Anfhrungszeichen zu verwenden finde ich in ordnung und werde meinen thread entsprechend ndern.
@ Seraph
mit der verteilung der niederschriften der bedrohung habe ich ja dafr gesorgt das an den unterschiedlichsten orten jeder hinweise finden kann.
Auf diese art kann jeder seinen eigenen Einstieg finden. Und auch die jeweiligen motive bleiben vllig offen, da eben keine heldengruppe ausgewhlt wurde. Jeder kann sein verhalten vllig frei gestalten, aber auch icg bin der meinung das man nur fr sich selbst reden sollte. Ausser man vereinbart, entweder hier oder per PM etwas anderes.
Ich denke mir das wenn z.B. zwei Charaktere einen Strang der geschichte gemeinsam durchlaufen wollen, sie sich auf einen Weg einigen und so dann auch Aktionen des jeweiligen Partners bestimmen knnen.

@ Bernhard
im prinzip kann natrlich auch jeder ein geheimnisvoller Fremder sein.
Vertauen in der Gruppe wird sich eher aufbauen wenn die Vorgeschichten bekannt sind. Das heist wenn man sich quasi kurz vorstellt, und dann spter bei ersten begenungen einen hinweis einbaut das man dem anderen erzhlt was ihn zur Suche bewegt. So mu man nicht alles wiederholen.
Das mu natrlich nicht sein, es ist sicher auch spannend wenn man nichts ber die beweggrnde anderer weis.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)