"In euren Worten steckt sehr viel Weisheit und Erfahrung, Herr Alrik", beginnt Xanlosch. "Mir scheint, ihr seit auch des öfteren in einer Gruppe unterwegs gewesen und konntet da sehr viele Erfahrungen sammeln. Ihr seit sicherlich in eurer Reisezeit ab und zu einmal von eurer Gruppe getrennt wurden, egal wie die Umstände waren, oder ?"

Ohne eine Antwort von Alrik abzuwarten, fährt Xanlosch fort: "Ihr wart dann bestimmt auch lieber mehr um das Wohl eurer Gruppe interessiert als irgendetwas anderes. Wenn sich einmal eine gute Truppe gefunden hat, die sich gegenseitig ergänzt, dann ist dies auch in meinen Augen sehr viel mehr wert, als irgendwelche daher gelaufenen, die von sich selbst behaupten, dass sie alleine Unschlagbar sind und keine andere Hilfe benötigen."

Bei seinen letzten Worten schaut Xanlosch in die Richtung des Reisenden, ohne ihn aber direkt anzusehen und fährt unbeirrt fort: "Mir selbst erging es in dieser Gruppe nicht viel anders. Ein jeder Zwerg hatte seine Vor- und Nachteile, zusammen jedoch waren wir recht unschlagbar, was sich aber jetzt scheinbar geändert hat. Ihr werdet sicher verstehen, dass ich wissen will, was meinen Untergebenen geschehen ist, da es ihre Familien sicher wissen wollen und ich ihnen nicht mit der Ausrede kommen kann, dass es etwas anderes gab, dass wichtiger war als die Tatsache, wo sie geblieben waren und warum sie nicht zurück gekommen sind.

Ich werde mit Nerosch nach unten gehen und nachsehen, was passiert ist. Sollte es sich bewahrheitet haben, dass alle dort unten tot sind und ich auch die Gründe dafür kenne, dann werde ich entsprechend handeln. Wie dies aussehen wird, wird sich erst dort unten zeigen. Sollten es doch diese Trolle mit einen hinterhältigen Angriff geschafft haben, alle zu überwältigen, dann werde ich nicht so wahnsinnig sein und mich ihnen alleine im Kampf stellen, da mir auch mein Leben lieb ist und es niemanden bringt, wenn keiner von dieser Expedition zurück kommt. Ob sich da unten andere Zwerge befinden, die uns gefolgt sind, um das Erz selber abzubauen, bezweifle ich aber ich kann es auch nicht verneinen, da die Erlöse des Erzverkaufes immer allen zu Gute kamen und sich in den alten Zeiten keiner der Zwerge darüber beklagte, dass er zu wenig ab bekam.

Ich bat euch nur um eure Hilfe, wenn ihr es wollt. Ich will auch nicht, dass sich die eurige Gruppe entzweit, um mehr oder weniger Fremden, die nicht einmal ihrer eigenen Rasse angehören, zu helfen. Es ist eure Entscheidung und egal wie diese ausfällt, ich werde sie akzeptieren und nicht in Frage stellen, da dies mir nicht erlaubt ist.

Wir werden jetzt die notwendigsten Sachen packen, die wir dort unten brauchen und zum Eingang am Turm gehen, da sich dort ein direkter Eingang zu den unteren Räumlichkeiten befindet. Wer uns folgen möchte, der kann sich dort einfinden, wir werden eine angemessene Zeit noch warten, aber auch nicht mehr so lange, da die Zeit eilt und wenn es noch etwas zu retten gibt, dann ist diese Zeit mehr als kostbar !"

Ohne auf Reaktionen zu warten, beginnen die beiden Zwerge ihre Wasservorräte aufzufüllen, packen neben etwas Verbandmaterial auch etwas zu Essen ein, wobei es sich um das berühmte Zwergenbrot handelt, schauen sich noch einmal in ihrer alten Lagerstätte um und gehen an den dagebliebenen vorbei ohne noch ein Wort zu verlieren. Wenn man ihre Gesichtszüge genauer erkennen könnte, dann würde man ihnen ansehen, dass sie sich ihrer Sache bewusst sind und es für sie keinen anderen Ausweg gibt.

Kurze Zeit später erreichen Nerosch und Xanlosch die Turmtür und warten auf die, die ihnen folgen wollen.



Xanlosch's Home - Fortombla hortomosch !
Kein Support via Foren-PM - postet mehr im Forum.