Glance nickte nur zu Claws Hinweis zum Wassersuchen, und gesteht sich ein, dass die Elfe recht hat - da er seinen persnlichen Bedarf in der Regel der Luftfeuchtigkeit entzieht, um nicht soviel tragen zu mssen, htte er nicht daran gedacht, dass die Bedrfnisse der anderen mehr erfordern.

Jetzt wartet er, dass die Gruppe endlich zum Aufbruch bereit ist. Er ist ungeduldig, fhlt sich in seiner Mobilitt eingeschrnkt und in seinem Tempo gehemmt. Ausserdem mchte er die Burg noch bei Tageslicht erreichen.

Als die Diskussionen abebben und der Magier sich aufgerappelt hat, sagt er laut "Ich gehe jetzt los!", dreht sich um und wandert mit strammen Schritt los.

Bald lichtet sich die Vegetation, und er hat einen freien Blick auf ihr Ziel. Whrend er darauf zu wandert, schaut er sich die Umgebung genau an. Die Burg liegt auf halber Hhe des Berges, also noch ein gutes Stck oberhalb ihrer jetzigen Position, auf einer vorspringenden Felsnase. Es scheint ein kleiner Wehrbau zu sein, mit einem Turm und zwei - drei Gebuden. Was sich auf der Bergseite befindet kann er noch nicht erkennen. Etwas unterhalb der Burg ist dichtere Vegetation, also scheint dort ein Wasserlauf oder eine Quelle zu sein.
Darauf steuert Glance nun erstmal zu.



In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)