Larian Banner: Baldur's Gate Patch 9
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 27 of 122 1 2 25 26 27 28 29 121 122
#325013 08/03/06 08:59 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Was ? Nein.

Also : Ich hatte die ursprngliche Version verndert.

Dann kommt Namara mit ihrer Version an, die ich sogar noch besser finde.

Ob sie bei ihrer Version meine ursprngliche oder meine korrigierte Version zitiert hat, darauf habe ich gar nicht so sehr geachtet, sondern mehr auf ihren Text.

Verstanden ?

bernommen habe ich von ihr noch gar nichts, ich warte, ob ich ohr okay bekomme, oder nicht.


Edit : Wahrscheinlich hat sie bereits meine korrigierte Fassung zitiert.

Last edited by AlrikFassbauer; 08/03/06 09:00 PM.

When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#325014 08/03/06 09:04 PM
Joined: Oct 2004
veteran
Offline
veteran
Joined: Oct 2004
O. K.

#325015 08/03/06 09:12 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
So, die dritte Version ist jetzt drin. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#325016 08/03/06 11:12 PM
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
[color:"orange"]Und erst dieser Fokus ist in der Lage die Energien, die aus dem leid erstehen, dazu zu nutzen die Kraftfden zu zerstren, also die art von Ausstrahlung in den Kraftfden zu erzeugen die von Bewohnern unserer Welt als kennzeichen fr dmonische Aktivitten wahrgenommen werden.[/color]

Wenn Dmonen immer einen solchen Fokus brauchen, um in der OTRA-Welt dmonische Magie einsetzen zu knnen, wrden Dmonenbeschwrer wahrscheinlich einen Fokus einrichten, bevor sie einen Dmon mit Zauberkrften beschwren - sonst knnte der nur seine krperlichen Krfte einsetzen. Vielleicht gab es dann schon einen Fokus in Rechem, den Bodasen und seine Kollegen benutzt haben? Oder auf welche Entfernung kann der Fokus benutzt werden? Irgendwie wr's natrlich ganz lustig, wenn die Dmonenbeschwrer an der Akademie feststellen, dass ihre zaubernden Dmonen seit der Zerstrung des Fokus im Tempel nicht mehr so richtig funktionstchtig sind <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> ... weil die immer von dort ihre Energie bekamen.

An sich fnde ich's aber besser, wenn Dmonen bei der Beschwrung (oder allgemein beim Eintritt in die OTRA-Welt) einen gewissen Vorrat an dunkler Energie mitbringen, den sie fr Zauber einsetzen knnen, sonst macht sie das ein bisschen hilflos.

[color:"orange"]ob es vielleicht in den Dmonenwelten auch "Bse" Wesenheiten gibt?
Also Wesen die wir als gut bezeichnen wrden <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> [/color]

Das hngt vielleicht ein bisschen von der Jenseitsvorstellung ab. Wenn Dmonen aus der Hlle stammen, in die die bsen Seelen nach dem Tod kommen, fnde ich "gute" Wesen dort merkwrdig. Wenn die Dmonenwelt einfach eine Nebenwelt der OTRA-Welt ist, kann es dort ruhig "gute" Wesen geben.

[color:"orange"]Und ja, einen Dmon (zumindest mal einen von der strke Anthrers, wre er verkrperlicht) wrden die Magier und Priester spren knnen ... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/evilgrin1.gif" alt="" /> [/color]

Woran? Wenn sie nur die Auswirkungen der Zerstrung von Kraftfden spren, drften sie den Dmon nicht bemerken, solange er nicht zaubert. Oder besteht der Krper des Dmons aus "dunkler Energie" und zerstrt allein durch seine Existenz Kraftfden?

#325017 09/03/06 04:14 AM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Ich dachte es so das Dmonen, wenn sie erst einmal hundertprozentig verkrperlicht in der OtRa Welt sind, auch ohne Fokus in der Lage sind die dunklen energien aufzunehmen (quasi der krperliche teil) und dann der Geist in der Lage ist diese Energien zu benutzen.
Nur der Geist alleine braucht ein Hilfsmittel um die Energien aufzusammeln.
Das ist dann der Fokus. Aber halt nur in seiner sekundren Funktion. Primr dient er dazu mit hilfe der gesammelten Energien ein Tor in die Nebenwelt der Dmonen aufzustossen.
Anthrer und Bodasen sind beide nur vom Geist der Dmonen besessen gewesen. Diese Dmonen ohne Krper waren nicht in der Lage dunkle Energien zu sammeln.

[color:"orange"] Vielleicht gab es dann schon einen Fokus in Rechem, den Bodasen und seine Kollegen benutzt haben? [/color]
Kann sein, warum nicht? Aber ich denke eher das dieser Fokus, wenn es einer wre, etwas anderst funktioniert. Ich glaube nicht das die Magier die Dmonen krperlich beschwren knnen. Sonst msste der Anthrer Dmon ja auch nicht einen so enormen Aufwand betrieben haben um ein Tor zu erzeugen durch das die Dmonen Krperlich schreiten knnten. Eher denke ich mir das sie durch beschwrungen den Geist auf unsere Ebene zwingen (oder vielleicht kommt der auch freiwillig?) knnen und diesen dann nicht immer in der Lage sind zu kontrollieren. In Abhngigkeit davon wie stark der Dmon ist?

[color:"orange"] Woran? Wenn sie nur die Auswirkungen der Zerstrung von Kraftfden spren, drften sie den Dmon nicht bemerken, solange er nicht zaubert. Oder besteht der Krper des Dmons aus "dunkler Energie" und zerstrt allein durch seine Existenz Kraftfden? [/color]

Das mit dem "spren knnen" bezog ich darauf das ein Dmon von der strke wie er in Anthrer steckt zimlich heftig loslegen wrde wenn er erst einmal eine mglichkeit gefunden hat einen Krper zu schaffen der die dunklen Energien aufsammeln kann. Als der Anthrerdmon in Dralfens Krper war hat er ja mit hilfe dessen Magie diesen Krper verndert, und als er nher an den Fokus kamm war er auch in der Lage (durch den Geist) die gesammelten Energien des Fokus dazu anzuzapfen.
Htte er es geschafft, und wre nicht durch die Energiewelle beim zusammenbruch des Tempelfokus sein Krper zerstrt worden, dann wre es so gewesen wie damals vor dreitausend Jahren.
Ein so zimlich unbesiegbarer Dmonenlord htte sich recht schnell bemerkbar gemacht. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/evilgrin1.gif" alt="" />
Zur Erinnerung, schon vor dreitausend jahren waren es ja letztendlich nicht die vereinten Krfte der Elfen/Menschen gewesen die den Dmon strzten, sondern die bestrafung (oder was auch immer <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> ) von SarSareth die den Dmon so schwchte das er besiegt werden konnte. Ansonsten wrde ich auch sagen das man einen Dmon erst sprt wenn er seine Art der Magie einsetzt.

Das mit dem jenseitskonzept sollten wir auch mal berdenken. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/think.gif" alt="" />
Fr mich stellt sich die Frage in wieweit Wesen die selbst von anderen Welten auf unsere OtRa welt gebracht wurden (Die erklrungen von Traveller die wir als hintergrund aktzeptiert haben) dort ihre/n Himmel und Hlle wiederfinden.

Oder ob wir als Autoren es wollen das es ein solches Konzept gibt?

Mir persnlich gefllt die vorstellung das es zu unserer OtRa Welt auch Parallelwelten gibt. Auch im zusammenhang mit den Etheran, die dadurch nicht an diese Welt und ihre beschrnkungen gebunden sind. Was ihre gottgleiche Macht erklren knnte. Aber dazu sollte Traveller sich mal melden, ob diese Ideen sich mit seinen Vorstellungen decken oder ob es eher verworfen/angepasst werden sollten.

Was ich mich halt frage ist, ob Magier, oder Priester (oder beide im zusammenspiel) in der Lage sein knnen einen derartigen Gegenstand wie Stones Figur zu schaffen.
Im prinzip funktioniert das magiesystem ganz gut. Auch um die geschenisse in unserer Geschichte zu erklren.
Und je weiter die Geschichte fortschreitet um so mehr sollten wir das dann auch allgemeingltig festlegen. Sonst haben wir viele verschiedene Magiesysteme die nicht miteinander kompatibel sind. Das wre dann eher verwirrend. Aber dinge wie Stones Statue sind bei nherer betrachtung nicht erklrbar, oder nicht einfach ersichtlich.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#325018 09/03/06 06:29 AM
Joined: Mar 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Xanlosch hat meine Personenliste ins html konvertiert, ich hab sie gleich so auf meine www Seite bernommen.
Also falls ihr Ergnzungen habt, kann ich sie dort einbauen.


Alixdragon -==(UDIC)==-
Der einzige Mensch, der Dir im Weg steht, bist Du.
#325019 09/03/06 02:04 PM
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
[color:"orange"]Ich glaube nicht das die Magier die Dmonen krperlich beschwren knnen. Sonst msste der Anthrer Dmon ja auch nicht einen so enormen Aufwand betrieben haben um ein Tor zu erzeugen durch das die Dmonen Krperlich schreiten knnten. Eher denke ich mir das sie durch beschwrungen den Geist auf unsere Ebene zwingen (oder vielleicht kommt der auch freiwillig?) knnen und diesen dann nicht immer in der Lage sind zu kontrollieren. In Abhngigkeit davon wie stark der Dmon ist?[/color]

Welchen Vorteil sollte es Dmonenbeschwrern denn bringen, nur den Geist eines Dmons zu beschwren, wenn der ohne Fokus in der OTRA-Welt wenig bewirken kann? Gut, man kann ihn benutzen, damit er von anderen Besitz ergreift, aber irgendwie finde ich es besser, wenn Dmonenbeschwrer Dmonen auch krperlich beschwren knnen. Das passt dann auch besser zur Diskussion um den Seelenstein des Sukkubus (und der Sukkubus war ja auch krperlich in der OTRA-Welt).

Es muss ja nicht jeder Dmon gleich ein Dmonenfrst vom Anthrer-Kaliber sein, und die Beschwrung kann je nach Macht des Dmons mehr oder weniger Energie erfordern. Die niederen Dmonen, die Dmonenbeschwrer gewhnlich rufen, kann man vielleicht ohne allzu groen Aufwand einzeln in die OTRA-Welt holen, aber fr eine Masse mchtiger Dmonen braucht man dann was Aufwndiges wie das Tor.

Zum Jenseitskonzept: Wir haben bereits erwhnt, dass Sterbliche Seelen haben, man scheint also allgemein an irgendein Weiterleben nach dem Tod zu glauben. Welche Form das haben knnte, ist in den Posts beim Beinahe-Tod von Lu Ser und Chumana angeklungen. Ich fnde es gut, in der Geschichte noch nher darauf einzugehen, aber die Jenseitswelt muss nichts mit den Dmonen zu tun haben. Vielleicht ist ja auch Bodasen gerade im Jenseits, nachdem das verbotene Buch seine sterbliche Form vernichtet hat? Er hat es nur noch nicht gemerkt? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

[color:"orange"]Was ich mich halt frage ist, ob Magier, oder Priester (oder beide im zusammenspiel) in der Lage sein knnen einen derartigen Gegenstand wie Stones Figur zu schaffen.[/color]

Warum sollte das so schwer sein? Magier knnen die Auswirkungen der dunklen Energie spren, da sollten sie auch einen Detektor dafr anfertigen knnen. Der muss die dunkle Energie ja nicht direkt umsetzen, sondern kann auf die gleichen Anzeichen reagieren, welche die Magier auch erkennen.

Natrlich bersteigen gewisse Dinge die Fhigkeiten von Magiern und Priestern - Gegenstnde dieser Art knnten dann zum Beispiel Relikte der Etheran oder Geschenke der "wahren" Gtter sein, aber ich denke nicht, dass diese Erklrung bei Stones Statue notwendig ist.

#325020 09/03/06 02:20 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Quote
Vielleicht ist ja auch Bodasen gerade im Jenseits, nachdem das verbotene Buch seine sterbliche Form vernichtet hat? Er hat es nur noch nicht gemerkt? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />


Bei Bodasen glaube ich eher an etwas, was ich in DSA als "(Neben-)Globule" kenne, also eine Art Mini-Welt (eventuell mit eigenem Universum ?), die sozusagen in einer eigenen Dimension oder sowas hnlichem existiertz (ich habe noch keinen Text gefunden, der eine "Globule" in DSA explizit erklrt). Ein solcher Fall ist Borbarad : Am Ende der Dritten Dmonenschlacht wird er an das Ende der Zeit versetzt - in eine eigene Globule. Von dort aus kann er keinen Schaden mehr anrichten. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />
Es gibt auch einige wenige Echsen-Reiche, die in einer eigenen Globule existieren, die zum Teil nur durch einen extrem dnnen "Steg" mit dem Rest der aventurischen Welt verbunden sind (und auch diesen mu man erst einmal finden !)

Ich knnte mir sehr wohl eine Art "Nebenwelt" vorstellen, in der Dmonen "zu Hause" sind, so eine Art Parallelwelt. Sowas wie Nemisis vielleicht ? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#325021 09/03/06 03:16 PM
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
B
veteran
Offline
veteran
B
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
Uff!
Die Situtaion ist noch nicht ausgestanden! Aber gebt mir (vielmehr Dranner <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />) noch etwas mehr Zeit...

*hetz*

#325022 09/03/06 03:32 PM
Joined: Oct 2004
veteran
Offline
veteran
Joined: Oct 2004
Lass dir ruhig Zeit. Chumana fhlt sich auf dem Schiff ganz wohl. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />

Und so ein Schwtzchen mit Big ist doch sehr angenehm. Obwohl mit einem Tsschen heien Tee zum Aufwrmen und ein zwei kleinen Leckereien dazu, wre das ganze noch angenehmer. Und natrlich lieber in der gemtlichen Kapitnskajte und nicht auf dem zugigen Deck. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/delight.gif" alt="" />

Und wo bleibt eigentlich der Elf mit den Lumpen? Oder besser noch, schickt doch mal den Kajtenjungen vorbei, damit er die Ledersachen trocknet und neu einfettet. Und wenn er schon mal dabei ist, knnte er gleich Chumanas Sachen zum Trocknen vernnftig aufhngen und anschlieend pltten. Und wenn dann der Kapitn noch so freundlich wre, einen Mann zum Markt zu schicken um meine Krutervorrte aufzufllen.

Wie? Das ist kein Vergngungsdampfer? Und da sagt man immer, die Gastfreundschaft der Elfen wre legendr. Tja, Vorurteile, nichts als Vorurteile. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

#325023 09/03/06 04:30 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Quote
Welchen Vorteil sollte es Dmonenbeschwrern denn bringen, nur den Geist eines Dmons zu beschwren, wenn der ohne Fokus in der OTRA-Welt wenig bewirken kann? Gut, man kann ihn benutzen, damit er von anderen Besitz ergreift, aber irgendwie finde ich es besser, wenn Dmonenbeschwrer Dmonen auch krperlich beschwren knnen. Das passt dann auch besser zur Diskussion um den Seelenstein des Sukkubus (und der Sukkubus war ja auch krperlich in der OTRA-Welt).

Es muss ja nicht jeder Dmon gleich ein Dmonenfrst vom Anthrer-Kaliber sein, und die Beschwrung kann je nach Macht des Dmons mehr oder weniger Energie erfordern. Die niederen Dmonen, die Dmonenbeschwrer gewhnlich rufen, kann man vielleicht ohne allzu groen Aufwand einzeln in die OTRA-Welt holen, aber fr eine Masse mchtiger Dmonen braucht man dann was Aufwndiges wie das Tor.

Das mit dem Sukkubus ist ein guter Hinweis, und auch der rest ist einleuchtend.
Wenn man jetzt noch davon ausgeht das der Dmon der Bodasen bessesen hat diesen Weg, einen Menschen zu besetzen, als Ausweg aus einer Art, oder Gegenstck zu einem(was auch immer in unserer OtRa Welt passen sein knnte), Pentagramm oder Dmonenbannring, zu nutzen um in unsere Welt gelangen zu knnen. Vielleicht war ja Bodasen mchtiger als der Dmon, solange dieser ausserhalb war, so das dies ein guter Tausch fr den Dmon gewesen sein knnte. Dann knnte man beides, das krperliche wie auch das geistige Auftreten von Dmonen erklren.

Quote
Zum Jenseitskonzept: Wir haben bereits erwhnt, dass Sterbliche Seelen haben, man scheint also allgemein an irgendein Weiterleben nach dem Tod zu glauben. Welche Form das haben knnte, ist in den Posts beim Beinahe-Tod von Lu Ser und Chumana angeklungen. Ich fnde es gut, in der Geschichte noch nher darauf einzugehen, aber die Jenseitswelt muss nichts mit den Dmonen zu tun haben. Vielleicht ist ja auch Bodasen gerade im Jenseits, nachdem das verbotene Buch seine sterbliche Form vernichtet hat? Er hat es nur noch nicht gemerkt? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Hrt sich zumindest sehr spannend an <img src="/ubbthreads/images/graemlins/smile.gif" alt="" /> Kannst Dir ja mal was zu dem Thema einfallen lassen. (Jaa, Bodasen ist vielleicht doch tod <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/evilgrin1.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> )
Aber die Trennung zur Dmonenwelt wrde ich beibehalten. Die Hlle kann ja auch mit ihren eigenen Knechten aufwarten falls dies notwendig sein sollte <img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />


Quote
[color:"red"] Warum sollte das so schwer sein? [/color] Magier knnen die Auswirkungen der dunklen Energie spren, da sollten sie auch einen Detektor dafr anfertigen knnen. Der muss die dunkle Energie ja nicht direkt umsetzen, sondern kann auf die gleichen Anzeichen reagieren, welche die Magier auch erkennen.

Natrlich bersteigen gewisse Dinge die Fhigkeiten von Magiern und Priestern - Gegenstnde dieser Art knnten dann zum Beispiel Relikte der Etheran oder Geschenke der "wahren" Gtter sein, aber ich denke nicht, dass diese Erklrung bei Stones Statue notwendig ist.



Ich habe mal den ersten Satz eingefrbt weil da mein Hauptaugenmerk bei meinen berlegungen liegt.
Warum sollte das so schwer sein?
Weil die Statue eben viel mehr macht als nur das einfache Anzeigen von dmonischen Energien.
Ich hatte ja bei den Zwiegesprchen Stone <-> Statue erklrt das es die Statue war die den Helden das gegeben hat was sie brauchten um die Aufgabe am Siegel zu lsen. Die verzauberten Schlafrume, das Essen und der angebliche Geist AneAshins. Die Prfungen, und die Mauer die Bodasen einschliessen sollte um zu verhindern das er zur Gruppe zurckkehren kann.
Das ersetzen der Krfte Stones, die dieser ja an Lu weitergegeben hat, durch die dunklen Energien. Das Aussenden von Stones Geist um Lu daran zu hindern den letzten Schritt ins Jenseits (ja da hatten wir das mit dem Jenseits <img src="/ubbthreads/images/graemlins/smile.gif" alt="" /> )zu machen.
All das war viel mehr als nur das Anzeigen der dunklen Energien. Die Statue ist wie ein Dmon in der Lage die dmonische Energie zu benutzen und die Kraftfden zu beeinflussen. Ob dies jetzt gewaltsam geschieht oder doch auf eine manipulierende Art ist noch offen. Ich tendiere aber zum letzteren um die gute Ausprgung der Statue hervor zu heben.
Wie kann aber ein Priester, oder ein Magier wissen wie man die dunklen Energien in Magie umwandelt? Dazu msste der betreffende eigentlich in der Lage sein einen Dmon bessesen zu machen. Zumindest meiner Meinung nach muss man in der Lage sein so etwas wie einen Magiegebrauch (noch dazu einen der, der eigenen Welt gegenber unnatrlich ist) zu erleben. Das kann man schlecht aus Bchern lernen.
Oder es gab mal einen wirklich, sehr, sehr mchtigen Magier/Priester der das vollbringen konnte.
Anthrer als Dmon weiss dies. Deshalb kann er einen Fokus ersinnen der genau dies tun kann. Und vermutlich ist er auch in der Lage gewesen sich das Wissen von einigen Priestern/Magiern anzueignen das er brauchte um zu wissen wie er die natrliche Magie der OtRa Welt nutzen kann ohne diese selbst ausben zu knnen. Deshalb ja auch der Schatten, der deswegen kein Dmon sein sollte.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#325024 09/03/06 06:41 PM
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Hmm, ich wei nicht, was du dir sonst noch alles zu der Statue (oder eher Statuette) gedacht hast, aber wenn du ihr einen eigenen Willen geben willst, knnte zum Beispiel eine Seele in ihr eingesperrt sein, ob freiwillig oder unfreiwillig. Vielleicht hat ein Magier vor langer Zeit auf diese Weise Schutz vor dem Tod gesucht, und im Lauf der Zeit ist er zu einem noch viel mchtigeren Magier geworden, weil er viel mehr Wissen anhufen konnte als ein normaler Sterblicher im Lauf seines Lebens.

Alternativ knnte die Statue aus einem besonderen Material bestehen, das als "natrlicher" Katalysator fr die Umwandlung von dunkler Energie in normale magische Energie dient. Leider ist das Material extrem selten - die meisten Magier wissen nicht mal von seiner Existenz, und eine Suche danach ist ziemlich aussichtslos. Und dieses Material ist dann noch mit Verzauberungen belegt worden.

#325025 09/03/06 07:32 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Mal ganz was "spaciges" : ... Und wenn die Statue nun selbst ein Lebewesen ist ? <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />

Ich stelle mir ganz einfach mal experimentehalber vor, da die Statue ein Lebewesen ist - sagen wir mal, es bewegt sich so langsam, wie Glas fliet. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />
Gehe ich noch einen Schritt weiter, und behaupte, da der Geist, der diesem Lebewesen innewohnt, nicht von dieser "Unertrglichen Langsamkeit des Seins" betroffen ist. Vielleicht stammt das Wesen ja sogar aus einer anderen Dimension ? Vielleicht sogar aus der Dimension der Dmonen selbst ?

Phantasie ... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#325026 09/03/06 08:01 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Ich stre eure Diskussion nur ungern. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/puppyeyes.gif" alt="" />
Ich wollte nur Bescheid geben, dass ich die nchsten Tage oder auch Wochen (hoffentlich nicht) nicht mehr so oft im Forum bin. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/disagree.gif" alt="" /> Kommt auch darauf an, wie sich unser neuer Mitbewohner macht. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/think.gif" alt="" /> Wir bekommen morgen nmlich einen Hund, bzw. ein Hundebaby (acht Wochen alt) und da werde ich die meiste Zeit erstmal in ihn (es ist ein Rde und er heit Kimmy) investieren wollen/mssen. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" /> Ich denke aber, dass ich Abends die Zeit finden werde, denn dann ist mein Mann daheim. Mal sehen, wie sich das einspielt.
Ich bitte euch deshalb, bei manchen Post's auf mich zu warten.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
#325027 09/03/06 08:57 PM
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Stone Offline OP
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Location: Germany, Mainz
Kein Problem Big. Ich freue mich fr euch <img src="/ubbthreads/images/graemlins/smile.gif" alt="" />

Zu der Statue hatte ich mir eigentich nie viele Gedanken gemacht, aber jetzt wo wir langsam mehr Autoren werden, ist es wahrscheinlich nicht das verkehrteste wenn wir gewisse Dinge wie die Magie festlegen.
Dann kann nicht mehr jeder Autor eine eigene Magieart ins Spiel bringen was sicherlich der bersichtlichkeit gut tut.
Deshalb sollten wir jetzt einfach mal festlegen was mglich ist, und welchen Rahmen ein Autor nutzen muss um erklrungen dafr zu haben warum bei ihm etwas so ist wie es ist.
Wie funktioniert zum Beispiel die Bnda?
Nicht das Du das jetzt offen darlegen sollst Lurker. Sondern einfach nur schauen in wie weit Du das ganze in das Magiesystem von OtRa einbinden kannst damit es plausibel wirkt.
Oder das Amulet von Dir Alrik. Es geht nicht darum das so etwas nicht mglich sein kann oder soll. Sondern nur darum eine erklrung zu finden die in den Rahmen dessen passt was bisher in der Geschichte beschrieben worden ist.
Es geht auch nicht darum die mglichkeiten einschrnken zu wollen. Sicherlich ist alles mglich, solange es in die sich schon vorhandenen Erklrungen einbinden lsst.

Die Statue sollte eigentlich nur im ersten Teil eine Rolle spielen. Aber nachdem Lurekar ja von einem Dmon gezeichnet worden ist lag es fr mich auf der Hand das die Statue da, zumindest mal von den berlegungen Stones her, eine Rolle spielen wrde. Der rest mit dem Schatten usw ist mehr ein zusammenfhren das dem Teil der Geschichte in der Stadt sicher gutgetan hat.
Das die Statue jetzt wieder ein grssere Rolle spielt ist nicht vorgesehen, aber wer weiss was noch kommt.

Die Idee mit dem gefangenen Magier finde ich gut, wirft fr mich aber die Frage auf warum sollte dieser Magier so umfangreiches Wissen haben und dann auch noch die Gruppe untersttzen.
Der Gedanke an von Alrik gefllt mir besser, aber ich sehe die Statue eher als starres Gebilde an.
Vielleicht kann ja das Material an sich (Idee von Dir Lurker) wie ein Katalysator wirken und seinerseits eine Art Tor aufbauen.
So das eine Wesenheit quasi die Statue als Fernbedienung nutzen kann um die dmonischen Energien zu nutzen.
Kein wirklicher bergang in unsere Welt mglich, und deswegen konnte diese Wesenheit auch nur mit Stone kontakt aufnehmen als dieser selbst schon fast tod war. Also ein treffen in einer dritten Welt. Das von Dir, Lurker, vorgeschlagene Jenseits? Oder ein Vorhof dazu?
Die Grnde fr die Wesenheit knnten darin liegen das sie nicht will das die Dmonen dasselbe aus unserer Welt machen wie aus ihrer.
Ein Dmon der ein Gewissen hat? Vorstellungen von Ehre und Gerechtigkeit?
Ich denke die richtung die Alrik vorgeschlagen hat gefllt mir.
Ich weiss zwar noch nicht ob es eine Situtiongeben wird in der die Statue mit Stone erneut in kontakt treten kann (und eine andere Quelle fr Wissen ber die Statue schliesse ich mal vorsichtig aus), aber ich werde das mal fr mich ausarbeiten und bei passender gelegenheit einbauen.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)
#325028 09/03/06 11:50 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Quote
Der Gedanke an von Alrik gefllt mir besser, aber ich sehe die Statue eher als starres Gebilde an.


Okay, ich baue das mal ein bichen aus.

Die Statue knnte ja in sich selbst magisch sein. Ich kenne von star Wars das Konzept des Holochrons, eine Art Datenspeicher, der von einem "Hter" betreut wird. Dieser "Hter" ist eine Art ... ja, wie kann ich sowas bezeichnen ? Eine Art Matrix-Kopie des originalen Erstellers des Holochrons. Es ist wie eine Art dreidimensionales Hologramm, das so hnlich wie ein komplexes Programm funktioniert - also im Grunde das Konzept eines "Protokoll-Droiden" als dreidimensional dargestelltes "Programm" verwirklicht.

Was wre, wenn die Statue sowas hnliches wre ? Das klingt jetzt natrlich auch abgefahren, aber ich knnte mir vorstellen, da die Statue in wirklichkeit ein sehr komplexes, magisches "Gert" ist, mirt einem hochkomplexen "Programm", das Funktionen ausfhrt. Eines davon knnte der "Detektor fr dmonische Magie(-anwendung) sein. Vielleicht ist das ein uraltes Artefakt, das in lngst vergangenen Zeiten gerade fr solche Zwecke gegen Dmonen "programmiert" worden ist, vielleicht von den Etheranern (oder wie die hieen, ich kann mir den Namen nie merken), weil die ja zu solch komplexer Magie fhig waren. Oder irgendein Meister seines Faches / Meisterin ihres Faches, eine Person jedenfalls, die es geschafft hat, ein so hoch komplexes (und dabei jahrhundertelang oder jahrtausendelang unzerstrbares) "Programm-Artekakt" geschaffen hat, da das "heutzutage" kaum jemand oder niemand mehr verstehen kann, am ehesten noch Drachen. Fr Lu knnte dieses "Programm" auf den ersten Blick wie unglaublich chaotisch verknulte Fden wirken, die bei nherer Betrachtung unglaublich komplex und doch harmonisch sind (Stichwort "gordischer Knoten").

Das nur so als Gedankenspiel von mir dazu.


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
#325029 10/03/06 01:00 AM
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
[color:"orange"]Wie funktioniert zum Beispiel die Bnda?[/color]

Darber ist in der Geschichte selbst schon einiges herausgekommen. Die Bnda ist ein magisches Lebewesen, von der Natur her vielleicht vergleichbar mit Elementaren oder Homunkuli. Sie ist jedoch einzigartig, d.h. keiner aus der Gruppe drfte ein anderes derartiges Lebewesen kennen. Die Bnda ernhrt sich von magischer Energie und kann Kraftfden zu Schwingungen anregen, um magische Wirkungen auszulsen. Der berwiegende Teil dieser Wirkungen liegt im Beeinflussen von Stimmungen und Gefhlen, passend zur Musik. Wenn Lurekar auf der Bnda spielt, gibt er durch die Musik und seine eigenen Gedanken vor, welche Bilder beim Zuhrer erweckt werden. Er kann diesen Rahmen aber auch bewusst offen lassen (wie jetzt im Hafen), dann verdichtet die Bnda Vorstellungen jedes Zuhrers zu individuellen Bildern. Mglich sind eventuell auch Erweiterungen der sonstigen Wirkungen, die Schall haben kann, z.B. das Zerspringenlassen eines Glases oder sonstiger Gegenstnde. Darber hinaus sind bereits zwei andersartige Eigenschaften der Bnda in die Geschichte eingebaut, ohne dass diese bislang erklrt worden wren.

Ich habe mir gedacht, dass Lurekar an der Westkste nicht der Einzige ist, der magische Musik spielen kann, auch wenn die anderen eher "konventionelle" magische Instrumente benutzen. Ob es so etwas an der von Lurekar als "unzivilisiert" empfundenen Ostkste auch gibt, ist noch offen, aber die Reaktionen der anderen Charaktere deuten eher darauf hin, dass magische Musik unbekannt ist. Vielleicht ist sie wirklich eine Besonderheit der Westkste. Ich wrde sie als "bardische Magie" kategorisieren ... vielleicht ist das aber auch nur eine besondere Spielart dessen, was menschliche Magier bewirken knnen.

#325030 10/03/06 06:41 AM
Joined: Apr 2003
Location: Liechtenstein
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2003
Location: Liechtenstein
Da ihr ber das Magiesystem sprecht, muss ich mich wohl auch beteiligen. Ich hatte ja keine Ahnung, dass es in OTRA bereits so genau definiert ist. Deshalb muss ich wohl oder ber Rcksprache halten, was meine eigene Implementation angeht - und leider ein paar Dinge ber Patarival verraten, auf die ich hinarbeite (und eigentlich bereits mindestens zu erahnen sein sollten).

Patarival hat selbst keinerlei magische Krfte. Er hat aber erwhnt, dass er frher gesungen habe, das aber nicht mehr tut.
Hierbei sind eigentlich magische Lieder gemeint - ahnlich wie die Musik von Lurekar.
Mit ein paar Unterschieden: Die Lieder sprechen die Magie in der Natur selbst an und zwingt diese, kurzfristig aus ihrer Bahn zu "springen". Dabei knnen die Lieder natrlich nur das ndern, was auch gerade in der Umgebung ist (Pflanzen, Wasser, usw.) und die nderung hlt nur an, solange das Lied weitergesungen wird.
Ausserdem ist die ganze Sache ziemlich chaotisch. Zwar kann durch subtile Vernderungen im "Text" (ist eine spezielle Sprache) und der Melodie zwar ein wenig gesteuert werden aber umso grsser der Wirkungskreis ist, umso weniger kann man eigentlich wirklich bestimmen, was passieren soll.

Mehr mchte ich eigentlich noch nicht erzhlen. Ich hoffe, euch ist es Recht, wenn ich das so einbaue und das OTRA-Magiesystem.


#325031 10/03/06 10:26 AM
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2004
Location: Berlin, Germany
Patarival beherrscht das 'Llano'? (Oder wie hie das Lied in Piers Anthony's 'Inkarnationen der Unsterblichkeit' noch mal <img src="/ubbthreads/images/graemlins/think.gif" alt="" />) - <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkwink.gif" alt="" />


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)
#325032 10/03/06 10:35 AM
Joined: Oct 2004
veteran
Offline
veteran
Joined: Oct 2004
Auf ein gemeinsames Konzert von Lurekar und Patarival bin ich schon sehr gespannt. Entweder wird es ein traumhaftes Erlebnis oder eine gigantische Katastrophe. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/silly.gif" alt="" />

Page 27 of 122 1 2 25 26 27 28 29 121 122

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5