Dralfens wurde langsam nervs, er war nicht mehr in der lage Stone aufzuspren. Und Anthrer verlangte Resultate.
Anthrer, seit der Nacht in der ich in der Nacht auf euren Befehl hin die kleine Dmonengruppe bernommen hatte, kann ich Stone nicht mehr aufspren. Vielleicht hat er seinen Panzer mit dem Siegel verloren. Vielleicht ist er auch tot?
Unsinn, knurrte Anthrer dann msstet ihr zumindest das Siegel finden. Ich denke das hat mit dieser Kugel zu tun, die nach Ferrwars tod enstanden ist.
Dralfens berlegte, aber er wusste immer noch nicht woher Anthrer berhaupt gewusst hatte das in der Htte ein kleiner Dmon seinen Kult aufgebaut hatte. Und er wusste nicht woher das wissen von Anthrer kam wie man so einen Dmon aus der ferne unter seinen Willen zwang. Aber es hatte funktioniert, wenn der Dmon nur nicht so schwach gewesen wre. Wirklich nur ein kleiner Mane, war er kaum in der Lage gewesen seine Diener geordnet auf die Gruppe zu hetzen. Und sie hatten Hilfe, irgendwer hatte seinen Lhmzauber gebrochen. Und nach der anstrengung ber diese entfernung konnte Dralfens nicht mehr machen als versuchen an Stone dran zu bleiben, die Krnung des ganzen war dann dieses Wesen.
Dralfens hatte keine ahnung was das war, aber seinen Astralsinnen hatte sich eine unglaubliche, wilde, ursprngliche Macht prsentiert. Wenn dieses Wesen seine Astralgestalt eingefangen htte, so wre er ohne jede Chance gewesen. Ihm blieb nichts anderes brig als die verfolgung von Stone aufzugeben, und jetzt?
Keine Spur mehr, dabei konnte man davon ausgehen das der junge Krieger bestimmt nicht so naiv wre auf seine Brustplatte zu verzichten.
Dralfens wurde unbehaglich zumute, er konnte nur hoffen das Anthrer seinen wert noch hoch genug einschtzte, aber Anthrer unterbrach seinen Gedankengang.
Morgen werden die Hter wieder ausziehen, Bloodwin ist erfahrener Mann sie werden Stone finden. Wir mssen Geduld haben
Aber Anthrer wusste nur zu gut das Bloodwin fr Havel arbeitete, aber er konnte das nicht ndern, hauptsache war Stone wurde ergriffen.
In dem Trupp von Bloodwin waren schon ein paar Mnner auf die er sich verlassen konnte.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)