Nicht schlecht, nicht schlecht. Sie sind doch besser als es der erste Eindruck vermittelt, sagte sich Xanlosch im geheimen. Ich htte gar nicht nach einer Verstrkung schicken brauchen, wenn ich dies gewusst htte. Aber lieber vorsorgen, man weiss ja nie, ob sie sich vielleicht noch andere Plne haben.

Bei diesen kleinen Gedankenspiel lsst Nerosch auf ein Zeichen von Xanlosch hin, den Magier vorsichtig zu Boden kleiden, dass der Magier einen Trpfosten als Rckenlehne hat und nicht nach hinten kippen kann. Danach geht Nerosch wieder zur Tr hinein, so dass der Magier nicht unerwartet in das Gebude wieder hineinrennen kann und schaut sich sttzend auf seiner Zwergenaxt die nchsten Geschehnisse an.

Xanlosch tritt ein paar Schritte hervor, so dass ihn die ganze Truppe sehen kann und spricht: "Ich bin Xanlosch, Sohn des Lordosch und Herr in dieser Burg. Ich danke euch fr euren Einsatz gegen diese Kreatur, obwohl wir auch selber Herr ber diese Lage geworden wren."

whrend er dies spricht, sieht er, wie einer der Krieger sich dem Magier nhert und ihn sich einfach ohne ein Wort schnappt und wegtrgt. Na wo gibt es den sowas, denkt Xanlosch. Da rettet man einen verirrten und nichteinmal die kleinsten Hflichkeiten werden ausgetauscht. Auf eine kleine Handbewegung hin, lsst Xanlosch den Krieger gewhren, obwohl dies Nerosch bestimmt nicht passen wrde, so wie er Nerosch kennt und seine Vorliebe fr einen Kampf.

"Auch ich Grsse euch Glance A'Lot, Parns Sohn von Lodoss ! Verzeiht, dass ich euch nicht in eurer Sprache anspreche, aber die letzten Kontakte mit den Vertretern des elfischen Volkes sind schon einige Jahre her und meine elfischen Sprachknste sind bestimmt schon ein wenig eingetrocknet. Unbewohnt ist diese Burg nicht, einen der Bewohner ausser uns habt ihr ja schon kennen gelernt."

Zu dem Krieger gewandt:

"Stone, Ferrwars Sohn, seit auch von mir gegrsst und ich werde euer schnelles Handeln fr dieses Mal noch gewhren, seit aber auf der Hut. Nicht jeder ist so tolerant und die Axt ist meist eine schnelle Waffe."

Wieder zu dem Elfen sprechend, der Xanlosch ein wenig sympatischer ist:

"Ein Nachtlager kann ich euch fr diese Nacht bieten. Ob es ein gutes und sicheres ist, hingegen nicht. In der Nacht kommen meist diese Kreaturen zum Vorschein, seit also gewarnt, wenn es in der Nacht zum Kampf kommen soll. Leider kann ich euch nur ein einfaches Lager bieten, aber ein Schlafplatz in diesen Gebude", dabei zeigt Xanlosch auf das Gebude hinter ihm, "ist allemal besser als in den anderen oder gar draussen in der freien Natur ... soweit man sie als frei bezeichnen kann."

Zu dem Rest der Truppe gewandt: "Stellt ihr euch noch vor oder machen dies euere Kameraden ?"



Xanlosch's Home - Fortombla hortomosch !
Kein Support via Foren-PM - postet mehr im Forum.