Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 6 of 6 1 2 3 4 5 6
Joined: Jul 2009
Location: Gießen
addict
Offline
addict
Joined: Jul 2009
Location: Gießen
Kleine Info am Rande, mit einem der nächsten Patches sollen die Grafikoptionen auf Very High möglich werden.


Divinity2 Weltkarten!!!
PS. Ich bin nicht mehr Aktiv!!!
Joined: Jun 2009
D
apprentice
Offline
apprentice
D
Joined: Jun 2009
Na da bin ich ja mal gespannt,danke für die info.

Joined: Jul 2009
S
journeyman
Offline
journeyman
S
Joined: Jul 2009
High-Res Texturen für diejenigen, deren Rechner zu mehr taugt als Luft zu erhitzen *duck* wink

Joined: Jul 2009
Z
stranger
OP Offline
stranger
Z
Joined: Jul 2009
Damn, wie kann man sich so täuschen!

Mit jeder gespielten Stunde vefliegt meine anfängliche Euphorie und wandelt sich in Unlust.
DD2 fängt ja klasse an und macht in den ersten Stunden vieles richtig. In meinem Eingangspost lobe ich ja noch die Musik und die Atmosphäre, ABER das habe ich LEIDER viel zu früh getan.

Gerade die musikalische Untermalung ist im weiteren Verlauf des Abenteuers nicht zu ertragen. Was sich da an monotoner und einfallsloser Komposition auftut ist schlichweg mangelhat. Die Musik in den Dungeons ist das übelste was ich jemals in einem Rollenspiel gehört habe.

Aber auch das Entdeckerherz wird nur am Anfang belohnt. Gerade hier war ich in den ersten Stunden sehr hoffnungsvoll, aber auch dieser Teil des Games läßt signifikant nach und macht das absuchen und erkunden der Landschaft überflüssig.

Die Rätseleinlagen sind lächerlich und von jedem Kind im Vorschulalter zu lösen, warum traut man sich hier nicht etwas??

Die Kämpe sind auf Dauer ein stupides Mausgekloppe und entsetzlich langweilig.

So dramatisch habe ich noch nie in einem RPG daneben gelegen. Ich fand die ersten Stunden richtig klasse und bin nun an einem Punkt wo ich es nicht mehr weiter spiele (seit 4-5 Spielstunden Drache).

Als wenn den Larian Studios die Ideen und die Lust an ihrem Produkt ausgegangen wäre/n, präsentiert sich das Action-RPG von Stunde zu Stunde immer schwächer.

Schade, was habe ich mich auf das Ding gefreut. Am Ende ist es ein technisch und inhaltlich enttäuschendes Stück Unterhaltungssoftware.

Es hätte aber was werden können, wenn die Designer mehr auf Dramaturgie/Storytelling, abwechslungsreichere Landschaften, anspruchsvollere Rätsel, "Secret Locations", usw. gesetzt hätten.

Haben sie aber nicht, was soll's....

Best
ZG

Last edited by Zappasghost; 31/07/09 08:39 AM.
Joined: Jul 2009
Location: Coburg
member
Offline
member
Joined: Jul 2009
Location: Coburg
Kann mich in Sachen Spielinhalt hier leider nur anschließen.
In Trümmerfeld vor /nach dem besetzen des Drachenturms war alles noch im Lot
Dann im Fjord, ok reichhaltig Quest, was zum erforschen und bischen Goblinstadt wegbomben
Enlich kann ich mit den Zeppelin reisen, holla super es gibt nur einen Zielpunkt, und dort angekommen 0 Anspruch, im Rathaus die Portale schließen, ok ich hab zugeguggt wie mein Nekro-pet das allein gemacht hat. In der Stadt selber nix zu erforschen, man sieht zwar irgendwo Soldaten mit Zombies kämpfen, aber da kommt man nicht hin. Han nicht eine benutzbare Tür gefunden.
ok, ab nach Süden, dort was ein Wunder wieder nur Fliegende Festung, ok ausgeräuchert, Schwert und Helm besorgt.
So nun hab ich alle meine Sucher auf Max gepimpt, alle Plattformen "erweitert" ka was das bringt ich hab keinen Unterschied gemerkt, auf jeden Fall kann ich so ziemlich alle guten Verzauberungen und Tränke machen aber WOFÜR ???
Ok Halle der Toten beteten und damit war Schluß, nur noch die Bosse killen die schon tot waren ^^
Dann der Göttliche mit seinen Paladienen, ok da mußt ich 3x anfangen, der ist schon nicht schlecht, aber dann ein Schnitt, und Schluß ist das Game
Wozu hab meinen Turm hochgepimpt, hab die Ughar Rüssi ordendlich verzaubert, die andern Sets sind Schrott (Jäger/Ritter)
Bin echt enttäuscht, viel zu kurz, wohl wieder wie beim ersten Teil zum Ende hin kein Geld/Zeit mehr vorhanden gewesen.
Grafikmäßig auch nicht der Renner, am besten sind die Intros/Zwischensequenzen, die Spielerrüssis sehen alle aus wie aus Klopapier
MfG
BigFranky

Joined: Jul 2009
H
stranger
Offline
stranger
H
Joined: Jul 2009
Originally Posted by Drognatar

Tut mir leid,liebes Larian Studio,aber für heutige verhältnisse geht das gar nicht,und die Gambryo Engine kann mehr leisten,aber ich habe mir schon gedacht das ich meine augen mit einer Xbox 360 Grafik quälen muss,als ich hörte,das eine konsolen version zeitgleich programiert wird,und hier ist wohl auch kein high definition textur pack für die PC version,zu erwarten... Oder vielleicht doch? (seitenblick auf Drackensang!!! wink )


Dazu mal ein Quote von lar_q:

Originally Posted by Lar_q

We're working on it as we speak, taking your feedback into account.

Our goals with the next patch are to

a) Add new UI features to improve the usability
b) Expose more graphic settings including the option to put things at very high quality
c) Take into account some of the balancing feedback we received.
d) Fix bugs and compatability issues reported

I can't give you a detailed feature list yet as I don't know if everything we want to do will make it in time for the second patch, but sevreal of the things mentioned in the suggested improvements thread have already been implemented.


Das fett gedruckte besonders beachten.
Sprich: An der Grafik wird noch was gedreht!

Was den Schwierigkeitsgrad an geht, kann man ihn größtenteils selbst bestimmen, mit Level 1 in die Kapelle zu gehen ist wirklich sehr mutig smile
Man merkt ja wie stark die Gegner sind und sieht das entsprechende Level, ist man noch zu schwach, sucht man sich eine andere Quest, oder geht auf Erkundungs-Tour:)
Ich war zb. auch mit lvl 10 im Maxos Tempel, ich bin nicht mal annähernd zur Drachenschuppe gekommen. Ein paar Level später war es dann kein Problem.


EDIT: Huch, da gabs ja noch ne weitere Seite *peinlich*
Naja, doppelt gemoppelt hält besser smile

Last edited by Hecki; 31/07/09 09:27 AM.
Joined: Jul 2009
Location: Coburg
member
Offline
member
Joined: Jul 2009
Location: Coburg
die Grafik können sie von mir aus lassen wie sie ist, ich will mehr INHALT, wenn ich da an Might&Magic6 oder Lands of Lore III denke, da konnte man wochenlang spielen bis man überhaupt das Ende erahnen konnte.

Joined: Aug 2009
M
stranger
Offline
stranger
M
Joined: Aug 2009
Habe das Spiel beendet vor Lovis Turm. Die Mängel haben den Wunsch, das Spiel weiter zu spielen, zu weit überwogen.

Miserable Bedienung
nicht vorhandene Kameraführung
viel zu starke Gegner in zu grossen Mengen die definitiv nicht für den level gemacht sind, mit dem man auch bei massig nebenquests voranschreitet, zumal das gedankenlesen die xp auch noch mindert
uneinsichtige Quests
nicht vorhande erklärung zum offensichtlich irgendwo vorhandenen handwerkssystem, die materialien liegen im inventar rum und ausser einem alcheimiebaum der nichts kann, nix gefunden zum verwenden dieser materialien
billigste musik, nichts für von jeremy soule verwöhnte ohren
krampfsytem äh kampfsystem wildes geklicke, mit nicht vorhandemen mauscoursor hotkeys auch noch klicken, was zwangsläufig die finger von den bewegungstasten oder der maus nimmt
ewiges warten zum regenerieren weil man sich die teuren heiltränke für innerhalb des kampfes aufheben muss und auch die essensvorräte, selbst bei allem mitnehmen von essbaren, bald verbraucht sind
kein scrollen der kamera, keine freie kamera zum ansehen des charakters
schlechtestes rüstungsdesign, alleine wie der auf dem po getragene schild da hängt
nach öffnen eines inventares, oder questbuches oder auch nur dialoges mit einem npc steht der charakter mit gezogener waffe da
gleiche synchronstimmen wie in drakensang, hatte auch noch das glück rhondra erwischt zu haben
völlig identische wenige NPC Modelle
ich habe noch kein spiel auf meinem pc gehabt, bei der die firmenschilder bei jedem spielstart nicht mit einem drücken der escape taste verschwanden


In diesem Spiel stimmt wirklich gar nichts !

Wer sein geld unbedingt loswerden will, kann es gemeinnützigen zwecken spenden und nicht durch den kauf dieses spieles verlieren.

An diejenigen, die hier schreiben, sie fänden das Spiel gut : habt ihr jemals ein anderes spiel gespielt ? kennt ihr solche qualitäten wie die in elder scrolls ? kennt ihr kameraführung und charaktersteuerung von wow ? habt ihr mal rüstungsdesign von guildwars gesehen ? habt ihr auch nur den leisteten schimmer davon, das die ganze thematik eine abkupferung von Dakan (1999) ist ? da habt ihr wahrscheinlich noch in die wwindeln gemacht. nur das man drakan bitte nicht mit divinty2 beleidigen soll, drakan hatte heute unerreichbare qualitäten.

an big franky : tatsächlich jemand der might and magic und lands of lore kennt. also bitte keine vergleiche von diesem oder allgemein zeitgenösssischer titel mit diesen klassikern. wir ziehen auch keine vergleiche zu beethoven oder mozart. was wir heute im markt vorgesetzt bekommen, sofern überhaupt etwas, ist welten entfernt von dem, was idealistische kreative köpfe und herzen damals zustande gebracht haben. die sind schon längst von gleichgültigen kaufleuten herausgedrängt worden, die nur ihre finanzbilanz interessiert.
genaus das merkt man diesem spiel von der ersten sekunde an : wie alles und jedes finanziell und daher vom volumen durchkalkuliert wurde, auf das knappest nötigste beschränkt. jede sekunde merkt man das.

und das ist das schlimmste daran, denn es lässt jede hoffnung, es könnte auch wieder besser werden und es könnten wieder engagierte, hervorragendet titel erscheinen, verblassen.


Last edited by magicrealm; 02/08/09 04:27 PM.
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Originally Posted by magicrealm
ich habe noch kein spiel auf meinem pc gehabt, bei der die firmenschilder bei jedem spielstart nicht mit einem drücken der escape taste verschwanden

Welche drei Spiele waren das? confused

Sorry, ich weiß, man soll solchen Herrschaften nicht antworten, aber manchmal kann ich mich nicht zurückhalten... sleep


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
Joined: Jul 2009
Z
apprentice
Offline
apprentice
Z
Joined: Jul 2009
Also ich fand das Spiel relativ gut, um gleich mal auf magicrealm anzuspringen.
Ich hab es jetzt durch und hab, was RPGs angeht, bisher die gesamte Gothic Reihe, die elder Scrolls Reihe (Morrowind und Oblivion), Drakensang, einige jRPGs, Bioware RPGs (KOTOR), Fable I, diablo (beide) und bestimmt noch ein haufen anderer die ich gerade vergesse.

Es gibt, natürlich, Kritik Punkte und an ein Gothic II DNdR oder an Drakensang kommt es nich ran, aber ich mag den eigenen Stil, die Ideen dahinter. Es geht defintiv in eine sehr gute Richtung. Es ist relativ fordernd wenn man, wie ich, nicht so sehr plant und einfach das tut worauf man gerade bock hat. Die Vertonung, insbesondere die Dialoge, sind einsame Spitze, wirklich, da kommt nichts mit was mit gerade einfällt. Es macht fun und es ist ein gutes 3d-hackandslay.

Was nicht passt ist die Bedienung, die ist unter aller Sau, insbesondere das aufheben und anvisieren von Gegenständen, da kommt mir schon mal die Weisglut. (Schlüssel unter Kissen, wem das was sagt mad) Das Ende ist wirklich schlecht, aleroth ist verschenktes potential und die Förden sind sehr gewöhnungsbedürftig von der Landschaft her.


Alles in allem ein guter Ansatz mit UNMENGEN verschenktem Potential, aber trotzdem gut zu spielen.


Besser als: gothic 3 (ok, das ist ja klar), morrowind (das ist mir wiederum zu weitläufig, aber geschmecker sind verschieden).
schlechter als: Drakensang, Gothic II DNdR

Last edited by Zirror; 02/08/09 05:50 PM.
Joined: Jul 2009
journeyman
Offline
journeyman
Joined: Jul 2009
Originally Posted by magicrealm
viel zu starke Gegner in zu grossen Mengen die definitiv nicht für den level gemacht sind, mit dem man auch bei massig nebenquests voranschreitet, zumal das gedankenlesen die xp auch noch mindert


probier mal an einen anderen ort zu gehen wenn dir die gegner zu stark sind und erstmal dort ein bisschen zu leveln, dann kannst du auch ohne probleme von jedem npc gedanken lesen

Originally Posted by magicrealm
ich habe noch kein spiel auf meinem pc gehabt, bei der die firmenschilder bei jedem spielstart nicht mit einem drücken der escape taste verschwanden


soll vorkommen.. man munkelt..
gibt auch eine datei in dem data/videos ordner, die nennt sich intro und die kann man verschieben..

Originally Posted by magicrealm
An diejenigen, die hier schreiben, sie fänden das Spiel gut : habt ihr jemals ein anderes spiel gespielt ? kennt ihr solche qualitäten wie die in elder scrolls ? kennt ihr kameraführung und charaktersteuerung von wow ? habt ihr mal rüstungsdesign von guildwars gesehen ? habt ihr auch nur den leisteten schimmer davon, das die ganze thematik eine abkupferung von Dakan (1999) ist ? da habt ihr wahrscheinlich noch in die wwindeln gemacht. nur das man drakan bitte nicht mit divinty2 beleidigen soll, drakan hatte heute unerreichbare qualitäten.


so ein post erstellen und dann noch auf eigene alter stolz sein und allgemein immer diese altersversessenheit. gibt 16 Jährige die reifer sind als 32 jährige..
und ja: ich finde divinity 2 gut und hab auch mal andere spiele gespielt. Sicher hat d2 einige schwachstellen aber das postive überwiegt doch (vergleich mal die quests mit wow, wobei man da eh appel und birne vergleicht)

Joined: Aug 2009
stranger
Offline
stranger
Joined: Aug 2009
Meine Meinung zum Spiel ist, nachdem ich es innerhalb einer Woche durchgespielt habe:

Grafik:

Die Grafik ist sehr ... abwechslungsreich, nämlich von Gut bis Schlecht. Die Effekte sind schlecht, die Animationen ruckeln, manche Texturen sind echt matsch. Dennoch werden sehr nette Areale erzeugt, die Wiesen sind nett gemacht , alles, was friedlich ist, ist toll gemacht worden. Man hat das Gefühl, man ist im Paradies. Die Dörfer sind alle sehr nett gemacht, man fühlt sich da echt heimisch. Auch die Dungeons in den Fliegenden Festungen mit ihrer Eis / Feuer Atmospähre sind sehr toll in Szene gesetzt. Dagegen sind die fliegenden Festungen selber hässlich. Breiiger Nebel, und naja ... hässlich dominiert smirk
Wie gesagt, es ist sehr wechselhaft und kann vieles in Szene setzen, jedoch steht es im starken Kontrast zu nicht so gelungenen Gebieten. Ich habe hier das Gefühl, als ob die Gebiete von mehrere Entwicklern gemacht wurden und so jeder seine eigene Qualität gezeigt hat!

Sound:

Gefällt mir sehr gut. Die Sprachausgabe ist die beste, die ich seid Jahren gehört habe. Die Effektsounds gehen in Ordnung, sind nicht sooo der bringer, aber die Sprachausgabe. Einfach nur toll gemacht. Verschiedene Sprecher, jeder trifft seine Figur, auch wenn ich sagen kann, dass Damian vorallem ein Tick böser hätte klingen dürfen. Die Musik ist gut, ich fande vorallem die Musik toll zum Anfang mit dem Pfeifen, hat sehr das Dorf wiedergegeben. Später jedoch wurde sie irgendwie nichtssagend bis bedeutungslos. Packende Endkampfmusik fehlte.

Atmosphäre ingesamt:

Ich habe deutlich die Tendenz gesehen , wie sich die Atmosphäre entwickelt. Sie war sehr gut am Anfang, man kam in das Dorf, jedes Detail hat gepasst. Grafik , Sound, Design der Leute und Quests, sehr toll. JEdoch konnte diese Qualität im Trümmertal nicht gehalten werden. Sie war zwar vorhanden und fast so gut, wie am Anfang, war jedoch nicht so toll. Die bedrohlichen Goblins und Gefahren im Tal waren für mich nur eine Schnetzelorgie. Wo war da die Bedrohung?
Am Anfang des Fjordes war alles toll. Riesige Schluchten zogen sich durch das Tal, mit dem Drachen flog man umher und erkundete es. Jedoch waren viele Dinge gleich. Die Dungeons hatten so das selbe Schema, nichts herrausragendes. Die Krone von schlechter Atmospähre war Alleroth. Eine komplette Stadt ohne Inhalt? 3 Händler, keine Quests, ein Gebiet , mehr nicht ?Oo
Und das komplette Ende ... wurde immer schlechter. ICh fühlte mich nicht wie in der Unterwelt, alle "bösen" kamen wieder, die jedoch weder stärker waren noch herausfordernd. Nur die Endsequenz mit dem Göttlichen war interessant gemacht, das hat mir widerrum gefallen.
Auch wenn die Atmospähre immer unpassender wurde, so muss ich doch sagen, hat vorallem "Talane" *zwinker* mit ihren schnippischen Komentaren immer wieder die Atmosphäre gehoben, so dass man merkte, man hat einen Drachen im Kopf *zwinker*

Gegner/Kampf:

Müll. Besser trifft es es nicht. Für ein Action RPG setze ich komplexe Gegner mit Taktik vorraus, nicht stupides linkgsklicken. Ich habe einen Kämpfer gespielt mit 2h Spezialisierung. Todesstoß ist zu mächtig, da er für ALLE galt und auch der Göttliche mit 40 % Life tot war !
Die Fähigkeiten wurden ab Level 20 so mächtig, vorallem durch Regeneration und Lebensentzug, dass man keine Probleme im Kampf hatte.
Zwar hat die KI einige "vorteile", so rennen Fernkämpfer weg, jedoch wurde das durch die ungenaue Steuerung eher zu einer Verzögerung ihres Todes als zu einer Herrausforderung.
Ingesamt ist dies der stärkste Kritikpunkt im Spiel, dass der Kampf langweilig ist und man für keinen Gegner eine Taktik brauchte, sondern einfach nur drauf hauen musste.

Handlung:

Eigentlich interessant gemacht, jedoch schwach präsentiert. Die Haupthandlung ist nur im Hintergrund vorhanden. Talana stachelt zwar einen immer wieder an, was zu tun, aber interessanter sind die Nebenhandlungen. (Scheinbar ist das so ein Bug in der Engine, die ja auch bei Fallout3 und Oblivion eingesetzt wurde, bei denen war das selbe laugh )
Hier muss ich sagen, dass die Nebenquests sehr schöne und unikate Sachen erzählten. Auch die Bücher versorgten einen mit Informationen, die interessant zu lesen waren.
Die Haupthandlung selber ist ja nicht schlecht, aber ... sie gerät immer in Vergessenheit. Bis ich den Drachenturm bekam, hab ich mich über die ganze Zeit im Trümmertal rumgetrieben. Beim Turm angekommen hat mir sehr gut die Wächterinsel gefallen. Doch ab da wurde die Haupthandlung uninteressant. Paar Gegenstände suchen , nach Aleroth(nennen wir es doch gleich Marktplatz mit Rathaus!) reisen und den Rest im Schnelldurchgang. Auch das Ende ... O M G. Ne: O M F G! Wie schlecht!
Was auch schlecht war, war das Auftreten der Bösen. GameStar hat dies sehr treffend beschrieben. Damian wirkte wie Dr. No von James Bond. Ein Bösewicht, der immer Riesenreden hielt , nur um sich dann zu verpissen. Sinn ? Null!
Warum sollte Damian einen Drachenritter entkommen lassen wollen?
Auch wenn am Ende klar ist, dass man irgendwie für Damian arbeitet, aber ER wusste nichts von den Plänen seiner Frau, da , als sie wieder lebte, er fragte, warum sie wieder lebt oO

Warum sollte er immer wieder ankommen mit "Kücken, du machst was falsch , bla " und dann wieder gehen, statt ihn niederzustrecken. und kommt hier nicht mit "Is auch so in anderen SPielen". Wer sagt denn, dass es da gut ist Oo
Damian war dadurch für mich nur ein Typ mit Glatze, kein Bösewicht.

Quests:

Wie schon angekündigt, haben mir die Nebenquests mehr gefallen als die Hauptquests. Auch die Quests , wo man sich um den Turm kümmern sollte, sehr schön gemacht. So sollte es immer sein! Top!

Umfang:

Es wurde sehr viel generiert. Es ist zwar toll, dass man soviel zur Verfügung hat, aber irgendwie wirkt es alles mehr, als es ist. Die Landschaften sind riesig und auch sehr nett gebaut, aber ich weiß nicht, ich hätte mehr erwartet, vorallem mehr Landschaften, wo ich hingehen kann und QUESTEN. Die Fliegenden Festungen haben nichtmal im Ansatz was ersetzt, vorallem, da sie nur langweiliges töten und schnetzeln waren mit 1-2 Rätseln. Ist die Welt echt komplett hops gegangen?

Sonstiges:

Die Idee mit dem Fliegen ist unausgegoren. Für mich war es eine andere Art der Fortbewegungs, kein Kampfmittel oder Erforschungsmittel. Man verwandelte sich, um woanders hinzugelangen, jedoch auch nicht mehr. Die Ausrüstung des Drachen ist sehr wenig gewesen als uach die Fähigkeiten im Kampf.
Die Sache mit dem Drachenturm auch zu wenig. Zu wenig konnte man am eigenen TUrm machen, zu wenig hat einem der überhaupt genützt.

Ingesamt:

Das Spiel hat Spaß gemacht. Ich war Anfangs wirklich begeistert davon und hab mich damit gequält, es durchzuspielen. Ingesamt kann man sagen, dass die Qualität für das Detail im weiteren Verlauf abgenommen hat und zwar konsequent in allen Bereichen. Das Leveldesign wurde langweiliger, die Handlung tröger, der Kampf langweiliger, da einfacher , und so weiter.
Habt ihr die Lust am Projekt verloren und euch nur noch als Bandarbeiter gesehen? Der Anfang hat mich gepackt, so muss es in einem Spiel laufen, doch das muss auch gehalten werden.
Eine genauere Entwicklung hätte Bugs(sehr viele im Spiel, wenn auch kleine, so sind sie jedoch nicht akzeptabel vorhanden! Akzeptabel ist auch nach heutigen Standards definiert!), Detailungenauigkeit und vorallem die schlechte Balance verhindern können.

Wunsch:

Bringt ein Addon raus mit genau diesen Schitzerbeseititungen.
Geht mehr in Details, was die Handlung, das Leveldesign, den Umfang etc. betrift. Weil Spaß macht das Spielkonzept schon, nur fehlten mir viele Dinge, die ein Spiel von gut auf sehr gut befördern können.

Mfg
mel

Joined: Aug 2009
apprentice
Offline
apprentice
Joined: Aug 2009
nachdem ich mit DD1 begeistert den Einstieg in die Welt der Rollenspiele fand, war DD2 natürlich ein muß. Wobei ich, von der allgemeinen Marotte geschwächt, unfertige Spiele auf den Markt zu werfen und die communities zum eigentlichen testen zu mißbrauchen, den patch abgewartet und erst dann eingekauft habe.

Fazit: mit level 26 fliegt das Spiel nun in die Tonne. sehr enttäuscht.

mein eigentliches feedback an Entwickler, nicht provider:

DD1 ist ein wunderbares Spiel, grafisch völlig ausreichend. Warum quält man sich über Jahre des Entwickelns damit, daß die Figuren z.B. mit den Augen zwinkern, was man im Spielverlauf eh nicht sieht, auf Kosten der performance bzw den eigentlichen Spielspaß und die story ? Um zeitgemäß zu sein ?

DD1 spiel ich jederzeit wieder, DD2 niemals wieder, wobei ich nur die Hälfte durchgespielt hab etwa (?) (achja BD auch gespielt, aber jeder macht mal Fehler^^ zähl ich also nicht als DD2)

Ein Spiel dieser Kategorie macht Flüssigkeit aus; Gothic3 z.B.; ohne Ladeschirme, komplett begehbar (gut, vom Prinzip her^^ is ja auch erst seit kurzem wirklich spielbar) - oder andersrum: wenn ich die Hälfte bis zwei Drittel damit beschäftigt bin zu googeln, Treiber zu installieren, Sackgassen auszuschließen, und eeeeeewig im Menü häng, verlier ich vielleicht bei guter Konzentration nicht unbedingt den Faden, aber nun dennoch die Lust.

Weniger ist manchmal mehr. (Soll heißen eine wirkliche Fortsetzung des ersten DD kauf ich blind)

Vielleicht fragt man mal VORHER in den Foren, was die Spieler wünschen und richtet sich danach ?
Vielleicht finden sich unzählige Freiwillige, die das Spiel VORHER auf unterschiedlichsten Systemen testen ?

Vielleicht kommt nach Regen Sonne...


shit doesn't just happen - it's created by assholes
Joined: Jul 2009
journeyman
Offline
journeyman
Joined: Jul 2009
Originally Posted by magicrealm


An diejenigen, die hier schreiben, sie fänden das Spiel gut : habt ihr jemals ein anderes spiel gespielt ? kennt ihr solche qualitäten wie die in elder scrolls ? kennt ihr kameraführung und charaktersteuerung von wow ? habt ihr mal rüstungsdesign von guildwars gesehen ? habt ihr auch nur den leisteten schimmer davon, das die ganze thematik eine abkupferung von Dakan (1999) ist ? da habt ihr wahrscheinlich noch in die wwindeln gemacht. nur das man drakan bitte nicht mit divinty2 beleidigen soll, drakan hatte heute unerreichbare qualitäten.

... was wir heute im markt vorgesetzt bekommen, sofern überhaupt etwas, ist welten entfernt von dem, was idealistische kreative köpfe und herzen damals zustande gebracht haben. die sind schon längst von gleichgültigen kaufleuten herausgedrängt worden, die nur ihre finanzbilanz interessiert.
genaus das merkt man diesem spiel von der ersten sekunde an : wie alles und jedes finanziell und daher vom volumen durchkalkuliert wurde, auf das knappest nötigste beschränkt. jede sekunde merkt man das...
...und das ist das schlimmste daran, denn es lässt jede hoffnung, es könnte auch wieder besser werden und es könnten wieder engagierte, hervorragendet titel erscheinen, verblassen.



Den Aussagen, die du im grün hervorgehobenen Text bringst, könnte ich noch zustimmen, wenngleich eher im Allgemeinen und nicht im Speziellen, bezogen auf das hier vorliegende Spiel.

Was du allerdings im gelb markierten Text daher bringst, ist - wahrscheinlich nicht nur aus meiner Sicht - einfach nur daneben.
Intoleranz, Ignoranz und Arroganz - gebündelt auf ein paar Zeilen Text... eine wahrhaftige Meisterleistung, die dir so schnell keiner aus der Trollfraktion nachmachen wird.
claphands

Dabei liegst du - wenn man sich die Mühe macht, die eigentliche Sache zu betrachten - gar nicht so falsch. Die Frage ist, ob du wirklich glaubst, mit einem derartigen Stil irgendjemanden von deiner Sicht der Dinge überzeugen zu können.

Noch eines: Das eigene Alter als Quasibegründung heranzuziehen, ist sehr gefährlich! Es gibt meist immer jemand, der noch älter ist und noch mehr Erfahrungen hat.
Schon aus diesem Grunde verkneife ich mir die Frage, in welchen Körperteilen deines Herrn Papa du herum geschwommen bist, als viele von uns "Pong" entdeckten und es darin zu einer gewissen Meisterschaft brachten.... hahaha


Joined: Jul 2009
member
Offline
member
Joined: Jul 2009
Mein Fazit ähnelt in vielem dem, was bisher schon gelobt und kritisiert wurde.

Voweg: Ich mag das Spiel. Es hat allerdings fast nichts mehr mit seinen Vorgängern zu tun. smile Das betrifft nicht nur den Sprung von 2D zu 3D, sondern neben vielen lieb gewonnenen RPG-Traditionen vor allem das Klassen- und Kampfsystem. Tatsächlich wurde hier eine Mischung aus klassischem RPG, Action-Adventure und Shooter (nicht falsch verstehen, ich finde die Luftkämpfe eine klasse Idee!) vorgelegt, mit der ich indes prima leben kann.

Doch zunächst zum Klassensystem. So begeistert ich bei DD von der Möglichkeit war, mir aus allen möglichen Talentbäumen das beste rauszusuchen, so ernüchternd fand ich das bei Ego Draconis. Egal, welche Klasse ich angefangen habe, am Ende stand irgendwie immer fast derselbe Char mit seiner Kreatur am Gegner und hat die Sache per Nahkampf entschieden. Ich meine, wenn ich einen Magier spiele, dann will ich sämtliche Begegnungen auch mit Zauberei klären können - immer und von Anfang an. Wenn ich einen Ranger spiele, will ich nicht dauernd zum Schwert greifen müssen, sondern mit meinem Bogen und meinen Waldläuferskills über die Situation triumphieren. Und dass der Krieger (meine finale Klasse) die wohl unausgewogenste Klasse im Spiel ist, (zumal, wenn er sich auch noch aus den anderen Bäumen bedient) ist ja inzwischen sattsam bekannt.

Wie gesagt, Hybridklassen fand ich bis vor kurzem eigentlich interessant, aber hier gibt es de facto sogar weniger taugliche, geschweige denn interessante Kombinationen als beim Vorgänger DD und weniger, als die verschiedenen Talentbäume suggerieren. Da ist mir z.B. ein archetypischer Magier, den ich wahlweise auf Eis, Blitz oder Feuer skillen kann, dann doch irgendwie lieber.

Zur Grafik ist zu sagen, dass sie mir für sich betrachtet außerordentlich gut gefällt. Punkt. Die NPCs sind äußerst liebevoll designt, so auch die Außenareale. Ja, selbst das Rüstungs- und Waffendesign gefiel mir. Vermutlich lässt sich aus der Engine noch einiges mehr rausholen, wenn man es denn will, aber ich war mit dem hier Gebotenen schon mehr als zufrieden.

Das betrifft auch die Sprachausgabe, Musik und Übersetzung. Hier wurde durch die Bank 1A gearbeitet. Alles hat einfach wunderbar zur Atmosphäre des Spiels beigetragen und man gewann die Protagonisten schon allein aufgrund ihrer Stimmen und Dialoge rasch lieb. Auch das Storywriting war exzellent. Allein wie viel Mühe in den ganzen Buchtexten - und -geschichten steckt, verdient ein großes Lob.

Das UI finde ich, wie viele andere hier auch, so la la. Hier ließe sich noch viel optimieren und ergänzen. Die Inventarverwaltung gefiel mir ebenfalls nicht besonders. Auch die Karte fand ich nicht so doll, und dass man sie nicht selbst beschriften kann, richtig doof. Auch fand ich's in RPGs immer nützlich, wenn sich Maps erst nach und nach aufgedeckt haben (wie bei DD), so dass man auf den ersten Blick sah, in welchem Winkel man noch nicht herumgekrochen war. smile

Das Mapdesign als solches fand ich - im wahrsten Sinne des Wortes - sehr beschränkt. So schön die Gegend im Trümmertal 1 oder auf der Wächterinsel ist, so sehr bewegte man sich dort wie auf Schienen. Wirklich viel zu erkunden gab es unterm Strich im Spiel nicht. Eine frei begehbare, spannendere Welt, in der ich auf mehr als einem Weg von A nach B gelangen kann, das hätte ich mir hier gewünscht. Richtig einfallslos, und oft genug auch nervig, fand ich ehrlich gesagt die Fjorde. Das war für mich keine wirkliche Map mehr, sondern lediglich ein ermüdender Schlauch, in dem man sich (wie eine Gemse auf Futtertour) die Portale und Dungeons zu weiteren Zonen in den Felswänden zusammensuchen musste. Trümmertal 2 fand ich deprimierend und ebenfalls wenig spannend. Die fliegenden Festungen waren okay, wenngleich in ihrer Art doch irgendwie austauschbar. Hier hätte ich mir designtechnisch mehr Abwechslung gewünscht, genau wie in den Dungeons, die sich doch im Großen und Ganzen recht ähnlich sehen. Das betrifft auch die Gegnervielfalt.

Die Größe der Welt ist ein weiterer Kritikpunkt. Ja, ich finde die Welt auch viel zu klein. Dass mittels der ganzen Zonen, in die man ständig porten muss, der Eindruck von Größe erzeugt werden sollte, ist mir klar, hat bei mir aber eher den gegenteiligen Effekt gehabt.

Kurz: Ich bereue es nicht, Ego Draconis gekauft und gespielt zu haben, wünsche mir gar einen Nachfolger, hoffe aber auf eine Überarbeitung des Klassensystems, dass das UI dann deutlich funktionaler ist und ich im nächsten Teil mehr Freiheiten und Möglichkeiten habe - in jeder Beziehung.

Nachtrag: Ich hatte, im Gegensatz zu einigen anderen hier, im Grunde keine technischen Probleme mit dem Spiel. Einige Mal ist mir das Game allerdings abgestürzt; das geschah aber zumeist nach exzessivem ALT-TAB auf den Desktop und zurück.

Last edited by Goldmarie; 07/08/09 04:42 PM.

Wir bestreiten unseren Lebensunterhalt mit dem, was wir bekommen, und wir leben von dem, was wir geben.
(Winston Churchill)
Joined: Jul 2009
journeyman
Offline
journeyman
Joined: Jul 2009
Dann will ich hier auch noch mal meinen Senf dazugeben^^

Ich habe das Spiel jetzt zweimal durchgespielt und vom Gesamteindruck war es einfach nur genial, das kann man nicht anders sagen.

Allerdings hätte man vieles noch besser machen können. Angefangen bei den Animationen, die mich am Anfang sehr gestört haben, die ich jedoch immer weniger bemerkt habe, je weiter das Spiel fortgeschritten war =P Außerdem habe ich beim zweiten Durchgang gemerkt, dass es oft gar keinen Unterschied macht, ob man zu den Leuten nett ist oder sie mit irgentetwas aufzieht, Spaß hat es dennoch gemacht (Im Gespräch mit Amdusias: Maxos xD).
Ein alternatives Ende wär nett gewesen, wobei ich vom jetzigen von Anfang an überzeugt war (wohl als einer der wenigen).
Was am meisten genervt hat war, dass man am Ende einfach zu stark war, sowohl als Magier als auch als Krieger waren die Fliegenden Festungen einfach nur lachhaft.. Als Krieger ist man unbesiegbar und als Magier macht man so enormen Schaden, dass die Gegner einfach keine Chance haben. Die Kurve mit der man im Laufe des Spiels stärker wird, ist total überzogen.. Mit meinem Magier habe ich im Endkampf keinen! Heiltrank gebraucht und war nach ca 15 Sekunden fertig.

Nichtsdestotrotz ist der positve Gesamteindruck der, mit dem ich das Spiel in Erinnerung behalte. Ich hoffe auf ein baldiges Add-in mit ein paar der folgenden Inhalten:
-Eine große Stadt (Aleroth)
-Mehr Fläche auf der man mit dem Drachen rumfliegen kann (man war zum Beispiel durch den Orobas Fjord immer so eingeengt)
-Einen Schwierigkeitsgrad der erheblich härter ist und einem alles abverlangt (natürlich optional)

Übrigens lief technisch alles rund. Ein Absturz in zwei Spieldurchgängen und auch sonst keine Probleme.

Joined: Jul 2009
I
enthusiast
Offline
enthusiast
I
Joined: Jul 2009
Originally Posted by magicrealm
An diejenigen, die hier schreiben, sie fänden das Spiel gut : habt ihr jemals ein anderes spiel gespielt ? kennt ihr solche qualitäten wie die in elder scrolls ? kennt ihr kameraführung und charaktersteuerung von wow ? habt ihr mal rüstungsdesign von guildwars gesehen ? habt ihr auch nur den leisteten schimmer davon, das die ganze thematik eine abkupferung von Dakan (1999) ist ? da habt ihr wahrscheinlich noch in die wwindeln gemacht. nur das man drakan bitte nicht mit divinty2 beleidigen soll, drakan hatte heute unerreichbare qualitäten.

an big franky : tatsächlich jemand der might and magic und lands of lore kennt. also bitte keine vergleiche von diesem oder allgemein zeitgenösssischer titel mit diesen klassikern. wir ziehen auch keine vergleiche zu beethoven oder mozart.

Meine Güte, noch jemand, der die Vergangenheit mit der rosa Brille sieht, das ist ja nicht zum Aushalten! Elder Scrolls und Qualitäten? Das passt doch nicht zusammen! Erinnerst Du Dich eventuell noch an Daggerfall, bei dem nach dem xten Patch immer noch ständig durch die Welt ins Bodenlose fiel. An Morrowind, bei dem derselbe Bug *immer noch* drinsteckte und wo die Hauptquest so verbuggt war, dass man sie nur mit Cheats nur zu Ende bekam? Darüber hinaus ist die gesamte Reihe dermaßen langweilig, und das Levelsystem zwingt dermaßen zur Zahlenspielerei, dass sie ohne Mods, die die Spiele komplett umkrempeln, kaum zu ertragen ist.
OK, MM3-6 waren schön zu spielen zu ihrer Zeit, gut für einige schöne Erinnerungen, aber 99% Hack&Slash - von einer Geschichte kaum eine Spur, und die Welt könnte ich seitenlang verreißen, so unoriginell und stereotyp ist sie angelegt. Einfach schrecklich! Die Welt von Div2 ist da im Vergleich geradezu innovativ. Drakan kenne ich im übrigen auch und habe es gern gespielt, aber ich erinnere mich gut, über einige "Eigenheiten" des Spiels ziemlich geflucht zu haben. Lands of Lore (wieviele Teile waren's noch? 3?) hat keinen bleibenden Eindruck hinterlassen.
Also mal hier die Vergangenheit nicht in rosaroten Farben, da wurde auch nur mit Wasser gekocht und für jeden Idealisten gab's auch einen verrückten Egomanen. Geld verdienen wollten die auch damals, nur hingen weniger Leute dran, weil die Ansprüche an Grafik und Vertonung noch nicht so hoch waren. In den Klassikern hörte man fast nie einen gesprochenen Satz, von Übersetzungen mal ganz zu schweigen.

So, das musste mal gesagt werden. Jetzt zu Div2:

Die Kritikpunkte zu muss ich hier nicht Detail wiederholen, das haben andere bereits gesagt. Deshalb hier nur eine Zusammenfassung:

Insgesamt haben mir die gut ausgebauten Regionen wirklich gut gefallen (Trümmertal, Orobas-Fjorde), die Festungen *eigentlich* auch, nur war's zuviel von demselben, so dass man das bei der Rückkehr ins Trümmertal nur noch langweilig fand. Dass man Aleroth nicht ausgebaut hat, ist ein unentschuldbarer Patzer nach den Erwartungen, die geweckt wurden. Das Spiel erscheint tatsächlich um zwei Regionen gekürzt gegenüber dem, was man eigentlich erwartet hat.
Diverse Probleme mit dem Balancing existieren und einige Bedienungsunfreundlichkeiten, die hoffentlich mit einem Patch behoben werden. Schade, dass das nötig ist, aber ich kann damit leben. Seltsame Wege im Drachenturm, man kommt nicht mal zu Fuß zu seinen Plattformen. Blöd. Diverse ähnliche Ungereimheiten. Lästig, aber was soll's.
Nun zur Story. Hmm. Gute und schlechte Seiten. So richtig überzeugend kommt die Story nicht daher, aber das Setup gefällt mir eigentlich gut, auch das Ende finde ich nicht *so* schlecht wie viele hier. Natürlich schreit es nach einer Fortsetzung - dem Mittelteil einer Trilogie ein eher schlechtes Ende zu verpassen, wird seit Star Wars immer wieder versucht. Div2 macht's nicht perfekt, aber immerhin lebt der Held noch - aber wehe, wir dürfen ihn nicht aus seinem Kristall holen und weiterspielen in Div3, um es Ygerna heimzuzahlen. *Dann* würde ich die Fortsetzung ganz bestimmt nicht kaufen.
Insgeamt hat's mir Spaß gemacht, und ich werde es ein zweites Mal durchspielen. Die vollständig realisierten Regionen machen Spaß, und der Rest - schwamm drüber. Ein Klassiker wird Div2 nicht werden, aber ein nettes Spiel ist's trotzdem.

Last edited by Ieldra; 07/08/09 08:05 PM.
Page 6 of 6 1 2 3 4 5 6

Moderated by  Alix, Bvs, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth, Raze 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5