Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 98 of 190 1 2 96 97 98 99 100 189 190
#209931 10/01/05 01:20 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Grundstzlich stimme ich euch in Bezug auf Lu zu", meint Glance nachdenklich, "aber wo wollt ihr anfangen mit der Suche? Bedenkt - er ist geflogen - hinterlsst also keine Spuren, die wir verfolgen knnen. Und wir knnen schlecht rumlaufen und fragen Hat jemand einen kleinen Drachen gesehen, der sich verflogen hat?"

Mit sorgenvollem Gesicht reibt er sich das Kinn.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209932 10/01/05 05:10 AM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone schttelt ratlos den Kopf, "vielleicht hngt das verschwinden Lus ja mit diesem Gang zusammen. Das ist schon ein merkwrdiges zusammentreffen. Schlieslich hat dieser Gang ja bestimmt einen Ausgang, und wenn ich mich nicht tusche wird der bestimmt auf zimlich direktem Weg durch das Felsmassiv fhren. Alles andere ist zu aufwendig. Das hier wird sowieso eher die erweiterung einer natrlichen Hhle sein."
Jetzt fngt Stone an zu grinsen, "und unser kleiner Freund hat eine ausgeprgte Veranlagung in schwierigkeiten zu geraten. Wenn es irgendwo einen geheimen Zugang gibt den man normaler weise vergeblich suchen wrde, dann wird Lu wahrscheinlich mitten hinein laufen. Und ihr habt recht Glance, im dunkeln werden wir ihn wohl kaum finden knnen ohne Spuren. Wir sollten einfach diesen Gang erkunden und nachsehen ob wir Lu darin finden. Ansonsten knnen wir vor Morgen wohl nichts fr Lu tun."


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209934 10/01/05 06:34 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen schttelt den Kopf: "Ihr wollt in dem Gang herumkriechen, nur weil es eine winzige Chance gibt dass Lu hineingekrochen ist? Er kann sonstwo sein! Vielleicht hat er ein Kaninchen gesehen und ber seinem Jagteifer alles vergessen! Wir sollten hier warten, er kommt schon noch!" Demonstrativ lt sich der Magier auf eine herumstehende Bank fallen. "Also ich krieche nicht in irgendwelche Gnge! Es ist schon bald Mitternacht. Wir sollten etwas essen und schlafen. Ich jedenfalls habe Hunger."


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209938 10/01/05 07:25 AM
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
B
veteran
Offline
veteran
B
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
Der Priester und seine verbliebenen beiden Mnner verfolgen aufmerksam jede Bewegung des Fremden, bereit, beim kleinsten Anzeichen einer Gefahr den Hnen zurckzureien. Im Stillen rechnen sie sich in einem solchen Fall jedoch wenig Chancen aus - zu schnell waren ihre Kameraden der unheimlichen Macht des Pultes zum Opfer gefallen. Andererseits hofft der Priester, dass der Fremde dank seiner besonderen Konstitution einem neuerlichen Angriff lnger standzuhalten vermag.

"Schrift der Etheran?" reagiert der heilige Mann verstndnislos auf die Bemerkung des Fremden, der mit uerster Vorsicht das Pult betrachtet. "Von einer solchen Schrift habe ich noch nie etwas gehrt..."

#209940 10/01/05 09:08 AM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Was fr ein Schreck! Lu sitzt im dunklen Hauptgang, bewegt sthnend seine Gliedmaen und versucht seine Gedanken zu sortieren:

Er hatte einige Zeit lang das verzweigte Hhlensystem durchwandert und sich dabei immer sicherer gefhlt. Zwar hatte er lngst jegliche Orientierung verloren, aber die unheimlichen Menschen waren stets nur aus der Ferne zu hren. Auerdem erwies sich das sporadisch von Laternen erleuchtete Labyrinth als wahre Schatzkammer.

Es gab riesige Vorrte an leckerem Gebck, wenn auch etwas salzig. Das Fleisch war natrlich nach Ungeflgeltenart verdorben worden, sttigte aber dennoch. Vllig ungeniebar erschien Lu jedoch das Wasser, das eigenartig roch und scharf wie Pilzgift schmeckte. Dafr lieen sich mit dem Wasser und seinem Feuer lustige Spielchen anstellen. Er hatte es nach einigem ben geschafft, eine zehn Schritt lange Flammensule entstehen zu lassen. Faszinierend!

Auerdem hatte der kleine Drache in einem Raum kistenweise Goldmnzen, eigenartig geformte Schmuckstcke und viel Papier gefunden. Der Zugang zu diesem Raum ffnete sich nur, wenn einige Steine im Boden eingedrckt wurden. Das hatte er zufllig bei einem kleinen Hpfspiel herausgefunden.

Nur den Ausgang hatte er leider nicht ausfindig machen knnen, dabei befand er sich nun erneut im Hauptgang und war schon Stunden unterwegs - so erschien es ihm zumindest.

Dann war pltzlich dieses schreckliche Pfeifen ertnt. Zunchst hatte er ngstlich nach seinen Gefhrten gerufen, dann jedoch festgestellt, dass nur ein kleiner Luftgeist diesen Aufruhr verursachte. Ein Luftgeist kannte immer den Weg zum Himmel!
Bei seinem rasanten Versuch, dem unerwarteten Retter zu folgen, war Lu jedoch zunchst einer Klinge nur knapp ausgewichen und dann mit etwas ekelig stinkenden zusammengestoen. Aus der Bahn geworfen kollidierte er zudem auch noch mit den Hhlenwnden, so dass er nun reichlich ramponiert auf dem Boden liegt.

Lu schttelt sich leicht, um seine Benommenheit abzustreifen. Der kleine Luftgeist ist leider verschwunden, stellt er bedauernd fest. Der schreiende Pirat ist noch weiter vorne im Gang zu hren, aber das stinkende Bndel - auch ein Ungeflgelter - liegt ganz in seiner Nhe.

Lu stt einen lauten drachischen Fluch aus. Dann lacht er amsiert auf. Wenn das seine Eltern gehrt htte! Leicht humpelnd nimmt er seine Suche nach dem Ausgang in Richtung des entschwundenen Luftgeistes wieder auf.



#209943 10/01/05 10:59 AM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Nachdenklich sieht Big Claw den Kamin an:
"Ich denke wir sollten Feuer machen. Mal sehen, ob sich dann etwas regt. Wenn wirklich jemand dort drinnen ist, dann wird derjenige den Rauch schon bemerken und sich seinerseits bemerkbar machen."

Dann dreht sie sich zu Stone um:
"Es stimmt allerdings, dass Lu Ser die Neigung hat, sich in irgendwelche Bedrngnis zu bringen. Ob er aber in diesem Gang ist? Wir wissen ja noch nicht einmal, ob dieser Gang an die Oberflche fhrt. Vielleicht endet er in einer anderen Htte. Es bleibt uns wohl nichts anderes brig, als auf den Morgen zu warten. Ich stimme Bodasen zu, dass wir etwas essen sollten und dann ein wenig schlafen. Aber wir sollten abwechselnd Wache halten. Und am frhen Morgen knnen dann nach Lu Ser suchen. Wo auch immer."


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209944 10/01/05 11:42 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Also dann", sagt Glance, und macht sich daran ein Feuer im Kamin anzufachen.

Schon bald lodert das Feuer und erfllt die Htte mit Licht und tanzenden Schatten. Der Rauch zieht ordentlich nach oben ab - schneller als normalerweise zu erwarten wre, was das Feuer zustzlich anfacht und hoch lodern lsst.

Stone, der inzwischen Glances Bitte erfllt hatte und die Kaminffnung auf dem Dach abgedeckt hat, kommt zurck in die Htte und nimmt einen Schluck von dem Bier, das Claw und Glance mitgebracht haben. Das bringt Glance auf eine Idee.

Mit einem schalkhaften Lcheln, giesst er etwas von dem Bier ins Feuer. Es zischt und dampft, und ein weisser, malzig duftender Nebel steigt auf und verschwindet in dem Kamin.

"Bodasen, knnt ihr bitte den Nebel verstrken? Die Umwandlung arkaner Energie in Materie fllt mehr in eure Magie", sagt Glance, "Es sollte richtig dichter, undurchsichtiger Nebel entstehen".


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209945 10/01/05 12:15 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
"Hmm, kann ich! Aber nur optisch, ich wei nicht ob ich auch das Aroma so stark erhalten kann. Mal sehen."
Bodasen steht auf und geht zum Kamin, streckt die Handflche in Richung Feuer und und spricht einen Zauber. Der Rauch verdichtet sich sichtbar man kann die Flammen nicht mehr sehen. Durch den Sog des Schachtes wird aber fast alles nach oben gezogen nur ein wenig weier Nebel quillt kurzzeitig aus dem Kamin ins Zimmer. Der Magier schnuppert und lchelt. "Das Aroma ist noch ganz gut zu spren! Wollt ihr damit Lu anlocken?"


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209947 10/01/05 01:33 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
"Das klingt ja wie zehntausend Hhlen-Hunde !" denkt Alrik bei dem Geheule. Was das wohl sein mag ?

Nach einer Pause kriecht er weiter.

Er htte jetzt sehr gerne Licht, aber die Tatsache, da vor Kurzem noch Fackeln in jenem Raum gewesen waren, warnt ihn. Hier knnten irgendwelche Gesellen unterwegs sein ...

Langsam schleicht er also vorwrts. Und sieht niemanden.
Komisch, immer, wenn er glaubt, vor ihm wre etwas, ist es auch schon wieder verschwunden ...

Irritiert, da er sich nicht mehr zurechtfindet, beschliet Alrik, nach dem Einzigen zu gehen, das ihm Erfolg verspricht : Dem Luftzug. Er feuchtet seinen Finger an und hlt ihn in die Hhe ...
Von vorne kommt der Luftzug. Hinter ihm ist der Ausgang, von wo er hergekommen war.

Da pltzlich miaut etwas.

"Das mu eine Katze sein, oder ein Kater", denkt Alrik messerscharf. Er geht dem Gerusch nach.

Nach ein paar Metern findet er tatschlich etwas : Im Flackerschein einer weit entfernten Fackel (die kurz vor dem Ausgehen ist), sieht er in der Tat eine Katze , angebunden an ein viele astlngen langes Seil, am Krper der Katze mit Leder verstrkt. Eine Katze, hier eingesperrt ? Wie barbarisch ! entrstet sich Alrik mental. Das Tier miaut nochmal.

Er greift nach unten, wo er die Katze im Flackerschein mehr erahnt als sieht ... und stellt fest, da das Tier vllig ausgemergelt und dnn ist. Er hebt sie hoch - worauf sie gleich nichmal miaut - und findet, da eine Pfote unnatrlich wirkt. Eine verheilte Verletzung ? Oder Mihandlung ? Er beschliet, sie von hier fortzubringen. Er fummelt in seinen Taschen herum, und zieht ein Messer hervor, mit dem er das Seil durchschneidet ... was sich als sehr langwierig erweist. Die unheimlichen Gesellen hier wuten schon, was sie taten, als Leder verwendeten , um das arme Tier hier anzuketten. So kann die Katze immer noch Muse jagen, aber nicht davonlaufen.

Nach einem Weilchenn hat er endlich das Seil durch - dabei immer frchtend, von den "Besitzern" dieses Hhlensystems berrascht zu werden. Aber komischerweise bleibt alles still, bis auf das gelegentliche Klappern loser Steine.

Als er die Katze befreit hat, geht er erstmal vorsichtig wieder zum Ausgang zurck. Er achtet darauf, die Katze nicht zu drcken, whrend er die Leiter an den Ausgang stellt und vorsichtig daran hochklettert.

Oben angekommen ("ah, frische Luft !"), lt er sie vorsichtig zu Boden. Er berlegt noch, woher er der Katze etwas Futter verschaffen knnte, aber es fllt ihm nichts ein. So beschliet er, sich noch einmal herunterzuwagen, denn wo Rumgeruch ist, mu auch Rum sein, und wo Rum ist, knnten noch mehr Lebensmitel lagern, denkt er sich.

So steigt er denn nochmal hinab, verfolgt von den neugierigen Blicken der den Schacht hinunterschauenden Katze, neben der sich ein zweiter Katzenkopf hinzugesellt ...

Die Leiter legt er wieder dorthin, wo sie vorher gewesen war, um keinen Verdacht zu erregen. Das Seil hatte er oben bereits wieder abgenommen und sich in eine Tasche gepackt.

Nun macht er sich auf, das Hhlensystem zu erkunden und dabei etwas Fleisch fr die Katze zu finden.

Last edited by AlrikFassbauer; 10/01/05 02:06 PM.

When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#209952 12/01/05 04:52 AM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
"Und was knenn wir jetzt fr Lu tun?" Fragt der Krieger. "Sollen wir nicht wenigstens Alrik holen gehen?"
Nach all der Zeit in der Wildnis wo es nur Wasser gab schmeckt das Bier unglaublich gut. Stone schielt nach den anderen Flaschen. Da ihm aber bewut ist das er einen klaren Kopf braucht solange Lus verbleib ungeklrt ist belsst er es lieber bei einer Flasche.
Statt dessen, da sich sein Magen deutlich gehr verschafft, untersucht er lieber die Vorrte die, die zwei Elfen mitgebracht haben und nimmt sich zu essen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209953 12/01/05 04:52 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Ja habt ihr denn eine Ahnung wohin Alrik gegangen ist?" fragt Glance. "Hat er gesagt, was genau er tun will? Ich hatte nicht den Eindruck aus euren bisherigen Erzhlungen".

Zweifelnd sieht er Stone an.

"Mir fllt nichts ein, das wir vernnftigerweise tun knnten. Ausserdem msste mindestens eine hierbleiben, falls er doch noch auftaucht".

"Besser wren sogar zwei", ergnzt er mit misstrauischem Blick auf den Kamin.

"Also gut", sagt er dann,"ich finde jetzt auch keine Ruhe - ich schlage vor, Stone und Claw gehen auf den Hgel und suchen dort nach Alrik oder Lu Ser - das ist der wahrscheinlichste Ausgangspunkt fr eine Suche. Bodasen und ich bleiben erstmal hier - und keine Angst, wir werden nicht ohne Rckendeckung in den Kamin einsteigen!"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209954 12/01/05 07:35 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
"Einverstanden," sagt der junge Krieger, "und ich htte auch keine Angst um euch, sondern eher das fr uns gar kein Spass brigbleibt wenn wir wieder kommen. Und Alrik hat Bodasen und mir erklrt wo er warten will, ich werde es finden. Mit Big CLaws hilfe wird es auch im dunkeln gar nicht mglich sein Alrik zu verfehlen."
Froh das eine entscheidung getroffen wurde, geht Stone auf die Tr zu.
"Kommt ihr Big?"


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209956 12/01/05 07:47 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
"Einen Moment noch, Stone. Mit etwas im Magen lsst es sich leichter suchen."

Die Elfe schluckt noch den letzten Bissen ihres Abendessens herrunter und nimmt eine krftigen Schluck Wasser, dann ordnet sie schnell ihre Haare so, dass man ihre Ohren nicht sieht und nimmt ihre Sachen.

"So, jetzt knnen wir. Wir mssen wohl durch das kleine Tor, durch das ihr gekommen seid? Da muss ich schon aufpassen, dass man mich nicht als Elfe erkennt. Die scheinen zur Zeit nicht gern gesehen. Und ich hoffe, dass Alrik an der Stelle ist, die er euch und Bodasen genannt hat. Sonst haben wir zwei Vermisste, was unserer Lage nicht unbedingt gut tun wrde."

Mit diesen Worten verlsst sie die Htte.







Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209959 12/01/05 08:00 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Im hinterhengehen antworte Stone der Elfe, "wo soll Alrik sonst sein? Ich hatte den Eindruck das er das ganze sehr persnlich genommen hat und einfach alleine sein wollte. Aber wenn er hrt das Lu verschwunden ist wird er bestimmt bei der Suche helfen."

Zielstrebig geht er mit der Elfe zu dem Tor.
Der Wchter staunt nicht schlecht als nun auch noch der Krieger die Stadt wieder verlassen will und das in begleitung einer Frau die nicht mir ihm gekommen war.
"Halt, wo wollt Ihr denn jetzt hin?" Fragt der Wchter ohne wirklichen Nachdruck, seine Augen haften frmlich an Big Claw.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209963 12/01/05 08:07 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Die Elfe setzt ihr schnstes Lcheln auf.

"Herr Wchter, ihr knnt mich noch nicht gesehen haben, weil ich normalerweise immer durch das Haupttor gehe. Nun, ist die Situation etwas anders. Ich habe mich mit meinem Freund verabredet und jetzt wollten wir eigentlich noch einen Spaziergang machen. Wenn ihr versteht, was ich meine."

Leicht senkt Big Claw den Kopf. *Ich muss verrckt sein, mich auf diese Ebene zu begeben. Anscheinend sind manche Menschen wirklich so, wie wir es gehrt haben. Aber um Alrik und Lu Ser zu finden, nehme ich auch das in Kauf*, Big Claw schaut aus den Augenwinkeln den Wchter an.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209964 13/01/05 05:18 AM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Der Wchter starrt Big Claw weiterhin an, was Sie sagt ist ihm eigentlich egal.
Aber eine nette Ablenkung in der Nacht ist immer willkommem. Bei dem Gedanken daran das die zwei fr ein Schferstndchen die Stadt verlassen mssen schleicht sich bei dem Wchter die Frage nach dem warum ein.
"Ja, ja, schon gut. Geht nur durch."
Sich grinsend an den Krieger wendend, "Viel vergngen, aber wenn Ihr so weitermacht solltet Ihr euch vor wtenden Ehemnnern in acht nehmen."

Der Wchter ist dermaen in Big Claws anblick versunken das ihm nicht auffllt das Stone rot anluft und nur den Mund auf und zu macht.
Fassungslos geht Stone hinter der Elfe her die, die Gelegenheit nutzt und durch das Tor schreitet.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209965 13/01/05 08:15 AM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Langsam und immer wieder stolpernd watschelt Lu den schwach aufwrts geneigten Gang entlang. Bei der nchsten Kreuzung stellt sich ihm die Frage, ob er wie zuvor jeden Nebengang erkunden soll oder ob er lieber auf dem deutlich breiteren und sporadisch beleuchteten Hauptweg bleibt. Lngst hat er in dem Hhlenlabyrinth jede Orientierung verloren. Eigentlich htte er den Ausguck doch schon lngst finden mssen, hatte er aus der ersten Hhle doch die Stimme der Wache schwach, aber deutlich vernehmen knnen.

Nachdenklich hockt Lu sich mitten auf die Kreuzung und sttzt seinen Kopf grbelnd in die Pfoten. Er ist so mde. Die Mnner waren aus Angst vor dem Windgeist weggelaufen. Ob er einfach hier sitzen bleiben und ein wenig dsen sollte? Schlfrigkeit berkommt den kleinen Drachen und schon vermeint er den vertrauten Duft der heimischen Feuerstelle wahrzunehmen. Wie oft hatte er dagesessen und den tanzenden Flammen und wirbelnden Funken zugeschaut, whrend er langsam ...

Doch pfui! Was ist das? Ein ekeliger Geruch mischt sich in den vertrauten Rauchgeschmack. Und wieso rauchte er hier berhaupt? Blitzschnell ist Lu wieder hellwach und auf den Pfoten. Als er sich umwendet, sieht er aus dem Halbdunkel eine wabernde Masse schwerfllig und langsam auf sich zukommen.

"Rauch?! Feuer?!!! Der verletzte Ungeflgelte!", schiet es ihm durch den Kopf. Eigentlich ist er davon ausgegangen, dass der Pirat schon selbst wieder auf die Beine kme. Aber in diesem eigenartigen, von verdreht in Form gezwungenen Kraftfden wimmelnden Rauch wrde er binnen weniger Minuten ersticken.

Lu springt auf und rennt zurck an die Stelle, an der er mit dem Mann zusammengestoen ist. Immernoch geht ein ekeliger Geruch von ihm aus. Er bewegt sich nicht und gibt auch nach zunchst vorsichtigen, dann jedoch immer heftiger werdenden Pffen nur ein unwilliges Grunzen von sich, ohne jedoch aufzuwachen.

Der Rauch ist an dieser Stelle erschreckend dicht. Lu versucht die Nase mglichst flach ber dem Boden zu halten und selbst so muss er krftig husten.
Die Schwaden scheinen unter der Holztr hervorzuquellen. Erneut sieht Lu die angespannten, verdrehten Kraftfden.

Was geht hier vor? Er muss den Ungeflgelten hier heraus bringen! Unkonzentriert und nach Atem ringend webt er seinen Leichtigkeitszauber ber den Piraten und beginnt dann, diesen flatternd und zerrend den Gang entlang zu schleifen. Der Rauch wrde ihn fhren.

#209967 13/01/05 04:52 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Als sie ausser Reichweite des Wchters ist, bleibt Big Claw stehen und dreht sich zu dem Krieger um.

"Stone, ich muss mich bei euch entschuldigen. Ich meine, nunja ich meine, was ich dem Wchter gesagt habe. Es ist sonst nicht meine Art, solche Dinge einfach dahinzuplappern. Aber es fiel mir nichts Besseres ein. Ich wollte ihn nicht misstrauisch machen."

Betreten blickt die Elfe auf ihre Fe.

"Und ich wollte vor allem euch nicht in Verlegenheit bringen."


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209968 13/01/05 05:24 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Langsam verflchtigt sich der Rauch und sein Duft. Glance nimmt sich ebenfalls etwas zu essen aus der Kiste, die er und Claw mitbrachten, und whrend er isst, schaut er nachdenklich vor sich hin.

"Bodasen", fragt er auf einmal, "dieser Magister Johram, von dem Alrik erzhlt hat, was wisst ihr von ihm?"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209970 13/01/05 07:33 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone schttelt, jetzt ber sich selbst grinsend, den Kopf, "macht euch keine Gedanken darber. Der Wchter hat nur gehrt was er sich wohl selbst ausgemalt hat. Ich bin solch offene Rede von Frauen ber dieses Thema nicht gewohnt. In Gro Furtheim wird das nicht toleriert. Ausser im Hafenviertel wo die ..."
Stone bricht hustend ab.
"Ah, da vorne msste es eigentlich sein. Es riecht zumindest so als wre vor kurzem ein Feuer ausgegangen, knnt Ihr etwas ausmachen?"


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
Page 98 of 190 1 2 96 97 98 99 100 189 190

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5