Larian Banner: Baldur's Gate Patch 9
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 3 of 68 1 2 3 4 5 67 68
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Gerade das Ende fand ich hervorragend, aber vielleicht wrde dir ja das US-Ende besser gefallen. Ja, die haben tatschlich ein eigenes Ende spendiert bekommen. Soweit ich mich erinnere (hab nur drber gelesen), endet das mit der gelungenen Flucht der (vermeintlich) letzten berlebenden. "Vermeintlich" brigens deshalb, weil derzeit eine Fortsetzung gedreht wird, in der meines Wissens mehr als eine Schauspielerin des ersten Teils wieder dabei ist ...

Ansonsten, was ich so toll fand? Ganz einfach, die Atmosphre. Bei Horrorfilmen ist die fr mich das wichtigste. Und die klaustrophobische Atmosphre von "The Descent" ist mehr oder weniger unerreichbar. Wobei das auf der groen Kinoleinwand vermutlich strker wirkt als auf dem TV-Bildschirm. Die Musik war toll, die Schockeffekte geschickt gesetzt und das Setting jenseits der typischen Teenie-Opfer erfrischend. Klar gab es den einen oder anderen Logikfehler, aber in diesem Genre ist sowas fr mich absolut nebenschlich. smile

Besides: So richtig viele gute Horrorfilme gab es in diesem Jahrtausend eh noch nicht ...

Joined: Mar 2003
addict
Offline
addict
Joined: Mar 2003
Ich schliesse mich da Ralf an. Zwei Sachen, die der "schoenen" Atmosphaere entgegenwirkten koennen: Werbebloecke - in diesem Fall sind das einfach voellig unpassende Spannungspausen - und "nebenbei schauen". Solche Horrorfilme muss man schon auf sich einwirken lassen und einigermassen konzentriert von vorne bis hinten schauen. Auch wenn ein paar typische Schockmomente dabei waren, so kommt es doch sehr auf den beklemmenden Horror an, der sich aufbaut.

Eine Schluesselszene, die mir sehr gefiel,
war der Punkt, wo die Clique einen alten Kletterhaken gefunden hatte...

Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Wenn das US-Ende blo so was wie ein Happy-End ist, wrde es mir wahrscheinlich nicht besser gefallen. Bei einem "besten Horrorfilm" htte ich allerdings noch irgendeinen Clou am Ende erwartet, vielleicht eine berraschende Wendung oder eine Auflsung, die man sich vorher nicht so richtig zusammenreimen kann. Stattdessen sind interessante Ansatzpunkte wie die vorige Expedition oder die Hhlenzeichnung eigentlich verschenkt worden, weil man das im Sand verlaufen lsst. Gut, man muss nicht alles erklren, und manchmal ist es sogar besser, Dinge der Vorstellungskraft der Zuschauer zu berlassen, aber letztlich gab's in The Descent zu wenig Substanz, finde ich.

Im Teil vor dem Aufbruch zur Hhle wurde auerdem Zeit fr Belanglosigkeiten verschwendet, statt die Figuren mal richtig zu charakterisieren. Ich hatte schon Probleme, sie auseinander zu halten, bevor es richtig dunkel wurde. Na ja ... vielleicht wirkt der Film im Kino ohne Werbepausen wirklich deutlich besser. Und stimmt, bei Horrorfilmen gibt's (selbst ohne drachische Masstbe anzulegen) eine Menge Schund, ob in diesem oder im letzten Jahrtausend, da sollte man mit dem "besten Film des Jahrtausends" vielleicht nicht so streng sein wink

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Die Exposition vor dem eigentlichen Hhlengang htte man in der Tat etwas krzer gestalten knnen, allerdings hatte ich eigentlich keine greren Probleme, die Damen (die brigens auf DVD einen herrlich gut gelaunten Audiokommentar zum besten geben up ) auseinanderzuhalten. Also sind bestimmt wirklich die Werbepausen schuld. grin

Joined: Mar 2003
Location: Berlin
B
veteran
Offline
veteran
B
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
Ich finde, man htte aus dem Hhlendrama auch ohne die ganzen Gollums einen guten - vielleicht sogar einen besseren weil realistischeren - Film machen knnen. OK, es wre vielleicht nicht so viel geschrieen worden, und ganz sicher htte es nicht vergleichbare Mengen von Blut gegeben. Dafr wren die Charaktere prgender gewesen. Aber die Spannung htte ganz sicher gehalten werden knnen. Na gut, unter Umstnden htte man es dann nicht mehr als "Horror"-Film bezeichnen knnen. Aber ganz ehrlich: ich fand den Film sehr spannend, aber ein echtes Horrorgefhl wollte sich beim besten Willen nicht ergeben. Blutfontnen, Schreie, schlechtes Licht und hier und da ein herumspringender Gollum - das reicht nicht.
Ein bodenloser Schacht, unberwindbar erscheinende Hnge, ein Labyrinth von Gngen, unter Wasser stehende Tunnel, schwchelnde Batterien, die berreste verschollener (weil z.B. abgestrzt/verirrt/verschttet/ertrunken) Expeditionen, dazu eine durch Panik und innere Spannungen zerrissene Gruppe, die auseinanderzubrechen droht - das alles htte mMn einen besseren "Grusel"Film ergeben knnen.

brigens soll bereits ein zweiter Teil in der Mache sein. Ich frage mich, wie der seine Spannung aufbauen will - schliesslich wei doch der Zuschauer dann schon, was unten in der Hhle lauert...

Wenn mir dann noch jemand erklren kann, warum jemand *EIS*pickel mit in eine Felshhle nimmt (die zudem noch fr eine Hhle recht hohe Temperaturen zu haben scheint)... Nun, vielleicht um sich in glitschigen Lehmhngen einzukrallen, obwohl ich nicht wei, ob die Dinger dafr taugen wrden...

Last edited by buad; 13/08/08 01:33 PM.
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Originally Posted by Ralf
Die Exposition vor dem eigentlichen Hhlengang htte man in der Tat etwas krzer gestalten knnen, allerdings hatte ich eigentlich keine greren Probleme, die Damen (die brigens auf DVD einen herrlich gut gelaunten Audiokommentar zum besten geben up ) auseinanderzuhalten. Also sind bestimmt wirklich die Werbepausen schuld. grin


.oO{Zum Glck ist niemand auf den Gedanken gekommen, ich knnte auf andere ... h, Charaktermerkmale achten als du, um Damen auseinander zu halten} silly

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ich bezog mich auch nicht (nur) auf das Aussehen ...

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
[Hm, wie sind wir eigentlich wieder im alten, berfllten TV-Topic gelandet? *such* Natrlich, Alrik war der beltter ... *seufz* Na, jedenfalls kann ich dort wieder mal meinen neuesten Beitrag nicht mehr aufrufen, daher wiederhole ich ihn an dieser Stelle:]

Um nochmal auf "Die Brcke" zurckzukommen (vorsichtshalber mit SPOILER-WARNUNG!!! fr die folgenden Abstze):
Fr sich genommen ist der neue TV-Film ein durchaus gelungenes, sehenswertes Kriegs-Abenteuer.

Diese Beschreibung wird Kennern des Originals vermutlich sofort eine verwundert hochgezogene Augenbraue ins Gesicht zaubern. Aber sie trifft zu. Und fhrt zu einem zweiten Urteil: Als Remake des gleichnamigen Anti-Kriegsklassikers von Bernhard Wicki ist "Die Brcke" leider ein fast kompletter Rohrkrepierer!
Da Details der Handlung gendert und an die heutigen Sehgewohnheiten der "Generation Bruckheimer" (ist nicht mal abwertend gemeint, ich seh mir die "C.S.I."-Serien ja auch gerne an - zumindest meistens, siehe P.S.) angepat wurden, das ist ja noch in Ordnung. Ohne diese Modernisierungen htte man ja auch gleich das Original in Ruhe lassen knnen. So ist nun also aus dem Klassenlehrer eine von Franka Potente gespielte Klassenlehrerin geworden, die zudem auch noch eine Affre mit einem ihrer Schler hat. Nunja, warum nicht? Ein anderer Schler hat eine kleine Liebesgeschichte hinzugedichtet bekommen. Okay. Und wer will sich ernsthaft darber beschweren, da die Schauwerte aufgrund der deutlich besseren technologischen Mglichkeiten die Schlichtheit von Wickis Schwarz-Wei-Bildern bertrumpfen?
Aber eines ist - fr ein Remake, wohlgemerkt - unverzeihlich und beweist, da Regisseur und/oder Autor der Neuauflage den Sinn des Originals absolut nicht verstanden haben. Oder einfach ignorieren. Denn wo bei Wicki die ganze "Schlacht" um die Brcke keine 20 Minuten der rund 90-mintigen Laufzeit des Films umfat, dauert sie in der neuen "Brcke" alles in allem eine komplette Stunde! 60 Minuten, die natrlich gefllt werden mssen. Und womit? Mit Heldentaten der tapferen Schler natrlich!
Nur: So funktioniert ein Anti-Kriegsfilm nicht. Ein Anti-Kriegsfilm prsentiert seine Protagonisten nicht als Helden. Sondern im Extremfall - wie bei Bernhard Wicki - als arme Wrstchen, als Kanonenfutter.
Das hat der Regisseur des "Remakes" nicht begriffen. Hier mag man sagen: Nomen est omen. Denn der Name dieses Regisseurs lautet - man mag es kaum glauben - Wolfgang Panzer!
So verwundert es auch nicht mehr gro, da vieles, was die bedrckende Anti-Kriegsstimmung in Wickis Film ausgemacht hat, nun komplett verschwiegen wird. Wie der von den Jungs angehimmelte Ritterkreuztrger ... der mit Waffengewalt einen Verwundetentransport zum Anhalten zwingt, damit er mitfahren und vor den anrckenden Amerikanern davonrennen kann.

Aber vielleicht ist es ja auch falsch, wie ich an Panzers Film herangegangen bin. Ich habe einmal gelesen, da die Romanvorlage von "Die Brcke" eigentlich ein eher patriotisches Werk war, aus dem Wicki und seine Drehbuch-Autoren ein flammendes Anti-Kriegs-Pldoyer gemacht haben. Vielleicht hielt sich Panzer beim Dreh ja einfach nur eng an die Romanvorlage. Und, um das klarzustellen: Es handelt sich hier weigott nicht etwa um Kriegsverherrlichung. Panzer reiht sich eher in die Riege jener Regisseure (allen voran Sir Ridley Scott und Terrence Malick Malick) ein, die in den letzten Jahren mit wechselndem Erfolg den Krieg einfach nur realistisch, ohne eigene Bewertung darstellen wollten. Natrlich ohne deren meisterliche Fhigkeiten zu erreichen und auch bei weitem nicht so konsequent.
Aber bekanntlich mu jede realistische Darstellung des Krieges per se zu einer Anti-Kriegsbotschaft fhren. Das kann man auch ber die neue "Brcke" sagen. Der entscheidende Unterschied ist: Bei einem Anti-Kriegsfilm steht diese Botschaft im Zentrum der gesamten Geschichte. Bei einem mehr oder weniger realistischen Kriegsfilm ist sie logische Folge des Gezeigten. Und das ist auch der grte Unterschied zwischen den beiden "Brcke"-Versionen.

Aber wie auch immer: Als eigenstndiger TV-Film erhlt "Die Brcke" von mir knapp 7 Punkte. Als Romanadaption kann ich sie nicht bewerten, da ich die Vorlage nicht gelesen habe. Als Remake vergebe ich lediglich 3 Punkte.

P.S.: Die heutige Folge von "C.S.I. Miami" war vermutlich die dmlichste Folge einer TV-Serie, die ich JEMALS gesehen habe. Und das will was heien. Buuuuh! down

Last edited by Ralf; 30/09/08 07:50 PM.
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
... wenn Du uns nun noch darber erleuchten wrdest, warum Du das so empfunden hast? [Linked Image]
Ich hab die Folge nur so im Vorbeigehen geguckt, whrend ich auf "Dr. House" wartete und das Bayern-CL-Spiel auf dem eurosport-Ticker verfolgte...
cool2

Lags an dem obskuren "Werwolf"-Teaser? think


Ragon, der Tatort-Magier
grin

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Das war ja noch eine der weniger spinnerten Sachen. Im Grunde genommen war die Folge fr mich schon gelaufen, als im Prolog eine totale Sonnenfinsternis innerhalb weniger Sekunden stattfand. Wohlgemerkt: Echtzeit!

Dmlich auch, da alle vollkommen berrascht davon waren - dabei wurde spter noch erwhnt, es sei die erste totale Sonnenfinsternis ber Miami seit 1637 gewesen. Als ob vorher nicht wenigstens einige davon gewut htten. Ja, ich wei, Ddraiggy, es sind die USA, aber trotzdem. wink
Hier fhlte ich mich pltzlich eher in Mel Gibsons "Apocalypto" versetzt ...
Und dann auch noch das Gequatsche von Flchen und die rein zufllige Ansammlung von Genmutationen und seltenen Krankheiten bei den Verdchtigen - oh Mann. Ganz zu schweigen von den immer fter lcherlichen Tatmotiven, die gerade dann sehr rgerlich sind, wenn man zum Vergleich die sorgfltigen Tterprofile in "Criminal Minds" kennt.
Zugegeben, "C.S.I. Miami" war noch nie fr Authentizitt berhmt (zumindest nicht in den letzten paar Jahren), aber diese Folge schlug dem Fa wirklich den Boden aus!

Ja, ich wei. Ich htte die Serie schon lngst aufgeben sollen. Aber vor "Dr. House" luft sonst nunmal nichts ... wink

P.S.: Und wenn ich schreibe, da die totale Sonnenfinsternis innerhalb weniger Sekunden stattfand, dann meine ich damit nicht etwa nur die Zeitspanne der *totalen* Sonnenfinsternis, sondern die zwischen der ersten minimalen Verdunklung der Sonne bis zu dem Zeitpunkt, an dem sie wieder in vollem Glanz strahlt!
Zugegeben, ich bin kein Astronom, aber ich glaube nicht, da sowas auf der Erde mglich ist ...

Last edited by Ralf; 01/10/08 08:34 AM.
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: dsseldorf
Originally Posted by Ralf

Zugegeben, ich bin kein Astronom, aber ich glaube nicht, da sowas auf der Erde mglich ist ...


du wrdest dich wundern ralle, WAS alles mglich wird, wenn man nur die entsprechend "bewutseinserweiternden" mittelchen verinnerlicht

badsmile


Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Yo, Aldda!

Und wurd ja auch in der Folge genannt:
"Crystal Meth"

Wenn der Ralle halt mal wieder nicht aufpat, was sich die "Story-Kche" alles schnes an versteckten Hints fr ihn ausgedacht haben...
grin grin grin


Ragon, nicht so alchemistisch bewandert wie buad
silly

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ich wei nicht, wie wir vor gut drei Wochen SCHON WIEDER im alten "TV"-Topic gelandet sind, aber jedenfalls fehlt da schon wieder mal der letzte Beitrag. Daher wieder zurck hierher:

arte zeigt heute um 21.00 Uhr als Free-TV-Premiere den brandneuen franzsischen Zweiteiler "Liebe und Revolution", der quasi eine Chronik der franzsischen Geschichte seit 1968 bis zur Wahl Sarkozys 2007 ist (erzhlt aus der Perspektive einer konkreten Menschengruppe). Da der TV-Film noch so neu ist, gibt es wenig hilfreiche Kritiken, aber fr Anhnger jngerer Geschichte/Politik sollte das Thema sehr interessant sein. Und falls nicht, kann man sich immer noch an der wunderschnen Laetitia Casta in einer der Hauptrollen ergtzen. grin
(und sie gewann sogar eine Auszeichnung fr ihre Darstellung)

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Bei RTL2 startet heute um 22.05 Uhr mal wieder eine neue, zur Abwechslung brigens kanadische, Vampir-Serie: "Blood Ties". Die ist zwar in den USA auch schon lngst wieder eingestellt worden, hat es aber anders als "Moonlight" immerhin auf zwei Staffeln gebracht - was aber (da es sich um eine Pay-TV-Serie handelte) auch nur 22 Episoden bedeutet ...

Auerdem zeigt die ARD um 0.05 Uhr als Free-TV-Premiere George Clooneys fr sechs OSCARs nominierte zweite Regiearbeit "Good Night, and Good Luck." mit David Straithairn, Robert Downey Jr., Patrica Clarkson und Jeff Daniels. Darin wird in Schwarz-Wei-Bildern die wahre Geschichte eines TV-News-Journalisten erzhlt, der sich in den 50ern ffentlich gegen McCarthys skrupellose Kommunistenjagd wehrt - also ein Thema (Zivilcourage), das letztlich zeitlos und sehr wichtig ist (nur da es heute nicht mehr um die Kommunisten geht).

Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Am kommenden Freitag gibt es Abends bei RTL um 21:15 eine Ausstrahlung einer Otto-Vorstellung, laut einer Fernsehzeitschrift angeblich aus dem Tempodrom in Berlin.

http://www.rtl.de/ea/tvplaner/content/detail_r.php?id=100&event=486882

Das sieht nach einer Show der diesjhrigen Tournee aus ... Nur komisch, da das Tour-Heft Berlin gar nicht als "Austragungsort" nennt ...

Ich werde es mir jedenfalls anschauen. smile


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
arte zeigt heute um 21.00 Uhr als Deutschland-Premiere einen Film, der sicher nicht nur hier vielen gefallen drfte (ohne ihn selbst schon gesehen zu haben wink ): "George W. Bush in Being W."!
Der Einfachheit halber zitiere ich zum Inhalt mal die arte-Website:

"Der franzsische Journalist und Starkomiker Karl Zro und Filmemacher Michel Royer prsentieren mit ihrem Dokumentarfilm "Being W." die nicht autorisierte Biografie von George W. Bush, US-Prsident und aus Sicht des Satire-Duos grter amerikanischer Schauspieler aller Zeiten. Dabei stellt sich als "Dabbeljus'" Glanznummer heraus, dass er in der Lage ist, die Menschen die unglaublichsten Dinge glauben zu lassen.

Nach Ansicht von Karl Zro und Michel Royer monopolisiert George W. Bush seit bald acht Jahren Funk und Fernsehen rund um den Globus und rund um die Uhr. Darunter waren Stunden und Aberstunden haarstrubender Bonmots, absurder Entscheidungen, peinlicher Pannen und lcherlicher Auftritte. Und mittendrin geschah die Wiederwahl zum US-Prsidenten, die fr viele Amerikaner ein Rtsel bleiben wird.
Zum Ende seiner Amtszeit lassen Karl Zro und Michel Royer "Dabbelju" in ihrer nicht autorisierten Biografie Bilanz ziehen. Mister President daselbst - beziehungsweise ein begnadeter Imitator - kommt zu Wort und erklrt Beweggrnde und Methodik seines Strebens nach der Macht. Mit teuflischer Untersttzung der Autoren kommentiert "Dabbelju" die Bilder seines Lebens."

Knnte lustig werden. grin

Im Anschlu gibt es brigens noch eine Gesprchsrunde mit den Filmemachern.

Last edited by Ralf; 28/10/08 12:02 PM.
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
... Sprich, "House" luft heut nacht bei Dir in der Wiederholung, bzw. wird "digital konserviert" fr "spteren Gebrauch"?
biggrin

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Nein, ich werd arte aufnehmen, weil die im Videotext keine Live-Ergebnisse aus der Bundesliga haben. wink

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Pat wird vermutlich interessieren, da David Tennant nach drei Jahren als Titeldarsteller in "Doctor Who" seinen Ausstieg aus der Serie bekanntgegeben hat. Tja, im deutschen Free-TV werden diese Staffeln vermutlich sowieso nie ausgestrahlt werden.

Btw: Hat jemand am Dienstag "Switch Reloaded" gesehen? "Jack Bauer sucht Frau" grin - auf Ideen kommen die Jungs und Mdels, genial. laugh
Im brigen frage ich mich wirklich, wie es sein kann, da das echte "Bauer sucht Frau" schon wieder jeden Montag rund 8 (!) Millionen Zuschauer erreicht ...

Joined: Jul 2008
enthusiast
Offline
enthusiast
Joined: Jul 2008
Der Docter Who-Darsteller setigt aus?!?
Der Zweite schon? confused
Dann wre ich echt schockiert...



dtp's Content & Community Manager
Page 3 of 68 1 2 3 4 5 67 68

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5