Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 73 of 190 1 2 71 72 73 74 75 189 190
#208772 06/10/04 11:24 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen nähert sich langsam dem Wasser und bemerkt eine Gestalt am anderen Ufer. "Claw!" ruft er erstaunt. Seine Stimme hallt durch den großen Raum "Sind die anderen auch hier? Wo sind wir eigentlich?"


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#208774 06/10/04 11:55 AM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Big Claw schreckt aus ihren Gedanken auf. Da hat doch jemand gerufen. Sie erhebt sich und bemerkt erst jetzt, dass da an jeder Seite des Wasser´s Eingänge sind. Und ihr gegenüber sieht sie Bodasen stehen. Erleichtert winkt sie ihm zu.
"Bodasen, endlich ist jemand da. Ich weiß nicht wo die Anderen sind. Und ich weiß auch nicht wo wir sind. Es muss etwas mit dem Siegel zu tun haben. Wisst ihr, ob es einen Verbindungsgang oder ähnliches gibt? Ich habe nichts entdeckt. Und wer ist wohl in dem dritten Eingang?"

Sie lässt ihren Blick nach oben gleiten. Da ist doch eine dreieckige Öffnung? Richtig und sie kann auch eine Gestalt erkennen. Rashida!

"Bodasen, ich habe Rashida gefunden. Sie befindet sich direkt über uns. Aber sehr weit oben. Ich weiß nicht, ob sie uns sehen oder hören kann."


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#208776 06/10/04 12:42 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Glance ist beeindruckt - hinter dem Dreieckstor erscheint ein sich weit öffnender Raum. Die Decke schliesst an die Oberkante des Tores an und erstreckt sich horizontal in einer weiteren Dreiecksform. Ausser in der Mitte, wo eine Öffnug zu sein scheint, ist sie vollständig mit schwarzem Obsidian verkleidet. Auch die Seiten, die von seinem Eingang ausgehen sind mit Osidian verkleidet, jedoch geht es von der Spitze nicht waagerecht weiter, sondern in einem steilen Winkel nach unten.

Glance streicht über die Wandverkleidung - tiefschwarz, spiegelglatt und doch das Licht nicht reflektierend. Die Kanten sind mit Mithrilstreifen verblendet.
Unten sieht er eine dreieckige, dunkle, glatte Fläche - Wasser? - der diese umgebende Boden ist jedoch im Gegensatz zur Decke mit einem weissen Material bedeckt. Und mächtig fühlt er die Magie strömen.

Eine Bewegung dort unten reisst ihn aus seinen Betrachtungen - es ist Claw, die aus einer Seite an das Wasser tritt, und kurz darauf taucht Bodasen aus einer anderen Ecke auf und tritt an das Mittelfeld, ohne es zu betreten. Da Beide es vermeiden, schliesst Glance, dass es wohl tatsächlich Wasser ist. Er hört Claw, Bodasen laut zurufen, dass sie Rashida sehen kann und will sich gerade bemerkbar machen, als er durch eine weitere Bewegung, diesmal von oben, abgelenkt wird. Aus einer der ihm gegenüberliegenden schwarzen Ecken rutscht Lu Ser die Schräge hinunter.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#208777 06/10/04 12:44 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
"Oben?" Der Magier schaut hoch. "Tatsächlich Rashida. Nun vielleicht kann sie uns sehen! Hmm, wir haben hier vier dreieckige Bergkristallgänge. Da ist bestimmt einer der Gruppe auch in dem dritten ebenerdigen! Seht mal die dunklen Flächen an! Das sind keine Flächen sondern ebenfalls Eingänge! Drei dunkle Eingänge von oben herunten!" Bodasen zeigt aufs Wasser. "Genau! und der Brunnen ist der vierte! Vier helle und vier dunkle Wege zum Zentrum." Eine Bewegung schreckt ihn auf. "Seht Da kommt Lu aus einem der dunklen Eingänge! Hoffendlich stürzt er sich nicht ins Wasser. Vorsicht Lu! Fliege mal lieber hoch statt zu rutschen!"


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#208779 06/10/04 12:45 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Verwirrt schlägt Stone die Augen auf, was war geschehen?
Dann kommt, zusammen mit einem heftigen Schmerz am Hinterkopf, die Erinnerung.

Auf einmal hatte sich alles verändert, und Stone wollte in Deckung gehen.
Da der Boden unter seinen Füssen aber auf einmal gewölbt wie eine Kugel war, hatte er das Gleichgewicht verloren und war mit dem Kopf auf den Boden geschlagen.

Stone hat keine Ahnung wie lange er bewußtlos war, aber da er kein Blut an der kleinen Beule findet, kann es nicht so lange gewesen sein.
Jetzt wo er sich umsieht stellt er fest das nicht nur der Boden gewölbt ist.
Sondern das er sich in einem Kugelförmigen Raum befindet.
Einen Ausgang gibt es auch. Seltsam in dreieckform? Aber was war hier nicht seltsam?
Sich den Kopf haltend geht Stone durch den Ausgang in den weissen, fast durchsichtig hellen Gang, der sich im weiteren Verlauf verbreitert.
Nach ein paar Schritten kommt er an ein Wasserbecken, auch dreieckig.
Das Gesicht verziehend hebt er den Kopf, ihm ist etwas übel, und sieht das an den Seiten des Wasserbeckens noch zwei Gänge wegführen in denen er Bodasen und Big Claw sieht.
Als er nach oben blickt stellt er fest das da noch drei Gänge sind, die aber auf dem Kopf zu stehen scheinen. Die Spitze des Dreiecks das diese Gänge bildet läuft unten, und auf die Spitzen des Wasserbeckens zu?
Stone, dem der Kopf brummt, kann das ganze nicht aufnehmen. Wer sollte denn da langgehen?
Alle seine Gedanken werden weggewischt als ein heulender Drache aus einem der auf dem Kopf stehenden Gänge schießt.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#208780 06/10/04 01:15 PM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Immer schneller beschleunigt Lu seine Fahrt nach unten, die Rutsche ist wirklich hervorragend poliert. Vor Freude heulend und quietschend schießt er auf seine Gefährten zu, die er unter sich sehen kann. Erst im letzten Moment erreicht ihn die Warnung Bodasens. WASSER!!??

"IIIIIIhhhh!!!!", schreit Lu und versucht sich aufzubäumen, um von der Rutsche wegzuflattern. Es gelingt ihm zwar, einen direkten Sturz ins Wasser zu verhindern, allerdings läuft und platscht er dermaßen auf der Wasseroberfläche herum, dass sich ein dichter Tropfenregen in alle Richtungen ergießt.
Mit brausenden Flügeln gelingt es ihm letztendlich, senkrecht nach oben durchzustarten.

"AHHHHH!!!!!!"

Ist der kleine Drache dem einen Unheil gerade eben entronnen, so sieht er direkt vor sich nun ein viel schlimmeres. Verzweifelt bremst er seinen Steigflug mit einer Rolle ab und verharrt flatternd auf der Stelle. Mit weit aufgerissenen Augen betrachtet er das Dilemma. Die Kraftfäden in der Mitte des eigenartigen Raumes sind dunkelgrau bis schwarz. Eine faulige Atmosphäre geht von ihnen aus. Da! Gerade eben ist wieder ein Faden zerrissen! Auch die übrigen wirken extrem dünn und zerfasert.

"Wir haben das Siegel gefunden!", ruft Lu seinen Gefährten plötzlich ernüchtert nach unten zu. "Und es sieht froschmiserabel aus ..."

#208781 06/10/04 01:22 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Trotz seiner Kopfschmerzen lacht Stone.
Der Anblick des Drachens der eben erst voller Freude, und dann gleich voller Panik ist einfach zu komisch.
Dann hört er Lus worte, kann aber nichts sehen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#208783 06/10/04 01:33 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
"Das Siegel?" verwundert schaut Bodasen auf Lu. Dann bemerkt er, dass Stone am dritten weißen Ausgang angekommen ist. "Hallo Stone! Fehlen nur noch Glance und Alrik! Rashida ist oben in der Spitze!" Der Magier zeigt nach oben. "Demzufolge müßten Glance und Alrik in den beiden oberen Seitengängen sein. Ich hoffe mal Alrik rutscht nicht, denn er kann nicht fliegen und mir gefällt das Wasser nicht. Ich möchte nicht darin baden."


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#208785 06/10/04 01:42 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
"Nein, ich will da auch nicht rein," gibt Stone dem Magier recht.
"Könnt ihr etwas von dem Siegel sehen?" Fragt Stone Bodasen, während er Rashida hochwinkt zum Zeichen das er Sie gesehen hat.
Auch den anderen gibt er ein Zeichen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#208787 06/10/04 01:43 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Beim Anblick des Kapriolen schlagenden LuSer schüttelt Glance den Kopf - leichtsinnig und übermütig - der Drache hätte bequem zu den Anderen hinabsegeln können.

Aber als er Lu Ser's Worte hört, dass dieser das Siegel gefunden hat, schwingt er sich sofort vollständig durch das Dreieckstor, und schwebt mit unterlegtem Levitationszauber, sanft die Schräge hinunter, und vom Schwung weiter getrieben, über das Wasser bis zu Stone, neben dem er landet.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#208788 06/10/04 01:47 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone nickt Glance lächenld zu, verzieht aber das Gesicht bei der bewegung.
"Könnt ihr etwas von dem Siegel sehen?" Fragt er auch den Halbelf.
Seltsam, erst seit dieser Bart das Gesicht von Glance ziert, sieht Stone den Halbelf als solchen. Vorher war er für ihn eigentlich immer ein Elf gewesen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#208789 06/10/04 01:52 PM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Etwas irritiert schaut Lu Glance hinterher, der unbeeindruckt von seinem Fund an ihm vorbei nach unten schwebt. Will er sich das kaputte Siegel gar nicht ansehen?
Da sich scheinbar alle unten am Wasser treffen, fliegt auch er wieder nach unten. Dort beginnt er, immer noch zutiefst aufgewühlt, wild gestikulierend vom fauligen Siegel zu erzählen. Erst die verständnislosen Blicke der Gefährten machen ihm klar, dass sie ihn nicht verstehen, da er vor lauter Aufregung in seine Muttersprache zurückgefallen ist. In Ungeflügelten-Sprache, jedoch nicht wesentlich geordneter, wiederholt er seine Beobachtungen.


#208793 06/10/04 02:52 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Glance kann kaum ergründen, was der kleine Lu Ser mit wirbelnden Pfoten und wildem Gestammel zu erklären versucht. Erst unverständliches Krächzen, und dann - wie soll er das verstehen? Des Siegels stinkender Faden reisst?

"HAAALT!" sagt er betont langsam und laut zu dem aufgeregten Drachen. Sich an Stones Frage erinnernd, und mit dem Gedanken an Lu Ser's Aufregung, konzentriert er seine Sinne auf das Zentrum des Raumes. Ohne Zweifel ist die Magie sehr stark hier, aber er kann sie nur als Ganzes wahrnehmen.

"Nein", sagt er , "Sehen kann ich das Siegel nicht - nur die magische Präsenz spüren. Sie ist stark, sehr stark - und sie pulsiert. - Bodasen", ruft er über das Wasser, "könnt ihr Einzelheiten erkennen?"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#208795 06/10/04 03:05 PM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Lu verstummt und sackt ein wenig in sich zusammen.
"Ach ja, die anderen können die Kraftfäden ja gar nicht sehen", fällt ihm ein. Und nun?

#208796 06/10/04 03:51 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Als sich die ganze Aufregung, der Sturzflug Lu Ser´s, Stones Erscheinen, das Herabsinken von Glance, etwas gelegt und Lu Ser über das Siegel und die faulenden Kraftfäden berichtet hat, wird es Big Claw bewusst, welche Aufgabe vor ihnen liegt.
„Was können wir tun?“ Fragend sieht sie zu den Anderen.
„Aber vielleicht sollte ich erstmal Rashida Bescheid geben, dass wir hier unten sind, sie aber noch oben bleiben soll. Für alle Fälle.“
Die Elfin wendet den Kopf nach oben und ruft mit sehr lauter Stimme: „Rashida, könnt ihr mich hören? Wir hier unten sind in Ordnung und haben das Siegel gefunden. Es wäre aber vorläufig besser, wenn ihr oben bleiben würdet. Man weiß nie, was passiert und dann seid ihr, von eurer Position aus, vielleicht die einzige Rettung.“


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#208798 06/10/04 03:53 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Rashida hört plötzlich Stimmen. Und die kommen ihr sehr bekannt vor.
„Sie haben es geschafft.“
Sie beugt sich über den Rand und kann die Gefährten erkennen, die nun am Wasser versammelt sind. Allerdings in den drei Gängen etwas verstreut. Bevor sie rufen kann, hört sie schon die Stimme von Big Claw. Merkwürdig ausserhalb dieser Kugel kommen Worte glasklar bei ihr an.
Was sagt die Elfin da, sie haben das Siegel gefunden? Nur wo ist es? Die Kriegerin kann beim besten Willen nichts erkennen. Und sie soll hier oben bleiben? Als Notnagel sozusagen.
„Ist ja nicht unbedingt nach meinem Geschmack, hier oben alleine. Aber Big Claw wird sich schon was dabei denken.“ Laut spricht sie diese Gedanken aus.
„Hallo Big Claw, hallo alle Anderen, schön, dass es euch gut geht. Mir übrigens auch. Aber wo ist Alrik? Kann mir jemand sagen, wo das Siegel ist? Ich kann es nicht sehen. Und ist schon recht, dann bleibe ich hier und beobachte alles.“


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#208800 06/10/04 04:13 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen hört den anderen interessiert zu und antwortet: "Ich sehe kein Siegel und auch keine Kraftfäden. Ich spüre nur verschiedene Energien. Eine klare reine, so klar wie der Bergkristall und irgendwie eine verunreinigte. Sie erinnert mich etwas an die Phantome der entarteten Magie, die ich während der Teleportation in der Wüste getroffen habe. Vielleicht dringt irgendwie schon dämonische Magie von draußen in unsere Welt ein?"


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#208803 06/10/04 04:45 PM
Joined: Mar 2004
Location: Anywhere
old hand
Offline
old hand
Joined: Mar 2004
Location: Anywhere
Die beiden Ritter, die auf die Mahnung des Reisenden die Waffen gezogen hatten, hielten inne. War es möglich? Konnten die seltsamen Kräfte dieses Ortes ihren Kameraden geheilt haben? Unsicher tauschen sie Blicke untereinander.

Gleichzeitig richtet der Priester sich langsam auf. Sein Schlaf war ruhig und traumlos gewesen, doch nun hatten grausame Bilder und ein Gefühl eisiger, schwarzer Finsternis seinen Verstand heimgesucht. Noch etwas benommen erblickt er zunächst den blassen Fremdem. Die Haltung dieses Reisenden ist seltsam bedrohlich und sein Blick ist konzentriert auf etwas gerichtet, was hinter dem Priester stattfinden musste. Hastig dreht der heilige Mann sich im Sitzen herum.

Die Ritter begreifen zunächst kaum, was geschieht. Wie von einer riesigen, unsichtbaren Hand gepackt, wird ihr wiederauferstandener Kamerad etliche Schritt weit durch die Luft geschleudert und prallt gegen die Mauer in seinem Rücken. Eine Wolke uralten Staubes stiebt aus dem verblassten Wandteppich hervor, als der scheinbar Geheilte mit einem hässlichen Knacken aufprallt. Für einen kurzen Moment scheint seine Gestalt zu verschwimmen und gibt wieder die bleiche Leiche mit den toten Augen und dem versteinerten Arm preis.

"Der Mann ist tot! Lasst euch nicht blenden von den dunklen Kräften, die ihn befallen haben!" ruft der blasse Fremde hinter ihnen, nachdem er die Macht eingesetzt hat.

Das genügt. Mit verbissenen Gesichtern heben die Ritter erneut ihre geweihten Schwerter und sind mit wenigen Schritten bei der untoten Gestalt, die sich gerade wieder vom Boden zu erheben begonnen hat. Einer der beiden nagelt den Wiedergänger mit einem Schwertstoß mitten durch die Brust an die Wand, der andere holt mit seiner Klinge aus und trennt den Kopf mit einem Hieb sauber vom Rumpf.

Als das Schwert des Ritters Hals und Teppich durchtrennt und mit hellem Klirren auf die Steine prallt, ist der Spuk vorbei. Dumpf schlägt das Haupt des Toten auf dem Boden auf und sein Leib sackt in sich zusammen, als das zweite Schwert aus der Brust gezogen wird.

Entsetzt dreht der Priester Undars sich wieder zu dem Reisenden herum: "Was..... geschieht hier?"


#208804 07/10/04 05:22 AM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Gerade wollte der Dämon einen Säurezauber auf den Zombie legen als seine Verbindung zu ihm abreißt.
So schnell?
Die Hunde da drin verfügen wohl über geweihte Waffen.
Aber egal, er hat sie. Und sie alle werden sterben und ihn nähren.
Da die lebende Leiche durch geweihte Waffen starb kann er sich nicht mehr ihrer bemächtigen, aber vielleicht kann er ja doch noch etwas spass mit ihr haben.
Sich an die Magie seines ehemaligen Magiers erinnernd, fängt der Dämon an die Kraftfäden um die Leiche herum zu manipulieren.
Auch wenn er sie nicht wiederbeleben kann, so kann er sie doch bewegen.

Im Tempel fangt der Leichnam wieder an sich zu bewegen, nein keine bewegung.
Es sieht mehr aus als würden unsichtbare Hände den Leichnam ergreifen, ihn ergreifen und formen.
Knochen brechen und das noch nicht geronnene Blut wird aus dem Körper gepresst.
Haut reist auf, als der Körper förmlich ineinander gepresst wird.
Dann formt sich aus dem was einmal ein menschlicher Körper war ein Kopf.
Groß und unmenschlich, bluttriefend.
Hörner zieren die Stirn, und riesige Zähne haben sich durch die Wangen gebohrt.

Draussen setzt der Dämon wieder auf einen Illussionszauber, einen stärkeren, subtieleren diesmal.

Das Gesicht des riesigen Kopfes dreht sich zu den Rittern, in diesem moment wirkt der Illussionszauber.
Es sieht so aus als würde der Kopf die Augen öffnen, unheilvolles violettes Licht fällt aus leeren Augenhöhlen.
Der Mund macht unter dem Einfluss der Kraftfäden kauende bewegungen.
Der Kopf wirkt als wäre er lebendig.

Dann sendet der Dämon seine Stimme in den Kopf.

"Ihr werdet alle sterben. Eure Leichen werde ich genauso schänden wie diese hier. Das soll eure Bestrafung sein, dafür das ihr versucht habt mein Werk zu Vernichten. Nur eure Köpfe werde ich noch am Leben lassen damit ihr sehen könnt wie groß euer Versagen ist.
Wenn ich mein Werk erst vollendet habe und meine Heerscharen diese Welt überrennen, dann werdet ihr sehen wie närrisch euer Versuch war sich gegen mich zu stellen."

Der Kopf indes fängt langsam an zu brennen, und zu pulsieren.

"Ihr werdet alle sterben. Sterben hier in meinem Tempel. Den ich vor mehr als dreitausend Jahren von euch erbärmlichen Wichten bauen lies. Und wie habt ihr mir diese Ehre gedankt?"

Der Kopf brennt jetzt lichterloh, das pulsieren wird schneller und schneller

...


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#208807 11/10/04 07:17 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone blickt hoch zu Rashida, "Ihr solltet euch besser festhalten. Sonst fallt ihr doch noch hier runter. Denkt nur an die Treppe."
Als er diese Worte zu der Kriegerin hochruft grinst er frech.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
Page 73 of 190 1 2 71 72 73 74 75 189 190

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5