Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 110 of 190 1 2 108 109 110 111 112 189 190
#210307 18/02/05 07:23 AM
Joined: Mar 2004
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2004
"Nun ja, das Feuer besiegt das Wasser vielleicht nicht, indem es dieses auslscht, auflst oder sonst irgendwie verschwinden lsst. Aber wenn man aus Wasser soooo viel Feuer machen kann, dann hat doch das Feuer seine dominanten Eigenschaften auf das Wasser bertragen. Und das wre mir sympathisch", grinst der kleine Drache. Die Erinnerung an die riesigen Feuerlanzen steht immer noch deutlich vor seinen Augen.

"Aber wenn du natrlich sagst, in diesen Flaschen sei nur Schein-Wasser, wie nennst du es: Alkohol, gewesen, dann stimmt meine Theorie natrlich so nicht ...", grbelt Lu weiter. "Trotzdem ist Alkohol dann so etwas wie ein Verbndeter des Feuers gegen das Wasser. Andererseits geniet er das Vertrauen des Wassers uns kann sich ungehindert einschleichen ... Ob es einen Alkohol-Geist gibt? Wo kann ich nur mehr ber Alkohol lernen?"

Lu ist vllig faziniert von Przyjaciel Stones Informationen und stiert nachdenklich vor sich hin. Beinahe htte er sogar die Rckkehr des Einhornfreundes vertrumt. Dem Geruch einer saftigen Waldbeere kann er jedoch nicht widerstehen.

"Danke, Alrik!", stt er begeistert hervor. Sekundenlang betrachtet er die Frucht hin- und hergerissen zwischen Gier und Vorfreude, bevor er sie endlich gensslich verspeist.

"Aber was um alles in der Welt ist nun schon wieder ein Spiegel?

Last edited by LuSer; 18/02/05 09:13 AM.
#210308 18/02/05 04:28 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Auch Stone nimmt sich eine Beere, "Danke, die sind sehr gut."
"Ein Spiegel ist etwas worin man sich selbst sehen kann. Aus Glas welches auf einer Seite eine silbrige Schicht hat. Hmm, hier haben wir keinen, aber schau doch mal in den Eimer mit Wasser, da kannst Du dein Spiegelbild sehen. Wenn Du dann mit Deiner Hand das Wasser aufwhlst dann siehst Du wie dein Spiegelbild sich verzerrt, genau das passiert mit dem Spiegelbild der Sonne auf dem Wasser."
Dann macht sich Stone daran seine Rstung weiter auszubessern.

"Alrik, Bodasen, wann werdet Ihr aufbrechen?"


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#210309 18/02/05 10:25 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
"Ich bin so gut wie fertig", antwortet Alrik. "Nebenbei, ich habe bei einer Schneiderin neue Sachen fr mich in Auftrag gegeben ... mir wre es ganz recht, wenn wir hier noch zwei Tage bleiben knnten, denn dann ist sie fertig, sagt sie."


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#210310 19/02/05 06:40 AM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone schaut auf, "Ich bekomme auch noch ein Kleidungsstck, aber ich denke wir werden noch lnger hier sein. Wir mssen uns neu Ausrsten, Verbandsmaterial, und auch Nhzeug. Bodasen muss sich auch um neue Kleidung bemhen. Wir brauchen Informationen wo wir suchen mssen. Karten wenn es hier sowas gibt. Tja, und vor allem bentigen wir alle ein paar Tage der Ruhe, ich habe mich immer noch nicht vollstndig von unserem Abenteuer im Tempel erholt, und ohne ein paaar Tage der ruhe weiss ich nicht ob ich mich erholen kann. Und wie steht es mit euch? Die geschehnisse haben uns allen mehr abverlangt als fr uns gut war."


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#210311 19/02/05 11:21 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Der Hohepriester erinnert sich an die trotzige junge Kriegerin, die gestern unvermittelt hier auftauchte. Nur wenig hatte sie erzhlt von diesen Ereignissen - nur dass sie diesen Blutkelch gefunden hatte, und dass sie ihn auf Undars Gehei schnellstens zu ihrem Tempel zu bringen habe. Der Geist Undars war stark in ihr, und er hatte keine andere Mglichkeit gesehen als sie ziehen zu lassen. Jetzt bereut er, dass er sie nicht noch etwas aufgehalten hat. Was dieser Mischling hier erzhlt ist unglaublich. Weder der Priester noch die heilige Kriegerin Undars sollen der Schlssel zur Heilung des alten Siegels gewesen sein? Das konnte nicht sein - warum htte Undars Geist sie sonst zum Tempel fhren sollen?

Tork Emadas Gedanken kreisen um andere Fragen. Ihm ist klar, dass alte und mchtige Krfte am Werk waren, oder sind - und dass dieser Glance bei Weitem noch nicht alles erzhlt hat. Leider war er bei dem Besuch der heiligen Kriegerin nicht anwesend gewesen. Gerne wrde er die Beiden nher befragen, aber nicht in Anwesenheit des dogmatischen Hohepriesters.

"Die Nachricht von Nifels Tod betrbt uns zutiefst", unterbricht er schlielich die Stille. "Ein groer Verlust fr die Priesterschaft Undars - wir sollten seiner wrdig gedenken", wendet er sich an den Hohepriester. "Ja, in der Tat", antwortet dieser, "Wir mssen die anderen Brder benachrichtigen. Ich werde sofort eine Versammlung einberufen und das Ritual des bergangs durchfhren - es ist bereits eine Woche vergangen, es knnte bereits zu spt sein fr den Geist Nifels". Der Gedanke an die feste Ordnung des Rituals, die klare Aufgabe, vertreibt den Anflug von Unsicherheit in dem Hohepriester. "Ich muss sofort alles in die Wege leiten; kmmert ihr euch um unsere - h - Besucher", sagt er zu Tork und verabschiedet sich mit einem kurzen Nicken.

Nachdem der Hohepriester den Raum verlassen hat, wendet sich Tork an die beiden vor ihm. "Wir haben selten so vornehme Besucher von so weit her. Seid ihr nur gekommen um uns von Nifel zu berichten, oder habt ihr noch weitere Anliegen?"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#210312 22/02/05 04:38 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Nun", Glance zgert und blickt zu Big Claw, aber diese berlsst ihm das Wort, "Es gibt da ein paar Dinge, die wir noch nicht verstehen. Wir glauben, dass in den Schriften der Alten vielleicht Hinweise zu finden wren - Habt ihr solche in eurer Bibliothek?"

"Ihr wollt in unsere Bibliothek? Ausgeschlossen - das wrde der Hohepriester niemals erlauben. Die Schriften der Alten sind nur wenigen Priestern, deren Glauben gefestigt genug ist um den ketzerischen Gedanken zu widerstehen, zugnglich", antwortet Tork. "Aber wenn ihr mir sagt wonach ihr sucht, kann ich euch vielleicht helfen".

"Ketzerisch! Pah!" Verachtung und rger huscht ber Glances Gesicht. "Die Gedanken in diesen Schriften sind lter als euer Glauben..." Wieder einmal muss er tief Luft holen und sich beherrschen.

Tork Emada verharrt ungerhrt, offensichtlich nicht bereit ihnen ohne weitere Angaben weiterzuhelfen. Glance berlegt - was knnte er sagen, ohne preiszugeben, was sie bereits erfahren haben - oder sollte er Emada und der schattenhaften Gestalt im Hintergrund doch erzhlen von den Etheran, von SarSareth und den Schlsselkristallen, oder von der wahren Ursache des Kriegs der Rassen? Nein!, beschliesst er.

"Wir werden uns beraten", meint er zu Emada, "Und prfen ob wir euer Hilfeangebot in Anspruch nehmen" - mssen, fgt er in Gedanken hinzu.

"Kommt Big Claw, lasst uns gehen - vorerst haben wir getan, was unsere Pflicht gegenber einem Kampfgefhrten war". Und damit wendet er sich dem Ausgang zu.






In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#210313 22/02/05 05:18 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Der Elfe bleibt nichts anderes brig als Glance zu folgen.

"Was machen wir nun? Wir mssen an die Bcher kommen. Aber sollen wir diesem Tork Emada alles erzhlen? Ich wei nicht, ob wir ihm trauen knnen. Denkt auch an den berfall auf euch. Das war ein Tempelmitglied. Aber ihr habt Recht, wir sollten das mit unseren Gefhrten besprechen."


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#210314 22/02/05 10:23 PM
Joined: Mar 2004
Location: Anywhere
old hand
Offline
old hand
Joined: Mar 2004
Location: Anywhere
berrascht zieht der Reisende eine Augenbraue hoch.

"Welchen Sinn dies haben soll? Nun, vermutlich denselben Sinn, wie diesen Ort mit einem Rtsel zu schtzen. Denkt nach. Ein Rtsel dient dazu, gelst zu werden. Was hier verborgen liegt, soll gefunden werden. Aber nur zur richtigen Zeit und zum richtigen Zweck. Andernfalls sorgt ein schneller Tod fr die Wahrung des Geheimnisses. Und Ihr habt die Frage bereits zur Antwort gemacht: Es befindet sich in dieser Sphre, weil es fr Sterbliche bestimmt ist. Zumindest... mehr oder weniger."

Mit einer ausladenden Geste dreht sich der blasse Fremde langsam herum.

"Dies zu erschaffen kostete die Etheran vermutlich nur die Anstrengung eines Gedankens. Es so todbringend bewachen zu lassen, muss sie hingegen viel Zeit der berwindung gekostet haben. Es sei denn..."

Mde lsst er den Arm sinken und schttelt den Kopf. Doch diese Geste ist so unmerklich, dass sie mehr fr ihn selbst bestimmt zu sein scheint, als fr seine Zuhrer. Schliesslich tritt er mit wenigen Schritten vor den Priester und packt ihn fest an den Schultern.

"Dies hier ist... eine... ein... nennt es einen Schrein. Ein sicherer Platz der Aufbewahrung fr etwas sehr wichtiges, das bewahrt werden sollte, fr den richtigen, den entscheidenden Augenblick. Und da uns nicht mehr sehr viel Zeit bleibt, ist dieser Augenblick jetzt gekommen. Das Rtsel des Pultes ist fr jemanden bestimmt, der Schrift und Sprache der Etheran beherrscht. Der die Warnung begreift und sich mit Bedacht nhert. Jemand, der ihr Wesen kennt und vertrauen kann. Dieser Jemand muss sich furchtlos dem prfenden Blick des Schattens der Vergangenheit unterziehen. Furchtlosigkeit erwchst aus Vertrauen. Hlt er der Prfung stand, so wird sich ihm das wahre Licht enthllen."

So stehen sie eine Weile da und in den Augen des Reisenden spiegelt sich die stumme Sorge des heiligen Mannes ber die letzten Worte des Rtsels, fr das auch er keine Antwort weiss.

#210315 23/02/05 09:25 AM
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
B
veteran
Offline
veteran
B
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
Der Priester mustert den Schrein ein weiteres Mal. Unsicherheit, Sorge, aber auch aufkeimende Enttuschung spiegeln sich in seinen Augen.

"Wir sind Mnner des Glaubens," sagt er schliesslich leise, "und unser Leben ist den Gttern gewidmet. Doch trotzdem sind meine braven Mnner durch die Falle umgekommen. Es hat den Anschein, als seien wir in den Augen der Gtter nicht wrdig genug. Was immer dieser heilige Schrein enthlt - uns bringt er nur den Tod!"
In der Stimme des Priesters ist deutlich die Bitterkeit zu vernehmen.
"Doch Ihr scheint die wahre Schrift der Gtter zu kennen! Ihr konntet die Schrift des Altars entziffern, ohne dabei Eure Seele zu verlieren! Verzeiht mir meine Unverfrorenheit - aber ich halte Euch nicht fr einen sehr gottesfrchtigen... Mann. Und doch seid Ihr in den Augen der Gtter offenbar wrdiger als ihre treuen Diener..."

Eine Weile ruht der Blick des Priesters kalt, fast feindselig auf dem hhnenhaften Fremden. Doch dann kehrt die Wrme in die Augen des heiligen Mannes zurck, und nun legt er seinerseits die Hand auf den Arm des Fremden.

"Es ist ein Zeichen! Ich werde die Weisheit der Gtter nicht in Zweifel stellen! Wir mgen in ihrem Namen leben und handeln - doch wir knnen unmglich ihr Wesen begreifen."
Der Priester zgert einen Moment, bevor er so leise fortfhrt, dass seine hinter ihm wartenden Mnner den Inhalt seiner Rede nicht verstehen knnen.

"Doch Ihr... habt ohne Zweifel mehr von der Welt gesehen als jeder andere. Und wenn Ihr die wahre gttliche Schrift beherrscht, die selbst ihren Dienern unbekannt ist - dann msst Ihr ihnen einst nahe gestanden haben. Nher, als es einem der Unsrigen jemals gewhrt wrde. Vielleicht seid Ihr auserwhlt, das Geheimnis dieses Schreins zu lften. Wenn dieses Geheimnis so wichtig fr die Welt ist - dann solltet Ihr Euch dem Schatten stellen, der auf Euren Schultern lastet und den ich in Euch sprte, als wir uns im Tempel des Siegels begegneten. Frchtet nicht den Zorn der Gtter, denn sie sind bereit zu vergeben und Euch zurck ins Licht zu fhren. Was immer Euer Hader mit ihnen sein mag - vertraut auf ihren Gromut und ihre wunderbare Weisheit! Ihr knnt das tun, wozu wir offenbar weder fhig noch bestimmt sind! Wenn Ihr zu Euch selbst zurckfindet..."

#210316 25/02/05 01:20 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Niemand hlt Big Claw und Glance auf als sie schnell den Tempel verlassen. Tork Emada blickt ihnen nachdenklich nach, beschliesst aber erst Mal abzuwarten und zu sehen ob seine Nachforschungen Ergebnisse bringen. Die Gruppe scheint die Stadt nicht so schnell verlassen zu wollen - er wird sie diskret im Auge behalten, und die Stadtwachen werden ihn informieren, sollten sie die doch Stadt verlassen.

"Auch die Magierakademie wird eine Bibliothek haben", sagt Glance zu Big Claw, whrend sie zurck zur Htte gehen, "und da wollen wir sowieso noch hin. Aber letztendlich werden wir wohl in beide mssen - und weitere, falls es sie gibt. Wer weiss, ob wir berhaupt etwas finden - schlielich wissen wir gar nicht genau, was wir suchen". Er versinkt in Gedanken, und merkt kaum, dass sie die Htte erreichen.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#210317 25/02/05 03:20 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Bevor sie die Htte betreten unterbricht Big Claw die Gedanken von Glance: "Ich bin mir sicher, dass die Magierakademie eine Bibliothek hat. Danach knnten sich Alrik und Bodasen aber erkundigen. Und vielleicht vorab anfragen, ob wir hinein drfen. Fr die Priester werden wir uns etwas einfallen lassen mssen. Mein Gefhl sagt mir, dass wir ihnen nicht Alles erzhlen sollten. Aber fragt mich nicht warum, es ist einfach ein Gefhl."

Sie klopft kurz an die Tr und ruft: "Hallo, wir sind wieder da."


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#210318 25/02/05 03:35 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Alrik ffnet ihr die Tre. "Oh, schon wieder da ? Wir wollten gerade aufbrechen !" begrt er sie.

"Gibt es irgendetwas, was wir wissen sollten, bevor wir zur Magierakademie gehen ?" will er wissen.

"Dann wendet er sich kurz zu Stone um und fgt hinzu : "Das erzhle ich spter."

Last edited by AlrikFassbauer; 26/02/05 11:23 AM.

When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#210319 25/02/05 07:02 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
"Gut! Gehen wir los!" Bodasen wirft noch einen letzten Blick in den Spiegel und nimmt seinen Mantel. "Ich hoffe in der Stadt erkennt mich erst mal keiner! Meinen Stab lasse ich hier, der passt nicht so richtig zu meiner Seemanskluft. Wenn alles gut geht, werde ich auf dem Rckweg mal am Markt vorbeigehen und mir noch etwas anzuziehen besorgen. Vor allem etwas wrmendes!"


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#210320 26/02/05 10:44 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone begrt Big Claw und Glance ebenfalls.
"Hallo, gut zu sehen das euch niemand im Tempel aufhalten wollte. Ist alles gut verlaufen? Wie sieht es aus, wollt ihr auch noch einmal in die Stadt? Ich habe mich schon mit neuer Wsche eindecken knnen. Ich denke das es am besten wre wenn wir solche Sachen zu aller erst erledigen, dann knnen wir im zweifelsfall schnell aufbrechen und sind dennoch wieder einigermaen gerstet."
Whrend er redet sieht Stone das er jetzt eigentlich mit allem fertig ist.
Nun, fast. Die Lederscheide des Dolches den er gefunden hatte, knnte etwas fett vertragen.
Als er sich daran macht die Scheide einzufetten, fllt ihm auf das die Ornamente auf der Scheide ebenfalls auf auf der Dolchklinge zu finden sind.
Keine gezten Gravuren oder dergleichen, Stone hatte einmal ein paar Schmieden zugehrt die sich ber eine Kunstfertigkeit die sich Musterschmieden nennt redeten.
Stone freut sich ber den wertvollen Fund, und macht ihn wieder am Stiefel fest.

Last edited by Stone; 27/02/05 07:33 AM.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#210321 26/02/05 11:16 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
"Nun ja, ganz so einfach ist es nicht verlaufen", Big Claw erzhlt nun, was Glance und sie im Tempel erlebt haben.

Und an Alle gerichtet: "Ihr wisst nun, dass es nicht so einfach ist, an bestimmte Bcher zu kommen. Ich hoffe mal, dass die Magier etwas aufgeschlossener sind. Trotzdem mssen wir immer noch in die Bibliothek des Tempels. Hat jemand eine Idee, wie wir das anstellen knnten, ohne zuviel von unserer Mission preisgeben zu mssen? Dieser Tork Emada scheint mir nicht ganz geheuer."


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#210322 27/02/05 07:52 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
"Gut zu wissen," antwortet Alrik, "gibt es sonst noch etwas, was wir wissen sollten ? Ansonsten gehen wir jetzt dann los. Ich freue mich schon darauf, mit den Illusionisten zu reden" fgt er mit grimmiger Mine hinzu.



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#210323 28/02/05 08:47 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
"Ich werde euch begleiten", wirft Glance ein, "Magier und Priester scheinen sich hier nicht gewogen zu sein - ich wrde gern mehr darber erfahren!"


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#210324 28/02/05 10:25 AM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
"Gut ! Also los dann ! Auf ! Auf !"
Alrik prft, ob er alles am Leib hat - Mantel, Beutel, den Kasten, in dem das "Geld" drin war, Waffen nicht, denn er will kein unntiges Aufsehen erregen - dann ffnet er die Tre und tritt hinaus. Dann hlt er die Tre fr Bodasen und Glance offen, whrend er in tiefen Zgen die frische Luft einatmet.


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#210325 28/02/05 02:59 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Glance schnappt sich das Tilvemaegsil, das er nicht auerhalb seiner Kontrolle lassen wrde, und sagt zu Big Claw, "Es wre velleicht nicht verkehrt Earendur zu erzhlen, dass wir mit der Priesterschaft zusammengestossen sind. Nur fr den Fall dass diese beim Herzog Stimmung gegen uns machen will. Dann sollte der Gesandte informiert sein".

Er blickt nachdenklich zu LuSer. Der arme Kerl hat gar keine Abwechslung - er sollte beschftigt werden, bevor er auf leichtsinnige Gedanken kommt. Stone wrde zwar stets ber ihn wachen...

Pltzlich hat er eine Idee.

"Hier Stone", sagt er, und reicht ihm seinen Umhang, "wenn ihr LuSer auf den Rcken nehmt und den Umhang darber hngt seht ihr zwar aus wie ein buckliger Halbriese - aber ihr knntet unbehelligt durch die Stadt gehen. Ihr beide knntet Big Claw begleiten und euch das Schiff ruhig mal ansehen - und Earendur sollte euch kennenlernen; schlielich knnten wir durchaus noch seine Hilfe in Anspruch nehmen mssen".

Und zu Lu gewandt sagt er, "Das Schiff liegt fest vor Anker, es ist also vllig ungefhrlich fr dich - aber lasse dir bitte nicht einfallen auf dem Schiff Feuer zu spucken! Feuer ist die grsste Gefahr fr hlzerne Schiffe, die auch noch mit Teer kalfatert sind - es ist fast Alles brennbar dort! Die Elfen werden dich als Vertreter einer der ltesten Rassen und Heiler des Siegels ehren - und die Kekse sind sehr gut!" Er zwinkert Lu freeundlich zu.

Dann schaut er noch mal kurz an sich herunter, ob sein "Ritter"-Kostm noch in Ordnung ist und geht er, gefolgt von Bodasen, durch die Tr zu Alrik.

Last edited by GlanceALot; 01/03/05 08:10 AM.

In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#210326 28/02/05 05:04 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
"Ja, ich denke auch Kaptitn Earendur sollte unterrichtet werden. Gut, das bernehme ich."

Die Elfe sieht zu Stone und Lu Ser.

"Sagt wollt ihr mich begleiten? Ich wollte mich auf dem Weg zum Schiff auch noch genauer in der Stadt umsehen. Es gibt bestimmt sehr viele Lden hier und dann ist es gut zu wissen wo die sind, wenn wir unsere Vorrte aufstocken wollen. Wie sieht es aus, kommt ihr mit?"


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
Page 110 of 190 1 2 108 109 110 111 112 189 190

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5