bottle Rocket" für Andersons schwächsten Film.
Die Kritiker sehen das anders, für sie ging es danach qualitativ bergab mit "Die Tiefseetaucher" und "Darjeeling Limited" - zwei Filmen, die ich dafür kompromißlos liebe! Ich weiß gar nicht, woran diese Wahrnehmungsunterschiede liegen; vermutlich war gerade "Die Tiefseetaucher", eine Story über einen Meeresdokumentarfilmer auf der Jagd nach dem Hai, der seinen Partner getötet hat ("Moby Dick" läßt grüßen), vielen einfach ZU schräg, was ich sogar verstehen kann. Charaktere und Story sind in der Tat hoffnungslos überzogen dargestellt, der Humor ist so irrsinnig und schwarz wie wohl in keinem anderen von Andersons Filmen (und das will was heißen).

Wer also bislang noch keine Erfahrung mit Filmen dieses Regisseurs gemacht hat, für den dürfte "Die Tiefseetaucher" (dessen Originaltitel "The Life Aquatic mit Steve Zissou" die Verrücktheit übrigens viel schöner unterstreicht smile ) erstmal ein ziemlicher Schock sein. Aber wer Andersons andere Filme schätzt und/oder allgemein auf durchgeknallte Komödien mit schrägen Typen steht, der könnte sich durchaus ebenso in "Die Tiefseetaucher" verlieben wie ich seinerzeit. grin

Ralf #446659 04/07/11 11:41 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Das ZDF zeigt heute um 22.15 Uhr als Free-TV-Premiere Woody Allens erotische Komödie "Vicky Cristina Barcelona" mit Javier Bardem, Scarlett Johansson und Penélope Cruz, die für ihre Rolle den OSCAR als Beste Nebendarstellerin bekam (wenngleich ich das ehrlich gesagt für übertrieben halte, da sie einfach eine sehr dankbare, laute Rolle im Film hat - ich hätte damals Marisa Tomei für "The Wrestler" oder eine der beiden "Glaubensfrage"-Darstellerinnen gewählt ...).

Ist sicher nicht Woodys bester Film, aber auf jeden Fall unterhaltsam.

Ralf #446700 05/07/11 10:06 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
An einem eher ungewöhnlichen Ort gibt es morgen eine neue Serienpremiere: Das Vierte zeigt immer mittwochs um 20.15 Uhr in Doppelfolgen die australische Krimi-/Actionserie "Sea Patrol". Wie der Name bereits vermuten läßt, geht es um die Besatzung eines Schiffes der Küstenwache, die sich u.a. mit Piraten, Umweltsündern und illegalen Einwanderern herumschlagen muß.

Die Storys sollen wohl eher konventionelle Krimikost sein, dafür ist die Serie aufwendig produziert und glänzt mit tollen Naturaufnahmen von Great Barrier Reef und Co.

Hierzulande bekanntester Darsteller dürfte David Lyons sein, der die Serie nach zwei Staffeln verließ, um in "emergency room" als Dr. Simon Brenner anzufangen (und nach Beendigung dieser Serie die Hauptrolle in "The Cape" übernahm, das aber gerade nach einer Staffel eingestellt wurde).

Ralf #446824 07/07/11 12:26 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
arte zeigt ab heute um 23.40 Uhr jeden Donnerstag die kultige japanische "Sasori"-Filmreihe.

Die Reihe mit Hauptdarstellerin Meiko Kaji - auch bekannt durch ihre Titelrolle der "Lady Snowblood", einer der Haupt-Inspirationsquellen von Tarantino für "Kill Bill" (speziell den ersten Teil) - ist Teil der vielfältigen Exploitationwelle der 1970er Jahre (u.a. mit den "Shaft"-Filmen, "Foxy Brown", aber auch einigen Spaghetti-Western wie "Django") mit jeder Menge Sex und Gewalt.
Die "Sasori"-Reihe gehört dabei zum Subgenre der Frauengefängnisfilme.

Ich besitze die Reihe auf DVD, bin aber noch nicht dazu gekommen, sie anzuschauen. Dennoch kann ich sagen, daß die "Sasori"-Filme sicherlich nichts für den Durchschnittszuschauer sind. Nicht umsonst laufen sie bei arte im Rahmen der "Trash"-Reihe ... wink Dennoch muß aber auch angemerkt werden, daß die Reihe ihren Kultstatus kaum umsonst haben wird und sehr wohl viele positive Kritiken z.B. ob ihrer rasanten und einfallsreichen Inszenierung sowie der darstellerischen Leistung von Meiko Kaji erhalten hat.

P.S.: Achja, in der "Trash"-Reihe zeigt arte die Filme meist als Original mit Untertiteln. Gut möglich also, daß das auch hier der Fall ist.

Ralf #447226 16/07/11 09:25 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
SuperRTL zeigt heute um 20.15 Uhr den "Der Herr der Ringe"-Zeichentrickfilm aus den 1970er Jahren.

Zwar hat der einen ziemlich schlechten Ruf (und endet bereits nach der Schlacht um Helms Klamm, die geplante Fortsetzung wurde mangels kommerziellen Erfolges nie realisiert), hat mich aber immerhin als Kind erst dazu gebracht, die Bücher zu lesen. smile
Vielleicht ist meine Erinnerung daher nostalgisch verklärt, aber mir hat der Film wirklich gefallen. Auch Peter Jackson hat sich für seine Realverfilmung in einigen Szenen sichtlich inspirieren lassen. Und der Soundtrack von Leonard Rosenman ist auch gelungen.

Übrigens, das wird Alrik vielleicht interessieren, wird in der englischsprachigen Version Legolas von Anthony "C-3PO" Daniels gesprochen. smile

Ralf #447257 17/07/11 12:06 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Tja, wie ich feststellen mußte, ist es ziemlich unmöglich, den Zeichentrick-"Herr der Ringe" noch richtig gut zu finden, wenn man erst mal Jacksons Version gesehen hat. Es gibt zwar immer noch einige gelungene Szenen, aber im direkten Vergleich ist die Zeichentrickfassung einfach viel zu gehetzt und oberflächlich und etliche Charaktere wirken im Nachhinein auch ziemlich albern (v.a. der Indianer-Aragorn ...).

Themenwechsel, denn am morgigen Montag startet wieder mal eine neue Serie: Pro7 zeigt als Sommerlochfüller immer in Dreier-Folgen ab 20.15 Uhr die erste Staffel der Science-Fiction-Serie "V - Die Besucher", eine Neuauflage der fast gleichnamigen Serie aus den 1980er Jahren. Darin bekommt die Menschheit Besuch von scheinbar friedlichen Außerirdischen, die mit der Erde handeln wollen, in Wahrheit aber offenbar sinistre Pläne verfolgen.

Ich habe die Originalserie nie gesehen und auch bei dieser neuen Version gibt es genügend Gründe, skeptisch zu sein. Erstens: Die Kritiken aus den USA sind eher mittelmäßig. Zweitens: Die Serie wurde dort gerade nach zwei (relativ kurzen) Staffeln mit insgesamt 22 Folgen eingestellt. Und vor allem Drittens: Die Serie endet mit einem dem Vernehmen nach sehr fiesen Cliffhanger, der nun höchstwahrscheinlich niemals aufgelöst werden wird.

Gründe, die Serie trotzdem anzuschauen: Erstens: Es ist eine SF-Serie und SO viele gibt es davon auch nicht (mehr). Zweitens: Die Inszenierung soll durchaus beeindruckend sein, vor allem in Hinblick auf die aufwendigen Special Effects. Drittens: Die Besetzung ist mit u.a. Morena Baccarin (Inara Serra aus "Firefly") als Alien-Anführerin, Elizabeth Mitchell (Juliet aus "Lost") und Joel Gretsch ("4400 - Die Rückkehrer") ziemlich hochkarätig und IMHO sehr sympathisch.

Ralf #447328 19/07/11 03:27 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Oliver Pocher flieht vor Harald Schmidt von SAT.1 zu RTL (wo er offenbar eine Art "Schlag den Raab"-Show bekommen soll).

Da kommt niveaumäßig zusammen, was zusammengehört ... badsmile

Ralf #447380 21/07/11 10:44 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Das ZDF zeigt heute am späten Abend zwei sehr interessante Spielfilme: Um 22.15 Uhr als Free-TV-Premiere Ron Howards Kammerspiel "Frost/Nixon" über ein im anglikanischen Sprachraum wohl ziemlich legendäres, auf mehrere Sendungen verteiltes Interview des britischen Journalisten David Frost mit dem amerikanischen Ex-Präsidenten Richard Nixon, das vor und hinter den Kameras zu einem regelrechten Psychoduell ausartete. Der Film glänzt mit Michael Sheen und Frank Langella in den Hauptrollen und erhielt fünf OSCAR-Nominierungen (darunter eine für Langella).

Um 0.25 Uhr folgt dann die Tragikomödie "Melvin und Howard" aus dem Jahr 1980, die auf angeblich wahren Ereignissen basierend das Zusammentreffen eines Durchschnittsbürgers mit einem Unbekannten schildert, der sich im Nachhinein als der exzentrische Milliardär Howard Hughes entpuppt. Der Film gewann zwei OSCARs.

Ralf #447452 23/07/11 09:36 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Die ARD zeigt ab morgen immer am Sonntag um 21.45 Uhr die erste, aus drei 90-Minütern bestehende Staffel der neuen britischen Krimi-Reihe "Sherlock", die die alten Sherlock Holmes-Geschichten humorvoll in die Gegenwart transportiert. Das mag zunächst wenig aufregend klingen, war in Großbritannien aber DAS TV-Ereignis des Jahres, erhält weltweit sehr positive Kritiken und Auszeichnungen und sogar die deutsche Synchronisation wird ungewöhnlich gelobt.
Geschaffen wurde "Sherlock" von Steven Moffat, der mit "Coupling", "Jekyll" und "Doctor Who" (ab Staffel 5 der neuen Serie) schon mehrfach seine Brillanz vor allem als Autor nachgewiesen hat. "Hobbit"-Fans können zudem schon mal überprüfen, was der neue Bilbo kann, denn Martin Freeman spielt Dr. Watson. Und Benedict "Sherlock" Cumberbatch wird den Drachen Smaug sprechen. smile

Ralf #447497 24/07/11 09:33 PM
Joined: Mar 2003
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2003
Danke fuer den Tipp! War sehr interessant, auch wenn mir prinzipiell die Gegenwart als Setting nicht so gefaellt wie das der Originale. Aber spaetestens bei "Steven Moffat" hattest du mich. wink

Arhu #447814 04/08/11 07:51 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
arte - wer sonst? - zeigt ab heute wieder mal eine sehr ungewöhnliche neue TV-Serie: "Eine Detektivin für Botswana" (Originaltitel: "The No. 1 Ladies´ Detective Agency"), basierend auf einer erfolgreichen Buchreihe. Nun, der Titel ist ja mehr oder weniger selbsterklärend, hinter der Serie stand unter anderem der inzwischen leider verstorbene OSCAR-Gewinner Anthony Minghella ("Der englische Patient", "Der talentierte Mr. Ripley", "Unterwegs nach Cold Mountain"), der den Pilotfilm in Spielfilmlänge inszenierte, den arte heute um 20.15 Uhr präsentiert (die sechs regulären Episoden der 1. Staffel zeigt arte in den nächsten drei Wochen jeweils in Doppelfolgen).
"Eine Detektivin für Botswana" ist eine internationale Co-Produktion u.a. unter der Beteiligung von BBC und HBO und entsprechend hochwertig produziert. Vor allem in England war die Serie ein großer Erfolg, infolge des überraschenden Todes von Minghella gibt es bislang dennoch nur eine Staffel. Derzeit gibt es aber relativ konkrete Pläne, die Serie in Form von TV-Filmen fortzusetzen.

Ralf #447993 09/08/11 10:25 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Die neue TV-Saison in den USA hat noch nicht begonnen und doch schon zwei prominente Opfer unter den TV-Serien gefunden: Wie am Wochenende bekanntgegeben wurde, werden die "Desperate Housewives" nach der kommenden achten Staffel eingestellt. Zwar war abzusehen, daß die langjährige Erfolgsserie angesichts steigender Kosten und sinkender Zuschauerzahlen nicht mehr ewig laufen würde - allerdings hatten die meisten Branchenbeobachter (und auch ich) erst ein Jahr später damit gerechnet.

Gestern zog dann der SyFy-Channel mit der deutlich überraschenderen Meldung nach, daß die humorvolle Mystery-Serie "Eureka" - eigentlich eines der letzten verbliebenen Aushängeschilder des ehemaligen "Stargate"-Senders - "aus wirtschaftlichen Überlegungen" nach der kommenden fünften Staffel beendet wird. Für die Fans umso schockierender, als die Medien erst letzte Woche noch berichtet hatten, die Serie werde eine kurze sechste Staffel erhalten, die dann möglicherweise auch den Weg zu einem Spin-Off bereiten solle. Diese Meldungen waren offensichtlich voreilig und durch die frühere Absetzung ergibt sich nun auch noch das Problem, daß "Eureka" wohl - wie so viele SyFy-Serien ... - kein rundes Ende erhalten wird, da die Dreharbeiten bereits in zwei Wochen beendet werden. Immerhin beendet "Eureka" seine Staffeln sowieso selten mit einem echten Cliffhanger, weshalb es wohl verschmerzbar bleiben wird.
Trotzdem schade um eine zwar sicher nicht großartige, aber doch unheimlich sympathische und eigentlich immer unterhaltsame Serie.

Apropos neue TV-Saison: Die Sender der Pro7SAT1-Gruppe beginnen diese in diesem Jahr ungewöhnlich früh (vermutlich, um ein bißchen Vorsprung gegenüber RTL aufzubauen, das wie üblich Anfang bis Mitte September richtig loslegen wird):
Am Donnerstag um 20.15 Uhr setzt zunächst SAT.1 die im letzten Herbst abgebrochene (da am Samstag Abend gegen die RTL-Castingshows chancenlos) zweite Staffel der Krimiserie "NCIS: Los Angeles" fort. Zum Auftakt gibt es eine Doppelfolge, ab nächster Woche übernimmt "Hawaii 5-0" mit der zweiten Hälfte der ersten Staffel den Sendeplatz um 21.15 Uhr.
Außerdem wird Pro7 am kommenden Montag ab 20.15 Uhr seine Erfolgsserien "Fringe" (deren 3. Staffel auf ein spektakuläres Finale hinauslaufen wird) und "Vampire Diaries" mit neuen Folgen fortsetzen.

Ralf #448198 12/08/11 02:15 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Nachtrag zu den abgesetzten Serien: "Eureka" wird wohl wenigstens noch eine Extrafolge erhalten, um die Handlung einigermaßen rund abzuschließen.
Dafür wurde die Absetzung einer weiteren Serie bekanntgegeben (noch dazu einer meiner Lieblingsserien): "In Plain Sight" (hierzulande bei ZDFNeo bzw. im ZDF-Nachtprogramm zu sehen) wird nach einer kurzen fünften Staffel mit acht Episoden enden. frown

Ralf #448575 18/08/11 07:55 PM
Joined: Jun 2003
Location: Niedersachsen
Fee Offline
member
Offline
member
Joined: Jun 2003
Location: Niedersachsen
Originally Posted by Ralf
Kabel1 zeigt heute um 20.15 Uhr endlich die Free-TV-Premiere von Wes Andersons ("Der fantastische Mr. Fox") bereits 2004 in den Kinos gestarteter skurriler Komödie "Die Tiefseetaucher" mit Bill Murray, Anjelica Huston, Willem Dafoe, Cate Blanchett, Owen Wilson und Jeff Goldblum.

Mit den Filmen von Wes Anderson ist es ja so eine Sache: Sein Humor entzweit Publikum und Kritiker eigentlich schon seit seinem Debüt "Bottle Rocket". Mit seinem zweiten Film "Rushmore" (mit Bill Murray und Jason Schwartzman in seinem hervorragenden Leinwanddebüt) kam er dann auch dank guter Kritiken so richtig in Hollywood an, es folgte sein bis heute größter kommerzieller Erfolg "Die Royal Tenenbaums". Die Kritiker waren auch hier noch positiv gestimmt, ich persönlich halte "Die Royal Tenenbaums" jedoch ehrlich gesagt neben "Bottle Rocket" für Andersons schwächsten Film.
Die Kritiker sehen das anders, für sie ging es danach qualitativ bergab mit "Die Tiefseetaucher" und "Darjeeling Limited" - zwei Filmen, die ich dafür kompromißlos liebe! Ich weiß gar nicht, woran diese Wahrnehmungsunterschiede liegen; vermutlich war gerade "Die Tiefseetaucher", eine Story über einen Meeresdokumentarfilmer auf der Jagd nach dem Hai, der seinen Partner getötet hat ("Moby Dick" läßt grüßen), vielen einfach ZU schräg, was ich sogar verstehen kann. Charaktere und Story sind in der Tat hoffnungslos überzogen dargestellt, der Humor ist so irrsinnig und schwarz wie wohl in keinem anderen von Andersons Filmen (und das will was heißen).

Wer also bislang noch keine Erfahrung mit Filmen dieses Regisseurs gemacht hat, für den dürfte "Die Tiefseetaucher" (dessen Originaltitel "The Life Aquatic mit Steve Zissou" die Verrücktheit übrigens viel schöner unterstreicht smile ) erstmal ein ziemlicher Schock sein. Aber wer Andersons andere Filme schätzt und/oder allgemein auf durchgeknallte Komödien mit schrägen Typen steht, der könnte sich durchaus ebenso in "Die Tiefseetaucher" verlieben wie ich seinerzeit. grin


Tja also vorgestern hab ich genau den Film auf meinem Festplattenrekorder gefunden und angeschaut, deinen Kommentar allerdings eben erst gelesen. Ich hatte unter dem namen eine Doku erwartet, fand ihn dann aber sehr witzig, mein Mann dagegen fand ihn nur blöd. Extrem seltsam aber ich werde ihn bestimmt nochmal anschauen.

Ralf #448640 19/08/11 10:40 AM
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Originally Posted by Ralf
Wer Jean-Claude van Damme noch nie leiden konnte, sollte heute um 22.15 Uhr Pro7 einschalten: In "JCVD" zeigt der belgische Action-Heroe nämlich, daß er wirklich was kann (außer Spagaten). Zwar nicht so eindrucksvoll wie seinerzeit Stallone in "Copland", aber durchaus bemerkenswert. In der schwarzen Komödie (mit Thriller- und sogar Charakterdrama-Elementen) "JCVD" spielt van Damme, wie der Titel vermuten läßt, sich selbst - beziehungsweise eine erfrischend selbstironische Variation seiner eigenen Person. Man könnte vielleicht auch sagen: Er spielt den van Damme, den große Teile der Öffentlichkeit (vor allem der Boulevard-Presse lesenden Öffentlichkeit) in ihm sehen.
Dummerweise wird er kurz nach einer Reise von Hollywood nach Belgien in einen Banküberfall verwickelt und - obwohl von den Räubern eigentlich nur zum Vermitteln gezwungen - von der Polizei für den wahren Täter gehalten ...

Originally Posted by Ralf
Hmm, laut Videotext läuft um 22.15 Uhr nicht "JCVD", sondern der deutlich schwächere Actionfilm "S.W.A.T.". Schade drum ...


Der Film lief damals ja offenbar nicht, ist heute aber wieder angesetzt (22:25 Uhr, Pro7) und als Free-TV-Premiere angekündigt.

Fee #448646 19/08/11 01:11 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Originally Posted by Fee
Ich hatte unter dem namen eine Doku erwartet, fand ihn dann aber sehr witzig, mein Mann dagegen fand ihn nur blöd. Extrem seltsam aber ich werde ihn bestimmt nochmal anschauen.


Sehr schön, jeder neue Anderson-Fan ist ein Gewinn - zwei wären natürlich besser, aber man kann halt nicht alles haben ... wink

Falls du es nicht sowieso schon getan hast, empfehle ich, ganz besonders auf die Details und Geschehnisse im Hintergrund zu achten. Da kann man immer wieder Neues entdecken - mein Favorit ist und bleibt der Orca, der im Hintergrund vorbeischwimmt und Mätzchen macht, während Steve sich mit Jane unterhält (ich schwöre, ich war der einzige im Kino, der an der Stelle gelacht hat! Andersons Humor trifft halt wirklich nicht bei jedem den Nerv ...). grin

Youtube sei dank:
"Life Aquatic"

Ralf #448826 22/08/11 10:02 AM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Diese Woche gibt es gleich zwei Serienneustarts:

Ab heute um 21.40 Uhr zeigt sixx die erste Staffel der Comedy/Drama-Serie "Drop Dead Diva": In der Serie geht es um das klassische Klischee-Model Deb (hübsch, aber doof/ungebildet/ignorant), das bei einem Unfall stirbt. Sie trickst jedoch den Himmels-Torwächter aus, als der gerade berechnet, ob es für Deb nach oben oder nach unten gehen soll, und landet wieder auf der Erde - im Körper der intelligenten und erfolgreichen, aber übergewichtigen Anwältin Jane. Deb behält ihre Persönlichkeit, kann aber auf Intelligenz und Wissen von Jane zugreifen, deren völlig unterschiedliches Leben sie nun übernimmt ...

Klar, die Prämisse ist nicht die alleroriginellste, aber die Umsetzung soll sehr sympathisch und humorvoll sein. In den USA läuft "Drop Dead Diva" auf dem "Frauensender" Lifetime, insofern kann ich nicht sagen, ob die Serie auch Männer anspricht, aber ich werde auf jeden Fall mal reinschauen. In den USA läuft inzwischen bereits die dritte Staffel der Serie (jeweils 13 Folgen).

Am Mittwoch setzt dann Pro7 um 20.15 Uhr erst mal die siebte Staffel der "Desperate Housewives" fort, direkt im Anschluß gibt es dann die neue Krimiserie "Body of Proof" mit Ex-"Housewife" Dana Delaney in der Hauptrolle. Darin spielt sie eine brillante Neurochirurgin, die nach einem schweren Unfall ihren Job nicht mehr ausführen kann, da sie Probleme mit ihren Händen hat. Was macht man also als Ärztin, wenn bei jedem Patienten die reelle Gefahr besteht, daß man ihn umbringt? Richtig, man sattelt zur Gerichtsmedizinerin um! smile

In den USA war "Body of Proof" in der letzten TV-Saison ein Überraschungserfolg und einer der meistgesehenen Neustarts überhaupt. Überraschend, weil die Serie wie ein sehr offensichtlicher und generischer Nachahmer von Formaten wie "Crossing Jordan", "Castle" und Co. wirkt. Überraschend auch, weil die Qualität der ersten Staffel laut Kritikern bestenfalls mittelmäßig sein soll. Neben Delaney spielt mit Jeri Ryan (Ex-"Seven of Nine" in "Star Trek: Voyager") eine weitere bekannte Darstellerin mit.

Ralf #449062 26/08/11 12:33 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Am Sonntag startet SAT.1 ab 20.15 Uhr neue Folgen seiner erfolgreichen Krimiserien "Navy CIS", "The Mentalist" und "Criminal Minds", hinzu kommt um 23.15 Uhr der neue "Criminal Minds"-Ableger "Criminal Minds: Team Red", der aber in den USA trotz hochkarätiger Besetzung mit OSCAR-Gewinner Forest Whitaker und Janeane Garofalo nach einer 13-teiligen Staffel schon wieder abgesetzt wurde.

Page 54 of 68 1 2 52 53 54 55 56 67 68

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5