Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Joined: Jul 2009
M
Maekk Offline OP
member
OP Offline
member
M
Joined: Jul 2009
Was mich immer beim Spielen von Divinity II gewundert hat ist, ob Damian jedesmal persnlich erscheint um mit den anwesenden Drachenritter oder Zandalor Smalltalk (mit viiiiel heier Luft wink ) hlt, oder ob es nur eine Art Avatar ist welcher stellvertretend fr Damian erscheint.

Wenn er es selber ist, verstehe ich nicht warum keiner versucht Damian auszuknipsen, statt tatenlos seinen Geschwtz zu lauschen. Ich meine, wie oft trifft der Drachenritter auf Damian und blickt dabei nur wie entgeistert aus der Wsche? Viermal.
Was macht Zandalor als er auf Damian trifft? Er versucht sich mit Worten gegenber Damians kindlichen Beschuldigungen zu rechtfertigen. Nicht einer kommt auf die Idee, dass man Ygerna womglich nicht wiederbeleben muss, wenn man sich gleich jetzt um Damian kmmert.

Damian steht auch nur immer im Raum herum, und ist wahrscheinlich so von sich eingenommen, dass er berhaupt nicht bemerkt, was fr hohle Sprche er da von sich lsst. grin Daran den Drachenritter oder Zandalor selber anzugreifen kommt er nicht.

Neuchlich hat mir ein Kollege, welcher gerade erst mit Divinity II angefangen hat, diese Frage gestellt und da ich sie selber schon seit lngeren Wissen wollte, schreibe ich sie einfach hier herein.

Last edited by Maekk; 25/05/11 03:41 PM.
Joined: Jul 2009
M
Maekk Offline OP
member
OP Offline
member
M
Joined: Jul 2009
Hat sich den keiner dazu ernsthafte Gedanken gemacht? confused

Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Soweit ich das verstanden habe, sind das "Wachtrume" des Drachenritters.


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Jul 2009
M
Maekk Offline OP
member
OP Offline
member
M
Joined: Jul 2009
Zumindest bei der ersten Begegnung mit Damian wrde ich dir recht geben, dass der Drachenritter zu diesen Zeitpunkt "trumt". Bei den anderen Begegnungen macht dieses zwar auch Sinn. Damian knnte durch sein Unterbewusstsein mit den Drachenritter kommunizieren. Damian wre somit nur eine weitere Stimme im Kopf des Drachenritters wie Ygerna und Behrlihn, nur dass er eine Gestalt hat.
Was aber ist mit Zandalor im Thronsaal? Schlielich sieht auch dieser Damian. Ist Zandalor ebenfalls in dieser Szene nicht wirklich im Thronsaal?

Ich wrde in Damians Falle wirklich eher von einen Avatar reden. Eine Projektion seiner Person, obwohl er selber nicht anwesend ist.

Beide Erklrungen wrden auf jedenfalls Damians benemmen rechtfertigen, denn mehr als theatralisch hohle Sprche plappern tut bei seinen Auftritten ja nicht.


Last edited by Maekk; 29/05/11 12:30 PM.
Joined: Jul 2009
M
Maekk Offline OP
member
OP Offline
member
M
Joined: Jul 2009
Ich merke schon das Thema stsst hier um Forum auf wenig Gegeninteresse. grin

Joined: Aug 2010
member
Offline
member
Joined: Aug 2010
naja das liegt daran, dass die meisten Spieler sich damit abgefunden haben, dass Damian halt auch nur ein oberflchlicher Klischeebsewicht ist, der sozusagen eher "interessant" als effektiv vorgeht.

du weit schon, immer die Lakaien vorschicken, und die sache spannend machen, statt den held selbst mit absoluter Garantie zu erledigen, um dann spter folgendes sagen zu knnen:

"Wer so schwchlich ist sich von meinen Lakaien umhauen zu lassen, der ist es ich wrdig, dass ich ihn mir persnlich vornehme, und ich hab ja eh nur mit ihm gespielt und blablabla..."
"...und er kann mir ja eh kaum einen Kratzer zufgen, usw."

erst wenn der held stark genug ist, es mit dem bsen Boss aufzunehmen, ist er ihm auch ein wrdiger Gegner und dann heit es pltzlich: Ups der Wurm hat mich ja besiegt, wie konnte das nur passieren?

Dieses "Prinzip" ist in der Held schlgt bermchtigen Bsewicht schon seit einigen Jahrzehnten verankert und damit ist es kaum noch etwas bemerkenswertes und wird so hingenommen.



Unterm ganzem Firnament, man keinen greren Narren kennt...

Was ist das nur fr eine Beschreibung? Ich htte "Der alte Narr, der schon als Knabe Senil war" gewhlt.
Joined: Jul 2009
M
Maekk Offline OP
member
OP Offline
member
M
Joined: Jul 2009
Naja, ein 100% oberflchlicher Klischeebsewicht ist Damian jetzt wieder auch nicht.

Dafr fehlen ihn noch einige Vorraussetzungen. z.B:

Immerhin hat er den Helden bisher nicht seinen bsen Masterplan offenbart, damit der Held dieses Wissen nutzen kann um Damian letzendlich aufzuhalten.

Auch hat Damian den Helden bisher nicht an einen furchtbar komplizierten Mechanismus gefesselt, damit dieser darin den Tod findet. Natrlich muss Damian den Helden dann auch alleine lassen, bevor er den Tod durch den Mechanismus gefunden hat, damit der Held sich im letzen Moment befreien kann.

usw.

Damian muss also noch viel lernen bevor er sich wirklich zur Liga der oberflchlicher Klischeebsewichte hinzuzhlen darf.

Andersherum stellt sich trotzdem die Frage warum weder der Held noch Zandalor auch nur anstalten machen Damian anzugreifen. Denn selbst der oberflchlicher Klischeeheld wrde zumindest einige Todesdrohungen Damian gegenber verlauten lassen, wenn er nicht sofort zum Angriff bergeht.
Eben weil der oberflchlicher Klischeeheld nie davon ausgeht, dass er den Bsewicht vllig unterlegen ist.

Denn der Gedanke, dass Zandalor und der Held Angst vor Damians berlegenheit haben, so dass sie sich keinerlei Chancen ausrechnen, und Damian selber sich fr zu berlegen hlt um sich persnlich um sie zu kmmern, lsst die ganze Situation doch reichlich albern aussehen.

Zandalor & Held: "Ich habe Angst! Damian ist mir zu berlegen, also versuche ich erst garnicht ihn anzugreifen!"

Damian: "Ich bin ihnen zu berlegen, als dass sie einen Kampf mit mir wrdig sind!"

Und so trennen sie sich jedesmal friedlich voneinander.

grin

Last edited by Maekk; 06/06/11 05:58 PM.
Joined: Aug 2010
member
Offline
member
Joined: Aug 2010
Nein, hier kommt das "warte bis du stark genug bist um ihm garantiert und ein fr alle mal den Gnadensto versetzen zu knnen"-prinip ins spiel.

Auerdem hatte nur der Gttliche es einmal mit Damian aufgenommen, weil dieser damals viel schwcher war als jetzt. Damians macht ist seit dem groen Krieg gewachsen.

Und ja, sowohl Zandalor als auch der Drachenritter gehen davon aus, das sie Damian nie besiegen knnen auch nicht in einem 2vs1-kampf.
Deswegen ja auch das groe Geschrei um Ygerna.
In die Halle der Seelen hinabzusteigen und an die 3 einigartigen und nur an schwer auffindbaren Orten aufbewahrten Gegenstnde zu gelagen, damit der "Abstieg" erst mglich wird, ist anscheinend um einiges einfacher als die Inkarnation des chaotisch Bsen selbst zu bezwingen.
bzw. ersteres ist im gegensatz zu letzterem berhaupt mglich.

naja und friedlich auseinander gehen die beiden auch nicht.
immer wenn Damian verschwindet hetzt es dem Drachenritter wahlweise 3 besonders starke Schergen oder eine halbe fliegende Festung auf den Hals. (letzteres wenn Zandalor dabei ist)

Jedesmal geht er wie der gewhnliche Klischeebsewicht davon aus, das seine Lakaien mit dem Helden kurzen Prozess machen



Last edited by Alphard23; 07/06/11 03:56 PM.

Unterm ganzem Firnament, man keinen greren Narren kennt...

Was ist das nur fr eine Beschreibung? Ich htte "Der alte Narr, der schon als Knabe Senil war" gewhlt.
Joined: Jul 2009
M
Maekk Offline OP
member
OP Offline
member
M
Joined: Jul 2009
Moooooment, wir reden hier von Damian nicht den Herr des Chaos himself.
Vor den Addon htte ich dir zwar recht gegeben, dass Damian die Inkarnation des Herrn des Chaos ist und somit nahezu Gottstatus geniet.

Seit den Addon wissen wir aber, dass Damian nur die Hlle fr den Chaos-Dmon dastellt, welcher selber noch nicht vollstndig in Damian erwacht ist. Damian ist also nicht mehr als das Gefss, welches der Herr des Chaos braucht um in Rivallon krperlich Gestalt anzunehmen. Momentan brennt er, trotz der Dauer von ca. 200 Jahren erst auf Sparflamme in Damian. Man kann also sagen, dass der wahre Chaos-Dmon bisher noch nicht erschienen ist und wir bisher nur Damian selber, also die Hlle, die darauf wartet gefllt zu werden, kennengelernt haben.

Das ist doch die Ironie: Damian hat auf jedenfall die Arschkarte gezogen.
-Entweder wird er von einen Helden besiegt, oder
-der Chaosdmon erwacht vollstndig in Damians Krper, so dass Damian als eigenstndige Person aufhrt zu existieren. Aus eben den Grunde, weil Damian nur das Gefss, aber nicht der Herr des Chaos selber ist.
Was Damian sprt sind nicht die eigenen wachsenen Krfte. Er sprt die wachsenden Krfte des Dmons welcher langsam in seinen Krper herberwechselt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Damian als seine Hlle noch viel zu sagen hat, sollte die bernahme erst vollstndig abgeschlossen sein.

Nur scheint dieses die Dumpfbacke nicht verstanden zu haben, und glaubt jetzt aufgrund der erwachenden Krfte des Chaos-Dmons ein groer Mann zu sein.
Als Ygerna am Ende von Fov drohte Damian bereite sich auf die Vollendung vor, hatte es was amsantes.
Ich konnte mir Damian geradezu vorstellen, wie er den Herr des Chaos mit ausgestreckten Armen in sich aufnimmt, in den Glauben nun noch mehr macht zu erhalten, und sein Verstand im selben Moment ausgelscht wird, da der Chaos-Dmon jetzt die vollstndige Kontrolle des Gefsses bernimmt.

Das der Gttliche es zweimal nicht schaffte Damian entgltig zu besiegen, liegt brigens nicht an Damians Macht, sondern daran, dass der Gttliche unvorstellbar theatralisch handelt und denkt:

"Er ist mein Sohn *schnief* Selbst wenn er in Flsse von Blut badet und alles vernichtet wofr die Helden der Menschheit seit Anbeginn der Zeit gekmpft haben, kann ich es doch nicht ber das Herz bringen und meinen eigen Sohn tten *doppel schnief* Jetzt bleibt mir nichts anderes brig als zuzusehen wie der Herr des Bsen alles Leben auf der Welt auslschen wird *weiter theatralisch in Selbstmitleid ertrink*"

Verdammt, Gregory Peck hatte in "Das Omen" keinerlei Skruppel am Ende Damian mit den Dolch zu tten, nachdem ihn bewusst wurde wer sein Adoptivsohn war.
Vielleicht htte sich der Gttliche etwas von dieser Courage abschauen sollen.

Originally Posted by Alphard23

Und ja, sowohl Zandalor als auch der Drachenritter gehen davon aus, das sie Damian nie besiegen knnen auch nicht in einem 2vs1-kampf.


Das mag fr deinen Drachenritter gelten, bei meinen Drachenritter liefen die Szenen folgerweise ab:


Damian im Hintergrund: "Fr einen Knig ist es besser gefrchtet als geliebt zu werden....blablabla!"

Mein Drachenritter, innerlich zu sich selber: "Verdammt, Damian ist SO voller Heier Luft gefllt, dass er bestimmt jeden Moment explodiert..."

Damian weiterhin im Hintergrund:"...fr jedem Tropfen von Ygernas Blut werden Meere von Menscheblut fliessen!"

Mein Drachritter, weiterhin zu sich selber: "Ich halte es so wie der Patriach und ignoriere ihn und seine hohlen Sprche einfach. Vielleicht habe ich ja Glck und er verschwindet mit einen groen Knall."

Damian im Hintergrund, obwohl ihn niemand beachtet:"....Krieg kann nicht verhindert sondern nur verzgert werden...blablabla *hach bin ich toll*

Mein Drachenritter, weiterhin Damian ignorierend: "Der Kerl ist sowieso so weit unter meinen Niveau, dass ich mich ungern mit dieser Dumpfbacke selber beschftigen wrde.... "

Pltzlich:

"HEY, er ist verschwunden. Scheinbar hat mein Ignorieren funktioniert und er hat begriffen dass er mich nicht beeindrucken kann. Leckt sich wahrscheinlich irgendwo die Wunden oder weint sich alleine in den Schlaf, weil ihn niemand ernst nimmt"

Mein Drachritter geht weiter ohne eine weiteren Gedanken an Damian oder seine Sprche zu verschwenden.

wink



Last edited by Maekk; 08/06/11 01:52 PM.
Joined: May 2010
old hand
Offline
old hand
Joined: May 2010
Ich glaube ,dass der 'Held' (wir selbst) instinktiv weiss , dass Damian im Moment seines Auftauchens zu stark ist ,um ihn mit Sicherheit auslschen zu knnen.Heldenmut ist aber nicht gefragt sondern zielgerichtete Planung und Durchfhrung ...sonst endet der Heldenmut im Heldentod und das Spiel ist zu Ende smile .
Er begegnet uns in 'ECHT' meines Wissens 3x :
1.Beim Verlassen der Bibliothek
2.Nach der bernahme des Drachenturms
3.Nach dem Besuch beim Patriarchen
Die anderen Male sind Trume...Bewustseinsstrungen in dem Moment ,als Talana uns mit ihrem Wissen etwas berfordert und obendrein Ygerna einen Weg in unseren Kopf gefunden hat.Wobei sich der Traum unterteilt in einen Traum- und eine Art Telepatie-Teil


Wenn man die Meinung der Mehrheit teilt ist es Zeit sich zu besinnen

Moderated by  Alix, Bvs, ForkTong, Larian_QA, Lar_q, Lynn, Macbeth, Raze 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5