Alrik hatte gut geschlafen. Na ja, er schlief immer gut, in letzter Zeit. Die ersten Sonnenstrahlen hatten die Waldvgel geweckt, die wiederum mit ihrem ersten Gezwitscher die Gruppe geweckt hatten ... Er entschied sich dazu, den Rest von dem Essen zu einem Frhstck zurechtzumachen ... und einen Teil fr die Aufbewahrung zu braten, man konnte immer einen Vorrat gebrauchen.

Whrend also alle so langsam aufwachen, rstet er schon einen Teil des restlichen Fleisches, um es haltbarer zu machen, den anderen Teil lt er in Ruhe, um den Leuten, die er erst seit dem Abend kennt, die Mglichkeit zu geben, damit zu tun, was sie wollen. Er sieht es jedenfalls als seine Pflicht an, fr etwas Vorrat zu sorgen.

Das Einhorn hat sich entschlossen, die Gruppe noch ein Stck des Weges zu begleiten ... - wohin er auch fhren mochte. Es hatte natrlich im Wald geschlafen und frhstckt nun zusammen mit den Pferden auf einer Wiese auf der anderen Seite der Strae.

Nachdem alle aufgewacht sind, und frhstcken, fragt er sie, seit wann sie sich schon kennen, und mchte ihre Geschichte kennenlernen, und was es mit den rot glhenden Artefakten auf sich hat.


When you find a big kettle of crazy, it's best not to stir it.
--Dilbert cartoon

"Interplay.some zombiefied unlife thing going on there" - skavenhorde at RPGWatch