Nachdem seine beiden Klingen von der Gruppe entwendet wurden, folgt er der Gruppe zwar ohne seine Hauptwaffen, aber doch nicht waffenlos. Nur ein Narr würde denken, das ein Drow sich alleine auf eine Waffenart verlassen würde.
Lynx versucht eine telepathische Verbindung zu dem Warlock aufzubauen um ihn über die aktuellen Begebenheiten zu unterrichten, damit in aller Ruhe ein Plan geschmiedet werden kann.

Bevor er der Gruppe in sicherem Abstand gefolgt ist, hat Lynx noch das Schlachtfeld nach nützlichen Waffen abgesucht und wurde auch fündig. Er fand 2 kleine Hand-Armbrüste bei denen lediglich die Sehnen gerissen waren.
Kurzerhand Schritt er zu dem toten Drow, der versteckt worden war und schnitt sich die benötigten Sehnen aus den Oberschenkeln des Toten um sie sofort zu präparieren, damit er sie bald ersatzweise für die Waffen nutzen konnte, bis er etwas geeigneteres gefunden hatte.

Und er hatte noch genug Stahl in seiner Montur um beruhigt weiterzuziehen. Die Gruppe hatte es nur auf seine Scimitars abgesehen, aber dafür sollen sie ihr Lektion noch erhalten.
"Lil alurl velve zhah lil velkyn uss." ( Das beste Messer ist das ungesehene. )

Er bleibt der Gruppe auf den Versen, jedoch weit genug entfernt um nicht entdeckt werden zu können.
"Lil waela lurth waela ragar brorna - lueth wund nind, kyorlin elghinn." ( Die Närrischen und Unachtsamen finden Überraschung - und unter ihnen wartet der Tod. )