Beschmt senkt die Elfin den Kopf, als sie die Geschichte von Fenia Al'Elfanil hrt. Sie hatte vorschnell geurteilt.

Als aber AneAshin Mogador erwhnt, schnellt ihr Kopf ruckartig in die Hhe.

Big Claw hrt weiterhin sehr aufmerksam zu. Sie verscheucht die sich aufdrngenden Gedanken. Dafr war spter noch Zeit.

Nachdem AneAshin ihre Rede beendet hat, steht Big Claw auf und sucht eine Urne aus. Dahinein fllt sie die Asche Fenias. Sie trgt sie an ihren Sitzplatz und verstaut sie sicher in ihrem Rucksack.

Beim Anblick der vielen Speisen merkt sie den Hunger, der sich trotz der Ereignisse bei ihr einstellt. Sie fllt ihren Teller und beginnt zu essen.

Nun hat sie Zeit und Ruhe ber das Gesagte nachzudenken.

Also hatte sie ihr Gefhl beim Anblick dieses Tempels nicht getrogen. Wenn sie diese Gefhle schon als Kind hatte, dann war sie damals wohl schon ausersehen, diese lange Reise zu machen. Das erklrte nun auch ihre besondere Ausbildung durch die Eltern. Aber warum, wenn die Eltern es wuten, hatten sie nie mit ihr darber ausfhrlicher gesprochen?
Big Claw denkt auch ber Fenias Aufgabe und Tod nach. Das gleiche alte Blut fliet auch in ihren Adern? Und nun wird ihr die Ehre zuteil, die sterblichen berreste von Fenia Al'Elfanil zu bergen und an einen sicheren Ort zu bringen. Fr die Elfin gibt es nur einen Ort, der sicher und wrdig genug ist. Der Tempel in Mogador. Sie wird dafr sorgen, dass der Tempel bewacht und eine Tafel angebracht wird, die ber Fenia Al'Elfanil berichtet und so den nachfolgenden Generationen ihre groe Opferbereitschaft aufzeigt.

Whrend sie zu Ende isst, denkt sie ber die anderen Dinge nach, die AneAshin erzhlt hat. Es wrde nicht einfach werden, das Ziel zu erreichen. Und welche Siegel? Wo und was sind sie? Da werden morgen viele Fragen zu beantworten sein.




Genieße Dein Leben ständig, denn Du bist länger tot als lebendig.