Glance erreicht den von Lu Ser beschriebenen Rcksprung und schaut sich um.

In der Tat durchbricht ein Spalt die bergseitige Felswand, und es sind noch schwach Spuren knstlicher Bearbeitung zu erkennen. Offensichtlich hatte man einen natrlichen Spalt genutzt und ihn erweitert und gangbar gemacht. Es sind die Reste eines angelegten Weges, der aber schon lamnge nicht mehr regelmssig genutzt wird.

Glance wendet sich der Talseite zu. Das Plateau, auf dem er steht, ist immer noch auf etwa 2/3 der Hhe ber dem Tal, wie man inzwischen, da die Morgennebel dort sich verzogen haben, erkennen kann. Jedoch fallen die die Talseiten des Plateaus immer noch steil ab. Es msste aber eine Fortsetzung des Weges geben...



In times of crisis it is of the utmost importance not to lose your head (Marie Antoinette)