Als ein warmer Strahl sein Gesicht berhrt, schlgt Glance die Augen auf - nur um sie gleich wieder, vom Sonnenlicht geblendet, zu schliessen. Er blinzelt und erhebt sich mhsam, denn seine Glieder sind steif von der unbequemen Haltung und dem steinigen Untergrund auf dem er eingeschlafen war.

Whrend er sich dehnt, schaut er sich um. Die Sonne kommt gerade hinter einer Bergspitze hervor, und hngt noch unter den Wolken, die allerdings aufgelockert und friedlich dahinziehen. Der Reisende steht schon - oder noch? - und wendet sich Glance nur kurz zu, durch dessen Lockerungsbungen irritiert. Big Claw und Alrik sind ebenfalls wachgeworden und strecken sich. Stone, offensichtlich auch gerade wachgeworden, sitzt noch und schaut auf Rashida.

Rashida hat einen Arm um Lu Ser gelegt, der wiederum sein Haupt auf ihren Bauch gebettet hat und mde ein halbes Auge riskiert ob aufwachen sich schon lohnt. Sie schlft unerschtterlich - anscheinend hat sie bei Sonnenaufgang ihre beste Tiefschlafphase.

Glance tritt neben den Reisenden und schaut in das Tal in der Ferne, in dem noch die morgendlichen Nebel wabern, weswegen man dort nichts erkennen kann. Der Hang vor ihnen, soweit man in berblicken kann, ist zerklftet und ziemlich steil. Auf direktem Weg wird der Abstieg nicht mglich sein, aber Glance kann den Anfang eines Saums ausmachen, der sich schrg zum Geflle hinunterzieht, leider in die stliche Richtung, der aber einigermassen begehbar erscheint - zumindest fr den Anfang.



In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)