Larian Banner
Previous Thread
Next Thread
Print Thread
Page 119 of 122 1 2 117 118 119 120 121 122
Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Da wren, bis jetzt:
Alrik
LuSer
Patarival
Namara als Chumana
Lurker als Lurekar
Glance
Big Claw
und Buad als Einer und Viele cool

Es fehlen:
Stone
Alix
der Reisende

Fr Rashida habe ich schon lange einen Text vorbereitet, um sie langsam aus der gegenwrtigen Geschichte zu schreiben. cry Geplant war auch eine Wiederkehr am Ende der Geschichte.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Hat noch wer Kontakt zu den fehlenden ?

Und : Ich finde, wir knnten/sollten dann auch ruhig mal versuchen, das Ganze als Buch herauszubringen. Ich finde, es hat gengend Qualitt, auch, wenn der Schreibstil (jeder von uns schrieb ja nur den eigenen "Helden") vielleicht etwas gewhnungsbedrftig sein mag.

Last edited by AlrikFassbauer; 27/01/12 11:28 AM.

When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Nein, ich habe keinen Kontakt zu den dreien.

Was eine Verffentlichung als Buch angeht:

1) Die Geschichte ist ja gar nicht abgeschlossen. Ein Verlag wird eine nicht abgeschlossene Geschichte hchstens dann verffentlichen, wenn er sich sicher sein kann, dass sie noch abgeschlossen wird (und das meist auch nur bei bekannten Autoren). Nach der langen Pause ist es bei OtRa aber leider nicht sicher, dass die Geschichte noch zu einem befriedigenden Ende gefhrt wird.
2) Da viele Autoren mitgeschrieben haben, mssten alle ihr Einverstndnis zu einer Verffentlichung geben, d.h. man msste alle erst einmal fragen, ob sie einverstanden sind.
3) Die Qualitt der Geschichte schwankt meiner Meinung nach sehr stark. Es gibt richtig tolle Passagen und ziemlich schlechte. Ein Verlag wrde garantiert noch viele stilistische Anpassungen verlangen. Soweit ich mich erinnere, hat Stone nachtrgliche nderungen an seinem Text jedoch kategorisch ausgeschlossen.

Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Bevor wir an eine (meiner Meinung nach nie zustande kommenden) Verffentlichung denken, sollten wir besser darber nachdenken, wie wir fortfahren, damit wir mit der Geschichte weiter machen knnen. Da Glance sich noch von seiner OP erholt oder gar noch in der Klinik ist, wre mein Vorschlag, abzuwarten, bis auch er wieder hier ist. In der Zwischenzeit, knnen wir uns, wie oben geschrieben, Gedanken ber den "Neustart" machen. Denn, falls die Fehlenden sich nicht mehr melden, mssen wir gute Grnde finden, sie aus der Geschichte zu schreiben. Ach ja, dazu sollten wir uns die Geschehnisse von Rechem noch einmal grndlich durchlesen.
Wie schon erwhnt, fr Rashida habe ich den Text.
Daher bitte ich darum, dass wir unsere Gedanken hier, im Readme, einbringen, um Allen die Mglichkeit zu geben, sich an einer Diskussion dazu beteiligen zu knnen.

Last edited by bigclaw6; 27/01/12 07:39 PM.

Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
Joined: Oct 2004
veteran
Offline
veteran
Joined: Oct 2004
Trasza hatte auch noch einen Charakter hineingeschrieben.

Alix knnte man, denke ich, noch irgendwie erreichen. Ich werde das einfach mal versuchen. Bei den anderen habe ich keine Ahnung, wie man da Kontakt aufnehmen knnte.

Falls Stone sich nicht mehr meldet knnte man seine Verletzung am Bein als Grund hernehmen, dass er sich erst einmal von der Gruppe trennt um bei den Elfen zu gesunden. Er knnte ja Wundbrand bekommen oder so etwas.

Alix Charakter war ja eh etwas unentschlossen, was er jetzt genau tun wollte. Er knnte also auch beschlieen erst einmal auf eigene Faust loszuziehen.

Wre aber schn, wenn sich die anderen doch noch melden wrden.

Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn

Huch, das Ding hier gibt's noch?

Der Reisende ist brigens definitiv raus. Akuter Zeitmangel, komplette Interessensverschiebung und derlei Dinge. Zudem war die Story durch die ganze langatmige Nummer in dieser Stadt (hab den Namen vergessen) so ausgefasert, dass der eigentliche Plot verloren ging - und damit auch die Lust am Weiterschreiben.

Buad als sein letzter Weggefhrte kann ihn ja einen wrdigen Heldentod sterben lassen. ^^


Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
DU? aargh ouch hahaha

Eigentlich schade. Wir wollen die Stadt eh verlassen.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn

Upsi. Verraten... frown

Ich sehe aber gerade, dass das mit dem "Heldentod" gar nicht so einfach ist. Zum letzten Mal taucht der Reisende glaube ich hier auf:

Quote
"Gut. Sehr gut. Wenn unser Weg ohne Zwischenflle verluft, drften wir die Stadt der Elfen bis morgen Mittag erreichen. Wir sollen daher gleich..."

Der Reisende beisst sich auf die Lippen. Hatte er inzwischen jedes Ma verloren? Wieviel hatte er dem heiligen Mann bereits abverlangt und was wrde dieser noch auf sich nehmen mssen? Gestern Abend noch hatte er ihn mehr tot als lebendig in den Schutz des Bruchholzes gebracht. Auch wenn der Priester sich nun tatendurstig gab, sollte er nicht unntig an dessen Krften zerren.

"...etwas essen. Ausserdem drftet Ihr kaum noch Wasser bei Euch haben. Ich will sehen, was die Gegend uns bietet und Ihr knntet Euch hier noch etwas ausru..., etwas umsehen. Trocknet Eure Sachen und schaut am Strand nach Brauchbarem. Ich sehe keinen Grund, warum wir uns mit nassem Zeug und hungrigen Buchen auf den Weg machen sollten. Das wre unvernnftig."

Stirnrunzelnd und wie zur Selbstbesttigung nickt der Reisende, nimmt den Wasserschlauch des Priesters an sich und verschwindet zwischen zwei Goldweihbschen im Wald.


So, das ist jetzt einerseits gut, weil der Reisende einfach verschwindet. Andererseits trgt er aber noch zwei Schlsselkristalle bei sich, welche die Helden am Ende brauchen.

Falls ihr also vorhaben solltet, wieder zum eigentlichen Plot zurckzufinden, den ihr 200 Seiten lang so erfolgreich ignoriert habt, dann gbe das also ein Problem - denn der Reisende wrde die Schlsselkristalle nicht mal so eben fr den Priester an den Baum hngen.

In dem Fall wrde ich Folgendes vorschlagen:

Der Priester sitzt also da auf der Elfeninsel und wartet auf den Reisenden. Und wartet... Und wartet... Aber der Reisende kommt nicht zurck. Muss wohl was echt Dringendes dazwischengekommen sein. Aber der alte Zausel packt das schon alleine, der ist ja zh. Auerdem hat ihn sein Gott zur Insel beordert, da wird er schon wissen, was da zu tun ist.

Falls, also FALLS ihr es jemals schaffen solltet, Ethuillinum zu erreichen und SarSareth gegenberzutreten, dann knnt ihr mir ja rechtzeitig vorher eine PM schreiben. Dann hpft der Reisende am Ende noch mal kurz rein und hat die zwei Kristalle parat. Auerdem werden die Helden dann erfahren, wer dieser grokotzige, unsymphatische Einpeitscher eigentlich wirklich ist. Drfte einige berraschen. ^^

Und falls, also FALLS ich tatschlich mal Lust und Langeweile habe, kann ich mich ja zwischendurch vielleicht hin und wieder mal in die Geschichte reinschreiben - allerdings ohne mit den Helden in Kontakt zu treten, sondern als "Extralinie" - nur damit man wei, was der Reisende zwischendurch so treibt.


Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn

PS: Dass ich ein Pseudo benutzt habe, lag brigens einfach daran, weil ich wollte, dass ihr den Reisenden tatschlich als Wildfremden betrachtet - weil er fr euch eben vllig fremd IST. Jemand, den ihr bisher noch nicht kanntet und daher auch nicht einschtzen knnt. Als Ddraigfyre wre das kaum gegangen...


Joined: Nov 2003
veteran
Offline
veteran
Joined: Nov 2003
Ddraigy: up
Alles, was Du wolltest, hast Du erreicht. Stimmt, als Ddraigfyre wre Dir das sicher nicht gelungen. badsmile

Na ja, mal sehen, ob ich einen Groteil der Gruppe wieder zusammen kriege. rolleyes Wenn ja, dann nichts wie raus aus Rechem! Und dann sollten wir uns nicht mehr sooo sehr in Details verlieren.


Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn

Originally Posted by bigclaw6
Alles, was Du wolltest, hast Du erreicht. Stimmt, als Ddraigfyre wre Dir das sicher nicht gelungen.

Die Sache hat aber eines ganz deutlich gezeigt: So, wie jedes Rollenspiel einen "Spielmeister" braucht, der einen gewissen roten Faden vorgibt, so brauchte dieses "geschriebene Rollenspiel" das eben auch. Und das war der Reisende. Der hat dem Ganzen einen Plot gegeben, der hat die Truppe immer wieder ein bisschen auf Kurs gebracht und darauf geachtet, dass die Geschichte vorankommt.

Von daher war es im Nachhinein betrachtet ein groer Fehler, die Gruppe zu trennen. Denn kaum war der Reisende weg, lief der Rest monatelang nur noch im Kreis rum, bis das Ganze komplett versandet ist - ob ihr das nun gerne hrt oder nicht. Wenn man so eine Teamgeschichte schreiben will, muss man sich an einen roten Faden halten und jeder Teilnehmer muss daran arbeiten, die Geschichte voranzubringen. Stattdessen hat ab dann aber jeder nur noch gemacht was er will und das "groe Ganze" komplett aus den Augen verloren. Jeder hat letztlich seine eigene kleine Geschichte geschrieben und damit musste das irgendwann verhungern.

Als Leser hatte man am Ende einfach das Gefhl "h, ja... hm... worum ging's hier eigentlich noch mal?". So eine Story braucht nun mal einen "Gandalf", also solltet ihr euch jetzt vorher wirklich jemanden auswhlen, der diese Rolle knftig bernimmt, wenn ihr euch nicht wieder im Kreis drehen wollt, bis die nchste Sackgasse kommt. Man stelle sich vor, das wre im Herrn der Ringe so gelaufen wie bei euch. Dann htten die Gefhrten am Ende alle im finstersten Loch des Feuerberges gesessen, um bis an ihr Lebensende Sauron die Socken zu bgeln.

badsmile


Joined: Mar 2003
Location: Berlin
B
veteran
Offline
veteran
B
Joined: Mar 2003
Location: Berlin
Originally Posted by Ddraigfyre

Man stelle sich vor, das wre im Herrn der Ringe so gelaufen wie bei euch. Dann htten die Gefhrten am Ende alle im finstersten Loch des Feuerberges gesessen, um bis an ihr Lebensende Sauron die Socken zu bgeln.

badsmile


Das bezweifel ich. Ich schtze eher, dass sich Sauron gelutert htte, die Kultur der Orks wre bekannt geworden und jemand htte entdeckt, dass ihre angebliche Verderbtheit auf einer vllig falschen Einschtzung beruhte. Zu guter Letzt wre eine Population lngst vergessener Drachen aufgetaucht, die Zwerge htten in dem Balrog den Gott des Feuers erkannt und wrden ihm huldigen und die Elfen htten sich als intolerantes, selbtgerechtes und -verliebtes Volk entpuppt (was ja eigentlich kein Geheimnis ist), die hinter all den furchtbaren Kriegen stecken. Schlielich htten die Ents ihre Frauen gefunden und zur Feier des Tages Kekse fr alle gebacken, woraufhin die Hobbits einen Wachstumsschub bekommen und zu metergroen, h... Hobbits mutieren, die die besten Schuster Mittelerdes hervorbringen (!). Natrlich htte es eine Nichtraucherkampagne gegeben, und der Weie Baum von Gondor htte pltzlich rote Blten getragen.

Und mit ganz hoher Wahrscheinlichkeit wre zum Schluss der Feurige Berg in einem gigantischen Ausbruch in die Luft geflogen und die Asche htte ganz Mittelerde fr Jahrzehnte verdunkelt, und eine Eiszeit wre angebrochen, der sich die Trolle als am besten gewappnet zeigten. Und whrend es mit allen anderen Rassen bergab ging, htten die Trolle erst die Schrift, dann die Kunst und Musik und Politik, schlielich die Philosophie erfunden.

Ich bin mir allerdings nicht ganz sicher, ob irgendwann auch Auerirdische mitgespielt htten...

Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn

Grauenvoll.

Ja, haltet euch Buads Schreckensvision vor Augen und bleibt am Ball, Leute! badsmile


Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Originally Posted by Ddraigfyre
Die Sache hat aber eines ganz deutlich gezeigt: So, wie jedes Rollenspiel einen "Spielmeister" braucht, der einen gewissen roten Faden vorgibt, so brauchte dieses "geschriebene Rollenspiel" das eben auch.


Das hngt stark davon ab, was ein solches Projekt sein soll. Wenn das Hauptziel darin besteht, eine zusammenhngende und fr den unbeteiligten Leser gut nachvollziehbare Geschichte zu erzhlen, ist ein "Spielleiter" vielleicht von Vorteil. Wenn jedoch der Spa am Schreiben und am Spielen eines eigenen Charakters im Vordergrund steht, braucht man meiner Meinung nach keinen Spielleiter. Stone als Initiator von OtRa hat da keine Vorgaben gemacht, und es ist ja auch nie jemand zum "Spielleiter" der Geschichte ernannt worden.

Wenn es das erklrte Ziel aller gewesen wre, die Sache mit SarSareth konsequent zu verfolgen, dann wren sie sptestens in Rechem eindeutig gescheitert. OtRa war jedoch immer offen fr neue Mitschreiber, und jeder konnte der Handlung einen Sto in die Richtung geben, die er fr interessant hielt. Das hat meiner Meinung nach einige der besten Szenen erst ermglicht ... aber beim Verfolgen eines roten Fadens ist es natrlich hinderlich.

Im Laufe der Zeit sind viele Mitschreiber bei OtRa ausgeschieden und viele neue sind dazugekommen. Dadurch hat sich der Charakter der Geschichte zwangslufig gewandelt. Wenn die ursprnglich "Auserwhlten" zusammengeblieben wren, nachdem sie sich einmal gefunden hatten, dann htte die Konfrontation mit SarSareth auch Hauptthema der Geschichte werden/bleiben knnen. Aber dann htte OtRa vielleicht auch fr neue Autoren gesperrt werden sollen (auer als Ersatz in der Rolle eines ausscheidenden Autors).

Falls die ursprngliche Gruppe zum SarSareth-Thema zurckkehren mchte, msste sie entscheiden, welche der neuen Charaktere sie mitnehmen mchte und wie viel sie ihnen erzhlt - in meinen Augen ist die jetzige Gruppe, in der nicht jeder jedem vertraut, glaubwrdiger und interessanter, als wenn alle am selben Strang ziehen wrden. Mein Charakter ist jedoch so konzipiert, dass er nicht gemeinsam mit den anderen herumziehen muss, sondern ihnen beispielsweise auch heimlich folgen kann.

Drachi, hast du mal jemandem erklrt, wie du dir das mit SarSareth gedacht hast? Wenn nicht, finde ich es nicht verwunderlich, dass diese Sache in immer weitere Ferne gerckt ist, nachdem der Priester und der Reisende kaum noch in Erscheinung getreten sind. Wie soll man auf etwas hinschreiben, von dem man nicht wei, was ein anderer Autor sich dabei gedacht hat? Gelegentliche berraschungen fr die Mitschreiber sind ja eine feine Sache, aber in dem Fall htte ein bisschen weniger Geheimniskrmerei vielleicht auch verhindern knnen, dass die Geschichte von SarSareth wegdriftet ...

Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn
Originally Posted by Lurker
Wenn jedoch der Spa am Schreiben und am Spielen eines eigenen Charakters im Vordergrund steht, braucht man meiner Meinung nach keinen Spielleiter.

Das mag sein, aber dann kommt nie eine zusammenhngende Geschichte zustande, sondern es endet eben so - na ja, wie es geendet ist. Dann hast Du auch keine Gruppe, sondern nur ein paar Personen, die zufllig nebeneinander herlaufen. Die Geschichte des Reisenden wurde ja von allen aufgenommen und akzeptiert. Dann muss sie auch weiterverfolgt werden. Wenn die Akteure das nicht gewollt htten, htten sie sagen mssen "Ja, nette Story Bruder - aber geh ma alleine die Welt retten, wir wolln uns nur 'n bisschen die Gegend angucken und in der nchsten Pinte einen Draufmachen". ^^


Originally Posted by Lurker
in meinen Augen ist die jetzige Gruppe, in der nicht jeder jedem vertraut, glaubwrdiger und interessanter, als wenn alle am selben Strang ziehen wrden..

Na ja, dass im ursprnglichen Team groes Gruppenkuscheln angesagt gewesen wre, habe ich jetzt nicht in Erinnerung. Da hat doch auch fast jeder jeden schief angeguckt.


Originally Posted by Lurker
Drachi, hast du mal jemandem erklrt, wie du dir das mit SarSareth gedacht hast?

Nein, wozu auch? Ich habe eine Richtung vorgegeben, die alles beinhaltet hat, was ntig war, um eine Story daraus zu machen. Natrlich htte sich das im Laufe der Zeit entwickelt und es wre nach und nach immer mehr ans Licht gekommen - mit den Ideen aller. Was erwartest Du denn? Dass der Reisende den Leuten noch eine Broschre in die Hand drckt "SarSareth - Die Welt retten leicht gemacht"? ^^ Was ich mir mit SarSareth gedacht habe, habe ich am Anfang erzhlt. Sogar schon recht umfangreich. Ich bin davon ausgegangen, dass die Mitschreiber ihren Teil dazu beitragen, daraus was zu entwickeln und nicht alles vorgekaut bekommen wollen.

Mich hat halt nur verwundert, dass alle die Geschichte aufnehmen und ihnen klar wird, dass sie was Groes zu vollbringen haben - und das dann ganz schnell wieder vergessen, als wr's nicht mehr ihr Problem, nachdem der Reisende mal 'ne Weile weg ist. Gandalf hat die Gefhrten ja schlielich auch nicht an der Hand bis nach Mordor gefhrt, oder? Der hat sich darauf verlassen, dass die auch alleine ein bisschen was hinbekommen und nicht gleich an der nchsten Ecke das Weite suchen, so wie die Truppe hier.


Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
A) Brauchen wir iese Schlsselkristalle berhaupt ? (Nebenplot : Ein zwergischer Edelsteinschleifer soll Kopien anfertigen, lol delight )

B) Warum sollte der Priester nicht diese Schlsselkristalle irgendwo "hinterlegt" finden knnen ? Es knnte ja sein, da Der Reisende irgendwo hingegangen ist, und annahm, da mit ihm auch die Schlsselkristalle (warum mu ich jetzt gerade an "Schssler-Salze denken ???) verloren oder gefangengenommen oder gar vernichet werden knnten ?

Sie irgendwo zu hinterlegen ist imho in geradezu klassisches Element : Bilbo hat ja auch den Einen Ring "hinterlegt" ...


Was den Reisenden und Den Priester angeht, so hbe ich ehrlich gesagt nie so ganz verstanden, warum sie sich von der Gruppe abgekoppelt haben ...


Und was SarSeth angeht ... Da knnten wir theoretisch auch Dinge "on the fly" ausdenken. Es ist ja nicht so, als ob unsere Vorstellungskraft limitiert wre (siehe Buad) ...

Wenn ich mir so ie Geschichten ber die Fallen in den Raids von DDO anschaue, dann gibt es da auch noch mehr als genug Mglichkeiten, dort Spannung und Kreativitt aufkommen zu lassen ...

"Modern" wre es mglicherweise sogar, sich einen "Kampf" gegen SarSeth als ine Art "Raid" vorzustellen - die total gegenstzlihe Vorstellung davon wre eine Art "Rededuell" oder so etwas wie in ... welcher Ultima-Folge war das nochmal ? "Quest for the Avatar" ? Da man sich irgendwelcher philosophischen oder/und ethischen Konstrukte wrdig erweist btw. SarSethbdadurch "bannt", indem man ihn ben *nicht* bekmpft, sondern etwas ganz anderes tut ...


Edit : Eine Frage bleibt fr mich weiterhin ungelst : Wie soll der Priester denn berhaupt den Weg zurck zu der Restgruppe finden (knnen) ?

Last edited by AlrikFassbauer; 22/02/12 01:18 PM.

When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
Originally Posted by Lurker
Das hngt stark davon ab, was ein solches Projekt sein soll. Wenn das Hauptziel darin besteht, eine zusammenhngende und fr den unbeteiligten Leser gut nachvollziehbare Geschichte zu erzhlen, ist ein "Spielleiter" vielleicht von Vorteil. Wenn jedoch der Spa am Schreiben und am Spielen eines eigenen Charakters im Vordergrund steht, braucht man meiner Meinung nach keinen Spielleiter. Stone als Initiator von OtRa hat da keine Vorgaben gemacht, und es ist ja auch nie jemand zum "Spielleiter" der Geschichte ernannt worden.


In Rollenspiel-Diskussionen bei Ulisses fallen hufig Begriffe, die verschiedene Spiel-Stile im Kontext einer "Rollenspieltheorie" beschreiben.

Ich glaube, so etwas hnliches gilt fr uns hier auch.


Beispiele aus dieser Theorie :

Wiki Aventurica : Der "Hartwurst"-Spielstil : http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Hartwurst_(Rollenspieltheorie)

Wiki Aventurica : "Player Empowerment" : http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Player_Empowerment

Wiki Aventurica : Narrativismus : http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Narrativism

Wiki Aventurica : Generelle Rollenspieltheoriebegriffe : http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Kategorie:Rollenspieltheorie

Wiki Aventurica : "Scene Framing" : http://www.wiki-aventurica.de/wiki/Scene_Framing

Wikipedia : Rollenspielheorie : http://de.wikipedia.org/wiki/Rollenspieltheorie



When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Joined: Apr 2005
veteran
Offline
veteran
Joined: Apr 2005
Originally Posted by Ddraigfyre
Mich hat halt nur verwundert, dass alle die Geschichte aufnehmen und ihnen klar wird, dass sie was Groes zu vollbringen haben - und das dann ganz schnell wieder vergessen, als wr's nicht mehr ihr Problem, nachdem der Reisende mal 'ne Weile weg ist. Gandalf hat die Gefhrten ja schlielich auch nicht an der Hand bis nach Mordor gefhrt, oder? Der hat sich darauf verlassen, dass die auch alleine ein bisschen was hinbekommen und nicht gleich an der nchsten Ecke das Weite suchen, so wie die Truppe hier.


Beim Herrn der Ringe hat die Gruppe das wohl mchtigste Artefakt der Welt dabei, das sie stndig an die Wichtigkeit ihrer Aufgabe erinnert, auerdem wird sie immer wieder mit Saurons Machenschaften und Schergen konfrontiert. Bei OtRa gab es das nicht. Buad etwa hat oft Nebencharaktere eingebracht und aufgegriffen, was der Geschichte meiner Meinung nach sehr zugute gekommen ist - das httest du ja auch machen knnen, wenn du das Gefhl hattest, dass das SarSareth-Thema zu sehr in den Hintergrund gert. Irgendwelche zwischendurch eingestreuten Andeutungen, dass sich diese oder jene Gefahr zusammenbraut, htten sowohl fr Spannung sorgen als auch andere Mitschreiber in eine bestimmte Richtung lenken knnen.

Ich habe mich in Bezug auf SarSareth bewusst zurckgehalten, weil erstens mein Charakter nicht Teil der ursprnglichen Gruppe war und weil zweitens der Reisende eng mit den ganzen (Pseudo-)Gttern verknpft zu sein scheint ... da bestand aus meiner Sicht ein betrchtliches Risiko, etwas zu schreiben, was dir vielleicht den Hintergrund deines Charakters kaputt gemacht htte. Der Reisende ist nun mal derjenige, der am strksten in die SarSareth-Geschichte eingebunden ist, und er htte den anderen Charakteren durchaus mehr Hinweise zum weiteren Vorgehen geben knnen, um die Erfolgschancen des Unternehmens zu erhhen. Und selbst wenn er das aus welchen Grnden auch immer nicht tut, httest du als Autor (im Readme oder per PN) Hinweise auf irgendwelche mglichen Zusammenhnge geben knnen, um SarSareth wieder strker einzubinden.

Auerdem ist es ja nicht so, dass die Gruppe Monate in Rechem vertrdelt htte - obwohl viel geschrieben wurde, sind in der Geschichte zwischen dem ersten Betreten der Stadt und dem Piratenangriff nur wenige Tage vergangen. Ich finde es durchaus nachvollziehbar, dass die Charaktere sich erst einmal um die Probleme direkt vor ihren Augen gekmmert und die noch recht unklare, in der Ferne liegende Bedrohung zurckgestellt haben. Wenn man will, kann man die Ereignisse in Rechem vielleicht sogar als eine Art Bewhrungsprobe sehen, falls es jetzt mit SarSareth weitergehen soll. Wobei es unterschiedliche Ansichten zum Bestehen dieser Probe geben drfte wink

Joined: Mar 2003
Location: Krynn
veteran
Offline
veteran
Joined: Mar 2003
Location: Krynn

Was? Mchtiges Artefakt? Sind euch die Schlsselkristalle wohl nicht mchtig genug, was?
Die Damen und Herren sind da wohl Besseres gewohnt, wie?
Rumnrgeln, weil kein Echtheitszertifikat mit Wertgutachten dabei liegt, h?

Tztztz. Die Abenteurer heutzutage sind auch nicht mehr, was sie mal waren.

Und ein paar Tage waren das also nur, die ihr da rumgestreunert seid? Also gefhlt waren das drei Jahre.

Mehr Hintergrundinfo willst Du?
Na schn. SarSareth hat whrend eurer Trdelei die Welt erobert und sobald die Helden die Stadt verlassen, werden sie von Myriaden von Blutjgern berrannt und in klitzekleine Streifen geschnetzelt. HA!

badsmile


Joined: Mar 2003
A
veteran
Offline
veteran
A
Joined: Mar 2003
... Whrenddessen ist ihm jemand in seine Htte eingedrungen und hat ihn von hinten erdolcht !


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch
Page 119 of 122 1 2 117 118 119 120 121 122

Moderated by  Alix, ForkTong, Larian_QA, Lynn, Macbeth 

Link Copied to Clipboard
Powered by UBB.threads™ PHP Forum Software 7.7.5