Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 99 of 190 1 2 97 98 99 100 101 189 190
#209972 14/01/05 08:02 AM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Je weiter Lu sich im Gang von der Holztr, unter der die Schwaden hervorgequollen sind, entfernt desto klarer wird die Luft und desto leichter fllt ihm wieder das Atemen. Leider kann er gar nicht so schnell hecheln wie er gerne mchte. Und mit jedem Atemzug brennt der Gestank des Ungeflgelten wie Wespenstiche in der Nase.

Die Rettung des Piratens ist reichlich anstrengend. Er vermutet jedoch, dass Mhsal eine Nebenwirkung - eine Art ungeliebter Bruder - des ehrenvollen Verhaltens ist. Und ehrenvoll will er noch Stones Vorbild so gut wie mglich sein!

"Eigentlich ist der Rauch doch sehr gut", redet er sich selbst ein. "Er steigt immer in den Himmel und genau dort will ich hin. Wenn ich ihm immer folge und es einen Ausgang gibt, werde ich ihn finden."

Bekrftigend schnaubt er einmal und beschleunigt dann seinen Schritt. Wird die Luft nicht schon frischer und khler?

Ein Luftgeist, merkwrdiger Rauch, nicht zuletzt die Piraten ... er hat seinen Gefhrten viel zu erzhlen!

#209973 14/01/05 11:02 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen nimmt sich etwas zu essen und ein Bier aus der Kiste. Dann setzt er sich nachdenklich auf eine Bank in der Zimmerecke. "Johram? Er gehrt zu der alten Magiergarde. Denen ist Magie und Forschung wichtiger als Macht und Einflu. Ich kenne ihn nicht wirklich gut, er befat sich nicht mit Kampfmagie und schon gar nicht mit schwarzer Magie. Er ist ein guter Lehrer, sein Unterricht war effektiv. Vielleicht etwas zu gutmtig. Seine persnlichen Schler haben einen etwas negativen Ruf. Er wrde mich sicher nicht ausliefern, seine Schler vielleicht mit Vergngen. Einfach aus Spass daran jemand geschadet zu haben. Eigentlich passt der Scherz mit dem Pferdemist nicht so richtig zu ihm. Eher zu einem seiner Schler. Es ist seltsam das Ganze! Ich denke ihr solltet mit Alrik und Stone noch mal zu Johram gehen und ihn nach dem Grund fragen, warum er das getan hat. Ihr seid magisch begabt, ihr solltet erkennen wenn Magie im Spiel ist, auch wenn ihr sie vielleicht nicht durchschauen knnt und seht was dahinter steht."
Nachdem er etwas gegessen hat und einen groen Schluck Bier getrunken hat, lehnt er sich an die Wand um weiter seinen Erinnerungen nachzuhngen. Er war erst so kurze Zeit aus der Stadt weg und kam sich schon vor wie ein Fremder.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209976 16/01/05 05:14 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Oh ja", meint Glance, "auf jeden Fall werde ich Johram morgen aufsuchen".


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209979 16/01/05 06:29 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Im Hafenviertel? Oh, ooh, ich verstehe. Ach du liebe Zeit. Ich bin es ja auch nicht gewohnt solch offene Worte zu sprechen. Das schickt sich auch bei Elfen nicht. Aber wir sind problemlos durch das Tor gekommen, das ist schon mal gut. Und nun versuchen wir mal Alrik zu finden..

Schnuppernd wendet sich die Elfe in die Richtung aus der der Geruch von abgebranntem Feuer kommt.

Ich glaube, wir sind richtig. Da hat jemand bis vor kurzem gelagert. Hoffen wir, dass es Alrik war und er noch in der Nhe ist. Mehr kann ich leider nicht erkennen. Kommt, vielleicht haben wir Glck.

Big Claw geht zgig voran.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209981 16/01/05 07:35 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone geht hinter der Elfe her. Als sie die Feuerstelle erreichen stellen sie enttuscht fest das Alrik nicht dort ist.
Stone entzuendet einen noch brauchbaren Ast und schaut sich um.
"Schaut hier hat jemand gesessen, und zwar zimlich lange. Dann ist der jenige aufgestanden. Hier das sieht man an diesen Schleifspuren, aber ich kann nicht sagen wo derjenige, wenn es berhaupt Alrik war, hingegangen ist. Aber wer sonst sollte genau hier gewesen sein wo Alrik es uns beschrieben hat?"
Frustriert und enttuscht wirft Stone den Ast in Feuer und geht ein paar Schritte abseits um sich zu beruhigen.
"Bei allen Hllen, Big Claw wir gehen nicht auseinander sonst gehen wir auch noch verloren. Was kann das nur bedeuten?"
Stone geht ein paar Schritte im Kreis und atmet ein paarmal tief ein und aus.
"Riecht Ihr das?" Fragt er auf einmal.
"Das hier riecht wie das Bier das Glance ins Feuer gegeben hat, das andere ende des Tunnels muss hier irgendwo in der nhe sein. Vielleicht finden wir ja dort hinweise darber was mit unseren Kameraden geschehen ist"
Schnuppernd fngt Stone an im Kreis zu gehen, immer grssere Kreise abgehend.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209982 17/01/05 03:43 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Die Elfe lsst Stone seine Kreise ziehen und konzentriert sich auf den Geruch.

"Ihr habt recht, das riecht nach dem Bier. Lasst mich mal meiner Nase nachgehen."

Sie luft von dem Lagerfeuer weg und kommt an Buschwerk, an dem reife Beeren hngen. Trotz der Dunkelheit fllt ihr auf, dass einer der Bsche nur noch Bltter hat, aber keine Frchte.

"Stone, kommt bitte einmal hierher. Das sieht sehr merkwrdig aus."

Sie zeigt dem Krieger den merkwrdigen Busch.





Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209984 17/01/05 05:41 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Nach einer Weile fhrt Glance fort, "Sagt Bodasen, was hat euch hier in der Stadt in Schwierigkeiten gebracht? Wisst ihr berhaupt was ihr unter dem Einfluss des Dmons, der euch besessen hat, angestellt habt? Und was gibt es hier berhaupt fr Regeln oder Beschrnkungen fr die Anwendung von Magie?"

Er sieht, dass Bodasen irritiert ist und ergnzt, "Ich will euch nicht zu nahe treten - aber Earendur hat uns erzhlt, dass seltsame Dinge - verbunden mit Todesfllen - hier in der Stadt geschehen sind. Und wir mssen wissen in welchem Masse die Anwendung von Magie in der ffentlichkeit fr uns hier gefhrlich sein knnte".


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209985 17/01/05 08:20 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone kommt zu Big Claw, kann im dunkeln aber nicht viel sehen.
Deshalb holt er schnell den Ast der nocn am glimmen ist.
Schnell brennt der Ast wieder richtig, und Stone besieht sich den Busch.
"Schaut, die Beeren sind nicht nur aussenherum abgepflckt. Sondern sogar noch tiefer als ich mit meinem Arm reichen kann. Und selbst dort drinnen sind noch ste und Zweige gbrochen. Ganz so als mte unser Beerenfreund sich gar keine Gedanken um die Stacheln machen."
Stone schaut die Elfe an, "denkt Ihr dasselbe?"


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209987 17/01/05 08:27 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Der Magier blickt irritiert auf und versucht die Gedanken an frher abzuschtteln. "Es gab eine Abteilung an der Magierakademie die befate sich mit der Beschwrung von Dmonen. Gegrndet wurde sie, um Wissen ber die Dmonen und ihr Reich zu sammeln. Aber mit der Zeit erkannten einige Magier, dass man die Dmonen auch fr andere Dinge benutzen kann. Die Beherrschung der Dmonen versprach Macht. Es gab natrlich Zwischenflle. einige Magier beherrschten die Zauber nicht und wurden von Ihnen zerissen. Gelentgegentlich gab es Tieropfer um die Dmonen zu bestechen. Irgendwann reichte es den Priestern. Sie verboten die Dmonenbeschwrung. Aber einige Magier experimentierten heimlich weiter und benannten die Abteilung in Bezauberungsmagie um. Ich gehrte auch zu Ihnen. Bei einem meiner ersten Versuche allein einen Dmon zu beschwren, gelang es ihm fast dem Bannkreis zu entweichen, ich habe all mein Beschwrungsmagie aufgewendet, um ihn in seine Welt zurckzuschicken. Wie es mir im Nachhinein scheint, war das der Moment wo ein Teil des Dmons Besitz von mir ergriff. Seit dem gelangen mir Beschwrungszauber besonders gut. Es machte mir immer mehr Spass Dmonen zu beherrschen. Als die Gerchte ber weitere Dmonenbeschwrungen die Priesterschaft erreichten verbndeten sie sich mit der Stadtobrigkeit und schlossen die Abteilung. Dabei kam es zu Auseinandersetzungen bei denen Ritter von Dmonen gettet wurden und auch einige Dmonenbeschwrer. Zum Teil durch die Dmonen die sie beschworen hatten. Mir gelang die Flucht und dabei bin ich unserer Truppe ber den Weg gelaufen."
Nachdenklich blickt Bodasen auf den Elf fhrt fort. "Als ich das Artefakt berhrte und hineigezogen wurde. Hrte ich eine Stimme die mir versprach mich zu befreien."
Dem Magier fllt es schwer zu sprechen, aber er denkt, dass Offenheit jetzt mehr bringt als weiteres Schweigen und so erzhlt er Glance alles weitere ber seinen inneren Kampf gegen Dmon, der am Ende dazu gefhrt hatte, dass er Glance angegriffen hat.
Mit einem Seufzer beendet er die Erzhlung "Ich kann verstehen, dass es Gerchte in der Stadt gab. Es wurden vielleicht auch einige Dmonische Erscheinungen gesehen. Was ich nicht wei inwieweit die Horden, die sich auf den Tempel zubewegten durch due Stadt gezogen sind und einige Bewohner auf dem Gewissen haben."




Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#209989 17/01/05 09:33 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Hmm", brummt Glance nachdenklich und dreht dabei das Tilvemaegsil nachdenklich in seinen Fingern. "Dmonen, die auf dem Weg zum Tempel durch die Stadt zogen?" fragt er zweifelnd. "Nein, das glaube ich nicht. Ich befrchte eher, dass einige Beschworene noch aktiv sind, oder noch andere Besessene unterwegs sind".

"Eine Stimme in diesem Artefakt?" Grbelnd blickt er es an. "Ein anderer Unbefugter, der mit dem Artefakt experimentierte, und wie ihr gefangen wurde? - Nein, wohl kaum; dann htte er euch nicht befreien knnen, oder? Und euch auch noch einen neuen Stab geben knnen! Da muss mehr dahinter stecken".

"Andererseits", fgt er dann hinzu, "Was oder wer immer in dem Artefakt gefangen war, ist mit euch zusammen herausgekommen".

Lange sieht Glance Bodasen an - dann gibt er sich innerlich einen Ruck. Beeindruckt von Bodasens Offenheit erzhlt er ihm von seiner Prfung und den Erkenntnissen, die er ber die Herkunft und den Zweck des Artefaktes gewann.

"Nehmen wir an, das Blut, das ich vergoss reinigte das Artefakt. Trotzdem wurde das Artefakt verndert, was auch Auswirkungen auf seine Funktion haben kann - ich weiss nicht, wie ich es prfen knnte", sagt er seufzend. "Ich stamme von den Hochelfen ab, und bestimmt ist seine magische Kraft mit elfischen Lichtzaubern verbunden. Die zwergische Kunst hat die Magie an das Artefakt gebunden - aber was ist der menschliche Anteil?"

Mehr zu sich selbst als zu Bodasen fragt er laut, "Was ist die Besonderheit der Menschen?"

Und dann gibt er halb fragend selbst eine Antwort. "Die Sterblichkeit? Das Vergngliche, die Kurzlebigkeit?"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#209991 17/01/05 09:34 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
"Stone, oh ja, ich denke das selbe wie ihr. Anscheinend hat hier jemand, anscheinend Lu Ser, die Beeren gepflckt. Aber wo ist er geblieben?"

Big Claw untersucht den Busch genauer.

"Seht, der Busch ist nicht komplett in der Erde verwurzelt. Darunter befindet sich ein Loch. Vielleicht ist Lu Ser da hineingestrzt? Und Alrik hinterher? Wir sollten auf jeden Fall der Sache auf den Grund gehen. Die Frage ist nur, wie kommen wir hinunter? Ihr habt nicht zuflligerweise ein Seil dabei? Oder springen wir einfach?"

Ratlos sieht die Elfe den Krieger an.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209993 17/01/05 09:39 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
"Haltet euch an meinem Rcken fest, vielleicht sind die Strauchranken lang genug."
Leidlich durch seine Handschuhe geschtzt, zieht und zerrt Stone an den Ranken und lsst sie in das Loch hngen.
Seine Hnde sind schon jetzt zerstochen, aber vielleicht liegen seine Kameraden, hinabgestrzt, dort unten und brauchen Hilfe.
Fr Stone gibt es kein halten mehr.
"Haltet euch fest, aber erwrgt mich nicht," sagt er zu der Elfe, dann nimmt er mehrere der Ranken in die Hnde und wartet darauf das BigCLaw auf seinen Rcken klettert.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#209995 17/01/05 09:42 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Die Elfe macht genau das, was Stone ihr aufgetragen hat.

"Hoffentlich ist das Loch nicht sehr tief, aber einen Versuch ist es wert."


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#209997 17/01/05 09:54 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Knurrend steigt Stone das Loch hinab. Immer wenn die Ranken, durch das Gewicht und die bewegungen der beiden, nachgeben rutsch Stone an den Ranken hinab.
Und jedesmal werden seine Hnde mehr und mehr aufgerissen.
Nur die Handschuhe und die dicken Schwielen vom Schwertkampf verhindern das Stone einen ernsten Schaden abbekommt.
Dann sind die Ranken auf einmal zu ende, Stone fhlt mit den Fssen nach halt, doch er kann nichts ausmachen.
Gerade als er Big Claw fragen wiil ob Sie etwas sehen kann geben die Ranken endgltig nach und beide strzen in die Tiefe.
Erschreckt schreien beide auf, aber nur kurz.
Etwa nach zwei Handbreiten landen sie auf festem Boden.
"Oh verdammt," sthnt Stone auf als Big Claws Gewicht ihn nach hinten reist, unfhig das gleichgewicht zu finden strzen beide der lnge nach hin.
Stone kann sich gerade noch weit genug drehen um zu verhindern das er auf die Elfe strzt.
Dann prallt er hart auf der Seite auf ....

Ein paar sekunden der Stille, dann "Ist alles in ordnung Big Claw"
Fragt Stone besorgt.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#210000 17/01/05 10:03 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Der Aufprall war hart fr Big Claw, aber anscheinend noch hrter fr den Krieger. Die Elfe tastet sich ab. Sie kann keine ernsthaften Verletzungen an sich spren.

"Ja, bei mir ist alles in Ordnung, aber ihr habt wohl sehr viel mehr gelitten als ich. Wartet. Ich werde euch helfen."

Die Elfe legt ihre Hnde auf die Hnde von Stone und versinkt kurz in Trance.

"Dies sollte euch Linderung verschafft haben. Fhlt ihr euch jetzt besser?"


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#210001 17/01/05 10:18 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
"Ja, zumindest schmerzen meine Hnde nicht mehr so"
Langsam steht Stone auf, hier unten ist der Rauchgeruch um einiges intensiver.
"Scheint als seien wir hier richtig, wir sollten uns umsehen. Hier werden wir wohl nicht mehr rauskommen."


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#210002 18/01/05 09:19 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Bodasen berlegt "Das Besondere des Menschen? Seine Reproduktionsfhigkeit! Durch seine Kurzlebigkeit im Vergleich zu Zwergen und Elfen und seine vielen Nachkommen, breiten sich die Menschen sehr schnell aus. Der Mensch ist Anfllig fr Machtstreben und Egoismus. Aber er ist auch eher als andere Rassen dazu bereit etwas neues Auszuprobieren und alte Gewohnheiten zu lassen. Dadurch kann er sich viel schneller an neue Gegebenheiten anpassen. Was wren die Zwerge ohne ihre Berge und was die Elfen ohne ihren Wald. Menschen gibt es berall. Sie passen sich einfach an."


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#210003 18/01/05 10:44 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Glance lchelt und meint, "Es gibt seefahrende Vlker unter den Elfen und sie sind sehr viel weiter verbreitet als nur in den Wldern. Nur dort, wo die Menschen sich ausgebreitet haben, zogen sich die Elfen zurck. Allerdings leben die meisten Elfen im Einklang mit und direkt von der Natur, und gestalten sie nicht um wie ihr Menschen - und dann gibt es auch noch die Dunkelelfen, die ihr Leben im Verborgenen fhren..."

Nachdenklich reibt er sich das rechte Ohr. "Aber mit der hohen Reproduktionsrate und der Anpassungsfhigkeit habt ihr Recht. Die menschliche Gesellschaft wandelt sich viel schneller als die aller anderer Vlker, und in sehr unterschiedliche Richtungen!"

Das Tilvemaegsil betrachtend murmelt er "Wandel - Anpassung - Vernderung".


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#210006 18/01/05 11:00 AM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Sich langsam im Kreis drehend betrachtet Big Claw die kleine Hhle.

"Stone, doch es gibt einen Weg hier raus. Seht, da ist eine Leiter. Warum die aber nicht unter dem Loch steht, wei ich auch nicht. Aber wir sollten uns weiter umsehen und herausfinden, woher der Rauch mit dem Biergeruch kommt. Wer mag in dieser Hhle wohl leben? Ich hoffe, dass wir hier unten keine unliebsamen Bekanntschaften machen."

Die Elfe nimmt die Leiter und stellt sie direkt unter den Ausgang.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#210008 18/01/05 11:34 AM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
Sobald sich die Luft so weit geklrt hat, dass Lu nicht lnger befrchtet, der Ungeflgelte werde ersticken, lsst er das schwere, stinkende Bndel fallen. Der Pirat beginnt sich zudem zu rhren und unzusammenhngende Stze von Flachlndern, Blut und Ratten zu murmeln. Einmal hatte er sogar fr einen kurzen Augenblick die Augen geffnet und ihm direkt ins Gesicht geschaut, war dann jedoch erneut vllig zusammengebrochen.

"Ob ich ihn erschreckt habe?", berlegt Lu bedauernd. So krank und hilflos wie der Ungeflgelte nun ist, wirkt er auf den kleinen Drachen gar nicht mehr gefhrlich.

Lu wischt sich die Pfoten an den Wnden ab, ohne jedoch den Geruch wirklich abstreifen zu knnen. Schulterzuckend nimmt er seine Suche nach einem Ausgang wieder auf. Leider ist der Rauch inzwischen so dnn, dass Lu nicht mehr sehen kann, wohin er strmt.

Immer langsamer und mder trottet der kleine Drache den weiterhin ansteigenden Gang entlang.
Hat er diese Steinformation nicht schon einmal gesehen? - Oder zumindest eine hnliche?
Sind dies nicht die Pilze von gerade eben? - Ach nein, die hatte er ja genervt zertrampelt ...
Diese helle Steinader hat er schon einmal gekreuzt! - Aber das war vor Stunden ...

Schlielich resigniert Lu. Er hat sich grndlich verlaufen, da hilft alles deuteln und hoffen nichts. Scheinbar ist er sogar im Kreis gelaufen; denn der Rauch wird wieder strker! Er hat Hunger! Und Durst!

Nachdenklich betrachtet er die winzige Flasche, die wie durch ein Wunder die tubulenten Ereignisse bislang unbeschadet berstanden hat.
Getrnke aus so kleinen Flaschen sollte man nicht zum Durstlschen verwenden, warnt ihn eine unbewusste Stimme. Aber ein kleiner Schluck ...? Nur einen kleinen Moment sitzen und ausruhen!

Page 99 of 190 1 2 97 98 99 100 101 189 190

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5