Glance lehnt sich zurck und denkt jetzt erstmals ber das nach, was Sil'Gwaihira ihm am Morgen bermittelt hatte. Beunruhigende Nachrichten waren das gewesen - sicher, sein Vater ist alt, er lebt schon lange ber die bliche menschliche Lebensspanne hinaus. Nur die Kraft seiner Mutter hat dies ermglicht. Es war Glance immer klar gewesen, dass sein Vater eine endliche Lebenserwartung hat, im Gegensatz zu seiner hochelfischen Mutter, aber doch ist der Gedanke ihn nie wiederzusehen bedrckend.

Noch mehr aber beschftigt ihn die Nachricht "Gedenke der Worte Slains!" - Slain, ein menschlicher Zauberer und alter Kampfgefhrte seines Vaters, war sein Mentor. Er hatte sich sehr mit der Entwicklung von Halbelfen beschftigt, obwohl es sehr wenig Studienmaterial gab, und auf Lodoss ist Glances Herkunft einzigartig. Glance hatte sich immer fr Magie interessiert, durchaus zum Leidwesen seines Vaters, der Magie zwar respektierte, aber eben doch mit Leib und Seele Krieger ist und nicht davor zurckschreckte auch Magie mit dem Schwert anzugehen. Nicht immer zu seinem Besten.

Slain jedenfalls hatte bald bemerkt, dass der kleine Glance, der die elfische Magie sozusagen mit der Muttermilch aufgesogen hatte und vllig mhelos lernte damit umzugehen, auch die Anlagen fr menschliche Magie in sich barg. Allerdings konnte Glance zwar alle Zaubersprche, die Slain ihn lehrte, fehlerfrei sprechen, jedoch gelang es ihm nicht die menschliche Aura der magischen Kraft zu kontrollieren und damit die Zauber auch zu wirken. Slain vermutete, dass dies daran lag, dass der hierfr erforderliche Reifeprozess bei ihm aufgrund seines elfischen Blutes sehr verlangsamt sei, und dass es eine Frage der Zeit ist bis seine Entwicklung der menschlichen Geisteskraft die gleiche Strke erreicht wie seine elfische Geisteskraft.

Als er sich verabschiedet hatte, hat Slain ihn gewarnt, dass er nun ein Alter erreicht hat in dem dieses passieren knne. Und dass dies durch ussere Einflsse, die er weder abschtzen noch vorhersagen knne, ausgelst oder beschleunigt werden knnte. Slain sagte auch, dass das dann eine ausserordentliche Belastung seines Geistes sein wrde, und dass er hoffe, dass Glance dann nicht alleine, sondern unter Freunden sei.

Glance starrt ins Feuer und denkt an die Gefhrten in dieser Zufallsgemeinschaft, oder doch Schicksalsgemeinschaft? Die Gemeinschaft wird sich noch bewhren mssen. Er sieht sich um, und denkt an Sil'Gwaihiras letzte Nachricht - eine seltsame Runde, und ein seltsamer Ort um seinen 123ten Geburtstag zu begehen.




In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)