Larian Banner: Baldur's Gate Patch 9
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 60 of 285 1 2 58 59 60 61 62 284 285
#26994 07/07/04 01:15 PM
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
Nun, GlanceALots Beobachtung ist schon richtig: Die meissten Kids ffnen einen Buchdeckel in der Hoffnung eine Videokassette vorzufinden. Umso grsser dann die Entuschung, wenn sich dahinter nur bedrucktes Papier befindet...

Das Problem ist aber m.M.n. nicht unbedingt die Vernachlssigung des Lesens durch vermehrten Konsum der extrem vielschichtiger gewordenen anderen Medien. Das Problem ist dabei eher, WAS man da konsumiert.

Auch ich stelle fest, dass ich in folge von Internet und 40 Fernsehkanlen nicht mehr so viel lese wie frher. Aber das sollte kein Problem sein, wenn man sich dabei die Rosinen aus den anderen Medien herauspickt. Statt ein Buch ber die jngsten Entdeckungen im Sonnensystem zu lesen, schaue ich mir ein paar TV-Magazine dazu an oder verfolge ein paar Links im Internet. Natrlich wre das Buch wesentlich umfassender, bentigt aber auch wesentlich mehr Zeit.

Und Zeit ist ja das, was in dieser Gesellschaft niemand mehr hat. So nutze ich Bcher nicht mehr zur allgemeinen Bildung, sondern nur noch zu speziellen Themen, die mich stark interessieren. Oder eben in Romanform zur Entspannung.

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/shame.gif" alt="" />

Manchmal bentigen die Kids auch nur den richtigen Anreiz. Fr mein Stieftchterlein waren Bcher bis zu ihrem 13.ten Lebensjahr etwas, womit man Regale dekoriert und das hin und wieder entstaubt werden muss. Jede Aufforderung mal ein gutes Buch zu lesen, kam einer Aufforderung gleich, sich kopfber in eine Jauchegrube zu strzen. Fr mich als Leseratte seit der Grundschulzeit vllig unverstndlich.

Das nderte sich schlagartig vor ein paar Jahren zunchst mit Harry Potter und anschliessend mit dem Herrn der Ringe. Pltzlich standen wir vor dem Problem, das wir sogar von der Schule angemahnt wurden, weil sie auch whrend des Unterrichts nicht auf ihre geliebten Schmker verzichten wollte...

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/ouch.gif" alt="" />

Und was den Kleinen angeht, der jetzt 10 Jahre alt ist: Da habe ich mit grosser Erleichterung festgestellt, dass die bekloppte Dinosaurier-Manie vor einiger Zeit dazu gefhrt hat, das er ein "Was ist Was"-Buch darber verschlungen hat. Dem folgten dann noch einige weitere Bcher derselben Serie zu anderen Themen.

Also kann selbst das "Junk-Food" anderer Medien einen Anreiz bieten sich mit Bchern zu befassen.


#26995 07/07/04 03:10 PM
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
Besagtes Dinosaurier-Buch staubt auch noch in meinem Regal vor sich hin...

Wie auch immer. Es ist schon so, dass man den Kleinen das Lesen halt schmackhaft machen muss und ihre Neugierde wecken...

#26996 07/07/04 04:46 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Da die Eltern einen groen Einflu auf ihre Kinder haben, ist natrlich unbestritten, Stone. Aber das hat fr mich nur sehr am Rande etwas mit der Gesellschaft zu tun.
Auch bei mir sind beide Eltern berufsttig und zudem war mein Vater in meiner Kindheit berhaupt nur am Wochenende zuhause, weil er in einer ziemlich weit entfernten Stadt arbeitet und meine Eltern dort extra eine kleine Wohnung gemietet haben.

Dennoch haben sie mich - behaupte ich mal <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> - gut erzogen, und zwar auch zu Eigenstndigkeit. Ich wurde nie zu etwas gedrngt, egal ob es um Religion, Politik oder Erziehung ging. Ich hatte schon frh die Freiheit, solange ich wollte, auszugehen. Und das habe ich gedankt, indem ich mich fast immer vernnftig verhalten habe.

Ich sehe das eigentlich erneut wie Ddraiggy (Mist! <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />): Zuviel Zuwendung durch die Eltern kann fr die Eigenverantwortung durchaus negativ sein.

Und btw: Bekanntlich bin ich Kino- und TV-Junkie. Dennoch habe ich in meinen Bcherregalen Hunderte von Bchern stehen (die ich wohlgemerkt auch alle gelesen habe! <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />). Das ist zwar grtenteils Fantasy, worber ja immer noch viele die Nase rmpfen. Aber immer wieder mal berkommt mich auch die Lust nach einem Literaturklassiker.
Man mu sich die Zeit eben gut einteilen.

Wer wei, vielleicht liegt es auch daran, da ich mich immer noch gegen Handys wehre und daher nicht Stunden pro Tag mit selbigem verschwende? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/badsmile2.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />

Was ich also eigentlich nur sagen will <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />: Ich bleibe dabei, da jeder zu mindestens 90% selbst fr sich verantwortlich ist (jetzt mal abgesehen von extremen Ausnahmen und auerdem auch nur fr Deutschland bzw. Europa geltend - in Entwicklungslndern ist das natrlich wieder eine ganz andere Sache).
Ich vertrete ja auch schon seit jeher die Meinung, da selbst eine noch so schlimme Kindheit keinerlei mildernder Umstand fr einen Mord ist - entgegen unseren Gesetzen ...

#26997 07/07/04 06:35 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Quote
Besagtes Dinosaurier-Buch staubt auch noch in meinem Regal vor sich hin...

Wie auch immer. Es ist schon so, dass man den Kleinen das Lesen halt schmackhaft machen muss und ihre Neugierde wecken...



Ok, ok! Ich bekenn mich ja schon schuldig, he, he, he! [Linked Image]
*handheb* Ebenfalls ein `Opfer besagten `Machwerkes <img src="/ubbthreads/images/graemlins/shame.gif" alt="" /> ... - grnden wir jetzt eine Selbsthilfegruppe der `Anonymen Was-ist-was Dinosaurier-Leser...!? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/confused.gif" alt="" />

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/silly.gif" alt="" />

#26998 07/07/04 06:44 PM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Was ist mit denen, die dieses Buch nicht besitzen aber mal in der Bcherei ausgeliehen haben? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/think.gif" alt="" />


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
#26999 07/07/04 07:51 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Ich wrde sagen, die gehen noch mal in die Bcherei. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#27000 07/07/04 07:52 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Dem Beelzebub grad nochmal von der Schippe gesprungen, elgi! <img src="/ubbthreads/images/graemlins/up.gif" alt="" />
<img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />

#27001 07/07/04 09:26 PM
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
gibts die saurier auch als ebook <img src="/ubbthreads/images/graemlins/stupid.gif" alt="" />


#27002 07/07/04 09:32 PM
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
War ja klar: Harga ist der Einzige unter uns, der die Viecher noch lebend gesehen hat - aber er kann sich nicht mehr dran erinnern.....

<img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />


#27003 07/07/04 09:34 PM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Dicker, du redest hier von deinen magieunbegabten reudigen Verwandten, die kennt Opi natrlich noch alle mit Vornamen ! <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />

#27004 08/07/04 08:52 AM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Um mal weg von den nervenden Kindern wegzukommen, hier die neueste Meldung, die Ddraig sicherlich erfreuen wird:

[b]ARBEITGEBERVORSCHLAG: Eine Woche Urlaub streichen[/b]

Die Diskussion ber lngere Arbeitszeiten in Deutschland geht weiter. Nun hat sich Industrieprsident Michael Rogowski mit einem neuen Vorschlag zu Wort gemeldet: Er pldiert dafr, den Urlaubsanspruch der Arbeitnehmer um eine Woche zu krzen.


Quote
Berlin - Rogowski hlt generell lngere Arbeitszeiten fr dringend geboten. Urlaub knne bei der Arbeitszeit ein zentrales Thema werden, denn mit 42 Urlaubs- und Feiertagen habe Deutschland weltweit eine Spitzenposition, sagte Rogowski der "Neuen Osnabrcker Zeitung".

In vielen Firmen htten Beschftigte Probleme, ihren Urlaub in der vorgeschriebenen Zeit zu nehmen. "Es wre nicht unzumutbar, wenn die Deutschen knftig fnf statt sechs Wochen bezahlten Urlaub htten", fgte der BDI-Chef hinzu.

[...]

VW-Vorstandsmitglied Peter Hartz hlt bei Volkswagen eine Arbeitszeit von 50 Stunden pro Woche in Einzelfllen fr mglich. Jeder knne im Jahr bis zu 400 Stunden mehr oder weniger arbeiten - die Zeiten mssten sich nur spter wieder ausgleichen. "Wenn dabei im Einzelfall mal eine 50-Stunden-Woche herauskommt - was soll daran schlimm sein?", sagte Hartz der "Bild"-Zeitung.

(Quelle und vollstndiger Artikel: Spiegel ONLINE)


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
#27005 08/07/04 11:17 AM
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
Also ehrlich gesagt verstehe ich das Gejammere nicht. Bei uns ist eine 42-Stundenwoche mit 5 Wochen Ferien ganz normal... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" />

#27006 08/07/04 11:19 AM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Tja, bei uns halt (noch) nicht. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/wave.gif" alt="" />


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
#27007 08/07/04 11:45 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Ich glaube hier wird etwas vermischt - und verwischt.

Ausser in Produktionsbetrieben und im Produktionsbereich - gibt es die < 40 Stunden Woche wirklich???

In kaufmnnischen Verwaltungs-, Service- und Handwerksbereichen habe ich in den letzten 20 Berufsjahren keinen gesehen, in dem nicht permanent berstunden geschoben wurden - ob bezahlt oder unbezahlt. Und unsere Gesellschaft wird zunehmend eine Dienstleistungsgesellschaft - ist es schon jetzt zum berwiegenden Teil.

Die Summe aller geleisteten berstunden, wie gesagt egal ob bezahlt oder unbezahlt, wrde wahrscheinlich fr hunderttausende Arbeitslose reichen! Ich will jetzt nicht sagen, dass das das Allheilmittel wre - ich mchte nur darauf hinweisen, dass mMn die Diskussion ber die Wochenarbeitszeit eine produkionsorientierte, berkommene und halbe Wahrheit darstellt, und uns nicht wirklich der Lsung nher bringt.

Ich wei nicht, wie es Euch geht - soweit ihr das Glck habt im Arbeitsleben zu stehen - aber so wenig wie 40 Std habe ich (im kaufmnnischem Bereich) hchst selten gearbeitet, und die 50 Std Woche kommt meiner Realitt nher (Mein Vertrag sagt 38,5). Allerdings kann ich auch sagen, dass der Urlaub dafr um so wichtiger ist, wenn mein Arbeitgeber meine Arbeitskraft noch ein wenig ausbeuten mchte. (Ja, ich wei, die Angst um den Arbeitsplatz fhrt zur Selbstausbeutung des Angestellten - das ist ein anderes Thema zum Aufregen)


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#27008 08/07/04 12:11 PM
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
bei alledem wird am ende zwar stehen, dass die arbeit in deutschlan "billiger" wird, als sanierung des arbeitsmarktes ist dieses mittel mmn. absolut ungeeignet


#27009 08/07/04 12:54 PM
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
Auf jeden Fall ist es eine absolute Schweinerei, wenn die Mitarbeiter ber 50 Std./Woche arbeiten mssen, dafr nicht mal recht entschdigt werden und erst noch andere auf die Strasse gesetzt werden... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/memad.gif" alt="" />

Aber ich arbeite im kaufmnnischen Bereich. Wir haben 42 Std./Woche bei 5 Wochen Ferien, wenn man 43 Std./Woche arbeitet sogar 6 Wochen Urlaub. Mein Brtchengeber ist halt auch sehr flott. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/shhh.gif" alt="" />

"Normale" Mitarbeiter drfen zudem nur in begrndeten Fllen mehr als eine bestimmte Anzahl berstunden am Jahresende auf dem Zeitsaldo aufweisen und berstunden drfen i.d.R. auch nicht ausbezahlt werden...

#27010 08/07/04 01:25 PM
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
Tja, ich frchte diese Regierung wird auch weiterhin mit schafwandlerischer Sicherheit alles nur erdenkliche unternehmen, um die Arbeitslosenquote zu erhhen.

Immer weniger Menschen leisten immer mehr Arbeit fr immer weniger Geld. Das nenne ich effiziente "Arbeitsbeschaffungsmanahmen" - nur leider nicht fr die, die Arbeit brauchen.

Aber dafr wird sicherlich bald auf den Arbeitsmtern die 40-Stunden-Woche eingefhrt werden mssen, weil man sonst die Flut der Arbeitslosen nicht mehr bewltigen kann.

Der umgekehrte Weg wre der richtige, wie jeder konom sich an den Kopf greifend erklrt: Lohnnebenkosten drastisch senken, Arbeitszeit verkrzen, mehr Leute einstellen.

Lhne zu krzen, wenn die Arbeitszeit veringert wird, kann man den Leuten verstndlich machen. Da muss eben jeder ein paar kleine Einbuen hinnehmen, damit Arbeitspltze geschaffen werden. Hingegen Lhne zu krzen, wenn die Arbeitszeit erhht wird und weiterhin Jobs abgebaut werden....

Meine Gte, wir meckern wir hier ber G.W.Bush, dabei haben wir selber einen ganzen Stall voll bekloppter und unfhiger Vollidioten in der Politik.


#27011 08/07/04 02:09 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Am besten die 50 Stunden Woche und den Urlaub streichen (natrlich ohne Lohnausgleich).
Dann sind zwar nachher 20 % Arbeitslos.
Aber mal ehrlich, wer kmmert sich schon um die.
Und die wichtigen (die mit Arbeit), sind dann auch viel zu erschpft um noch zu meckern wenn sie 65% Abzge haben um die 20%, die niemand interressieren, mit zu Finanzieren.
Auerdem wre das auch die Lsung fr das Rentenproblem, alt, wird so keiner.

Ich bin dafr <img src="/ubbthreads/images/graemlins/down.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/silly.gif" alt="" />


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#27012 08/07/04 02:17 PM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Auf in die Vergangenheit.
Lasst uns die Manufakturen wieder einfhren. 16 Stunden/Tag, 7 Tage die Woche, Kein Urlaub, Krankeiten sind pernliche Probleme, Kinderarbeit absolut gern gesehen.

Dann knnen wir auch die Nebenkosten senken, wer braucht da noch Rente oder ne Krankenkasse. Pflegeversicherung erbrigt sich auch. Den Kirchenquatsch kan man dann auch optional abstellen.
Nur Vater-Staat wird wohl nich weniger Geld raffen wollen um damit um sich zu werfen. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/think.gif" alt="" />


#27013 08/07/04 02:24 PM
Joined: May 2003
MIB Offline
addict
Offline
addict
Joined: May 2003
Quote
Auf in die Vergangenheit.
Lasst uns die Manufakturen wieder einfhren. 16 Stunden/Tag, 7 Tage die Woche, Kein Urlaub, Krankeiten sind pernliche Probleme, Kinderarbeit absolut gern gesehen.
...


Ja, ja die guten alten Zeiten - wo sich noch zwei Schichtarbeiter ein Bett geteilt haben <img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" />


Sterben geht immer - mal schauen was vorher geht
Page 60 of 285 1 2 58 59 60 61 62 284 285

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5