Wasser tropft von den Hhlenwnden, durch die der Drow gleitet. Ein Troll war unvorsichtig genug sich an der letzten Weggabelung zu weit aus dem Gang zu wagen.
Diese Dummheit mute er mit seinem Leben bezahlen.
Ein kurzes Pfeifen, ein unglubiger Blick des Trolls und sein Kopf fiel vornber und kullerte durch den Gang, dicht gefolgt von dem dumpfen Aufprall seines Krpers.
Ein lsternes Lcheln huscht ber das Gesicht des Drow. Der Troll war eine willkommene Abwechslung nach dem langen kampflosen Marsch.
Er wischte seine Klinge an dem Troll ab, lie sie blitzschnell und sehr elegant in der Scheide auf seinem Rcken verschwinden.

Das Adrenalin pulsiert durch seinen Krper. Er kann aber keinen weiteren Gegner ersphen.
Ohne zu zgern setzt er seinen Weg fort.
Die Stimme in seinem Kopf wird lauter, ein sicheres Zeichen dafr, das er seinem Ziel schnell nher kommt.

Was mag der Grund dafr sein, das der Warlock nach ihm ruft ?
Lautlos luft er weiter, immer weiter, immer nher auf sein Ziel zu.

Whrend er so durch die Gnge eilt, erinnert er sich an Dinge aus seiner dsteren Vergangenheit.

Nach stundenlangem Laufen durch die Unterwelt, entscheidet Lynx sich fr eine Ruhepause.
Er prft seine Waffen und erneuert den grnlich schimmernen hochgiftigen Film auf seinen Klingen.
Dieses Gift lst seine Opfer lnger Leiden, es lsst das Fleisch der Opfer bei lebendigem Leibe rund um die Wunde faulen. Die Schmerzen, die durch dieses Gift entstehen, haben schon so manchen Gegner dazu bewegt sich nach der Vergiftung selbst zu richten, um dem Schmerz zu entfliehen. Das Gift an sich ist nicht tdlich, aber der Schmerz ...

Nachdem der Drow seine Ausrstung berprft hat isst er etwas Drrfleisch und begibt sich danach in eine mehrstndige Trance.