Bei den Worten des Reisenden luft Stone leicht rot an, verflixt der Reisende sollte sich nicht so anstellen, "mag sein, aber ihr knntet mir jetzt wirklich was erklren. Woher kennt ihr meinen Vater. Zumindest hatte ich nach euren Worten den Eindruck das Ihr ihn kennt."
Mit diesen worten will Stone von seiner eher peinlichen Rettungsaktion ablenken, die nicht nur in die Hose ging, sondern ihn auchnoch blamierte. Warum mute die Kriegerin auch so schreien, er konnte doch nicht ahnen das alles so harmlos war.

Stone nimmt zur kenntnis dass es Bodasen anscheinend so gut geht das er keine Hilfe braucht. Stone nickt dem Magier zu "Ich verlasse mich auf euch und wollte euch nicht beleidigen. Ich gehe jetzt Alrik ablsen, hier werde ich wohl nicht gebraucht. Und da macht es mehr Sinn wen ich an die Flanke gehe"
Erleichtert nicht auf die Probe gestellt zu werden dreht sich der Krieger um und geht zu Alrik der die Linke Flanke bernehmen wollte.
Im gehen wendet er sich noch mal an den Reisenden, "Ich mchte wirklich darber mit euch Reden. Ich wrde mich freuen wenn ihr Heute beim Marsch etwas zeit fr mich finden wrdet. Verzeiht wenn ich euch jetzt hier stehenlasse aber mein Platz ist jetzt nicht hier"
Stone ist bei diesen Worten ganz Ernst.
Schnell hat er Alrik erreicht, "Hrt Alrik, Ihr habt eure sache sehr gut gemacht. Aber Bodasen braucht meine Hilfe wohl nicht, deshalb werde ich die Flanke bernehmen. Glaubt mir, ich war mit eurer einteilung vllig einverstanden, aber jetzt hat sich die Lage gendert."
Stone blickt den Streuner mit Respekt an "Ich glaube nicht dass wir uns Gedanken um unsere Brsen machen mssen."

Last edited by Stone; 21/04/04 12:15 PM.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)