Larian Banner: Baldur's Gate Patch 9
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 1 of 3 1 2 3
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Deutschland macht heute das erste Testspiel nach der blamablen Niederlage im zurückliegenden EM-Finale, in Abwesenheit allerdings einiger Stammspieler wie Ballack, Frings, Mertesacker etc.

Dem Gegner, den Belgiern, die seit 8 Jahren (EM im eigenen Land) bei keinem großen Turnier mehr teilnehmen konnten, geht´s nicht viel anders - vieles etatmäßige Personal ist zur Zeit in China im Einsatz, wo man immerhin gegen Brasilien noch um die Bronze-Medaille spielen kann.


Soviel dazu.

Beginnen möchte ich allerdings eher mit einem Riesen-Aufreger (mMn.), von dem ich im Vorfeld dieser Partie das allererste Mal höre:

Diese üblen Kohorten des Sepp Blatter irgendwo da in der Beletage der FIFA sind doch wirklich ein Ärgernis sondergleichen.
Welcher Sesselp***er da oben hat sich denn bitte wieder diesen Riesen****** ausgedacht?
Das muß doch mal wieder auf der Toilette gewesen sein?!! mad

Nicht allein, daß die FIFA-Oberen bestimmt haben, daß plötzlich keine Spielernamen mehr auf dem Trikot sein dürfen.
Nein, komplementär dazu sollen die Nummern auch noch bunt durcheinandergewürfelt werden, dadurch daß
die Startelf immer von 1 bis 11 durchnummeriert sein muß.
D.h. die Spieler treten von Match zu Match ggf. mit wechselnden Rückennummern auf.


Eine Katastrophe für den Zuschauer, der auch so schon bisweilen Probleme hat seinen Spieler auf dem Feld zu identifizieren. confused
Und für den Fan, der gerne das Trikot "seines" Lieblingsspielers erwerben und tragen möchte. rolleyes

Das sind allerfinsterste 70er/80er Jahre, Fernsehmittelalter! mad


Absoluter Riesengehirnmüll, wenn Ihr mich fragt! suspicion mad horsey


Ich könnt´ jetzt noch ausfallender werden, aber das möcht´ ich Euch und mir dann doch ersparen.
Ich hab´ jedenfalls sooo´n Hals... rpg008

Definitiver Oberschwachsinn das, jedenfalls... suspicion


Ragon, der am gesunden Menschenverstand verzweifelnde Magier... rolleyes

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Es hat mich ehrlich gesagt gewundert, als ich davon gelesen habe, denn normalerweise tut die FIFA ja wirklich alles, was auch nur im entferntesten Geld verspricht. Aber offenbar nur, wenn SIE das komplette Geld kriegen und nicht "nur" die nationalen Verbände ...

Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Mich hat immer mehr das Spiel interessiert, als die Namen.
Von diesem Standpunkt aus gesehen habe ich kein Problem damit.


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
*PRUUUUUUST* hahaha hahaha hahaha

Ich fand die ja bekanntlich während der EM schon genial (und so ging´s einem Kollegen im "Drakensang"-Forum auch wink )
- aber DAS hier!
delight delight delight

Comic "Fußballgötter" - [b]Verschoben[/b]

Enthüllungen vor dem Liechtenstein-Spiel:

[Linked Image]

Hihihihi! smirk


Ragon, der Fröhliche

P.S.S.S.S.S.T: [ Wochenende!!! ] silence
[Linked Image] [Linked Image] [Linked Image] delight


Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Weiterhin ohne die "Silberrücken" Ballack und Frings, kommt wieder die Mannschaft der letzten zwei Länderspiele, davon das 6:0 gegen Liechtenstein, um Rolfes, Hitzlsperger, Trochowski und Schweinsteiger zum Einsatz, mit der neuen Innenverteidigung aus dem Stuttgarter Serdar Tasci und dem Schalker Heiko Westermann.


"Druckvoll beginnen" hatte Bundestrainer Löw für den ersten wahren Härtetest in der Qualifikation gefordert.
Und das wird auch pflichtscshuldigst prompt umgesetzt - allerdings von den Finnen! [Linked Image] up

Die haben nicht die geringste Lust dem Klischee von den "defensiv eingestellten, mauernden Skandinaviern" zu geben und gehen stattdessen stramm in die Zweikämpfe und rennen sich die Lunge aus dem Leib.

Aber die Deutsche Elf übersteht die Wackelphase, die vor allem auch der eigenen Überraschung über die unerwartete Taktik der vermeintlichen Nichtfavoriten geschuldet gewesen sein dürfte.

Die Partie wird ausgeglichen, die finnischen Vorstöße werden auf ein Minimum eingedämmt und eigene Versuche durch die im Mittelfeld sehr dicht stehenden Gegner werden häufiger.

Gegenseitiges belauern, warten auf die Fehler des anderen und eigene Suche nach dem Durchkommen gegen die kompakten Abwehrreihen der Kontrahenten bestimmen das Geschehen, für den Interessierten spannend anzuschauen aber natürlich nicht spektakulär...

... - und dann explodiert die Partie in den letzten 15 Minuten der ersten Hälfte plötzlich! eek


Es beginnt mit Klose in der 31. Minute, der eine Schweinsteiger-Flanke leicht verschätzt und dann Zentimeter allein vor dem Tor aber mit dem Scheitel zu kurz steht...

... wenig später kombinieren sich die Deutschen vor den Kasten von Jussi Jääskeläinen aber weder von den Linksfüßern in rechter Schußposition finden weder Rolfes noch Podolski den Ansatz zum richtigen Abschluß...

... und plötzlich steht es im Gegenzug auf der anderen Seite 1:0 für den Außenseiter.
Westermann (Kopf) und Lahm (Füße) eröffnen Stürmer Johansson mit einer doppelten Fehleinschätzung ein wahres Geschenk indem sie vor dem Strafraum die hohe Flanke aus dem Mittelfeld zwischen sich hindurch witschen lassen - und der kann allein vor dem chancenlosen Enke einfach nicht widerstehen.

... wenige Minuten später bringt sich die Deutsche Elf wieder ins Spiel - mit einem wahren "Wiederauferstehungserlebnis"! [Linked Image]
Der zuletzt wegen Formschwäche sehr unter Druck geratene Miroslav Klose markiert auf tolle, gefühlvolle Diagonalflanke von Trochowski in die Strafraummitte das 1:1.
Sehr schön, wie er die Kugel mit der Brust gegen die Laufrichtung des finnischen Verteidigers mitnimmt und dann auch quer zum Torhüter mit einem Aufsetzer einlocht.

... doch in der 42. Minute, als alles schon auf den Pausentee zuzugehen scheint, schlagen die Finnen wieder zu - mit einem wahren Zaubertor!
Herrliche Flanke von links außen (leider auch unbedrängt rolleyes ) in die Mitte... der vorige Torschütze Johansson täuscht gegen Westermann einen Fallrückzieher an... doch der Ball zischt vorbei... wo allerdings Väyrynen durchzieht und volley so trifft, daß Enke seine Fäuste nicht mehr voll dagegen bringen kann und der Ball von ihm ins rechte Toreck abfälscht - 1:2.

... bis kurz vor Ende Löws Truppe nochmal zurückschlagen kann:
Es ist erneut Klose, der auf Ecke von Westermann sich geschickt getimed zuerst in der Mitte durchsetzt und den finnischen Torhüter anköpft... der kann nicht festhalten... der die Krise nun endgültig abschüttelnde Bayern-Stürmer setzt nach und stößt den Ball an ihm vorbei ins rechte untere Eck.

WAHNSINN! eek eek eek


Ragon, der Geschockte [Linked Image]

Last edited by Ragon_der_Magier; 10/09/08 08:05 PM.
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Zweite Halbzeit beginnt gleich wieder mit druckvollen Finnen! [Linked Image]

... und dann lassen sie die Finnen außen völlig frei flanken... - und in der Mitte Daniel Sjölund völlig ohne Gegenspieler gegen Enke wuchtig einköpfen. [Linked Image]

Ja, gibt´s denn das?
DREI TORE kassieren gegen die Finnen!? eek ouch


Jetzt laufen sie einem Rückstand hinterher und die Finnen stehen hinten dicht und können mit ihren erstaunlich blitzschnellen Offensivleuten auf den Konter warten...

... und bekommen auch prompt weiter gefährliche Strafraumsituationen, in denen die deutsche Abwehr um Lahm, Tasci und Westermann nicht gerade Sattelfestigkeit beweist und in einigen Szenen den Ball einfach nicht weggeschlagen bekommt ouch [Linked Image]

...

Last edited by Ragon_der_Magier; 10/09/08 07:52 PM.
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
...
WOW!

Jetzt will´s Löw aber offenbar wissen.

Er wechselt zur 70. hin Mario Gomez ein.
Das für sich genommen wäre ja nun noch nicht besonderer Erwähnung wert.

Aber wen nimmt er dafür raus?
Nein, nicht etwa den bis dahin blassen und so gut wie wirkungslosen Lukas Podolski
(der leider heute die Kritiker zu bestätigen scheinen will, die trotz des Liechtensteiner Doppelpacks unkten, er könne aber nur gegen mittelmäßige Teams treffen rolleyes )

Nein, den bisher im Mittelfeld absichernden Hitzlsperger holt er vom Feld, so daß er jetzt drei Angriffsspitzen(!!) vorne laufen hat. [Linked Image]

Alle Achtung! think
...

Last edited by Ragon_der_Magier; 10/09/08 07:10 PM.
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
...
Super-Timing bei Schweinsteigers Diagonalflanke aufs lange Eck, die genau hinter dem vergeblich hochsteigenden finnischen Abwehrspieler auf Kloses Kopf tropft.
Der legt scharf nach innen...
... wo Gomez heran-...
... aber vobeifliegt!...
... und auch der Inneneffet, den der Luftzug ihm mitgibt kann den trudelnden Ball nicht mehr über die Linie zwingen...
- zumindest nicht, bevor der Bremer Pasanen ihn von selbiger kratzen kann. eek
[Linked Image] silly [Linked Image] ouch frown

...

Last edited by Ragon_der_Magier; 10/09/08 07:51 PM.
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Wo war eigentlich Ragon gestern? Da gibt´s mal ein richtig gutes und unterhaltsames Spiel von beiden Seiten und Ragon verschläft es, oder wie? wink

Und jetzt noch der schöne Kuranyi-Aufreger (mein Kommentar: Und tschüß!), gibt doch viel zu diskutieren. smile

Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Wo war eigentlich Ragon gestern?

Das habe ich mich gestern auch gefragt. think


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Franz Beckenbauers Kommentar zu Kuranyi, Frings und Ballack:

"Das ist ein Mimosenhaufen geworden, das ist unglaublich. Die sollen ihren Mund halten und Fußball spielen." up up up

Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Ballack liegt mit einigen, nein den meisten Einschätzungen wie sie aus den vielen Interview-Zitaten als auch der Tatsache des Interviews selbst deutlich werden eklatant falsch.

Das gilt sowohl zum einen für die von ihm kritisierten Personalentscheidungen, dem geänderten Kurs Löws als Reaktion auf die von Ballack erstaunlich schönfärberisch beurteilten EM 2008, als auch die Selbsteinschätzung seiner Rolle im Team.


Letzteres ist möglicherweise ein sehr verspäteter Nachhall aus der Abwehr-Diskussion vor der WM 2006, als er öffentlich mehr Stabilität einforderte und dafür sogar selbst "ins Glied" zurück trat indem er seine anerkannten Offensivqualitäten "opferte" zu Gunsten eines insgesamt gesicherteren Defensivverbunds zusammen mit Frings - und der damalige Teamchef Jürgen Klinsmann darauf einging.

So positiv die Wirkung für das Spiel und Abschneiden der daraus erwachsenen "Sommermärchenelf", so scheint dies leider auch ein persönliches Mißverständnis Ballacks induziert zu haben, nachdem er sich für einen bisweilen besseren Trainer hält als sein zur jeweiligen Zeit Vorgesetzter im Nationalteam.

Leider voll daneben, Herr Ballack! suspicion


Ich war bisher immer etwas unsicher wie ich den "Capitano" einschätzen sollte, schon zu Bayern-Zeiten.
Da war einerseits dieser Mittelfeldspieler, der entscheidende Tore machte und bisweilen die Mannschaft auf dem Feld mit seiner Leistung mitzuziehen vermochte, ohne gleich den Zampano heraushängen zu lassen als reiner Lautsprecher.
Was die dann folgenden Spielbewertungen in den Interviews hinterher anbelangt wußten die allerdings nicht immer vollstsändig zu gefallen oder zu überzeugen.
Wenn´s gut gegangen war, war´s weitgehend egal - wenn nicht, dann mußte man schon das ein oder andere Mal die Augenbrauen hochziehen oder Nase rümpfen. suspicion rolleyes

Aber wichtiger war ja, daß die Trainer ihre richtigen Schlüsse zogen und für´s nächste Mal die passenden Maßnahmen zu ergreifen.


Jetzt aber - nach langen Drängeleien und Aufrufen hat er immer mehr die Rolle des "bärbeißigen Leitwolfs" übernommen.
Und ich fürchte damit auch einige sog. "Tugenden" aus alter Zeit, z.B. ausgeprägtes Hierachie- und Verdienstdenken verbunden mit autoritärerem Auftreten.
Er spricht jetzt laut - siehe im EM-Nachklapp aufkommende Kritik am Führungsstil (Kroatien-Spiel) und eben jetzt auch diese Interviews von ihm und anderen "Führungsspielern" oder (gefühlten) ausgebooteten.
Nicht zu seinem Vorteil, wie ich finde... und vor allem auch nicht zum Besten der Mannschaft.


Kritik an Personalpolitik des Trainers, Aufstellung, Strategie/Taktik etc. gehört - wenn sie überhaupt der Art ist, daß dieser sie diskutieren sollte - in den Kreis der Mannschaft, bzw. gar nur in Zwiegespräch mit der Teamleitung.

In der nun von gewählten Form über die Medien, in der drastischen Art und Weise hat sich auch ein "Capitano" Ballack jedoch deutlichst vergriffen.

Und die Fehleinschätzungen die er dabei zum Besten gibt, sprechen nicht gerade für ihn:


1. Fall Kuranyi:
Dessen Form bei seiner Aktion - einfach mitten im wichtigen Quali-Spiel abhauen - steht außerhalb jeder Diskussion. Da kann´s keine zwei Meinungen geben.
Was den rein sportlichen Aspekt anbelangt wäre Ballack auch besser beraten gewesen vorher nochmal objektiv über die Leistung des Kollegen nachzudenken.
Wenn der eine solche mal konstant bringen würde (so wie vielleicht ganz zu Beginn der Ära Klinsmann gegen Österreich und die folgenden Spiele), dann hätte er auch eine Chance.
So muß er - und damit auch ein halbwegs aufmerksamer Kapitän Ballack - akzeptieren, daß er hintansteht.
Ansteht hinter einem:
- Miro Klose, der halt immer wieder zu solchen "Dreiern" wie gegen Finnland gut ist, auch nach hinten ackert, sowie auch in mäßiger Form immer noch für eine gute Aktion oder als Vorlagengeber für bessere aufgelegte Mitspieler gut
- Poldi trifft in der Nationalelf sowieso fast immer oder spielt eine konstruktive Rolle
- Gomez war in der Vor-EM-Phase nunmal der beste deutsche Ligaschütze und damit hinter den beiden vorgenannten gesetzt
- Für Helmes galt das im ganz aktuellen Fall
- immerhin hatte Kuranyi jetzt nicht mehr Alt-Edel-Joker Neuville vor der Nase (vorläufig aussortiert) und auch den anderen Leverkusener Jungstürmer Kießling
- mehr (und vor allem konstante!) Leistung im Verein und im Training (weiß nur Löw) und er hätte sich seiner Chance gehabt

Hadder aber nicht gebracht - Ende.

Der Verweis auf 19 Tore in 52 Spielen ist vor dem Hintergrund der aktuellen Form da leider unzulässig und wird vom Bundestrainer völlig legitim nachrangig eingeordnet.
Punkt!


2. Fall Frings:
Ballack will doch nach eigenem Bekunden zur WM, oder?
Dann sollte er zur Kenntnis nehmen, daß - insbesondere nach dem unschönen Finnland-Ergebnis und -Auftritt - die Mannschaft unter Druck stand und es sich nicht erlauben konnte gegen den direkten Konkurrenten Rußland und die schon immer, auch in der letzten EM-Quali(!) unangenehmen Waliser Punkte zu verlieren.
Dafür brauchte man die fittesten Spieler. Vor allem schnell schaltende und paßsichere.
Entgegen Frings Selbsteinschätzung bei seinem "Rücktritts-Suada" hinterher, hatten Rolfes und der dann letztlich in beiden Partien an "Fringsers" Stelle eingesetzte Hitzlsperger eben doch die Nase vorne.


Hätte Ballack lieber verlieren oder Punkte lassen wollen zugunsten fragloser aber vergangener WM2006-Verdienste?
Er will doch 2010 wieder dabei sein!

Frings (und damit auch Ballack) sollte seinen Unmut weniger in diffusen Respektmangel-Vorwürfen gegne den Bundestrainer und mimosenhafter Kollegen-"Disserei" ("sind nicht besser") gegen seine Verletzungen (der Nachklapp der EM-Rippenveletzung und damit zusätzlich verspäteter Einstieg in die Saison-Vorbereitung... und war da jüngst dann nicht auch wieder was mit dem Knie einer gebrochenen Nase oder ähnlichem?) richten.
Fakt ist jedenfalls, daß er deshalb in der Fitness hinterherhinkt, zuletzt erst wieder wenige Einsätze bei Bremen am Stück gehabt hatte (und dabei ja nun auch nicht unbedingt geglänzt rolleyes ).
Wäre er in WM2006-Form gewesen, hätte er bestimmt gespielt
- isser aber nicht!

Und das langt halt absolut nicht gegen Arschawin und seine schnellen Russen und offensiv auch nicht, wenn man die "Waliser Wand" zu durchbrechen hat (da brauchte es die wieselflinken Lahm, Trochowski, Schweinsteiger und Marin - wenn er gesund gewesen wäre).
Pech!

Über Verein und Champions League wieder rankämpfen und gut is´!
Und nicht hier die Diva geben - respektive für Ballack diese unmotivierte Jammerei nicht auch noch unterstützen!


3. Wörns, Kahn und all die "Alten":
Was soll das, diese "ollen Kamellen" wieder aufzuwärmen?
Das war in erster Linie Klinsmann-Verantwortung und sicher nicht ideal gehandhabt (wenn man sowas mit zwei so schwierigen Charakteren wie Kahn/Lehmann und deren starker, anhängiger Lobbies überhaupt kann).

Wörns: zu alt, zu unbeweglich, zu Lahm - wer das nicht gesehen hatte... rolleyes


4. Metzelder (von Ballack nicht explizit erwähnt):
Ist nunmal klar außer Form - spielt nicht im Verein, zuletzt einfach auch schwache Leistungen in der Nationalmannschaft.
Und für eine so zentrale Position auf dem Feld wie Innenverteidiger ist das - im Gegensatz vielleicht zu einem Torhüter - nicht kompensierbar.
Klar nicht "Rußland"-tauglich! down rolleyes


5. Klose:
Hat selber reagiert und sich von der Ballack-Kritik vorsichtig distanziert.
Er fühlt ausreichende Unterstützung.


6. Lehmann:
War abzusehen und sollte froh sein in der Nach-Kahn-Ära noch zwei große Turniere gehabt zu haben.
Es drängen im "Torwart-Land" einfach zuviele zu gute nach.
Da kann er halt nicht mehr ganz mithalten.
Adler, Neuer (wenn wieder gesund), Enke (quasi schon als `Altmeister´ wink ).


7. Hildebrand:
In die Kategorie und die Kuranyis fällt auch die Personalie:
Zu wenig Spielpraxis (gerade mit der Lehmann-Erfahrung, aber der hatte halt doch einen Bonus der Nr. 1), und wenn dann zu wenig konstante Leistung.
Sitzt jetzt beim FC Valencia ja wieder auf der Bank. rolleyes



8. Das neu ausgerufene "Leistungsprinzip" (galt eigentlich schon für die WM 2006, ging dann etwas verloren im Nachklapp der erfolgreichen EM-Quali):
Scheinbar ist der Kapitän sich nicht ganz eins mit Jogi Löw über die richtige Taktik in Richtung WM oder hat sie nicht verstanden.

Da sollte er lieber mal dem Trainer vertrauen.

Der hat nämlich aus der bei Licht besehen doch eher recht verkorksten EM (Titel: "Chancenlos in Wien") die richtigen Schlüsse gezogen:

- a.) Das mit der "Stammplatzgarantie" für Lehmann war am Ende doch nicht so der Hit, auch wenn der sich im Grunde gar keine so großen Fehler geleistet hatte.
Aber die Unruhe in Mannschaft und Umfeld und die induzierte Unsicherheit in der Abwehr waren nicht gut.

- b.) Dasselbe gilt für Metzelder der eigentlich immer Verletzungsrückstand bis ins Turnier geschleppt hatte

- c.) Die Sache mit Frings Rippe - same procedure.
Am Ende spielten Rolfes und Hitzlsperger zwar, aber wohl doch nur gegen inhärente "Hierarchie-Widerstände" (und atmosphärischem Gedudel von außerhalb, aus den Medien)

- d.) Falsches Festhalten an "Verdienst-Bonus" verhinderten einen in der Vorbereitung überzeugenden Marin und Helmes im EM-Kader.
Mindestens die quirligen Dribblings des ersteren hätten dem bisweilen (u.v.a. gegen Spanien im Endspiel, vielleicht auch gegen Kroatien und Österreich in der Vorrunde) statischen Spiel der Deutschen evtl. gut getan.

- e.) insgesamt hatte Jogis Truppe so nämlich - im Gegensatz zur WM zum Bleispiel! - nie konstant zu "ihrem Spiel" gefunden.
Vor allem wenn man bedenkt wie abhängig dieses mit seinem offensiven Ansatz von der 100%igen Fitneß und der Schnelligkeit/Wendigkeit seiner Protagonisten abhängt.
Sind die Voraussetzungen da nicht gegeben, fehlt der Druck auf den Gegner, der überhaupt erst verhindert, daß hinten allzuviel passieren kann - und das ganze fällt wie ein Ballon aus dem die Luft raus geht, in sich zusammen.

Die Lehre galt in ganz besonderem Maße nun auch


FAZIT:
Die Kritik Ballacks ist
- in der Öffentlichkeit völlig Fehl am Platz
- in der Wortwahl daneben
- sachlich wenig durchdacht und kaum fundiert
- im so heraufbeschworenen Konflikt wenig zielführend (2010!), da kontraproduktiv
- zeugt leider von nicht gerade fachlicher Kompetenz


Ballack ist ein Spieler mit keiner schlechten Spielintelligenz, grandioser Torgefährlichkeit, tollem Paßvermögen und - wenn in Form - ganz guter Zweikampfkraft und Stellungsspiel.

Aber er ist abseits davon auch nicht ganz so helle, daß zeigt diese Aktion, das zeigt der paranoide Anfall mit seinem fatalen gedanklichen Kurzschluß ("alle Veteranen werden langsam abserviert"), das zeigt seine (Fehl-)Einschätzungen der sportlichen Vorgänge um Löw und die Mannschaft der letzten Zeit.

Hier hat er grob danebengelangt. sad


Schade! frown
Der ganze Zinnober ist unnötig wie ein Kropf! suspicion


Ragon, der eingefleischte Nationalmannschafts-Fan

Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Man kann es doch deutlich kürzer ausdrücken:

Mit steigender Qualität ist bei Ballack auch die Arroganz gewachsen. So ist er heute (wenn gesundheitlich fit und in guter Form) einer der besten Mittelfeldspieler der Welt... aber leider halt total unsympathisch und vor allem viel zu sehr von sich selbst eingenommen. Vielleicht denkt er ja, daß er sich alles erlauben darf, nur weil er bei Chelsea spielt.

Fakt ist, daß schon seit lächerlicher Streit mit dem total überflüssigen Oliver Bierhoff vollkommen fehl am Platz war. Und nun legt er sich auch noch mit Löw an - das kann nur dreierlei bedeuten:

1. Er ist dumm und weiß um die Tragweite seiner Worte nicht.
2. Er legt es auf einen Machtkampf an und meint, daß der DFB eher Löw loswird als ihn rauszuschmeißen.
3. Eine Mischung aus 1 und 2.

Mir persönlich würde es gefallen, wenn Löw nun Ballack und schließlich auch Frings aus der Mannschaft wirft. Es hätte mir auch in der Vergangenheit z.B. gefallen, wenn Völler Lehmann rausgeschmissen hätte, als dieser öffentlich und bei einem großen Turnier darüber fabulierte, daß er besser wäre als Kahn.
Solcherlei Imponiergehabe kann es natürlich in jeder Mannschaft und bei jedem Spieler geben... das heißt aber nicht, daß dies ungestraft bleiben kann und darf! Löw steht unter Zugzwang und würde gut daran tun, wenn er möglichst schnell auf diese beiden alten Meckertanten verzichten würde, die einem immer einen Spruch reindrücken, wenn es mal nicht ganz so gut läuft. Das ist keine Basis für eine Nationalmannschaft. Positiver Nebeneffekt wäre die endgültige Metamorphose des netten Jogi in den knallharten Löw, die ja nach der EM schon Schritt für Schritt zelebriert wird.

Kurz gesagt: Ballack und Frings raus.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
WOW! eek

Du bist ja verdammt resolut.
... oder sollte ich sagen, "konsequent"!? [Linked Image]

Das Problem ist nur, daß wir tatsächlich zumindest auf Ballack nicht verzichten können (natürlich nur in Bestform! smirk ), wenn wir zur WM nach Südafrika und dort wirklich den nächsten Schritt tun wollen:

Fußball-Nationalmannschaft - [b]Der Lohn des Leitwolfs[/b]

vs.

Streit in der DFB-Elf - [b]Deutschlands Kummerkasten[/b]
Bundestrainer Löw will die DFB-Elf nach dem Prinzip Leistung erneuern. Wie
Kapitän Ballack darin eine Verschwörung erkennen kann, ist ein Rätsel.
Ein Kommentar von Philipp Selldorf

Last edited by Ragon_der_Magier; 22/10/08 08:53 PM.
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Ich finde, daß man Ballack durchaus ersetzen kann. Man sollte die verschiedenen Faktoren nicht außer Acht lassen:

- Der Mann wird nicht jünger. Und ist verletzungsanfällig. Insofern kann niemand garantieren, daß er wirklich bis zur WM immer topfit bleiben wird.

- Er ist momentan ganz einfach ein Unruheherd... und seine Art ist ja selbst im Team nicht unumstritten. Der positive Effekt einer Entledigung dieses Herdes ist nicht zu unterschätzen.

- Wärfe man Ballack aus dem Team, müßte sich die Teamhierarchie dem anpassen... mit etwas Glück würde die Kapitänsbinde in dem Falle nicht an Klose gehen, sondern z.B. an Schweini, der mir immer besser gefällt. Er spielt nicht durchgehend überragend und seine Standards sind immer noch erbärmlich, aber er spielt zumindest konstant auf einem akzeptablen Niveau und überrascht immer häufig positiv. Wenn man solch einen jungen und doch erfahrenen Mann dann auch noch das Kapitänsamt übergäbe, würde das - wenn es gut läuft - eine weitere Katalysatorwirkung auf ihn ausüben und seine bisher positive Entwicklung noch weiter beschleunigen.
Aber natürlich gäbe es auch andere Möglichkeiten. Und bei jeder Alternative (ausgenommen ältere Spieler wie eben Klose) wäre besagte Katalysatorwirkung zumindest zu erhoffen.

Das wären die sportlichen Gründe, die nicht gegen einen Rauswurf sprächen. Hinzu kommt die erwähnte Tatsache, daß Löw etwas machen MUSS. Selbst wenn es jetzt dann irgendwann heißt "Wir haben uns ausgesprochen, ich habe Michael deutlich die Grenzen aufgezeigt, er wird sich nicht mehr in der Öffentlichkeit äußern", ist es nur eine Frage der Zeit, bis Ballack wieder etwas anstellt.

Kurz gesagt: Ballack und Frings raus. wink


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Im großen und ganzen stimme ich euch vollkommen zu, speziell auch Elgi, was den Ballack-Rauswirf betrifft. Bei Frings finde ich den nicht unbedingt notwendig, da seine Äußerungen zwar ziemlich mimosenhaft waren, ich sie aber nicht als absolut unverzeihlich einstufen würde.

Mich regt ja an Frings´ und speziell Ballacks Äußerungen vor allem eines auf, was in den Medien komischerweise gar nicht so richtig diskutiert wird (zumindest nicht bei dem, was ich gesehen oder gelesen habe):
Wenn ein Spieler sich öffentlich über mangelnden Respekt seitens des Bundestrainers beklagt, diesem aber im gleichen Atemzug ganz offen Parteilichkeit unterstellt und damit so ganz nebenbei noch jene Spieler, die Frings und Ballack immer wieder hervorragend vertreten haben (Trochowski, Hitzlsperger, Rolfes, Schweinsteiger, teilweise ja sogar Podolski), in die Pfanne haut, dann frage ich mich wirklich, ob diese Spieler überhaupt wissen, was das Wort Respekt bedeutet! Löw hat das ja immerhin schon passend kommentiert ("manche Spieler verwechseln Respekt mit einer Stammplatzgarantie").
Umso lobenswerter finde ich übrigens die besonnene (Nicht-)Reaktion der betreffenden Spieler. Da merkt man halt den Unterschied: Die oben genannten Spieler empfinden es offenbar immer noch als Ehre, Deutschland repräsentieren zu dürfen.

Ballack, Frings und Kuranyi halten es für eine Selbstverständlichkeit.

Zur Frage, ob sich Ballack ersetzen läßt: Die ist doch längst beantwortet! Seit Löw Bundestrainer ist, hat Ballack genau die Hälfte aller Länderspiele absolvieren können. Und wenn er gefehlt hat, setzte es lediglich zwei Niederlagen für das deutsche Team: Im unbedeutenden WM-Quali-Spiel gegen Tschechien (wo man längt qualifiziert war) und im Freundschafts-Spiel gegen Dänemark, das mit einer kompletten B-Elf bestritten und nur unglücklich mit 0:1 verloren wurde.
Ballack und Frings sind 32 Jahre alt und extrem verletzungsanfällig. Zudem ist offenbar gerade Ballack in der Mannschaft nicht mehr allzu wohlgelitten. Und vor allem: Es gibt hervorragende Alternativen! Die Beispiele Lahm, Schweinsteiger, Podolski haben ja hervorragend gezeigt, welch positive Folgen es haben kann, große Talente schon früh in der Nationalelf zu etablieren.
Wenn nun Ballack rausgeschmissen würde, könnten ihn die oben genannten Spieler IMHO adäquat ersetzen. Klar, es fehlt Ballacks außergewöhnliche Gefährlichkeit bei Standards, aber das könnten Schweini, Hitzlsperger und Trochowski im Verbund einigermaßen kompensieren. Ballacks Kopfballstärke ist auch bei Klose oder Westermann vorhanden.
Dafür könnte man jetzt bereits neue große Talente auf Ballacks Position langsam an die Nationalelf gewöhnen, beispielsweise einen Mesut Özil, der sich ja erfreulicherweise gerade für Deutschland und gegen die Türkei entschieden zu haben scheint (theoretisch kann er sich ja immer noch umentscheiden, bis er sein erstes A-Länderspiel absolviert hat). Je früher solche Talente integriert werden, desto eher können sie zu Leistungsträgern werden. Momentan nehmen Ballack, Frings oder - falls er noch mal fit wird - Schneider diesen Talenten den Platz weg. Und das ohne derzeit wirklich viel Produktives beizutragen!

Meiner Meinung nach spricht aus Frings und Ballack schlicht und ergreifend die Angst davor, nicht mehr gut genug zu sein. Bei Frings ist das nicht wirklich überraschend, gerade ihr beide durftet ja schon gewissermaßen aus nächster Nähe beobachten, wie Frings auf Schwierigkeiten reagiert - nämlich mit Flucht. Von Ballack hätte ich das nicht unbedingt erwartet, vermutlich ist bei ihm die Verletzungsanfälligkeit ausschlaggebend für seine Angst. Er weiß ja selber, daß er seit Jahren regelmäßig kaum mehr als die Hälfte aller Spiele absolviert, ob in der Liga oder in der Nationalmannschaft ...

Zusammengefaßt wäre meine Forderung also: Ballack raus! Denkzettel für Frings, der aber auch nur wiederkommen darf, wenn er wirklich wieder Topform erreichen sollte (was ich nicht für sicher halte).

Ich befürchte aber, daß Löw Ballack noch eine Chance geben würde, falls dieser sich nicht im persönlichen Gespräch total stur stellt ...

Last edited by Ralf; 23/10/08 11:36 AM.
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Das Problem mit Fringst ist, daß er momentan nicht in Topform ist... und damit eigentlich selbstverständlich auch mal ein, zwei oder mehr Spiele nicht oder nur wenig eingesetzt wird. Was bei vielen Spielern funktioniert, geht bei ihm aber wie wir gesehen haben nicht. Er stiftet Unruhe - wie auch gestern und heute wieder. D.h. behält man ihn im Team und läßt ihn nicht immer spielen, hat man weitere Querelen so gut wie sicher - denn bei Frings ist tatsächlich immer ein anderer schuld, nur er nicht. Das haben wir Bayern-Fans in der Tat spüren dürfen. Auch in Dortmund wurde er ja nicht glücklich... und man warte nur ab, was passiert, wenn es in Bremen nicht ganz so gut läuft. Seine Wechselabsichten nach Italien waren ja auch ein Quell unterhaltsamer Medienberichte.

Daher finde ich, daß Frings genauso wie Ballack gefeuert gehört... die erwähnten Vorteile hinsichtlich der Verjüngung - vor allem angesichts der Tatsache, daß auch wirklich einige vielversprechende Talente zur Verfügung stehen - sind enorm.

Zu Schneider:
Den hingegen würde ich immer in die Mannschaft nehmen, wenn er gesund ist. smile Von ihm war bisher nie etwas Negatives zu hören... auch als er z.B. bei Leverkusen nicht immer gespielt hat. Seine technischen Fähigkeiten sind ja ebenfalls unbestritten. Und einen alten Sack braucht jede Mannschaft. wink


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Zu Schneider hast du schon recht, aber er ist halt leider bereits 35 Jahre alt. Also so ein RICHTIG alter Sack. wink Und ob er in dem Alter nach so einer langwierigen Verletzung wieder in echte Topform kommt ... ich habe da meine Zweifel. Der Schnellste war er zuletzt ja eh´ nicht mehr.

Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Zu ihrer beider Torheit haben beide zwischenzeitlich nochmal nachgelegt:
- Frings gestern nach der Champions League Partie
(das was er vor dem Premiere-Mann und Sammer gesagt hatte fand ich eigentlich nicht so drastisch - wer weiß also, was da dann noch hinterher in der `Mixed Zone´ hinzu kam... rolleyes )
- Ballack mit seiner stichelnden, unterschwelligen Ironie Replik auf die Einbestellung durch Löw ("Schön, daß der Trainer wieder den Dialog mit mir sucht.")

Diskussion um Ballack - [b]Nachtreten in der Nachspielzeit[/b]

Als notorischer "Harmoniesüchtler" war ich eigentlich dazu geneigt die ganzen Äußerungen mit etwas Gelassenheit zu sehen und dem Medienspiel möglichst nicht zu folgen.

Hiernach allerdings sehe ich nicht, wie das "Tischtuch" wieder zusammengefügt werden kann.
Den Trainer öffentlich so anzugehen - noch dazu eben aus meiner Sicht ohne wirkliche fachliche Handhabe - ist einfach indiskutabel.
Seine Autorität bei der Mannschaft wäre schwer beschädigt, sein neuer (mMn. auch vollkommen richtiger Kurs des "verschärften Leistungsprinzips" - gerade mit der nicht hinreichend zufriedenstellenden Darbietung bei der EM) - nicht mehr zu halten.
(Die anderen Spieler würden sich fragen, warum streng ich mich hier an, wenn ich dann doch hinter dem Proporz zurückstehen muß und für schwächere Akteure nicht spiele.)

Das kann Jogi Löw schlicht nicht auf sich sitzen lassen - selbst wenn er wollte.


Ich kann mir bei Löw einfach nicht vorstellen, daß der den von Nichtnominierung oder Bank betroffenen Spielern nicht erklärt haben sollte, WARUM sie im Rahmen seiner Überlegungen und Einschätzung ihrer sportlichen Leistungsfähigkeit gerade dort diesmal Platz nehmen müßten (bei Kuranyi hat er sowas ja auf alle Fälle zu Protokoll gegeben).


Also müßten Ballack/Frings im kommenden Gespräch schon arg Einsicht zeigen und zurückrudern - sonst sehr ich nicht, wo da noch die notwendige gemeinsame Vertrauensbasis für weiter Zusammenarbeit wieder herkommen sollte. rolleyes


Im Artikel klingt ja schon an, v.a. Ballack wäre in der Angelegenheit vielleicht wieder "schlecht Beraten" worden - und da kommt sie wieder ins Blickfeld, die suspekte Spezies der immer mächtigeren "Spielerberater" (wer weiß auch wer Poldi bei seinen FCB-Tiraden der jüngeren Vergangenheit so eingeflüstert hat?! suspicion ).

Er sollte sich lieber nach den anerkannten Kapazitäten richten, die sich zur Zeit klar auf die Seite des Bundestrainers schlagen:
- Sammer war gestern am Rande der CL-Partie von Bremen in Athen wenig angetan von Frings´ erneuten "Bockereien"
- DFB-Präsi Zwanziger stärkt Löw klar den Rücken ("unverzichtbar" - im Umkehrschluß die Kontrahenten eher nicht badsmile )
- Beckenbauer hat sich ja auch schon in seiner unmißverständlichen Art eindeutig geäußert (á la "Geht´s raus und spuits Fußball" grin )
- ebenso die Mannschaftskollegen, wenn auch mit der angebrachten diplomatischen Zurückhaltung (Lahm, Friedrich, Klose)


Ich fürchte Ballack mindestens hat sich da grob verkalkuliert, irrt momentan im Wald herum und wird da nicht mehr rausfinden rolleyes ... zumal er´s noch gar nicht gemerkt hat! ouch


Ein schwerer Schlag für die Leistungsfähigkeit der Mannschaft (s. Rußland, 1. Halbzeit, Zweikämpfe und Tor Ballack).


Da könnte die Revolution (unter Klinsmann) nun die ersten, die Erstgeborenen unter ihren Kindern ( die 1. Generation nach dem Neuanfang) fressen.
frown


Ragon, der genervte und enttäuschte Nationalmannschafts-Magier
sad

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Übrigens hat Kuranyi eben im UEFA-Cup ein Traumtor geschossen. grin

Page 1 of 3 1 2 3

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Macbeth, Nicou 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5