Glance starrt den Krieger fassungslos an - was fr eine abstruse Idee! Dieses wundervolle Artefakt, um das Generationen von Elfen, Zwergen, Menschen und wer wei welche Rassen noch gestritten hatten, bis irgend ein weises Wesen es teilte und so dem unbefugten Zugriff verbarg! "Ihr wollt WAS...?" stammelt er, "Das Tilvemaegsil zur Tragestange...?"

Aber dann holt ihn sein Verstand ein. So Unrecht hat der Krieger nicht. Als Waffe braucht er es im Moment sowieso nicht, und ausserdem hat er ja noch sein Kurzschwert. Und zu versuchen seine magische Kraft zu wecken wre jetzt auch nicht der Moment. Ausserdem, wenn er seine Angst davor bedenkt...

"hem, ja...", meint er zgernd, "stabil genug wre sie sicher. Selbst Ihr knntet sie nicht biegen - wenn sie das berhaupt zuliesse! Und Lu Ser knnte vielleicht einen Leichtigkeitszauber auf Rashida wirken; bei sich selbst kann er sowas - zeitweise zumindest", fgt er noch hinzu, in Erinnerung an ihre gemeinsame Erkundungstour. "Aber warten wir erstmal ab, vielleicht erholt Rashida sich ja, bis der Sturm nachlsst, und es wird gar nicht ntig".


In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)