Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 180 of 181 1 2 178 179 180 181
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
"Alone in the Dark" ist ein Boll-Film. Die Begriffe "Boll" und "Qualität" sind definitiv nicht kompatibel.


Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Ed Wood stand ja auch für eine besondere Art von "Qualität" - daher die Anführungszeichen wink

Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
Schon klar, Ed Wood ist ein Trashking, ähnlich wie z.B. Russ Meyer. Aber deren Filme sind eben so schlecht, dass sie schon wieder irgendwo lustig sind. Speziell deshalb, weil sie sich auch nicht darum scherten, dass der Trash deutlich für jedermann erkennbar war.

Boll hingegen versucht seine Filme professionell aussehen zu lassen, ist aber einfach nur schlecht.


Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Uwe Boll hat übrigens kürzlich eine "Funny Version" seines US-Horror-Debüts "House of the Dead" veröffentlicht, die gar nicht mal so schlecht - weil überraschend selbstironisch - sein soll ...

Ralf #358892 05/01/09 12:45 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
... und natürlich haben die "Scary Movies" Pro7 wieder Traumquoten beschert ... *seufz*

Ralf #358914 06/01/09 11:33 AM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
... Ist ja auch ein bekannter Markenname ... Wer kennt diesen Namen nicht ?


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Die Übersetzung eines sehr interessanten Interviews mit "Scrubs"-Schöpfer Bill Lawrence über die letzte Staffel der Serie nach bisherigem Muster und eine mögliche Fortführung mit neuem "Personal" sowie die Chancen und Probleme des derzeitigen amerikanischen TV-Marktes. Es gibt einen Spoiler zum Staffelfinale, aber ich glaube, das ist bei einer Sitcom nicht SO wichtig:

Interview mit Bill Lawrence

Ralf #358934 07/01/09 04:38 PM
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Ich hab´ es bei anderen Gelegenheiten jüngst schon erwähnt, aber:

Die (vermeintlich) satirischen Jahresrückblicke in den letzten Tagen vor dem Wechsel haben mich schon arg enttäuscht.
Keine Ahnung, ob das politische Kabarett unterfinanziert ist, ich mein am Material sollte es nicht liegen, da müßte doch angesichts dem vielen was in der Welt passiert, vor allem auch grotesken Rochaden auf der politischen Bühne, mehr als genug geben.
Oder fehlt es der großen Koalition hier in Deutschland z.B. dann doch an Reizpotenzial?
Sind der Bush-Tiraden schon genug geritten?
Oder ist die Situation einfach so schlimm, daß zuviel zu nahe an der Realität kommt, so daß einem das Lachen eher im Halse stecken bleibt?

Vielleicht hab´ ich auch nur zuviel erwartet.

Jedenfalls, egal ob Dieter Nuhrs einstündiger Jahresabschluß im ZDF (von dem ich sonst viel halte und den ich eigentlich präziser und bissiger kenne) oder auch DIE Kabarett-Institution, der "Scheibenwischer" von den nominellen Koryphäen von Hildebrands Gnaden, Bruno Jonas und Matthias Richling mit ihren Soziussen...
alles war irgendwie kraft- und saftlos. frown

Entweder war das in den Pointen nicht wirklich hart und treffsicher, die Darbietung leicht uninspiriert bei ersterem oder zu umständlich, zu auseinandergezogen wie Kaugummi, mit szenischem überladen bei den anderen. rolleyes think

Bei beiden wollte einfach nicht die Stimmung aufkommen (vielleicht lag´s auch am Publikum).

Priol und Schramm auf der anderen Seite in ihrer "Anstalt" sind mir oft einfach zu platt aggressiv (teils bis zur persönlichen Beleidung). rolleyes



Jedenfalls, so in meinem gefühlten Vakuum ( biggrin ) riefen meine Gedanken in guter Erinnerung eigentlich immer wieder nach nur einer "Rettung":
- Volker Pispers idea

Den hoffte ich weiter als scharfen (und scharfzüngigen) Beobachter der gesellschaftlichen Befindlichkeiten auf dem Tableau zu haben.


Und tatsächlich!

Anläßlich einer Heise-News heute zu sinkenden Investitionen in "saubere Techniken" postete ein User einen amüsanten Link zu einem Videoschnipsel von Pispers auf YouTube über das Thema:



Apostrophiert hatte er es mit einem Zitat in dem Pispers die treffende Quintessenz zieht zu dem wiederaufflammenden Konflikt zwischen Umwelt und Wirtschaft unter den Vorzeichen der Finanzkrise:

Quote
"Wir retten jetzt erstmal die Arbeitsplätze. Ob wir einen Planeten
wirklich brauchen ist doch wissenschaftlich gar nicht bewiesen. Das
sind doch bis jetzt alles nur Computersimulationen."


Lustig auch der Schluß, nachdem er über die verpulverten Milliarden in den Chefetagen der Banken philosphiert hat und den ironischen Vergleich zu "mageren Ausbeuten" (wenige 1000 Euro) jüngster Banküberfälle (z.B. Düsseldorf) zieht und wieviele davon man pro Bürger bräuchte um da auch nur annähernd "schadenstechnisch" gleichzuziehen.
Er läßt das ganze dann gipfeln in der Schlußfolgerung:

Quote
"... Um die 550 Milliarden zusammenzubekommen die wir brauchen um den Rettungsschirm für die Banken zu finanzieren, da muß ja jeder Bundesbürger 4 Mal `ne Bank überfallen.
Da kommen Sie ja zu nix anderem mehr, da müssen Sie Schlange stehen beim Banküberfall. Soviel Filialen ham die ja gar nicht.

Oder sach ma´s anders rum:
Hätten wir schon vor Jahren angefangen systematisch die Banken zu überfallen, hätten wir vielleicht einen Teil des Geldes in Sicherheit bringen können."


smirk smirk smirk

Kurzum:
Ich vertrau´ auf Pispers wenn mir die depressiven Neuigkeiten mal überlaufen und der Frust über die handelnden Akteure die Galle hochzutreiben droht, dann mal wieder was intelligentes und entlarvendes zu hören bei dem man sich gleichzeitig die Seele ein bißchen "freilachen" kann.
wink
Der schafft wenigstens noch den Einklang zwischen cleverer Analyse und präziser Übersetzung in scharf geschliffene Formulierungen.
Bissig und zielgenau. silly


Ragon, der Kabarett-Fan

Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ich habe das Kabarett mittlerweile eigentlich fast völlig aufgegeben. Gerade "Neues aus der Anstalt" hat sich zuletzt trotz Schramms gelegentlichen Highlights allzu stark dem "Scheibenwischer"-Niveau angenähert (was heutzutage alles andere als ein Kompliment ist) und der große Rest kann mich auch kaum überzeugen. Wie du sagst: Viel zu platt und oftmals merkt man den Kabarettisten dabei deutlich das mangelnde Verständis über die von ihnen präsentierten Themen nur zu deutlich an. Auch Pispers mag ich ehrlich gesagt nicht übermäßig, auch wenn die von dir angeführten Zitate schon recht amüsant sind.

Einzige Ausnahme derzeit in meinen Augen: Hagen Rether, allerdings auch nur in relativ geringen Dosen. Und auch Dieter Nuhr, der aber sowieso zwischen Comedy und Kabarett steht.

Ralf #358956 08/01/09 04:09 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Ab morgen zeigt arte (also werbefrei!) immer freitags gegen 22.30 Uhr die sechsteilige, für einen Golden Globe nominierte britische Mystery-Serie "Jekyll" - eine moderne Version des oft verfilmten Stevenson-Romanklassikers "Dr. Jekyll & Mr. Hyde".

Ralf #358959 08/01/09 06:33 PM
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
Ragon, es gibt in Deutschland kein gutes politisches Kabarett mehr - ausgenommen natürlich im Bundestag selbst.


Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Monica Lierhaus im künstlichen Koma

Da kann ich nur Gute Besserung wünschen und die Daumen drücken.

Ralf #359063 14/01/09 04:30 PM
Joined: Mar 2003
veteran
OP Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Ich hab´s auch grad mit Schrecken gelesen! [Linked Image]

Das hatte man ihren letzten Auftritten nicht im geringsten erahnen und ansehen können.
Wie sie da fröhlich am Rande der Vierschanzentournee mit ihrem Experten Dieter Thoma "geschäkert" hat (war fast schon ein bißchen peinlich smirk ).

Auch ihre Interviews der deutschen Spieler in Begleitung der Vorbereitung und EM 2008 oder ihre Sportschau-Moderation.
Ich kann sie eigentlich ganz gut leiden und seh´ sie gerne.
Und (sport-)journalistisch hat sie glaub´ ich mehr drauf als man von den ran-Zeiten oder allein der hübschen Fassade her annehmen würde.

Ebenso, übrigens, wie die vom Radio kommende Katrin Müller-Hohenstein beim ZDF, nach anfänglichen Peinlichkeiten und unrhytmischen Auftritten (nach Prof. F. J. Klinsmann "wir haben den Rhytmus aufgenommen" biggrin ) inzwischen das aktuelle sportstudio oder die Olympiaberichterstattung ganz ansehnlich meistert (ok, schlimmer als Steinbrecher und Poschmann geht eh nimmer devil ).


Ich hoffe die Krankheit ist nicht schon in einem unheilbaren Stadium und sie kommt wieder auf die Beine, so daß wir uns an ihr weiter und noch möglichst lange bei Sportschau & Co. erfreuen können.

Gute Besserung!

Ragon, der Sport-Magier

Ralf #359068 14/01/09 05:28 PM
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Dem kann ich mich nur anschließen.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
Ralf #360029 22/02/09 05:17 PM
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Arbeit und "Un-Arbeit" http://www.daserste.de/ttt/beitrag_dyn~uid,h3qu1pb3h29998k4~cm.asp#moreinfo3

(Irgendwas mußte ich ja dazuschreiben, und sei es noch so aussagelos, sonst klickt es wieder keiner an und beschwert sich vielmehr darüber, ich hätte einen Link ohne jegliche Erklärung dazu gesetzt.)


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Mar 2003
Location: Germany
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Germany
Alrik, langsam nervt dein Selbstmitleid wirklich.


Nigel Powers: "There are only two things I can't stand in this world. People who are intolerant of other people's cultures... and the Dutch!"
elgi #360122 26/02/09 01:30 PM
Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Na toll, da hat Pro7 die sehr unterhaltsame Anwalts-Dramedy "Eli Stone" zunächst ins Nachtprogramm verbannt - was angesichts der katastrophalen Zuschauerzahlen aber verständlich war. Nicht nachvollziehen kann ich jedoch, warum man jetzt Mitte März selbst die Nachtausstrahlung beendet - ganze VIER Episoden vor dem Serienende! mad

Da wird´s wohl mal wieder eine böse E-Mail geben (weil das ja auch immer so viel bringt ...). down

Apropos Nachtprogramm: Wie schon vor ein paar Wochen von mir berichtet, beginnt RTL2 heute Nacht (0.25 Uhr, glaube ich) in Doppelfolgen mit der Free-TV-Premiere der 4. Staffel von "Dead Zone". Na, hoffentlich läuft das nicht genauso wie mit "Eli Stone" ...

Außerdem gibt es in den nächsten acht Tagen noch jede Menge weitere Serien- bzw. Staffelneustarts: Bei Kabel1 geht es morgen mit "Ghost Whisperer", "Cold Case" und "Medium" weiter, bei SAT.1 am Sonntag mit "Navy CIS" und der neuen, in den USA extrem erfolgreichen Serie "The Mentalist", bei RTL am Dienstag mit "C.S.I. Miami", "Dr. House" und "Monk" sowie am Donnerstag mit "C.S.I." und "Bones".

Edit: Okay, diesmal ist Pro7 doch nicht schuld. Wie eine kurze Recherche ergab, hat der produzierende US-Sender die letzten vier Folgen von "Eli Stone" noch gar nicht an Pro7 geschickt (obwohl die schon lange fertig sind), sodaß sie auch nicht mehr rechtzeitig synchronisiert werden können. Trotzdem befürchte ich, daß das Ergebnis unterm Strich für die Zuschauer das gleiche bleiben wird: Diese vier Folgen werden wohl nie mehr bei Pro7 zu sehen sein. Denn welchen Sendeplatz sollten sie denn für vier Folgen freiräumen? Ich könnte mir höchstens vorstellen, daß sie vielleicht irgendwann alle Episoden am Stück in der Nacht zeigen ...

Last edited by Ralf; 26/02/09 01:44 PM.
Ralf #360127 26/02/09 02:31 PM
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
----> ? <---- Da wird man dann zur Not auch beizeiten fündig werden ... rolleyes


Joined: Mar 2003
Location: Franken
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Franken
Nach noch unbestätigten Medienberichten soll Monica Lierhaus aus dem Koma erwacht sein. up

Außerdem wird die zahlreichen "Simpsons"-Fans hier freuen, daß die Serie um weitere zwei Staffeln á 22 Episoden verlängert wurde.

Ralf #360169 28/02/09 09:04 AM
Joined: Mar 2003
old hand
Offline
old hand
Joined: Mar 2003
Wieso? Gab es da etwa eine Frage?

Ansonsten, die - ähm - "Bild" berichtet, dass die "Hamburger Morgenpost" berichtet hat:
Monica Lierhaus wurde aus dem künstlichem Koma erweckt. Es mag so hoffentlich stimmen.
http://www.quotenmeter.de/cms/?p1=n&p2=33392&p3=
http://www.digitalfernsehen.de/news/news_740602.html

Page 180 of 181 1 2 178 179 180 181

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5