"Ich glaube das hat Zeit, zumindest sollten wir damit warten bis wir da unten sind.
Stone schaut Claw an, "es kann nicht gut für euch sein eine solche abseilung kurz nach einem Zauber zu machen. Wenn ihr nicht konzentriert seid?"
Stone beugt sein Knie, "es wird gehen. ich kann es noch aushalten. Wenn ich bei der Landung anstosse, was wahrscheinlich ist, wird euer Zauber obendrein auch noch umsonst sein."
Ohne weiter auf Claws antwort zu warten nimmt er von seiner Rolle mehrere der Riemen die für die Trage gedacht sind.
"Hier, die sind stabil genug uns zu halten," er grinst, "zumindest haben sie mich immer gehalten."
Er gibt jedem der drei restlichen Gefährten einen Riemen, und bevor Claw noch protestieren kann, rutscht er selbst an dem Seil herab.
Sein Gewicht trägt dazu bei das er schneller und schneller wird.
Glance hatte an alles gedacht, aber nicht an eine Methode des Bremsens.
Das wissen das der Riemen die reibung nicht ewig aushalten wird trägt nicht dazu bei das der Krieger sich wohler fühlt.
Stone sieht wie Glance sich bereit macht um ihn aufzufangen, "Weg, Weg," schreit er noch. Nur noch wenige Meter, Glance wird ihn niemals aufhalten können, dazu ist seine geschwindigkeit zu groß. Im geiste sieht er nur einen fliegenden Glance der von der Wucht des Aufpralls davongeschleudert wird.
Plötzlich ist der Riemen durchgescheuert, die reibung und das gewicht des Hüters sind zuviel. Nur der vorwärtsbewegung verdankt es Stone das er nicht die letzten Meter senkrech nach unten fällt.
Mit voller wucht knallt er gegen den Fels, seine Knie schicken sengenge Strahlen des Schmerz durch seinen Körper.
Nur mit mühe kann er sein Bewußtsein behalten.
Dann wartet er, darauf das der erste Schmerz abklingt, darauf das diese seltsamen Flecken vor seinen Augen verschwinden.
Als er sich wieder gesammelt hat merkt er das er kurz vor Glance liegengeblieben ist der ihn besorgt anschaut.
Als erstes starrt er auf die Riemen die er immer noch festhält, dann schaut er unter seine Verbände, das rechte Knie hat zwar einige neue blaue Flecken erhalten ist aber in ordnung, vor allem da der Rest seines Körpers sich in dieser beziehung angepasst zu haben scheint.
Beim linken Knie ist die blutung stärker geworden, und der dumpfe pochende Schmerz den er schon den ganzen Tag verspürt auch.
Stone schaut zu Glance hoch, "Ich brauche mal Urlaub"

Last edited by Stone; 10/07/04 05:34 PM.

Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile(Aristoteles)
Aber wenn man das einzelne nicht mehr beachtet, hat das ganze keinen Sinn mehr (Stone)