Die erste Charge Fleisch ist schon gar, die zweite gerade auf dem Spie, als Glance bemerkt, da sich ihm jemand nhert. Der Mensch bewegt sich geschickt im Wald, er hat offensichtlich bung. Glance wirft seinen Umhang zurck, den er vorsichtshalber umgelegt hatte um vor Attacken aus dem Hinterhalt geschtzt zu sein.

Es ist der menschliche Krieger, der als erster aus dem Wald tritt, und spricht: "Ich gre Euch, mein Name ist Stone, Ferrwars Sohn. Habt Ihr keine Angst, da die Warge auf euer kleines Mahl aufmerksam werden?" "Seid gegrt, Stone", antwortet Glance, "Die Warge scheuen das Feuer, und ausserdem liegt noch genug Fleisch herum, an das sie ohne Mhe kommen knnen - es besteht also kein Anlass zur Sorge". In diesem Moment tritt die menschliche Kriegerin neben Stone, begrt diesen freundlich, und wendet sich an Glance mit den Worten "Mae govannen! Anor feanol a sidh nireb! Ich bin Rashida, die heilige Kriegerin des Undar und Freundin der Elfen. Darf man sich setzen und an Eurer Mahlzeit teilhaben?"

Auch ich gre euch, ich habe ein paar Sachen gefunden. Ich denke die Waffen gehren euch, nehmt was Euch gehrt Rashida. Ich denke der Rest gehrt diesem Verbrecher. sagt Stone zu der Kriegerin.

"Auta i lme, utli'n aure - die Nacht vergeht, der Tag ist gekommen", antwortet Glance der Kriegerin in der gemeinsamen Sprache der Elfen. "Ich bin Glance A'Lot, Sohn des Parn, heiliger Ritter von Lodoss," wendet er sich nunmehr an beide, "Seid willkommen an meinem Feuer und teilt mit mir das Fleisch, das eine gttliche Fgung uns beschert hat."

Sie hocken sich um das Feuer, und beginnen zu essen. Glance verteilt noch etwas von seinem Brotkuchen als Beilage. Ausserdem holt er noch einen aus Holz geschnitzten, mit Mithrilsilbereinlagen fein verzierten Becher aus seinem Rucksack, spricht wieder seinen Wasserzauber um den Becher zu fllen, und lsst diesen dann kreisen, damit jeder seinen Durst stillen kann.

Dann betrachtet Glance die Waffen, die Rashida nicht als ihre eigenen identifiziert und an sich genommen hat. Ein (nun wieder leicht leuchtender) Stab aus feinstem Mithrilsilber, leicht und sehr fest, sowie ein elfischer Bogen und Kcher. Er legt erstmal beides wieder ab.

" Ich bin auf der Suche nach einem Tempel des alten Volkes, der in den Brechern liegen soll. Wisst Ihr vielleicht, wo man diesen Tempel finden kann? Die alte Karte, die ich habe, gibt darber leider kene Auskunft," fragt er die beiden.






In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)