Auch Glance begrüßt Rashida mit einem freundlichen Nicken, ein fragender Blick in des Reisenden finstere Mine wird von diesem erstmal ignoriert und nur Lu Ser, der den Abschluss macht, scheint sich zu freuen.

"Danke Stone", quittiert er dessen Kompliment, "Elfen meiden die Berge, soweit es geht, Zwerge unterhöhlen sie - nur Menschen scheinen diesen seltsamen Drang zu haben oben rauf zu klettern". Er schüttelt den Kopf. "Der Tempel ist ein, wie auch immer geartetes Bauwerk, also können wir davon ausgehen, dass es einen irgendwie begehbaren Zugang hat. Es wird sicher einen Weg durch die Berge geben, und dies ist sicher nicht der einzige Weg zurück - falls ihr überhaupt je zurück wollt?"

"Claw ist bereits auf der anderen Seite, und sieht sich dort um", informiert er die Anderen, "Lauf nur zu Lu Ser, sie kann ein geflügeltes Wesen als Unterstützung bestimmt brauchen", lauter ruft er dann den ständig in den Steinen herumstöbernden Streuner, "Alrik! Hier geht's lang! - lasst uns hier verschwinden", fügt er leiser hinzu, und geht hinter dem Drachen her in den Durchgang, dicht gefolgt von Bodasen, der, zwar wortkarg wie immer, ihm aber nicht mehr von der Seite weichen zu wollen scheint.


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)