Larian Banner: Baldur's Gate Patch 9
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 70 of 285 1 2 68 69 70 71 72 284 285
#27194 21/09/04 09:47 AM
Joined: May 2003
MIB Offline
addict
Offline
addict
Joined: May 2003
Quote

Wie ich gerade den Nachrichten entnommen habe, sind die Prognosen fr die Wahlen in den neuen Bundeslndern mehr als dster. Nach der berhmten "Was-wre-wenn-am-Sonntag-Wahl-wre"-Umfrage sieht das Ergebnis fr Sachsen beispielsweise so aus:

Die CDU kme auf fast 50%, gefolgt von der PDS mit 26%. Die SPD wrde bei mageren 11% landen und liegt damit etwa auf gleicher Hhe wie die NPD mit 9% !!!

Gute Nacht, Deutschland....


Es ist fr beide "groen" Volksparteien noch viel schlimmer gekommen. Nur mit Ignoranz und Arroganz gegenber den Rechtsextremen wird ihnen die braune Schei..e in fnf Jahren bis zum Hals stehen. Und irgendwann werden auch groe Koalitionen bei schlechter Politik zu klein... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/suspicion.gif" alt="" />


Sterben geht immer - mal schauen was vorher geht
#27195 21/09/04 11:02 AM
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
bei allem verstndnis fr die sorgen der jugendlichen, insbesondere der "ostdeutschen":

aber wie dmlich muss man eigentlich sein, den braunen stammtischparolen (ein wahlprogramm gibt es ja nicht) glauben zu schenken und die stimme den rechten zu geben??

und das ist das eigentlich gefhliche:
umfragen zufolge handelte es sich keineswegs nur um sogenannte protestwhler <img src="/ubbthreads/images/graemlins/exclamation.gif" alt="" />
die meisten der befragten standen mehrheitlich hinter so sprchen "arbeitspltze den deutschen" und son Scheiss.

ich mchte die strategen argumentieren sehen, wenn sie die vornehmlich von auslndern belegten arbeitspltze (dienstleistungen / krankenpflege etc.) annehmen sollen.

nee leutz, dafr kein verstndnis <img src="/ubbthreads/images/graemlins/suspicion.gif" alt="" />

aber das ist auch nur meine persnliche meinung......


#27196 21/09/04 11:23 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Ich kann sie verstehen...

Bei 30% Arbeitslosigkeit und zu wenigen Lehrstellen wrden manche hier schon auch Krankenpfleger machen... Aber nicht mal solche Arbeitspltze gibt es.

Meiner Ansicht nach fallen viele auf die rechten Parolen herein, weil sie glauben, dass ihnen die Auslnder auch die noch weniger vorhandenen Arbeitspltze wegnehmen. Dabei gibt es gar nicht so viele von Auslndern belegte Arbeitspltze. (Mal von den Wolgadeutschen abgesehen, die viele hier als Auslnder ansehen.)
Ich habe gelesen, dass z.B. inzwischen die Deutschen auch fr 3 Euro/Stunde im Sommer/Herbst als Erntekrfte bei der Gurkenernte in der Lausitz arbeiten, sie haben die Polen abgelst. Einfach damit sie wiedermal einige Wochen gearbeiten haben, auch wenn sie vielleicht weniger verdienen als wenn sie Arbeitslos sind.
Das Bildungssystem ist ja wie Pisa zeigt auch nicht das beste. Politische Themen sind wohl mehr Randgebiete...
Im Fernsehen zhlt nur wer ist schn und wer ist schlank, Big Brother, Intrigen und das Husten kniglicher Hunde sind Themen die nicht gerade politisch sensibilisieren.
Was erwartes Du?

CDU hat 8 jahre in Sachsen allein regiert und nichts gebracht, SPD/Grne regieren im Land und liefern Negativschlagzeilen. Die PDS ist Stasibelastet schreiben die Medien. FDP? eine unbekannte Partei also bleibt nur NPD, die haben wenigstens Parolen die man verstehen kann...
Wie gesagt ich kann es verstehen... auch wenn es mir nicht gefllt und ich froh bin, dass meine Kinder nicht so schnell auf die Parolen hereinfallen. Wir reden aber auch gelegentlich ber Politik... Aber mit wem soll der Sohn/die Tochter wann reden, wenn der Vater/ die Mutter von Sonntag abend bis Freitag Nacht unterwegs ist, um im Westen zu arbeiten und am Wochenende nur noch Ruhe haben will?

Meine Bekannte aus Mnchen hat mir erzhlt, dass viele S-Bahnansager inzwischen schsisch reden...
<img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" /> Irgendwann werden sich die Auslnder wohl beschweren, dass ihnen die Ostdeutschen die Arbeit wegnehmen!
Im Westen ist die Antistimmung gegen die Ostdeutschen Arbeitskrfte inzwischen wohl schon strker als die, gegen die Auslnder... NPD wrde wohl Stimmen gewinnen, wenn sie versprechen die innerdeutsche Mauer wieder zu errichten...


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#27197 21/09/04 11:49 AM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Ich htte durchaus Verstndnis, wenn die NPD-Whler sagen wrden, da sie Probleme mit Auslndern haben, weil die Integration nicht klappt... oder weil die Kulturen nicht wirklich kompatibel scheinen... oder weil ihre Geschwister von Trken verkloppt worden wren... all das wren zwar fragwrdige aber dennoch diskutierbare Probleme.

Wenn aber ein verpickelter Vollidiot im ZDF-Kurzinterview stammelt, da die Auslnder zu viel Geld bekommen, da es ihnen zu gut geht, da sie "uns" die Arbeitspltze wegnehmen, dann krieg ich die Krise. Denn bei solchen hirnlosen Idioten brings Diskutieren auch nichts mehr. Und ich stehe zu meiner These: All die Argumente wie Arbeitslosigkeit, soziale Probleme und dergleichen sind nicht der Grund, warum Leute die NPD whlen... es ist schlichtweg Dummheit. Und diese Dummheit ist mittlerweile so tief verwurzelt, da man gegen sie kaum etwas unternehmen kann. Und ob nun jemand berzeugter NPD-Whler oder einfach nur dummer NPD-Whler ist, ist mir egal. Scheie bleibt Scheie! <img src="/ubbthreads/images/graemlins/down.gif" alt="" />



Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
#27198 21/09/04 12:41 PM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Krisenzeiten polarisieren - das ist immer und berall so gewesen (man erinnere sich an das Erschrecken der Franzosen, als Le Pen > 30% ansteuerte, und vergesse nicht, dass auch Italien und Spanien eine faschistische Vergangenheit haben).

Und je verwaschener die politischen Alternativen in der Mitte werden, desto leichter ist es fr Randgruppen sich zu "profilieren". Nicht umsonst definieren sich die Parteien in den klassischen Zwei-Parteien Staaten mehr ber Personen als ber Inhalte; und die Randgruppen ber Populismus anstatt Konzepte.

Nicht dass ich die Extreme in irgendeiner weise gut finde - ich beobachte sie kritisch und nicht ohne Sorge; jedoch bisher auch mit einer gewissen Gelassenheit.

Ich habe in mehreren Stdten und Lndern mit rechten Mitgliedern im Parlament gelebt. Bisher taten sich diese "Volksvertreter" generell durch unaufflliges Hinterbnklertum hervor, kaum dass sie ihre Pstchen hatten (MdL ist ein gar nicht mal so schlecht bezahltes Pstchen), was wiederum relativ schnell dazu fhrte, dass grosse Teile ihrer Whlerschaft sich wieder von ihnen abwandte bei der nchsten Wahl.



In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#27199 21/09/04 01:31 PM
Joined: May 2003
MIB Offline
addict
Offline
addict
Joined: May 2003
Ich hoffe sehr, dass die etablierten Parteien eine aktive und konstruktive Auseinandersetzung mit den Rechtsradikalen suchen. Man wird die Whler nicht zurckgewinnen knnen, wenn man sie als dumm abstempelt und ihnen keine positiven Perspektiven/Alternativen zu bieten hat.
Mit jedem arroganten Auftreten der etablierten Parteien wird die Krnkung und Frustration auf der anderen Seite grer. Ohne Hoffnung auf eine Angleichung der Lebensverhltnisse, immer greren Unterschieden zwischen Arm und Reich - da haben dann immer mehr Menschen immer weniger zu verlieren. Wenn sich dann die Prozentstze fr rechtsradikale Parteien denen der Arbeitslosenquoten annhern, dann sind auch groe Koalitionen nicht mehr regierungsfhig und mindestens jeder zweite Westdeutsche wnscht sich die Mauer zurck.


Sterben geht immer - mal schauen was vorher geht
#27200 21/09/04 01:44 PM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Quote
Ich hoffe sehr, dass die etablierten Parteien eine aktive und konstruktive Auseinandersetzung mit den Rechtsradikalen suchen. Man wird die Whler nicht zurckgewinnen knnen, wenn man sie als dumm abstempelt und ihnen keine positiven Perspektiven/Alternativen zu bieten hat.

Wie willst Du Dich mit Pseudo-Argumenten wie etwa, da Auslnder die Arbeitspltze wegnehmen, aktiv und konstruktiv auseinandersetzen?
Dumme Leute dumm zu nennen, hat nicht viel mit Abstempeln zu tun... und ich will gar kein Verstndnis fr die Leute aufbringen, die selbst nix auf die Reihe kriegen, aber die Schuld bei den Auslndern suchen, wenn es ihnen schlecht geht.
Ich wei, da ignorieren nichts bringt... allerdings habe ich absolut keine Hoffnung mehr fr viele Leute in Deutschland, besonders im Osten. Ich persnlich empfinde es Beleidigung, wenn ich einem Vollidioten gegenber Verstndnis aufbringen soll, der mir die Schuld an seiner Misere gibt. Diesem Vollidioten einen Arbeitsplatz zu beschaffen, damit er nicht mehr offen die NPD sondern die CDU whlt aber eigentlich doch noch der NPD nachhngt, ist meine Sache nicht.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
#27201 21/09/04 02:22 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Die sache ist doch eigentlich ganz einfach.
Diese beiden Parteien wurden demokratisch in die Landtage gewhlt.

Die Whler jetzt nun als dumm abzustempeln ist das selbe wie wenn ich sage das alle Amerikaner verantwortlich fr Bush sind. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Diese Parteien wurden also in die Landtage gewhlt, aber wir haben eine Demokratie.
Die anderen Parteien sind also nicht verpflichtet mit Parteien die ihren, jeweiligen, eigenen gesinnungen wiedersprechen zusammenzuarbeiten.

In diesem Fall bringt das Ignorieren tatschlich etwas. Wenn man nmlich erst einmal das Diskutieren mit diesen Leuten anfngt macht man schon die Tr auf.

Aber, und das ist fr mich das wesentliche, den Leuten jetzt an den Kopf zu werfen sie seinen Dumm, wird nur das gegenteil von dem erreichen was man eigentlich will.

Die jetzigen Situationen haben wir nicht den Whlern zu verdanken, sondern den Politikern der Parteien die an der Macht waren und sind.

Die Menschen im Osten stehen mit dem Rcken an der Wand, die greifen nach jedem Strohhalm.
Man darf eines niemals vergessen, Faschismus hat nichts mit Dummheit zu tun.
Wer das denkt wacht eines Tages in einer Diktatur auf.
Wer glaubt das man die wieder los wird weil die Menschen erkennen das die es auch nicht besser knnen der irrt.
Man muss den Menschen im Osten wieder perspektiven bieten, ihnen die Existenzngste nehmen.

Das ist der Grund warum ich Khlers Aussage so unglaublich dumm fand.
Unabhngig von jedem Realismus, darf sich ein Politiker, und schon gar nicht der Bundesprsident, vor das Volk stellen und der einen hlfte sagen dass sie auf ewig damit leben mssen die Arschkarte gezogen zu haben.

Was macht man denn im moment?

Man zeigt doch nur allen das es keine rolle spielt wie hart man arbeitet, sobald man Arbeitslos wird kann man seine altersvorsorge abschreiben.
Man droht ihnen mit der Globalisierung, und wundert sich das die Leute angst vor dem Ausland bekommen?

Ich sehe die Leute nicht als Dumm, da gibt es sicherlich nicht mehr dumme und verbohrte als bei jeder anderen politischen richtung auch.
Aber ich sehe Angst.
Angst die Existenz der eigenen Familie zu sichern.

Solange sich da nichts ndert kann man hchstens die Politiker als Dumm bezeichnen.

Und auch Leute die nicht erkennen wollen das die Probleme viel tiefer liegen als die Wahlsituation ausdrckt sind da auf einem Auge blind.
Es kann nicht sein das jetzt, wo die Scherbenhaufen der Politik offenbart sind, das Desaster darauf hinausgeschoben wird das es so viele dumme Leute gibt.
Dann wird wieder nichts aus den Fehlern gelernt, und zwar auf seiten der CDU/SPD.
Denn es ist in meinen Augen deren Schuld, und wenn die es nicht endlich einsehen dann haben wir bei den nchsten Landtagswahlen vielleicht Landtage in denen Rechtsradikale Parteien die Mehrheit stellen.
Und die kann man dann wirklich nicht mehr Ignorieren, die knnen sogar die Bundespolitik beeinflussen.

Aus den Fehlern lernen heit nicht nur rechtsradikales Gedankengut zu verurteilen, es heit auch dafr sorge zu tragen das die Menschen eine alternative haben.
Sonst wachen wir alle eines Tages auf, und fragen uns wie es dazu kommen konnte.





Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#27202 21/09/04 02:31 PM
Joined: May 2003
MIB Offline
addict
Offline
addict
Joined: May 2003
Lieber Elgi,

Dir wird wohl das Schicksal, als politischer "Entwicklungshelfer" auf 1-Euro-Job-Basis (zumutbar, weil nicht sittenwidrig <img src="/ubbthreads/images/graemlins/badsmile2.gif" alt="" />) in Sachsen arbeiten zu mssen, erspart bleiben <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> - nur wenn die Berufspolitiker meinen, dass sie dieses "kurzfristige Phnomen" einfach aussitzen knne, dann werden aus den heute noch wenig ideologisch infizierten Protestwhlern vielleicht die idiologisch berzeugten Stammwhler von morgen. Und nicht nur fr unser Ansehen im Ausland wre eine Neutralisierung der Rechtsextremen durch eine Integration am rechten Rand der Union besser...


Sterben geht immer - mal schauen was vorher geht
#27203 21/09/04 02:34 PM
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Basel - CH
Ich wrde mal behaupten, dass die fhrenden Kpfe der NPD alles andere als dumm sein drften, das waren auch Hitler und sein Stab nicht, die waren vielleicht wahnsinnig, aber wohl doch berechnend und intelligent.

Und dann sind wir bei vielen Jungen, v.a. aus einfachen Familien, mit wenig Bildung und Perspektiven, die dann sehr dankbar sind, einen Sndenbock fr die Misere gezeigt zu bekommen. Und da sie eben teilweise offenbar aufgrund ihrer fehlenden Bildung keine Ahnung haben, was alles im 3. Reich abging, luten bei ihnen auch nicht die Alarmglocken...

Es bleibt zu hoffen, dass die Whler baldmglichst merken, dass ihnen die braunen Rattenfnger auch kein besseres Leben bieten knnen...

#27204 21/09/04 02:43 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
@ Fenwulf

Es langt meiner meinung nach nicht darauf zu warten das die Whler dieser Parteien aufwachen.
Denn die Lage im Osten ist sehr schlecht.
Eine der grten Anziehungskrfte radikaler Parteien ist das scheinbare "Wir", das berufen auf einfache Gemeinsamkeiten, von denen die gemeinsame Nationalitt die einfachste und augenscheinlichste ist.
Den Leuten geht es schlecht, aber geteiltes Leid ist halbes Leid.
Wenn sich nicht wirklich einiges zum Positiven wendet im Osten, dann werden die Menschen nur verstrkt dieses zusammengehrigkeitsgefhl suchen.
Und da die groen Parteien ja auch kein konzept haben das funktionieren wrde?

Das ist ein grund fr diese Wahlergebnisse, da langt es nicht darauf zu verweisen das die radikalen kein konzept haben.
Nicht wenn man selbst keines hat.
Und die letzten Zehn Jahre haben gezeigt was man von den Konzepten von CDU/SPD halten kann.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#27205 21/09/04 03:22 PM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Ich glaube, Ihr miversteht mein Argument etwas. Ich bin wirklich der Meinung, da der durchschnittliche NPD-Whler schlichtweg dumm ist. Ich weigere mich, mich auf das Niveau zu begeben zu sagen, da die NPD-Wahl nur der Ausdruck der Existenzngste und sozialen Sorgen ist. Ich sehe nicht ein, warum gerade ich mich auf jemanden einlassen soll, der Auslnder - und damit mich - als Personifikation seiner Probleme sehen will.
Existenzngste? Weil das Arbeitslosengeld zu spt kommt? Weil man sich nicht bequemen kann, eben jenen Scheiarbeit zu machen, die die bsen Auslnder machen? Weil man wieder mal auf dem Arbeitsamt Streit gehabt hat, weil man die angebotene Arbeit nicht annehmen wollte? Was ist mit den Existenzngsten der Auslnder hier? Was ist mit der Sorge, die durch ihre Reihen ging, als Asylantenheime brannten und die nicht dummen, normalem und braven Arschlcher zuschauten und applaudierten? Was ist mit den ngsten der Auslnder, die sich immer wieder den Anfeindungen der ach so armen Deutschen stellen mssen, denen es so schlecht geht, da sie ihnen die Schuld geben?

Ich bin der toleranteste Mensch, den ich kenne. Und ich behaupte mal, da ich, was die Politik angeht, nicht gerade der unwissendste bin. Allerdings - und das meine ich absolut ernst - endet meine Toleranz dann, wenn Intoleranz zum Thema wird. Wer die NPD oder hnliche Parteien whlt, kann bei mir weder mit Verstndnis noch mit einem offenen Ohr rechnen. Und wenn es sein mu und wenn ich gezwungen werde, dann mache ihnen das auch mit rabiateren Mitteln klar.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
#27206 21/09/04 03:48 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Elgi, jetzt verstehe ich dich.
<img src="/ubbthreads/images/graemlins/suspicion.gif" alt="" />
Und ich kann dir sagen das wenn wir alle das weiterhin so sehen das, dass im Osten ja ohnehin nur alles Arbeitsverweigerer, und dumme Dumpfbacken sind, dass dann deine ngste als Auslnder, grund haben sehr aktiv zu werden.

Sicherlich gibt und gab es es wirklich die sorte Menschen die Du meinst, wobei die noch nicht einmal alle einer radikalen Partei nachhngen mssen.
Und genauso sicher ist das es auch in den Deutschen Intellektuellen Schichten Leute gibt die trotz aller Intelligenz und Bildung und Beruflicher Zukunft Radikales Gedankengut verbreiten (wobei mir egal ist ob links oder rechtsradikal, ich verurteile jede Form von Radikalismus, auch deine rabiateren Mittel. Was immer Du dir da auch vorstellst)

Das Problem ist, das es selbst fr die Leute die bereit sind jede Scheiarbeit zu machen, einfach keine Arbeit gibt.
Du bist intelligent genug um zu wissen das deine ngste urschlich mit sozialen Problemen zu tun haben wie es sie jetzt im Osten nun einmal gibt.
Und es verlangt ja auch niemand dass Du dich auf diese Leute einlassen sollst.
Das, und das kann ich gut nachvollziehen, kann man einem Auslnder sicherlich nicht zumuten.
Aber, das Du als intelligenter Mensch, einfach deine Augem zumachst und die tatschlichen zusammenhnge nicht sehen willst.
Das ist sehr schade.

Wenn Du so Tolerant wrest wie Du es anscheinend von Dir denkst, dann mtest Du erst recht verstndniss fr die Lage im Osten aufbringen.
Aber Du siehst nur deine eigenen ngste, und schaust in diesem moment nicht ber den Tellerand den Dir dieser Horizont bietet.
Und dass ist im prinzib dasselbe, auch die Leute die jetzt die NPD/DVU gewhlt haben, haben wirkliche ngste und denken nicht daran was sie (wenn solche Parteien wirklich an die macht kommen sollten) Menschen wie Dir antun.

Toleranz ist in meinen Augen der beste Weg die Weltgemeinschaft zusammen zu fhren.
Das heit aber auch den Gegenber so zu Aktzeptieren wie er ist, ihn mit allen seinen ngsten und nten zu verstehen. Und daraus zu wissen warum er sich so verhlt wie er es macht.

Mit deiner Einstellung wirst Du auf jeden fall nicht zu einer verbesserung beitragen, ehr zum Gegenteil


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#27207 21/09/04 03:55 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Kurzer Einwurf, man darf auch nicht vergessen, das es viele Berufe einfach nicht mehr gibt und die fehlen natrlich auch.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#27208 22/09/04 12:19 PM
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
B
veteran
Offline
veteran
B
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
Was fr einen Schwachsinn laberst Du da eigentlich zusammen, Elgi? Das bin ich doch sonst von Dir gar nicht gewohnt...

Du weigerst Dich also, mit den "dummen NPD"-Whlern abzugeben - Klasse! Damit beleidigst Du nicht nur all jene, die verzweifelt nach einer Alternative suchen (und sich leider fr die wahrscheinlich schlechteste entschieden haben), sondern diskriminierst obendrein auch noch all jene, die vielleicht einfach nur "dumm" sind - solche Brauchst DU nciht, mit solchen gibst Du Dich nicht ab... Was sind denn dann Deine nchsten Aktionen? Alle erschieen, wenn sie nur "dumm" genug sind?

Merkst Du berhaupt, mit welcher ungeheuren Arroganz und Ignoranz DU Dich ber Ursache und Wirkung hinwegzusetzen suchst? Genau dieser Haltung ist es zu verdanken, dass es soweit gekommen ist, und ich hoffe instndig, dass Deine Art einem solchen bel zu begegnen keine Schule macht - denn einfach jene, deren Ansichten man nicht begreifen kann oder will kurzerhand abzustempeln und auszuschliessen ist eine Methode, die ganz sicher nicht zukunftsweisend ist und eine genauso miserable Alternative darstellt wie die NPD selbst.

Die Auseiandersetzung mit einer Situation hat mit Toleranz nichts zu tun - wobei das Abstemplen von "Dummen" genausowenig "tolerant" ist wie der Hass auf Auslnder - auch wenn DU jetzt die Wnde hochgehst, aber Deine hier verbreitete Meinung erinnert mich in ihrer Absolutheit doch verdchtig an andere Parolen, gegen die Du hier zu wettern versuchst. Aber wenn Du Gleiches partout mit Gleichem vergelten willst - die DUmmen ausschliessen anstatt zu integrieren - bist Du zwar anders - aber keinen Deut besser!

Aber wenn Du die Auseinandersetzung mit eben jener bengstigenden Situation schlichtweg verweigerst, weil es "unter Deiner Wrde sei" - dann, mit Verlaub gesagt, bist Du sogar *noch* dmlicher als jeder dumme NPD-Whler, denn eigentlich solltest *Du* es besser wissen!

#27209 22/09/04 12:25 PM
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
*ich weiss jetzt gar nicht, wo diese schrfe herkommt?*

bleibt doch bitte sachlich leutz, auch wenn dieses thema sehr emotional besetzt ist.

auch ich lieber buad unterstelle den JUNGEN npd/dvu-whlern eine gewisse dummheit in puncto politikverstndnis und dem, was sie mit ihrer stimmabgabe anrichten, sei es aus sorge um ihre zukunft oder einfach nur aus frust.



#27210 22/09/04 12:49 PM
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
B
veteran
Offline
veteran
B
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
Oh, Harga, das tue ich auch - sogar inbrnstig! Im Zusammenhang mit diesen Whlern fallen mir spontan Begriffe wie "Idioten" und "Schwachkpfe" ein.

Trotzdem kann ich nicht nachvollziehen, wie man solche Dummkpfe - gerade weil sie ja offenbar die Weisheit nicht mit Lffeln gefressen haben (das haben wir ja alle nicht...) einfach in eine Ecke schieben und kurzerhand ignorieren mchte!
Genau so versuchen es jene doch auch mit Auslndern zu machen - aber da ist es selbstverstndlich falsch, aber bei jenen armen Dummen soll das pltzlich die richtige Methode sein?

Ja was denn nun? Ich dachte eigentlich, dass erstmal *alle* Menschen als gleichwertig anzusehen sind, egal ob Auslnder oder dumm, und das Ausgrenzung *niemals* der richtige Weg sein kann. Und bevor es missverstanden wird: Integration bedeutet nicht unbedingt, dass Gedankengut bernommen wird, sondern beginnt einfach mal bei der Suche nach Ursachen und der sachlichen, kritischen Auseinandersetzung damit.

Dass sich gerade Elgi zu solchen stumpfsinnigen uerungen hinreien lsst, den ich f alles andere als "politisch dumm" halte, hat mich schwer erschttert - und das ist wohl auch die Ursache fr die zugegeben unntige Schrfe in meiner Antwort. Fr die Schrfe mchte ich mich entschuldigen, vor allem bei Elgi <img src="/ubbthreads/images/graemlins/shame.gif" alt="" /> .

Den Inhalt zu widerrufen - dafr habe ich momentan noch keine Veranlassung...

#27211 22/09/04 04:59 PM
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Diese "Schrfe" ist mir nicht das erste Mal bei Dir aufgefallen, buad. Ich bin nicht auch nicht gerade zimperlich, aber gegenber meinen Diskussionspartnern versuche ich doch einen gewissen Respekt aufrechtzuerhalten und beleidigende Ausdrcke oder solche, die man so auffassen knnte, zu vermeiden. Ich hoffe doch, da ich im Gegenzug mit dem gleichen Verhalten rechnen kann.

Zurck zum Thema. Zu allererst mchte ich auf einige Sachen eingehen, die Stone geschrieben hat:

Quote
Und ich kann dir sagen das wenn wir alle das weiterhin so sehen das, dass im Osten ja ohnehin nur alles Arbeitsverweigerer, und dumme Dumpfbacken sind, dass dann deine ngste als Auslnder, grund haben sehr aktiv zu werden.

Zeig mir bitte den Abschnitt, in dem ich alle Leute im Osten als Arbeitsverweigerer dargestellt habe. Denn das habe ich NICHT getan. Ich rede vom gemeinen NPD/DVU-Whler. Und wenn eben jene meinen, da die Schuld an ihrer Misere nur an den Auslndern festzumachen ist, dann liegen sie nicht nur falsch - sie outen sich dann fr mich als Sndenbock-Anhnger. Und ich persnlich vertrete die Ansicht, da, wenn jemand fr eine Sache einen Sndenbock braucht, er schon selbst die Verantwortung nicht dafr bernimmt. Und das ist mein Vorwurf an den durschnittlichen NPD/DVU-Whler. Du teilst meine Ansicht nicht? Du findest, da ich bertreibe? Schn fr Dich... aber das macht meine Meinung noch lange nicht falsch.

Quote
Und genauso sicher ist das es auch in den Deutschen Intellektuellen Schichten Leute gibt die trotz aller Intelligenz und Bildung und Beruflicher Zukunft Radikales Gedankengut verbreiten (wobei mir egal ist ob links oder rechtsradikal, ich verurteile jede Form von Radikalismus, auch deine rabiateren Mittel. Was immer Du dir da auch vorstellst)

Dem stimme ich zu. Mein rabiateren Mittel begrenzen sich ausschlielich auf Selbstschutz - wer Gewalt, durchaus auch verbale und nicht krperliche, anwendet, kann auch mit Gegengewalt rechnen.

Quote
Das Problem ist, das es selbst fr die Leute die bereit sind jede Scheiarbeit zu machen, einfach keine Arbeit gibt.

Diese Meinung teile ich nicht 100%ig. Ich glaube nicht, da der gemeine NPD/DVU-Whler eben alles versucht, Arbeit zu finden/haben. Das habe ich weiter oben mit dem Begriff Sndenbock-Anhnger versucht zu umreien. Ich persnlich bin der Meinung, da jeder irgendeine Form von Arbeit finden kann - auer vielleicht er ist alt, krank oder was wei ich was (d.h. ich bin mir durchaus bewut, da ich hier verallgemeinere - aber in meinen Augen trifft meine Beurteilung auf die Mehrheit der Menschen zu). Am Flieband am anderen Ende Deutschlands malochen? Bei der Mllabfuhr schuften? Die Strae kehren? JA, wenn ich nix besseres finde, dann mach ich um Himmels Willen halt das. Selbst wenn ich dafr mein bisheriges Leben aufgeben und neu anfangen mu.

Quote
Du bist intelligent genug um zu wissen das deine ngste urschlich mit sozialen Problemen zu tun haben wie es sie jetzt im Osten nun einmal gibt.
Und es verlangt ja auch niemand dass Du dich auf diese Leute einlassen sollst.
Das, und das kann ich gut nachvollziehen, kann man einem Auslnder sicherlich nicht zumuten.
Aber, das Du als intelligenter Mensch, einfach deine Augem zumachst und die tatschlichen zusammenhnge nicht sehen willst.
Das ist sehr schade.

Wer sagt, da ich die Augen zumache? Ich sage nur, da es mir egal ist, was ein durchschnittlicher NPD/DVU-Whler denkt. Dabei geht es mir nicht darum, da ich Auslnder bin. Ich sehe durchaus die sozialen Probleme, vor allem im Osten. Allerdings akeptiere ich den Trugschlu einfach nicht, da an diesen Problemen die Auslnder, Kommunisten, Schwulen und Intellektuellen schuld sein sollen. Und wenn ein Mensch diesen Schlu zieht und folglich die NPD/DVU whlt, hat er sich in meinen Augen fr eine sinnvolle Zusammenarbeit disqualifiziert. D.h. nicht, da man die sozialen Probleme nicht lsen soll... oder da man keine Arbeitspltze schaffen darf... oder da man ganz einfach eine Mauer um dem Osten baut und ihn zuscheit.
Ich sage nur, da ich NPD/DVU-Whler und -Anhnger nicht als kompatibel fr den Gedankenaustausch halte - weil ihre Gedanken ihre ignorante Dummheit widerspiegeln, gegen die ich - durchaus resignativerweise - kein Gegenmittel sehe. Insofern sehe ich nicht nur keinen Grund fr eine Diskussion mit der NPD/DVU sondern auch keinen Sinn darin.

Quote
Wenn Du so Tolerant wrest wie Du es anscheinend von Dir denkst, dann mtest Du erst recht verstndniss fr die Lage im Osten aufbringen.
Aber Du siehst nur deine eigenen ngste, und schaust in diesem moment nicht ber den Tellerand den Dir dieser Horizont bietet.
Und dass ist im prinzib dasselbe, auch die Leute die jetzt die NPD/DVU gewhlt haben, haben wirkliche ngste und denken nicht daran was sie (wenn solche Parteien wirklich an die macht kommen sollten) Menschen wie Dir antun.

Nicht nur anscheinend... aber das ist ein anderes Thema. Und ich mu es wohl mir selbst vorwerfen, da der Eindruck enstanden ist, da es mir hauptschlich um meine eigenen ngste gehen wrde. Das ist nicht der Fall. Fr mich persnlich ist es kein Problem auszuwandern, wenn es mit Deutschland politisch bergab gehen wrde (was ich nicht als Gefahr sehe, dies ist rein hypothetisch). Es geht mir nicht nur um Auslnder... ich sehe die NPD/DVU und hnliche Vereinigungen als Gefahr fr das gesamte Land. Eine Gefahr, der man mit Worten nicht beikommen kann, wenn man mich fragt. Zum einem kannst Du den NPD-Parteioberen nicht mal ein mdes Lcheln entlocken, wenn Du ihnen erzhlst, da sie durchweg Scheie verzapfen. Und zum anderen - wie ich schon erwhnt habe - sehe ich kaum Chancen, der durchschnittlichen NPD-Klientel mit sinnvollen Argumenten die Augen zu ffnen. Die Aussage, da ich sie fr dumm halte, impliziert in meinen Augen eben dieses Dilemma: Never argue with stupid people, first they'll drag you to their level and then they will beat you by experience.
Deswegen war ich fr ein Verbot der NPD - dann whlen die Leute halt die CDU, was mir immer noch lieber ist als der Sumpf am ganz rechren Rand. Aber wenn eine Partei die Ordnung und Grundprinzipien einer Gesellschaftet miachtet und dem zuwiderlaufende Ziele verfolgt, katapultiert sie sich aus dieser Gesellschaft - im Falle der rechtsextremen Parteien ist die Folge daraus ein Verbot.




Und dann zu buads Ausfhrungen:


Quote
Was fr einen Schwachsinn laberst Du da eigentlich zusammen, Elgi? Das bin ich doch sonst von Dir gar nicht gewohnt...

Danke sehr...

Quote
Du weigerst Dich also, mit den "dummen NPD"-Whlern abzugeben - Klasse! Damit beleidigst Du nicht nur all jene, die verzweifelt nach einer Alternative suchen (und sich leider fr die wahrscheinlich schlechteste entschieden haben), sondern diskriminierst obendrein auch noch all jene, die vielleicht einfach nur "dumm" sind - solche Brauchst DU nciht, mit solchen gibst Du Dich nicht ab... Was sind denn dann Deine nchsten Aktionen? Alle erschieen, wenn sie nur "dumm" genug sind?

Wenn ich jene, die ihre Alternative bei der NPD suchen, mit meinen Ausfhrungen beleidige, dann macht mir das reichlich wenig aus, wenn ich ganz ehrlich sein soll. Mir vorzuwerfen, da ich jene beleidigen wrde, die selbst groe Teile der Bevlkerung beleidigen, indem sie ihnen die Schuld an ihrer Misere geben, ist schon eine interessante Verdrehung der Tatsachen.
Und Deine Phantasie in allen Ehren, aber Du solltest Deine Fehlinterpretationen etwas zgeln... von erschieen war nicht mal implizit die Rede. Und ich rede nicht von dummen Leuten nicht im allgemeinen Sinne... es geht hier um die politische Dummheit des durchschnittlichen NPD-Whlers. Und diese besteht meiner Meinung nach. Sie ist nicht angeboren oder sowas... sie ist selbstverschuldet. Nenn es eine Charakterschwche... nenn es eine Mentalittsfrage... ganz egal, denn das Ergebnis bleibt dasselbe. Die Schuld bei Minderheiten zu suchen (nicht nur eine Minderheit wohlgemerkt), ist inakzeptabel. Da dies vorkommt, bestreite ich nicht, ich bin schlielich nicht blind. Aber das bedeutet ja nicht, da ich dieses Verhalten akzeptieren mu.

Quote
Merkst Du berhaupt, mit welcher ungeheuren Arroganz und Ignoranz DU Dich ber Ursache und Wirkung hinwegzusetzen suchst? Genau dieser Haltung ist es zu verdanken, dass es soweit gekommen ist, und ich hoffe instndig, dass Deine Art einem solchen bel zu begegnen keine Schule macht - denn einfach jene, deren Ansichten man nicht begreifen kann oder will kurzerhand abzustempeln und auszuschliessen ist eine Methode, die ganz sicher nicht zukunftsweisend ist und eine genauso miserable Alternative darstellt wie die NPD selbst.

Auch wenn ich mich wiederhole: Es geht nicht darum, da ich Ansichten nicht begreifen kann, sondern darum, da ich sie nicht akzeptiere und bekmpfe. Und bei diesem "Kampf" sehe ich - wie schon erwhnt - keinen Sinn darin, der NPD dahingehend zuvorzukommen, sich in einen Versuch der konstruktiven Auseinandersetzung zu begeben. Mit der NPD bzw. mit NPD-Whlern kann man NICHT diskutieren. Die NPD-Whler, die die NPD whlen, weil es ihnen schlecht geht, werden bei der nchsten Wahl von mir aus die CDU, wenn es ihnen bis dahin wieder besser geht. Was ndert das an den Personen selbst? Nicht das geringste... die politische Ignoranz bleibt bestehen.
Mir nun aufgrund dessen vorzuwerfen, da ich keine bessere Alternative als die NPD darstelle, halte ich fr eine der grten Beleidigungen, die ich in meinem 6 Jahren in Larian-Foren erleben durfte. Danke auch dafr.

Quote
Aber wenn Du die Auseinandersetzung mit eben jener bengstigenden Situation schlichtweg verweigerst, weil es "unter Deiner Wrde sei" - dann, mit Verlaub gesagt, bist Du sogar *noch* dmlicher als jeder dumme NPD-Whler, denn eigentlich solltest *Du* es besser wissen!

Von meiner Wrde war nicht die Rede... ich habe jetzt glaube ich oft genug versucht klarzumachen, warum ich eine Auseinandersetzung mit rechtsextremen Parteien und ihrer Klientel ablehne. Es geht nicht darum, da ich mir zu schade bin dafr, sondern darum, da es nichts bring meiner bescheidenen Meinung nach. Und wie ich schon gesagt habe: Das heit nicht, da man alle NPDler erschiet oder alle Anstrengungen einstellt, da es allen Menschen einigermaen gut geht.

Und damit will ich diesen Sermon beenden... Vielen Dank fr die Aufmerksamkeit.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
#27212 22/09/04 06:00 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Ich wrde das ganze auch gerne abschliessen, aber ... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Elgi, mein problem mit deiner meinung besteht eben genau darin dass die mehrheit derjenigen die die NPD/DVU gewhlt haben eben nicht die durchschnittlichen (und da stimme ich dir zu) Dummkpfe sind die diese Partei halt whlen weil ihr Gehirn zu klein ist um die Wahrheit zu erkennen.
Als ich von dem Ergebnisen hrte war ich zuerst der meinug das sie durch eine schwache Wahlbeteiligung enstanden wren.
Davon profitieren die Splitterparteien (da sie meistens die extremeren meinungen vertreten und mehr treuere Stammwhler haben) am meisten.
Aber die Wahlbeteiligung liegt genauso hoch wie bei den letzten Lantagswahlen in den zwei Lndern.
Das heist das dass ganz normale, durchschnittlich Intelligente Leute sind.
So wie Du und ich.
Die stehen einfach mit dem rcken an der Wand.
Ich wiederhole mich.
Aber wenn die Regierung es nicht schnellstens schafft diese zustnde zu verbessern, oder zumindest Sorge zu tragen dass sie nicht noch schlimmer werden.
Dann werden noch mehr dieser einfachen Menschen (einfach beziehe ich nicht auf die Intelligenz) in Zulunft diese Parteien whlen.
Dann wird es keine rolle mehr spielen ob es schwachsinn ist oder nicht.
Oder ob wir uns in Zwanzig Jahren dann fragen wie es wieder dazu kommen konnte.

Das ist Urschlich.
Wenn die sozialen Probleme nicht eingedmmt werden ...

Vergleiche die Situationen jetzt und damals kurz vor dem dritten Reich.
Sicherlich ist die Lage heute ungleich entspannter, aber der wirtschaftliche Weg dahin ist schon eingezeichnet.
Und der Soziale auch.
Der mMn, einzige Weg dies abzuwenden besteht darin den Menschen wieder Arbeit zu geben.
Und damit meine ich eben nicht die paar Stammwhler dieser Parteien.
Sondern jenen Menschen die erst jetzt diese Parteien whlen, aus welchen Grnden auch immer.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#27213 22/09/04 06:58 PM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Ich sehe noch eine weitere Ursache:
In der DDR war alles was nach Nazi roch verboten.
Welcher Grovater, der im Krieg fr die Nazis war, oder selber einer, wenn auch nur ein kleiner, hat das seinen Kindern gegenber zugegeben. So sind die ab 1940 geborenen in der DDR aufgewachsenen Kinder immer der Meinung gewesen "unsere Familie war schon immer gegen Nazis und fr den Frieden"

In der BRD waren die Grovter nie wirklich gechtet, einige haben gute Posten behalten. Auch die Parteien waren immer da. Es musste zwangslufig immer eine Auseinandersetzung stattfinden. Bei uns nicht. Die Nazis sind Kriegstreiber, die von den groen Rstungskonzernen bezahlt wurden und Massenmrder die in den KZ's den Chemiekonzernen ermglichten Experimente an Menschen durchzufhren und damit Schlu!
D.H. die jetzigen, die mit Parolen kommen wie "Arbeit zuerst fr Deutsche" sind nicht identisch mit den Mrdern von damals. Das sind ganz andere!
Es sind einfach Parteien wie viele andere auch. Zumindest fr die Enkel der ehemaligen Kriegsteilnehmer. Das Thema wurde zu Hause ja nie angesprochen. Wer gibt schon eigene Schuld zu? "Wir waren schon immer dagegen!"

Wer von den Grovtern erklrt den Enkeln mutig: "Ich habe an das System geglaubt. Erst als der Krieg begann hab ich meinen Fehler erkannt!"

Ich denke deshalb ist es um so wichtiger, die Argumente der NPD zu untersuchen. Man sollte sie bei den Parlamenten oft zu ihrer Meinung befragen. Wie wollen sie ihre Parolen verwirklichen? Dann wird sich schnell herausstellen, dass sie nichts wirklich besser knnen.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
Page 70 of 285 1 2 68 69 70 71 72 284 285

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5