Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 80 of 190 1 2 78 79 80 81 82 189 190
#209059 27/10/04 05:49 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Alrik hustet erstmal krftig, dann bemerkt er die dicke Staubschicht auf seiner Kleidung.

Da er sowieso noch klatschnass ist, beschliet er, gleich nochmal ins Wasser zu gehen, um sich zu reinigen. "Das bichen Wasser mehr oder weniger ..." denkt sich der Streuner ...

Erst dann fllt ihm auf, was fr ein unglaublichen Glck sie gehabt haben mssen !


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#209060 27/10/04 06:10 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen blickt entgeistert auf den Staub an seiner feuchten Kleidung und auf dem Helm mit Wasser. "Als wenn es nicht schlimm genug wre, dass wir nass sind!" schimpft er hustend "Aber wenn es Euch trstet, wir haben nichts mit dem Gerlllawine zu tun" bemerkt er zu Bloodwin gewandt. Nach einigem Zgern ergnzt er: "obwohl natrlich das mit der Heilung des Siegels verbundene Chaos in der Magie durchaus auch ein Chaos im Gefge des Gebirges bewirkt haben knnte."
Dann nimmt er seufzend seinen schon etwas angetrockneten Mantel und geht zum See um sich, den Mantel und den Topf zu reinigen.
Nach seiner Rckkehr mit frischem Wasses, hngt er seinen Mantel wieder auf und versucht erneut das Wasser zum Kochen zu bringen. Glcklicherweise ist das Feuer inzwischen einer heien Glut gewichen. Die dickeren ste produzieren eine fast rauchfreie Hitze.
Danach bemerkt er zu Boodwin: "Wenn ihr irgendeine Idee habt, was wir tun knnten? Die Gerlllawine war wohl der Tempel, damit ist uns der Weg dahin zumindest vorlufig versperrt. Ich bin immer noch dafr in die andere Richtung weg von der Lawine zu gehen. Dort an der Ostfelswand sollte es heute Nacht nicht so kalt sein, weil die Felsen die Wrme etwas speichern. Es gibt dort auch einige Bsche die uns vielleicht vergergen. Vielleicht sogar einen Felsberhang, wenn wir Glck haben. Mein Vorschlag wre nach Osten zur Felswand zu gehen und dort bis morgen auszuharren. aber vielleicht hat ja jemand eine bessere Idee, ich koche erst mal Wasser."


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209062 27/10/04 06:17 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Bloodwin schttelt nur den Kopf, als er zu einer antwort ansetzen will, fllt sein Blick auf die Kaninchen.
"Ach so ein blutiger Dreck!" entfhrt es ihm unwirsch, "Ich gehe erst einmal das Fleisch reinigen, dann sehen wir zu das wir etwas zu Essen fr den Jungen und Eure Eidechse bekommen."
Aufgebracht weil das gute Fleisch verdreckt ist, fgt er noch dazu, "Schlangen schmecken wie Hhnchen. Eidechsen vielleicht auch."
Dann dreht er sich um und geht in richtung Wasser um das Fleisch zu waschen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209065 27/10/04 07:50 PM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Lu hat selbst whrend des Erdrutsches kein einziges Anzeichen erkennen lassen, das darauf hindeutet, dass er seine Umgebung wahrnimmt.
Nun hustet er jedoch trotz seines Tiefschlafs zweimal krftig und schaufelt mit paddelnden Bewegungen imaginren Sand ber sich. Obwohl es dennoch nicht wrmer wird, sinkt er dann wieder tiefer in seinen Heilschlaf zurck und schlummert traumlos der Genesung entgegen.

#209066 27/10/04 08:11 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Die Narbe an Glances rechter Schlfe pulsiert als der Zorn auf Bloodwins Worte ihn durchstrmt. Fest umklammert er das Tilvemaegsil und holt tief Luft.

Dann geht er zum Wasser und kniet sich neben Blodwin, der die Kaninchen subert nieder, und als dieser ihn ansieht fixiert er ihn mit einem kalten, stechenden Blick seiner grnen Augen. "Hrt zu ihr Militrknochen", sagt er bemht ruhig, obwohl seine Narbe rot leuchtet, und als Bloddwin ansetzt zu widersprechen, schneidet er ihm mit einer Handbewegung das Wort ab, "Hrt zu, ich sage es euch nur einmal - bei allem Respekt vor eurer Ausbildung und Erfahrung, und ich weiss die zu wrdigen, mein Vater ist selbst Anfhrer eines Heeres menschlicher Krieger - hier geht es um mehr, viel mehr, als in eurem Regelbuch steht".

Er stsst das Artefakt auf den Boden, und als Bloodwin unwillkrlich auf dessen Spitze schaut, wirkt er mit der anderen Hand einen einfachen Eiszauber, der langsam die Wrme aus Bloodwins Krper zieht, und fhrt fort, "Die "Eidechse" ist ein Drache, und ein Freund - er hat Blutjger gettet und Magie gewirkt, die lter ist, als ihr euch vorstellen knnt - und wenn ihr ihm auch nur eine Schuppe krmmt, oder einem der anderen, einschlielich Stone, werdet ihr die Monster denen ihr begegnet seid als sanftmtige Wesen betrachten!" Die Wrme aus Bloodwins Krper wird durch Glance in das Tilvemaegsil geleitet, wo es die Spitze zum Leuchten bringt, auf die Bloodwin jetzt gebannt starrt - zitternd vor Klte.

Mit einer Bewegung des Artefaktes bricht Glance den Zauber und berhrt Bloodwin kurz damit um ihm die Wrme wieder zurchzugeben. "Ihr habt wahr gesprochen, aus eurer beschrnkten Sicht - aber ihr wisst gar nichts ber uns, und warum wir hier sind - und noch weniger was geschehen ist. Also haltet euch zurck, bis ihr eure voreiligen Schlsse bewerten knnt".

Damit steht er auf und tritt ohne eine Entgegnung abzuwarten zurck.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209069 27/10/04 08:18 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Ein Husten erschttert den Krper von Big Claw. Sie schttelt sich erstmal den Staub und Dreck von der Kleidung und auch von der Lunge. Keiner scheint verletzt. Das ist mal schon gut.
Aber die Worte von Bloodwin lassen sich nicht so einfach abschtteln. Wie kann er es wagen, sich so ber Lu zu ussern. Gut, sie rechnet ihm hoch an, dass er Stone beschtzen wollte, aber ansonsten ist sie sehr wtend auf ihn. Was sollen diese Fragen?
Sie sieht, dass Glance sich zu dem Hter gesellt hat und tritt hinzu.
Als Glance zurcktritt erhebt sie ihre Stimme: "Hrt mir mal gut zu, Herr Bloodwin, es ist schn, dass ihr uns helfen wollt. Aber stellt bitte unsere Integritt nicht in Frage. Wir sind hier, um Dinge zu richten, die euch und der Welt zugute kommen."
Ein erneutes Husten schttelt die Elfe. Sie nimmt einen Schluck Wasser und sieht den Hter herausfordernd an.



Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209072 27/10/04 08:23 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Noch zitternd, aber ohne Wut entgegnet Bloodwin, "ich dachte mir das mehr hinter eurem geschuppten Freund steckt, ich sah wie sehr sich alle um Ihn bemht haben. Whrend keiner sich um Stone gekmmert hat. Ich denke aber, ich werde beim nchsten mal anders vorgehen wenn ich mehr wissen will. Nun immerhin habe ich schon zwei Dinge erfahren."
Bloodwin reibt sich die Arme um die durchblutung anzuregen, "Ihr braucht euch keine Sorgen zu machen, ich will niemandem etwas tun. Ich will nur berleben, und dazu will ich alles wissen was hilfreich sein knnte."
Bloodwin berlegt und blickt auf das Wasser dann auf Glance und spricht ihn an, "knnt Ihr eine Eishtte erschaffen? Ich habe frher einmal die erfahrung gemacht das man darin nicht friert, die war zwar aus Schnee, aber... Wirklich, so seltsam es sich anhrt. Die wrme bleibt im innern, man kann zwar kein Feuer entznden, aber das knnten wir uns ohnehin nicht erlauben."


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209074 27/10/04 08:33 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
"Was wisst ihr schon? Keiner hat sich um Stone gekmmert? Was glaubt ihr, was ich gemacht habe? Mich um mich selbst gekmmert? Nein, gewi nicht. Ich habe meine Krfte, bis zu meiner Erschpfung eingesetzt, um den Krieger und den Drachen am Leben zu halten. berleben wollen wir alle, also wre es nur richtig, wenn wir zusammen tun."
Ein erneuter Hustenanfall zwingt Big Claw dazu, erstmal nicht weiter zu sprechen.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209075 27/10/04 08:37 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Eine Eishtte?" fragt Glance etwas verblfft, "Nun - in meiner Heimat gibt es keine Gegenden mit langen Wintern - die Gebirge sind mit Feuerbergen durchsetzt. Aber Wasser ist da, also knnte ich Eisblcke machen, wenn ihr daraus eine Htte bauen knnt? Aber dann doch erst gegen Abend, oder? Jetzt wrde sie in der Sonne schmelzen!? Oder, zumindest im Schatten der Felswand!"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209077 27/10/04 08:40 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Bloodwin ist begeistert, endlich ein konstruktives eingehen auf seine vorschlge.
Die einwnde von Big Claw ignoriert er, er weis was er gesehen hat, und gesehen hat er das Stone, nachdem er umgefallen war, eine lange Zeit dagelegen hatte ohne das sich jemand um ihn kmmerte.
"Wir sollten am Fels anfangen, wie Bodasen sagte bekommen wir so etwas restwrme, und Ihr braucht nicht soviel Eis zu machen das es reicht uns alle einzuschliessen. Wir sollten nachsehen ob wir einen berhang finden der geeignet ist, dann haben wir auch kein Problem mit dem Dach."


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209078 28/10/04 05:26 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Das Wasser im Helm von Stone fngt inzwischen an hei zu werden, Bodasen stellt den Topf neben das Feuer und sieht sich nach Bloodwin um. "Das Wasser wird hei, habt ihr schon etwas Fleisch was ich hineinlegen kann? Sinnvoll wren eigentlich auch einige Kruter, wenn wir schon kein Salz haben." Der Magier wendet sich Claw zu "Ihr kennt Euch doch mit Krutern aus, gibt es hier am See etwas was der Suppe etwas Wrze geben knnte und vielleicht sogar etwas Heilwirkung hat?"


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209082 28/10/04 05:38 AM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Bloodwin geht zurck zu Bodasen, bei aller euphorie hatte er das wichtigste aus den Augen verloren.
"Wartet, ich komme." sagt er zu dem Magier, und setzt sich neben ihn.
Ein abgewischter flacher Stein muss als Schneidbrett herhalten, und mit einigem Geschick zerlegt Bloodwin die Kaninchen.
Die besten Stcke, und einiges der innereien gibt er an Bodasen, "Hier, kocht das so gut wie es geht aus. Kruter wren gut wegen der bekmmlichkeit, aber auf Salz wrde ich verzichten. Das macht nur Durst, und das Wasser ist kalt."
Dann macht er sich daran das restliche Fleisch ganz fein zu schneiden, und auch das Fleisch von den Knochen zu schaben.
Viel ist es nicht, aber wenigstens ein paar bissen fr jeden.
"Schmeckt furchtbar, aber jeder sollte etwas davon nehmen."
Mit einem Blick auf die Elfen, "jeder, wir wissen nicht wann es wieder etwas geben wird."
Danach nimmt er sich selbst eine kleine Menge und fngt an lustlos darauf rum zu kauen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209084 28/10/04 06:05 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen gibt das Fleisch und die Innereien in den Topf und stellt das Ganze zurck auf das Feuer. Dann nimmt er sich auch eine kleine Menge von dem SChabefleisch und isst es, wobei er sich sehr berwinden muss. "Rohes Fleisch ist wohl eher was fr Barbaren!" schttelt er sich. "Naja was solls. Ich kann leider auch kein Essen herbeizaubern."


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209086 28/10/04 09:49 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Glance nimmt seinen Rucksack und geht zu Bodasen. Er entnimmt die aufgeweichten Reste seiner Kekse und gibt sie in das brodelnde Wasser.

"Nachdem sie bereits durchweicht sind, ist die Suppe andicken und wrzen noch das Letzte was wir damit machen knnen - und nicht mal das Schlechteste!"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209088 28/10/04 02:25 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Angewidert sieht die Elfe auf das rohe Kaninchenfleisch. Es stimmt, etwas zu essen wre nicht schlecht. Aber es kostet sie mehr als groe berwindung, auch nur einen Bissen zu sich zu nehmen.

"Bodasen, tut mir leid, aber es gibt am See keine Kruter."

Sie schaut in ihrem Rucksack nach und muss feststellen, dass aus den Keksen ungeniessbarer Brei geworden ist.
*Armer Lu Ser, das wird eine Enttuschung fr ihn.*

Langsam schiebt sie sich ein Stck Fleisch in den Mund und fngt an zu kauen, um gleich darauf einen Wrgereiz zu unterdrcken. Aber sie hat keine andere Wahl.



Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209090 28/10/04 07:49 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
[Linked Image]

Hustend und staubig macht sich Rashida zum See auf. Dort kann sie wenigstens den Staub von ihrer Kleidung abwaschen.
*Brrr, das Wasser ist vielleicht kalt. Aber wer will schon unter einer Staubschicht erstarren*, sind ihre Gedanken dabei und: * also wieder ans Feuer und versuchen, trocken zu werden*.

Das Geplnkel von Bloodwin, Glance und Big Claw ignoriert sie. Sie hat einfach nur Hunger. Die werden sich schon einig werden.
Beunruhigend ist fr sie nur, dass anscheinend der Tempel eingestrzt ist und der Priester, mit seinen Leuten, sowie der Reisende zu Schaden gekommen sein knnten. Das wrde zu erkunden sein.

In die Vorschlge, wie die bernachtung aussehen sollte, mischt sie sich besser mal nicht ein. Sie hat das Gefhl, dass ihre Meinung nicht sonderlich gefragt ist. Aber Hilfe knnte sie anbieten.
"Also, wenn ihr Eisblcke erschaffen wollt, ich bin bereit, diese an die, von euch bestimmte Stelle zu tragen. Sagt einfach Bescheid, wenn es soweit ist."

Sie nimmt sich ein Stck rohes Kaninchenfleisch. Beim ersten Bissen ziehen sich ihre Geschmacksnerven zusammen und sie kann es sich gerade noch verkneifen, alles wieder auszuspucken.
*Was sein muss, das muss sein. Also runter mit dem Zeug,* es schttelt sie bei diesem Gedanken, aber sie kaut weiter.




Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209092 28/10/04 08:37 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Als sich der Staub langsam im schwachen Wind verzieht, und die Sicht wieder etwas klarer wird, sagt Glance: "Also gut, ich werde mal eine Erkundungsrunde machen und sehen ob ich einen geeigneten Platz finde Bloodwins Einfall umzusetzen - ich werde euch ein Lichtzeichen machen, wenn ich was gefunden habe".

Dann geht er los, dem Seeufer entlang in Richtung Bergwand. Dort fllt der Fels fast lotrecht in den See. Er geht also weiter landeinwrts, immer an der Bergflanke entlang nach oben. Zwar wird die Bergwand etwas weniger steil, aber immer noch zu steil um sie zu erklimmen. Und keine Hhlung, Einbuchtung oder auch nur ein berhang.

So kommt er bis zu dem Punkt an dem die knstliche Aufschttung zum Tempel begann. Jetzt ist nichts mehr davon zu sehen - der Erdrutsch hat den Tempeleingang und den Vorplatz vllig verschttet. Nichts zeugt mehr von einem Bauwerk - nur noch ein gewaltiges Trmmerfeld zieht sich von hier, soweit das Auge reicht, bis zum See hinunter. Er schttelt traurig den Kopf - der Reisende und der Priester mit seinen Rittern haben keine Chance hier herauszukommen, wenn sie den Zusammensturz berlebt haben sollten. Fast wnscht er, sie htten es nicht berlebt, anstelle lebendig begraben worden zu sein. Andererseits - wer weiss wieviele Hhlen und Gnge den Berg durchziehen? Aber im Grunde seines Herzens weiss Glance, dass seine stille Hoffnung einem Wunder gleichkme - und sie hatten keinen Glcksboten bei sich.

Also geht Glance weiter dem Gerllhang entlang wieder nach unten. Grosse und kleine Felsstcke trmen sich wild aufeinander. Aber die Zwischenrume sind zu klein um ihnen Unterschlupf zu gewhren. Fr einen Einzelnen, oder auch Zwei, liesse sich was finden, aber Acht?

Etwa auf halber Hhe findet er einen gewaltigen Felsbrocken, der aus was fr Grnden auch immer hier zum Halten kam, und mit seiner Masse kleinere Felsen abgelenkt hat, sodass an seiner hangabwrtigen Seite eine lichtere Stelle entstand. Glance klettert ber die kleineren Trmmer am Rand und schaut sich die Stelle an. Es wrde eng werden, aber nicht enger als unter dem berhang oben auf dem Kamm. Er steigt auf die Felsen am unteren Rand und blickt ber das Gerllfeld hinunter zum See. Es sieht nicht so aus, als liesse sich etws Besseres finden.

Seufzend wirkt er eine kleine, helle Lichtkugel, und lsst sie nach oben steigen. Die Anderen werden sich beeilen mssen, die Sonne berhrt schon fast die Bergspitzen.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209094 29/10/04 05:33 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen bemht sich inzwischen um die Suppe. Er probiert ein kleines Stck Fleisch, es mte weich genug sein. Die Keks-Fleisch-Suppe schmeckt nicht gerade berauschend. aber sie ist warm und sicherlich nahrhaft. Der Magier steht auf und geht zu Stone und Lu. "Kann mir mal jemand helfen ruft er den anderen zu. Die Suppe ist fertig, irgendwie mten wir die beiden dazu bringen sie zu essen."
Er stellt zunchst den Helm zwischen drei Steine, dass er nicht kippen kann, dann nimmt aus Stones Sachen einen Becher und fllt ihn mit Suppe. Nachdenklich betrachtet er den Kieger und den Drachen und entscheidet sich dann es zuerst mit Lu zu versuchen. Er stellt die Tasse mit der Suppe in die Nhe von Lu, nimmt mit dem Lffel etwas heraus hlt ihn Lu unter die Nase, in der Hoffnung, dass der Geruch nach Keksen ihn aufweckt.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209095 29/10/04 07:07 AM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Kalt, irgendwie ist es so kalt. Nun schlpft doch ein Traum in Lus Geist.

Er liegt gemtlich zusammengerollt in seiner heien Sandkiste und geniet den Ausblick ber die grne Steppenlandschaft vor sich.
Doch pltzlich verwandelt sich der heie Sand in winzige Eiskristalle, die ihn in einen kalten Panzer einzusperren scheinen. Keine einzige Schuppe kann er bewegen! Die Umgebung ist grn und sonnig wie zuvor.
Dann schwirrt eine hektische Fliege durch sein Gesichtsfeld. Leider kann er ihr nicht hinterher blicken; denn auch sein Kopf scheint vor Klte wie erstarrt. Doch Lus Augen verfolgen beunruhigt das brummende Wesen. Es nhert sich in einer kreiselnden Spirale bedrohlich seiner Nase und es sieht aus wie - ein geflgelter Keks mit Kaninchenohren!

Lu muss laut auflachen und die Kltestarre fllt von ihm ab. Was fr ein verrckter Traum! Ein Traum? Wenn es ein Traum war, ist er nun wach? Ganz langsam ffnet er probeweise einmal das linke Auge.

#209099 29/10/04 07:16 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen bemerkt erfreut, dass Lu irgendwie reagiert. "Na los, kleiner Freund. Augen auf, es gibt was warmes zu essen. Das schmeckt nach Keksen!"


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Page 80 of 190 1 2 78 79 80 81 82 189 190

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5