Unglubig starrt Stone dem Zwerg hinterher.
"Xanlosch, ihr habt noch nicht einmal Fackeln. Ihr habt noch nicht einmal gefragt ob einer von uns Ausrstung brauchen knnte, die ihr eventuell in euren Kisten habt."
Stone ist fast sprachlos, aber nur fast.
"Ihr habt eure Mnner in ein Gebiet geschickt das ihr noch nicht einmal gesichert hattet," aber das sagt er schon nur noch ins Leere, die Zwerge sind schon weitergegangen.
Ratlos starrt Stone die anderen an, "der Zwerg rennt in sein verderben, wir mssen ihn aufhalten."
Stone luft den Zwergen hinterher, als er sie erreicht brllt er Xanlosch fast an, "Ihr seid kein Anfhrer, kein Soldat. Ihr seid ein Minenspezialist, aber kein Kmpfer. Wie kommt ihr auf den gedanken das solche Monster in der Lage sind eine ganze Kampftruppe erfahrener Zwerge zu besiegen. Zu Besiegen ohne das auch nur einem die Flucht gelingt. Man hat euch nicht ausgesandt Kmpfe auszutragen, man hat gedacht das hier alles verlassen ist. Ihr solltet nur die Mine begutachten. Und jetzt wollt ihr euch nicht eingestehen das ihr nicht darauf vorbereitet wart, wollt ihr jetzt auch noch in den Tod rennen? Dann erfahren eure Leute noch nicht einmal von der Gefahr die hier lauert, dann gehen noch mehr von euch in den sicheren Tod und niemand wird erfahren fr was eure Freunde gestorben sind".
Mit jetzt brechender Stimme sagt Stone, "wenn ihr jetzt da runter geht, dann sind sie alle auch noch umsonst gestorben. Und wir auch."
Ohne weitere worte geht Stone zur Turmtr und wartet darauf das der Zwerg voran geht. An der Tr macht Stone kurz halt, "Rashida, nehmt meine Armbrust. In ihr ist etwas verborgen der Reisende wei bescheid." langsam lehnt Stone die Armbrust mitsamt Kscher an die Wand.


Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)