@All:

Das mit dem "Spielleiter" solltet ihr nicht zu ernst nehmen. Unglckliche Wortwahl. Natrlich will ich mich nicht hinstellen und sagen "Rashida macht jetzt dies und Stone macht jetzt das und ihr msst jetzt alle dort lang gehen", etc.

Der Reisende ist einfach eine Figur, welche die einzelnen Motive der Helden zu einem Abenteuer aufzubrechen in einem Hintergrund zusammengefasst hat. Schliesslich will die Gruppe ja feststellen das sie ZUSAMMEN alle in eine bestimmte Sache hineingezogen wurden und dieser ZUSAMMEN auf die Spur kommen mssen. Sonst knnte jeder sein Solo-Abenteuer schreiben und fertig.

Da die Figur aber durch seine Geschichte fr einen "Aha-Effekt" gesorgt hat und die Abenteurer langsam dahinterkommen, was sie zusammengefhrt hat, ist es nur natrlich das er in bestimmten Situationen, die mit dem Hintergrund zusammenhngen der Ansprechpartner ist, weil er etwas zu wissen scheint, dem die Anderen noch nicht auf die Spur gekommen sind. Das er dabei so diffus und undurchschaubar bleibt, hngt mit seiner ganz persnlichen Verwicklung in die Geschichte zusammen.

Durch sein Erscheinen und die Geschichte ist er zwangslufig eine Schlsselfigur geworden, die trotzdem nur hnlich agiert wie Buad: Unvorhergesehene Ereignisse in die Geschichte einbringen, welche die Helden vor neue Situationen und Probleme stellen oder etwas in der Hintergrundgeschichte geschehen lassen. Gleichzeitig bleibt er aber eine Randfigur, weil er mit euch nicht wirklich etwas gemeinsam hat. Selbst seine Verwicklung in die Story unterscheidet sich grundlegend von der aller Anderen.


@Stone:

Ich habe mir ausser dem Hintergrund und der ganzen Historie um SarSareth noch berhaupt keine Gedanken und Vorstellungen gemacht, wie es weitergeht oder wo es hingeht. Das kann man auch gar nicht, da man dann wie Du selbst sagst, alles ohnehin irgendwann in die Tonne hauen muss - weil die Helden natrlich oft vllig anders reagieren, als man das htte gebrauchen knnen. Das ist mir schon klar. Ich mache meine Reaktionen oder Aktionen immer von der jeweiligen Situation abhngig. Jeder der Helden hat seinen persnlichen Grund mit den anderen loszuziehen, aber letztlich hngen doch alle irgendwie zusammen.

Ich habe schon eine ungefhre Ahnung, wie Du Dir die Story gedacht hast. Deine Geschichte um den Prlaten war da sehr aufschlussreich. Aber da inzwischen 8 total verschiedene Charaktre unterwegs sind, war klar, dass das nur ein ungefhres Schema bleiben konnte. Ebenso wie meine Hintergrundstory nur ein Schema ist, dessen Ausgang noch vllig im dunkeln liegt und von den Helden bestimmt wird. Nur musst Du im Grunde nix endgltig in die Tonne hauen - es kann sich jederzeit die Gelegenheit bieten es wieder einfliessen zu lassen.


@Rashida:

Ich drcke hier niemandem mit Gedeih und Verderb eine Story aufs Auge, weil: Siehe oben. Ich wollte nur einen Rahmen bieten, damit die Helden nicht alle auseinanderlaufen, weil jeder eine ganz andere Geschichte im Kopf hat. Was ihr nun aus der ganzen Sache macht oder damit anfangt, darauf bin ich selber sehr gespannt.

Zu Deiner Sache mit dem Gedanken, den Du ausgesendet hast: Stone hat sich zu recht darber beschwert, das hier zuviele Leute zuviele "ber-Fhigkeiten" haben. Du, Glance, Big Claw und ich. Wenn wir alle ber Kilometer hinweg miteinander kommunizieren knnen, wo bleiben dann noch berraschungen ? Ich habe das fr den Reisenden erkannt und werde das drastisch reduzieren. Allerdings hat der Reisende sein Gespr auch immer nur dann nutzen knnen, wenn er sich intensiv darauf konzentriert hat.

Wenn Du also einen Gedanken aussendest, konzentrierst Du Dich sehr stark darauf - bzw. leider tust Du das nicht, denn Du beschreibst Deine Figur so, als knne sie das alles nebenbei: "h, Hallo ? Jemand auf Sendung?". Wenn jemand diesen Gedanken empfangen soll, msste er sich in meditativer Stimmung befinden oder sich stark darauf konzentrieren einen Gedanken zu empfangen - also damit rechnen, das er kontaktiert wird. Das tut aber gerade niemand, weil niemand etwas von eurem Problem mit den Feuerinsekten weiss....

Wir sollten diese Dinge also etwas vorsichtiger handhaben, wenn wir nicht den Eindruck erwecken wollen, das wir alle mit Satellitenschsseln auf dem Kopf herumrennen.

Abgesehen davon finde ich es ziemlich frech von Dir Dich einfach hinzusetzen und gedanklich alle zu Deiner Hilfe eilen zu lassen. Damit drckst DU nmlich auf Gedeih und Verderb anderen etwas aufs Auge.

N, ich hab nix gehrt.... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/tongue.gif" alt="" />