Lu versteht nicht ganz, weshalb der Halbelf das leckere, klare Wasser mit dem leichten Schwefelaroma mit den eigenartigen Pflanzenresten verdorben hat. Um aber nicht weiter aufzufallen, die Kerbe im Topf scheint ihn ständig ermahnend anzustarren, nimmt auch er sich etwas von dem heißen Gebräu. In Ermanglung einer Tasse schüttet er dazu ein wenig Flüssigkeit in eine Pfote und schnüffelt noch einmal kritisch. Pfui, so roch es sonst nur auf der Krankenstube.
Da aber auch der kleine Drache durstig und ausgekühlt ist, würgt er die Flüssigkeit hinunter. Nein, ein, wie sagten die Ungeflügelten, Tee-Liebhaber würde er sicherlich nicht werden.

Seine Gefährten haben sich inzwischen Rashida zugewendet, die spricht, obwohl es eigentlich so aussieht, als schlafe sie. Ob sie gerade prophetisch redet? Lu rutscht vorsichtig etwas näher heran. Big Claw kümmert sich gerade um die Kriegerin und Lu spürt das sanfte Zupfen an den Kraftfäden. Da mischt er sich lieber nicht ein.

Seufzend blickt Lu in den Himmel, in dem mittlerweile kleine Schneeflocken tanzen. Rashida hatte doch die ganzen Kekse eingepackt. Ob sie wohl etwas dagegen hätte, wenn er ...
Er schnüffelt kurz an ihrem Rucksack und öffnet dann geschickt das Proviantfach auf der Suche nach einem weiteren Bissen des unglaublich leckeren Riesenkuchens.
Fündig geworden bricht er sich ein großes Stück Kuchen heraus und verschließt die Tasche dann wieder sorgfältig. Nachdem er seinen alten Liegeplatz noch einmal aufgeheizt und den Kuchen getrocknet hat, beginnt er letzteren genüßlich zu verspeisen.

Last edited by LuSer; 30/06/04 12:41 PM.