Guten Morgen, ich hoffe alle haben sich jetzt ein bischen beruhigt.

Bernhard hat schon recht, wir knnen und drfen hier nicht in gegenseitige Vorhaltungen und Erbsenzhlerei verfallen.

Traveller hat aber auch recht wenn er sagt das die Posts der anderen nicht aufmerksam gelesen werden.
Jeder mchte doch das seine Post gelesen werden, sonst bruchte man sie ja nicht schreiben, oder?
Also sollten wir der Fairness halber diese Aufmerksakeit auch den anderen zukommen lassen.


Quote
Quote
Das hatte ich schon mal angesprochen und vorgeschlagen eine in etwa feste Formation, die man auch ndern kann wenn es in der Geschichte erwhnt wird.


Klingt zwar vernnftig, Stone - aber irgendwie mifllt es mir, stets in Reih und Glied marschieren zu sollen. Und wenn es beim Kampf ein Durcheinander gibt, dann ist das doch eher natrlich - das bringt ein Kampf so mit sich. Da tauchen pltzlich Leute auf, wo man sie nicht vermutet hat, weil man mit seinem Gegner beschftigt war. Vor allem ist es im Grunde nicht ntig: Die von Dir erwhnte Disziplin beim Lesen der Beitrge ist vllig ausreichend. Wenn genau beschrieben wird, wer sich wo befindet, kann es eigentlich keine Miverstndnisse geben. Nur LESEN muss man es halt und die Beitrge nicht einfach berfliegen.


So, ich hatte aber auch gesagt das diese von mir Vorgeschlagene Formation nur die Ausgangslage ist, selbstverstndlich kann die gruppe das nicht so durchhalten.
Einfach nur als Ausgangslage.

Und da ich nicht erwarten will das sich jemand auf diesen vorschlag hin den Kopf zerbricht wie das aussehen knnte hier mein Vorschlag dazu.

Wir haben
2 Elfen (gut einer halbelfe) mit guten Sinnen und Fhigkeiten als Waldlufer und im Kampf
2 Krieger beide Stark und gebt im Umgang mit den Waffen
1 Magier der sich in Kampfzaubern auskennt
1 Streuner, der ber erhebliche Erfahrungen verfgen drfte in Situationen zu Improvisieren und gut mit dem Wurfdolch ist
1 Ja, Reisenden der gut im kampf mit den Schwertern ist, ber Wissen verfgt aber ansonsten bis jetzt noch reserviert der gruppe gegenber ist


Wenn wir uns durch einen Wald bewegen, dann sicherlich nicht nebeneinander, sondern mehr hintereinander.

Vorne an der Spitze sollte jemand mit guten Sinnen und Waldlufer erfahrung sein.
Am hinteren ende ebenfalls. Und da ja Big Claw schon gezeigt hat das Sie aufflige Spuren verwischen kann ...

Eine Formation die sich in einer Linie vorwrtsbewegt, ist stets an den Seiten am Verwundbarsten.
Deshalb sollten Hier je auf einer Seite die Krieger zu finden sein, sie sind die Strksten und am besten in der lage einen berraschenden Angriff aufzuhalten.

Der Magier sollte in der Mitte sein, so kann er schnell jeden untersttzen und ist gengend abgeschirmt um zaubern zu knnen.
Ebenfalls der Streuner, im Wald wre er am unerfahrensten kann aber dennoch jedem wenn ntig mit seiner Erfahrung helfen oder mit seinen Dolchen helfen und wre wenn er alle geworfen htte in der gruppe halbwegs geschtzt.

Der Reisende, der mMn, zwar mit der Gruppe mitluft aber durch seine emotionale abgrenzung noch nicht wirklich an diese gebunden ist, ist der Joker.
Er hat unbestimmte Fhigkeiten, das ergibt sich aus der tatsache das z.B. niemand weis wie alt er ist, oder welcher rasse er angehrt.
Er knnte von gruppenmitglied zu gruppenmitglied hin und her wechseln um so unteranderem die verschiedenen beweggrnde herauszufinden.

Quote
Ich kann mich an unseren letzten Aufbruch erinnern da hat Stone nmlich so eine Formation eingefhrt, und alle waren einverstanden.
Anschliesend hat die Sache geklappt, bis zu dem Chaos in der Htte (und das war ja schon richtg so in so einer lage) hat jeder gewusst wo er zu den anderen steht.


Big Claw, dich habe ich ans ende gestellt da du diejenige mit den besten Sinnen bist, wenn sich eine gruppe durch ein gebiet bewegt, so wird das bereits durchquerte gebiet automatisch zum blinden Fleck.
Da man ja alles dort gesehen hat erwartet man eigentlich von dort keine Gefahr. Da ist jemand mit erhhter Aufmerkskeit gefordert.
Ausserdem ist die Elfe krperlich die schwchste, Glance als Halbelfe sollte robuster sein. Deshalb ist die Elfe diejenige die einen Frontalen Angriff am wenigsten auffhalten kann.

Die gruppe sollte sich nicht mehr als 10m in die lnge auseinanderfallen lassen und nicht mehr als 5m in der breite.

Das sollte natrlich nur die Ausgangslage sein, ausgehend davon kann, wird, und soll die gruppendynamik die Lage verndern.
Aber wir haben alle schon des fteren gesagt das so eine gruppe nicht so einfach umherstolpern wrde.

Wir mssen unsere verschiedenen Fhigkeiten so nutzen das sie den besten nutzen bringen.

Alrik zum beispiel mte vielmehr in den mittelpunkt rcken, diese Figur msste doch die Umgebung und auch das weitere land kennen und auch ber Erfahrungen verfgen die man nutzen kann die gruppe mehr zu binden. Er ist der schwchste (vom den Kampffhigkeiten her) deshalb kann man annehmen das sein Interresse die gruppe in einem ausgeglichenen zustand zu halten am grten ist. Er knnte mit seinen Stdtichen erfahrungen da durchaus zum vermittler werden.

Die beiden Krieger taugen im Wald nicht viel, nicht im Vergleich zu den Waldlufern, aber als Figuren sind sie die krperlich strksten und mssen in der Lage sein im Kampf eine frontposition aufzunehmen. Da sie ein vorrrcken der gegner allein durch ihre wiederstandskraft verhindern knnen.
Der Magier mu abgeschirmt sein, damit er die Krieger im kampf untersttzen kann und Bodasen sollte etwas mehr Zauberfhigkeiten bekommen.

So dies ist natrlich nur ein vorschlag

Wie schon gesagt hat es aber schon einmal so funktioniert.

Und diese Formation (oder eine andere) kann eigentlich nur von Alrik kommen.
Er ist derjenige der am meisten davon profitieren wrde, da er den schutz der gruppe um sich htte.
Und er ist der einzige der die anderen dazu bringen kann das zu machen.
Als Streuner mte Alrik nmlich auch ber einen gewissen Charme verfgen, da er verhandlungen eigentlich gewohnt sein mte.
Und Alrik, ja ich bin der meinung das Du deine Standpauke im passenden moment wieder einfgen solltest. Der gruppe mu doch klar sein das dass kein Klassenausflug ist. Wir sind auf einem Abenteuer um die Welt zu retten, nicht unterwegs ein Picknick zu machen.
Ich sage es nochmal, Stone wird es nicht machen, auch wenn er es schon einmal getan hat. Aber er ist, wie Glance gesagt hat, in seiner Einheit nur ein kleines licht gewesen. Stone ist nicht gewhnt ein kommando zu haben.
Und wie traveller sagte kann er an so was auch gar nicht denken.

Die Elfen sind zu sehr unabhngig, sie wrden nie auf den gedanken kommen jemandem vorzuschreiben welchen platz man einnehmen soll.

Der reisende, (korrigiere mich wenn ich falsch liege Traveller) ist gefhlsmig distanziert, und auch sehr unabhngig. Voller Selbstvetrauen wird er keiner Formation zutrauen ihn zu schtzen, wo er es selbst besser kann.
Deshalb auch die Joker Position da er sich nie an eine position stellen lassen wrde.

Rashida ist ja jetzt auch erst einmal mit sich selbst beschftigt und mit Undar.

Bodasen hat das gefhl das teile der gruppe ihn nicht Akzeptieren, also wird er sich nicht aufdrngen, da er als magier auch eine gehrige Portion Stolz und Selbstvertrauen hat.

Wie gesagt das sind nur vorschlge, unabhngig davon bin ich aber der meinung das es nicht mehr passieren sollte das sich die gruppe aus dem blickfeld verliert.










Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)