Lu kann Alriks gekrchzte Frage kaum beantworten.
"Ich bin mir nicht sicher. Im Burghof?"
Dann lsst er sich neben Alrik sinken.

Erschaudernd denkt er an die letzten Minuten zurck. Das Kreischen und Sthnen der Erde, die Schreie und seine kalte Angst kriechen wieder in sein Gedchtnis. Er hatte vor der hereinbrechenden Finsternis fliehen wollen, konnte jedoch zunchst vor Entsetzen keinen Flgelschlag machen. Als er dann vom Reisenden zur Flucht getrieben wurde, whlte er mit den sicheren Instinkten eines verwirrten Jungdrachens die falsche Richtung. Trmmerstcke rissen ihn schon kurz nach dem Start aus seiner Flugbahn und begruben ihn unter sich. Zu seinem groen Glck wurde er jedoch in einen Hohlraum geschleudert, whrend das umliegenden Gerll wenige Augenblicke spter einen groen Steinbrocken nur einen knappen Meter oberhalb abgebremste. Zitternd sa Lu in seinem Steinkfig, bis der Lrm rundum abflaute. Tausende Schrfwunden brannten an seinem Krper und die Unterseite seines rechten Flgels hatte er, ohne den Kopf zu verrenken, sonst auch nie betrachten knnen.
Langsam und vorsichtig arbeitete er sich aus dem immer wieder nachrutschendem Gerll und schleppte sich zu seinen Gefhrten. Sie wrden ihm sicher helfen.