Rashida geht zu den anderen hinüber. Wassertropfen perlen an ihr hinunter.
Sie hat ihre Wasserflsche gefüllt, Vorrat solcher Art kann nie schaden.

Freundlich, aber ernst wendet sie sich an Belix: "Woher meine Schrammen kommen? Nun, lass es mich mal so sagen: nicht jeder Kratzer kommt vom Spielen! Du musst aufpassen, wir hatten heute schon mehr Probleme mit feindlich gesinnten Wesen als uns lieb ist. Und wir sind alle ausgebildet, was das Kämpfen angeht!"

Ihr Blick schweift in die Richtung aus der die Gruppe herkam.

"Wir werden verfolgt, wieviele es sind, können wir nicht genau sagen. Es ist durchaus möglich, dass unsere Verfolger nicht mit Dir reden, sondern Dich gleich angreifen! Und ob es für Dich toll ist, wenn Du durch einen Kältezauber eingefroren wirst... ich wage es zu bezweifeln."

Ein Lächeln huscht auf das Gesicht der Kriegerin: "Belix, niemand will Dir Angst machen, vor allem ich nicht! Aber ich will sicher sein, dass Du begreifst, wie ernst die Lage hier ist."

Die Streiterin schaut in den Himmel: "An Deiner Stelle würde ich versuchen, vor Sonnenuntergang wieder auf der anderen Seite des Berges zu sein!"


Quem dei diligunt, adulescens moritur. Titus M. Plautus